Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich bin nur noch ein Wrack

Ich bin nur noch ein Wrack

28. Dezember 2017 um 0:12 Letzte Antwort: 31. Dezember 2017 um 12:02

Ich hatte eine Affäre 6 Monate lang in meiner 14 Jährigen Ehe das erste mal.
Die Ehe läuft seit einigen Jahren eher schlecht als recht und wir leben mit unseren Kindern wie in einer WG zusammen.

Dann kam dieser Mann in mein Leben (ich kannte ihn aber schon seit einigen Jahren, wenn auch nur oberflächlig) und es machte booom, da ich auch in einer sehr labilen Situation war durch die ständigen Streitereien mit meinem Mann und wochenlanger Funkstille. Das Thema Scheidung wurde oft angesprochen, aber jeder war sich zu bequem tatsächlich den Schritt zu tun.

Dieser neue Mann tat mir gut. Er tat mir verdammt gut, auch wenn wir uns nur 1mal die Woche trafen, manchmal sogar alle 2 Wochen. Er beschenkte mich, war zärtlich und ich bekam sehr viel Zuneigung. Er war nie verheiratet hat keine Kinder. Ein totaler Genuß- und Lebemensch. Zwischen uns war so eine extreme Innigkeit die ich vorher nicht kannte. Ich verliebte mich unsterblich in diesen Mann und es erging ihm genau so. Er sagte oft er hat bei mir als Frau das erste mal das Gefühl angekommen zu sein. Er möchte mehr, er möchte mich im Alltag und nicht nur für ein paar Stunden. Jeden Tag rief er mich mehrmals an, telefonierten und simsten ständig. Auch wenn wir uns nicht ständig sahen, wusste der andere immer was der andere tut. War der andere einkaufen holten wir uns ständig Tipps beim anderen ob die Hose toll sei, die Jacke etc.

Zu Hause lief es immer schlechter und schlechter und das Thema Scheidung wurde immer konkreter besprochen. Ich wollte und möchte mit trennen. Das es immer schlechter lief ist in den letzten Monaten hauptsächlich mir zu verschulden da ich keinen Kopf mehr zu Hause hatte, nur noch an den anderen dachte. Ich weine viel, fühle mich schlecht. Möchte am liebsten meine Sachen packen und zu dem anderen ziehen, was ich aber nicht tun kann wegen der Kinder. Das schlimmer an der ganzen Sache ist, dass mein Mann ein sehr lieber Mensch ist nur unsere Liebe nicht mehr da ist. Und ich dadurch immer
Da mein Mann merkt das ich es ernst meine zu gehen, bittet und betelt er wie ein kleines Kind das wir weiterhin zusammen bleiben sollen. Er will sich ändern will alles für uns tun. Jetzt auf einmal nach Jahren will er etwas tun?! Ich fühle nichs ihm gegenüber, einfach nichts nur noch leere. Es ist zu viel kaputt.

Und in dem ganzen Theater merkte ich wie sich der andere Mann immer weniger meldet da er gerade im Urlaub ist. Nach meiner Frage ob alles ok sei, antwortete er, dass er einfach viel mit seinen Eltern unterwegs sei und zu erledigen habe. Und er einfach die Ruhe hier genießen möchte und viel Wanderungen macht. Ok so weit ist das auch ok.
Nach dem ich ihm gestern geschrieben habe das ich mich jetzt entgültig trennen werde und nach einer Wohnung suche, kam die Antwort: Ob ich mir denn sicher sei ein sicheres Nest verlassen zu möchten. Seine Antwort hat mich äusserst irritiert, da er ganz genau weiss wie es zu Hause um meine Ehe bestellt ist. Und dann fügte er hinzu, meine Kinder brauchen einen Vater und er sei doch ein Spinner und ein Verrückter und er weiss nicht ob er ein gutes Vorbild meinen Kindern wäre.
Ich war so extrem enttäuscht über diese Reaktion da ich diese nicht erwartet habe, nach so intensiven 6 Monaten. Da er oft gesagt hatte er will mich und er kann sich mit mir ein Leben bis zum Tod vorstellen. Dann schrieb er noch er freue sich so auf den Sommer und möchte den Sommer frei genießen und tun was er möchte. Ich verstehe das nicht. Vor 1 Woche schrieb er noch er wünschte sich so gerne ich wäre jetzt hier bei ihm im Urlaub und er würde so gerne so viele Sachen mit mir erleben. Zählte einige Sachen auf die ich alle toll finde.

Ich habe ihn gebeten mich nicht mehr anzuschreiben, wenn er nun so eine Auffassung für seine Zukunft habe. Er hat sich heute auch wirklich nicht mehr gemeldet. Ich schaue ständig aufs Handy mit der Hoffnung es kommt etwas von ihm. Ich bin total fertig mit meinen Nerven. Kann nur heimlich weinen, kann mit niemandem über meine Gefühle sprechen. Bin ein Wrack. Durch die belastende Situtation zu Hause bin ich seit Wochen auch nur noch kaputt, funktioniere nur noch. Bin nur noch fähig das nötigste zu erledigen.

Ich weiss nicht mehr wie es in meinem Leben weiter gehen soll. Ich bin 41 und fühle mich als ob das Leben für mich jetzt ein Ende hat. Ich verspüre seit Wochen keine Freude mehr, ausser in den wenigen Stunden als ich mit dem andern zusammen war, war es gut. Jetzt ist das wohl auch vorbei.

Mehr lesen

28. Dezember 2017 um 0:19

Tja deine Beziehung wirst du wohl ohne ihn klären müssen, wird wohl keinen bequemen warmwechsel geben....

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 0:22

Eine Trennung ist nie bequem ob mit neuem Partner oder nicht.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 0:32
In Antwort auf blume509

Eine Trennung ist nie bequem ob mit neuem Partner oder nicht.

Ich fand die Zeit vor der Trennung und bis zur Trennung am schwierigsten, danach wird es eine Erleichterung werden. Auch der Kontakt mit dem Vater ist friedlicher geworden.Meine Tochter blüht richtig auf.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 0:33
In Antwort auf blume509

Eine Trennung ist nie bequem ob mit neuem Partner oder nicht.

Arbeitest du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 0:52
In Antwort auf weltenwandlerin1

Arbeitest du?

ja. aber in Teilzeit durch die Kinder.
Ob ich es finanziell packe alleine über die Runden zu kommen, macht mir gar nicht so große Angst. Ich habe eher Angst vor der Reaktion meiner Familie und meiner Freunde. Ich habe Angst als Versagerin dazustehen, das ist auch ein großer Punkt der mich belastet, jeder wird mit dem Finger auf mich zeigen.
Ich weiss nicht wie anfangen eine Trennung bekannt zu geben. Ich wollte schon öfter mit meinen Eltern sprechen habe mich nie getraut. Sie lieben meinen Mann werden es nicht verstehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 0:56

Ich bin einfach so fertig. Ständig habe ich den Drang dem andern zu schreiben, aber habe so große Angst das wieder eine komische Antwort kommt oder eine Zurückweisung.
Ich kann das einfach nicht verarbeiten, die letzten 6 Monate waren so wunderschön mit ihm. Ich fühle mich wie ein weiterer Strich auf seiner Liste. Das macht mich so fertig. Zu Hause ist nur noch eine Qual.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 1:32
In Antwort auf blume509

Ich hatte eine Affäre 6 Monate lang in meiner 14 Jährigen Ehe das erste mal.
Die Ehe läuft seit einigen Jahren eher schlecht als recht und wir leben mit unseren Kindern wie in einer WG zusammen.

Dann kam dieser Mann in mein Leben (ich kannte ihn aber schon seit einigen Jahren, wenn auch nur oberflächlig) und es machte booom, da ich auch in einer sehr labilen Situation war durch die ständigen Streitereien mit meinem Mann und wochenlanger Funkstille. Das Thema Scheidung wurde oft angesprochen, aber jeder war sich zu bequem tatsächlich den Schritt zu tun.

Dieser neue Mann tat mir gut. Er tat mir verdammt gut, auch wenn wir uns nur 1mal die Woche trafen, manchmal sogar alle 2 Wochen. Er beschenkte mich, war zärtlich und ich bekam sehr viel Zuneigung. Er war nie verheiratet hat keine Kinder. Ein totaler Genuß- und Lebemensch. Zwischen uns war so eine extreme Innigkeit die ich vorher nicht kannte. Ich verliebte mich unsterblich in diesen Mann und es erging ihm genau so. Er sagte oft er hat bei mir als Frau das erste mal das Gefühl angekommen zu sein. Er möchte mehr, er möchte mich im Alltag und nicht nur für ein paar Stunden. Jeden Tag rief er mich mehrmals an, telefonierten und simsten ständig. Auch wenn wir uns nicht ständig sahen, wusste der andere immer was der andere tut. War der andere einkaufen holten wir uns ständig Tipps beim anderen ob die Hose toll sei, die Jacke etc.

Zu Hause lief es immer schlechter und schlechter und das Thema Scheidung wurde immer konkreter besprochen. Ich wollte und möchte mit trennen. Das es immer schlechter lief ist in den letzten Monaten hauptsächlich mir zu verschulden da ich keinen Kopf mehr zu Hause hatte, nur noch an den anderen dachte. Ich weine viel, fühle mich schlecht. Möchte am liebsten meine Sachen packen und zu dem anderen ziehen, was ich aber nicht tun kann wegen der Kinder. Das schlimmer an der ganzen Sache ist, dass mein Mann ein sehr lieber Mensch ist nur unsere Liebe nicht mehr da ist. Und ich dadurch immer
Da mein Mann merkt das ich es ernst meine zu gehen, bittet und betelt er wie ein kleines Kind das wir weiterhin zusammen bleiben sollen. Er will sich ändern will alles für uns tun. Jetzt auf einmal nach Jahren will er etwas tun?! Ich fühle nichs ihm gegenüber, einfach nichts nur noch leere. Es ist zu viel kaputt.

Und in dem ganzen Theater merkte ich wie sich der andere Mann immer weniger meldet da er gerade im Urlaub ist. Nach meiner Frage ob alles ok sei, antwortete er, dass er einfach viel mit seinen Eltern unterwegs sei und zu erledigen habe. Und er einfach die Ruhe hier genießen möchte und viel Wanderungen macht. Ok so weit ist das auch ok.
Nach dem ich ihm gestern geschrieben habe das ich mich jetzt entgültig trennen werde und nach einer Wohnung suche, kam die Antwort: Ob ich mir denn sicher sei ein sicheres Nest verlassen zu möchten. Seine Antwort hat mich äusserst irritiert, da er ganz genau weiss wie es zu Hause um meine Ehe bestellt ist. Und dann fügte er hinzu, meine Kinder brauchen einen Vater und er sei doch ein Spinner und ein Verrückter und er weiss nicht ob er ein gutes Vorbild meinen Kindern wäre.
Ich war so extrem enttäuscht über diese Reaktion da ich diese nicht erwartet habe, nach so intensiven 6 Monaten. Da er oft gesagt hatte er will mich und er kann sich mit mir ein Leben bis zum Tod vorstellen. Dann schrieb er noch er freue sich so auf den Sommer und möchte den Sommer frei genießen und tun was er möchte. Ich verstehe das nicht. Vor 1 Woche schrieb er noch er wünschte sich so gerne ich wäre jetzt hier bei ihm im Urlaub und er würde so gerne so viele Sachen mit mir erleben. Zählte einige Sachen auf die ich alle toll finde.

Ich habe ihn gebeten mich nicht mehr anzuschreiben, wenn er nun so eine Auffassung für seine Zukunft habe. Er hat sich heute auch wirklich nicht mehr gemeldet. Ich schaue ständig aufs Handy mit der Hoffnung es kommt etwas von ihm. Ich bin total fertig mit meinen Nerven. Kann nur heimlich weinen, kann mit niemandem über meine Gefühle sprechen. Bin ein Wrack. Durch die belastende Situtation zu Hause bin ich seit Wochen auch nur noch kaputt, funktioniere nur noch. Bin nur noch fähig das nötigste zu erledigen.

Ich weiss nicht mehr wie es in meinem Leben weiter gehen soll. Ich bin 41 und fühle mich als ob das Leben für mich jetzt ein Ende hat. Ich verspüre seit Wochen keine Freude mehr, ausser in den wenigen Stunden als ich mit dem andern zusammen war, war es gut. Jetzt ist das wohl auch vorbei.

Hi du Arme, das tut mir echt leid für dich.
Aber ich will ganz offen zu dir sein, und deshalb muß ich es so hart sagen!
Ich wette nämlich drauf daß deine Affäre eine Neue hat!
Denn all seine fadenscheinigen Aussagen deuten ganz klar darauf hin.
Was ein Gelaber von wegen Urlaub mit den Eltern und der richtige Vater für deine Kids. Nach Allem was er dir vorher so Verheißungsvolles über Euch erzählt hat, das passt einfach nicht zusammen! Nach meiner Meinung sind das nur billige Ausreden, weil er nicht die Eier hat dir die Wahrheit zu sagen! Und das sage ich dir als Mann!
Und daß er dich am liebsten bei sich im Urlaub dabei hätte sagt er doch nur weil er genau weiß, daß du sicher nicht nachkommen würdest! Ich weiß die Wahrheit kann echt weh tun, ber ich möchte dir Nichts vormachen, da es Alles nur noch schlimmer macht! Mein Rat an dich, überleg dir ob du deinem dich anflehenden Mann (was sicher nicht wirklich anziehend für dich ist) noch eine Chance geben willst! Zumindest bis du einen Anderen gefunden hast, der dir deine natürlichen weiblichen Bedürfnisse wirklich erfüllt! LG Andi

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 1:42

Danke für deine Worte. Ich denke nicht das er eine andere hat, was jetzt auch keine Rolle spielt.
Der Entschluss mich zu trennen geht mir schon lange durch den Kopf, unwichtig ob ich jemanden habe oder nicht. Nur diese Erfahrung in dieser eh schon schwierigen Situation hat mich nur noch mehr fertig gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 2:18
In Antwort auf blume509

Danke für deine Worte. Ich denke nicht das er eine andere hat, was jetzt auch keine Rolle spielt.
Der Entschluss mich zu trennen geht mir schon lange durch den Kopf, unwichtig ob ich jemanden habe oder nicht. Nur diese Erfahrung in dieser eh schon schwierigen Situation hat mich nur noch mehr fertig gemacht.

Ok, dann bleibt nur noch daß er Torschlußpanik bekommen hat, sprich Bindungsangst! Oder er hat ein Problem wegen deiner Kids! Glaub mir Eins von Beiden is der Fall!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 14:51

Ich würde schwer tippen, dass deine Affäre nie wirklich eine Trennung wollte. Für ihn war es, was es war: eine Affäre. Nicht mehr, nicht weniger. 
Das Süßholzgeraspel kommt in solchen Fällen meist, damit man sich darauf einlässt. Wenn es ernst wird und die Trennung umgesetzt werden soll, nehmen sie die Beine in die Hand.

Du solltest ihn streichen und zusehen, dich emotional zu stabilisieren. Danach kannst du deine Zukunft in Angriff nehmen, mit oder ohne Ehemann. 

14 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 15:08
In Antwort auf blume509

Danke für deine Worte. Ich denke nicht das er eine andere hat, was jetzt auch keine Rolle spielt.
Der Entschluss mich zu trennen geht mir schon lange durch den Kopf, unwichtig ob ich jemanden habe oder nicht. Nur diese Erfahrung in dieser eh schon schwierigen Situation hat mich nur noch mehr fertig gemacht.

das kann ich gut nachvollziehen, was in dir vorgeht.
aber mal abgesehen von deiner affaire, wir sind im in einem zeitalter, wo eine
scheidung kein scheitern bedeutet.
es sollte dir egal sein, was andere denken, das wird sich eh geben.
mach das, was du für dich und die kinder für am besten hälst.
und um auf den affairenmann zurückzukommen, ich denke mal, dass
er nicht mehr der jüngste ist, nie verheiratet, keine kinder und ist mit
den eltern zum wandern unterwegs...spricht viel dafür, dass er bindungsunfähig
ist und jetzt kalte füsse bekommt. möchtest du noch mehr ballast am bein haben als sowieso schon...??? schreib ihn nicht an und regel erst mal deine baustelle zu hause.
viel glück

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 15:56
In Antwort auf blume509

Ich hatte eine Affäre 6 Monate lang in meiner 14 Jährigen Ehe das erste mal.
Die Ehe läuft seit einigen Jahren eher schlecht als recht und wir leben mit unseren Kindern wie in einer WG zusammen.

Dann kam dieser Mann in mein Leben (ich kannte ihn aber schon seit einigen Jahren, wenn auch nur oberflächlig) und es machte booom, da ich auch in einer sehr labilen Situation war durch die ständigen Streitereien mit meinem Mann und wochenlanger Funkstille. Das Thema Scheidung wurde oft angesprochen, aber jeder war sich zu bequem tatsächlich den Schritt zu tun.

Dieser neue Mann tat mir gut. Er tat mir verdammt gut, auch wenn wir uns nur 1mal die Woche trafen, manchmal sogar alle 2 Wochen. Er beschenkte mich, war zärtlich und ich bekam sehr viel Zuneigung. Er war nie verheiratet hat keine Kinder. Ein totaler Genuß- und Lebemensch. Zwischen uns war so eine extreme Innigkeit die ich vorher nicht kannte. Ich verliebte mich unsterblich in diesen Mann und es erging ihm genau so. Er sagte oft er hat bei mir als Frau das erste mal das Gefühl angekommen zu sein. Er möchte mehr, er möchte mich im Alltag und nicht nur für ein paar Stunden. Jeden Tag rief er mich mehrmals an, telefonierten und simsten ständig. Auch wenn wir uns nicht ständig sahen, wusste der andere immer was der andere tut. War der andere einkaufen holten wir uns ständig Tipps beim anderen ob die Hose toll sei, die Jacke etc.

Zu Hause lief es immer schlechter und schlechter und das Thema Scheidung wurde immer konkreter besprochen. Ich wollte und möchte mit trennen. Das es immer schlechter lief ist in den letzten Monaten hauptsächlich mir zu verschulden da ich keinen Kopf mehr zu Hause hatte, nur noch an den anderen dachte. Ich weine viel, fühle mich schlecht. Möchte am liebsten meine Sachen packen und zu dem anderen ziehen, was ich aber nicht tun kann wegen der Kinder. Das schlimmer an der ganzen Sache ist, dass mein Mann ein sehr lieber Mensch ist nur unsere Liebe nicht mehr da ist. Und ich dadurch immer
Da mein Mann merkt das ich es ernst meine zu gehen, bittet und betelt er wie ein kleines Kind das wir weiterhin zusammen bleiben sollen. Er will sich ändern will alles für uns tun. Jetzt auf einmal nach Jahren will er etwas tun?! Ich fühle nichs ihm gegenüber, einfach nichts nur noch leere. Es ist zu viel kaputt.

Und in dem ganzen Theater merkte ich wie sich der andere Mann immer weniger meldet da er gerade im Urlaub ist. Nach meiner Frage ob alles ok sei, antwortete er, dass er einfach viel mit seinen Eltern unterwegs sei und zu erledigen habe. Und er einfach die Ruhe hier genießen möchte und viel Wanderungen macht. Ok so weit ist das auch ok.
Nach dem ich ihm gestern geschrieben habe das ich mich jetzt entgültig trennen werde und nach einer Wohnung suche, kam die Antwort: Ob ich mir denn sicher sei ein sicheres Nest verlassen zu möchten. Seine Antwort hat mich äusserst irritiert, da er ganz genau weiss wie es zu Hause um meine Ehe bestellt ist. Und dann fügte er hinzu, meine Kinder brauchen einen Vater und er sei doch ein Spinner und ein Verrückter und er weiss nicht ob er ein gutes Vorbild meinen Kindern wäre.
Ich war so extrem enttäuscht über diese Reaktion da ich diese nicht erwartet habe, nach so intensiven 6 Monaten. Da er oft gesagt hatte er will mich und er kann sich mit mir ein Leben bis zum Tod vorstellen. Dann schrieb er noch er freue sich so auf den Sommer und möchte den Sommer frei genießen und tun was er möchte. Ich verstehe das nicht. Vor 1 Woche schrieb er noch er wünschte sich so gerne ich wäre jetzt hier bei ihm im Urlaub und er würde so gerne so viele Sachen mit mir erleben. Zählte einige Sachen auf die ich alle toll finde.

Ich habe ihn gebeten mich nicht mehr anzuschreiben, wenn er nun so eine Auffassung für seine Zukunft habe. Er hat sich heute auch wirklich nicht mehr gemeldet. Ich schaue ständig aufs Handy mit der Hoffnung es kommt etwas von ihm. Ich bin total fertig mit meinen Nerven. Kann nur heimlich weinen, kann mit niemandem über meine Gefühle sprechen. Bin ein Wrack. Durch die belastende Situtation zu Hause bin ich seit Wochen auch nur noch kaputt, funktioniere nur noch. Bin nur noch fähig das nötigste zu erledigen.

Ich weiss nicht mehr wie es in meinem Leben weiter gehen soll. Ich bin 41 und fühle mich als ob das Leben für mich jetzt ein Ende hat. Ich verspüre seit Wochen keine Freude mehr, ausser in den wenigen Stunden als ich mit dem andern zusammen war, war es gut. Jetzt ist das wohl auch vorbei.

So sehr ich deinen Schmerz verstehe und kenne, muss ich doch sagen, und das ist echt gar nicht böse gemeint, dass du total süß naiv bist. 
Der Jagdtrieb deiner Affäre ist jetzt gestillt. Nach sechs Monaten ist so die klassische Zeit, in der Millionene Männer abhauen, wenn die erste Poppzeit mit der Affäire vorbei ist und sie erkenntlich gibt, dass sie es doch tatsächlich ernst meint, wo er doch nur fi.. wollte. Klar, ALLES erzählt man der Affärenfrau, die gemeinsame Zukunft bis zumTot. Echt total süß, dass man dir diese These erzählen muss, obwohl du 40 bist. 
Also das kannst du selbst hier in dem Forum geschätzt 2 Millionen mal nachlesen. Oder gib mal das Stichwort "er meldet sich plötzlich nicht mehr" bei google ein. Du süße da bist du seit dem Mittelalter Nummer hundert Millioinen. Der Typ hat die beute erledigt und Tschüss, weg ist er. Natur des Mannes. 

Und dass du deinem Mann fremd gegangen bist. Oh jeh oh jeh. Schämen solltest du dich. Was man austeilt kommt zurück. 
Du bist ein ganz schön egoistischer Mensch und Frauen wie du haben es auch nicht anders verdient, dass sie so richtig schön verarscht werden. Tut mir leid, aber sechs Monate fremd po... geht gar nicht. Wie würdest du dich denn fühlen, wenn dein Mann schon seit sechs Monaten woanders in ein Bettchen steigt? 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 16:34
In Antwort auf blume509

Ich hatte eine Affäre 6 Monate lang in meiner 14 Jährigen Ehe das erste mal.
Die Ehe läuft seit einigen Jahren eher schlecht als recht und wir leben mit unseren Kindern wie in einer WG zusammen.

Dann kam dieser Mann in mein Leben (ich kannte ihn aber schon seit einigen Jahren, wenn auch nur oberflächlig) und es machte booom, da ich auch in einer sehr labilen Situation war durch die ständigen Streitereien mit meinem Mann und wochenlanger Funkstille. Das Thema Scheidung wurde oft angesprochen, aber jeder war sich zu bequem tatsächlich den Schritt zu tun.

Dieser neue Mann tat mir gut. Er tat mir verdammt gut, auch wenn wir uns nur 1mal die Woche trafen, manchmal sogar alle 2 Wochen. Er beschenkte mich, war zärtlich und ich bekam sehr viel Zuneigung. Er war nie verheiratet hat keine Kinder. Ein totaler Genuß- und Lebemensch. Zwischen uns war so eine extreme Innigkeit die ich vorher nicht kannte. Ich verliebte mich unsterblich in diesen Mann und es erging ihm genau so. Er sagte oft er hat bei mir als Frau das erste mal das Gefühl angekommen zu sein. Er möchte mehr, er möchte mich im Alltag und nicht nur für ein paar Stunden. Jeden Tag rief er mich mehrmals an, telefonierten und simsten ständig. Auch wenn wir uns nicht ständig sahen, wusste der andere immer was der andere tut. War der andere einkaufen holten wir uns ständig Tipps beim anderen ob die Hose toll sei, die Jacke etc.

Zu Hause lief es immer schlechter und schlechter und das Thema Scheidung wurde immer konkreter besprochen. Ich wollte und möchte mit trennen. Das es immer schlechter lief ist in den letzten Monaten hauptsächlich mir zu verschulden da ich keinen Kopf mehr zu Hause hatte, nur noch an den anderen dachte. Ich weine viel, fühle mich schlecht. Möchte am liebsten meine Sachen packen und zu dem anderen ziehen, was ich aber nicht tun kann wegen der Kinder. Das schlimmer an der ganzen Sache ist, dass mein Mann ein sehr lieber Mensch ist nur unsere Liebe nicht mehr da ist. Und ich dadurch immer
Da mein Mann merkt das ich es ernst meine zu gehen, bittet und betelt er wie ein kleines Kind das wir weiterhin zusammen bleiben sollen. Er will sich ändern will alles für uns tun. Jetzt auf einmal nach Jahren will er etwas tun?! Ich fühle nichs ihm gegenüber, einfach nichts nur noch leere. Es ist zu viel kaputt.

Und in dem ganzen Theater merkte ich wie sich der andere Mann immer weniger meldet da er gerade im Urlaub ist. Nach meiner Frage ob alles ok sei, antwortete er, dass er einfach viel mit seinen Eltern unterwegs sei und zu erledigen habe. Und er einfach die Ruhe hier genießen möchte und viel Wanderungen macht. Ok so weit ist das auch ok.
Nach dem ich ihm gestern geschrieben habe das ich mich jetzt entgültig trennen werde und nach einer Wohnung suche, kam die Antwort: Ob ich mir denn sicher sei ein sicheres Nest verlassen zu möchten. Seine Antwort hat mich äusserst irritiert, da er ganz genau weiss wie es zu Hause um meine Ehe bestellt ist. Und dann fügte er hinzu, meine Kinder brauchen einen Vater und er sei doch ein Spinner und ein Verrückter und er weiss nicht ob er ein gutes Vorbild meinen Kindern wäre.
Ich war so extrem enttäuscht über diese Reaktion da ich diese nicht erwartet habe, nach so intensiven 6 Monaten. Da er oft gesagt hatte er will mich und er kann sich mit mir ein Leben bis zum Tod vorstellen. Dann schrieb er noch er freue sich so auf den Sommer und möchte den Sommer frei genießen und tun was er möchte. Ich verstehe das nicht. Vor 1 Woche schrieb er noch er wünschte sich so gerne ich wäre jetzt hier bei ihm im Urlaub und er würde so gerne so viele Sachen mit mir erleben. Zählte einige Sachen auf die ich alle toll finde.

Ich habe ihn gebeten mich nicht mehr anzuschreiben, wenn er nun so eine Auffassung für seine Zukunft habe. Er hat sich heute auch wirklich nicht mehr gemeldet. Ich schaue ständig aufs Handy mit der Hoffnung es kommt etwas von ihm. Ich bin total fertig mit meinen Nerven. Kann nur heimlich weinen, kann mit niemandem über meine Gefühle sprechen. Bin ein Wrack. Durch die belastende Situtation zu Hause bin ich seit Wochen auch nur noch kaputt, funktioniere nur noch. Bin nur noch fähig das nötigste zu erledigen.

Ich weiss nicht mehr wie es in meinem Leben weiter gehen soll. Ich bin 41 und fühle mich als ob das Leben für mich jetzt ein Ende hat. Ich verspüre seit Wochen keine Freude mehr, ausser in den wenigen Stunden als ich mit dem andern zusammen war, war es gut. Jetzt ist das wohl auch vorbei.

was erwartest du? mitleid für deine unfähigkeit dich aus der comfort-zone zu bewegen? es scheint als wolltest du das große glück auf ewig, es liegt dir aber fern etwas dazu beizusteuern. etwa an deiner ehe zu arbeiten oder mit diesem affären-mann klartext zu reden.
sich jetzt als opfer von allen seiten zu betrachten ist aber eben - das bequemste...

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 19:32
In Antwort auf blume509

Ich hatte eine Affäre 6 Monate lang in meiner 14 Jährigen Ehe das erste mal.
Die Ehe läuft seit einigen Jahren eher schlecht als recht und wir leben mit unseren Kindern wie in einer WG zusammen.

Dann kam dieser Mann in mein Leben (ich kannte ihn aber schon seit einigen Jahren, wenn auch nur oberflächlig) und es machte booom, da ich auch in einer sehr labilen Situation war durch die ständigen Streitereien mit meinem Mann und wochenlanger Funkstille. Das Thema Scheidung wurde oft angesprochen, aber jeder war sich zu bequem tatsächlich den Schritt zu tun.

Dieser neue Mann tat mir gut. Er tat mir verdammt gut, auch wenn wir uns nur 1mal die Woche trafen, manchmal sogar alle 2 Wochen. Er beschenkte mich, war zärtlich und ich bekam sehr viel Zuneigung. Er war nie verheiratet hat keine Kinder. Ein totaler Genuß- und Lebemensch. Zwischen uns war so eine extreme Innigkeit die ich vorher nicht kannte. Ich verliebte mich unsterblich in diesen Mann und es erging ihm genau so. Er sagte oft er hat bei mir als Frau das erste mal das Gefühl angekommen zu sein. Er möchte mehr, er möchte mich im Alltag und nicht nur für ein paar Stunden. Jeden Tag rief er mich mehrmals an, telefonierten und simsten ständig. Auch wenn wir uns nicht ständig sahen, wusste der andere immer was der andere tut. War der andere einkaufen holten wir uns ständig Tipps beim anderen ob die Hose toll sei, die Jacke etc.

Zu Hause lief es immer schlechter und schlechter und das Thema Scheidung wurde immer konkreter besprochen. Ich wollte und möchte mit trennen. Das es immer schlechter lief ist in den letzten Monaten hauptsächlich mir zu verschulden da ich keinen Kopf mehr zu Hause hatte, nur noch an den anderen dachte. Ich weine viel, fühle mich schlecht. Möchte am liebsten meine Sachen packen und zu dem anderen ziehen, was ich aber nicht tun kann wegen der Kinder. Das schlimmer an der ganzen Sache ist, dass mein Mann ein sehr lieber Mensch ist nur unsere Liebe nicht mehr da ist. Und ich dadurch immer
Da mein Mann merkt das ich es ernst meine zu gehen, bittet und betelt er wie ein kleines Kind das wir weiterhin zusammen bleiben sollen. Er will sich ändern will alles für uns tun. Jetzt auf einmal nach Jahren will er etwas tun?! Ich fühle nichs ihm gegenüber, einfach nichts nur noch leere. Es ist zu viel kaputt.

Und in dem ganzen Theater merkte ich wie sich der andere Mann immer weniger meldet da er gerade im Urlaub ist. Nach meiner Frage ob alles ok sei, antwortete er, dass er einfach viel mit seinen Eltern unterwegs sei und zu erledigen habe. Und er einfach die Ruhe hier genießen möchte und viel Wanderungen macht. Ok so weit ist das auch ok.
Nach dem ich ihm gestern geschrieben habe das ich mich jetzt entgültig trennen werde und nach einer Wohnung suche, kam die Antwort: Ob ich mir denn sicher sei ein sicheres Nest verlassen zu möchten. Seine Antwort hat mich äusserst irritiert, da er ganz genau weiss wie es zu Hause um meine Ehe bestellt ist. Und dann fügte er hinzu, meine Kinder brauchen einen Vater und er sei doch ein Spinner und ein Verrückter und er weiss nicht ob er ein gutes Vorbild meinen Kindern wäre.
Ich war so extrem enttäuscht über diese Reaktion da ich diese nicht erwartet habe, nach so intensiven 6 Monaten. Da er oft gesagt hatte er will mich und er kann sich mit mir ein Leben bis zum Tod vorstellen. Dann schrieb er noch er freue sich so auf den Sommer und möchte den Sommer frei genießen und tun was er möchte. Ich verstehe das nicht. Vor 1 Woche schrieb er noch er wünschte sich so gerne ich wäre jetzt hier bei ihm im Urlaub und er würde so gerne so viele Sachen mit mir erleben. Zählte einige Sachen auf die ich alle toll finde.

Ich habe ihn gebeten mich nicht mehr anzuschreiben, wenn er nun so eine Auffassung für seine Zukunft habe. Er hat sich heute auch wirklich nicht mehr gemeldet. Ich schaue ständig aufs Handy mit der Hoffnung es kommt etwas von ihm. Ich bin total fertig mit meinen Nerven. Kann nur heimlich weinen, kann mit niemandem über meine Gefühle sprechen. Bin ein Wrack. Durch die belastende Situtation zu Hause bin ich seit Wochen auch nur noch kaputt, funktioniere nur noch. Bin nur noch fähig das nötigste zu erledigen.

Ich weiss nicht mehr wie es in meinem Leben weiter gehen soll. Ich bin 41 und fühle mich als ob das Leben für mich jetzt ein Ende hat. Ich verspüre seit Wochen keine Freude mehr, ausser in den wenigen Stunden als ich mit dem andern zusammen war, war es gut. Jetzt ist das wohl auch vorbei.

An einer kaputten Beziehung gibt es meist immer 2 Schuldige, wir kennen die Vorgeschichte nicht, aber ich sage mal ganz forsch dein aktuelles Leid ist hausgemacht.

Gehst fremd, stellst dich als Opfer dar und suchst im Internet nach Trost und Verständnis, weil kein fliegender Wechsel von einem Mann zum anderen geklappt hat....

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 19:40
In Antwort auf quze

An einer kaputten Beziehung gibt es meist immer 2 Schuldige, wir kennen die Vorgeschichte nicht, aber ich sage mal ganz forsch dein aktuelles Leid ist hausgemacht.

Gehst fremd, stellst dich als Opfer dar und suchst im Internet nach Trost und Verständnis, weil kein fliegender Wechsel von einem Mann zum anderen geklappt hat....

ähhmm ja, blödsinn, du musst es ja wohl wissen.
Ja das ich fremd gehe ist nicht toll. Das ich mich extrem vernachlässigt fühle durch meinen Mann ist Fakt. Was das sexuelle angeht, habe ich mich jahrelang dummgeschwätzt endlich etwas zu verändern. Alles organisiert, Vorschläge gemacht, Reizwäsche, Sexspielzeug und immer war das Ergebnis von ihm 08/15. Kein Bock auf Abwechslung und kein Bock auf Qualität. Bei ihm geht es nur um je mehr desto besser, ob Frau lust hat oder nicht spielt keine Rolle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 20:18
In Antwort auf blume509

ähhmm ja, blödsinn, du musst es ja wohl wissen.
Ja das ich fremd gehe ist nicht toll. Das ich mich extrem vernachlässigt fühle durch meinen Mann ist Fakt. Was das sexuelle angeht, habe ich mich jahrelang dummgeschwätzt endlich etwas zu verändern. Alles organisiert, Vorschläge gemacht, Reizwäsche, Sexspielzeug und immer war das Ergebnis von ihm 08/15. Kein Bock auf Abwechslung und kein Bock auf Qualität. Bei ihm geht es nur um je mehr desto besser, ob Frau lust hat oder nicht spielt keine Rolle.

Tja... Trotzdem ist dein Problem zu 100% selbstverschuldet. Statt in der  Ehe Konsequenz zu zeigen bis hin zur Trennung hat du den feigen Weg gewählt: Verlogenheit gepaart mit Realitätsflucht. Und der große 
​Verlierer? Bist du. Jahrelang in einer miesen Ehe und Emotionen an einen nicht existenten Traumprinzen sinnlos verschenkt. So geht es, wenn man den leichten Weg durchs Leben gehen will, statt an Problemen zu arbeiten.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 20:39
In Antwort auf blume509

ähhmm ja, blödsinn, du musst es ja wohl wissen.
Ja das ich fremd gehe ist nicht toll. Das ich mich extrem vernachlässigt fühle durch meinen Mann ist Fakt. Was das sexuelle angeht, habe ich mich jahrelang dummgeschwätzt endlich etwas zu verändern. Alles organisiert, Vorschläge gemacht, Reizwäsche, Sexspielzeug und immer war das Ergebnis von ihm 08/15. Kein Bock auf Abwechslung und kein Bock auf Qualität. Bei ihm geht es nur um je mehr desto besser, ob Frau lust hat oder nicht spielt keine Rolle.

Liebe(r ) TE, Danke für die Storie, immer wieder vom bösen bösen triebgesteuerten Menschen, oftmals über den Mann in seiner Verantwortungslosigkeit, hier den Junggesellen und das hilflose Weibchen, das eine Familie zerstört. Sicherlich ein Vorkommnis im realen Leben, doch wieder ein Vorurteil, welches nicht stets bestätigt werden kann. Wie die verstrahlte Frau auch, möchte ein "ewiger" Junggeselle sich in Sicherheit wiegen, das Richtige zu tun, bevor er Entscheidungen von großer Tragweite trifft.Wie wäre es damit: er spürt ihre Verstrahltheit, welche weniger mit Liebe als mit ihrem Fluchtversuch zusammenhängt? Und der Noch-Mann, ein hochbegabter Egomane/"Irrläufer"? 

Die Gesellschaftssatire aus dem Zeitalter des "Stolz und Vorurteil", äähm eine alltägliche Erzählung auf Gofeminin, über die vielen vielen bösen Menschen, für die es sich nicht lohnt, einen positiven Aspekt in Erwägung zu ziehen. 
 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 21:22
In Antwort auf blume509

Ich hatte eine Affäre 6 Monate lang in meiner 14 Jährigen Ehe das erste mal.
Die Ehe läuft seit einigen Jahren eher schlecht als recht und wir leben mit unseren Kindern wie in einer WG zusammen.

Dann kam dieser Mann in mein Leben (ich kannte ihn aber schon seit einigen Jahren, wenn auch nur oberflächlig) und es machte booom, da ich auch in einer sehr labilen Situation war durch die ständigen Streitereien mit meinem Mann und wochenlanger Funkstille. Das Thema Scheidung wurde oft angesprochen, aber jeder war sich zu bequem tatsächlich den Schritt zu tun.

Dieser neue Mann tat mir gut. Er tat mir verdammt gut, auch wenn wir uns nur 1mal die Woche trafen, manchmal sogar alle 2 Wochen. Er beschenkte mich, war zärtlich und ich bekam sehr viel Zuneigung. Er war nie verheiratet hat keine Kinder. Ein totaler Genuß- und Lebemensch. Zwischen uns war so eine extreme Innigkeit die ich vorher nicht kannte. Ich verliebte mich unsterblich in diesen Mann und es erging ihm genau so. Er sagte oft er hat bei mir als Frau das erste mal das Gefühl angekommen zu sein. Er möchte mehr, er möchte mich im Alltag und nicht nur für ein paar Stunden. Jeden Tag rief er mich mehrmals an, telefonierten und simsten ständig. Auch wenn wir uns nicht ständig sahen, wusste der andere immer was der andere tut. War der andere einkaufen holten wir uns ständig Tipps beim anderen ob die Hose toll sei, die Jacke etc.

Zu Hause lief es immer schlechter und schlechter und das Thema Scheidung wurde immer konkreter besprochen. Ich wollte und möchte mit trennen. Das es immer schlechter lief ist in den letzten Monaten hauptsächlich mir zu verschulden da ich keinen Kopf mehr zu Hause hatte, nur noch an den anderen dachte. Ich weine viel, fühle mich schlecht. Möchte am liebsten meine Sachen packen und zu dem anderen ziehen, was ich aber nicht tun kann wegen der Kinder. Das schlimmer an der ganzen Sache ist, dass mein Mann ein sehr lieber Mensch ist nur unsere Liebe nicht mehr da ist. Und ich dadurch immer
Da mein Mann merkt das ich es ernst meine zu gehen, bittet und betelt er wie ein kleines Kind das wir weiterhin zusammen bleiben sollen. Er will sich ändern will alles für uns tun. Jetzt auf einmal nach Jahren will er etwas tun?! Ich fühle nichs ihm gegenüber, einfach nichts nur noch leere. Es ist zu viel kaputt.

Und in dem ganzen Theater merkte ich wie sich der andere Mann immer weniger meldet da er gerade im Urlaub ist. Nach meiner Frage ob alles ok sei, antwortete er, dass er einfach viel mit seinen Eltern unterwegs sei und zu erledigen habe. Und er einfach die Ruhe hier genießen möchte und viel Wanderungen macht. Ok so weit ist das auch ok.
Nach dem ich ihm gestern geschrieben habe das ich mich jetzt entgültig trennen werde und nach einer Wohnung suche, kam die Antwort: Ob ich mir denn sicher sei ein sicheres Nest verlassen zu möchten. Seine Antwort hat mich äusserst irritiert, da er ganz genau weiss wie es zu Hause um meine Ehe bestellt ist. Und dann fügte er hinzu, meine Kinder brauchen einen Vater und er sei doch ein Spinner und ein Verrückter und er weiss nicht ob er ein gutes Vorbild meinen Kindern wäre.
Ich war so extrem enttäuscht über diese Reaktion da ich diese nicht erwartet habe, nach so intensiven 6 Monaten. Da er oft gesagt hatte er will mich und er kann sich mit mir ein Leben bis zum Tod vorstellen. Dann schrieb er noch er freue sich so auf den Sommer und möchte den Sommer frei genießen und tun was er möchte. Ich verstehe das nicht. Vor 1 Woche schrieb er noch er wünschte sich so gerne ich wäre jetzt hier bei ihm im Urlaub und er würde so gerne so viele Sachen mit mir erleben. Zählte einige Sachen auf die ich alle toll finde.

Ich habe ihn gebeten mich nicht mehr anzuschreiben, wenn er nun so eine Auffassung für seine Zukunft habe. Er hat sich heute auch wirklich nicht mehr gemeldet. Ich schaue ständig aufs Handy mit der Hoffnung es kommt etwas von ihm. Ich bin total fertig mit meinen Nerven. Kann nur heimlich weinen, kann mit niemandem über meine Gefühle sprechen. Bin ein Wrack. Durch die belastende Situtation zu Hause bin ich seit Wochen auch nur noch kaputt, funktioniere nur noch. Bin nur noch fähig das nötigste zu erledigen.

Ich weiss nicht mehr wie es in meinem Leben weiter gehen soll. Ich bin 41 und fühle mich als ob das Leben für mich jetzt ein Ende hat. Ich verspüre seit Wochen keine Freude mehr, ausser in den wenigen Stunden als ich mit dem andern zusammen war, war es gut. Jetzt ist das wohl auch vorbei.

weisst du, ws ich an diesem thread richtig bitter finde?
dass von dir nicht ein einziges wort der trauer über deine gescheiterte ehe fällt. dass du es bedauerst, dass ihr es als paar nicht geschafft habt, dass dein mann und du gescheitert seid.
nichts kommt da von dir.
du bisst ein wrack, weeil dein lover sich nicht mehr meldet.
ich hoffe, dein noch-mann bekommt diesen thread nie zu gesicht.

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2017 um 21:26

Hallo,

ich war in der gleichen Situation wie du, war verheiratet, wir haben zwei Kinder....es war immer schon etwas schwierig zwischen meinem Ex Mann und mir aber wir haben uns immer wieder zusammen gerauft. Dann kam ein Jahr, indem der Alkohol bei ihm immer mehr wurde, er unternahm nichts mehr mit uns, mich beachtete er gar nicht. Ich kämpfte lange doch es hieß immer ich bilde mir etwas ein, und die anderen würden mir alles einreden vorallem meine Eltern und Familie.
Durch die Arbeite lernte ich einen Mann kennen, es war nichts geplant und doch gab es zwischen uns beiden eine solche Anziehungskraft von der wir nicht ablassen konnten. Wir begannen eine Affaire, ich war zu diesem Zeitpunkt noch verheiratet er ist es heute noch.
Ich spürte seit langem wieder einmal was Liebe heißt, wir unternahmen viel zusammen und meist waren es alltägliche Sachen.
Die Situation zu Hause wurde dadurch nicht einfacher, ich fühlte mich Fehl am Platz funktionierte nur noch... wir stritten viel ihm passte nichts an mir, er wollte nicht das ich wieder Arbeiten ging,.....es kamen viele Kleinigkeiten dazu......ich suchte mir Hilfe bei einer Beratungsstelle redete viel,....wir gingen sogar einmal zusammen zu einer Beratung er eher widerwillig er sah darin keinen Sinn, da wir sowieso keine Probleme hatten.
Vor 1,5 Jahren nahm ich meine beiden Kinder und zog mit Sack und Pack aus, ging in meine alte Wohnung, baute mir ein neues Leben auf.......baute mein Elternhaus um damit wir mehr Platz haben.....
Meine Affaire war zwar immer an meiner Seite, aber er ist heute noch verheiratet.......ob wir unseren Weg schaffen oder nicht steht in den Sternen. Er war sicher ein Mitgrund aber nicht der Hauptgrund, du musst dich fragen ob du an einen Neuanfang mit deinem Mann einen Sinn siehst........ bei mir gab es damals zwei Möglichkeiten ich hätte es für die Kids tun können einen Neuanfang mit meinem Exmann, dann wär ich drauf gegangen oder ich beiß in den sauren Apfel bau mir ein neues Leben auf und sollte aus meiner Affaire eine Beziehung werden was ich mir sehr wünsche wäre das das I-Tüpfelchen. Ich hab mich schweren Herzens wegen meiner Kinder für das zweitere entschieden und bereue es heute keinen Tag.

Der Weg ist nicht leicht aber man schafft ihn... aber geh den Schritt nicht für einen anderen Mann mach ihn für dich.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Dezember 2017 um 2:46
In Antwort auf apfelsine8

weisst du, ws ich an diesem thread richtig bitter finde?
dass von dir nicht ein einziges wort der trauer über deine gescheiterte ehe fällt. dass du es bedauerst, dass ihr es als paar nicht geschafft habt, dass dein mann und du gescheitert seid.
nichts kommt da von dir.
du bisst ein wrack, weeil dein lover sich nicht mehr meldet.
ich hoffe, dein noch-mann bekommt diesen thread nie zu gesicht.

Vermutlich ist meine Trauer in den letzten 3 Jahren, vor allem in den letzten 2 Jahren durch mein ständiges Kämpfen und Hoffen auf eine bessere Ehe in einen „Egal-Zustand“ abgerutscht. Irgendwann stumpft man ab, nach so vielen Tränen und schlaflosen Nächten und einer Psychologischen Therapie weil man kurz vorm Burnout stand und emotional so kaputt war. Jetzt kann ich nur noch an meine Kinder und an mich denken das beste für uns zu erreichen, das meine Kinder diese trostlose Ehe nicht mehr anschauen müssen. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Dezember 2017 um 22:30

So ein Quatsch, wie als ob ihr mieses Leben durch 2x Sex pro Monat mit einer Affäre plötzlich supertoll wird. Das ist doch völlig weltfremd. Kopfschüttel.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2017 um 23:43
In Antwort auf sonnenwind3

Liebe(r ) TE, Danke für die Storie, immer wieder vom bösen bösen triebgesteuerten Menschen, oftmals über den Mann in seiner Verantwortungslosigkeit, hier den Junggesellen und das hilflose Weibchen, das eine Familie zerstört. Sicherlich ein Vorkommnis im realen Leben, doch wieder ein Vorurteil, welches nicht stets bestätigt werden kann. Wie die verstrahlte Frau auch, möchte ein "ewiger" Junggeselle sich in Sicherheit wiegen, das Richtige zu tun, bevor er Entscheidungen von großer Tragweite trifft.Wie wäre es damit: er spürt ihre Verstrahltheit, welche weniger mit Liebe als mit ihrem Fluchtversuch zusammenhängt? Und der Noch-Mann, ein hochbegabter Egomane/"Irrläufer"? 

Die Gesellschaftssatire aus dem Zeitalter des "Stolz und Vorurteil", äähm eine alltägliche Erzählung auf Gofeminin, über die vielen vielen bösen Menschen, für die es sich nicht lohnt, einen positiven Aspekt in Erwägung zu ziehen. 
 

Hey du, bitte schreib doch das nächste Mal in einem vernünftigen Deutsch, und nicht so ein gräßliches Kauderwelsch! Danke!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2017 um 23:48
In Antwort auf mareike981

So sehr ich deinen Schmerz verstehe und kenne, muss ich doch sagen, und das ist echt gar nicht böse gemeint, dass du total süß naiv bist. 
Der Jagdtrieb deiner Affäre ist jetzt gestillt. Nach sechs Monaten ist so die klassische Zeit, in der Millionene Männer abhauen, wenn die erste Poppzeit mit der Affäire vorbei ist und sie erkenntlich gibt, dass sie es doch tatsächlich ernst meint, wo er doch nur fi.. wollte. Klar, ALLES erzählt man der Affärenfrau, die gemeinsame Zukunft bis zumTot. Echt total süß, dass man dir diese These erzählen muss, obwohl du 40 bist. 
Also das kannst du selbst hier in dem Forum geschätzt 2 Millionen mal nachlesen. Oder gib mal das Stichwort "er meldet sich plötzlich nicht mehr" bei google ein. Du süße da bist du seit dem Mittelalter Nummer hundert Millioinen. Der Typ hat die beute erledigt und Tschüss, weg ist er. Natur des Mannes. 

Und dass du deinem Mann fremd gegangen bist. Oh jeh oh jeh. Schämen solltest du dich. Was man austeilt kommt zurück. 
Du bist ein ganz schön egoistischer Mensch und Frauen wie du haben es auch nicht anders verdient, dass sie so richtig schön verarscht werden. Tut mir leid, aber sechs Monate fremd po... geht gar nicht. Wie würdest du dich denn fühlen, wenn dein Mann schon seit sechs Monaten woanders in ein Bettchen steigt? 

Ja das stimmt leider was du sagst, is aber meiner Meinung nach ein echtes Armutszeugnis! Wenn ich als Mann eine Frau heiß finde und Sex mit ihr will, dann will ich den entweder wiederholen (wenn er gut war) oder kann mir sogar mehr mit ihr vorstellen! Ein ONS is für mich fast ein No Go!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2017 um 23:58

Ich kann dir nur aus eigener Erfahrung raten, such dir Hilfe bei einer Eheberatung und nicht hier, da kann man auch alleine hingehen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2017 um 23:58

Ich kann dir nur aus eigener Erfahrung raten, such dir Hilfe bei einer Eheberatung und nicht hier, da kann man auch alleine hingehen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Dezember 2017 um 12:02
In Antwort auf andy17104

Ja das stimmt leider was du sagst, is aber meiner Meinung nach ein echtes Armutszeugnis! Wenn ich als Mann eine Frau heiß finde und Sex mit ihr will, dann will ich den entweder wiederholen (wenn er gut war) oder kann mir sogar mehr mit ihr vorstellen! Ein ONS is für mich fast ein No Go!

und wenn er nicht gut war, der sex? ich verstehe deinen letzten satz nicht.
also wenn der sex gut war, wird er wiederholt und wenn der schlecht war, kannst
du dir mehr vorstellen, weil du ONS nicht gut findest???

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club