Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich bin fremdgegangen

Ich bin fremdgegangen

8. Mai 2009 um 23:27

hallo zusammen. also ich bin mittlerweile schon 2 einhalb jahre mit meinem freund zusammen und superglücklich mit ihm. alles ist perfekt. er ist eine sehr treue seele und würde mir nie fremdgehen, da bin ich mir sicher. allerdings bin ich leider das absolute gegenteil von ihm und ich hasse mich selbst unendlich dafür. ich habe meinen freund schon 3 mal betrogen innerhalb von 1 einhalb jahren, mittlerweile seit einem jahr "clean" von solchen fehltritten. aber ich sehe mich selbst wie ein stück dreck, wie eine schlampe. mein freund weiß von alledem gar nichts, und ahnt glaub ich auch nichts davon. ich leide unter meinen taten so stark, dass ich oft nächtelang nicht schlafen kann und einfach nur die ganze zeit heule. ich hatte einen drang nach bestätigung ich musste immerwieder meine grenzen austesten um sie zu überspringen. das schlimme ist in dem moment beim fremdgehen habe ich überhaupt nicht an meinen freund gedacht obwohl ich ihn wirklich über alles liebe. ich habe schon öfters versucht ihm das ganze zu beichten- hab schon ewig lange briefe geschrieben, die aber immer wieder in der mülltonne landeten und schon oft das gespräch gesucht aber ich konnte mich nie überwinden. und das ganze weil ich ihn über alles liebe und ihn nie so verletzen wollen würde, denn ich weiß er würde daran zerbrechen. er würde so daran kaputt gehen und es würde ihn in seiner ehre so verletzen, gerade da ich weiß dass er von seiner ex für einen anderen verlassen wurde. ich könnte auch alles einfach für mich behalten, da es nie herauskommen wird (bin mir da sehr sicher), aber es belastet mich so stark, dass ich es nicht mehr auf mir sitzen lassen kann. ich fühl mich so schlimm, gerade auch weil mein vater ein notorischer fremdgeher war und die ganze ehe und das leben meiner mutter zerstört hat. sie ließen sich damals nach wiederholtem seitensprungs meines vaters scheiden ließen und ich zerbrach daran mit. ich fiel in ein sehr tiefes loch und machte auch eine therapie, weil nichts mehr dadurch klappte. und jetzt habe ich das schreckliche vergehen meines vaters in mir selber wiedergefunden. dieses gefühl dass zwar ab und an bestätigung aus dem umfeld bekam genügte mir nicht. ich würde es eine schlimme persönlichkeitsstörung von mir nennen. trotzdem alle diesen fakten die ich vor mir selbst immer als ausreden behandele, bin ich vollständig schuldig an alledem und es ist durch nichts zu entschuldigen. ich hatte mir vorgenommen ihm in vielleicht 5 jahren alles zu beichten und ihm somit zu beweisen dass ich jetzt treu bin und die letzten jahre nicht mehr fremdgegangen bin( falls ihr versteht was ich meine, denn ich habe auf keinen fall vor sowas zu wiederholen), aber jetzt wird die belastung in meinem gewissen immer stärker und ich kann nicht mehr. ich kann meinen freund aber auch nicht so verletzen er könnte mir ja nie wieder vertrauen. was würdet ihr mir raten??
könnt ihr mir einen rat geben??? soll ich wieder eine therapie machen??? ich bräuchte einfach einen psychologen dem ich alles das was ich jetzt geschildert habe erzählen könnte... aber ich traue mich nicht, da meine mutter dann warscheinlich davon wind bekommen würde und das wäre nochmal extra schlimm da sie ja das ganze schonmal in der opferrolle selbst erlebt hat.
Helft mir BITTE!!! ich gehe innerlich kaputt

Mehr lesen

9. Mai 2009 um 0:05

Hoffentlich...
wird dich dein Freund ganz schnell verlassen. Würdest du ihn wirklich so sehr lieben, wärest du ihm sicherlich nicht fremd gegangen. Glaub mir; ich habe das gerade hinter mir. Ich hoffe, er findet eine ehrliche, offene und ihn liebende Frau - eben das, was er verdient hat!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2009 um 0:11
In Antwort auf nereza_11876075

Hoffentlich...
wird dich dein Freund ganz schnell verlassen. Würdest du ihn wirklich so sehr lieben, wärest du ihm sicherlich nicht fremd gegangen. Glaub mir; ich habe das gerade hinter mir. Ich hoffe, er findet eine ehrliche, offene und ihn liebende Frau - eben das, was er verdient hat!

Das hab ich doch gar nicht gefragt
klar dass das richtig daneben von mir war, das weiß ich selber, das brauchst DU mir nicht erzählen. ich hatte um einen rat gefragt, was ich nun tun soll und zwar einen ehrlich gemeinten und nicht unbedingt von einem/-er betrogenem/-er.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2009 um 0:19
In Antwort auf zosia_12746528

Das hab ich doch gar nicht gefragt
klar dass das richtig daneben von mir war, das weiß ich selber, das brauchst DU mir nicht erzählen. ich hatte um einen rat gefragt, was ich nun tun soll und zwar einen ehrlich gemeinten und nicht unbedingt von einem/-er betrogenem/-er.

Ganz ehrlich?
Mach Schluss und überleg' dir, was du willst. Wahre Liebe kann das wohl kaum sein, oder!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2009 um 0:30
In Antwort auf nereza_11876075

Ganz ehrlich?
Mach Schluss und überleg' dir, was du willst. Wahre Liebe kann das wohl kaum sein, oder!?

Boah
ich liebe ihn doch über alles, warum sollte ich dann schluss machen. wenn er später schluss macht, wenn ich es ihm beichte, dann ist das etwas anderes. ich weiß sehr wohl was ich will- ich weiß ganz genau was ich will- ihn, weil ich ihn über alles liebe. das alles ist nun schon über ein jahr her und ich war seitdem treu, daher kann ich wohl behaupten, dass ich weiß was ich will und das ist mit ihm um jeden preis zusammenbleiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2009 um 11:30
In Antwort auf zosia_12746528

Boah
ich liebe ihn doch über alles, warum sollte ich dann schluss machen. wenn er später schluss macht, wenn ich es ihm beichte, dann ist das etwas anderes. ich weiß sehr wohl was ich will- ich weiß ganz genau was ich will- ihn, weil ich ihn über alles liebe. das alles ist nun schon über ein jahr her und ich war seitdem treu, daher kann ich wohl behaupten, dass ich weiß was ich will und das ist mit ihm um jeden preis zusammenbleiben


Was ich dir raten kann ist, red mit ihm
erzähl ihm genau wie du fühlst, dass du ihn liebst und mit ihm zusammensein willst
du hast einen Fehler gemacht, jeder macht Fehler
es ist seine Sache ob er dir vergibt oder nicht.
Sei ehrlich und hoffe das beste weil du wirst ja nicht mit einer lüge leben wollen oder?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2009 um 23:23

Hi
ich glaube nicht, dass ein fremdgehen bedeutet, dass man seinen partner nicht mehr liebt.
das wäre dann ja wie ein sicheres zeichen. aber in der liebe gibt es kein rezept, das auf alle anwendbar ist.

ich denke, dass es beim fremd gehen auf jeden fall dazu gehört, mit dem schlechten gewissen leben zu können.
das ist genau das schreckliche daran. das schlechte gewissen, die nagenden schuldgefühle. ich finde, das ist schon strafe genug. und es auszuhalten ist verdammt schwer.
vor allem glaube ich auch, dass dieses schlechte gewissen dich in zukunft vor seitensprüngen bewahren kann.

solltest du ihm alles sagen wollen, dann solltest du es nicht in erster linie deswegen tun, um dein gewissen zu entlasten und ihm somit noch mehr last aufzuhalsen.
ich glaube auch nicht, dass man beichten soll, um sich danach "besser" zu fühlen.
ich glaube nicht, dass man sich besser fühlen kann, wenn man dem anderen sagt, dass man ihn verarscht hat.
wenn du es ihm sagst, dann solltest du es tun, weil du ehrlich sein willst und seine entscheidung, die unweigerlich folgen wird, auch hinnehmen, akzeptieren u respektieren kannst.

versuche herauszufinden, was genau dich belastet.
das fremdgehen? unzufriedenheit mit dir selbst? fehlender glaube an die liebe? angst vor konsequenzen? es kann so viele gründe geben...

zu einem psychologen gehen kann schon helfen denke ich, vor allem wenn du das gefühl hast, dass du muster bei dir entdeckst, die zb dein vater auch schon hatte usw.
vielleicht kannst du es dann aufarbeiten und strategien entwickeln, wie du dir auf andere art bestätigung holen kannst, als übers fremdgehen.
ein psychologe kann außerdem mehr oder weniger wertfrei zuhören und dich so unterstützen, dass du in dem ganzen gefühlschaos selber eine lösung findest.

grüßle

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2009 um 19:49
In Antwort auf summer399


Was ich dir raten kann ist, red mit ihm
erzähl ihm genau wie du fühlst, dass du ihn liebst und mit ihm zusammensein willst
du hast einen Fehler gemacht, jeder macht Fehler
es ist seine Sache ob er dir vergibt oder nicht.
Sei ehrlich und hoffe das beste weil du wirst ja nicht mit einer lüge leben wollen oder?

Nein -
erzähle es ihm nicht! Es ist ja nun schon ein Jahr her, also "verjährt", warum ihn damit belasten. Es würde Dich auch nicht entlasten, ihm das zu erzählen.

Was das schlimmste an der Sache ich, dass Du so darunter leitest. Es gab ganz sicher einen Grund, warum Du mit anderen Männern geschlafen hast. Ich glaube nicht einmal, dass Du es geplant hattest, es ist einfach passiert. Und so furchtbar schlimm ist es ja nicht, Du bist nicht schwanger geworden, hast Dir keine Krankheit geholt. Solche Situationen gibt es nun einmal, und ich würde meinen, es kann Dir wieder einmal passieren. Wir Menschen sind eigentlich nicht gemacht für die Monogamie, die Einehe. Wir haben sie uns auferlegt, und dass hauptsächlich, weil die Männer kein Kuckuckskind großziehen wollen, also sicher sein wollen, der Vater zu sein. Das ist der Hauptgrund für die Ehemoral - seit der Zeit der Pille nicht mehr erforderlich.

Also vergiß es einfach, mache Dir keine Sorgen mehr, bereue es nicht, denn wahrscheinlich war es damals sogar schön.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2009 um 22:29

Oh Mann
Sehe ich genauso; du bist der TÄTER, nicht das OPFER!!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2009 um 18:33

Die Frage...
... die sich mir dabei stellt ist: Bist du überhaupt in der Lage, nicht fremd zu gehen? Okay, du hast es jetzt mal anderthalb Jahre geschafft, das reicht aber nicht für ein Leben. Es wird immer wieder Situationen geben, in denen du diese Bestätigung, diesen Kick brauchst. Ich denke wenn jemand fremdgegangen ist und das erfolgreich, dann wird die Hemmschwelle von mal zu mal geringer.

Sicherlich ist es löblich, dass du nicht mehr fremd gehen möchtest. Aber kannst du das überhaupt ernst meinen und garantieren?
Wenn ja, dann solltest du deinem Freund alles beichten. Natürlich wird es schwer sein und insbesondere für ihn sehr unschön. Aber er hat ein Recht es zu erfahren. Es kann sein, dass er dich danach verlässt und nichts mehr von dir wissen will. Das musst du dann aber eben in Kauf nehmen. Du hast ihn betrogen und belogen und das mehrfach.

Solltet ihr euch aber einigen und einen Neustart wagen, dann geht eure Probleme zusammen an. Deine Fehltritte müssen ja irgendeinen Grund gehabt haben. Wer wirklich liebt und in dessen Beziehung alles okay ist, der geht nicht fremd.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2009 um 16:24

Eindeutig
Hallo bereue91,

ich befinde mich in einer ähnlichen Situation wie Du, nur dass es bei mir noch aktuell ist mit dem Fremdgehen. Ich sage nicht, dass meine Beziehung perfekt ist, ich sage sogar, dass sehr sehr viel im Argen liegt und ich es schon so oft angesprochen habe, doch nichts ist passiert.

Ich kann Dir nur raten, es Deinem Liebsten nicht zu sagen. Tausche Dich aus mit Freunden (das muss kein Psychologe sein), das hilft Dir schon sehr weiter und Dein Gewissen erleichtert sich ein wenig. Geh innerlich in die Beziehung und versuch, nach den Gründen des mehrmaligen Seitensprungs zu suchen. Hat sich seither etwas ins Positive geändert in eurer Beziehung, was nicht durch das Fremdgehen bedingt war? Falls das der Fall ist, dann lass es ruhen. Du tust einem Menschen weh damit, Du machst vielleicht sein ganzes Vertrauen in Dich und in evtl. zukünftige Beziehungen kaputt. Stell den Schmerz wegen Deinem schlechten Gewissen dem Schmerz Deines Freundes gegenüber, wenn er es erfährt und wähle das kleinere Übel. Ich bin in derselben Lage und ich mache es so, auch wenn es schwer ist. Vielleicht mache ich irgendwann Schluss (ohne den Seitensprung anzusprechen), eben weil ich es nicht mehr aushalte, aber ich habe sein Herz geschützt in Bezug darauf und das ist mir wichtig...

Wenn Du magst, kannst Du mir ja schreiben. Liebe Grüße, Anna

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2009 um 21:30

Es gibt immer einen Ausweg
Kurz über mich:Bin ein Christ, Verheiratet und wir erwarten ein Baby.
Ich finde es schade das du fremdgegangen bist.
Ich finde es aber sehr gut das du es nicht unterm Teppich schieben möchtest denn irgendwann holt es immer einen ein.
Ich weiss nicht aus welcher gegend du kommst, wenn du dich leuten anvertrauen willst die Jesus Christus kennen und ihn erleben ist das die Beste Adresse. Es gibt seiten im Internet da kannst du auch Seelsorge bekommen auf christlicher basis.
Wenn du magst kannst du mir deine email geben und wir können darüber reden.
Ich wünsche dir und deinem Freund alles Liebe und Gute.
Ps: Lass es nicht auf dich sitzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2009 um 22:31
In Antwort auf betruebteanna

Eindeutig
Hallo bereue91,

ich befinde mich in einer ähnlichen Situation wie Du, nur dass es bei mir noch aktuell ist mit dem Fremdgehen. Ich sage nicht, dass meine Beziehung perfekt ist, ich sage sogar, dass sehr sehr viel im Argen liegt und ich es schon so oft angesprochen habe, doch nichts ist passiert.

Ich kann Dir nur raten, es Deinem Liebsten nicht zu sagen. Tausche Dich aus mit Freunden (das muss kein Psychologe sein), das hilft Dir schon sehr weiter und Dein Gewissen erleichtert sich ein wenig. Geh innerlich in die Beziehung und versuch, nach den Gründen des mehrmaligen Seitensprungs zu suchen. Hat sich seither etwas ins Positive geändert in eurer Beziehung, was nicht durch das Fremdgehen bedingt war? Falls das der Fall ist, dann lass es ruhen. Du tust einem Menschen weh damit, Du machst vielleicht sein ganzes Vertrauen in Dich und in evtl. zukünftige Beziehungen kaputt. Stell den Schmerz wegen Deinem schlechten Gewissen dem Schmerz Deines Freundes gegenüber, wenn er es erfährt und wähle das kleinere Übel. Ich bin in derselben Lage und ich mache es so, auch wenn es schwer ist. Vielleicht mache ich irgendwann Schluss (ohne den Seitensprung anzusprechen), eben weil ich es nicht mehr aushalte, aber ich habe sein Herz geschützt in Bezug darauf und das ist mir wichtig...

Wenn Du magst, kannst Du mir ja schreiben. Liebe Grüße, Anna

Hallo anna
ich wünschte ich hätte deine mail zuvor gelesen :naja ich habs gesagt und volà jetzt bin ich die scheiss ... bei allen. naja er wills nochmals probieren aber ich weiss nicht ob ich die kraft habe mir selbst in den Spiegel zu schauen, ich hab einfach nur scheisse gebaut. ich bin zwar stolz das ich dazu stehen konnte, aber ich hab den besten menschen verloren- vielleicht für immer.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2009 um 22:00

An brahms77; Frage an dich
Mich nähmte mal Wunder warum du bei jedem immer einen Kommentar schriebst und genau immer beim Thema betrügen. Bist du sebst einmal verletzt worden, dass du alle zur ... machst, dene es wirklich leid tuet?(Frag dies jetzt nicht im angriffverhalten. Ist mir bloss aufgefallen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2009 um 17:23

Ich konnte mich leider nicht mehr selber entscheiden, ob ich beichte oder nicht.
Mein Freund wurde von anderen Leuten angesprochen, dass ich ja vor mittlerweile 2,5 Jahren was mit einem anderen hatte.

Als ich meinen Freund vor 2,5 Jahren betrogen hatte (leider 2 mal mit einem guten Freund von ihm) waren wir bereits 5 Jahre zusammen. Sein (ehemaliger) Freund hat mich in der Zeit ganz schön angebaggert. Ich hatte in einer Kneipe am Wochenende gearbeitet und der Kerl ist immer bis zum Schluß geblieben, weil er bei mir landen wollte. Ist dann auch leider zweimal passiert. Aber dadurch kam halt damals schon das Gerücht auf. Wohne leider in einem kleinen Dorf, wo sich viel rumspricht.

Mein Freund wurde dann letztes Jahr nochmal (da waren ja schon 2 Jahre vergangen) darauf angesprochen und dann hat er mich zur Rede gestellt.
Ich wollte es ihm nämlich nicht beichten. Wollte ihm und mir den Schmerz ersparen. Aber vor allem hatte ich Angst, dass er mich verläst.
Und das hat er jetzt auch.

Letztes Jahr hatte er mich zwar nach 2 Wochen Trennung wieder zurück geholt, aber schon paar Monate später meinte er, er käme damit nicht klar.

Ich will auch nie mehr betrügen und belügen, hab deshalb auch nicht geleugnet, als er mich darauf angesprochen hat. Ich versuche nun immer ihm das klar zu machen, dass sowas nicht mehr passiert. Aber kann er mir das jemals glauben?
Er ist meine große Liebe und eigentlich passen wir wunderbar zusammen, ergänzen uns toll. Wir hatten letztes Jahr Pläne für ein gemeinsames Haus und Kinder. Und das alles ist kaputt, weil irgendjemand meinte, er müsse sich in unser Leben einmischen.

Ich hatte auch sehr oft ein schlechtes Gewissen. Vor allem, weil mein Ex oft auf "meinen Seitensprung" getroffen ist. Ich hatte auch immer überlegt, soll ich es nicht aber beichten, jetzt oder kurz bevor wir heiraten? Aber ich glaube auch, das ist nur eine Erleichterung des schlechten gewissen. Hab auch irgendwo gelesen: "Will der Täter unter dem Deckmantel der Offenheit nur sein schlechtes Gewissen erleichtern? Möchte er die eigenen Schuldgefühle abwälzen und womöglich die Verantwortung dem Partner zuschieben, der ihm nun alles verzeihen soll?...

Ich hatte dann gedacht, wenn ich nichts sage und es kommt dann in ein paar Jahren raus, wird er es wohl nicht so schlimm auffassen, weil ja schon so viel Zeit vergangen wäre.
Tja, hat bei mir dann nicht geklappt.

Das blöde ist nur, ich habe immer Fremdgänger verurteilt. Und ich hab es, wie du bei meinen Eltern erlebt. Die haben sich zwar nicht getrennt, aber auch lange daran gearbeitet.
Ob das wirklich damit zusammenhängt, wenn man sowas schon mal in der eigenen Familie erlebt hat? Aber gerade dann müsste man doch wissen, was man dadurch anrichten kann.
Ich verstehe auch eigentlich nicht, warum ich überhaupt fremdgegangen bin. Mir hat damals in meiner Beziehung schon etwas Zeit mit meinem Freund gefehlt, weil wir beide viel arbeiten waren und das immer zu unterschiedlichen Zeiten. Und der Kerl hat schon viel tun müssen, um mich rum zu bekommen. Aber es hatte sich noch nicht mal gelohnt. Der Sex mit ihm hat mir nichts gegeben. Vielleicht war es nur die Aufmerksamkeit, die er mir gegeben hat. Ich habe auch immer meinen Freund geliebt und liebe ihn jetzt noch über alles. Ich will ihn wieder, weiß aber nicht, wie er sich als Betrogener fühlt. Ob er mir das je verzeihen kann?

Warum machen wir sowas nur? Warum tut man dem Menschen weh, der für einen alles bedeutet?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2009 um 19:02

Wahrheit
Liebe bereue 91,

meine Freundin geht auch fremd.
Sie trifft sich sich mit ihm fast jede Woche.

Ich habe sie bis jetzt 4 x angesprochen.
Und sie weicht mir aus. Sie verneint es nicht.

Wir sind jetzt 2 Jahre zusammen und vor einem Jahr bekam ich Wind von ihren sexuellen Eskapaden.
Sie hat diese verleugnet. Aber die Beweise waren sehr deutlich.
Ich hatte mir gewünscht, dass sie es mir sagt und dazu steht.

Die Unsicherheit hat mich im letzten Jahr total fertig gemacht. Ich musste zu einem Therapeuten, da ich an meiner Wahrnehmung gezweifelt hab.
Jetzt weiss ich Bescheid. Jetzt habe ich Sicherheit.
Ich verstehe meine Freundin.
Begegne ihr mit Mitgefühl und Verständiss.
Wir haben wieder sehr viel Freude.

Es ist gut für einen selber sich der Wahrheit zu stellen.
Denn es kann auch gut sein, dass diese Krise, die dadurch ausgelöst wird,
euch in eurer Entwickelung fördert.
Durch Verdrängung schiebst du das Problem nur weg.

Nur Mu, vielleicht hat er ja auch was zu beichten , weisst dus ?

mit lieben Grüssen AKASCHA69,

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2009 um 20:29

Was soll das hier werden?
Willst du die Lizenz zum Lügen ?

Werd erwachsen und steh zu deinen Fehlern, denn das gehört zum erwachsenwerden dazu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 12:17

Schwierige Ausgangssituation, aber durchaus zu bewältigen
Hallo Bereue91,

wenn ich deinen Nick richtig interpretiere, bist du ca. 18 Jahre alt und stehst damit noch ziemlich am Anfang eines hoffentlich langen und erfüllten Lebens als liebende Frau. Die Situation ist sicher verzwickt, da will ich dir nichts einreden aus der Reihe "alles nicht so schlimm, kommt schon mal vor etc. etc." aber vielleicht kann ich dir die Lage, so wie du sie in deinem Post dargestellt hast, etwas aufgliedern und du kannst dich dann auf die Suche nach einer Lösung machen.

In deiner Kindheit und Jugend hast du das Trauma eines untreuen Vaters und das Scheitern der Ehe deiner Eltern miterleben müssen und das wird dich prägen für den Rest deines Lebens. Die gute Nachricht dabei ist: du bist ein erwachsener Mensch und hast die freie Wahl, wie du damit umgehen wirst und wie du dein zukünftiges Leben gestalten möchtest. Diese freie Wahl wird momentan dadurch behindert, dass du vermutlich schwere Schuldgefühle mit dir herumschleppst, warum du bei der Rettung der Ehe deiner Eltern so komplett versagt hast, denn es wäre ja an dir gelegen, dafür zu sorgen, dass Papi und Mami gefälligst glücklich in den Sonnenuntergang reiten.... An meiner etwas zynischen Wortwahl magst du erkennen, dass ich diesen Standpunkt nicht teilen kann. Deine Eltern sind erwachsene Menschen wie du (oder du wie sie) und es ist IHRE Aufgabe sich um den Bestand ihrer Beziehung zu kümmern. Sie haben sich für die Scheidung oder das Scheitern entschieden, und das musst du erst mal zur Kenntnis nehmen (gehört zum Erwachsensein - Dinge annehmen, die man nicht annehmen will).

Dann deine Selbstwahrnehmung: ach, was bin ich für ein schlechter Mensch, was für ein Stück Dreck, wasne Schlampe, etc. Nun, zuvörderst bist du mal ein Mensch, und Menschen machen Fehler. Ich würde sogar soweit zu gehen dir zu sagen, dass du das Recht hast, Fehler zu machen. Keine Fehler machen nur bewegungsunfähige Luschen, die mit zusammengekniffenen Beinen, Lippen oder sonst was in der Ecke sitzen und piepsen "Das geht über meine Kompetenz, dafür ist wer anderer zuständig, das ist nicht meine Aufgabe" und die Erledigung anstehender Aufgaben mit solchen und anderen Ausflüchten von sich wegschieben. Was auch immer du tust, es wird immer jemanden geben, dem es nicht gefällt, es wird vielleicht der Moment kommen, wo du deine vormalige Entscheidung in Frage stellen wirst und es wird vielleicht Enttäuschungen geben, die dich an deinem Urteilsvermögen zweifeln lassen. Aber das gehört alles zu dem Programm "Leben 1.0" dazu. Alles andere ist "Disney 2.0" oder "Gameboy 3.0".

Dein Freund - Traurige Nachricht 1: er liebt dich nicht. Warum? Würde er dich lieben, hätte er schon längst mitbekommen, wie sehr du im Arsch bist und das Gespräch mit dir gesucht. So aber merkt er vielleicht nur, dass es dir schlecht geht und du anders als sonst drauf bist, aber hey - ich habe letzte Woche den neuen Holley-Vergaser für den Chevy bekommen und den muss ich jetzt erst mal einbauen, damit wir am Wochenende auf das Big Block Treffen fahren können, mein Schatz, was issn?

Dein Freund - Traurige Nachricht 2: er liebt dich zwar und hat auch schon mitbekommen, wie sehr du im Arsch bist, aber mit "Weiberkram" kennt er sich nicht aus und Beziehungsgespräche sind immer so anstrengend und eigentlich ist er komplett ratlos, was er dir sagen sollte, also kann das noch bis nächste Woche warten. Außerdem gibt es da noch zwei unangenehme Geschichten mit einer Nachbarin und der Fritteuse vom anderen Dorf mit der mal was gelaufen ist - ganz kurz nur, und war auch schon vor dem 1. Weltkrieg - aber er kennt ja deine strengen Ansichten und das wäre einfach ein zu unangenehmes Gespräch.....

Du selbst - Traurige Nachricht 3: du liebst deinen Freund und willst ihm treu sein, aber das ist leider nur eine Schablone. Meine These (vielleicht etwas gewagt, aber so interpretiere ich deinen Post): du möchtest alles gut machen, was deine Eltern vergeigt haben und dazu gehört nun mal aufrichtige Liebe, ewige Treue, ein schmuckes Heim, 12 Kinder, pervers großer Flachbildschirmfernseher, Zahnzusatzversicherung und der ganze Rest. Wenn dein Hirn dabei verrückt spielt, kannst du eventuelle Sorgen ja mit Diazepam (noch legal) oder Heroin (seit 1958 nicht mehr legal) dämpfen und auf eine rosarote Reise gehen...

Mehr traurige Nachrichten bei Bedarf gerne per PN.

Für heute erst mal freundliche Grüße,
Christoph

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen