Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich bin in meine Mitarbeiterin verliebt - was nun?

Ich bin in meine Mitarbeiterin verliebt - was nun?

30. April 2015 um 20:52

Nachdem ich mich mit absolut niemanden darüber reden trau, dachte ich mir ich versuche mir von Euch Eure Meinung und Kommentare zu holen.

Ich bin Mitte 30, verheiratet und habe 2 Kinder. Seit einigen Monaten bin ich in einer neuen Firma und habe ein paar Mitarbeiterinnen. Eine davon hat es mir seit Anfang an angetan. Ich habe Sie (mitte 20) auf den ersten Blick sehr sympathisch gefunden und sie hat mir sehr gut gefallen. Die ersten Monate ging es so dahin, sie wurde mir immer sympathischer und ich fand sie immer süßer. Ich habe gemerkt dass sie ähnlich denkt wie ich, fast immer die gleiche Meinung hat und extrem nett ist.

Ich habe auch ein sehr gutes Arbeitsverhältnis und versuche sie immer zu unterstützen wenn sie Hilfe braucht und bevorzuge sie im Geheimen auch gegenüber den anderen. Ich vertraue ihr auch Sachen an die ich den anderen nicht anvertraue und lasse sie auch merken dass sie etwas Besonderes für mich ist.

So weit so gut, allerdings hat sich das ganze in letzter Zeit zu einem echten Verehren und einer großen Liebe gewandelt. Ich denke immer an Sie, auch das ganze Wochenende und Abends denke ich an sie. Ich habe das Gefühl sie ist echt meine Traumfrau. Das tut teilweise richtig weh im Herzen! Ich muss dazu sagen, ich habe absolut kein sexuelles Interesse, dafür ist sie mir viel zu kostbar für eine schnelle Nummer, nein sie ist einfach der wunderbarste Mensch den ich je erlebt habe.

Nun weiß ich einfach nicht weiter. Ich habe ersten absolut nicht vor meine Frau und schon gar nicht meine Kinder zu verlassen. Außerdem weiß ich auch absolut nicht wie Ihre Gedanken zu all dem sind. Ich weiß, dass sie einen Freund hat (das ist prinzipiell auch gut so) damit komme ich noch weniger in Verlegenheit.

Ich versuche das ganze zu verdrängen, es geht aber nicht. Sie weiß auch dass ich sie gerne habe, sie weiß dass ich sie bevorzuge. Ich habe auch schon so Kommentare fallen lassen wie: du bist einfach wunderbar, du bist ein Traum, einfach so nebenbei in Gesprächen. Ich weiß auch, dass sie mich gern hat, mehr weiß ich aber auch schon nicht. Ich habe schon öfters den Eindruck dass sie mich anschaut, und mir ist schon öfters aufgefallen, dass sie öfters emails von mir offen hat wenn ich bei ihr vorbeikomme (diese sind mit Fotos aus dem Adressbuch), die sie dann meistens schnell versucht zu schließen. Dies kann natürlich auch alles Einbildung sein.

Wenn ich an sie denke, dann denke ich dabei nie an Sex, sondern einfach nur bei ihr zu sein, Spaß zu haben in ihrer Nähe zu sein und sie vielleicht im Arm zu halten. Irgendwie würde ich sie gerne genauer kennenlernen, prinzipiell wirklich ohne Hintergedanken, vor allem ohne sexuellen Hintergedanken, ich weiß aber nicht wie ich es anstellen soll und zweitens ob das gut ist. Soll ich mich trauen sie zu fragen ob wir mal Pizzaessen gehen zum Plaudern und gleich dazu sagen das ist kein date? Ich würde echt gerne Zeit mit ihr verbringen, mit ihr plaudern, Spaß haben, bei ihr sein, ihr Komplimente machen und dass ohne zu achten dass es ja niemand anderer hört.

In der Arbeit ist es mir bisher sehr gut gelungen, dass ganze zu verheimlichen, die anderen MA bekommen zwar bestimmt mit dass ich Steffi lieber habe als die anderen, aber ich denke dies ist ja oft so dass ein Chef MA lieber hat als andere. Aber wenn ich mir ihr spreche dann nur geheim dass es niemand anderer hört, ich mag keinesfalls dass es jemand mitbekommt- Und zu ihr habe ich unendliches Vertrauen dass sie es auch für sich behaltet.

Ich wäre echt sehr froh darüber wenn ihr mir eure Ratschläge geben könnt. Ich bin wie gesagt ein absolut treuer, lieber Mensch, der nie und nimmer Frau und Kinder alleine lassen möchte, aber mein Herz tut so weh, weil ich sie so toll finde.

Danke

Mehr lesen

30. April 2015 um 21:09

.
Und was versprichst du dir von diesem Treffen das kein Date werden soll? Dass es dir danach besser geht? Dass es dir leichter fällt bei deiner Familie zu hause auf heile Welt zu spielen?
Natürlich wäre es möglich dass du bei näherem Kontakt mit ihr erkennst dass sie doch nicht so toll ist wie du glaubst. Aber die Wahrscheinlichkeit ist eher gering. Viel wahrscheinlicher ist meiner Meinung nach dass du ihr noch mehr verfällst, sie noch reizvoller wird und schon bist du mitten drinnen in der Affäre!
Ich würde an deiner stelle die Finger von näherem privaten Kontakt lassen. Dass du sie bevorzugst ist schon schlimm genug und kann dir doch auch im Job negativ ausgelegt werden?

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2015 um 21:16
In Antwort auf marge_11903251

.
Und was versprichst du dir von diesem Treffen das kein Date werden soll? Dass es dir danach besser geht? Dass es dir leichter fällt bei deiner Familie zu hause auf heile Welt zu spielen?
Natürlich wäre es möglich dass du bei näherem Kontakt mit ihr erkennst dass sie doch nicht so toll ist wie du glaubst. Aber die Wahrscheinlichkeit ist eher gering. Viel wahrscheinlicher ist meiner Meinung nach dass du ihr noch mehr verfällst, sie noch reizvoller wird und schon bist du mitten drinnen in der Affäre!
Ich würde an deiner stelle die Finger von näherem privaten Kontakt lassen. Dass du sie bevorzugst ist schon schlimm genug und kann dir doch auch im Job negativ ausgelegt werden?

Ja
ja das befürchte ich auch dass ich ihr dann noch mehr verfalle. Aber ich habe es mir ja nicht ausgesucht, denn die Liebe überfällt einem da einfach.

Die Bevorzugung im Büro ist wirklich nicht so groß und auch nicht so auffällig dass es irgendwie schlimm wäre. Wenn ich ihr manchmal geheim Arbeiten abnehme dann merkt es auch keiner außer sie. Also so weit habe ich das schon im Griff hier nichts zu machen dass sich echt nicht gehört. Aber einer Mitarbeiterin mehr zu helfen als anderen ist ja nicht so schlimm aus meiner Sicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2015 um 21:59
In Antwort auf chefverliebt

Ja
ja das befürchte ich auch dass ich ihr dann noch mehr verfalle. Aber ich habe es mir ja nicht ausgesucht, denn die Liebe überfällt einem da einfach.

Die Bevorzugung im Büro ist wirklich nicht so groß und auch nicht so auffällig dass es irgendwie schlimm wäre. Wenn ich ihr manchmal geheim Arbeiten abnehme dann merkt es auch keiner außer sie. Also so weit habe ich das schon im Griff hier nichts zu machen dass sich echt nicht gehört. Aber einer Mitarbeiterin mehr zu helfen als anderen ist ja nicht so schlimm aus meiner Sicht.

Wo
Kein Kläger da kein Richter! Aber man weiß nie was im Hintergrund geredet wird und wann einem Situationen dann das Genick brechen.
Aber die Situation im Büro ist wohl eher das geringste Problem.
Du schreibst selbst du fürchtest dass es nach einem eventuellen Treffen noch schlimmer werden würde. Warum ziehst du es dann ernsthaft in Erwägung?
Sorry für den Vergleich aber irgendwie erinnert mich das an einen Drogensüchtigen der sich einredet "dieses eine mal noch und dann ist Schluss" und in Wirklichkeit rutscht er immer tiefer in die Sucht!
Für dich ist klar dass du deine Familie nicht verlassen kannst und willst. Dann solltest du jetzt schon die Notbremse ziehen sonst wird das immer schwerer und kriegt eine Eigendynamik ...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2015 um 15:10

Und weißt heitßt das?
den Kontakt auf das nötigste beschränken. Ich sehe sie mehrmals täglich, genauso wie meine anderen MAs, also wie soll ich hier weniger Kontakt haben. Soll ich deshalb mit ihr extrem wenig reden und ihr extra Haken ins Kreuz haun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2015 um 15:14

Jetzt lass mal
die Kirche im Dorf. Zeig mir einen Chef auf dieser Welt der alle seine Mitarbeiter genau gleich behandelt, dem alle MA gleich sympathisch sind, die immer Gerecht zu allen MAs ist! Den gibt es nicht. Und das ist ja wohl extrem übertrieben, dass ich entlassen werde weil ich eine Mitarbeiterin mehr fördere und unterstütze als andere. Noch dazu wo die anderen kein Interesse haben daran. Wenn ich alle in der Runde frage, wer geht mit zu der Besprechung, und es meldet sich niemand außer eben sie.

Vielleicht versteht ihr unter bevorzugen etwas anderes als ich, aber es handelt sich hier um Kleinigkeiten die sicher kein Grund zu einer Kündigung sind!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2015 um 15:19

Also
das ist sicher nicht der Fall dass die anderen schon über mich lachen. Aber dass ich aufpassen muss ist mir bewusst, deshalb werde ich sicher auch nie etwas wirklich schlimmes machen, und wie schon geschrieben ein wenig mehr Unterstützung ist wohl nichts schlimmes sondern prinzipiell etwas gutes wenn man von seinem Chef unterstützt wird.

Ich gebe dir aber Recht, ich möchte hier auch nichts anrichten und ihr etwas vormachen. Ich finde es halt echt dumm, dass man einer lieben Frau nicht irgendwie zeigen kann wie nett man sie findet und nette Zeit mit ihr verbringen kann. Natürlich klingt das doof mit meinem Hintergrund, aber wenn es ein Mann wäre mit dem ich mich gut verstehe würde es vermutlich auch keiner schlimm finden wenn ich mich mit ihm treffen mag und Spaß haben möchte

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2015 um 20:57

Wie
hat er sich denn begommen und wieso haben die anderen dann gedacht er hätte was mit dir?

Ich denke wenn ich manchmal geheim ein paar Arbeiten von meiner Mitarbeiterin übernehme werden die anderen wohl nicht meinen wir hätten etwas. Und wenn ich frage wer in eine Besprechung mitgeht und es meldet sich nur sie, ist es maximal ein Armutszeugnis für die anderen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2015 um 21:05

Danke
dass du sagst ich soll es auch ein Minimum beschränken, das klingt realistisch.
Ich bevorzuge sie nicht ersichtlich, denn wenn ich ihre Arbeiten erledige merkt das niemand.
Und wieso meinst du Erpressbar? Von meiner Mitarbeiterin oder von anderen?
Ich muss dazu sagen ich mache auch Arbeiten von anderen MA und diese auch unterstütze. Es ist nur so dass ich tendenziell mehr von ihr mache und sie sich dafür interessiert dazu zu lernen, daher fördere ich sie mehr. Ich finde es ist wichtig dass MA dazulernen und neues kennen lernen, und wenn die anderen sich nicht dafür interessieren und nur sie mitgehen möchte, ist dass ehr ein schlechtes Zeichen bezüglich der Einstellung der anderen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2015 um 21:11

Ich rede
fast nichts privates mit ihr oder zumindest nicht mehr oder weniger als mit anderen MA. Ich beschränke mich auf geschäftliches, und mache auch keinen Smalltalk außer so viel wie mit allen anderen auch.

Was ich aber echt mal erklärt haben möchte, wie man als Chef gekündigt werden kann wenn man eine MA mehr unterstützt und fördert als andere. Ich finde das echt lächerlich. Hat da irgendjemand ein Beispiel dass ein Chef für fördern und etwas bevorzugen gekündigt wurde?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2015 um 21:14

Finde ich
wie gesagt lächerlich. Wenn ich denke was man in Foren so alles liest was sich Chefs alles erlauben und auch was man aus dem Freundeskreis so hört. Dann ist es echt lächerlich, dass eine Karriere ruiniert ist, wenn man eine MA fördert und sie mehr unterstützt als andere. Ich mache für alle meine MA Arbeiten, für sie halt etwas mehr. Ich biete allen an, zu Besprechungen mitzugehen, dies wird nur selten von anderen angenommen. Von ihr auch nicht immer aber tendenziell öfters.
Hast du irgendein Beispiel wo ein Chef gekündigt wurde weil er einen MA oder eine MA mehr unterstützt hat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2015 um 21:26

Wie bringe ich es dir schonend bei.
Sorry, aber ich leg einfach los Ich finde dich unheimlich egoistisch.
Ich verstehe durchaus, dass es eine MA geben kann, die man sehr sympathisch findet, sich ein bisschen verguckt hat, vielleicht auch über die Zeit verliebt. Alles kein Problem. Aber ich kann nicht nachvollziehen wie du dann solche Aussagen machst:

"Ich habe ersten absolut nicht vor meine Frau und schon gar nicht meine Kinder zu verlassen. Außerdem weiß ich auch absolut nicht wie Ihre Gedanken zu all dem sind. Ich weiß, dass sie einen Freund hat (das ist prinzipiell auch gut so) damit komme ich noch weniger in Verlegenheit."

Wenn dich eine andere Frau überhaupt interessiert, dann stimmt etwas gewaltig in deiner Ehe nicht. Und da solltest du vielleicht mal ansetzen. Deine Frau hat wahrscheinlich noch nicht mal ansatzweise eine Ahnung, was da gerade bei dir los ist.
Verstehe mich nicht falsch. Sich in jemand anderen zu verlieben kann immer passieren. Aber dann muss man auch so ehrlich sein und dem Partner, oder hier deiner Ehefrau, gegenüber alles zugeben und sagen was Sache ist. Alles andere ist für mich total egoistisch.
Auch in Zusammenhand damit, dass du nichts über ihre Gedanken weißt. Eigentlich tut das nichts zur Sache. Wenn du deine Frau nicht mehr liebst und es eine andere Person schafft diese Gefühle in dir auszulösen solltest du dich trennen. Egal was diese andere Person darüber denkt oder fühlt. Das wäre fair gegenüber deiner Frau. Dann hätte sie die Chance ein Leben zu führen in dem sie nicht belogen und betrogen (nein hier ist nicht der Sex gemeint) wird und eventuell nach einiger Zeit wieder glücklich zu werden.

Nun zu deiner angebeteten. Ich denke auch dass du nicht wirklich verstehst was du damit eigentlich anrichtest.. Du denkst, dass die anderen nichts merken. Aber auf Dauer merkt man immer wenn jemand bevorzugt behandelt wird, wenn du ihr arbeiten abnimmst usw. Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass du dann gleich gefeuert wirst. Aber ich denke dass deine angebetete dadurch enorme Probleme bekommen kann. Entweder wird gleich nachgesagt, dass ihr eine Affäre habt oder auch nur dass du sie bevorzugst. Das ganze kann in ganz, ganz schlimmen Mobbing enden, was sie dann im schlimmsten Fall zu einer Kündigung oder schwersten Depressionen bringen könnte. Es muss nicht so kommen, aber kann.
Auch solltest du dir mal überlegen wie sie sich fühlen wird. Sie wird schon merken, dass du sie ziemlich toll findest. Aber sie hat eine Beziehung, wird ihren Freund sicherlich lieben und dann trifft sie da jeden Tag auf ihren Chef, der sie anhimmelt und und und. Ich persönlich würde das ganze schon ziemlich unangenehm finden. Für mich selber, weil ich merke ich werde bevorzugt, ich würde mich schlecht gegenüber den Kollegen fühlen, hätte Angst dass das Arbeitsklima darunter leidet und ich dann evtl. den Job wechseln müsste und vor allem würde ich mich schlecht gegenüber meinem Freund fühlen.
Entschuldige wenn das alles ein bisschen hart klingen mag. Ich verstehe, dass du in einer schwierigen Situation bist. Dennoch solltest du eine grundlegende Entscheidung in deiner Ehe treffen und nicht einfach darauf warten was von ihr kommt damit du ja nicht zu schnell alles aufgibst. Versuche dich einfach mal in deine Frau und deine Mitarbeiterin reinzuversetzen was du da anstellst.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2015 um 7:27
In Antwort auf sunflower684

Wie bringe ich es dir schonend bei.
Sorry, aber ich leg einfach los Ich finde dich unheimlich egoistisch.
Ich verstehe durchaus, dass es eine MA geben kann, die man sehr sympathisch findet, sich ein bisschen verguckt hat, vielleicht auch über die Zeit verliebt. Alles kein Problem. Aber ich kann nicht nachvollziehen wie du dann solche Aussagen machst:

"Ich habe ersten absolut nicht vor meine Frau und schon gar nicht meine Kinder zu verlassen. Außerdem weiß ich auch absolut nicht wie Ihre Gedanken zu all dem sind. Ich weiß, dass sie einen Freund hat (das ist prinzipiell auch gut so) damit komme ich noch weniger in Verlegenheit."

Wenn dich eine andere Frau überhaupt interessiert, dann stimmt etwas gewaltig in deiner Ehe nicht. Und da solltest du vielleicht mal ansetzen. Deine Frau hat wahrscheinlich noch nicht mal ansatzweise eine Ahnung, was da gerade bei dir los ist.
Verstehe mich nicht falsch. Sich in jemand anderen zu verlieben kann immer passieren. Aber dann muss man auch so ehrlich sein und dem Partner, oder hier deiner Ehefrau, gegenüber alles zugeben und sagen was Sache ist. Alles andere ist für mich total egoistisch.
Auch in Zusammenhand damit, dass du nichts über ihre Gedanken weißt. Eigentlich tut das nichts zur Sache. Wenn du deine Frau nicht mehr liebst und es eine andere Person schafft diese Gefühle in dir auszulösen solltest du dich trennen. Egal was diese andere Person darüber denkt oder fühlt. Das wäre fair gegenüber deiner Frau. Dann hätte sie die Chance ein Leben zu führen in dem sie nicht belogen und betrogen (nein hier ist nicht der Sex gemeint) wird und eventuell nach einiger Zeit wieder glücklich zu werden.

Nun zu deiner angebeteten. Ich denke auch dass du nicht wirklich verstehst was du damit eigentlich anrichtest.. Du denkst, dass die anderen nichts merken. Aber auf Dauer merkt man immer wenn jemand bevorzugt behandelt wird, wenn du ihr arbeiten abnimmst usw. Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass du dann gleich gefeuert wirst. Aber ich denke dass deine angebetete dadurch enorme Probleme bekommen kann. Entweder wird gleich nachgesagt, dass ihr eine Affäre habt oder auch nur dass du sie bevorzugst. Das ganze kann in ganz, ganz schlimmen Mobbing enden, was sie dann im schlimmsten Fall zu einer Kündigung oder schwersten Depressionen bringen könnte. Es muss nicht so kommen, aber kann.
Auch solltest du dir mal überlegen wie sie sich fühlen wird. Sie wird schon merken, dass du sie ziemlich toll findest. Aber sie hat eine Beziehung, wird ihren Freund sicherlich lieben und dann trifft sie da jeden Tag auf ihren Chef, der sie anhimmelt und und und. Ich persönlich würde das ganze schon ziemlich unangenehm finden. Für mich selber, weil ich merke ich werde bevorzugt, ich würde mich schlecht gegenüber den Kollegen fühlen, hätte Angst dass das Arbeitsklima darunter leidet und ich dann evtl. den Job wechseln müsste und vor allem würde ich mich schlecht gegenüber meinem Freund fühlen.
Entschuldige wenn das alles ein bisschen hart klingen mag. Ich verstehe, dass du in einer schwierigen Situation bist. Dennoch solltest du eine grundlegende Entscheidung in deiner Ehe treffen und nicht einfach darauf warten was von ihr kommt damit du ja nicht zu schnell alles aufgibst. Versuche dich einfach mal in deine Frau und deine Mitarbeiterin reinzuversetzen was du da anstellst.

Ist ja ok
wenn du es so direkt schreibst. ich wie ja dass das nicht alles ok ist. aber es macht wenig sinn, sich von seiner frau zu trennen und den kindern nur wenn man vllt in einer kleinen krise ist. ich muss ja zuerst herausfinden wieso diese MA o Gefühle hervorruft.
dass meine frau keine ahnung hat stimmt aber auch nicht. sie hört öfters Geschichten von ihr und sagt öfters du mit deiner Steffi. Ich sehe mich auch nicht so als egoistisch, denn egoistisch wäre meine frau jetzt zu verlassen nur weil mein Herz gerade beschlossen hat solche Gefühle zu entwickeln.
Dass wir auch an unserer ehe etwas ändern müssen, wissen wir und werden es auch wieder versuchen. deshalb möchte ich ja nicht sagen, das wars jetzt.
Das mit dem Bevorzugen werde ich selbst auch nochmals genau beobachten, denn schaden möchte ich meiner MA keinesfalls

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2015 um 13:12

Ja
das verstehe ich dass die anderen dann merken. Über ihren freund würde ich sicher auch nie einen dummen Kommentar machen und ich würde sie auch nie anstarren. Ich mache ihr auch keine Komplimente, zumindest sicher absolut keine die ihr Aussehen betreffen. Wenn dann nur wenn Sie gute Arbeit geleistet hat, und dies dann meist in Einzelgesprächen. Ich bespreche diese Sachen meist einzeln, und lobe oder Tadel schon wenn alle gut oder schlecht gearbeitet haben.

Nur dass sie meine Laune hebt in meinem gestressten Alltag kann ich nicht verhindern, und das alleine sollte ja auch nicht schlimm sein. Oder dass mir manchmal ein Lächeln auskommt werde ich auch nicht verhindern können. Denn mich jetzt künstliche zu verstellen wird wohl das ganze auch nur dummer machen als besser!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2015 um 13:23

Ein guter Chef
ist neutral und bevorzugt niemanden. Das ist wohl ein schlechter Chef, denn ein guter Chef ist ein Coach und behandelt alle MA unterschiedlich, sofern die Anzahl noch überschaubar ist. Denn sie braucht einen gewissen Schutz, da sie aufgrund ihrer ehrlichen, zurückhaltenden gutmütigen Art sehr angreifbar ist, davor muss ich sie beschützen. Wenn sie z.B für Fehler teilweise verbal "zerlegt" wird und bei anderen garnicht darüber geredet wird, so versuche ich natürlich ihr alles so zu erklären um weniger Fehler zu machen oder Fehler die sie macht nur in persönlichen Gesprächen mitzuteilen.

Aber ich sehr es nicht ein, wenn ich meine MA dazu bringen möchte sich aktiver zu beteiligen und an diversen Sachen teilzunehmen, dass sie sich dann nicht beteiligen darf/soll. Ich teile natürlich auch immer wieder MA dazu ein etwas zu machen, merke aber deren absolutes Dessinteresse. Jetzt frage ich eben öfters wer mitgeht, und ja sie hat das größte Interesse und sagt dann öfters ja. Auch nicht immer und daher sicher nicht unter Zwang. Nur ich mag die MA nicht zu ihrem Glück, etwas dazulernen zu können, verpflichten. Also es gibt nur die Möglichkeit einfach niemanden mehr mitzunehmen, oder einfach ein Radl zu machen sodass jeder/jede gleich oft drankommt. Finde ich aber nicht sinnvoll, wenn es die anderen nicht interessiert. Wie zeigt sich dann ein Unterschied zwischen den MA?

Ich versuche laufend herauszufinden, ob sie es wirklich möchte und stelle es ihr immer frei nein zu sagen, aber ich weiß dass sie einfach mehr Interesse hat sich weiter zu entwickeln, deshalb möchte ich das jetzt auch nicht abstellen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2015 um 13:26

Wie gesagt
ich habe im die Meinung gefragt weil sie mich interessiert. Ich möchte nur nicht hier eine Degratierung die nicht notwendig ist, denn ihr stellt dies alles vielschlimmer dar als es ist. Vielleicht hätte ich dieses bevorzugen gar nicht erst so nennen dürfen.

Nur 3 Tage nachdem man hier seine Meinung schreibt und sein Herz ausschüttet ist es nicht möglich zu sagen, he ihr habt alle Recht, Herz schalte dich ab, vergiss das süßeste Mädel dass du je getroffen hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2015 um 19:53

Ich bin
ganz deiner. Das ist mir auch noch nie passiert, ich bin schon lange verheiratet, wir haben auch schon viele Hoch und Tief hinter uns, aber verliebt habe ich mich auch noch nie. Ich dachte das passiert mir nie, deshalb ist es ja auch so komisch. Wie gesagt ich kenne sie ja schon viele Monate, also es ist ja nicht so dass ich sie sah und mich Hals über Kopf in sie verliebt habe, sondern es ist gewachsen. Und im Moment ist es tief in meinem Herzen weil ich sie toll finde, optisch aber auch charakterlich und menschlich. Und so sehr ich auch schaue, mir sind noch keine offensichtlichen Punkte aufgefallen die mich stören würden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2015 um 18:20

Ja das stimmt
dass es prinzipiell besser Entscheidungen nicht rauszuschieben, allerdings muss man Entscheidungen auch überlegen. Wie gesagt, vor einigen Monaten war es auch noch anders und wer weiß wie es in einigen Wochen ist, wenn ich dann auch mal wieder mit meiner Frau auf Urlaub war.

Da die Entscheidung eine weitreichende ist, kann man sie nicht so schnell treffen, denn man sollte sich ja vorher überlegen was man wirklich will und was es wirklich ist, was Steffi so faszinierend macht. Aktuell bin ich der Meinung, dass sie einfach wunderbar ist, wie sie aussieht, so natürlich wie sie ist, so wunderhübsch sie ist und absolut nicht Tussi. Und hunderte Kleinigkeiten die so gut passen, die ich euch jetzt garnicht aufzählen möchte, da viele davon wirklich lächerlich sind aber alle zusammenpassen.

Ich muss mir im klaren werden, was es großes ist dass mich so fasziniert und wieso ich überhaupt in die Lage kam mich zu verlieben, oder zumindest mein Herz. Und dafür möchte ich mir Zeit nehmen.

Dank so manchen Kommentars bin ich mir bewusst geworden, dass ich die Bevorzugung, die wirklich nicht so stark und auffällig ist wie ihr meint, aber dass ich sie dennoch in Grenzen halten muss, so weit es wirklich bei ihr notwendig ist. Außerdem bin ich mir bewusst, dass ich absolut verhindern möchte, ihr "schöne" Augen zu machen und dass sie sich wirklich auch in mich verliebt wenn ich ihre Erwartung dann nicht erfüllen kann. Dies aber NICHT, weil ich Angst vor den Konsequenzen habe, also dass sie mich dann an den Pranger stellt (das würde sie nie machen). Nein aber weil sie es nicht verdient hat. Sie hat es nur verdient wunderbar behandelt zu werden, so wie sie ist. Ich finde, dass viele wunderbare Frauen viel zu wenig wunderbar behandelt werden, und sie ist eine davon. Sie ist keine, die überall beliebt ist, überall der Star, oder sich überall einschleimt, absolut nicht. Sie ist ein wunderbares süßes, schüchternes Mädel, das hoffentlich glücklich ist und sein wird, egal mit wem!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2015 um 19:13

Ja da hast du Recht
dass es behält heißt, entschuldige bitte.

Ersten werde ich immer nett zu ihr sein, denn wie gesagt so eine Frau hat es verdient nett zu ihr zu sein und zweitens würde sich an meinem Verhalten auch nicht viel ändern wenn sie nicht mehr nett wäre zu mir. Es gibt auch absolut keinen Anlass ihr auf die Füße zu steigen du sie ist auch nicht der Charakter sich jemals so zu verhalten dass ich ihr auf die Füße steigen müsste. Und selbst wenn würde sie es für sich behalten, zumindest in der Arbeit.

Ich sehe nicht unmittelbar den konkurrierenden Zusammenhang zwischen meiner MA zu helfen und etwas mit meiner Frau zu machen. Ich mache Sachen mit meiner Frau, und das auch gerne, das ändert aber im Moment nichts an meinen Gefühlen für Steffi. Aber wie gesagt ich möchte jetzt einfach abwarten, mich gegenüber allen fair zu verhalten und schauen ob sich etwas ändert.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2015 um 20:35

Das sehe ich anders
natürlich nicht im Sinne als Beschützer mit Schwert und Rüstung, aber es ist sehr wohl notwendig MA zu beschützen, sie aus der Schusslinie zu nehmen und vor weiteren Angriffen zu bewahren. Wenn ein MA sich in gewissen Situationen falsch verhaltet, so ist es notwendig diesen darauf aufmerksam zu machen dass er/sie das unterlässt. Wenn ein MA falsch verstanden wird oder dessen Handlungen so ist es notwendig diese bei anderen zu erklären. Aber wie auch immer es macht eh keinen Sinn auf die Psychologie der Führung einzugehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2015 um 20:52

Du hebst sie auf ein Podest
es gibt Millionen toller Frauen auf dieser Welt (auch Deine Frau war wohl mal in Deinen Augen super, sonst hättest Du sie nicht geheiratet und Kinder bekommen) so und mit einer von den Millionen tollen Frauen arbeitest Du jetzt zusammen. Verbringst ziemlich viel Zeit mit ihr und ja kann ja sein, dass Du sie toll findest. Aber auf einmal bist Du total verpeilt und kannst nicht mehr klar denken. Klar ein Mensch ist kein Roboter, wo man ein Gefühl abstellen kann, aber man sollte sich auch mal in die Anderen versetzen und schauen, was kann ich anrichten mit meiner Verpeiltheit.
Fies finde ich dass Deine Frau vielleicht schon was ahnt indem sie sagt "Du und Deine Steffi".. Deine Frau ist nicht blöd. Und bestimmt gefällt es ihr nicht. Hab Respekt vor Deiner Ehefrau und sprich nicht in höchsten Töne von einer Anderen.
Entweder Du trennst Dich (willst Du ja nicht) oder Du kündigst ( willst Du bestimmt auch nicht) oder Du schaltest mal wieder Deinen Verstand ein.
Übrigens, was würdest Du tun wenn sie beim Pizzaessen unter dem Tisch Deinen Hosenschlitz öffnet ?
Wenn bisher noch nichts passiert ist, ist es noch Zeit die Bremse zu ziehen, später steuerst Du auf ne Katastrophe zu.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2015 um 21:20
In Antwort auf pallu_11975509

Du hebst sie auf ein Podest
es gibt Millionen toller Frauen auf dieser Welt (auch Deine Frau war wohl mal in Deinen Augen super, sonst hättest Du sie nicht geheiratet und Kinder bekommen) so und mit einer von den Millionen tollen Frauen arbeitest Du jetzt zusammen. Verbringst ziemlich viel Zeit mit ihr und ja kann ja sein, dass Du sie toll findest. Aber auf einmal bist Du total verpeilt und kannst nicht mehr klar denken. Klar ein Mensch ist kein Roboter, wo man ein Gefühl abstellen kann, aber man sollte sich auch mal in die Anderen versetzen und schauen, was kann ich anrichten mit meiner Verpeiltheit.
Fies finde ich dass Deine Frau vielleicht schon was ahnt indem sie sagt "Du und Deine Steffi".. Deine Frau ist nicht blöd. Und bestimmt gefällt es ihr nicht. Hab Respekt vor Deiner Ehefrau und sprich nicht in höchsten Töne von einer Anderen.
Entweder Du trennst Dich (willst Du ja nicht) oder Du kündigst ( willst Du bestimmt auch nicht) oder Du schaltest mal wieder Deinen Verstand ein.
Übrigens, was würdest Du tun wenn sie beim Pizzaessen unter dem Tisch Deinen Hosenschlitz öffnet ?
Wenn bisher noch nichts passiert ist, ist es noch Zeit die Bremse zu ziehen, später steuerst Du auf ne Katastrophe zu.

Das würde sie
niiiiee machen, das beim Pizzaessen, nie und nimma. Aber ich würde sie sicher davon abhalten.
Von deinen drei Varianten bin ich gerade dabei, das dritte zu versuchen, die mit dem Verstand. Und ich sehe es genauso wie du es am Ende beschreibst, es ist noch Zeit die Bremse zu ziehen, und dabei schreibst du aber nicht eine Notbremsung, also Vollbremsung, sondern ich finde einfach die Bremse zu ziehen. Für diese Variante entscheide ich mich, die Bremse zu ziehen, Verstand einzuschalten und klar zu denken.
Zu dem Thema mit den Millionen Frauen. Natürlich wird es diese geben, aber ich bin doch schon ein paar Jahre alt und habe noch nie so eine tolle kennengelernt, zumindest so weit ich sie kenne. Ich würde auch nie sagen sie ist perfekt, denn dazu kenne ich sie viel zu wenig, denn ich schätze ich kenne sie vielleicht 20-30%, nur diese begeistern mich sehr.

Auch wenn ihr mir das nicht zutraut, ich werde wahrscheinlich langfristig einfach ein sehr freundschaftliches Verhältnis zu ihr haben, sie wird froh sein mich als Chef zu haben und ich werde froh sein, sie in meinem Team zu haben. Und die Gefühle werde ich auch hoffentlich irgendwann überwunden haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2015 um 18:54

Wieder eine Woche
vergangen und eigentlich hat sich nicht viel verändert. Ich verhalte mich in der Arbeit absolut korrekt allen gegenüber und versuche herauszufinden was ich möchte und was mich so aus dem Gleichgewicht gebracht hat.

Ich versuche alles genauer zu betrachten, meine Frau wieder neu zu entdecken, schlechte Sachen an meiner Mitarbeiterin zu finden. Alles was ihr mir geratet habt. Im Moment noch ohne großen Erfolg, denn die Dinge die mich an meiner Mitarbeiterin bisher stören sind keine echt gravierenden. Aber ich gebe ja zu, dass ich sie absolut noch nicht genau kenne.

Es vergeht kaum eine Zeit in der ich nicht an sie denke, ich mir nicht auch Gedanken mache, wie wäre es wohl...

Aber ich möchte alles verdrängen, meine Frau wieder neu finden, herausfinden wieso es überhaupt so weit kam und was es ist, dass ich meine Mitarbeiterin so toll finde.

Derzeit ist es ein harter Kampf, ein echt harter Kampf, mir tut oft mein Herz echt weh, aber da muss ich durch. Es geht nicht um mich, sondern um die anderen, was ist das beste für sie und wie kann ich damit leben.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2015 um 19:14

Ja das ist schwer
das alles auszuhalten ohne mich zu zerstören. Denn es frisst mich schon etwas auf. Aber es ist das einzige was mir derzeit übrig bleibt, denn ich kann keinesfalls jetzt alles schnell hinschmeißen, weil mir gerade das Herz weh tut.

Ich kann und werde mich sicher auch nicht von meiner Mitarbeiterin trennen, denn was kann sie dafür, sie macht einen guten Job und fühlt sich wohl im Job. Das wäre ja extrem arrogant, dass ich sie jetzt versetze oder kündige, weil ich sie toll finde.

Ich denke ich bin es allen schuldig, dass ich eher mich kaputt und unglücklich mache, als jemanden anderen. Es ist und wird schwer, niemanden unglücklich zu machen. Aber jetzt bin mal ich dran...

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2015 um 19:27

Wenn ich das wüsste
wäre es leichter. Prinzipiell glaube ich schon daran, aber im Moment fällt es mir schwer. Aber wie ja schon einige mir geraten haben, ist es notwendig sich wieder bewusst zu werden wieso ich sie geheiratet habe. Im Moment habe ich aber ein anderes Bild in meinem Kopf, ein Bild das ich nicht zulassen möchte.

Ob es nur ein rauszögern ist, oder doch der Weg zu einer glücklichen Zukunft mit meiner Frau weiß ich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2016 um 1:31

Zeit ist vergangen geht es nun besser?
Hallo chefverliebt,

geht es Deinem Herzen besser?
Wofür hast Du Dich entschieden?
Kann Dich sehr gut verstehen!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2016 um 14:27
In Antwort auf yoko_11882546

Zeit ist vergangen geht es nun besser?
Hallo chefverliebt,

geht es Deinem Herzen besser?
Wofür hast Du Dich entschieden?
Kann Dich sehr gut verstehen!

Leider nein
Leider geht es mir ganz und garnicht besser...ich liebe Sie unendlich, habe sie in den letzten 1 1/2 Jahren etwas besser kennengelernt, zwar nicht privat aber in der Arbeit....und ich muss sagen ich liebe sie wirklich sehr, sie ist einfach so großartig für mich. Leider dürfte ich keine Chance haben bei ihr, deshalb habe ich versucht es aufzugeben, aber ganz schaffe ich es nicht, dazu finde ich sie einfach zu passend. Sie passt einfach so großartig, denn auch ihre Macken sind so wie meine und regen mich deshalb garnicht aus...Ich liebe diese Frau einfach so unendlich und kann sie nicht aufgeben...

Aber ich befürchte einfach sie ist unerreichbar für mich...aber aufgeben kann ich sie dennoch nicht!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2016 um 17:20
In Antwort auf chefverliebt

Leider nein
Leider geht es mir ganz und garnicht besser...ich liebe Sie unendlich, habe sie in den letzten 1 1/2 Jahren etwas besser kennengelernt, zwar nicht privat aber in der Arbeit....und ich muss sagen ich liebe sie wirklich sehr, sie ist einfach so großartig für mich. Leider dürfte ich keine Chance haben bei ihr, deshalb habe ich versucht es aufzugeben, aber ganz schaffe ich es nicht, dazu finde ich sie einfach zu passend. Sie passt einfach so großartig, denn auch ihre Macken sind so wie meine und regen mich deshalb garnicht aus...Ich liebe diese Frau einfach so unendlich und kann sie nicht aufgeben...

Aber ich befürchte einfach sie ist unerreichbar für mich...aber aufgeben kann ich sie dennoch nicht!

Chefverliebt
Sag mal kommst dir nicht schäbig vor so von dieser Frau zu schwärmen?!
Wie kannst Du deiner Frau noch in die Augen schauen?
Das muss aufhören.
Wenn dein Verstand nicht langsam damit klar kommt, muss die Mitarbeiterin gehen...so leid es einem für die Dame tut.
Letztendlich kann sie nichts für die Situation, Du bist das @rsch!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2016 um 11:51
In Antwort auf diefraumueller

Chefverliebt
Sag mal kommst dir nicht schäbig vor so von dieser Frau zu schwärmen?!
Wie kannst Du deiner Frau noch in die Augen schauen?
Das muss aufhören.
Wenn dein Verstand nicht langsam damit klar kommt, muss die Mitarbeiterin gehen...so leid es einem für die Dame tut.
Letztendlich kann sie nichts für die Situation, Du bist das @rsch!

Chefverliebt wie geht's dir ? Ich verstehe dich ganz gut und ich hoffe dein Herz kann wieder lachen.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2016 um 0:14

Der Typ ist doch schon ein durchgeknallter Stalker, erhebt sie buchstäblich zur Göttin.
Das wird gewaltig nach hinten losgehen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2017 um 21:33
In Antwort auf ani9104

Chefverliebt wie geht's dir ? Ich verstehe dich ganz gut und ich hoffe dein Herz kann wieder lachen.
 

Mir geht es garnicht gut. Ich liebe sie über alles...aber sie ist unerreichbar für mich und mein Herz kann daher nicht lachen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2017 um 23:41

coleen: don't feed the troll b!!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2017 um 10:40

also ich finde es bewundernswert, mit welchem Durchhaltevermögen unser verliebter Chef ausgestattet ist. Seit über anderthalb Jahren schwärmt er jetzt schon von seiner Mitarbeiterin, die angesichts dessen wohl beste Voraussetzungen für eine schnelle Karriere haben dürfte...

Sonderlich erwachsen ist sein Verhalten nicht, das wissen wir alle und es wäre beileibe auch keine Neuigkeit darauf hinzuweisen. Andererseits: wenns schee macht... Soll er halt weiter seine Lieblingsmitarbeiterin anschmachten. Es möge ihr zum Vorteil gereichen.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2017 um 20:25

Werd dir klar was du willst und kämpfe dafür! Für seine Gefühle kann man nichts.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2017 um 20:46
In Antwort auf chefverliebt

Nachdem ich mich mit absolut niemanden darüber reden trau, dachte ich mir ich versuche mir von Euch Eure Meinung und Kommentare zu holen.

Ich bin Mitte 30, verheiratet und habe 2 Kinder. Seit einigen Monaten bin ich in einer neuen Firma und habe ein paar Mitarbeiterinnen. Eine davon hat es mir seit Anfang an angetan. Ich habe Sie (mitte 20) auf den ersten Blick sehr sympathisch gefunden und sie hat mir sehr gut gefallen. Die ersten Monate ging es so dahin, sie wurde mir immer sympathischer und ich fand sie immer süßer. Ich habe gemerkt dass sie ähnlich denkt wie ich, fast immer die gleiche Meinung hat und extrem nett ist.

Ich habe auch ein sehr gutes Arbeitsverhältnis und versuche sie immer zu unterstützen wenn sie Hilfe braucht und bevorzuge sie im Geheimen auch gegenüber den anderen. Ich vertraue ihr auch Sachen an die ich den anderen nicht anvertraue und lasse sie auch merken dass sie etwas Besonderes für mich ist.

So weit so gut, allerdings hat sich das ganze in letzter Zeit zu einem echten Verehren und einer großen Liebe gewandelt. Ich denke immer an Sie, auch das ganze Wochenende und Abends denke ich an sie. Ich habe das Gefühl sie ist echt meine Traumfrau. Das tut teilweise richtig weh im Herzen! Ich muss dazu sagen, ich habe absolut kein sexuelles Interesse, dafür ist sie mir viel zu kostbar für eine schnelle Nummer, nein sie ist einfach der wunderbarste Mensch den ich je erlebt habe.

Nun weiß ich einfach nicht weiter. Ich habe ersten absolut nicht vor meine Frau und schon gar nicht meine Kinder zu verlassen. Außerdem weiß ich auch absolut nicht wie Ihre Gedanken zu all dem sind. Ich weiß, dass sie einen Freund hat (das ist prinzipiell auch gut so) damit komme ich noch weniger in Verlegenheit.

Ich versuche das ganze zu verdrängen, es geht aber nicht. Sie weiß auch dass ich sie gerne habe, sie weiß dass ich sie bevorzuge. Ich habe auch schon so Kommentare fallen lassen wie: du bist einfach wunderbar, du bist ein Traum, einfach so nebenbei in Gesprächen. Ich weiß auch, dass sie mich gern hat, mehr weiß ich aber auch schon nicht. Ich habe schon öfters den Eindruck dass sie mich anschaut, und mir ist schon öfters aufgefallen, dass sie öfters emails von mir offen hat wenn ich bei ihr vorbeikomme (diese sind mit Fotos aus dem Adressbuch), die sie dann meistens schnell versucht zu schließen. Dies kann natürlich auch alles Einbildung sein.

Wenn ich an sie denke, dann denke ich dabei nie an Sex, sondern einfach nur bei ihr zu sein, Spaß zu haben in ihrer Nähe zu sein und sie vielleicht im Arm zu halten. Irgendwie würde ich sie gerne genauer kennenlernen, prinzipiell wirklich ohne Hintergedanken, vor allem ohne sexuellen Hintergedanken, ich weiß aber nicht wie ich es anstellen soll und zweitens ob das gut ist. Soll ich mich trauen sie zu fragen ob wir mal Pizzaessen gehen zum Plaudern und gleich dazu sagen das ist kein date? Ich würde echt gerne Zeit mit ihr verbringen, mit ihr plaudern, Spaß haben, bei ihr sein, ihr Komplimente machen und dass ohne zu achten dass es ja niemand anderer hört.

In der Arbeit ist es mir bisher sehr gut gelungen, dass ganze zu verheimlichen, die anderen MA bekommen zwar bestimmt mit dass ich Steffi lieber habe als die anderen, aber ich denke dies ist ja oft so dass ein Chef MA lieber hat als andere. Aber wenn ich mir ihr spreche dann nur geheim dass es niemand anderer hört, ich mag keinesfalls dass es jemand mitbekommt- Und zu ihr habe ich unendliches Vertrauen dass sie es auch für sich behaltet.

Ich wäre echt sehr froh darüber wenn ihr mir eure Ratschläge geben könnt. Ich bin wie gesagt ein absolut treuer, lieber Mensch, der nie und nimmer Frau und Kinder alleine lassen möchte, aber mein Herz tut so weh, weil ich sie so toll finde.

Danke

Hmm schwierig...
Du willst dich mit ihr treffen (essen gehen) aber es ist kein date. Ich denke doch, dass es eins wäre. Du willst keinen sex mit ihr , denn du willst deine frau nicht betrügen (?) und nicht verlassen. Sie hat einen freund also weist du nicht wie es bei ihr aussieht.

Ganz einfach: lass es!

Ihr würdet essen gehen und es KÖNNTE mehr passieren (kuss oder sex ist erstmal irrelevant) , deine Gefühle würden steigen. Sie könnte sich in dich verlieben und würde jahrelang auf dich warten (deine geliebte sein) bis du deine frau verlässt (was du ja nicht willst). 

Da gibs mehrere Möglichkeiten: 
- finde heraus was du wirklich empfindest
- rede evtl mit deiner frau darüber 
- meide deine kollegin oder Wechsel die Firma 
- trenn dich von deiner frau und beginn mit der neuen ein neues leben 

Mit einer affäre machst du nur viele Menschen die du liebst unglücklich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2017 um 9:12
In Antwort auf chefverliebt

Mir geht es garnicht gut. Ich liebe sie über alles...aber sie ist unerreichbar für mich und mein Herz kann daher nicht lachen

Hallo Chefverliebt,

ich weiss nicht ob du das hier noch liest .
Mein Rat , lass die Finger davon.
Ich steckte in genau der selben Situation, allerdings war ich die Angestellte.
Zu meiner damaligen Situation ,unglücklich verheiratet mit Kind . Mein Chef auch verheiratet mit Kind. 
Ich habe mich darauf eingelassen und bereue es heute noch.
Ich habe meine Arbeit geliebt und war auch sehr beliebt bei meinen Kollegen.
das alles änderte sich als meine Kollegen von unserer Liaison Wind bekamen.
Alle wendeten sich von mir ab, ich musste mich täglich irgendwelchen dummen Kommentaren und Sprüchen aussetzen .
Es war über ein Jahr lang die Hölle.
Nichts war mehr wie vorher, aber ich bin geblieben.
Wir machten unsere Liebe dann öffentlich .
Ich dachte es würde besser werden aber es wurde noch schlimmer.
Mein Chef war mir gegenüber plötzlich völlig verändert wie ausgewechselt.
Das große Kribbeln und die bisherige Leidenschaft war bei ihm wohl über Nacht verschwunden .
Es war als hätte jemand einen Schalter umgelegt.
Ich musste mich plötzlich ihm gegenüber noch mehr Beweisen und hat das Gefühl ihm unangenehm zu sein.
Ich habe die Welt nicht mehr verstanden das war nicht mehr der Mensch in den ich mich verliebt hatte.
Ich habe die ganze Sache dann beendet und bin trotzdem in der Firma geblieben.
Es war eine wirklich harte Zeit und das Verhältnis zu meinen Kollegen ist niewieder das selbe geworden.
Ich habe mich von allen sehr zurück gezogen und bin sehr still geworden.
Mein Selbstwert Gefühl hat sehr gelitten.

Das war es definitiv nicht wert! Bitte tue ihr das nicht an!!!!
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2017 um 12:49
In Antwort auf nic560

Hallo Chefverliebt,

ich weiss nicht ob du das hier noch liest .
Mein Rat , lass die Finger davon.
Ich steckte in genau der selben Situation, allerdings war ich die Angestellte.
Zu meiner damaligen Situation ,unglücklich verheiratet mit Kind . Mein Chef auch verheiratet mit Kind. 
Ich habe mich darauf eingelassen und bereue es heute noch.
Ich habe meine Arbeit geliebt und war auch sehr beliebt bei meinen Kollegen.
das alles änderte sich als meine Kollegen von unserer Liaison Wind bekamen.
Alle wendeten sich von mir ab, ich musste mich täglich irgendwelchen dummen Kommentaren und Sprüchen aussetzen .
Es war über ein Jahr lang die Hölle.
Nichts war mehr wie vorher, aber ich bin geblieben.
Wir machten unsere Liebe dann öffentlich .
Ich dachte es würde besser werden aber es wurde noch schlimmer.
Mein Chef war mir gegenüber plötzlich völlig verändert wie ausgewechselt.
Das große Kribbeln und die bisherige Leidenschaft war bei ihm wohl über Nacht verschwunden .
Es war als hätte jemand einen Schalter umgelegt.
Ich musste mich plötzlich ihm gegenüber noch mehr Beweisen und hat das Gefühl ihm unangenehm zu sein.
Ich habe die Welt nicht mehr verstanden das war nicht mehr der Mensch in den ich mich verliebt hatte.
Ich habe die ganze Sache dann beendet und bin trotzdem in der Firma geblieben.
Es war eine wirklich harte Zeit und das Verhältnis zu meinen Kollegen ist niewieder das selbe geworden.
Ich habe mich von allen sehr zurück gezogen und bin sehr still geworden.
Mein Selbstwert Gefühl hat sehr gelitten.

Das war es definitiv nicht wert! Bitte tue ihr das nicht an!!!!
 

Hi

Ich habe es eh nicht getan, auch wenn es mir schwer viel habe ich mich "von ihr abgewendet" und versuche sie als normale Mitarbeiterin zu sehen. Ja sie gefällt mir noch immer am besten aber ich weiß, dass sie löediglich eine hübsche Mitarbeiterin ist und fertig.

Ich habe mich auch bemüht die rosarote Brille abzulegen und schlechte Dinge zu finden, die es natürlich gibt, das hat mir auch geholfen. Nun ist es so.

Allerdings ist meine Ehe dennoch ziemlich am Ende, denn irgendwie hat mich das Ganze einen anderen Blick auf meine Ehe bringen lassen. Jeder Tag gemeinsam ist ein schwieriger, und es gibt nichts mehr dass uns verbindet, AUSSER unsere Kinder. Und das ist sehr sehr viel, allerdings weiß ich nicht wie ich es schaffen soll, mich mit einem Leben abzufinden, wo eigentlich nichts passt, weil ihr auch einfach fast nichts an mir passt.

Aber ich liebe meine Kinder über alles und weiß nicht mehr weiter. Echt kein tolles Gefühl...

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2017 um 7:58
In Antwort auf chefverliebt

Hi

Ich habe es eh nicht getan, auch wenn es mir schwer viel habe ich mich "von ihr abgewendet" und versuche sie als normale Mitarbeiterin zu sehen. Ja sie gefällt mir noch immer am besten aber ich weiß, dass sie löediglich eine hübsche Mitarbeiterin ist und fertig.

Ich habe mich auch bemüht die rosarote Brille abzulegen und schlechte Dinge zu finden, die es natürlich gibt, das hat mir auch geholfen. Nun ist es so.

Allerdings ist meine Ehe dennoch ziemlich am Ende, denn irgendwie hat mich das Ganze einen anderen Blick auf meine Ehe bringen lassen. Jeder Tag gemeinsam ist ein schwieriger, und es gibt nichts mehr dass uns verbindet, AUSSER unsere Kinder. Und das ist sehr sehr viel, allerdings weiß ich nicht wie ich es schaffen soll, mich mit einem Leben abzufinden, wo eigentlich nichts passt, weil ihr auch einfach fast nichts an mir passt.

Aber ich liebe meine Kinder über alles und weiß nicht mehr weiter. Echt kein tolles Gefühl...

Hört sich nach Mid-Life-Crisis an. Zuerst fremdverlieben, dann die Ehe in Frage stellen. Plötzlich verbindet einen nichts mehr mit der Ehefrau außer den Kindern und die Frau nörgelt plötzlich dauernd? Vor ein paar Monaten war aber alles noch in Ordnung?

Also wenn das mal keine typische MLC ist!
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2017 um 17:58

Psychisch = das Gemüt, die Seele betreffend.

Alles in einer Beziehung hat mit der Psyche zu tun. Ok, Liebeskummer verursacht auf körperliche Beschwerden, aber sonst ist alles Kopf- und Hormonsache.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2017 um 23:14
In Antwort auf chefverliebt

Hi

Ich habe es eh nicht getan, auch wenn es mir schwer viel habe ich mich "von ihr abgewendet" und versuche sie als normale Mitarbeiterin zu sehen. Ja sie gefällt mir noch immer am besten aber ich weiß, dass sie löediglich eine hübsche Mitarbeiterin ist und fertig.

Ich habe mich auch bemüht die rosarote Brille abzulegen und schlechte Dinge zu finden, die es natürlich gibt, das hat mir auch geholfen. Nun ist es so.

Allerdings ist meine Ehe dennoch ziemlich am Ende, denn irgendwie hat mich das Ganze einen anderen Blick auf meine Ehe bringen lassen. Jeder Tag gemeinsam ist ein schwieriger, und es gibt nichts mehr dass uns verbindet, AUSSER unsere Kinder. Und das ist sehr sehr viel, allerdings weiß ich nicht wie ich es schaffen soll, mich mit einem Leben abzufinden, wo eigentlich nichts passt, weil ihr auch einfach fast nichts an mir passt.

Aber ich liebe meine Kinder über alles und weiß nicht mehr weiter. Echt kein tolles Gefühl...

Hallo Chefverliebt,
herzlichen Glückwunsch, Du scheinst es geschafft zu haben. Ich dagegen bin noch weit davon entfernt. Mir geht es seit einigen Jahren so wie dir nur, dass ich die enge Mitarbeiterin bin, die ähnlich empfindet wie du. Aber zum Chef. Ich vergeben, er auch. Mein Herz hüpft jedesmal wenn er mich mit seinen grünen Augen anschaut. Schmetterlinge im Bauch sobald ich IHN erblicke. Ich habe schon das Gefühl, dass ich ihm gefalle. Da ich weiß was auf dem Spiel steht und ich kein Risiko eingehen möchte muss ich immer schön professionell bleiben, sitze mit Pocerface vor ihm und lasse mir ja nichts anmerken. Dabei würde ich ihn am liebsten in meine Arme schließen .  Und das seit Jahren. Ich muss dir recht geben, die Situation ist zermürbend. ICH hoffe , irgendwann wie du abzuschließen

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2017 um 7:35
In Antwort auf hopeheard

Hallo Chefverliebt,
herzlichen Glückwunsch, Du scheinst es geschafft zu haben. Ich dagegen bin noch weit davon entfernt. Mir geht es seit einigen Jahren so wie dir nur, dass ich die enge Mitarbeiterin bin, die ähnlich empfindet wie du. Aber zum Chef. Ich vergeben, er auch. Mein Herz hüpft jedesmal wenn er mich mit seinen grünen Augen anschaut. Schmetterlinge im Bauch sobald ich IHN erblicke. Ich habe schon das Gefühl, dass ich ihm gefalle. Da ich weiß was auf dem Spiel steht und ich kein Risiko eingehen möchte muss ich immer schön professionell bleiben, sitze mit Pocerface vor ihm und lasse mir ja nichts anmerken. Dabei würde ich ihn am liebsten in meine Arme schließen .  Und das seit Jahren. Ich muss dir recht geben, die Situation ist zermürbend. ICH hoffe , irgendwann wie du abzuschließen

Das geht bei Dir seit Jahren so? Hast Du schon mal an einen Job-Wechsel gedacht? Ich rate Dir dringend zu einem Therapeuten zu gehen. Ich finde es nicht normal, wenn frau jahrelang jemanden anschmachtet. Ich denke Du brauchst auf jeden Fall professionelle Hilfe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2017 um 8:44

Anders kann ich es mir eigentlich auch nicht vorstellen. Wer quält sich denn auch gerne jahrelang freiwillig?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2017 um 13:36
In Antwort auf chefverliebt

Ich rede
fast nichts privates mit ihr oder zumindest nicht mehr oder weniger als mit anderen MA. Ich beschränke mich auf geschäftliches, und mache auch keinen Smalltalk außer so viel wie mit allen anderen auch.

Was ich aber echt mal erklärt haben möchte, wie man als Chef gekündigt werden kann wenn man eine MA mehr unterstützt und fördert als andere. Ich finde das echt lächerlich. Hat da irgendjemand ein Beispiel dass ein Chef für fördern und etwas bevorzugen gekündigt wurde?!

Warum reitest du jetzt derart auf dieser Kündigung rum? Darum gehts doch gar nicht... Es ist nun in deiner Verantwortung zu sagen STOPP, bis hierhin und nicht weiter! Weder privat Kontakt, noch Pizzaessen, keine Komplimente mehr oder sonst was. Wenn du das nicht kannst, dann glaube ich dir kein Wort, dass du deine Frau und die Kinder nicht früher oder später bescheissen (oder vielleicht gar verlassen würdest). Meine bisherigen Chefs haben immer alle gleich behandelt, ausnahmslos. Du redest es dir schön. Wenn du wirklich verliebt bist, wird das sexuelle Interesse früher oder später auch kommen. Du würdest dich besser um deine Familie kümmern und reflektieren, ob dir in deiner Ehe etwas fehlt und dann dementsprechend handeln. Aber du willst jetzt auf Teufel komm raus diese Steffi besser kennen lernen und alles andere blendest du aus. Man siehts ja schon daran, dass du auch nicht wirklich auf die Kommentare hier eingehst, sondern dich gleich angegriffen fühlst. Ich könnte dich als Chef nicht ernst nehemen, sorry!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2017 um 15:25
In Antwort auf chefverliebt

Hi

Ich habe es eh nicht getan, auch wenn es mir schwer viel habe ich mich "von ihr abgewendet" und versuche sie als normale Mitarbeiterin zu sehen. Ja sie gefällt mir noch immer am besten aber ich weiß, dass sie löediglich eine hübsche Mitarbeiterin ist und fertig.

Ich habe mich auch bemüht die rosarote Brille abzulegen und schlechte Dinge zu finden, die es natürlich gibt, das hat mir auch geholfen. Nun ist es so.

Allerdings ist meine Ehe dennoch ziemlich am Ende, denn irgendwie hat mich das Ganze einen anderen Blick auf meine Ehe bringen lassen. Jeder Tag gemeinsam ist ein schwieriger, und es gibt nichts mehr dass uns verbindet, AUSSER unsere Kinder. Und das ist sehr sehr viel, allerdings weiß ich nicht wie ich es schaffen soll, mich mit einem Leben abzufinden, wo eigentlich nichts passt, weil ihr auch einfach fast nichts an mir passt.

Aber ich liebe meine Kinder über alles und weiß nicht mehr weiter. Echt kein tolles Gefühl...

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Table Normal"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-fareast-language:EN-US;} Die Kinder sind und muss alles sein! Mit deiner Frau kriegst du wieder alles hin ! Sprechen, sprechen, sprechen! Du schaffst dich abzufinden !  Den Rest muss nicht mehr wichtig für dich sein! Du schaffst deine Ruhe wieder zu haben! Lass‘ dir nur ganz kurze Zeit!
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2017 um 15:27
In Antwort auf chefverliebt

Hi

Ich habe es eh nicht getan, auch wenn es mir schwer viel habe ich mich "von ihr abgewendet" und versuche sie als normale Mitarbeiterin zu sehen. Ja sie gefällt mir noch immer am besten aber ich weiß, dass sie löediglich eine hübsche Mitarbeiterin ist und fertig.

Ich habe mich auch bemüht die rosarote Brille abzulegen und schlechte Dinge zu finden, die es natürlich gibt, das hat mir auch geholfen. Nun ist es so.

Allerdings ist meine Ehe dennoch ziemlich am Ende, denn irgendwie hat mich das Ganze einen anderen Blick auf meine Ehe bringen lassen. Jeder Tag gemeinsam ist ein schwieriger, und es gibt nichts mehr dass uns verbindet, AUSSER unsere Kinder. Und das ist sehr sehr viel, allerdings weiß ich nicht wie ich es schaffen soll, mich mit einem Leben abzufinden, wo eigentlich nichts passt, weil ihr auch einfach fast nichts an mir passt.

Aber ich liebe meine Kinder über alles und weiß nicht mehr weiter. Echt kein tolles Gefühl...

  Die Kinder sind und muss alles sein! Mit deiner Frau kriegst du wieder alles hin ! Sprechen, sprechen, sprechen! Du schaffst dich abzufinden !  Den Rest muss nicht mehr wichtig für dich sein! Du schaffst deine Ruhe wieder zu haben! Lass‘ dir nur ganz kurze Zeit!
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2017 um 15:32

Genial... Darum mag ich dich so Venus 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

25. August 2017 um 18:52

ja habe ich, aber es dürfte nicht klar genug hervorgegangen sein, dass ich mit meine MA bereits aus dem Kopf geschlagen habe. Das heißt nicht, dass sie nicht mehr VOR meinem Kopf herumläuft, aber ich habe sie mir aus dem Kopf geschlagen.

Nichtsdesto trotz weiß ich nun, dass es eigentlich an ganz anderen Sachen liegt und auch bereits schon VOR der Liebe zu meiner MA an anderen Sachen lag.

Ich weiß, ihr knnt zu wenig Details, und diese kann ich hier auch nicht alle posten, es passt aber auch nicht in das Schema rein, das ihr im Kopf habt. Mann, Chef, nimtm seine Frau nicht ernst kümmert sich nicht um sie, und mag es es sich einfach leicht machen. Nein.

Und was ihr nicht an mir passt?! Sehr viel, auch unglaubliche Sachen. Und es ist nicht so dass ich nicht mit ihr rede oder ihr nicht zuhöre oder versuche mich anzupassen, sodass viele Leute schon sagen, he du spinnst ja. Aber wenn ich dann anderen Leuten erzähle, worüber sie sich aufregt, kommt oft ein ungläubiges Kopfschütteln...und hier rede ich nicht von meinem besten Freund, sondern von anderen Frauen zu denen ich einen gewissen Zugang habe und über so etwas reden kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2017 um 19:18

Haben wir doch schon gemacht, nicht nur bei einem Therapeuten. Aber da kamen wir auch auf keinen grünen Zweig, und auch die Therapeuten waren teilweise "überfordert"..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2017 um 20:05

Weil sie es nicht wahrhaben möchte und ich es (noch) nicht mit der Keule durchgezogen habe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 20:40

NEIN, das abolut NICHT. Da brauchst Du Dir keine Gedanken machen, das ist das letzte was mich zurückhaltet, weil es im gemachten Nest bequem ist.

Sondern einfach, weil ich nicht weiß wie schlecht es den Kindern damit gehen wird, und weil ich weiß dass es meiner Frau nicht gut gehen wird

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram