Forum / Liebe & Beziehung

Ich bin mit einem verheirateten mann zusammen

Letzte Nachricht: 31. Juli 2013 um 10:08
H
hava_11934958
29.07.13 um 18:31

hallo zusammen,

ich habe viel mitgelesen und mich nun entschlossen, selbst rat zu suchen.

seit neun Monaten bin ich mit meinem freund zusammen, er ist noch verheiratet. soweit ich weiß, sind sie schon über drei jahre auseinander und er trägt seinen ring nicht mehr.

als wir uns kennenlernten, wusste ich nicht genau um seine Situation, ich dachte eher, dass zwischen den beiden alles noch in Ordnung ist. ich habe ihn nie mit falschen augen angesehen, da ich mich nie in so etwas einmischen wollte.
am anfang haben wir eine ganz normale freundschaftliche, platonische Bindung gehabt. über die zeit hinweg, hat sich dann rauskristallisiert, dass da gar nichts mehr in Ordnung ist. wie gesagt, sind beide drei jahre nun auseinander, führen eigentlich getrennte leben.
beide wohnen noch im selben haus, schlafen aber in getrennten zimmern. er hat seinen eigenen Bereich.
mir wurde also klar und klargemacht, dass er eigentlich single ist.
also nahmen die dinge ihren lauf. wir sind nun 9 Monate zusammen. er lebt immernoch mit in der Wohnung und von Scheidung ist bis jetzt nur die rede. er hat einige kleine schritte unternommen, die erforderlich sind, Versicherungen etc. aber mehr ist nicht passiert.

wir beide haben eine schöne Basis, verstehen uns und wollen ungefähr das selbe. was das leben und auch die Erwartungen einer Partnerschaft betrifft. wir schreiben und telefonieren immernoch sehr oft. egal, wann ich zeit habe, ist er da. er nimmt sich die zeit. zwischenmenschlich passt es wirklich wie die faust aufs auge. seine noch-Ehefrau und ich sind sehr gegensätzlich.
eigentlich der perfekte mann für mich, zum heiraten -- welch Ironie --

ich hab mich immer rausgehalten, was die Trennung und die letztliche häusliche Trennung betrifft, allein schon wegen der kinder. außerdem wollte ich ihn nie unter druck setzen. bis jetzt hat das schon gut geklappt, aber neun Monate sind eine lange zeit und ich werde unruhig.

ich fange an, mir die hässlichsten Sachen auszumalen, dass z.b. alles nur ein fake ist, er vllt ein Doppelleben führt. dass sich vllt nie was ändern wird, und ich am ende der Deadline wirklich nur eine geliebte und keine Freundin war. und ich fange an ihn zu verurteilen, warum er mir so eine Situation aufgehalst hat. ich verliere mich selber und bin nicht mehr so entspannt, wie ich es mal war.

bereuen tu ich es eigentlich nicht, aber das ende ist nicht ersichtlich und das macht mir angst.

die frau tut mir natürlich leid, aber sie sind schon getrennt und ich bin NICHT der grund gewesen. das mag sich herzlos anhören, aber ich habe diesen part dieser Story schon tausendmal durchdacht, durchgekaut und habe nun ein ruhiges gewissen.

was soll ich machen? nägel mit köpfen? ganz oder gar nicht? das jahr voll rumbringen und hoffen?

eigentlich bin ich eine stabile frau, aber das haut mich aus den latschen.
für jeden rat/Meinung bin ich dankbar.

Mehr lesen

D
dianne_12374856
29.07.13 um 19:27

Ein offenes Gespräch?
Hat das schon stattgefunden?
Wenn du ihm sagst, wie du empfindest - ohne Vorwürfe, dann würde ich es auch nicht als "einmischen" empfinden.
Vielleicht hat er ja ganz plausible Gründe, wieso er sich noch nicht scheiden lassen will (z.B. Steuern).

Gefällt mir

H
hava_11934958
29.07.13 um 20:11

Danke
So simpel hab ich es noch gar nicht gesehn. Andererseits seh ich keinen Grund, warum man deshalb lügen sollte.
trotzdem bin ich um jede Sichtweise dankbar.
Wie gesagt, keine eheringe mehr... Wie erklärst du dir das?

Gefällt mir

H
hava_11934958
29.07.13 um 20:15
In Antwort auf dianne_12374856

Ein offenes Gespräch?
Hat das schon stattgefunden?
Wenn du ihm sagst, wie du empfindest - ohne Vorwürfe, dann würde ich es auch nicht als "einmischen" empfinden.
Vielleicht hat er ja ganz plausible Gründe, wieso er sich noch nicht scheiden lassen will (z.B. Steuern).

Andere sitten
Er hat sich selbst die deadline in diesem Jahr gesetzt... Aber kann ich das glauben? Das Jahr ist mehr als zur Hälfte vorbei, es ist nicht viel passiert.

Er will ohne Krieg gehen, seine noch Frau soll bis dahin ruhiger sein. Das ist nicht gerade die Regel, aber andere Länder, andere Sitten. Mehrere Gespräche haben stattgefunden, aber ich kann nicht Alles sagen was ich fühle, weil ich mich selbst auch schützen will. Blödsinn?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

H
hava_11934958
29.07.13 um 20:45

Das sagt alles
Ich nicht... Warum auch sollte man das nicht tun.

Aber danke für dein Beitrag.

Gefällt mir

D
dianne_12374856
29.07.13 um 22:57
In Antwort auf hava_11934958

Andere sitten
Er hat sich selbst die deadline in diesem Jahr gesetzt... Aber kann ich das glauben? Das Jahr ist mehr als zur Hälfte vorbei, es ist nicht viel passiert.

Er will ohne Krieg gehen, seine noch Frau soll bis dahin ruhiger sein. Das ist nicht gerade die Regel, aber andere Länder, andere Sitten. Mehrere Gespräche haben stattgefunden, aber ich kann nicht Alles sagen was ich fühle, weil ich mich selbst auch schützen will. Blödsinn?

Kommt darauf an,
was für eine Beziehung du dir mit ihm erhoffst.
Ich rede mit meinem Freund über alles, was mich irgendwie bedrückt. Aber ich kenne auch viele Paare, bei denen es nicht so ist, wo die eigenen Befindlichkeiten oft ausgeblendet werden.
Die Entscheidung liegt bei dir.

Allerdings würde ich an deiner Stelle auch langsam den Glauben verlieren. Mehr als die Hälfte des Jahres ist um und er hat bislang nur ein bisschen Kleinkram wie Versicherung geregelt?!

Gefällt mir

N
nikola_12248163
31.07.13 um 10:08

Meine meinung
leider geht aus deinen zeilen nicht hervor wie oft ihr euch seht? was ihr gemeinsam unternehmt? oder kommt er nur zum vögeln? schläft er am we bei dir? wenn er das alles nicht macht....???? ich hatte oder war mal selbst in einer ähnlichen situation. habe mich nach monaten erst entschieden. es gibt bei einer trennung auch wirtschaftliche gesichtspunkte ....was nützt dir ein mann der ev. dann vor der pleite steht? der vor sorgen gar keinen vernünftigen gedanken mehr fassen kann? wenn du ihn liebst dann gehört auch vertrauen dazu. sprech dich aus mit ihm. ich kenne einige überstürzte trennungen aus ehen die in der folge auch in der neuen beziehung aus dem oben genannten grund keine zukunft hatten u wenn einer sagt liebe geht über alles der spinnt!!!

Gefällt mir