Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich bin im 8. Monat schwanger und werde von meinem Freund betrogen

Ich bin im 8. Monat schwanger und werde von meinem Freund betrogen

22. Mai 2009 um 19:06

Hallo Ihr Lieben,

ja so ist es. Ganz kurz zu meiner Geschichte. Ich bin seid 13 Jahren mit meinem Freund zusammen. Mit Höhen und Tiefen. EIne zeitweilige Trennung vor ca. 4 1/2 für ein 1/2 Jahr gab es auch schon. Damals hatte er mich auch betrogen. Zumindest haben wir uns wieder zusammengerauft.

Vor 7 Monaten berichtet ich meinem Freund glücklichst wir wären schwanger. Es ist ein Wunschkind. Daraufhin zogen wir um. Die ersten 2 bzw. 3 Monate waren schwierig. Mir war nur schlecht und ich hatte immer Magenschmerzen, aber er bemühte sich und ich merkte ihm seine Freude noch an.

Der Umzug kam. Ist jetzt ca. 3 Monate her. Und alles wurde anders. Er ging weg. War etwas eigenständiger. Ich dachte mir, neja laß ihn. Wenn das Kind dann da ist hat er nicht mehr so viel Zeit. Doch dann wurden die Telefonate immer länger und geheimnissvoller. Aus dem ein paar mal weg gehen wurde ständiges weg gehen. Er hatte weder Interresse an mir noch am Kind. Weder an meinen Arztterminen noch an meinen Aktivitäten. Zu dem heimlichen telefonieren kam dann noch das verstecken des Handys dazu. Und natürlich eine Telefonkarte wo ich die Nummer nicht wußte. Ich bekam es heraus und auch dann gab er mir die Nummer nicht. Körperlicher Kontakt liegt auf Eis, nicht mal ein drücken. ES gibt noch so viele andere Gemeinheiten und Bosshaftigkeiten von seiner Seite aus.

Diverse SMS und Telefonate bekam ich mit. Eigentlich eindeutige. Doch ich wollte es trotz mehrfacher eindeutiger Beweise nicht wahr haben. Da ich nie vor hatte als alleinerziehende Mama da zu stehen. Beim letzten mal war ich ein spätzünder und bekam alles erst sehr spät mit. Sein Verhalten ähnelte immer mehr dem wie vor 4 Jahren. Mit der Zeit wird man aber einfallsreicher und man hat immer möglichkeiten. Ich habe immer gedacht "Nein so blöd ist er nicht", "NEin du bildest dir das alles nur ein". Du brauchst einen richtigen Beweis. Was ist schon eine SMS. Was ist schon ein Bild. Was ist schon ein heimlich mitgehörtes Telefonat, wo er genau weis ich höre eventuell mit.

Doch seid heut früh hab ich meinen Beweis. Doch Ihr glaubt es nicht. Ich zweifle immer noch. Wie kann man nur so blöd sein. Mein verstand sagt mir "Hau ab so schnell du kannst", und mein Herz "Ich liebe Ihn".

Doch nun zu meiner eigentlichen Frage und Anliegen:

Der Mietvertrag der neuen Wohnung läuft leider auf uns beide und ist für mindestes 1 Jahr festgeschrieben. Habe ich eine Möglichkeit da raus zu kommen.

Was habe ich für Möglichkeiten der Unterstützung für eine eigene Wohnung. Wie z.Bsp. Wohngeld. Wie groß darf da die Wohnung sein und kosten.

Wie soll ich mich am besten verhalten?

Redet einfach mit mir und gebt mir ein paar Tips. Ich fühle mich so allein gelassen und ausgenutzt. Ich könnt den ganzen Tag nur heulen. Aber ich bin doch selbst schuld. Ich hät ja nicht zu ihm zurück gehen brauchen. Ich seh halt immer nur das gute im Menschen (Leider)

Mehr lesen

23. Mai 2009 um 12:16

Konsequenz
Sicherlich hast du recht. Alles erstmal langsam angehen. Zumal ich auch noch einen Wuffzi habe um den ich mich auch noch kümmern muß. Ich weis ein Kind macht für den Anfang viel arbeit. Aber wie lange und vor allem wie oft soll ich mir das noch anschaun.

Einerseits will ich daß sich alles einrenkt, andererseits nicht. Den wie gesagt es ist nicht das erste mal. Und warum soll ich zurückstecken Abgesehen davon kann ih ja jetzt schon nichts mehr von Ihm erwarten. Er kümmert sich weder um mich noch hat er bis jetzt irgendetwas zur Ausstattung des Kindes begetragen. Er macht nichts mehr und das beziehe ich auf alle Lebenssituationen, außer auf seine eigene.

Und wenn du jetzt genau wüßtest er trifft sich jetzt mit Ihr (zu 100%). Würdest du nicht alles versuchen weg zu kommen? Oder glaubst du wirklich ich sollte mir das antun? Das heißt ich müßte noch 9 Monate mit Ihm zusammen wohnen mindestens. Und wenn selbst das nicht wäre, hat nicht jeder seinen Stolz? Würdest du die Füße still halten? Oder glaubst du nur weil ich mir ein Schlafquartier im Wohnzimmer einrichte macht es besser. Dann würde noch weniger kommen. Nämlich komplette Ignoranz und damit komme ich überhaupt nicht klar. Selbst wenn es sich alles einrenkt, weil das Kind da ist und vielleicht auch nur weil das Kind da ist. Hab ich nicht das Recht glücklich zu sein. Hab ich nicht das recht jemanden lieben zu dürfen der mich respektiert und genauso wenn nicht sogar noch mehr liebt.

Du glaubst gar nicht wie wütend ich auf mich selber bin. Wütend darüber vor 4 Jahren den Fehler gemacht zu haben es nochmal zu versuchen. Was wäre jetzt wenn ich damals stark genug gewesen wäre, nein zu sagen um es mal so auszudrücken.

Um nochmal auf die WOhnung zurück zu kommen. Glücklicherweise muß ich kein Hartz-IV beantragen da ich noch arbeiten bin und dann Elterngeld bekomme. Hast du da eine Ahnung zwecks Wohngeld und Größe. Oder sind das die gleichen Kriterien wie bei Hartz-IV.

Danke fürs zuhören.

Gefällt mir

25. Mai 2009 um 8:51

Ich dachte ich les nicht richtig,
das ist genau meine geschichte,genau das habe ich auch mitgemacht. zwar waren wir nur 8 jahre zusammen aber alles andere....

und ich möchte dir unbedingt eienen tip geben: mach schluss,hau ab egal wie nur weg.

ich bin damals geblieben und habe mich erst gestern trennen können nach den schlimmsten 2 jahren meines lebens. männer können so fies werden. er hat mir sehr schlimme sachen angetan,die ich ihm vorher nie zugemutet hätte. es wurde einfach schlimmer und schlimmer und hörte nicht auf bis jetzt.

und das alles nur weil ich so doof war und die beziehung retten wollte. bitte mach nicht den selben fehler.

ich wünsche dir ganz viel kraft für diese scheiß zeit. und wenn das baby da ist wird es auch nicht einfacherer aber du hast was,was dich hält,was dich glücklich macht.

alles gute tiffany

Gefällt mir

25. Mai 2009 um 15:38

Kein Handeln ohne konkrete Beweise
Es sind ja nicht nur die Tipps. SChon das zuhören hilft.

Natürlich ist das es ein Problem, daß ich Ihn noch liebe. Viel schlimmer finde ich, daß er es in dieser Situation macht. Wie gesagt es ist ein Wunschkind.

Ja natürlich habe ich Ihn angesprochen. Es ist ja nun mal so, daß alles einen Anfang hat. Ganz kurz dazu: Es ist eine Arbeitskollegin. Und anfänglich haben SIe telefoniert uns SMS geschrieben. SInd dann auch mal weg gegangen. Ich habe SIe sogar kennengelernt. Entweder war da wirklich noch nichts oder es war von Anfang an Tacktick. (Früherer Seitensprung war auch eine Arbeitkollegin)
Zumindest habe ich Ihm dann, als es mir zu viel vor kam darauf angesprochen. Ihm meine Bedenke mitgeteilt und auch gebeten den Kontakt etwas einzuschrenken. Verbieten wollte und kann man auch nicht. Aber es war halt zu viel. Und ich hab Ihm halt gesagt, daß ich Angst habe es könne mehr drauß werden. Er hat abgewunken.
Zumindest wurde es immer mehr. Jedes Wochenende ist er auf einmal weg gegangen. (auf einmal). Früher ist er nie weg gegangen. Auf einmal kaufte er sich neue Sachen. War immer seltener zu Hause. Ich arbeite nun mal Uhrzeitmäßig länger als er. ALso hat er auch genügend Gelegenheiten.

Wie schon oben gesagt, er machte nichts mehr und kümmerte sich nicht mehr. Alles was er tat oder tut, tut er für sich.

Und dann kam das Verhalten von damals. Ignoranz, Intolleranz, sein egoismus schoß förmlich aus ihm raus.

Un dann fängst du an zu hinterfragen. zu kontrollieren. Du achtest auf jede kleinigkeit. Du schaust in seine Tasche, in sein Telefon (was anfänglich noch ging. Mittlerweile versteckt er es bzw. hat die Tastatur gesperrt). Du rufst ihn an. Und das beste ist dann eigentlich wenn du ausversehen seine Nummer wählst. Sein Handy ist aus und er sitzt aber neben dir und schreibt sich munter mit seiner Liebschaft. Du findest Bilder, wo Sie mit drauf ist. Obwohl er auf ner Messe war und sie eigentlich krank zumindest laut arbeit. Ach es sind so viele Sachen. Und wenn du Ihn dann fragst , dann hat er für alles ausreden oder versucht dir einzutrichtern ich würde mir das alles nur einbilden.

Und wenn ich dann da sitzt und all diese kleinigkeiten zu einem ganzen zusammenfüge und es genause ist wie damals, und da hat er bis auf die letzt minute alles abgestritten, immer noch daran zweifelst, weil du es dir einfach nicht vorstellen kannst, dann greifst du zu anderen mitteln. Du machst dir gedanken darüber wie du Ihn überführen kannst. Und ja ich habe auch darüber nachgedacht einen Deteltiv zu angagieren. Weil den Arsch in der Hose die Wahrheit zu sagen hat er nicht.

Um deine Frage zu beantworten "Ob Ihm klar ist was er da tut?" Ich denke ja. Vollkommen. Ihm ist aber nicht bewußt, daß ich es so eindeutig weis.

Ich weis wenn ich jetzt eine Entscheidung treffe dann ist es entgültig. Ich stand schon einmal vor dieser Entscheidung. Ich bin damals ausgezogen. Nur habe ich damals länger gebraucht. Ich konnte mich nicht dazu durchringen. Und leichtgläubig wie ich war gab ich Im noch eine Chance. Jetzt bin in einer etwas anderen SItuation. Zum einen habe ich Angst die ganze Belastung die auf mich zukommt nicht zu schaffen und zum anderen sage ich mir, was willst du mit jemanden der dich nach Strich und Faden verarscht. Was willst du mit jemanden auf den du dich nicht verlassen kannst. Was willst du mit jemanden der dir sagt: "Ich weis nicht ob ich dich noch liebe!" Und lacht nicht, mich doch wirklich noch fragt wann er ihn (seinen kleinen Freund) mal wieder rein stecken kann. Da fehlen einem doch die Worte. Oder?

Aber eine Partnerschaftsberatung kommt nicht in die Tüte. Warum. Soll ich ihm nochmal verzeihen? Nochmal und Nochmal? Nein. der Zug ist abgefahren. Ich will das alles nicht mehr. Natürlich will ich geliebt werden. Und natürlich will ich auch lieben. Aber er hat es nicht verdient geliebt zu werden.

Gefällt mir

27. Mai 2009 um 12:18

Ja nicht wahr haben wollen
Du siehst das völlig richtig. ich habe meine Beweise. Aber ich will es einfach nicht wahr haben.

Gestern hatten wir einen Termin beim Jugendamt. Wegen der Vaterschaftsanerkennung. Bei dem diesem Termin wird er ja auch belehrt und natürlich kam auch das Sorgerecht zu sprache. Die Notarin oder Beamtin die da war fragte ob ich der gesetzliche Vertretter und somit das alleinige Sorgerecht habe oder ob wir uns das teilen. Ich verneinte natürlich. Daraufhin schaute er mich an. Fragte nochmal nach was das bedeutet. Er schaute mich wieder an und meinte so "Du hast 10 sec. dir das nochmal zu überlegen und ob ich das wirklich so wolle. Und was das wohl für unsere Zukunft bedeutet." Ich antwortete nur: "In anbetracht der momentanen Situation, möchte ich das nicht GSM. Ändern könnte man es allemal noch". Und weist du was er tat. Ich stand auf und ging. Ich blieb und erkundigte mich gleich wie es dann wohl weiter gehen würde. und nach 5 min kam er wieder. Er unterschrieb die Vaterschaftsanerkennung und setzte mich zu hause ab und fuhr weg.

Nach 20 min oder so rief er mich an und machte mich am Telefon total zu schnecke. Ob ich den wüßte was ich jetzt gemacht habe. und mir überhaupt gedanken darüber gemacht habe. Und er wurde ausfällig. Ich legte einfach auf.

Ich schnapte mir mein Hundi und wollte wegfahren. Einfach irgendwohin zum luft holen. Eer kam mir entgegen und versperrte mir den weg. Ich solle jetzt mit nach hause kommen er will auf der stelle mit mir reden. Mir blieb nichts anderes übrig.

Bei dem Gespräch meine er nur so, ich hätte den Grunstein für unsere Zukunft gelegt. Nämlich den, daß es keine gemeinsame Zukunft gibt. Ich ich solle ihm jetzt sagen wie ich mir das mit dem kind vorstelle und wie ich auf so eine hirnverbrannte idee komme ihm das Sorgerecht weg zu nehmen. Und wie ich mir das vorstelle schaffen zu wollen. Weil ich müßte ja dann alleine miete zahlen und nebenkosten, und hund, und auto. Und ich hätte ja nur das elterngeld und neja die paar krötten unterhalt. Und ich saß da. Ich konnte ihm ja nicht sagen was ich weis. Und er putzte mich weiter runter und immer weiter. Und ich kam mir vor wie bei einer Gehirnwäsche. Bis ich schon wieder anfing selbst an mir und dem was ich weis zu zweifeln.

Und ich versuchte ihm zu erklären, daß ich nicht vor habe ihm das kind weg zu nehmen. Er ist ja schließlich der Vater. Und das aufgrund desen wie sein verhalten und seine Äußerungen die er in der letzten zeit von sich gegeben hat (z.Bsp. er wüßte nicht ob er mich noch liebt) ich nicht weis was in einem halben jahr oder einem jahr ist. Und wenn ich ihn dann immer fragen müßte oder mir ein einverständniss für bestimmte sachen holen müßte. es war ja bis dato keine rede von trennung. das heißt er wäre ja zu hause. er hat ganz normalen kontakt.

Letztendes ist er der meinung ich bin dran schuld und ich bin dran schuld wenn wir uns trennen.

Er ist dann gegangen. Ich auch. Ich bin zu meiner Schwester. Hab das was ich hatte ihr gezeigt. Weil wie gesagt ich zweifle an mir. und das auch jetzt noch.

Zumindest ist der abend noch so verlaufen: Er hat mit seiner abgestrittenen Freundin telefoniert. Und dann mit einer anderen Freundin der er mitteilte: weil er es ja nun irgendwie beendet hat, ist er ja nun eigentlich mit .... zusammen. Also ich bin ihm völlig egal.

Als ich dann nach hause kam, ging es weiter. Er redetet nur noch auf mich ein. Immer und immer wieder. und immer wieder das gleiche. Ich hätte ihn ja so sehr enttäuscht. das könne ich gar nicht wieder gut machen und das wäre nicht annähernd so schlimm, als wenn er mich 10 jahre betrogen hätte. Und das er in einer Woche weg ist und dann kann ich zusehen wie ich klar komme mit der wohnung. (alleine kann die sich keiner von uns leisten)

Was würde ich dafür geben wenn ich schon alles hinter mir hätte oder wenn das alles nicht passiert wäre.

Gefällt mir

27. Mai 2009 um 20:10

Tut mir leid aber..
Da es nicht das erste Mal ist , würde es bei mir n der Richtung überhaupt keine Diskussion mehr geben
Denn solche Kerle können das sehr gut , die Gefühle anderer Leute ausnutzen.
Wer weiss was er der anderen Dame erzählt hat. Wenn ich schon nur hier lese "aber ich liebe ihn noch" oder ähnlich, nun , der Kerl braucht nur eine dumme Gans die seine Wäsche macht.. Es ist ihm einmal gelungen sie um den Finger zu wickeln , er wird es auch wieder tun. Und wenn sie Pech hat steht sie einmal vor ihrer eigenen Tür und der Schlüssel passt nicht mehr .

Ein Mann der seine schwangere Frau oder Freundin allein lässt , der wird auch kein guter Vater für das Kind sein. Denn er hüpft lieber von einem Bett in das andere. Und wenn er Pech hat dann ist nachher nicht nur eine von ihm schwanger.

Aber was schreibe ich hier nur , ist doch für die Katz. Denn solche Typen finden immer wieder eine Ausrede.

Und ihr Frauen liebt ja solche Typen.

Gefällt mir

27. Mai 2009 um 20:38

Nun , ich denke es ist ihm klar dass du es weisst
Du gehst von falschen Voraussetzungen aus :

Es ist diesem Kerl schnurzpupegal ob du es weisst oder nicht.

du lässt dir ja von ihm , eh , alles gefallen. Warum also sollte er sich Mühe geben. Ihm tut es ja nicht weh.

Tut mir leid aber solche Typen sind mir ein Greuel. Die bleiben ein Leben lang kleine Kinder und werden nie erwachsen.

Gefällt mir

28. Mai 2009 um 14:48
In Antwort auf momo5415

Tut mir leid aber..
Da es nicht das erste Mal ist , würde es bei mir n der Richtung überhaupt keine Diskussion mehr geben
Denn solche Kerle können das sehr gut , die Gefühle anderer Leute ausnutzen.
Wer weiss was er der anderen Dame erzählt hat. Wenn ich schon nur hier lese "aber ich liebe ihn noch" oder ähnlich, nun , der Kerl braucht nur eine dumme Gans die seine Wäsche macht.. Es ist ihm einmal gelungen sie um den Finger zu wickeln , er wird es auch wieder tun. Und wenn sie Pech hat steht sie einmal vor ihrer eigenen Tür und der Schlüssel passt nicht mehr .

Ein Mann der seine schwangere Frau oder Freundin allein lässt , der wird auch kein guter Vater für das Kind sein. Denn er hüpft lieber von einem Bett in das andere. Und wenn er Pech hat dann ist nachher nicht nur eine von ihm schwanger.

Aber was schreibe ich hier nur , ist doch für die Katz. Denn solche Typen finden immer wieder eine Ausrede.

Und ihr Frauen liebt ja solche Typen.

Gehirnwäsche ist ein gutes Schlagwort
Vielen dank für deine Nachricht. Kann dir nur hier antworten. Ging direkt leider nicht

Der Termin beim Jugendamt ist nun 2 Tage her und so wie du schon sagst, er betreibt Gehirnwäsche. Zumindest kommt es mir so vor. Seit Dienstag redet er nur auf mich ein. Ich solle mir das doch überlegen. Warum hätte ich es denn gemacht. Ich würde Ihm doch sein Kind weg nehmen. Ihn unter Druck setzten wollen. Ihn zu einer Beziehung zwingen wollen. Er wäre doch nicht schuld. an allem . Und ich würde mir nach wie vor alles nur einbilden. Hirngespinnste.

Nur ist er sich wahrscheinlich noch nicht im klaren darüber, daß meine Entscheidung eigentlich schon gefallen ist. Und auf einmal redet er mit mit. So viel wie in den letzten 2 Monaten nicht mehr. Und glaube mir wenn ich sage, er textet mich zu. Wenn ich nach hause komme. Wenn er auf arbeit gefahren ist und mich dann früh um 6 Uhr aus dem Bett klingelt. Und da klinkelt er ne halbe stunde bis ich es nicht mehr hören kann. Er ruft auf arbeit an und redet auf mich ein.

Und wenn ich ihn dann so reden höre, fange ich mehr und mehr an allem zu zweifeln. ob ich das richtige mache. ob ich einen Fehler gemacht habe. Ich mein das gemeinsame Sorgerecht bekommt er auf keinen fall. das steht fest. aber er frist sich immer weiter in mein gehirn.

Aber ich habe den SChritt gemacht und habe mit meinen Eltern geredet. Auch wenn ich mich dafür schäme überhaupt damals ihm nochmal eine Chance gegeben zu haben und er mich jetzt in so eine lage bringt. nämlich mit kind und ohne vater da zu stehen.

Und ich glaube auch, daß er sich nicht mehr ändern wird. Mich ärgert nur daß er immer noch alles abstreitet. Und nicht einfach dazu steht was er getan hat.

Neja ich wünsche mir selber viel Kraft um das durch zu stehen. Ich weis meine Familie steht hinter mir und unterstützt mich. Ich glaube das ist das wichtigste. Auch wenn mein Traum von einer kleinen Familie zerbrochen ist.

Gefällt mir

30. Mai 2009 um 15:53

Ich kann es nicht aussprechen
Ha ..........

in den letzten 2 Tagen, ihr werdet es nicht glauben, habe ich schon 3 sms von ihm bekommen. Und er er hat mich gedrückt. und er hat was fürs kind gekauft. AUF EINMAL.

Gestern haben wir uns unterhalten, versucht ganz sachlich zu sein. und nochmal über uns aber eigendlich mehr übers sorgerecht zu unterhalten.

Und er stand wieder so selbstsicher vor mir und meinte immer noch, daß ich daran schuld bin das wir jetzt dort sind wo wor sind. nämlich vor der trennung. Und ich dachte mir, wenn du wüßtest was ich dir nicht sagen kann bzw an den kopf haun kann. das ich dir beweisen kann das du mich betrügst . und das du mir hier nichts vormachen mußt. aber das kann ich nicht. sonst setzte ich mich selbst in die nesseln.

Zumindest meinte er dann so oder bzw. fragte mich dann so , na solle er sich eine eigene wohnung nehmen. ist es das was ich will?

Zum Teufel, "NEIN DAS WILL ICH NICHT" und "DOCH DAS WILL ICH". ICh will wieder glücklich sein. Aber eigentlich mit dir und unserem kind. GEMEINSAM.

SCHEIßE WARUM KANN ICH NCIHT EINFACH EINEN SCHLUßSTRICH ZIEHEN.

Warum kann ich nicht einfach los lassen. Der gedanke zu wissen es ist entgültigt zerreist mich. und er steht da und erwartet von mir eine Antwort.

Ich bin so durcheinander. Ich weis was ich will. aber ich kann mir ein leben ohne ihn einfach nicht vorstellen. Ich weis das muß für euch dumm klingen nach all dem was er getan hat. Oder nach seiner Aussage auch nicht, weil ich bin ja ihm dann nicht hintergestiegen, sozusagen. Ich bin ihm ja noicht um den hals gefallen und hab gesagt, danke das du mich allein gelassen hast. Danke das du heimlichkeiten vor mir hast. danke das du nicht mehr weist ob du mich noch liebst.

Und jetzt noch eine Frage an alle männer die das hier lesen. findet ihr es falsch ihm nicht das sorgerecht zu geben, also gemeinsames. oder versteht ihr mich

Gefällt mir

31. Mai 2009 um 18:15
In Antwort auf jonah1707

Ich kann es nicht aussprechen
Ha ..........

in den letzten 2 Tagen, ihr werdet es nicht glauben, habe ich schon 3 sms von ihm bekommen. Und er er hat mich gedrückt. und er hat was fürs kind gekauft. AUF EINMAL.

Gestern haben wir uns unterhalten, versucht ganz sachlich zu sein. und nochmal über uns aber eigendlich mehr übers sorgerecht zu unterhalten.

Und er stand wieder so selbstsicher vor mir und meinte immer noch, daß ich daran schuld bin das wir jetzt dort sind wo wor sind. nämlich vor der trennung. Und ich dachte mir, wenn du wüßtest was ich dir nicht sagen kann bzw an den kopf haun kann. das ich dir beweisen kann das du mich betrügst . und das du mir hier nichts vormachen mußt. aber das kann ich nicht. sonst setzte ich mich selbst in die nesseln.

Zumindest meinte er dann so oder bzw. fragte mich dann so , na solle er sich eine eigene wohnung nehmen. ist es das was ich will?

Zum Teufel, "NEIN DAS WILL ICH NICHT" und "DOCH DAS WILL ICH". ICh will wieder glücklich sein. Aber eigentlich mit dir und unserem kind. GEMEINSAM.

SCHEIßE WARUM KANN ICH NCIHT EINFACH EINEN SCHLUßSTRICH ZIEHEN.

Warum kann ich nicht einfach los lassen. Der gedanke zu wissen es ist entgültigt zerreist mich. und er steht da und erwartet von mir eine Antwort.

Ich bin so durcheinander. Ich weis was ich will. aber ich kann mir ein leben ohne ihn einfach nicht vorstellen. Ich weis das muß für euch dumm klingen nach all dem was er getan hat. Oder nach seiner Aussage auch nicht, weil ich bin ja ihm dann nicht hintergestiegen, sozusagen. Ich bin ihm ja noicht um den hals gefallen und hab gesagt, danke das du mich allein gelassen hast. Danke das du heimlichkeiten vor mir hast. danke das du nicht mehr weist ob du mich noch liebst.

Und jetzt noch eine Frage an alle männer die das hier lesen. findet ihr es falsch ihm nicht das sorgerecht zu geben, also gemeinsames. oder versteht ihr mich


Wenn es ein Wunschkind war und er es nicht für nötig befunden hat, auch die Mutter seines Kindes durch eine Heirat abzusichern(Besuchsrecht im Krankenhaus etc.), dann braucht er auch nicht denken, dass er das gemeinsame Sorgerecht bekommt...

Ich bin kein Mann, aber ich finde deine Reaktion selbstverständlich. Manche Männer wollen nur Recht, aber keine Pflichten übernehmen.. Tss..
Und wenn ihr jetzt eh getrennt seid, ist die Entscheidung sonnenklar.

Gefällt mir

1. August 2009 um 12:56

Überleg dir was du wirklich willst und ob du damit Leben kannst!!!!!
Hallo!!!

Ich habe mir das ganze durch gelesen und bin wütend und geschockt was männer für schweine sind (nicht alle)!!!

Ich weiss ja nicht wie du dich endschieden hast aber überleg dir ob du mit der entscheidung leben kannst egal was du machst!!

Wenn ich schwanger wäre und mich mein Freund betrügen würde und ich es rausfinden würde und beweisse hätte würde ich in verlassen!!!DAS WÜRDE ICH MACHEN!!!!

Wieso macht das ein Mann??Ich denke mir weil er spass haben will oder nicht das bekommt was er will oder braucht!!!
Ich wünsch dir und deinem Baby alles gute du bist 100000% stark genug alles zuschaffen und glücklich du werden!!!

Lg deby

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen