Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich bin ratlos, wie soll ich meinem Freund vertrauen?

Ich bin ratlos, wie soll ich meinem Freund vertrauen?

21. Juli 2016 um 2:16

Hallo! Ich bin neu hier, aber ich fange mal an:

Bin 25 und fast 4 Jahre mit meinem Freund (26) zusammen. Die ersten 2,5 Jahre liegen super, zumindest für mich.
Doch vor einem Jahr ging mir mein Freund auf einem Festival fremd, auf das ich nicht mitkommen konnte, weil ich lernen musste.
Da habe ich sofort gemerkt, dass etwas nicht stimmte und er hat es mir auch gesagt. Für ca. 4 Monate waren wir im Prinzip kein paar. Er wollte aber immer mit mir schreiben und mich nicht loslassen, und ich selber hatte gar nicht mehr über sein Fremdgehen nachgedacht, nur darüber nachgedacht ihn wieder zurück zu erobern. Aber in den 4 Monaten, gab es ein zweites Festival, eine zweite Frau..doch mehr als eine Liebschaft schien daraus nicht geworden zu sein, denn eine gewisse Zeit danach kam er zu mir, und wollte wieder mit mir zusammen sein.

Er wusste nicht wieso ich die ganze Zeit durchgehalten habe, naja scheinbar weil ich ihn liebe. Und tatsächlich kamen wir dann wieder zusammen.

Bis vor ca. 2 Wochen lief eigentlich wieder alles gut. Nur hätte ich selber das Problem, dass die alten Geschichten immer mal wieder in mir aufkochten und es ab und zu zu Diskussionen kam. Diese haben ihn belastet, mich naja anscheinend die ganze Beziehung, weil er sich vor kurzem mit jemandem getroffen hatte;
Das bekloppte an der Geschichte ist, dass sie
Lesbisch ist und einfach nur mal kuscheln wollte, doch wie soll ich auf sowas reagieren.
Wie habe ich es herausgefunden? Komischerweise hatte er das Bett abgezogen gehabt, aber es war voller dunkler Haare. Da würde ich skeptisch und habe leider etwas geschnüffelt. Er war stinksauer, weil ich geschnüffelt habe und hat damit seine tat tatsächlich etwas runterspielen können. Doch hätte ich es nicht getan: hätte er mir davon jemals etwas erzählt?

Wir hatten bereits viele Gespräche, er weiß dass es nicht gut war, und wir wollen beide nicht Schluss machen. Beinahe wäre es zu einer offenen Beziehung gekommen, doch ich war mutig genug zu sagen, dass ich für sowas nicht gemacht bin.

Er hat es irgendwie akzeptiert,und haben abgemacht dass solche Treffen erstmal nicht stattfinden, sondern wir uns gemeinsam um seine Bedürfnisse kümmern werden.

Mein Problem ist, er hält die Freundschaft mit diesem lesbischen Mädchen dennoch aufrecht. Die beiden kennen sich schon länger und sind im Prinzip Freunde. Also kann ich einen Kontaktabbruch nicht verlange, er würde sich eh nicht daran halten.
Und schreibt ab und zu mir ihr. Zwar
Nur harmlose Sachen; aber ich fühle mich mulmig dabei, dass sie noch so präsent ist und er hat mir noch nicht genug Einsicht gezeigt.

Wie soll ich ihm in Zukunft vertrauen?
Er hat sich bei meinem Laptop bei allem ausgeloggt, er mag es nicht wenn ich auf sein Handy gucken will...

Nächste Woche bin ich 5 Tage weg, und habe ein ungutes Gefühl ihn alleine zu lassen.
Zwar hatten die beiden kein Sex, aber küssen und nackt kuscheln....das hat mich schon verletzt.

Was nun?
Grüsse

Mehr lesen

22. Juli 2016 um 8:29

Warum
kuschelt man nackt mit einem mann wenn man lesbisch ist? angezogen klar das ist ok aber nackt? versteh ich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2016 um 9:02

Dein
ungutes Gefühl ist ja mehr als berechtigt. Er hat dich mehrmals betrogen und irgendwie geschafft dir auch noch den schwarzen Peter in die Schuhe zu schieben, ihr kümmert euch beide um seine Bedürfnisse?! Das ist doch wohl lachhaft. Er kann die Finger nicht von fremder Haut lassen, was sollst du denn jetzt dagegen tun? Und woher weißt du ob seine Freundin lesbisch ist? Welche lesbische Frau kuschelt "nackt"(!!!) mit einem Kerl??? Darüberhinaus ist er nicht schwul, das heißt selbst wenn sie lesbisch ist, macht das ihn doch nicht blind ihr gegenüber, sexuelles Interesse war ja demnach bei ihm vorhanden. Er gibt dir absolut keinen Anlass ihm zu vertrauen... Du darfst nicht ins Handy schauen und er ist wütend weil du berechtigterweise ihm hinterher geschnüffelt hast, denn von alleine sagt er nichts. Sorry, eine Beziehung ohne Vertrauen klappt nicht, und es liegt nicht an dir, dass du kein Vertrauen zu ihm hast, er kann und will nicht monogam sein. Es mag sein, dass er dich liebt, aber diese liebe reicht nicht. Du gehst in dieser Beziehung kaputt. Es mag auch sein das du ihn liebst, aber vergesse dabei dich nicht selbst zu lieben. Manchmal muss man sich schweren Herzens von einer Geliebten Person trennen, weil diese Person einen zerstört.

Viel Glück und viel Kraft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen