Forum / Liebe & Beziehung

Ich bin immer nur der gute Freund. Was tun?

21. März um 21:09 Letzte Antwort: 31. März um 23:48

Guten Abend an alle,

ich wollte mich mit meiner Frage mal an euch Mädels (und natürlich auch gerne Jungs, wenn ihr Ratschläge habt) wenden. Ich weiß auch, dass diese Frage schon sehr viele Male auf auf diesem oder anderen Foren gestellt wurde. Aber ich habe das Gefühl, dass ich aus den Antworten da nie wirklich schlau geworden bin und wollte deswegen meine persönliche "Geschichte" mal etwas ausfühlicher erzählen und dann gleich noch eine Frage zu einem konkreteren, aktuellen Fall mit einem Mädchen stellen.

Also, wie man an der Frage bereits sieht, bin ich für Mädchen irgendwie immer nur der gute Freund. Ich denke, ich bin ein recht "durchschnittlicher" 17 Jahre alter Junge. Und ich bin, würde ich mal sagen, eine Person, mit der man gerne Zeit verbringt und sich die meisten in meinem Umfeld super verstehen. Nur mit Mädchen habe ich bislang kaum Erfahrungen gemacht. Also klar, ich habe auch gute Freundinnen in meinem Freundeskreis, aber wenn es um das Thema Liebe und Beziehung geht, bin ich noch ziemlich unerfahren. Ich weiß auch, dass man mit 17 oftmals einfach noch nicht so erfahren ist, aber natürlich interessiert mich das sehr und besonders wenn ich sehe, wie sich meine Freunde um mich rum verlieben und all ihre Erfahrungen sammeln, hätte ich das natürlich auch gerne. Nur da kommt dann eben immer das Problem ins Spiel, dass Mädchen in mir scheinbar keinen möglichen Beziehungspartner sehen, sondern nur einen guten Freund.

Immer wenn ich mir etwas mit einem Mädchen vorstellen kann oder mich vielleicht schon in sie verliebt habe, bin ich für sie immer nur der gute Freund. Es ist nicht mal so, dass ich andauernd gekorbt werde oder so. Es scheint einfach so, als wäre es für die Mädchen selbstverständlich und von Anfang an klar, dass es nur auf eine Freundschaft hinausläuft. Wenn ich mich mit einem Mädchen treffe und ich denke, wir haben ein Date, ist es für sie das Normalste der Welt, dass es sich nur um ein Treffen unter Freunden handelt.

Nach all dem, was ich so im Internet gelesen habe, habe ich das Gefühl, dass mir so dieser "Flirt-Faktor" fehlt, dieses Verführerische, wenn ihr mich versteht. Vielleicht sende ich einfach gar keine Signale aus, die auf mehr als nur Freundschaft hindeuten würden. Dabei ist es eigentlich gar nicht so, dass ich gar nicht flirten kann oder so. Nur kann ich das meist erst, wenn ich Mädchen schon lange kenne und mich sehr gut mit ihnen verstehe, sodass ich bei denen wahrscheinlich längst in der Freundschaftsschublade gelandet bin. Ich glaube, dass ich mich immer erst sicher fühlen muss, dass ich auch ja nichts falsch mache, bevor ich mit einem Mädchen flirte.

Das führt mich auch zum zweiten Punkt. Ich brauche einfach viel zu lange, wenn mir ein Mädchen gefällt. Ich habe immer das Gefühl, auf den perfekten Moment warten zu müssen, um wirklich aktiv zu werden und bewusst Signale zu senden, obwohl es diesen perfekten Moment nicht gibt.

Und deshalb würde mich einfach interessieren, wie ich das verhindern kann. Weiß jemand, was ich tun kann, um bei Mädchen nicht immer nur der gute Freund zu sein? Ich will mich auch nicht arg verstellen müssen, um eine Beziehung führen zu können. Aber vielleicht bin ich ja auf einer ganz falschen Fährte und jemand von euch hat ein paar Ratschläge, die mir helfen könnten.

Vielleicht habt ihr ja auch einen Tipp, wie ich jetzt vorgehen soll. Wie gesagt, gibt es auch ein aktuelles Beispiel, ein Mädchen, das mir gut gefällt. Ich kenne sie seit ein paar Jahren aus der Schule, aber wirklich Kontakt haben wir erst seit ein paar Wochen. Wir schreiben so ziemlich täglich und nächsten Freitag wollen wir uns treffen und gemeinsam zur Schule fahren (Ich weiß, klingt etwas komisch, aber hat seine Gründe haha). Ich weiß nicht genau, ob man das als Date werten kann und noch weniger weiß ich, wie ich mich verhalten soll. Ich mag sie wirklich gerne, aber ich befürchte, dass das wieder mal so ein Treffen wird, bei dem sie denkt, wir wären einfach nur gute Freunde.

Hat jemand Tipps, was ich vor und während des Treffens machen kann, damit genau das nicht der Fall ist, sondern dass es vielleicht wirklich mal in Richtung "mehr als nur Freundschaft" geht? Es würde mir echt am Herzen liegen, da wir dieses Jahr unseren Schulabschluss machen und demnach kaum Zeit bleibt, um sie in der Schule weiter zu sehen und es wäre schön, wenn ich es bis dahin hinbekomme, dass auch nach der Schulzeit noch Interesse besteht, natürlich wenn möglich auch von ihrer Seite aus.

Danke an alle, die sich die Zeit nehmen, sich diesen langen Text hier durchzulesen. Vielleicht hat der ein oder andere ja wirklich ein paar Tipps, wie ich künftig nicht mehr nur der gute Freund bin und insbesondere wie ich bei dem Mädchen aktuell vorgehen kann, damit da vielleicht mehr als nur Freundschaft draus entsteht.

Danke und herzliche Grüße,
Nico

Mehr lesen

22. März um 5:48

Aus der Rolle musst du raus, nicht zuviel erklären. Mal ein bisschen Badboy sein. Ich weiss, das ist schwierig. Leider ist heute Höflichkeit und Zurückhaltung nicht gefragt. Ich wünsche dir eine nette Freundin.

3 LikesGefällt mir

22. März um 6:49

Also...das hört sich alles nach Nice Guy an. DAs Problem haben viele junge Männer, ist aber gut zu überwinden. Kurz.... man muss mutig sein, den perfekten Zeitpunkt gibt es nicht, Du musst den Move machen.

Wenn Du ein DAte hast, muss der Frau klar sein, dass du auf sie stehst. Sexuelles interesse zeigen (Nein, nicht zu offensiv) gehört dazu. Du musst Spannung aufbauen....

Aber das ist so komplex, dass kann man hier im Forum nicht bearbeiten.

Aber es gibt bei Youtube 1000 Videos zu dem Thema. Schaue dort mal nach "Freindzone" "Nice Guy"

nach 4 Wochen ist die Theorie drin, dann geht es ans ausprobieren.   

2 LikesGefällt mir

22. März um 22:58

Wie wäre es mit zweideutig schreiben? Ihr Kompliment machen und kleine Lolli (herzform?) schenken?

Du wirkst wirklich sehr sympathisch und ich glaube wohl dass Mädchen sehr gerne dich als Partner haben.  Zeig nun dem Mädchen klare Intension.

Für das nächste Treffen schreibst du mal wie "ich denke an dich (stärker wäre"
ich vermisse dich",  ich freue mich mich schon so sehr auf dich. Wollen wir uns mal etwas unternehmen? (spazieren vielleicht?)
. Wenn du sie siehst, schau sie lange in die Augen und lächel sie an  

Bleib auch authentisch wie du bist. Viel Erfolg!

3 LikesGefällt mir

26. März um 20:06

In dem Alter wollen leider viele Mädels einen "Bad Boy" oder A***loch-Freund. Als netter Junge hast du da keine Chance.

Bleib so wie du bist, wenn du Mitte 20 bist, wirst du größere Chancen haben, eine Frau zu finden, die einen netten und ehrlichen Mann wollen und schätzen.

Ich weiß, wenig Text und sehr direkt. Hatte das in dem Alter auch.
Du bist perfekt, dass ist den meisten zu langweilig. Die wollen den "Bösen" der sich dann nur für sie ändert und ein besserer Mensch wird.

Gefällt mir

26. März um 21:38
In Antwort auf

Also...das hört sich alles nach Nice Guy an. DAs Problem haben viele junge Männer, ist aber gut zu überwinden. Kurz.... man muss mutig sein, den perfekten Zeitpunkt gibt es nicht, Du musst den Move machen.

Wenn Du ein DAte hast, muss der Frau klar sein, dass du auf sie stehst. Sexuelles interesse zeigen (Nein, nicht zu offensiv) gehört dazu. Du musst Spannung aufbauen....

Aber das ist so komplex, dass kann man hier im Forum nicht bearbeiten.

Aber es gibt bei Youtube 1000 Videos zu dem Thema. Schaue dort mal nach "Freindzone" "Nice Guy"

nach 4 Wochen ist die Theorie drin, dann geht es ans ausprobieren.   

Das hört sich in der Tat nach dem typischen Nice Guy-Phänomen an ...

Gefällt mir

27. März um 11:02

Ich glauhe absolut nicht, dass Frauen auf Arschlöcher stehen und auch als "netter" Junge hat man genau so gute Chancen.

Dein Problem ist, dass du dir die Rolle selbst zuteilst, als Kumpel.

Mach am besten sofort klar, was du möchtest.

Eier nicht ewig auf WhatsApp oder Facebook und wie sie alle heißen rum, sondern sage direkt dass sie dir gefällt und du sie auf ein Date einladen möchtest.

So wissen alle, worum es geht und sie kann sofort entscheiden ob sie das möchte oder nicht und du wirst nicht nach einigeb Treffen enttäuscht, weil sie dich gar nicht als potenziellen Partner gesehen hat.

Da du bei den Damen ja nicht in der Friendzone landen und zusehen möchtest, als guter Kumpel, wie andere sie daten, hast du nichts zu verlieren.

Date oder gar nichts. Kein, naja dann kann man noch befreundet sein. Du bist interessant. Natürlich nicht für jede Frau aber für einige.

Das einzige, was ich viel in meinen Freundeskreis gesehen habe, dass Männer immer Frauen daten wollen, die böse gesagt, nicht in ihrer Liga spielten. Die hatten Ansprüche. Am besten Model, Pornostar und Köchin in einer Person. Und die haben sich auch jahrelang gewundert, warum sie Single sind.

Ob das bei dir so ist weiß ich nicht, dass müsstest du selber reflektieren.

Und mach dir nicht so viel Druck. Du bist jung und hast noch viele,viele Jahre vor dir um Mädchen zu daten und Beziehungen zu führen.

1 LikesGefällt mir

27. März um 12:42
In Antwort auf

Guten Abend an alle,

ich wollte mich mit meiner Frage mal an euch Mädels (und natürlich auch gerne Jungs, wenn ihr Ratschläge habt) wenden. Ich weiß auch, dass diese Frage schon sehr viele Male auf auf diesem oder anderen Foren gestellt wurde. Aber ich habe das Gefühl, dass ich aus den Antworten da nie wirklich schlau geworden bin und wollte deswegen meine persönliche "Geschichte" mal etwas ausfühlicher erzählen und dann gleich noch eine Frage zu einem konkreteren, aktuellen Fall mit einem Mädchen stellen.

Also, wie man an der Frage bereits sieht, bin ich für Mädchen irgendwie immer nur der gute Freund. Ich denke, ich bin ein recht "durchschnittlicher" 17 Jahre alter Junge. Und ich bin, würde ich mal sagen, eine Person, mit der man gerne Zeit verbringt und sich die meisten in meinem Umfeld super verstehen. Nur mit Mädchen habe ich bislang kaum Erfahrungen gemacht. Also klar, ich habe auch gute Freundinnen in meinem Freundeskreis, aber wenn es um das Thema Liebe und Beziehung geht, bin ich noch ziemlich unerfahren. Ich weiß auch, dass man mit 17 oftmals einfach noch nicht so erfahren ist, aber natürlich interessiert mich das sehr und besonders wenn ich sehe, wie sich meine Freunde um mich rum verlieben und all ihre Erfahrungen sammeln, hätte ich das natürlich auch gerne. Nur da kommt dann eben immer das Problem ins Spiel, dass Mädchen in mir scheinbar keinen möglichen Beziehungspartner sehen, sondern nur einen guten Freund.

Immer wenn ich mir etwas mit einem Mädchen vorstellen kann oder mich vielleicht schon in sie verliebt habe, bin ich für sie immer nur der gute Freund. Es ist nicht mal so, dass ich andauernd gekorbt werde oder so. Es scheint einfach so, als wäre es für die Mädchen selbstverständlich und von Anfang an klar, dass es nur auf eine Freundschaft hinausläuft. Wenn ich mich mit einem Mädchen treffe und ich denke, wir haben ein Date, ist es für sie das Normalste der Welt, dass es sich nur um ein Treffen unter Freunden handelt.

Nach all dem, was ich so im Internet gelesen habe, habe ich das Gefühl, dass mir so dieser "Flirt-Faktor" fehlt, dieses Verführerische, wenn ihr mich versteht. Vielleicht sende ich einfach gar keine Signale aus, die auf mehr als nur Freundschaft hindeuten würden. Dabei ist es eigentlich gar nicht so, dass ich gar nicht flirten kann oder so. Nur kann ich das meist erst, wenn ich Mädchen schon lange kenne und mich sehr gut mit ihnen verstehe, sodass ich bei denen wahrscheinlich längst in der Freundschaftsschublade gelandet bin. Ich glaube, dass ich mich immer erst sicher fühlen muss, dass ich auch ja nichts falsch mache, bevor ich mit einem Mädchen flirte.

Das führt mich auch zum zweiten Punkt. Ich brauche einfach viel zu lange, wenn mir ein Mädchen gefällt. Ich habe immer das Gefühl, auf den perfekten Moment warten zu müssen, um wirklich aktiv zu werden und bewusst Signale zu senden, obwohl es diesen perfekten Moment nicht gibt.

Und deshalb würde mich einfach interessieren, wie ich das verhindern kann. Weiß jemand, was ich tun kann, um bei Mädchen nicht immer nur der gute Freund zu sein? Ich will mich auch nicht arg verstellen müssen, um eine Beziehung führen zu können. Aber vielleicht bin ich ja auf einer ganz falschen Fährte und jemand von euch hat ein paar Ratschläge, die mir helfen könnten.

Vielleicht habt ihr ja auch einen Tipp, wie ich jetzt vorgehen soll. Wie gesagt, gibt es auch ein aktuelles Beispiel, ein Mädchen, das mir gut gefällt. Ich kenne sie seit ein paar Jahren aus der Schule, aber wirklich Kontakt haben wir erst seit ein paar Wochen. Wir schreiben so ziemlich täglich und nächsten Freitag wollen wir uns treffen und gemeinsam zur Schule fahren (Ich weiß, klingt etwas komisch, aber hat seine Gründe haha). Ich weiß nicht genau, ob man das als Date werten kann und noch weniger weiß ich, wie ich mich verhalten soll. Ich mag sie wirklich gerne, aber ich befürchte, dass das wieder mal so ein Treffen wird, bei dem sie denkt, wir wären einfach nur gute Freunde.

Hat jemand Tipps, was ich vor und während des Treffens machen kann, damit genau das nicht der Fall ist, sondern dass es vielleicht wirklich mal in Richtung "mehr als nur Freundschaft" geht? Es würde mir echt am Herzen liegen, da wir dieses Jahr unseren Schulabschluss machen und demnach kaum Zeit bleibt, um sie in der Schule weiter zu sehen und es wäre schön, wenn ich es bis dahin hinbekomme, dass auch nach der Schulzeit noch Interesse besteht, natürlich wenn möglich auch von ihrer Seite aus.

Danke an alle, die sich die Zeit nehmen, sich diesen langen Text hier durchzulesen. Vielleicht hat der ein oder andere ja wirklich ein paar Tipps, wie ich künftig nicht mehr nur der gute Freund bin und insbesondere wie ich bei dem Mädchen aktuell vorgehen kann, damit da vielleicht mehr als nur Freundschaft draus entsteht.

Danke und herzliche Grüße,
Nico

Vielleicht solltest du dir von vornherein nicht soviel Druck aufbauen (leichter gesagt als getan). Du bist noch jung und alles ist noch möglich. Sicher kann ich mir vorstellen, dass man selbst ,,Panik,,bekommt,wenn all die Anderen Händchenhaltend an einem vorbei schlendern. Aber event gehst du deshalb schon ,,verkrampfter,,an die Sache heran....Das muss jetzt endlich klappen! Wenn du jemanden im ,,Visier,,hast,dann solltest du zwar ein gewisses Maß an Aufmerksamkeit rüber bringen, dich aber dann nicht zu sehr darauf fokussieren, sondern dann auch weiter dein Leben führen und dich ab und zu auch mal zurück ziehen. Versuch nicht der große Zuhörer für die Mädels zu sein,der der immer Zeit und ein offenes Ohr hat,die Schulter zum Ausheulen. Ansonsten rutscht man sehr schnell in die Freundschaftsschiene......und zeige dich ab und zu etwas geheimnisvoll mach uneindeutige Andeutungen, die die Mädels neugierig machen und mehr von dir wissen wollen.

Gefällt mir

30. März um 18:20
In Antwort auf

Guten Abend an alle,

ich wollte mich mit meiner Frage mal an euch Mädels (und natürlich auch gerne Jungs, wenn ihr Ratschläge habt) wenden. Ich weiß auch, dass diese Frage schon sehr viele Male auf auf diesem oder anderen Foren gestellt wurde. Aber ich habe das Gefühl, dass ich aus den Antworten da nie wirklich schlau geworden bin und wollte deswegen meine persönliche "Geschichte" mal etwas ausfühlicher erzählen und dann gleich noch eine Frage zu einem konkreteren, aktuellen Fall mit einem Mädchen stellen.

Also, wie man an der Frage bereits sieht, bin ich für Mädchen irgendwie immer nur der gute Freund. Ich denke, ich bin ein recht "durchschnittlicher" 17 Jahre alter Junge. Und ich bin, würde ich mal sagen, eine Person, mit der man gerne Zeit verbringt und sich die meisten in meinem Umfeld super verstehen. Nur mit Mädchen habe ich bislang kaum Erfahrungen gemacht. Also klar, ich habe auch gute Freundinnen in meinem Freundeskreis, aber wenn es um das Thema Liebe und Beziehung geht, bin ich noch ziemlich unerfahren. Ich weiß auch, dass man mit 17 oftmals einfach noch nicht so erfahren ist, aber natürlich interessiert mich das sehr und besonders wenn ich sehe, wie sich meine Freunde um mich rum verlieben und all ihre Erfahrungen sammeln, hätte ich das natürlich auch gerne. Nur da kommt dann eben immer das Problem ins Spiel, dass Mädchen in mir scheinbar keinen möglichen Beziehungspartner sehen, sondern nur einen guten Freund.

Immer wenn ich mir etwas mit einem Mädchen vorstellen kann oder mich vielleicht schon in sie verliebt habe, bin ich für sie immer nur der gute Freund. Es ist nicht mal so, dass ich andauernd gekorbt werde oder so. Es scheint einfach so, als wäre es für die Mädchen selbstverständlich und von Anfang an klar, dass es nur auf eine Freundschaft hinausläuft. Wenn ich mich mit einem Mädchen treffe und ich denke, wir haben ein Date, ist es für sie das Normalste der Welt, dass es sich nur um ein Treffen unter Freunden handelt.

Nach all dem, was ich so im Internet gelesen habe, habe ich das Gefühl, dass mir so dieser "Flirt-Faktor" fehlt, dieses Verführerische, wenn ihr mich versteht. Vielleicht sende ich einfach gar keine Signale aus, die auf mehr als nur Freundschaft hindeuten würden. Dabei ist es eigentlich gar nicht so, dass ich gar nicht flirten kann oder so. Nur kann ich das meist erst, wenn ich Mädchen schon lange kenne und mich sehr gut mit ihnen verstehe, sodass ich bei denen wahrscheinlich längst in der Freundschaftsschublade gelandet bin. Ich glaube, dass ich mich immer erst sicher fühlen muss, dass ich auch ja nichts falsch mache, bevor ich mit einem Mädchen flirte.

Das führt mich auch zum zweiten Punkt. Ich brauche einfach viel zu lange, wenn mir ein Mädchen gefällt. Ich habe immer das Gefühl, auf den perfekten Moment warten zu müssen, um wirklich aktiv zu werden und bewusst Signale zu senden, obwohl es diesen perfekten Moment nicht gibt.

Und deshalb würde mich einfach interessieren, wie ich das verhindern kann. Weiß jemand, was ich tun kann, um bei Mädchen nicht immer nur der gute Freund zu sein? Ich will mich auch nicht arg verstellen müssen, um eine Beziehung führen zu können. Aber vielleicht bin ich ja auf einer ganz falschen Fährte und jemand von euch hat ein paar Ratschläge, die mir helfen könnten.

Vielleicht habt ihr ja auch einen Tipp, wie ich jetzt vorgehen soll. Wie gesagt, gibt es auch ein aktuelles Beispiel, ein Mädchen, das mir gut gefällt. Ich kenne sie seit ein paar Jahren aus der Schule, aber wirklich Kontakt haben wir erst seit ein paar Wochen. Wir schreiben so ziemlich täglich und nächsten Freitag wollen wir uns treffen und gemeinsam zur Schule fahren (Ich weiß, klingt etwas komisch, aber hat seine Gründe haha). Ich weiß nicht genau, ob man das als Date werten kann und noch weniger weiß ich, wie ich mich verhalten soll. Ich mag sie wirklich gerne, aber ich befürchte, dass das wieder mal so ein Treffen wird, bei dem sie denkt, wir wären einfach nur gute Freunde.

Hat jemand Tipps, was ich vor und während des Treffens machen kann, damit genau das nicht der Fall ist, sondern dass es vielleicht wirklich mal in Richtung "mehr als nur Freundschaft" geht? Es würde mir echt am Herzen liegen, da wir dieses Jahr unseren Schulabschluss machen und demnach kaum Zeit bleibt, um sie in der Schule weiter zu sehen und es wäre schön, wenn ich es bis dahin hinbekomme, dass auch nach der Schulzeit noch Interesse besteht, natürlich wenn möglich auch von ihrer Seite aus.

Danke an alle, die sich die Zeit nehmen, sich diesen langen Text hier durchzulesen. Vielleicht hat der ein oder andere ja wirklich ein paar Tipps, wie ich künftig nicht mehr nur der gute Freund bin und insbesondere wie ich bei dem Mädchen aktuell vorgehen kann, damit da vielleicht mehr als nur Freundschaft draus entsteht.

Danke und herzliche Grüße,
Nico

Lieber Nico
Dein Thema ist ein Dauerbrenner, wobei es nicht nur Jungs oder Männer betrifft, es gibt auch Mädels und Frauen, die stets in dieser nicht ganz schmeichelhaften Freundschaftsfalle landen. Eines denke ich, ist gewiss. Es hat weniger mit dem Äussern, oder wie du es nennst, mit Durchscnittlichkeit zu tun, sondern wie man auf andere Menschen zugeht, sich äussert und in Gruppen gibt. Und es hängt mit einer gewissen Erfahrung und Selbstsicherheit auf das von einem präferierte Geschlecht zusammen. Eine gewinnende Art und Interesse an einem anderen Menschen zu zeigen ist stets die Basis. Doch es macht einen Unterschied, ob ich jemandem nahe kommen will, weil man z.B. die selben Interessen teilt, oder aber weil ich ihn sexy und heiss finde. Dies deutlich zu machen gelingt über Komplimente, Augenkontakt, Berührungen. Im weiteren solltest du dir bewusst sein, dass jene Mädels und Jungs, die begehrt sind, bestens um diesen Umstand wissen und bewusst wählen (und manchmal damit auch spielen).
Ich denke, du darfst etwas direkter sein, du darfst zeigen, dass du nicht einfach ein netter, sympathischer Kerl bist, sondern auch Wünsche und Bedürfnisse hast, die du nicht zu verstecken oder hinauszuzögern brauchst.
Gerade in deinem Alter sind die meisten dabei sich auszuprobieren, es geht vorallem um Spass und weniger darum, eine feste, langfristige Beziehung  aufzubauen. Bist du in deinem Alter in diesem Thema voraus und möchtest jetzt die eine für immer, kann das gut sein, dass das nicht nur deine Community weiss, sondern Mädels auch abschreckt. Die Haltung "mal schauen was sich ergibt", könnte also wichtiger sein als wissen zu wollen, "jetzt die eine für immer und keine andere".
Noch zu deiner Einschätzung, dass du ein recht durchschnittlicher, 17jähriger Junge bist. Die allermeisten Mädels glauben von sich auch nicht, den Ansprüchen zu genügen oder eine perfekte Prinzessin zu sein. Ganz im Gegenteil. Von der Furcht, nicht perfekt oder schön genug zu sein, lebt die milliardenschwere Kosmetikindustrie und Schönheitschirurgie. Auch stehen die meisten Menschen nicht vor dem Spiegel und überlegen sich, zu welcher Kategorie, zu welcher Liga sie gehören. Man hat nun mal seinen Geschmack und schaut sich danach um. Und das ist richtig so und du solltest es weiterhin auch tun. Viel Glück. 
 
 

1 LikesGefällt mir

31. März um 23:48

Mach anzügliche Kommentare, fasse sie an. Nicht wie der fette, notgeile Autoverkäufer, sondern wie der coole Typ aus der Klasse. High five, umarmen, spaßig weg schubsen, etc. Steh zu deiner Geilheit, aber sei nicht notgeil. Im Zweifel auf Risiko gehen und ne Abfuhr kassieren. Selbst wenn es nicht funktioniert, wirst du nicht der nice guy sein

Gefällt mir