Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich bin einfach so stolz

Ich bin einfach so stolz

18. Dezember 2007 um 12:49

Hallo liebe Leute!

Habe ein großes Problem... Vielleicht kann mir jemand helfen, oder vielleicht meldet sich jemand, dem es ähnlich geht.

Und zwar folgendes:
Ich (21) bin in einer (zwar frischen - 3 Monate) aber sehr glücklichen Beziehung. Ich weiß, dass er der richtige für mich ist und wir planen den Rest unseres Lebens miteinander zu verbringen.

Es gab bis jetzt noch keinen Streit. Aber manchmal würde ich ihn am liebsten in der Luft zerreissen. (Sag und tu ich natürlich nicht)

Und zwar ist es immer dasselbe Problem. Ich bin sehr stolz - eigentlich sogar zu stolz. Ich habe auch manchmal ein Problem mit Kritik, vor allem wenn die Kritik von meinem Freund oder meinen Eltern kommt. Bei Lehrer (ich studiere), oder Kollegen kann ich sie gut annehmen. Aber bei Menschen, die ich über alles liebe, klappt das gar nicht.

Wenn ich kritisiert werde, dann könnte ich echt ausrasten. Ich verspüre solche Wut in mir, die aber nach ein paar Minuten sofort umschlägt in Unwohlsein und Scham. Manchmal muss ich dann sogar losheulen. (Bin generell sehr nah am Wasser gebaut)

Egal um was es geht. Ob es nun darum geht, dass ich Essen anbraten lasse und es scheußlich schmeckt, oder nicht ordentlich einparken kann, usw. Sobald mein Freund diese Themen anschneidet, werde ich aufgebracht. Auch wenn es gar nicht böse gemeint ist. Wenn er zum Beispiel sagt, er wird das Einparken mit mir üben- Das ist das schlimmste für mich. Ich fühle mich wie ein Versager und werde gleichzeitig so wütend, dass ich am Liebsten laut schreien würde.

Habe Angst, dass das ganze zu einem größeren Problem ausarten könnte. Was kann ich gegen diesen blöden Stolz machen? Die Beziehung ist doch sonst so glücklick. Ich kann mich echt fallen lassen und so sein wie ich bin. Das klappt auch super, bis sich mein Stolz wieder gekränkt fühlt und meine Laune plötzlich total umschlägt und mich wütend und traurig zugleich macht...

Mehr lesen

18. Dezember 2007 um 12:57

Laß dich umarmen
Ähm, kleiner Scherz.
Mir geht das genauso und es ist langsam aber sicher so, daß es sich löst, aber ich merke immer noch wie es in mir anfängt zu kochen und ich am liebsten explodieren würde, aber ich zeige es nicht mehr so sehr.

Wenn mein Freund mir was sagt, was ich falsch mache, dann könnte ich ihn echt an die Wand klatschen.

Bei mir schlägt die Laune dann auch so plötzlich um.

Es geht besser seitdem ich sehr viel über diese Gefühle und mich selbst nachdenke. Oft sind es auch nur alte Kränkungen, die er wieder ans Tageslicht holt, die dazu führen.
Ich konnte es lange nicht kontrollieren und habe zum Teil auf Kissen geboxt, um diese Wut wieder abzubauen oder bin Joggen gegangen bis zur Erschöpfung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2007 um 13:04

Stolz
.. also mir hilft es oft, wenn ich mir selbst sage: Auch ICH habe Fehler. LERNE von anderen!

Und noch wichtiger: Lach über dich! Versuch, mit dir ehrlich zu sein. Wenn ich mir was koche und es schmeckt scheusslich, dann grinse ich mich an und denke: okay, morgen versuchst du es nochmals.

Ich habe meinen Stolz dazu umfunktioniert, Dinge die ich nicht kann, einfach bis zum geht-nicht-mehr zu widerholen um sie dann perfekt zu beherrschen

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2007 um 13:36

Es ist ein Problem ...
und zwar das, das du meinst, gerade gegenüber Leuten, die dir nahestehen dürften dir keine Fehler pasieren. Denn dann bist du nicht mehr perfekt und die haben dich dann nicht mehr lieb.

Mal so gefragt: Hat dir in deiner Kindheit jemand beigebracht, dass du immer alles richtig machen sollst? Hat dir jemand andernfalls gesagt, 'jetzt habe ich dich nicht mehr lieb'. Würde da fast drauf tippen.

Noch was dazu: 'Perfekte' Menschen haben weniger Freunde als 'unperfekte', je mehr Fehler du zulässt und je mehr Dissens in manchen Dingen, desto eher bist du für die anderen 'Mensch'.

Mensch ist doch toll, oder?


asteus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2007 um 14:16

Da ist sehr viel Wahrheit drin
Wenn die Eltern auch nicht mit Kritik umgehen konnten, dann können die Kinder das auch nicht lernen.
Ich durfte mir auch immer anhören: Widersprich mir nicht!
So kommt das dann zustande.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2007 um 16:35
In Antwort auf sif_12131515

Da ist sehr viel Wahrheit drin
Wenn die Eltern auch nicht mit Kritik umgehen konnten, dann können die Kinder das auch nicht lernen.
Ich durfte mir auch immer anhören: Widersprich mir nicht!
So kommt das dann zustande.

..
Danke für eure Antworten.
Weiß nicht ob das an der Erziehung liegt oder ob das mit meinem Aufwachsen zu tun hat. Habe ein sehr gutes Verhältnis zu meinen Eltern. Kann mich auch an keinen Vorfall erinnern.

Aber ich bin auf jeden Fall sicher, dass ich etwas an der Situation ändern will. Mein Freund ist so lieb, und er versichert mir immer, dass er mich genau so liebt wie ich bin und ich auch so sein kann, wie ich bin. Werde wohl oder übel mit ihm über mein "Problem" reden müssen, auch wenn ich dabei über meinen Schatten springen muss. Das wird mir mit Gewissheit nicht leicht fallen, aber ich möchte unbedingt etwas daran ändern.

Ich bin so glücklich, wenn ich mit ihm zusammen bin und ich hatte es, wenn meine Laune dann wegen solchen Kleinigkeiten umschlägt.

Vielen Dank also für eure Antworten. Sie machen mir Mut. Jetzt liegts nur mehr an mir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
2mal betrogen !!! helft mit BITTE
Von: felicia115
neu
18. Dezember 2007 um 13:05
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen