Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich bin ratlos...

Ich bin ratlos...

30. Oktober 2014 um 12:41

Hallo ihr Lieben,
wahrscheinlich ist dieses Thema hier mal angeschnitten worden oder auch nicht, aber ich würde mich trotzdem sehr freuen wenn mir jemand einen Rat geben kann, da ich ziemlich ratlos bin..

Ich erkläre mal kurz die Situation. Also ich bin seit neun Monaten mit meinem Freund zusammen. Wir haben uns auf der Arbeit kennengelernt wo wir beide unsere Ausbildung machen bzw. gemacht haben. Einen Monat später nach dem wir zusammen gekommen bin habe ich gemerkt, dass ich schwanger bin. Was totaler Mist war... Nun ja, als ich ihm die Neuigkeit erzählt habe ist er sofort in Tränen ausgebrochen und hat mir gebeichtet, dass die Gerüchte die auf der Arbeit erzählt wird, nämlich das eine andere Auszubildende aus seinem Lehrjahr von ihm schwanger sein vermutlich stimmten. Ich war natürlich sehr geschockt und konnte es gar nicht fassen, zu mal er mich angelogen hat, als er behauptet hatte, dass das alles nur gelogen sei was auf der Arbeit erzählt wird.
Mir blieb im Endeffekt nichts anderes übrig als abzutreiben, was in manchen Ohren sich vielleicht total bescheuert anhört. Aber wie sollte ich, dass alles in dem Zustand schaffen?

Naja lange Rede, kurzer Sinn. Nach einem Vaterschaftstest kam dann das Ergebnis, dass er der Vater ist.

Er will aber mit dem Kind nichts zutun haben...

Mein Problem ist zum Einen wie ich damit umgehen soll und zum Anderen was soll ich denn machen wenn er doch Kontakt zu dem Kind haben will?
Wenn ja dann weiß ich nicht was ich machen soll, da meine Mutter von dem allem rein GAR NICHTS wissen darf, ansonsten ist diese Beziehung definitiv zum Scheitern verurteilt...

Ich hoffe das mit jemand helfen oder mir einen Rat geben kann.

Vielen Dank schonmal

Mehr lesen

30. Oktober 2014 um 13:04

Überleg dir mal lieber,
mit was für einem verantwortungslosem Idioten du da zusammen bist. Erst schwängert er zwei Mädels gleichzeitg (schon mal was von VERHÜTUNG gehört!!!!!) und dann will er nichts mit dem Kind zu tun haben und du findest das auch noch gut.
Sag mal gehts noch?
Du solltest dir mal lieber weniger Gedanken darüber machen, ob deine Mutter was dagegen hätte als viel mehr, warum du mit so jemanden unbedingt zusammmen sein möchtest?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2014 um 14:31

Danke supersonic
Klingt alles wahnsinnig unlogisch oder?
Ich habe mich leider Hals über Kopf in diesen "Mann" verliebt und das bevor ich überhaupt von dem allem wusste. Das ich das Kind unter den Umständen nicht bekommen wollte ist für mich auch ziemlich schlüssig auch wenn es nicht ganz nachvollziehbar für andere ist. Meine Mutter weiß von meiner Schwangerschaft, war sogar bei dem Abbruch dabei.
& nochmal zur Erklärung, dass hatte ich oben noch nicht erwähnt gehabt. Mein Freund wäre auch bei mir geblieben wenn ich mich für das Kind entschieden hätte. Er will nur mit dem Kind der anderen nichts zutun haben, weil er weder für sie noch für das Kind etwas empfindet. Ich habe auch niemals behauptet, dass ich das gutheiße, aber soll ich ihn zu etwas zwingen was er so überhaupt nicht will? Dafür bin ich nicht zuständig glaube ich.
Meine Entscheidung ist vielleicht nicht für jeden nachvollziehbar. Selbst für mich war es eine Zeit lang unverständlich was mich so handeln ließ. Aber ich bin noch wahnsinnig jung und ich glaube wenn man jung & noch nicht so erfahren ist darf man Fehler machen oder so handeln das es für Außenstehende nicht nachvollziehbar ist. Jetzt ist alles zu spät und die Vorwürfe bezüglich der Abtreibung berühren mich nicht mehr so wie noch vor ein paar Monaten oder Wochen.

So jetzt zu deinen Fragen supersonic:
Der Eingriff liegt jetzt schon fast ein halbes Jahr hinter mir & mittlerweile geht es bergauf. Ich hätte niemals gedacht das es so schlimm werden kann. Die ganzen Vorwürfe die ich mir gemacht habe und so weiter (vielleicht auch nicht ganz nachvollziehbar für andere).
Ich war sogar beim Psychologen, der mir überhaupt nichts gebracht hat & ich mir mehr oder weniger selbstgeholfen habe.

Nun mal zu meiner Mama.
Ich habe eigentlich ein richtig gutes Verhältnis zu ihr. Ich kann sie immer um Rat fragen, sie ist immer für mich da und und und. Wie eine Mutter nun mal so ist.
Sie wird aber für das alles kein Verständnis haben, da ihr Erzeuger sich damals mehr oder weniger einfach aus dem Staub gemacht hat & sich nie wieder bei ihr gemeldet hat. Sie kennt ihren richtigen Vater also gar nicht & außerdem habe ich sie wegen dem allem angelogen...
Ich war nach der beichte meines Freundes so wütend, dass ich ihr davon erzählt habe & da hat sie schon gesagt, dass ich Schluss machen soll & dann habe ich das später alles wieder zurückgenommen und gesagt das die andere Frau gelogen hat. Meine Mutter wird wahnsinnig enttäuscht von mir sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2014 um 16:02

Das ist ja gerade mein Problem..
Ich meine meine Mutter musste nie ohne Vater aufwachsen. Mein Opa hat sie ganz früh adoptiert und so war es für sie nie ein Problem, dass sie ihre "richtigen" Wurzeln nicht kennt. Mein Opa war immer für sie da.

Ich habe einfach richtige Angst was sie dann von mir hält wenn ich weiter mit meinem Freund zusammenbleiben würde. Ich glaube mich hat noch nie etwas so dermaßen fertig gemacht...

Das Problem an der ganzen Geschichte, ist ja das meine Familie gerade so einen Hintergrund hat & ich glaube das macht es auch so schwer für mich für meinen Freund genau das gleich zu empfinden wie vorher. Ich liebe ihn immer noch abgöttisch und habe noch nie zuvor für jemand etwas ähnliches empfunden und das macht mir noch mehr Angst. Ich will nicht das meine Mutter bzw der Rest meiner Familie ihn nicht mag oder schlecht von ihm denkt. Er ist ja eigentlich nicht so wie man den Anschein von ihm haben könnte.

Das es da draußen ein Kind gibt gibt, welches seine DNA trägt und eine Frau, die es aufzieht macht mich irgendwie wütend und ängstlich und traurig zugleich. Ich weiß nicht was ich davon halten soll. Manchmal denke ich gut wenn das zwischen uns funktioniert und er sein Kind doch kennenlernen will dann werde ich offen dafür sein & alles dafür tun damit es sich bei uns wohlfühlt. Aber im nächsten Augenblick hoffe ich einfach, dass das niemals passieren wird. Das es niemals Interesse an ihm hat oder umgekehrt. Mir macht das Angst.

Vor ein paar Tagen habe ich ihm gesagt, dass ich mit all dem nicht umgehen kann, weil mir jemand fehlt, mit dem ich reden kann, bei dem ich meinen Ärger und Frustration Luft machen kann. Ich habe ihm gesagt, dass es für mich keinen Sinn macht die Beziehung weiterzuführen. Aber durchziehen konnte ich es auch nicht.

Eigentlich wünsche ich mir nichts sehnlicher als, dass das nur ein Alptraum ist aus dem ich noch nicht wach geworden bin.

Ich habe wahnsinnige Angst vor der Zukunft...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2014 um 16:39

Ich war noch nie so verwirrt...
Da magst du wirklich richt haben.
Ich könnte an die Decke gehen vor Wut wenn ich darüber nachdenke und ich kann dir noch nicht mal genau erklären warum. Manchmal hasse ich sie einfach nur, weil sie genau wusste wie es meinem Freund dabei geht und sie ihm eigentlich gesagt hat, dass sie abtreibt. Sie hat nichts vom dem getan was sie gesagt hat. Mein Freund leidet wahnsinnig darunter, weil er JETZT noch kein Kind wollte und schon gar nicht mit ihr.
Ich bin jetzt auch kein Unmensch. Ich kann verstehen warum sie nicht abgetrieben hat und ich ziehe auch den Hut vor ihr.
Aber sie ist wie du schon sagtest auf eine ganz besondere Art mit ihm verbunden und wenn er dann noch Kontakt zu dem Kind will dann weiß ich auch nicht mehr weiter...

Ich fühle mich einfach wie ein Kleinkind, dass sich im Supermarkt auf den Boden wirft, weil es etwas will was es nicht kriegt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2014 um 17:04

Dann erwartet mich die Hölle
Vielen Dank ich könnte dich gerade echt umarmen für deine vielen und lieben Worte und hoffe es war nicht all zu anstrengend mit mir :-P

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2014 um 17:15

Hallo
ganz ehrlich was für ein WASCHLAPPEN ich könnte niemals mit so einem Hanswurst zusammen sein so jemanden könnte ich gar nicht lieben. Das Kind der anderen kann NICHTS für die Eltern und sollte auch dementsprechend behandelt werden. DU hast dich selbst für die Abtreibung entschieden die andere eben nicht damit musst du klar kommen. Und mach mit dem Heini schluss der kann gar nichts.

Mamas haben zun 99,999% recht musste ich selbst auch schon erfahren

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2014 um 9:51

Ihr habt alle leicht reden.
Es ist leicht zu sagen, dass er ein Waschlampen ist oder ein Betrüger oder sonstiges. Vielleicht ist es auch teilweise die Wahrheit, aber nur weil ich einen oder zwei Aspekte über ihn genannt habe, heißt das noch lange nicht, dass der Mensch dahinter vielleicht ein ganz anderer ist. Mein Freund ist nicht so kaltherzig & arschig oder sowas was.
Jeder kann sagen mach Schluss, der ist es nicht wert oder wie man mit so einem Menschen nur zusammen sein kann, würde ich wahrscheinlich auch machen wenn ich die Personen dieser Situation nicht kennen würde.
Aber eins kann ich euch sagen, ich habe versucht Schluss zu machen, es ging nur nicht. Ich konnte nicht, eben weil ich ihn Liebe. Kann vielleicht keiner nachvollziehen, aber meine Gefühle kann ich nun mal nicht abstellen.
Als ich ihn das erste Mal gesehen habe, hat mich das total umgehauen & da kannte ich die Wahrheit ja noch überhaupt nicht. Ich habe in der Zeit, in der ich mehr oder weniger einer Lüge geglaubt habe, noch nie so derartiges gefühlt wie bei ihm.
Ich weiß nicht, ob das jemand versteht & ich glaube, jemand der noch nie so empfunden hat wird das auch nie verstehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2014 um 5:53
In Antwort auf tini9893

Ihr habt alle leicht reden.
Es ist leicht zu sagen, dass er ein Waschlampen ist oder ein Betrüger oder sonstiges. Vielleicht ist es auch teilweise die Wahrheit, aber nur weil ich einen oder zwei Aspekte über ihn genannt habe, heißt das noch lange nicht, dass der Mensch dahinter vielleicht ein ganz anderer ist. Mein Freund ist nicht so kaltherzig & arschig oder sowas was.
Jeder kann sagen mach Schluss, der ist es nicht wert oder wie man mit so einem Menschen nur zusammen sein kann, würde ich wahrscheinlich auch machen wenn ich die Personen dieser Situation nicht kennen würde.
Aber eins kann ich euch sagen, ich habe versucht Schluss zu machen, es ging nur nicht. Ich konnte nicht, eben weil ich ihn Liebe. Kann vielleicht keiner nachvollziehen, aber meine Gefühle kann ich nun mal nicht abstellen.
Als ich ihn das erste Mal gesehen habe, hat mich das total umgehauen & da kannte ich die Wahrheit ja noch überhaupt nicht. Ich habe in der Zeit, in der ich mehr oder weniger einer Lüge geglaubt habe, noch nie so derartiges gefühlt wie bei ihm.
Ich weiß nicht, ob das jemand versteht & ich glaube, jemand der noch nie so empfunden hat wird das auch nie verstehen.

Klar verknallt war noch niemand hier
naja nachdem ich nu ein bisschen älter bin und durchaus auch schon verliebt war kann ich da schon mitsprechen. Also Verliebtheit íst schwachsinn warum? die Verliebtheit geht der Mensch dahinter bleibt! So einfach ist das.In 1 Jahr gibts das Kribbeln nicht mehr da entsteht dann entweder Liebe oder er geht dir einfach nur noch auf die nerven. Und dann kommt die Frage kannst du einen Hanswurst lieben der vö*** ohne Verhütung und dann sein Kind im stich lässt weil die Alte die er gevö*** hat nicht abgetrieben hat?

Deine Entscheidung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen