Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich bin fremdgegangen und dreh mich im Kreis!

Ich bin fremdgegangen und dreh mich im Kreis!

10. März 2008 um 21:34

Ich bin 32 Jahre alt,seid 4 Jahren verheiratet(8Jahre zusammmen)und habe eine 7 jährige Tochter!
Ich bin vor drei Monaten fremdgegangen und daraus hat sich eine Art Affäre entwickelt!
Mein Mann hat es an meinem Verhalten herausbekommen und möchte nun unsere Ehe weiterführen!
Ich habe aber auch Gefühle für den anderen Mann entwickelt,der mich auch gern haben möchte!Er ist Single!
Ich dreh mich hier im Kreis und habe keine Ahnung welche die richtige Entscheidung wäre!
Sich für meinen Mann zu entscheiden,den ich sehr schätze,der mich sehr gut kennt und mit dem man sehr gut reden kann und bei dem ich weiß das er hinter mir steht!
Oder der Mann für den ich momentan mehr Gefühle hege als für meinen eigenen Mann,der keine Ahnung von Familie hat,beruflich sehr viel unterwegs ist und den ich kaum kenne!
Auf was sollte ich mehr hören,auf meinen Verstand oder auf mein Herz!
Mein Verstand sagt,bleib bei deinem Ehemann,bei dem du gut und sicher aufgehoben bist und ich weiß was ich an ihm habe!
Mein Herz spricht aber eine andere Sprache!
Das sagt,breche alles ab und starte einen Neuanfang,egal welches Risiko dabei ist!
Wie kommt man denn aus so ner Lage wieder raus?
Mein Mann und ich haben sehr viel miteinander gesprochen und versucht,das,was alles verloren gegangen ist in unserer Ehe,wieder hervorzuholen!
Klappt aber nicht,von meiner Seite!Was soll ich tun,wer hat nen Tip!

Mehr lesen

11. März 2008 um 8:48

Was erwartest du nun????
Das eine Fee kommt mit ihrem Zauberstab wackelt und dir sagt: "Nimm den und alles wird gut"????

Tja leider gibt es diese Zauberfeen nicht. Darum wirst du diese Entscheidung (die letzendlich über dein weiteres Leben entscheidet) alleine treffen müssen.

Einen Tipp??? Na ja, dass einzige, was ich dir hier raten könnte wäre, dass du dich einfach mal hinsetzt und dir ein Blatt Papier nimmst und mal aufschreibst, was welche Konsequenzen haben könnte. Was schätzt du an deinem Mann, was schätzt du an deinem Freund...........
Und habt Ihr Kinder???? Dann wäre vielleicht auch die Frage berechtigt, ob der Freund auch mit den Kindern klar kommt.
Es ist ja mal so, wenn du dich für deinen Freund entscheidest...............kann gut gehen, muß es aber nicht, denn nach einer gewissen Zeit, wird sich auch in diese Beziehung der Alltag einschleichen. Und es ist eben halt keine AFFÄRE mehr, bei der du nur die positiven Seiten "vorgespielt" bekommst..............

Also frag dich wirklich ob der Freund es wert ist, alles, was du jetzt hast aufzugeben.

Es klappt nicht von deiner Seite, das verloren gegangene hervor zu holen???? Hast du dich vielleicht mal gefragt warum das so ist?????

Na, wie dem auch sei, die Entscheidung mußt du treffen......................ich geb dir nur den einen Rat, ziehe bevor du diese Entscheidung triffst auf jeden Fall die "ROSA BRILLE" aus, die du ja wahrscheinlich im Falle deines Freundes wohl noch an hast..............

Ich wünsche dir von Herzen, dass du die richtige Entscheidung treffen wirst aber wie bei so vielen Entscheidungen im Leben weiß man es meistens erst hinter her, ob es die richtige war, das macht es gerade so schwer.

Gruß
Julia

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2008 um 10:09

Nicht Herz vs. Verstand sondern
Gewohnheit gegen Unbekanntes...trifft es in deinem Fall wohl eher. Zumindest kommt es aus deinem Posting so heraus. Hast du nicht den Mut etwas Neues zu wagen und willst nur deshalb das Vertraute nicht verlassen? Das ist der falsche Grund, bei deinem Mann zu bleiben.

Werd dir klar: wie soll dein Leben aussehen, was erwartest du vom Leben? Liebst du deinen Mann und willst mit ihm alt werden? Oder suchst du vielleicht etwas, was du in deiner Beziehung verloren hast? Und bist du dir sicher, dass es nicht nur die Sehnsucht nach dem Verliebtsein ist? Wenn es dir möglich ist, nimm dir eine Auszeit und nutze diese Zeit zum Nachdenken. Ganz für dich allein. Diese Entscheidung, wie du dein Leben verbringen möchtest, kann dir hier keiner abnehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2008 um 11:32

Ganz einfach!
Dein Mann verdient sicherlich was besseres als Dich. Also geh schnell zu Deiner neuen Flamme und werde glücklich mit ihm. Und wenn der Alltag eingekehrt ist kommt wieder ein neuer, mit dem alles prickelnder ist als vorher.

Manche Leute haben einfach keinen Charakter und Du gehörst definitiv dazu! Dein Mann und Deine Tochter tun mir leid.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2008 um 12:49

Hör auf deinen Verstand!
Hallo Micky!

Du weißt ja eigentlich schon, was richtig wäre, denn du schreibst ja ganz klar, daß du mit deinem Mann prinzipiell schon glücklich bist und daß dein Geliebter sich für eine feste Partnerschaft weniger eignet.

Natürlich ist mit deinem Liebhaber alles spannend und aufregend. Das ist völlig normal, zumal du ihn ja noch nie so richtig im Alltag kennengelernt hast. Wenn du dich jetzt von deinem Mann trennst und dann mit deinem Liebhaber zusammen lebst, dann würde da auch schnell der Alltag einziehen, und schon würden dir seine Fehler viel mehr auffallen. Wahrscheinlich würdest du feststellen, daß du mit ihm eben nicht so gut reden kannst, daß er nicht so vorbehaltlos hinter dir steht und daß auch sexuell gar nicht soviel läuft, weil er dauernd unterwegs ist. Und dann? Wieder ein neuer Liebhaber?

Bleib bei deinem Mann. Natürlich wird es schwer für dich werden, den Liebhaber aus deinem Kopf zu kriegen. Aber auf Dauer fährst du so besser.

Theoretisch gäbe es noch die Alternative, daß dein Mann deine Affäre akzeptiert, du sie also mit seinem Einverständnis fortführen kannst. Aber so wie ich das verstehe, wird das für ihn wohl nicht in Frage kommen, außerdem haben viele Frauen damit dann auch wieder ein Problem...

Heimliche Treffen solltest du in Zukunft unterlassen. Dein Mann wird es wieder bemerken, und es wäre möglich, daß er dich dann verläßt.

Du mußt auch an eure Tochter denken. Sie ist erst 7 und hängt doch sicher an euch beiden. Wie wird es auf sie wirken, wenn du dich nun von deinem Mann trennst?

Du würdest soviel verlieren, und alles nur für ein paar Schmetterlinge im Bauch, die eh bald wieder verflogen sind. Wirf dafür nicht alles weg!

Grüße,
Thomas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2008 um 14:48

Einen Rat kann ich dir nicht geben ...
... kann nur sagen, dass es mir genauso gegangen ist /geht.

Ich bin aber aus dieser Verliebtheitsphase /rosarote Brille fast raus.

Mein Mann ahnt nur etwas, weiß es aber nicht.

Du musst versuchen, dich als Außenstehende zu betrachten, mit beiden Männern an deiner Seite. Wie würdest du dich sehen, vergiß auch deine Tochter dabei nicht. Das ist am Anfang schwer und man redet sich die guten Sachen an der Affäre wunderschön, aber mit Abstand (bei mir sind ist jetzt länger als ein halbes Jahr) kommt langsam der Verstand auch zurück.

Ich denke, für den Freund wird man auch schnell langweilig, wenn man alles hinschmeist und wie ein Hündchen hinterherläuft. Wo ist da der Stolz! Du stehst doch mitten im Leben, also behalte die schönen Erinnerungen und baue auf deine Familie.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2008 um 9:36
In Antwort auf klemen_12144807

Ganz einfach!
Dein Mann verdient sicherlich was besseres als Dich. Also geh schnell zu Deiner neuen Flamme und werde glücklich mit ihm. Und wenn der Alltag eingekehrt ist kommt wieder ein neuer, mit dem alles prickelnder ist als vorher.

Manche Leute haben einfach keinen Charakter und Du gehörst definitiv dazu! Dein Mann und Deine Tochter tun mir leid.

Aua!
Du musst sehr verletzt worden sein.
Ist in meinen Augen trotzdem kein Grund, sie hier so runter zu machen. Dinge passieren nunmal im Leben. Es gibt nicht immer nur die Sicherheit die wir gerne hätten.
Alles kein Grund, so verbittert durchs Leben zu gehen.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2008 um 11:59
In Antwort auf dorris_12128330

Aua!
Du musst sehr verletzt worden sein.
Ist in meinen Augen trotzdem kein Grund, sie hier so runter zu machen. Dinge passieren nunmal im Leben. Es gibt nicht immer nur die Sicherheit die wir gerne hätten.
Alles kein Grund, so verbittert durchs Leben zu gehen.....

Fee2222
Ich mache sie nicht runter, ich kommentiere nur ihr Verhalten.
"DInge passieren im Leben" - das stimmt. Aber es gibt Dinge, die man selbst passieren lassen kann oder nicht - und dazu gehört fremdgehen.
Einer Vergewaltigung kann man sich als Frau wohl schlecht entziehen und somit trifft die Frau keine Schuld - beim Fremdgehen ist das ja wohl völlig anders.
Da geht es um reinen Egoismus und das kotzt mich an.
Ich würde auch mal gerne hier und da mein Ding reinstecken aber ich kann mich beherrschen...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2008 um 15:57

Entscheiden!!!
Ich danke euch,daß einige sich die zeit genommen haben um mir son bisschen den Kopf zu waschen und mir auch zu erklären was ich tun kann um mich aus meiner Situation rauszuholen!
Interessant ist,daß ich mich in die Situation als Aussenstehende versetzt habe um mich zu sehen und um zu sehen wer an meiner Seite steht oder stehen wird!
Ich habe auch vorher meine "rosarote Brille" abgenommen und nicht emotional entschieden!
Mir wird nach und nach bewußter,was ich eigentlich meinem Mann angetan habe!
Zu dir herzschmerz39!!!
Wenn ich total charakterlos wäre,würde ich mich nicht offen dazu bekennen und mich auch nicht damit auseinandersetzen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2008 um 16:19
In Antwort auf klemen_12144807

Fee2222
Ich mache sie nicht runter, ich kommentiere nur ihr Verhalten.
"DInge passieren im Leben" - das stimmt. Aber es gibt Dinge, die man selbst passieren lassen kann oder nicht - und dazu gehört fremdgehen.
Einer Vergewaltigung kann man sich als Frau wohl schlecht entziehen und somit trifft die Frau keine Schuld - beim Fremdgehen ist das ja wohl völlig anders.
Da geht es um reinen Egoismus und das kotzt mich an.
Ich würde auch mal gerne hier und da mein Ding reinstecken aber ich kann mich beherrschen...

Zu dir!!!
Du bist selbst betrogen worden!Siehst du denn deine Frau auch als charakterlos an?Und wenn ja,warum bist du dann noch mit ihr zusammen!!!
Ich habe eine charakterschwäche und setze mich aber damit auseinander,damit so etwas nicht noch einmal passiert!
Ich versuche herauszufinden,warum es soweit kommen konnte und was mein Mann und ich in Zukunft ändern müßten,damit es nie wieder passiert!
Das betrachte ich nicht als charakterlos!Wenn ich so wäre,würde ich ohne ein Wort abhauen und mich damit weiterhin nicht befassen!
Es ist keine Entschuldigung für mein handeln aber leider gehört der Partner da auch zu und trägt dazu bei!Im nachhinein ist man immer schlauer,bis man bemerkt was passiert ist aber man kann daran arbeiten!dazu gehören auch wieder beide Partner denn ansonsten sieht es nach ein paar Monaten genauso aus wie vorher!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2008 um 19:35
In Antwort auf liouba_12528876

Zu dir!!!
Du bist selbst betrogen worden!Siehst du denn deine Frau auch als charakterlos an?Und wenn ja,warum bist du dann noch mit ihr zusammen!!!
Ich habe eine charakterschwäche und setze mich aber damit auseinander,damit so etwas nicht noch einmal passiert!
Ich versuche herauszufinden,warum es soweit kommen konnte und was mein Mann und ich in Zukunft ändern müßten,damit es nie wieder passiert!
Das betrachte ich nicht als charakterlos!Wenn ich so wäre,würde ich ohne ein Wort abhauen und mich damit weiterhin nicht befassen!
Es ist keine Entschuldigung für mein handeln aber leider gehört der Partner da auch zu und trägt dazu bei!Im nachhinein ist man immer schlauer,bis man bemerkt was passiert ist aber man kann daran arbeiten!dazu gehören auch wieder beide Partner denn ansonsten sieht es nach ein paar Monaten genauso aus wie vorher!

Das...
"charakterlose" bezog sich nicht auf das fremdficken sondern auf Deine Aussage, daß Du immer noch nicht weißt, was Du willst...
Was möchtest Du? Sollen wir Dir noch applaudieren?

Und zu Deiner Frage: Ich sehe meine Frau nicht als charakterlos an, aber ich sehe sie seit dieser Geschichte auch nicht mehr so kritiklos wie früher. Ihr Verhalten war extrem asozial in der Art, wie sie fremdgegangen ist, wie sie gelogen und weitergelogen hat usw.. Aber Sie hat dann beim großen Knall sich für mich entschieden und ich habe ihr vergeben. Vergessen werde ich das nie und ob unsere Ehe überhaupt noch dauerhaft eine Chance hat wird man sehen. Trotzdem wissen wir beide zumindest JETZT, was wir wollen. Du klingst zwischen den Zeilen nach einer Frau, die immer noch nach der "besseren" Lösung sucht statt das beschädigte zu reparieren. Wenn ich falsch liege, sorry. Ich will niemanden direkt angreifen, bin aber zugegebenermaßen momentan etwas sehr direkt und offen. Nimm es bitte nicht persönlich!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2008 um 14:34
In Antwort auf klemen_12144807

Das...
"charakterlose" bezog sich nicht auf das fremdficken sondern auf Deine Aussage, daß Du immer noch nicht weißt, was Du willst...
Was möchtest Du? Sollen wir Dir noch applaudieren?

Und zu Deiner Frage: Ich sehe meine Frau nicht als charakterlos an, aber ich sehe sie seit dieser Geschichte auch nicht mehr so kritiklos wie früher. Ihr Verhalten war extrem asozial in der Art, wie sie fremdgegangen ist, wie sie gelogen und weitergelogen hat usw.. Aber Sie hat dann beim großen Knall sich für mich entschieden und ich habe ihr vergeben. Vergessen werde ich das nie und ob unsere Ehe überhaupt noch dauerhaft eine Chance hat wird man sehen. Trotzdem wissen wir beide zumindest JETZT, was wir wollen. Du klingst zwischen den Zeilen nach einer Frau, die immer noch nach der "besseren" Lösung sucht statt das beschädigte zu reparieren. Wenn ich falsch liege, sorry. Ich will niemanden direkt angreifen, bin aber zugegebenermaßen momentan etwas sehr direkt und offen. Nimm es bitte nicht persönlich!

Das ist schon ok!!!
Wenn du direkt bist!

Ich suche nicht nach der besseren Lösung,sondern nach der richtigen,bei der alle Beteiligten in später Zukunft wieder glücklich werden können!
Ich find das auch nicht spassig,was ich getan habe aber immerhin suche ich hier Betroffene,ob männlich oder weiblich,die mir von ihren Erfahrungen berichten können,damit ich mich besser mit dieser Situation auseinandersetzen kann und vor allem richtig auseinandersetzen kann!
Du klingst wirklich nicht gerade ausgeglichen wenn es um dieses Thema geht!
Wie lange ist es bei dir her,erst vor kurzem?
Irgendwann muß man doch versuchen nach vorne zu blicken,um über dieses Vergehen drüber wegzukommen oder nicht!?
Wenn ich immer nur zurückblicken würde,müßte ich nur noch heulen,was alles so schief gelaufen ist in meinem Leben und ändern kann ich die Vergangenheit auch nicht also muß für die Zukunft was getan werden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2008 um 18:59
In Antwort auf liouba_12528876

Das ist schon ok!!!
Wenn du direkt bist!

Ich suche nicht nach der besseren Lösung,sondern nach der richtigen,bei der alle Beteiligten in später Zukunft wieder glücklich werden können!
Ich find das auch nicht spassig,was ich getan habe aber immerhin suche ich hier Betroffene,ob männlich oder weiblich,die mir von ihren Erfahrungen berichten können,damit ich mich besser mit dieser Situation auseinandersetzen kann und vor allem richtig auseinandersetzen kann!
Du klingst wirklich nicht gerade ausgeglichen wenn es um dieses Thema geht!
Wie lange ist es bei dir her,erst vor kurzem?
Irgendwann muß man doch versuchen nach vorne zu blicken,um über dieses Vergehen drüber wegzukommen oder nicht!?
Wenn ich immer nur zurückblicken würde,müßte ich nur noch heulen,was alles so schief gelaufen ist in meinem Leben und ändern kann ich die Vergangenheit auch nicht also muß für die Zukunft was getan werden!

Ich habe auf
Verstand&Herz gehört!Ich war auch jemand von der Sorte "sowas kann mir doch nie passieren. Ich würde niemals fremdgehen". Dann ist es passiert und zwar zu absolut keinem unglücklichen Zeitpunkt in meiner Beziehung.Und somit kam dies absolut nicht aus Langeweile oder irgendwelchem Egoismus.Für mich war klar, sowas passiert Dir nicht, wenn Du Deinen Partner so aufrichtig liebst, wie es sein sollte. Ich habe mich somit getrennt (nach 6 Jahren) und danach sind mir viele Dinge bewußt geworden, die mir eigentlich in dieser Beziehung und an meinem Partner gefehlt haben.
Ich bin jetzt fast 2 1/2 Jahre alleine und ich bin immer noch der Meinung, das Richtige (in Bezug auf das Ende der Beziehung) gemacht zu haben. Denn mit allem anderen hätte ich mir und meinem Leben und vor allem dem Leben meines Ex-Partners im Weg gestanden.
Denk einfach darüber nach, was für Dich wichtig ist, was Dich vorwärts bringt im Leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2008 um 19:58
In Antwort auf liouba_12528876

Das ist schon ok!!!
Wenn du direkt bist!

Ich suche nicht nach der besseren Lösung,sondern nach der richtigen,bei der alle Beteiligten in später Zukunft wieder glücklich werden können!
Ich find das auch nicht spassig,was ich getan habe aber immerhin suche ich hier Betroffene,ob männlich oder weiblich,die mir von ihren Erfahrungen berichten können,damit ich mich besser mit dieser Situation auseinandersetzen kann und vor allem richtig auseinandersetzen kann!
Du klingst wirklich nicht gerade ausgeglichen wenn es um dieses Thema geht!
Wie lange ist es bei dir her,erst vor kurzem?
Irgendwann muß man doch versuchen nach vorne zu blicken,um über dieses Vergehen drüber wegzukommen oder nicht!?
Wenn ich immer nur zurückblicken würde,müßte ich nur noch heulen,was alles so schief gelaufen ist in meinem Leben und ändern kann ich die Vergangenheit auch nicht also muß für die Zukunft was getan werden!

Ich suche nicht nach der besseren Lösung,sondern nach der richtigen
Eben das scheint Dein Problem zu sein. Du solltest Dir erst im klaren sein was für Dich Priorität hat. Deine Tochter ja klar, Dein Mann, Deine Ehe ...... die richtige Lösung ist auch gleichzeitig die Bessere. Es sei denn Du sprichst von "Besser" im materialistischen Sinne, was ich so aber nicht verstanden habe.

Schön dass Du die Dinge realistisch siehst und mit beiden Beinen im Leben stehst.


Viele Grüße

hoffe Du findest bald Deinen Weg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen