Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich bin jetzt ganz mutig...

Ich bin jetzt ganz mutig...

7. September 2005 um 9:23

hallo an euch alle!
besonderes *wink* an fortunia und kleinesfinchen, die mir in den letzten tagen so nett und tröstend zur seite gestanden sind...


viele von euch kennen ja meine (langsam endlose) leidensgeschichte zur genüge...
ich hatte gestern wieder den ultimativen rückfall - nachdem es mir diese woche eigentlich RELATIV gut gegangen ist, ich hab mich gut ablenken können, hats mich gestern wieder total über den haufen geworfen. und ich weiß noch nicht mal wirklich warum...

ich hab einfac an ihn gedacht und dann wars vorbei! ich hab stundenlang nur mehr geheult und war total am ende. ich hab dann lange mit meiner mum geredet, die mir dann klipp und klar gesagt hat, dass ich endlich anfangen muss, mich mit dieser trennung auseinander zu setzen.
mir ist nämlich auch selber klar geworden, dass ich das nach 1 1/2 wochen immer noch nicht getan habe. ich hab am anfang 3 tage nur geheult und war verzweifelt, dann hab ich krampfhaft versucht, mich mit allem möglichen abzulenken und bloß nicht an ihm zu denken...
ich hab alle diese gefühle nicht an mich rangelassen, auch wenn ich oft fertig war oder es so gewirkt hat, als würde ich damit umgehen können - ich hatte einfach immer noch irgendwo im hinterkopf die fixe idee, dass es einfach nicht vorbei sein KANN / DARF / SOLL...
und daran hab ich festgehalten, ich hab ständig nach anzeichen gesucht, die mir beweisen dass ich doch noch eine chance habe, ständig alles was er gesagt hat bis ins kleinste detail zerlegt und analysiert und immer in jedem seiner blicke eine hoffnung für uns gesehen...

und jetzt hab ich eine entscheidung getroffen, weil es so einfach nicht mehr weitergehen kann! so kann ich noch 4 monate weitermachen, alles zerstückeln und mir fest einbilden, er "braucht nur zeit" oder er überlegt es sich bestimmt nochmal oder was auch immer...

ich werde ihm am freitag ein sms schicken, und werde ihn fragen, ob wir uns nicht auf neutralem boden treffen können und nochmal in ruhe über alles reden. ich bitte nicht und bettle nicht, ich appeliere nur an seine fairness (an die ich trotz allem immer noch glaube). ich mach ihm auch keine szene.
nur hab ich 1000 fragen und keine antwort und ich möchte einfach, dass wir drüber geredet haben, was WIRKLICH los ist, weil irgendwas muss ja sein, sonst macht man nicht von heute auf morgen ohne echten grund schluss...
und wenn er bereit ist, dann bekomm ich vielleich antworten auf das was mich so schrecklich quält und kann dann vielleicht damit umgehen.
und wenn nicht, dann weiß ich endgültig dass es aus ist - und vor allem hab ich dann das gefühl, ich hab alles getan was ich konnte!

ich hoffe, ich bring wirklich den mut auf, dieses sms zu schreiben.
es wird sicher schwer und wird mir sicher weh tun, aber ich MUSS doch endlich damit abschließen oder??

und das schlimmste ist: ich frag mich echt, ob ich mir nicht teilweise nur SO WAHNSINNIG GEWÜNSCHT habe, dass er der richtige für mich ist... und dass er es vielleicht einfach wirklich nicht war. dass er noch zu jung oder unreif dafür war oder wir einfach nicht zueinander gepasst haben...
aber warum hat er dann 1 monat lang sich jeden tag gemeldet und sich total bemüht und mich ständig überall hin eingeladen - da hab ich noch total abgeblockt und er hat sich trotzdem weiter bemüht...

aber das sind wahrscheinlich so sachen, die einfach so sind...

drückt mir auf jeden fall die daumen dass ich das hinbekomme!!!
freu mich aber auch über eure meinung!!! hoffe ich tu das richtige (zumindest für mich...)

Mehr lesen

7. September 2005 um 9:38

Schön, dass Du wieder hier bist
... und ich finde das sehr mutig, ihm eine SMS zu schicken! Aber vielleicht solltest Du ihn besser anrufen! Du weißt ja, ich persönlich habe nur schlechte Erfahrungen mit dieser SMSerei gemacht! Außerdem ist es viel einfacher, per SMS abzusagen, als es Dir direkt zu sagen!

Wenn Du ein gutes Gefühl hast, noch einmal mit ihm zu reden, dann tu's auf jeden Fall! Mach' ihm keine Vorhaltungen, fang' nicht an zu weinen! Bleib' einfach ruhig, aber nicht kalt - vielleicht sogar verständnisvoll! So wird er sich Dir gegenüber sicherlich einfacher öffnen können! Männer blocken ja so schnell, wenn sie Stellung beziehen sollen (also gerade in Liebesangelegenheiten )

Mein Ex hat total geblockt, weiß bis heute nicht, warum es nun definitiv aus ist! Und diese Ungewissheit ist ganz schön hart! Ich habe mehrmals versucht, mit ihm zu reden - zwecklos! Er hat mich permanent abgewimmelt und alles lief dann nur noch per SMS ab ...

Wenn Du die Chance hast, zu erfahren, warum er sich getrennt hat, dann nimm sie wahr! Denn dieses Rätselraten macht einen ganz schön fertig!

Ich habe jetzt noch häufig das Bedürfnis, ihn anzurufen, zu fragen, warum! Aber ich tu' es nicht, ich bekäme eh keine gescheite Antwort! Ein Armutszeugnis für ihn selbst! Darauf kann er nicht stolz sein!

Warum schickst Du ihm die SMS erst am Freitag? Tu's doch einfach schon heute! Bzw. ruf' ihn besser an!

Drücke Dich ganz lieb und freu' mich, dass Du so mutig bist

finchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2005 um 9:48
In Antwort auf kleinesfinchen

Schön, dass Du wieder hier bist
... und ich finde das sehr mutig, ihm eine SMS zu schicken! Aber vielleicht solltest Du ihn besser anrufen! Du weißt ja, ich persönlich habe nur schlechte Erfahrungen mit dieser SMSerei gemacht! Außerdem ist es viel einfacher, per SMS abzusagen, als es Dir direkt zu sagen!

Wenn Du ein gutes Gefühl hast, noch einmal mit ihm zu reden, dann tu's auf jeden Fall! Mach' ihm keine Vorhaltungen, fang' nicht an zu weinen! Bleib' einfach ruhig, aber nicht kalt - vielleicht sogar verständnisvoll! So wird er sich Dir gegenüber sicherlich einfacher öffnen können! Männer blocken ja so schnell, wenn sie Stellung beziehen sollen (also gerade in Liebesangelegenheiten )

Mein Ex hat total geblockt, weiß bis heute nicht, warum es nun definitiv aus ist! Und diese Ungewissheit ist ganz schön hart! Ich habe mehrmals versucht, mit ihm zu reden - zwecklos! Er hat mich permanent abgewimmelt und alles lief dann nur noch per SMS ab ...

Wenn Du die Chance hast, zu erfahren, warum er sich getrennt hat, dann nimm sie wahr! Denn dieses Rätselraten macht einen ganz schön fertig!

Ich habe jetzt noch häufig das Bedürfnis, ihn anzurufen, zu fragen, warum! Aber ich tu' es nicht, ich bekäme eh keine gescheite Antwort! Ein Armutszeugnis für ihn selbst! Darauf kann er nicht stolz sein!

Warum schickst Du ihm die SMS erst am Freitag? Tu's doch einfach schon heute! Bzw. ruf' ihn besser an!

Drücke Dich ganz lieb und freu' mich, dass Du so mutig bist

finchen

Doch nicht SO mutig
ich glaube nicht, dass ich es schaff, ihn anzurufen ohne total nervös und zittrig zu sein...
und ich will doch cool rüberkommen, er soll ja nicht das gefühl haben, ich bin total hysterisch. und bei einem sms hat er ein bisschen zeit sich das zu überlegen, wenn ich ihn anrufe dann muss er mir ja praktisch sofort eine antwort geben...
wir haben uns relativ viele sms geschrieben als wir noch zusammen waren, insofern hab ich also bei ihm noch keine schlechten erfahrungen gemacht.
und er hat mir ja auch 3 tage nach der trennung ganz normal zurückgeschrieben... ich vertrau einfach in der sache ein bisschen auf ihn und seine fairness.

und warumam freitag?? weil ich dann samstag und sonntag hab um mich auszuheulen und irgendwie damit fertig zu werden falls er mir zurückschreibt "lass mich in ruhe" oder so.
wenn sowas heute kommt, weiß ich nicht wie ich die restliche arbeitswoche überstehen soll, kann nicht im büro ständig heulen anfangen...
ich versuch mich nur ein bisschen zu schützen indem ich das wochenende vorschieb...
doof??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2005 um 9:56
In Antwort auf lyubov_12289371

Doch nicht SO mutig
ich glaube nicht, dass ich es schaff, ihn anzurufen ohne total nervös und zittrig zu sein...
und ich will doch cool rüberkommen, er soll ja nicht das gefühl haben, ich bin total hysterisch. und bei einem sms hat er ein bisschen zeit sich das zu überlegen, wenn ich ihn anrufe dann muss er mir ja praktisch sofort eine antwort geben...
wir haben uns relativ viele sms geschrieben als wir noch zusammen waren, insofern hab ich also bei ihm noch keine schlechten erfahrungen gemacht.
und er hat mir ja auch 3 tage nach der trennung ganz normal zurückgeschrieben... ich vertrau einfach in der sache ein bisschen auf ihn und seine fairness.

und warumam freitag?? weil ich dann samstag und sonntag hab um mich auszuheulen und irgendwie damit fertig zu werden falls er mir zurückschreibt "lass mich in ruhe" oder so.
wenn sowas heute kommt, weiß ich nicht wie ich die restliche arbeitswoche überstehen soll, kann nicht im büro ständig heulen anfangen...
ich versuch mich nur ein bisschen zu schützen indem ich das wochenende vorschieb...
doof??

Ok, im Büro weinen ...
... ist dann ein bisschen doof, das stimmt!

Ja, dann schreib' ihm eine SMS, aber nicht zu emotional! Vielleicht so: "Hey XY Hab' gerade an Dich gedacht und muss ehrlich gestehen, ich würde Dich gerne am WE mal wiedersehen! Magst Du? Würde mich sehr freuen! LG " Ich würde noch nichts von Deinen Fragen an ihn erwähnen, vielleicht schreckt ihn das dann ab und er sagt direkt ab! Wenn er es dann trotzdem tun sollte, würde ich ihm schreiben: "Um ehrlich zu sein, sind noch nicht alle meine Fragen an Dich so wirklch beantwortet, daher möchte ich Dich gerne nochmal treffen! Ich hab' Dich einfach zu lieb, um mit dieser Ungewissheit leben zu können!" Vielleicht so in der Art!

Wenn er dann wieder absagen solle, dann musst Du es hinnehmen, so wie ich es musste! Hart, aber es wird Dich nicht umbringen - Hey, ich lebe doch auch noch Und es geht mir von Tag zu Tag besser!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2005 um 10:10
In Antwort auf kleinesfinchen

Ok, im Büro weinen ...
... ist dann ein bisschen doof, das stimmt!

Ja, dann schreib' ihm eine SMS, aber nicht zu emotional! Vielleicht so: "Hey XY Hab' gerade an Dich gedacht und muss ehrlich gestehen, ich würde Dich gerne am WE mal wiedersehen! Magst Du? Würde mich sehr freuen! LG " Ich würde noch nichts von Deinen Fragen an ihn erwähnen, vielleicht schreckt ihn das dann ab und er sagt direkt ab! Wenn er es dann trotzdem tun sollte, würde ich ihm schreiben: "Um ehrlich zu sein, sind noch nicht alle meine Fragen an Dich so wirklch beantwortet, daher möchte ich Dich gerne nochmal treffen! Ich hab' Dich einfach zu lieb, um mit dieser Ungewissheit leben zu können!" Vielleicht so in der Art!

Wenn er dann wieder absagen solle, dann musst Du es hinnehmen, so wie ich es musste! Hart, aber es wird Dich nicht umbringen - Hey, ich lebe doch auch noch Und es geht mir von Tag zu Tag besser!

Ja so in etwa
hab ich mir das schon auch gedacht, nur ein bisschen weniger emotional.
er soll einfach schon merken, dass er mir nicht egal ist und dass ich das gerne klären würde - aber er soll auch nicht glauben, ich will ihn zu etwas zwingen, ihm eine szene machen oder sonst was.
einfach ganz cool und locker, ich hoff einfach drauf, dass er mir die chance gibt, einfach mit ihm zu reden!
und nicht mal deswegen, dass er vielleicht merkt dass er mich vermisst, einfach damit ICH endlich klarheit hab!!
ok, ein bisschen zum nachdenken bringen will ich ihn schon - aber ich kann ihn ja doch nicht zwingen...
leider...

nein, was wäre das dann für eine beziehung, wenn ich ihm so leid tu dass er aus mitleid zurück kommt!
nein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2005 um 10:24
In Antwort auf lyubov_12289371

Ja so in etwa
hab ich mir das schon auch gedacht, nur ein bisschen weniger emotional.
er soll einfach schon merken, dass er mir nicht egal ist und dass ich das gerne klären würde - aber er soll auch nicht glauben, ich will ihn zu etwas zwingen, ihm eine szene machen oder sonst was.
einfach ganz cool und locker, ich hoff einfach drauf, dass er mir die chance gibt, einfach mit ihm zu reden!
und nicht mal deswegen, dass er vielleicht merkt dass er mich vermisst, einfach damit ICH endlich klarheit hab!!
ok, ein bisschen zum nachdenken bringen will ich ihn schon - aber ich kann ihn ja doch nicht zwingen...
leider...

nein, was wäre das dann für eine beziehung, wenn ich ihm so leid tu dass er aus mitleid zurück kommt!
nein...

Ich würde das so machen:
Verabrede Dich mit ihm und gleichzeitig 2 Stunden später auch mit einer guten Freundin! Wenn Euer Date dann nicht so gut verlaufen sollte, kannst Du Dich hinterher von Deiner Freundin trösten lassen! Wenn es super laufen sollte, kannst Du ihr ja immer noch absagen!
Außerdem solltest Du natürlich super aussehen und ziemlich gut gelaunt auftreten (aber nicht zu übertrieben)! Trauerklöße schrecken ab Sei ruhig ein wenig selbstbewusst, aber greif ihn nicht an! Und stelle nicht zuuuu viele Fragen von wegen "Aber warum hast Du .... Warum tust Du ...." Gestehe auch ruhig ein, dass auch Du Fehler gemacht hast und das jetzt einsiehst ....

Aber ich denke, Du wirst ziemlich schnell merken, ob es noch ein Zurück gibt oder nicht! So wie Du ihn beschreibst, ist er ja eigentlich immer ziemlich lieb und fair gewesen! Das kann ich von meinem Ex nicht gerade behaupten! Er hat mir oft ins Gesicht gesagt, dass er mich liebt und mich ganz will und hat sich dann im nächsten Augenblick völlig anders, dem völlig entgegengesetzt verhalten! Ich glaube, "so Einer" ist Dein Ex nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2005 um 12:18
In Antwort auf lyubov_12289371

Ja so in etwa
hab ich mir das schon auch gedacht, nur ein bisschen weniger emotional.
er soll einfach schon merken, dass er mir nicht egal ist und dass ich das gerne klären würde - aber er soll auch nicht glauben, ich will ihn zu etwas zwingen, ihm eine szene machen oder sonst was.
einfach ganz cool und locker, ich hoff einfach drauf, dass er mir die chance gibt, einfach mit ihm zu reden!
und nicht mal deswegen, dass er vielleicht merkt dass er mich vermisst, einfach damit ICH endlich klarheit hab!!
ok, ein bisschen zum nachdenken bringen will ich ihn schon - aber ich kann ihn ja doch nicht zwingen...
leider...

nein, was wäre das dann für eine beziehung, wenn ich ihm so leid tu dass er aus mitleid zurück kommt!
nein...

Hey, alles klar bei Dir?
... oder bist Du in Deiner Arbeit vertieft?

Liebe Grüsse
finchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2005 um 12:39
In Antwort auf kleinesfinchen

Hey, alles klar bei Dir?
... oder bist Du in Deiner Arbeit vertieft?

Liebe Grüsse
finchen

Yep
bin schon noch da - hab nur grad einen mordsstress in der arbeit gehabt, muss da grad was blödes machen das ziemlich viel zeit und nerven in anspruch nimmt

klar werd ich superumwerfend aussehen, er soll doch wissen was er verloren hat *gg*
gut dass ich wenigstens darüber witze machen kann... ein licht am ende des tunnels...

ich mach ihm sicher keine szene mit geschrei und geheul, das ist absolut nicht mein stil. und ich mach ihm sicher auch keine vorhaltungen, aber ich MUSS ihn einfach fragen, warum er sich dann 4 monate SO bemüht und sich SO um mich gekümmert hat und mich SO in seine familie und bei seinen freunden einbezogen hat.
ob das alles nicht ernst gemeint war oder was? das MUSS ich einfach wissen, weil mich das momentan am meisten quält...
und falls ich doch heulen muss, werd ichs nicht vermeiden können, dann soll er wenigstens sehen, wie es mir geht. werd jetzt aber nicht hysterisch schluchzend vor ihm auf die knie sinken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2005 um 12:58

Wow, nun mal langsam!
darauf will ich ja gar nicht hinaus dass ich irgendwas aus ihm "rausquetsche" - ich WEIß ja auch noch gar nicht, ob es ihm das überhaupt wert ist, dass wir in ruhe drüber reden können...
nur - wenn du vielleicht meinen trennungs-beitrag gelesen hättest - dann wüsstest du, dass wir als wir uns getrennt haben, nicht wirklich drüber geredet haben... wir haben beide kein wort rausgebraucht und ich weiß einfach, dass wir reden sollten. das hätten wir schon tun sollen, als wir schluss gemacht haben, nur da war keiner von uns fähig.
und ich weiß auch, dass er drauf gewartet hab, dass ich was sage, und dass auch er noch viel zu sagen hätte...

und wie gesagt: NOCH steht ja nicht fest, ob es überhaupt dazu kommt!

außerdem wird er mich sicherlich nicht wieder weich kochen wie du schreibst, weil ER ja schluss gemacht hat, also warum sollte er das versuchen?? dann hätte er das schon lange getan! und er ist kein typ der großartig lügt und geschichten erzählt, er war immer ehrlich zu mir und darauf hoff ich einfach.
nicht jeder ist da gleich, manche machen das "aus den augen, aus dem sinn" und können so leichter abschließen - ICH kanns halt nicht, ICH hab halt das gefühl es ist noch viel zu klären...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2005 um 13:32

War ja auch nicht böse gemeint...
...ich weiß doch eh, dass ich mir zu 90% nur wünsche, dass wir nochmal zum reden kommen!
aber auch wenns nicht klappt - entweder meldet er sich gar nicht oder er schreibt mir echt "lass mich in ruhe", dann hab ich aber wenigstens klipp und klar die tatsache vor augen, dass wirklich 100%ig aus, schluss und vorbei ist...

mir ist schon klar, dass ich damit auch schön auf die schnauze fallen kann - aber wie ich schon geschrieben hab: dann hab ich wenigstens das gefühl, dass ICH alles dazu getan hab was ich konnte.
weil damit könnte ich nicht leben, wenn ich dann in ein paar wochen erfahren würd, dass ich mich einfach mal hätte melden sollen weil er drauf gewartet hat...
und dass er nicht von selbst redet - wie die männer halt meistens - ist mir schon auch klar. und mir ist auch klar, dass eigentlich von ihm was kommen müsste!
aber ich WILLS einfach für mich persönlich versuchen, damit ICH mir keine vorwürfe machen muss!
ich hab bis jetzt NIE für eine beziehung oder einen mann gekämpft, ich hab immer sofort aufgegeben und das kann und will ich diesmal nicht!

auch nix für ungut - wollt dich auch nicht angreifen!! ich hab nur so hart mit mir gerungen die letzten tage, und jetzt wo ich den entschluss gefasst hab, nicht einfach still zu sitzen und zu akzeptieren brauch ich einfach ein paar aufbauende worte...

blöd, ich weiß! aber so bin ich halt nunmal...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2005 um 13:41

@ oeny
Da hast Du sicher Recht, viele Männer können nicht reden, fühlen sich unter Druck gesetzt, wenn sie sich über Ihre Gefühle äußern sollen und schonmal gerade dann, wenn's unangenehm wird! Ich kenne das! Aber nicht alle Männer sind so! Meine Ex (ich war mit ihm sehr lange zusammen) konnte das sehr gut! Er war sogar derjenige, der häufig besser über seine Gefühle reden konnte als ich! Mein letzter Freund hat sich zurückgezogen, als ich quasi anfing zu sprechen! Anfing, Kritik an ihm auszuüben, ihn fragte, warum er mich so und so behandelt! Da bröckelte sein Sockel und sein perfektes Selbstbildnis war dahin! Das können viele Männer nicht ab! Aber dennoch kann ich verstehen, dass samsonite noch Fragen hat und diese geklärt haben möchte! Mir geht's auch so, bekomme halt nur keine Antworten darauf! Und das macht echt mürbe! Besser man weiß, warum man sich getrennt hat, als wenn man sich immer wieder die Frage stellen muss, hätte ich vielleicht irgend etwas besser machen können, hat ihm was an mir nicht gefallen und ich hätte es abstellen können?! 1000 Fragen, die dann offen bleiben ... und das ist nicht fair für den Zurückgelassenen! Ich glaube auch nicht, dass samsonites Ex sie gleich abschleppen möchte! Warum auch, dann hätte er sich ja auch schon früher melden können oder gar nicht erst Schluss machen brauchen!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2005 um 14:06

Ich wünsch dir alles...
Gute!!!
Hab vor kurzem was ähnliches mitgemacht und ich habe die Erfahrung gemacht dass es nicht gut ist den Anderen allzu schnell zu treffen. Ich hab mich am 24.07 von meinem Ex getrennt und 4 Wochen später haben wir uns getroffen...mir hat es nicht geholfen! Man nimmt sich vor dem Treffen noch vor ihn das zu fragen was einen beschäftigt aber zumindest bei mir war es so dass ich ihn gesehen habe und keine einzige Frage mehr über die Lippen gebracht hab. Er war in diesem Moment zu präsent. Triff dich mit ihm wenn du denkst es hilft dir über die Ungewissheit hinweg aber ich kann dir sagen dass es dir nicht gut tun wird. der gefühlsmäßige Abstand ist oft einfach noch nicht groß genug und es wird dir nur wehtun ihn zu sehen.
Egal für was du dich entscheidest, viel Glück dabei!!!

Lieber Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2005 um 14:07

Ich bin echt dankbar
für jede meinung und vor allem auch für die erfahrungen! weil ich dann vielleicht ein paar fehler vermeiden kann...

und wie gesagt: das ist jetzt ja nur die "was wäre wenn"-situation, noch weiß ich ja nicht, was kommt und ob wir zum reden kommen.
ich versuch auf mich aufzupassen, garantieren kann ich allerdings für nichts! aber ich hab nicht vor, mich auf ihn einzulassen, weil ich weiß dass ich damit nie fertig werden könnten, wenn wir jetzt nochmal miteinander schlafen würden oder so. ich glaub, das würde mir dann endgültig den rest geben - und so schön das auch mit ihm war und so sehr ich das auch vermisse - ich muss mich da selbst schützen!!!!

danke!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2005 um 14:12
In Antwort auf kleinesfinchen

@ oeny
Da hast Du sicher Recht, viele Männer können nicht reden, fühlen sich unter Druck gesetzt, wenn sie sich über Ihre Gefühle äußern sollen und schonmal gerade dann, wenn's unangenehm wird! Ich kenne das! Aber nicht alle Männer sind so! Meine Ex (ich war mit ihm sehr lange zusammen) konnte das sehr gut! Er war sogar derjenige, der häufig besser über seine Gefühle reden konnte als ich! Mein letzter Freund hat sich zurückgezogen, als ich quasi anfing zu sprechen! Anfing, Kritik an ihm auszuüben, ihn fragte, warum er mich so und so behandelt! Da bröckelte sein Sockel und sein perfektes Selbstbildnis war dahin! Das können viele Männer nicht ab! Aber dennoch kann ich verstehen, dass samsonite noch Fragen hat und diese geklärt haben möchte! Mir geht's auch so, bekomme halt nur keine Antworten darauf! Und das macht echt mürbe! Besser man weiß, warum man sich getrennt hat, als wenn man sich immer wieder die Frage stellen muss, hätte ich vielleicht irgend etwas besser machen können, hat ihm was an mir nicht gefallen und ich hätte es abstellen können?! 1000 Fragen, die dann offen bleiben ... und das ist nicht fair für den Zurückgelassenen! Ich glaube auch nicht, dass samsonites Ex sie gleich abschleppen möchte! Warum auch, dann hätte er sich ja auch schon früher melden können oder gar nicht erst Schluss machen brauchen!

LG

DANKE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
mir ist schon selber klar, dass ich mir viel herbeiwünsch, mir viel einbilde und vieles einfach nicht sehen will!

aber egal wie es ausgeht - dass es danach sicher mehr weh tut, und sicher auch noch sehr lange weh tut weiß ich - aber ich muss einfach irgendwas tun!
da wird man doch echt irre wenn man sich tausendmal überlegt was nun schief gelaufen ist und warum und wer schuld hat und wer nicht und und und...
und vor allem: es GIBT ja keinen GRUND!!! DAS ist es doch was mich so wahnsinnig macht!!
er hat keine andere, ich hab nichts falsch gemacht, es ist auch nicht so dass er mich nicht mehr mag - keiner dieser gründe ist vorgekommen.
einfach nur ein "ich weiß auch nicht, und ich kann halt einfach nicht so sein wie ich will wenn ich eine freundin hab" und das ist KEIN grund!!!!
weil wieso hat er dann 4 monate so sein können MIT freundin?? und wieso war er dann immer so nett und alles mir gegenüber???

ich will doch einfach nur eine antwort!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2005 um 8:53

Entscheidung...
soll ich es tun oder nicht??

ich hab gestern nochmal lang über alle beiträge und antworten nachgedacht, die ich bekommen habe.
vielleicht mach ich mir da ja wirklich nur etwas vor, wenn ich glaube, ich würde antworten bekommen - und vor allem wenn ich glaube, ich könnte damit umgehen!

ich muss es wahrscheinlich einfach akzeptieren dass er sich so entschieden hat, warum auch immer, und versuchen damit umzugehen!!
ewig nach dem grund suchen tut wahrscheinlich nur noch mehr weh - und so ist die trennung wenigstens fair und klar gelaufen. ich sollte mir das nicht kaputt machen, indem ich ihn zwinge mir etwas zu sagen, das er mir vielleicht gar nicht sagen will.
GÄBE es noch eine chance, hätte er sicher von sich aus auch schon lange etwas getan. und wenn ich jetzt unbedingt diese aussprache herbeizwing, dann zerstreiten wir uns vielleicht nur total und das wär auch schade.

ich sollte mir vielleicht einfach meine würde bewahren, es akzeptieren und wenigstens das positive sehen: nämlich dass wir so zumindest noch normal miteinander umgehen können wenn wir uns sehen, weil wir uns fair getrennt haben ohne uns mit worten zu verletzen.
sicher wird das nicht von heute auf morgen gehen, aber vielleicht in ein paar wochen, dass wir zufällig ins gespräch kommen wenn wir uns treffen, und nicht weil ich es mir einbilde dass wir nochmal reden müssten.
und vielleicht ist dann so ein gespräch auch besser und klärender, wenn es sich einfach ergibt...

oder???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2005 um 14:26
In Antwort auf lyubov_12289371

Entscheidung...
soll ich es tun oder nicht??

ich hab gestern nochmal lang über alle beiträge und antworten nachgedacht, die ich bekommen habe.
vielleicht mach ich mir da ja wirklich nur etwas vor, wenn ich glaube, ich würde antworten bekommen - und vor allem wenn ich glaube, ich könnte damit umgehen!

ich muss es wahrscheinlich einfach akzeptieren dass er sich so entschieden hat, warum auch immer, und versuchen damit umzugehen!!
ewig nach dem grund suchen tut wahrscheinlich nur noch mehr weh - und so ist die trennung wenigstens fair und klar gelaufen. ich sollte mir das nicht kaputt machen, indem ich ihn zwinge mir etwas zu sagen, das er mir vielleicht gar nicht sagen will.
GÄBE es noch eine chance, hätte er sicher von sich aus auch schon lange etwas getan. und wenn ich jetzt unbedingt diese aussprache herbeizwing, dann zerstreiten wir uns vielleicht nur total und das wär auch schade.

ich sollte mir vielleicht einfach meine würde bewahren, es akzeptieren und wenigstens das positive sehen: nämlich dass wir so zumindest noch normal miteinander umgehen können wenn wir uns sehen, weil wir uns fair getrennt haben ohne uns mit worten zu verletzen.
sicher wird das nicht von heute auf morgen gehen, aber vielleicht in ein paar wochen, dass wir zufällig ins gespräch kommen wenn wir uns treffen, und nicht weil ich es mir einbilde dass wir nochmal reden müssten.
und vielleicht ist dann so ein gespräch auch besser und klärender, wenn es sich einfach ergibt...

oder???

Hey Du
Endlich komme ich zum antworten

Ich habe noch ein Weilchen darüber nachgedacht was ich an Deiner Stelle tun würde! Und vielleicht hast Du wirklich Recht! Ich würde ihn vielleicht nicht gerade auf ein klärendes Gespräch bitten, aber dennoch musst Du Dich jetzt auch nicht vor ihm verstecken! Was denkst Du, hättest Du denn Lust, ihn mal wiederzusehen? Geht ihr in die gleichen Läden Abends? Geh' doch mal mit Freundinnen los und schau' wie er sich Dir gegenüber verhält! Ich denke, Du wirst sehr schnell merken, ob er Lust auf Kontakt hat oder eher auf Distanz geht! Und wenn er dann keine Anstalten macht, auf Dich zuzugehen, dann hast Du denke ich mal eine eindeutige Antwort!

Ich habe auch schon darüber nachgedacht, was der Trennungsgrund sein könnte! Ich denke, ich kann mir nicht anmaßen, einen Grund für Euch zu finden, dafür kenne ich Euch einfach auch gar nicht gut genug - und Deinen Ex-Freund ja schonmal gar nicht! Aber ich hatte so überlegt, ob es ihn vielleicht ein wenig belastet haben könnte, dass Du vorherig so schlechte Erfahrungen mit Deinen Ex-Freunden gemacht hast und es ihm zu viel wurde, Dir zu beweisen, dass er anders ist! Dass es ihm vielleicht zu viel wurde, sich um Dich "zu kümmern" wie Du es ausgedrückt hast! Vielleicht konnte er Dir permanent anmerken, dass Du Dich sehr auf ihn fixiert hast und er dadurch ein schlechtes Gewissen hatte, weil er nicht so viel Zeit mit Dir verbringen wollte/konnte wie Du es Dir gewünscht hast! Vielleicht hat ihn das unter Druck gesetzt! Er braucht möglicherweise seine Freiheit, aber auch Dich! Und das klappte nicht so ganz! Hmm, könnte da eventuell ein klein wenig was dran sein? Na ja, vielleicht liege ich auch total verkehrt und es ist ganz anders ....

Aber glaub' mir, häufig ziehen sich Männer zurück, wenn man zuviel Zeit mit ihnen verbringen möchte! Ich habe das auf jeden Fall mit meinem Ex erlebt, nur DER hatte kein Standing und hat mit mir "sauber" Schluss gemacht! Ich darf gar nicht darüber nachdenken! Sonst werde ich gleich wieder wütend

Liebe Grüsse
finchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2005 um 14:30

samsonite hallo
ich finde klärende Gespräche immer gut, denn damit hört die Ungewissheit und Unklarheit auf.
Tapfer und mutig bist Du und ich bin mir auch sicher, dass es Dir weiter hilft.
Hab Vertrauen in Dich und Du schaffst das schon.
Auf alle Fälle drück ich Dir ganz fest die Daumen und bin in Gedanken bei Dir.

alles Liebe und viel Glück und Kraft
Fortunia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2005 um 14:47

@finchen + forunia
mensch, wenn das doch immer so einfach wäre...
ich werd noch irre schön langsam!! heute ist mal ein "guter" tag, sprich: einer, wo ich nicht von morgens bis abends nur ständig an ihn denken muss und immer kurz vorm heulen bin!! und es tut im moment nicht mehr SO schrecklich weh!

ich überleg allerdings schon den ganzen tag hin und her was ich jetzt wirklich tun soll...
mir ist nicht klar, womit es mir besser geht: mit einer aussprache oder wenn ich mich endlich damit auseinandersetze / abfinde.
das ist so schwer!
ich MÖCHTE ja eigentlich auch wissen, was wirklich los ist! aber ich hab mittlerweile kein gefühl mehr dafür... das ist jetzt schwierig zu erklären! aber in der ersten phase konnte ich nicht leben ohne ihn, dann wolle ich ihn zurück, dann nie wieder sehen, dann wieder mit ihm reden, dann endlich abschließen, dann wieder ein gespräch...
ich weiß nicht mehr was ich fühle!!
angst vor der zukunft ohne ihn, angst ihn mit einer anderen zu sehen - und die größte angst: dass ich mir eingestehen muss, dass es vielleicht doch nicht 100%ig das WAHRE gewesen ist...

und wie gesagt: ich will ihn auch nicht zu etwas drängen, weil ich dann alles kaputt machen würde, was wir jetzt noch haben - nämlich die tatsache, dass wir uns nicht im streit getrennt haben und uns nicht alle möglichen beleidigungen an den kopf geworfen haben...
was, wenn er mich dann für total hysterisch hält weil ich nicht loslassen kann??? dann hab ich ihn total verloren...

@fortunia: ich komm einfach zu keiner lösung, ich würd gern mit ihm reden - wenn ich nur jetzt schon wissen würde, wie und ob er reagiert...

@finchen: ich hatte eigentlich nie so das gefühl, dass ich so ein klammernder typ bin, ich hab ihm auch nie das gefühl geben wollen, er muss sich nur und ausschließlich um mich kümmern. ich hab mich immer um verständnis bemüht,und hab gesagt: klar, mach dir mit den jungs einen schönen abend, sehn wir uns halt morgen!
er weiß zwar ANSATZWEISE von meiner vorgeschichte, aber nur das von dem ex, der mich bedroht und terrorisiert hat. und ich bin ewig lange (fast 2 monate) nicht mit der geschichte rausgerückt, weil ich es ihm nicht antun wollte, dass er sich damit auseinandersetzen muss.
ich hab ihm das auch nur kurz und knapp erzählt, nicht im detail. und er wollte es schließlich von sich aus wissen, weil er mal nebenbei was mitbekommen hat.
und er nicht so reagiert, wie ich dachte. im gegenteil, er hat gesagt wenn er jemals rausfindet wer das war, dann bringt er ihn um (jetzt nicht wörtlich gemeint!!!!!!!!!).
aber vielleicht hat er sich wirklich einfach selber zuviel druck gemacht, mit job (er hatte es extrem stressig in den letzten wochen), kollegen (die gabs schließlich schon vor mir, kann er ja auch nicht einfach links liegen lassen), fußball-training und spiele, und dann noch ich...
vielleicht hatte er wirklich das gefühl, er vernachlässigt mich auch wenn ich nicht sage und hat deshalb entschieden, dass er es nicht kann mit mir??

nur was mach ich denn jetzt, ich bin echt verwirrt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2005 um 14:55
In Antwort auf lyubov_12289371

Entscheidung...
soll ich es tun oder nicht??

ich hab gestern nochmal lang über alle beiträge und antworten nachgedacht, die ich bekommen habe.
vielleicht mach ich mir da ja wirklich nur etwas vor, wenn ich glaube, ich würde antworten bekommen - und vor allem wenn ich glaube, ich könnte damit umgehen!

ich muss es wahrscheinlich einfach akzeptieren dass er sich so entschieden hat, warum auch immer, und versuchen damit umzugehen!!
ewig nach dem grund suchen tut wahrscheinlich nur noch mehr weh - und so ist die trennung wenigstens fair und klar gelaufen. ich sollte mir das nicht kaputt machen, indem ich ihn zwinge mir etwas zu sagen, das er mir vielleicht gar nicht sagen will.
GÄBE es noch eine chance, hätte er sicher von sich aus auch schon lange etwas getan. und wenn ich jetzt unbedingt diese aussprache herbeizwing, dann zerstreiten wir uns vielleicht nur total und das wär auch schade.

ich sollte mir vielleicht einfach meine würde bewahren, es akzeptieren und wenigstens das positive sehen: nämlich dass wir so zumindest noch normal miteinander umgehen können wenn wir uns sehen, weil wir uns fair getrennt haben ohne uns mit worten zu verletzen.
sicher wird das nicht von heute auf morgen gehen, aber vielleicht in ein paar wochen, dass wir zufällig ins gespräch kommen wenn wir uns treffen, und nicht weil ich es mir einbilde dass wir nochmal reden müssten.
und vielleicht ist dann so ein gespräch auch besser und klärender, wenn es sich einfach ergibt...

oder???

ODER? MHH liebe samsonite
ich kann mir denken, dass Du auch Angst vor dem Gespräch hast und wenn Du Angst davor hast, die Antworten nicht zu verkraften halte ich es allerdings auch für das beste noch damit zu warten.

Meine persönliche Entscheidung damals in einer ähnlichen Situation war, dass ich es wissen wollte und musste, damit ich abschließen kann, und nicht ständig das Gefühl haben wollte soviele unbeantwortete Fragen in mir zu haben.
Aber ich bin auch hart im nehmen UND die Antworten die ich bekam taten teilweise sehr weh!

Verlass Dich einfach auf Dein Bauchgefühl ich denke Du wirst merken, wann für Dich der Richtige Zeitpunkt da ist um mit ihm zu reden.
Alles Liebe
Fortunia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club