Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich bin in den besten Freund von meinem Freund verliebt !

Ich bin in den besten Freund von meinem Freund verliebt !

9. Januar 2018 um 20:26

Hallo allerseits,
ich möchte euch von einem Problem berichten, was ich schon sehr lange mit mir herum schleppe und es belastet mich momentan immer mehr, ich kann kaum schlafen oder an irgendetwas anderes denken.

Es ist total Klischeehaft und ich hätte selbst vor einigen Jahren nie gedacht, dass mir so etwas mal passieren würde. Ich habe mich in den besten Freund meines Freundes verliebt. Ich mochte ihn schon immer, wir kannten uns auch schon früher, wir waren zusammen in der Grundschule und schon als kleines Mädchen fand ich ihn total lieb und süß.

Jetzt bin ich 26 Jahre alt  und seit über 6 Jahren mit meinem Freund zusammen. Wir sind vor kurzem in unser Haus eingezogen, die Zeit des Umbaus ( etwa 2,5 Jahre ) war sehr hart für unsere Beziehung, ich habe mehrmals mit dem Gedanken gespielt die Beziehung zu beenden. Habe aber nie ernst gemacht und mir eingeredet, dass es wegen dem Umbau ist, was ja sehr stressig ist, wir arbeiten beide Vollzeit und haben nebenbei das Haus renoviert. Er hat mich teilweise auf das übelste angeschrien wenn er schlecht gelaut war, was ich gemacht habe war nie gut genug oder wurde unter den Teppich gekehrt. Zudem kommt erschwerend dazu ,dass er und auch seine Familie meine Arbeit nicht ernst nehmen. Ich bin selbstständig, arbeite sehr hart und viel, da ich aber von zu Hause arbeite ( ich bin Schneiderin und verkaufe meine genähten Artikel über das Internet, ich habe mir meine kleine Firma selbst mit sehr viel Schweiß und Herzblut aufgebaut ) denken alle das wäre keine Arbeit und schlagen mir ständig vor das ich was anderes machen soll, bei dem ich nebenbei gemerkt vll die Hälfte verdienen würde und mein Freund bezahlt das Haus ja auch nicht alleine, wir brauchen das Geld ja, aber irgendwie ist das wa sich mache nichts wert für ihn.

Nachdem wir nun eingezogen sind ist es wie ich mir erhofft habe besser geworden, er ist entspannter, ich habe ja auch Verständnis dafür wenn man mal schlecht gelaunt ist, es ist eben nicht immer Sonnenschein. Wir haben uns auch wieder etwas angenähert, aber es ist einfach nicht mehr so wie am Anfang. Wenn er mal weg ist vermisse ich ihn überhaupt nicht mehr. Im Gegenteil,ich bin richtig befreit und froh und letztens habe ich gemerkt wie ich richtig sauer wurde als er wiederkam, ich hab mich selbst nicht mehr erkannt, früher konnte ich kaum einschlafen ohne ihn. Ich habe auch überhaupt keine Lust mehr irgendwas mit ihm alleine zu unternehmen, wenn wir mal was machen frage ich immer noch Freunde von ihm oder mir ob sie mitkommen, wenn ich mit ihm schlafe, was selten vorkommt, stelle ich mir immer vor er wäre jemand anders. Das kann doch nicht gut sein ?! Ich habe auch schon mehrmals mit ihm über diese Gefühle geredet , aber er nimmt mich nicht ernst, auch eine Trennung habe ich schon mehrfach angesprochen, aber das will er nicht hören und ich bin zu feige das ganz durchzuziehen.

Nun kommt sein Freund ins Spiel. Er ist ganz anders als mein Freund. Er hat uns in der Bauzeit sehr oft geholfen und auch sonst machen wir regelmäßig was mit ihm und anderen oder auch nur zu dritt. Und in dieser ganzen Zeit hab ich das Gefühl das wir uns sehr stark angenähert haben. Anfangs war er nur ein wirklich guter Freund für mich, ich hatte niemals irgendwelche Absichten, ich habe mich zwar immer enorm gefreut, wenn ich ihn gesehen habe, aber es ist nie irgendwas passiert. Vor etwa 2 Jahren habe ich dann das erste Mal richtig bemerkt wie viel er mir bedeutet, weil ich ihn bestimmt 3 Monate nicht mehr gesehen habe, ich habe ihn richtig vermisst.Habe diese Gefühle aber unter den Teppich gekehrt weswegen ist ja klar denke ich, da gehört sich einfach nicht.

Dann hat irgendwann meine Schwester angefangen mir einzureden, dass er in mich verliebt wäre, was sie einfach mit der Art wie er mich anguckt begründet hat  und wie er sich mir gegenüber verhält und selbst ihr Mann war der gleichen Meinung, mittlerweile denkt das sogar meine Mutter und macht merkwürdige Andeutungen. Und ich muss dazu sagen ,dass ich ihnen nie etwas darüber erzählt habe, das ich Gefühle für ihn habe. Vorletztes Jahr an meinem Geburtstag habe ich mich bloß mit ihm unterhalten, ganz ehrlich und ich habe danach so oft von mehreren engen Freunden seperat gehört das wir uns so verliebt angeguckt hätten. Das war mir richtig peinlich.

Danach habe ich auch bewusst den Kontakt gemieden, ich hab sogar in dem Fitnesstudio gekündigt in dem er auch angemeldet ist, um ihm dort nicht zufällig über den Weg zu laufen. Man muss dazu sagen , das wir im gleichen Ort wohnen, der nicht besonders groß ist. Ganz aus dem Weg gehen ist sehr schwer und selbst wenn ich ihn nur im Auto mal habe vorbei fahren sehen kommen meine Gefühle wieder hoch. Oder wenn jemand was über ihn erzählt, mein Bruder ist auch mit ihn befreundet.

Man muss dazu sagen, das er in all den Jahren nie eine richtige Freundin hatte, ich kenne auch seine Mutter und seine Schwester und ich denke insgesamt kenne ich ihn sehr gut. Dann hat sich etwas verändert für mich, ich habe ihn mir aus dem Kopf geschlagen ( dachte ich zumindest ), weil er mir erzählt hat, dass er mit einer Arbeitskollegin im Kino war und das er sie sehr mag. Ich hab mich richtig und aus ganzem Herzen für ihn gefreut, aber ich habe auch gemerkt, das ich doch obwohl ich es nicht wollte eifersüchtig auf sie war. Als ich sie dann gesehen habe umso mehr, es fiel mir echt schwer das zu verbergen, aber ich habe die ganze Sache für mich ein wenig abschließen können.

Ich habe sie nur ein einziges Mal gesehen und das war bei seinem Geburtstag, sie kamen mir aber irgendwie nicht verliebt vor, sie haben sich nicht geküsst oder Händchen gehalten, er hat auch nicht den Arm um sie gelegt und irgendwie hat sie mich immer biestig abgeguckt, wenn ich mich mit ihm unterhalten habe. Es war irgendwie merkwürdig. Aber das eigenartigste an diesem Tag war als er zu mir folgendes gesagt hat : "Gehst du noch mit ...... (meinem Freund ) ? Lass ihn doch gehen ! " Ich hab ihn dann gefragt warum er mich so etwas fragt und dann hat er nichts mehr dazu gesagt. Ja er war leicht betrunken und ich hatte mich auch schon ein paar Mal mit ihm darüber unterhalten das mir mein Freund auf die Nerven geht. Aber ich weiß bis heute nicht genau was er mir damit sagen wollte. Ich kann gar nicht sagen wie oft ich mir den Kopf darüber zerbrochen habe

Auf jeden Fall ist aus den beiden nichts geworden, außer vielelicht eine kleine Liebelei.  Danach hatten wir wieder viel mehr Kontakt, ich dachte eigentlich das würde mir nichts mehr ausmachen. Ich habe mich dann auch wieder in dem Fitnessstudio angemeldet. Ich rede auch mit ihm über Liebessachen, wir stehen uns schon sehr nah, ich kann mit ihm über alles reden. Und ich würde alles mit ihm machen , was mir eigentlich kein Spaß macht, wäre mit ihm toll. Wir waren heute wieder zusammen im Fitnessstudio. Er ist so süß, hält mir die Tür auf und er sieht dazu auch noch so unverschämt gut aus, ich kann kaum meine Augen von ihm lassen und wenn er mich anlächelt, was er sehr oft macht, dann schmelze ich fast.

Ich träume mittlerweile fast jede Nacht von Ihm und das erste an das ich morgens denke ist er und das letzte Abends auch. Ich habe mir endlich mal eingestanden, das ich ihn liebe und bin mir auch sehr sicher, das es keine Laune ist oder ein schwärmen, ich liebe ihn wirklich aufrichtig und möchte nicht mehr ohne ihn sein. Jedes Mal wenn er mir eine Nachricht schreibt bekomme ich Herzlopfen und wenn ich ihn sehe ist das das Highlight der ganzen Woche, wenn ich mit ihm zusammen was mache oder ihn sehe, dann vergesse ich alles um mich herum. Ich fühle mich einfach gut mit ihm.

Ich weiß nicht, ob er genau so empfindet wie ich, er weiß auch nicht, das ich ihn liebe, ich habe ihm nur mal gesagt das ich ihn sehr gerne mag, ansonsten gab es keine Annäherung. Weder von ihm noch von mir, das würde ich auch nicht richtig finden, da ich ja noch mit meinem Freund zusammen bin.

Dann habe ich aber  manchmal das Gefühl das er mir aus dem Weg geht. Manchmal ist er so lieb zu mir und ein anderes Mal sitzt er da wie ein Nervenbündel. Ich kann das alles so schwer einschätzen.  Momentan haben wir sehr viel Kontakt, mein Freund weiß auch, das wir zusammen ins Fitnessstudio fahren und das wir uns schreiben. Das ist kein Geheimnis. Alleine was mit ihm zu machen ist momentan das schönste was ich mir vorstellen kann,auch wenn nichts zwischen uns läuft, es ist ja eher freundschaftlich, aber zu dritt geht gar nicht mehr. Ich sehe die beiden und ich bekomme schwitzige Hände und Herzklopfen, weil ich mir immer denke das ich mir den falschen ausgesucht habe und das macht mich wahnsinnig. Selbst wenn noch andere dabei sind.

Ich bin einfach sehr verwirrt und weiß nicht ob ich mit meinem Freund Schluss machen soll nach all den Jahren. Wir haben so lange an unserem Haus gebaut und haben ja auch Kredite zusammen.Ich kann mir nicht vorstellen, das ich und sein Freund jemals zusammen kommen, selbst wenn ich jetzt Schluss mache. Sein Freund ist ein grundanständiger Kerl, gerade das mag ich ja auch so an ihm und selbst wenn er mich auch liebt, weiß ich nicht ob wir zusammen kommen würden, weil es einfach komisch ist. Das Problem ist aber das ich ihn wirklich liebe und ihn mit allen Bemühungen nicht aus meinem Kopf bekomme und ich habe mittlerweile richtig Angst, dass er irgendwann eine andere Freundin hat und ich meine Chance vertan habe oder selber eine Familie mit meinem jetzigen Freund gründe und es später bereue.

Und ich bin auch echt zu feige mit meinem Freund Schluss zu machen, ich weiß wie sehr er mich liebt, er sagt es mir jeden Tag und er will Kinder mit mir. Ich fühle mich so schlecht. Aber wenn ich diese Liebe nicht mehr erwidern kann ist es doch besser das ganze zu beenden oder ?
Glaubt ihr meine Lieb zu seinem Freund hat eine Chance ?

Mehr lesen

9. Januar 2018 um 22:11

Warum vermischst Du 2 Themen? Eines ist die miese Beziehung mit Deinem Freund. Das andere ist die Teenie-Schwärmerei zu dem Freund. Und bitte wiederhole nicht, dass es für Dich Liebe ist. Es ist nichts anderes als Verliebtheit, in die Du dich dank Deiner Unzufriedenheit mit Deinem Leben reinsteigerst und Die Du wie ein Teenager zur nie endenden Liebe hochstilisierst. Klassische Realitätsflucht nennt man das auch.

Du liebst Deinen Freund nullkommanull. Also beende die Beziehung endlich oder fokussiere Dich zu 100% auf ihn. Feigheit hilft hier keinem.

Falls Du die Beziehung sauber beendet hast, kannst du ja Deine Gefühle nach angemessener Zeit dem Freund offenbaren.

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2018 um 12:05
In Antwort auf superdupi2017

Hallo allerseits,
ich möchte euch von einem Problem berichten, was ich schon sehr lange mit mir herum schleppe und es belastet mich momentan immer mehr, ich kann kaum schlafen oder an irgendetwas anderes denken.

Es ist total Klischeehaft und ich hätte selbst vor einigen Jahren nie gedacht, dass mir so etwas mal passieren würde. Ich habe mich in den besten Freund meines Freundes verliebt. Ich mochte ihn schon immer, wir kannten uns auch schon früher, wir waren zusammen in der Grundschule und schon als kleines Mädchen fand ich ihn total lieb und süß.

Jetzt bin ich 26 Jahre alt  und seit über 6 Jahren mit meinem Freund zusammen. Wir sind vor kurzem in unser Haus eingezogen, die Zeit des Umbaus ( etwa 2,5 Jahre ) war sehr hart für unsere Beziehung, ich habe mehrmals mit dem Gedanken gespielt die Beziehung zu beenden. Habe aber nie ernst gemacht und mir eingeredet, dass es wegen dem Umbau ist, was ja sehr stressig ist, wir arbeiten beide Vollzeit und haben nebenbei das Haus renoviert. Er hat mich teilweise auf das übelste angeschrien wenn er schlecht gelaut war, was ich gemacht habe war nie gut genug oder wurde unter den Teppich gekehrt. Zudem kommt erschwerend dazu ,dass er und auch seine Familie meine Arbeit nicht ernst nehmen. Ich bin selbstständig, arbeite sehr hart und viel, da ich aber von zu Hause arbeite ( ich bin Schneiderin und verkaufe meine genähten Artikel über das Internet, ich habe mir meine kleine Firma selbst mit sehr viel Schweiß und Herzblut aufgebaut ) denken alle das wäre keine Arbeit und schlagen mir ständig vor das ich was anderes machen soll, bei dem ich nebenbei gemerkt vll die Hälfte verdienen würde und mein Freund bezahlt das Haus ja auch nicht alleine, wir brauchen das Geld ja, aber irgendwie ist das wa sich mache nichts wert für ihn.

Nachdem wir nun eingezogen sind ist es wie ich mir erhofft habe besser geworden, er ist entspannter, ich habe ja auch Verständnis dafür wenn man mal schlecht gelaunt ist, es ist eben nicht immer Sonnenschein. Wir haben uns auch wieder etwas angenähert, aber es ist einfach nicht mehr so wie am Anfang. Wenn er mal weg ist vermisse ich ihn überhaupt nicht mehr. Im Gegenteil,ich bin richtig befreit und froh und letztens habe ich gemerkt wie ich richtig sauer wurde als er wiederkam, ich hab mich selbst nicht mehr erkannt, früher konnte ich kaum einschlafen ohne ihn. Ich habe auch überhaupt keine Lust mehr irgendwas mit ihm alleine zu unternehmen, wenn wir mal was machen frage ich immer noch Freunde von ihm oder mir ob sie mitkommen, wenn ich mit ihm schlafe, was selten vorkommt, stelle ich mir immer vor er wäre jemand anders. Das kann doch nicht gut sein ?! Ich habe auch schon mehrmals mit ihm über diese Gefühle geredet , aber er nimmt mich nicht ernst, auch eine Trennung habe ich schon mehrfach angesprochen, aber das will er nicht hören und ich bin zu feige das ganz durchzuziehen.

Nun kommt sein Freund ins Spiel. Er ist ganz anders als mein Freund. Er hat uns in der Bauzeit sehr oft geholfen und auch sonst machen wir regelmäßig was mit ihm und anderen oder auch nur zu dritt. Und in dieser ganzen Zeit hab ich das Gefühl das wir uns sehr stark angenähert haben. Anfangs war er nur ein wirklich guter Freund für mich, ich hatte niemals irgendwelche Absichten, ich habe mich zwar immer enorm gefreut, wenn ich ihn gesehen habe, aber es ist nie irgendwas passiert. Vor etwa 2 Jahren habe ich dann das erste Mal richtig bemerkt wie viel er mir bedeutet, weil ich ihn bestimmt 3 Monate nicht mehr gesehen habe, ich habe ihn richtig vermisst.Habe diese Gefühle aber unter den Teppich gekehrt weswegen ist ja klar denke ich, da gehört sich einfach nicht.

Dann hat irgendwann meine Schwester angefangen mir einzureden, dass er in mich verliebt wäre, was sie einfach mit der Art wie er mich anguckt begründet hat  und wie er sich mir gegenüber verhält und selbst ihr Mann war der gleichen Meinung, mittlerweile denkt das sogar meine Mutter und macht merkwürdige Andeutungen. Und ich muss dazu sagen ,dass ich ihnen nie etwas darüber erzählt habe, das ich Gefühle für ihn habe. Vorletztes Jahr an meinem Geburtstag habe ich mich bloß mit ihm unterhalten, ganz ehrlich und ich habe danach so oft von mehreren engen Freunden seperat gehört das wir uns so verliebt angeguckt hätten. Das war mir richtig peinlich.

Danach habe ich auch bewusst den Kontakt gemieden, ich hab sogar in dem Fitnesstudio gekündigt in dem er auch angemeldet ist, um ihm dort nicht zufällig über den Weg zu laufen. Man muss dazu sagen , das wir im gleichen Ort wohnen, der nicht besonders groß ist. Ganz aus dem Weg gehen ist sehr schwer und selbst wenn ich ihn nur im Auto mal habe vorbei fahren sehen kommen meine Gefühle wieder hoch. Oder wenn jemand was über ihn erzählt, mein Bruder ist auch mit ihn befreundet.

Man muss dazu sagen, das er in all den Jahren nie eine richtige Freundin hatte, ich kenne auch seine Mutter und seine Schwester und ich denke insgesamt kenne ich ihn sehr gut. Dann hat sich etwas verändert für mich, ich habe ihn mir aus dem Kopf geschlagen ( dachte ich zumindest ), weil er mir erzählt hat, dass er mit einer Arbeitskollegin im Kino war und das er sie sehr mag. Ich hab mich richtig und aus ganzem Herzen für ihn gefreut, aber ich habe auch gemerkt, das ich doch obwohl ich es nicht wollte eifersüchtig auf sie war. Als ich sie dann gesehen habe umso mehr, es fiel mir echt schwer das zu verbergen, aber ich habe die ganze Sache für mich ein wenig abschließen können.

Ich habe sie nur ein einziges Mal gesehen und das war bei seinem Geburtstag, sie kamen mir aber irgendwie nicht verliebt vor, sie haben sich nicht geküsst oder Händchen gehalten, er hat auch nicht den Arm um sie gelegt und irgendwie hat sie mich immer biestig abgeguckt, wenn ich mich mit ihm unterhalten habe. Es war irgendwie merkwürdig. Aber das eigenartigste an diesem Tag war als er zu mir folgendes gesagt hat : "Gehst du noch mit ...... (meinem Freund ) ? Lass ihn doch gehen ! " Ich hab ihn dann gefragt warum er mich so etwas fragt und dann hat er nichts mehr dazu gesagt. Ja er war leicht betrunken und ich hatte mich auch schon ein paar Mal mit ihm darüber unterhalten das mir mein Freund auf die Nerven geht. Aber ich weiß bis heute nicht genau was er mir damit sagen wollte. Ich kann gar nicht sagen wie oft ich mir den Kopf darüber zerbrochen habe

Auf jeden Fall ist aus den beiden nichts geworden, außer vielelicht eine kleine Liebelei.  Danach hatten wir wieder viel mehr Kontakt, ich dachte eigentlich das würde mir nichts mehr ausmachen. Ich habe mich dann auch wieder in dem Fitnessstudio angemeldet. Ich rede auch mit ihm über Liebessachen, wir stehen uns schon sehr nah, ich kann mit ihm über alles reden. Und ich würde alles mit ihm machen , was mir eigentlich kein Spaß macht, wäre mit ihm toll. Wir waren heute wieder zusammen im Fitnessstudio. Er ist so süß, hält mir die Tür auf und er sieht dazu auch noch so unverschämt gut aus, ich kann kaum meine Augen von ihm lassen und wenn er mich anlächelt, was er sehr oft macht, dann schmelze ich fast.

Ich träume mittlerweile fast jede Nacht von Ihm und das erste an das ich morgens denke ist er und das letzte Abends auch. Ich habe mir endlich mal eingestanden, das ich ihn liebe und bin mir auch sehr sicher, das es keine Laune ist oder ein schwärmen, ich liebe ihn wirklich aufrichtig und möchte nicht mehr ohne ihn sein. Jedes Mal wenn er mir eine Nachricht schreibt bekomme ich Herzlopfen und wenn ich ihn sehe ist das das Highlight der ganzen Woche, wenn ich mit ihm zusammen was mache oder ihn sehe, dann vergesse ich alles um mich herum. Ich fühle mich einfach gut mit ihm.

Ich weiß nicht, ob er genau so empfindet wie ich, er weiß auch nicht, das ich ihn liebe, ich habe ihm nur mal gesagt das ich ihn sehr gerne mag, ansonsten gab es keine Annäherung. Weder von ihm noch von mir, das würde ich auch nicht richtig finden, da ich ja noch mit meinem Freund zusammen bin.

Dann habe ich aber  manchmal das Gefühl das er mir aus dem Weg geht. Manchmal ist er so lieb zu mir und ein anderes Mal sitzt er da wie ein Nervenbündel. Ich kann das alles so schwer einschätzen.  Momentan haben wir sehr viel Kontakt, mein Freund weiß auch, das wir zusammen ins Fitnessstudio fahren und das wir uns schreiben. Das ist kein Geheimnis. Alleine was mit ihm zu machen ist momentan das schönste was ich mir vorstellen kann,auch wenn nichts zwischen uns läuft, es ist ja eher freundschaftlich, aber zu dritt geht gar nicht mehr. Ich sehe die beiden und ich bekomme schwitzige Hände und Herzklopfen, weil ich mir immer denke das ich mir den falschen ausgesucht habe und das macht mich wahnsinnig. Selbst wenn noch andere dabei sind.

Ich bin einfach sehr verwirrt und weiß nicht ob ich mit meinem Freund Schluss machen soll nach all den Jahren. Wir haben so lange an unserem Haus gebaut und haben ja auch Kredite zusammen.Ich kann mir nicht vorstellen, das ich und sein Freund jemals zusammen kommen, selbst wenn ich jetzt Schluss mache. Sein Freund ist ein grundanständiger Kerl, gerade das mag ich ja auch so an ihm und selbst wenn er mich auch liebt, weiß ich nicht ob wir zusammen kommen würden, weil es einfach komisch ist. Das Problem ist aber das ich ihn wirklich liebe und ihn mit allen Bemühungen nicht aus meinem Kopf bekomme und ich habe mittlerweile richtig Angst, dass er irgendwann eine andere Freundin hat und ich meine Chance vertan habe oder selber eine Familie mit meinem jetzigen Freund gründe und es später bereue.

Und ich bin auch echt zu feige mit meinem Freund Schluss zu machen, ich weiß wie sehr er mich liebt, er sagt es mir jeden Tag und er will Kinder mit mir. Ich fühle mich so schlecht. Aber wenn ich diese Liebe nicht mehr erwidern kann ist es doch besser das ganze zu beenden oder ?
Glaubt ihr meine Lieb zu seinem Freund hat eine Chance ?

Wenn du ehrlich zu dir selbst bist, musst du wahrscheinlich zugeben, dass du gerne eine Beziehung mit Freund deines Freundes versuchen wuerdest.

Das, was dich abhaelt sind gesellschaftliche Konzepte wie "das macht man doch nicht", "du hast gerade ein Haus renoviert" usw usf.

Wenn du dich den Konzepten beugst, wirst du ungluecklich sein aber hast alles brav ausgefuehrt.

Wenn du deinem Herzen folgst wirst du frei werden - auch wenn es zwischendurch ein bisschen Drama geben wird.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2018 um 14:04

1) Lass die Schwärmerei für's erste Schwärmerei bleiben. Du kannst nicht von Liebe reden, wenn du den Mann nicht mal ansatzweise als Partner kennst. Freundschaftliche Zuneigung, ja. Beziehungsliebe, nein.

2) Setze dich mit deinem Freund zusammen und redet ernsthaft miteinander. Wie auch immer eure vorherigen Gespräche ausgesehen haben, irgendwas musst du verkehrt gemacht haben. Solche Gespräche können mit der richtigen Handhabung nicht als unwichtig abgewiesen werden. Also zwick die Backen zusammen und suche das Gespräch auf ernsthaftem Wege. 

3) Klärt die Finanzen. Im schlimmsten Fall werdet ihr beide ein Verlustgeschäft durch die Trennung eingehen, das muss dir bewusst sein. 

Wenn ihr euch für eine Trennung entscheidet, dann kannst du danach noch immer den besten Freund in's Auge nehmen. Vorher würde ich dir klar davon abraten. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2018 um 18:41
In Antwort auf mindbody

Wenn du ehrlich zu dir selbst bist, musst du wahrscheinlich zugeben, dass du gerne eine Beziehung mit Freund deines Freundes versuchen wuerdest.

Das, was dich abhaelt sind gesellschaftliche Konzepte wie "das macht man doch nicht", "du hast gerade ein Haus renoviert" usw usf.

Wenn du dich den Konzepten beugst, wirst du ungluecklich sein aber hast alles brav ausgefuehrt.

Wenn du deinem Herzen folgst wirst du frei werden - auch wenn es zwischendurch ein bisschen Drama geben wird.

"Wenn du dich den Konzepten beugst, wirst du ungluecklich sein aber hast alles brav ausgefuehrt.
Wenn du deinem Herzen folgst wirst du frei werden - auch wenn es zwischendurch ein bisschen Drama geben wird."


Woher nimmst Du diese Weisheiten? Ich sehe es genau andersrum. Wenn sie ihrer Verliebtheit statt ihrem Verstand folgt, wird sie direkt ins Unglück rennen. Außer Schulden und Streit wird von der alten Beziehung nichts bleiben. Und die neue Beziehung ist mit großer Wahrscheinlichkeit wie alle Warmwechsel in der gemeinsamen Bekanntschaft mit großer Sicherheit zum Scheitern verurteilt. Für einen großen Teil ihrer gemeinsamen Bekanntschaft wird sie nur noch "die Schlampe" sein.

Richtig ist einzig und allein die längst überfällige Trennung von ihrem Freund. Bisher war sie aus Angst vor dem Alleinsein zu feige sich zu trennen. Hoffentlich schafft sie es jetzt. Aber ich glaube, solange sie sich den andern nicht 100% bereit gelegt hat, siegt die Feigheit.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2018 um 22:45
In Antwort auf superdupi2017

Hallo allerseits,
ich möchte euch von einem Problem berichten, was ich schon sehr lange mit mir herum schleppe und es belastet mich momentan immer mehr, ich kann kaum schlafen oder an irgendetwas anderes denken.

Es ist total Klischeehaft und ich hätte selbst vor einigen Jahren nie gedacht, dass mir so etwas mal passieren würde. Ich habe mich in den besten Freund meines Freundes verliebt. Ich mochte ihn schon immer, wir kannten uns auch schon früher, wir waren zusammen in der Grundschule und schon als kleines Mädchen fand ich ihn total lieb und süß.

Jetzt bin ich 26 Jahre alt  und seit über 6 Jahren mit meinem Freund zusammen. Wir sind vor kurzem in unser Haus eingezogen, die Zeit des Umbaus ( etwa 2,5 Jahre ) war sehr hart für unsere Beziehung, ich habe mehrmals mit dem Gedanken gespielt die Beziehung zu beenden. Habe aber nie ernst gemacht und mir eingeredet, dass es wegen dem Umbau ist, was ja sehr stressig ist, wir arbeiten beide Vollzeit und haben nebenbei das Haus renoviert. Er hat mich teilweise auf das übelste angeschrien wenn er schlecht gelaut war, was ich gemacht habe war nie gut genug oder wurde unter den Teppich gekehrt. Zudem kommt erschwerend dazu ,dass er und auch seine Familie meine Arbeit nicht ernst nehmen. Ich bin selbstständig, arbeite sehr hart und viel, da ich aber von zu Hause arbeite ( ich bin Schneiderin und verkaufe meine genähten Artikel über das Internet, ich habe mir meine kleine Firma selbst mit sehr viel Schweiß und Herzblut aufgebaut ) denken alle das wäre keine Arbeit und schlagen mir ständig vor das ich was anderes machen soll, bei dem ich nebenbei gemerkt vll die Hälfte verdienen würde und mein Freund bezahlt das Haus ja auch nicht alleine, wir brauchen das Geld ja, aber irgendwie ist das wa sich mache nichts wert für ihn.

Nachdem wir nun eingezogen sind ist es wie ich mir erhofft habe besser geworden, er ist entspannter, ich habe ja auch Verständnis dafür wenn man mal schlecht gelaunt ist, es ist eben nicht immer Sonnenschein. Wir haben uns auch wieder etwas angenähert, aber es ist einfach nicht mehr so wie am Anfang. Wenn er mal weg ist vermisse ich ihn überhaupt nicht mehr. Im Gegenteil,ich bin richtig befreit und froh und letztens habe ich gemerkt wie ich richtig sauer wurde als er wiederkam, ich hab mich selbst nicht mehr erkannt, früher konnte ich kaum einschlafen ohne ihn. Ich habe auch überhaupt keine Lust mehr irgendwas mit ihm alleine zu unternehmen, wenn wir mal was machen frage ich immer noch Freunde von ihm oder mir ob sie mitkommen, wenn ich mit ihm schlafe, was selten vorkommt, stelle ich mir immer vor er wäre jemand anders. Das kann doch nicht gut sein ?! Ich habe auch schon mehrmals mit ihm über diese Gefühle geredet , aber er nimmt mich nicht ernst, auch eine Trennung habe ich schon mehrfach angesprochen, aber das will er nicht hören und ich bin zu feige das ganz durchzuziehen.

Nun kommt sein Freund ins Spiel. Er ist ganz anders als mein Freund. Er hat uns in der Bauzeit sehr oft geholfen und auch sonst machen wir regelmäßig was mit ihm und anderen oder auch nur zu dritt. Und in dieser ganzen Zeit hab ich das Gefühl das wir uns sehr stark angenähert haben. Anfangs war er nur ein wirklich guter Freund für mich, ich hatte niemals irgendwelche Absichten, ich habe mich zwar immer enorm gefreut, wenn ich ihn gesehen habe, aber es ist nie irgendwas passiert. Vor etwa 2 Jahren habe ich dann das erste Mal richtig bemerkt wie viel er mir bedeutet, weil ich ihn bestimmt 3 Monate nicht mehr gesehen habe, ich habe ihn richtig vermisst.Habe diese Gefühle aber unter den Teppich gekehrt weswegen ist ja klar denke ich, da gehört sich einfach nicht.

Dann hat irgendwann meine Schwester angefangen mir einzureden, dass er in mich verliebt wäre, was sie einfach mit der Art wie er mich anguckt begründet hat  und wie er sich mir gegenüber verhält und selbst ihr Mann war der gleichen Meinung, mittlerweile denkt das sogar meine Mutter und macht merkwürdige Andeutungen. Und ich muss dazu sagen ,dass ich ihnen nie etwas darüber erzählt habe, das ich Gefühle für ihn habe. Vorletztes Jahr an meinem Geburtstag habe ich mich bloß mit ihm unterhalten, ganz ehrlich und ich habe danach so oft von mehreren engen Freunden seperat gehört das wir uns so verliebt angeguckt hätten. Das war mir richtig peinlich.

Danach habe ich auch bewusst den Kontakt gemieden, ich hab sogar in dem Fitnesstudio gekündigt in dem er auch angemeldet ist, um ihm dort nicht zufällig über den Weg zu laufen. Man muss dazu sagen , das wir im gleichen Ort wohnen, der nicht besonders groß ist. Ganz aus dem Weg gehen ist sehr schwer und selbst wenn ich ihn nur im Auto mal habe vorbei fahren sehen kommen meine Gefühle wieder hoch. Oder wenn jemand was über ihn erzählt, mein Bruder ist auch mit ihn befreundet.

Man muss dazu sagen, das er in all den Jahren nie eine richtige Freundin hatte, ich kenne auch seine Mutter und seine Schwester und ich denke insgesamt kenne ich ihn sehr gut. Dann hat sich etwas verändert für mich, ich habe ihn mir aus dem Kopf geschlagen ( dachte ich zumindest ), weil er mir erzählt hat, dass er mit einer Arbeitskollegin im Kino war und das er sie sehr mag. Ich hab mich richtig und aus ganzem Herzen für ihn gefreut, aber ich habe auch gemerkt, das ich doch obwohl ich es nicht wollte eifersüchtig auf sie war. Als ich sie dann gesehen habe umso mehr, es fiel mir echt schwer das zu verbergen, aber ich habe die ganze Sache für mich ein wenig abschließen können.

Ich habe sie nur ein einziges Mal gesehen und das war bei seinem Geburtstag, sie kamen mir aber irgendwie nicht verliebt vor, sie haben sich nicht geküsst oder Händchen gehalten, er hat auch nicht den Arm um sie gelegt und irgendwie hat sie mich immer biestig abgeguckt, wenn ich mich mit ihm unterhalten habe. Es war irgendwie merkwürdig. Aber das eigenartigste an diesem Tag war als er zu mir folgendes gesagt hat : "Gehst du noch mit ...... (meinem Freund ) ? Lass ihn doch gehen ! " Ich hab ihn dann gefragt warum er mich so etwas fragt und dann hat er nichts mehr dazu gesagt. Ja er war leicht betrunken und ich hatte mich auch schon ein paar Mal mit ihm darüber unterhalten das mir mein Freund auf die Nerven geht. Aber ich weiß bis heute nicht genau was er mir damit sagen wollte. Ich kann gar nicht sagen wie oft ich mir den Kopf darüber zerbrochen habe

Auf jeden Fall ist aus den beiden nichts geworden, außer vielelicht eine kleine Liebelei.  Danach hatten wir wieder viel mehr Kontakt, ich dachte eigentlich das würde mir nichts mehr ausmachen. Ich habe mich dann auch wieder in dem Fitnessstudio angemeldet. Ich rede auch mit ihm über Liebessachen, wir stehen uns schon sehr nah, ich kann mit ihm über alles reden. Und ich würde alles mit ihm machen , was mir eigentlich kein Spaß macht, wäre mit ihm toll. Wir waren heute wieder zusammen im Fitnessstudio. Er ist so süß, hält mir die Tür auf und er sieht dazu auch noch so unverschämt gut aus, ich kann kaum meine Augen von ihm lassen und wenn er mich anlächelt, was er sehr oft macht, dann schmelze ich fast.

Ich träume mittlerweile fast jede Nacht von Ihm und das erste an das ich morgens denke ist er und das letzte Abends auch. Ich habe mir endlich mal eingestanden, das ich ihn liebe und bin mir auch sehr sicher, das es keine Laune ist oder ein schwärmen, ich liebe ihn wirklich aufrichtig und möchte nicht mehr ohne ihn sein. Jedes Mal wenn er mir eine Nachricht schreibt bekomme ich Herzlopfen und wenn ich ihn sehe ist das das Highlight der ganzen Woche, wenn ich mit ihm zusammen was mache oder ihn sehe, dann vergesse ich alles um mich herum. Ich fühle mich einfach gut mit ihm.

Ich weiß nicht, ob er genau so empfindet wie ich, er weiß auch nicht, das ich ihn liebe, ich habe ihm nur mal gesagt das ich ihn sehr gerne mag, ansonsten gab es keine Annäherung. Weder von ihm noch von mir, das würde ich auch nicht richtig finden, da ich ja noch mit meinem Freund zusammen bin.

Dann habe ich aber  manchmal das Gefühl das er mir aus dem Weg geht. Manchmal ist er so lieb zu mir und ein anderes Mal sitzt er da wie ein Nervenbündel. Ich kann das alles so schwer einschätzen.  Momentan haben wir sehr viel Kontakt, mein Freund weiß auch, das wir zusammen ins Fitnessstudio fahren und das wir uns schreiben. Das ist kein Geheimnis. Alleine was mit ihm zu machen ist momentan das schönste was ich mir vorstellen kann,auch wenn nichts zwischen uns läuft, es ist ja eher freundschaftlich, aber zu dritt geht gar nicht mehr. Ich sehe die beiden und ich bekomme schwitzige Hände und Herzklopfen, weil ich mir immer denke das ich mir den falschen ausgesucht habe und das macht mich wahnsinnig. Selbst wenn noch andere dabei sind.

Ich bin einfach sehr verwirrt und weiß nicht ob ich mit meinem Freund Schluss machen soll nach all den Jahren. Wir haben so lange an unserem Haus gebaut und haben ja auch Kredite zusammen.Ich kann mir nicht vorstellen, das ich und sein Freund jemals zusammen kommen, selbst wenn ich jetzt Schluss mache. Sein Freund ist ein grundanständiger Kerl, gerade das mag ich ja auch so an ihm und selbst wenn er mich auch liebt, weiß ich nicht ob wir zusammen kommen würden, weil es einfach komisch ist. Das Problem ist aber das ich ihn wirklich liebe und ihn mit allen Bemühungen nicht aus meinem Kopf bekomme und ich habe mittlerweile richtig Angst, dass er irgendwann eine andere Freundin hat und ich meine Chance vertan habe oder selber eine Familie mit meinem jetzigen Freund gründe und es später bereue.

Und ich bin auch echt zu feige mit meinem Freund Schluss zu machen, ich weiß wie sehr er mich liebt, er sagt es mir jeden Tag und er will Kinder mit mir. Ich fühle mich so schlecht. Aber wenn ich diese Liebe nicht mehr erwidern kann ist es doch besser das ganze zu beenden oder ?
Glaubt ihr meine Lieb zu seinem Freund hat eine Chance ?

Vielen Dank für eure Antworten, sie haben mich zum nachdenken gebracht. Ich habe mir jetzt fest vorgenommen noch diese Woche mit meinem Freund Schluss zu machen und ich werde es nun durchziehen. Diese Beziehung ist zu Ende und zwar schon lange, das haben einige von euch ja gleich erkannt. Wenn man selbst in einer Beziehung steckt ist die Sicht darauf manchmal sehr verschwommen...

Was den besten Freund angeht so denke ich kann ich meine Gefühle für ihn gut einschätzen, ich denke das es mehr als eine Schwärmerei ist, der Beitrag, den ich geschrieben habe ich ja nun schon mehr als einen Monat alt und mittlerweile habe ich noch stärkere Gefühle für ihn, ich glaube er hat davon auch was mitbekommen, es ist echt schwer für mich das zu verbergen und in letzter Zeit habe ich ihn extrem oft gesehen, was echt schwierig ist für mich. Ich habe auch irgendwie das Gefühl, das er sich ein wenig zurück gezogen hat. Noch vor einigen Wochen waren wir ein Herz und eine Seele. Er verhält sich mir gegenüber sehr merkwürdig. Um jetzt mal ein Beispiel zu nennen. Ich habe nämlich mal darauf geachtet. Er begrüßt alle Frauen, oft auch Männer mit einer Umarmung, mich nur in den seltensten Fällen, meistens gibt er mir die Hand. Ich hab irgendwie das Gefühl das er Abstand wahren will im Moment, obwohl er ein anderes Mal dann wieder ganz anders ist zu mir. Dann erzählt er mir alles mögliche, ist total lieb und lächelt mich andauern an. Wir waren auch zusammen tanzen mit einigen Leuten und da ist er zu mir auch immer ganz abweisend gewesen. Also ich hab mich jetzt nicht an ihn ran geschmissen, das würde ich nie machen, aber er hat sich immer weg gedreht wenn ich auch nur in seine Nähe gekommen bin und redet auch kaum noch mit mir. Ich hatte ihn letztens als wir Abends weg waren nur gefragt wann er denn fahren will, weil ich müde war und nach Hause wollte, er war Fahrer an dem Tag. Er hat dann nur gesagt gleich und wo mein Freund denn sein und ich dann schon fast vor mir geflüchtet hatte ich das Gefühl.Wir sind dann auch direkt gefahren obwohl er eigentlich noch länger bleiben wollte.

Ich werde auf jeden Fall nach der Trennung versuchen den Kontakt zu ihm so weit es geht erst mal zu vermeiden. Das schlimme ist nur das ich ihn total schnell vermisse und immer an ihn denke. Ich hoffe ich schaffe das.  Aber ich bin auch fest entschlossen ihm irgendwann meine Gefühle zu offenbaren, denn wenn er meine Gefühle nicht erwidert weiß ich wenigstens woran ich bin, denn das schlimmste ist für mich diese Ungewissheit. Wenn ich wenigstens sciher wüsste das er nichts für mich empfindet, dann könnte ich anfangen damit abzuschließen, denn so wie es jetzt ist , macht es mich echt fertig.

Wie lange würdet ihr damit nach der Trennung warten ? Sind 2 Monate zu wenig ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2018 um 8:59

Den besten Freund deines Partners kannst du eh vergessen, wenn er nicht ein totales Kollegenschwein ist.

Wenn er ein Kollegenschwein ist, wird er auch dich irgendwann hintergehen, weil Kollegenschweine nicht treu und loyal sein können.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook