Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich bin eine Geliebte - und weiß nicht mehr weiter!

Ich bin eine Geliebte - und weiß nicht mehr weiter!

29. August 2008 um 17:49

Hallo miteinander,

ich bin hier um mir ein bissel Rat von euch zu holen. Also ich bin seit ungefähr 3 Jahren eine Geliebte. Am Anfang wusste ich es nicht, habs nach einem Jahr von seiner Frau am Telefon erfahren. Naja es war für mich ein sehr großes Problem ich hab ihm gesagt das er sich trennen muss, er meinte das werde ich (das behauptet er immernoch)ich habe ihm eine Frist bis August 2008 gegeben weil seine kleine dieses Jahr im September in den Kindergarten kommt, und seine Frau wieder arbeiten kann. Nun jetzt haben wir Ende August und es hat sich nichts getan, unsere Beziehung ist sehr sehr zerrüttelt ich glaube ihm kein Wort mehr dafür hat er mich sehr sehr enttäuscht, er kam öfters nicht obwohl er mir gesagt hatte das er kommt er hat nicht mal bescheid gegeben das er nicht kommt. Das ging bis heute so hin und her wir haben halt ständig telefoniert und es war net so schwer hin nicht zu sehen aber jetzt kam er diese Woche Dienstag und das seit zwei Monaten (er ist zwei Monate nicht aufgetaucht) und es war alles wie früher ich hab mich geboren, geliebt gefühlt und ich weiß auch das ich ihn liebe .Ich möchte das er sich von Ihr trennt, das habe ich ihm klar gesagt und er hat gemeint er wird das auch tun er liebt mich. Ich fühl mich wohl bei ihm ich liebe ihn ich kann und will ihn jetzt einfach nicht so verlieren nur weil er seine Frist nicht einhält aber es kann ja auch nicht so weiter gehen ich zerbreche mir jeden Tag den Kopf "was er wohl macht, ob sie zusammen sind, ob er mich nur von vorn bis hinten belügt", und dann denk ich mir es sind 3 Jahre, er kann mich doch keine 3 Jahre belügt haben? Ich krieg Wutausbrüche schrei ihn am Telefon an und nach fünf Minuten tut es mir leid. Ich hab Angst das er einfach irgendwann geht ich liebe diesen Mann und will ihn einfach nicht verlieren.

Was soll ich denn jetzt tun..?
Soll ich ihn gehen lassen, oder soll ich um ihn kämpfen?

Mehr lesen

29. August 2008 um 18:01

Also manchmal...
....kommt mir echt die Galle hoch wenn ich die Geliebten so reden höre.

Ich Verurteile keine Geliebten. Echt nicht, auch wenn ich das in meiner Situation sicherlich dürfte ;o)

ABER:
Hallooooo, habt ihr irgendwann vergessen das der Mann verheiratet ist ?
Das er vor Jahren ( und lange VOR eurer Zeit ) die Frau geheiratet hat , die er liebte.
Diese Frau, war die Frau , mit der er sein Leben verbringen wollte.

Meint Du wirklich, nur weil er zu Dir kommt, Dir Honig
um den Bart schmiert, Dir Versprechungen macht und sie dann doch nicht hält....dass Du plötzlich einen so viel höheren Stellenwert hats als seine Frau ?
Klar, seine Frau betrügt und belügt er.
Aber das tut er doch Dich auch !!!!!
Oder glaubst Du ihm jedesmal blind, wenn er sagt, sie hätten keinen Sex mehr ? Schön naiv.
Oder wenn er sagt der Sex mit seiner Frau ödet ihn an ? Glaubst Du ihm das ? Ebenfalls Naiv.

Du stellst Besitzansprüche an diesen Mann, zu denen Du kein Recht hast. Er gehört Dir nicht. Er gehört niemanden, aber am ehesten noch seiner EHEfrau.

Sicher gibt es Fälle, wo die Geliebte wirklich als die große Liebe einhergeht. Wo sich 2 Menschen treffen, die füreinander bestimmt sind. Die sich am besten schon VOR der Ehe hätten treffen sollen, damit keiner als leidtragener dabei hervorgeht. Das gibt es bestimmt.
ABER : Ist diese Liebe tatsächlich so einmalig und überwältigend, und die Ehepaare verbindet wirklich nur noch Freundschaft oder Partnerschaft in der Ehe, also keine Liebe mehr, dann wartet auch kein Mann JAHRE .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2008 um 18:25
In Antwort auf keely_12715588

Also manchmal...
....kommt mir echt die Galle hoch wenn ich die Geliebten so reden höre.

Ich Verurteile keine Geliebten. Echt nicht, auch wenn ich das in meiner Situation sicherlich dürfte ;o)

ABER:
Hallooooo, habt ihr irgendwann vergessen das der Mann verheiratet ist ?
Das er vor Jahren ( und lange VOR eurer Zeit ) die Frau geheiratet hat , die er liebte.
Diese Frau, war die Frau , mit der er sein Leben verbringen wollte.

Meint Du wirklich, nur weil er zu Dir kommt, Dir Honig
um den Bart schmiert, Dir Versprechungen macht und sie dann doch nicht hält....dass Du plötzlich einen so viel höheren Stellenwert hats als seine Frau ?
Klar, seine Frau betrügt und belügt er.
Aber das tut er doch Dich auch !!!!!
Oder glaubst Du ihm jedesmal blind, wenn er sagt, sie hätten keinen Sex mehr ? Schön naiv.
Oder wenn er sagt der Sex mit seiner Frau ödet ihn an ? Glaubst Du ihm das ? Ebenfalls Naiv.

Du stellst Besitzansprüche an diesen Mann, zu denen Du kein Recht hast. Er gehört Dir nicht. Er gehört niemanden, aber am ehesten noch seiner EHEfrau.

Sicher gibt es Fälle, wo die Geliebte wirklich als die große Liebe einhergeht. Wo sich 2 Menschen treffen, die füreinander bestimmt sind. Die sich am besten schon VOR der Ehe hätten treffen sollen, damit keiner als leidtragener dabei hervorgeht. Das gibt es bestimmt.
ABER : Ist diese Liebe tatsächlich so einmalig und überwältigend, und die Ehepaare verbindet wirklich nur noch Freundschaft oder Partnerschaft in der Ehe, also keine Liebe mehr, dann wartet auch kein Mann JAHRE .

@lynmariechen
mir kommt die Galle hoch wenn ich das lese was du da schreibst.
Was weißt du denn schon was für Ansprüche ich an ihm habe, ich habe nicht vergessen das er verheiratet ist und ich werde es bestimmt auch nicht. Diese Frau die er geheiratet hat war vor mir und für ihn wie er sagt die falsche Wahl, er ist mit ihr 4 Jahre verheiratet und wir kennen uns drei Jahre er hat mich ein Jahr nach ihr kennengelernt und gemerkt das ich die richtige bin.
Ich wollte rat von euch, ich wollte nicht fertig gemacht werden, ich weiß selber das es nicht richtig ist mit einem verheirateten mann zusammen zusein aber ICH LIEBE IHN verstehst du das!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2008 um 18:32
In Antwort auf gaynor_11912599

@lynmariechen
mir kommt die Galle hoch wenn ich das lese was du da schreibst.
Was weißt du denn schon was für Ansprüche ich an ihm habe, ich habe nicht vergessen das er verheiratet ist und ich werde es bestimmt auch nicht. Diese Frau die er geheiratet hat war vor mir und für ihn wie er sagt die falsche Wahl, er ist mit ihr 4 Jahre verheiratet und wir kennen uns drei Jahre er hat mich ein Jahr nach ihr kennengelernt und gemerkt das ich die richtige bin.
Ich wollte rat von euch, ich wollte nicht fertig gemacht werden, ich weiß selber das es nicht richtig ist mit einem verheirateten mann zusammen zusein aber ICH LIEBE IHN verstehst du das!!!

Verstehen tu ich schon...
...aber deshalb muß ich nicht Dein Köpfchen tätscheln.

Wo Du Besitzansprüche stellst ?
Indem Du sauer wirst, dass er Verabredungen nicht mehr einhält.
Das er nicht anruft wenn er es deiner Meinung nach sollte oder es gesagt hat.
Du setzt ihn unter Druck indem Du sauer wirst, ihn anschreist, weil er seine versprechungen nicht einhält usw.

Letztendlich benimmst Du Dich dadurch vielleicht genau wie seine Frau....?!!!
Aber genau DAS will er von Dir nicht !
Deshalb zieht er sich zurück.

Er sagt seine Frau wäre die falsche Wahl gewesen ?
Toller Spruch !!!! )
Und Du wärest die richtige Frau für ihn ? Ahja.
Deshalb hat er Dich auch "nur" als Zweitfrau !

Haben die beiden Kinder ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2008 um 18:39
In Antwort auf keely_12715588

Verstehen tu ich schon...
...aber deshalb muß ich nicht Dein Köpfchen tätscheln.

Wo Du Besitzansprüche stellst ?
Indem Du sauer wirst, dass er Verabredungen nicht mehr einhält.
Das er nicht anruft wenn er es deiner Meinung nach sollte oder es gesagt hat.
Du setzt ihn unter Druck indem Du sauer wirst, ihn anschreist, weil er seine versprechungen nicht einhält usw.

Letztendlich benimmst Du Dich dadurch vielleicht genau wie seine Frau....?!!!
Aber genau DAS will er von Dir nicht !
Deshalb zieht er sich zurück.

Er sagt seine Frau wäre die falsche Wahl gewesen ?
Toller Spruch !!!! )
Und Du wärest die richtige Frau für ihn ? Ahja.
Deshalb hat er Dich auch "nur" als Zweitfrau !

Haben die beiden Kinder ?

Ja sie haben
eine kleine tochter. Er will sich ja auch trennen, sagt er zumindestens!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2008 um 22:12
In Antwort auf gaynor_11912599

Ja sie haben
eine kleine tochter. Er will sich ja auch trennen, sagt er zumindestens!

Seeeeehr schwer.....
...meiner Meinung nach, wird er sich nicht trennen. Er hält Dich hin und seiner Frau und seinem Kind gegenüber ist er eine Verpflichtung eingegangen. Nach Deinem Pseudonym bist Du Türkin ? Richtig? Und ich denke er ist auch ein Landsmann. Also, ich kenne beides ich war selbst Geliebte und wurde auch vom selben Mann hintergangen. Für mich hat er seine Frau verlassen, allerdings war da kein Kind und die Frau war ihm nicht aufregend und Selbständig genug, irgendwann ist auch eine Claudia Schiffer f manch einen Mann langweilig....! Mach Dir keine Hoffnungen, wenn er Dich aufrichtig lieben würde, hättest DU ihm keine Frist setzen müssen, echte Gefühle kann man nicht einfach auf Zeit programmieren, sie sind echt vorhanden od. nicht. Denke er findet es Klasse 2 zu haben, eine bemuttert ihn und gibt ihm eine warmes Zuhause und Du erfüllst ihm seine sex. Fantasien.
Tut mir leid, dieser Mann hört sich nicht so an, als meinte er es ernst mit Dir.
Ich verstehe Deine Verzweiflung....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2008 um 8:17
In Antwort auf gaynor_11912599

Ja sie haben
eine kleine tochter. Er will sich ja auch trennen, sagt er zumindestens!

Sinem
Ich denke wirklich Du verrennst Dich da in ein Wunschdenken.

Wenn der Mann angebl. schon so schnell bemerkt hat, das er die "falsche Wahl" geheiratet hat, WARUM zeugt er mit ihr dann auch noch ein Kind ?
Da hat ihn seine Frau sicher NICHT zu gezwungen.

Ihm wird in der Ehe etwas fehlen, was vllt. durch das Kind verloren gegangen ist.
Vllt. erdrückt ihn die Verantwortung als Familienvater und er bricht hin und wieder aus diesem leben aus ?!
ABER das ist das Leben was er sich selber gewünscht hat, mit der Frau die er dafür als die richtige auserkoren hat.

Vllt. ist er aber auch einfach so ein Typ, der "gerne" fremdgeht ?
Vllt. braucht er das für sein Ego. ?
Vllt. sind ihm die Gefühle seiner Mitmenschen schlichtweg egal ?
Das würde ebenfalls erklären warum er euch beide an der Stange hält....!

Aber dann stell Dir selber die Frage: Will ich diesen Mann dann ?

Denn ich bleibe bei der Meinung. Wenn er in Dir seine wahre Liebe sehen würde, wäre er bei Dir ! Zeit hatte er lange genug.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2008 um 14:51

Schluckst du alles???
was willst du mit dem Affen, der dich ein Jahr lang belogen hat und dir nicht mal erzaehlt hat, dass er verheiratet ist, zu seinem eigenen Gunsten? Statt ehrlich zu dir zu sein und dir die Wahl zu ueberlassen es fortzufuehren oder nicht... Du liebst einen Affen, der es nicht wert ist! Wach endlich auf!!! Willst du auf so einer Basis eine Beziehung aufbauen? Er haette es dir warscheinlich nie selbst erzaehlt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2008 um 14:53

Natuerlich
kann er dich 3 Jahre lang belogen haben. Wie gesagt, er hat seine Frau belogen und dir nicht erzaehlt (also dich BELOGEN!!!), dass er verheiratet ist (1 JAHR LANG!!!!). Du meinst allen Ernstes er kann dich nicht belogen haben??? Du weisst es doch schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2008 um 17:30
In Antwort auf suzie733

Seeeeehr schwer.....
...meiner Meinung nach, wird er sich nicht trennen. Er hält Dich hin und seiner Frau und seinem Kind gegenüber ist er eine Verpflichtung eingegangen. Nach Deinem Pseudonym bist Du Türkin ? Richtig? Und ich denke er ist auch ein Landsmann. Also, ich kenne beides ich war selbst Geliebte und wurde auch vom selben Mann hintergangen. Für mich hat er seine Frau verlassen, allerdings war da kein Kind und die Frau war ihm nicht aufregend und Selbständig genug, irgendwann ist auch eine Claudia Schiffer f manch einen Mann langweilig....! Mach Dir keine Hoffnungen, wenn er Dich aufrichtig lieben würde, hättest DU ihm keine Frist setzen müssen, echte Gefühle kann man nicht einfach auf Zeit programmieren, sie sind echt vorhanden od. nicht. Denke er findet es Klasse 2 zu haben, eine bemuttert ihn und gibt ihm eine warmes Zuhause und Du erfüllst ihm seine sex. Fantasien.
Tut mir leid, dieser Mann hört sich nicht so an, als meinte er es ernst mit Dir.
Ich verstehe Deine Verzweiflung....

Also
erstmal DANKE für eure Antworten ich weiß das dass alles stimmt was ihr geschrieben habt ich denke ja auch so aber ich kann mich trotzdem nicht trennen, ich hab irgendwie Angst das ich ihn für immer verliere, und ich kanns es auch nicht ertragen wenn ich weiß das er glücklich mit seiner familie ist und ich total unglücklich. Ich möchte ihm das heimzahlen, das er mich so unglücklich gemacht hat, am liebsten würde ich seine Frau anrufen und alles erzählen, aber das kann ich nicht weil sie vllt. vor meiner Haustür stehen würde und meine Eltern einen Herzinfakt bekommen würden. Ich weiß echt nicht mehr weiter ich kann ihn einfach nicht vergessen und gehen lassen. *Oh man ich könnte heulen*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2008 um 21:08

Lass ihn gehen
es wird sich nichts ändern.

Es ist wie bei kleinen Kindern.
Mama sagt "laß das sonst" , Kind macht, Mama macht kein sonst - das ist unglaubwürdig und lächerlich und genau aus diesem Grund wird er nichts an der Situation ändern denn er nimmt Dich nciht für voll, wie auch?

Er taucht drei Monate nicht auf - sehr zuverlässig!


Neee, Mädel, verheiratete Männer können nicht immer wie sie gerade gerne wollen trotzdem kann man ein gewisses Maß an zuverlässigkeit und Fairness erwarten was er NICHT mitbringt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2008 um 21:49
In Antwort auf shena_12375982

Lass ihn gehen
es wird sich nichts ändern.

Es ist wie bei kleinen Kindern.
Mama sagt "laß das sonst" , Kind macht, Mama macht kein sonst - das ist unglaubwürdig und lächerlich und genau aus diesem Grund wird er nichts an der Situation ändern denn er nimmt Dich nciht für voll, wie auch?

Er taucht drei Monate nicht auf - sehr zuverlässig!


Neee, Mädel, verheiratete Männer können nicht immer wie sie gerade gerne wollen trotzdem kann man ein gewisses Maß an zuverlässigkeit und Fairness erwarten was er NICHT mitbringt!

Soll ich es
seiner Frau sagen? Ich will nämlich das er genau so unglücklich wird wie ich!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2008 um 22:24
In Antwort auf gaynor_11912599

Soll ich es
seiner Frau sagen? Ich will nämlich das er genau so unglücklich wird wie ich!!

Was interessiert Dich seine Frau?
Er ist nicht für Dein Glück oder Unglück verantwortlich das bist alleine Du selber!

Letztlich ist auch gar nciht gesagt,daß er unglücklich werden würde.

Du gibst hier vor diesen Mann zu lieben?
Wer liebt schürrt keine solchen Gedanken wenn man liebt möchte man nicht,daß der Mensch den man liebt unglücklich ist!

Laß die Leute in Ruhe und lebe Dein Leben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2008 um 22:30
In Antwort auf shena_12375982

Was interessiert Dich seine Frau?
Er ist nicht für Dein Glück oder Unglück verantwortlich das bist alleine Du selber!

Letztlich ist auch gar nciht gesagt,daß er unglücklich werden würde.

Du gibst hier vor diesen Mann zu lieben?
Wer liebt schürrt keine solchen Gedanken wenn man liebt möchte man nicht,daß der Mensch den man liebt unglücklich ist!

Laß die Leute in Ruhe und lebe Dein Leben!

...
er hat mir leere versprechungen gegeben mit belogen und dafür ist er verantwortlich - finde ich... aber ich glaube du hast recht ich sollte ihn in ruhe lassen denn es hat gar keinen sinn mehr. ich werde ihn nie bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2008 um 22:56
In Antwort auf gaynor_11912599

...
er hat mir leere versprechungen gegeben mit belogen und dafür ist er verantwortlich - finde ich... aber ich glaube du hast recht ich sollte ihn in ruhe lassen denn es hat gar keinen sinn mehr. ich werde ihn nie bekommen.

Leere Versprechungen
hat er Dir gegeben-unschön- aber Du hast immer die Möglichkeit die Konsequenz zu ziehen.

Er macht leere Versprechungen Du läßt es mit Dir machen - und nun?

Wer kann daran was ändern - doch nur Du!

Auch sehe ich das etwas diferenzierter.
Klar ist er verantwortlich aber vielelicht ahst auch Du dies "befruchtet".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2008 um 13:56
In Antwort auf shena_12375982

Leere Versprechungen
hat er Dir gegeben-unschön- aber Du hast immer die Möglichkeit die Konsequenz zu ziehen.

Er macht leere Versprechungen Du läßt es mit Dir machen - und nun?

Wer kann daran was ändern - doch nur Du!

Auch sehe ich das etwas diferenzierter.
Klar ist er verantwortlich aber vielelicht ahst auch Du dies "befruchtet".

Wie meinst
du das mit befruchter? bin ich jetzt schuld das er mich belogen hat - verstehe ich nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2008 um 14:39

Das soll einer verstehen....
er belügt dich, seine frau...
du siehst ihn 2 monate nicht, vermisst ihn nicht wirklich und schreibst, dass du ihn liebst.
dazu ist er unzuverlässig, kommt nach etlichen wochen vorbei und du hast dich total geborgen und geliebt gefühlt.
wow...nicht schlecht...

was kommt als nächstes?erklärt er dir, er trennt sich wenn das kind in die schule kommt?...dann wenn es ne lehre anfängt?...er wird dir immer irgendwas erzählen und du wirst ihm immer "glauben".

egal wie, wenn ein mann liebt, macht er was dafür und schwafelt nicht nur und solange du dieses/sein spiel mitmachst, funktioniert das prächtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2008 um 14:56
In Antwort auf gaynor_11912599

Wie meinst
du das mit befruchter? bin ich jetzt schuld das er mich belogen hat - verstehe ich nicht

Naja,
Schuld vielleicht nicht direkt aber manche bauen bei dem Gegenüber so einen Druck auf,daß dieser mitunter zu schwach sein kann und dann einfach das sagt was gehört werden möchte außerem darf man auch nicht außer Acht lassen,daß er berechnend handelt um zu bekommen was er will und was Du ihm auhc immer wieder gewährst!

Solche Konstellationen wie Ihr sie da lebt mit den Bedingungen und der Art wie Du mit Dingen umzugehen scheinst, befruchten sich oft negativ und ein Tun zieht das andere nach sich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2008 um 18:04
In Antwort auf shena_12375982

Naja,
Schuld vielleicht nicht direkt aber manche bauen bei dem Gegenüber so einen Druck auf,daß dieser mitunter zu schwach sein kann und dann einfach das sagt was gehört werden möchte außerem darf man auch nicht außer Acht lassen,daß er berechnend handelt um zu bekommen was er will und was Du ihm auhc immer wieder gewährst!

Solche Konstellationen wie Ihr sie da lebt mit den Bedingungen und der Art wie Du mit Dingen umzugehen scheinst, befruchten sich oft negativ und ein Tun zieht das andere nach sich!

Ja ich habs im gewährt
das weiß ich - ich bin immer wieder zurück aber was sollte ich denn machen ich habe echt geglaubt das er sich trennt - so sehr habe ich ihm vertraut.

Liebe macht ja blind ich wollte es einfach nicht begreifen, ich hab wirklich immer die Hoffung gehabt im August ist es vorbei er trennt sich von Ihr er zieht aus. Aber nach seinen Angaben sucht er ja angeblich noch eine Wohnung und war ja auch schon beim Anwalt - das kauft ich ihm überhaupt nicht ab, weil ich mich auch beim Anwalt schlau gemacht habe bzgl. Scheidung und Kind, und das was er sagt und ich jetzt weiß passt gar nicht zusammen.

Jetzt hab ich es aber begriffen das er sich nicht trennt, denn auch wenn er mich wirklich lieben würde, würde er nicht von seinem gewohnten Umfeld, seiner Bequmelichkeit ablassen.

Ich bin ihm nicht mal soviel Wert das er mit mir ein klares Gespräch führt irgendwie kann er es nicht, ich hab ihm gesagt "wenn du dich nicht trennen willst, ist es ok für mich, dann ist es vorbei und ich gehe meinen eigenen Weg" seine Antwort "rede keinen quatsch ich will nicht das du gehst, ich trenne mich ganz sicher" - aber das wann konnte er mir nicht sagen, egal was ich ihn gefragt habe bzgl. seiner Scheidung es kam immer "das weiß ich nicht", "ich trenn mich".

Ich finds komisch warum lässt er mich nicht einfach gehen wenn er sich nicht trennen will - ich mein dann kann er sich eine andere Geliebte suchen die nicht so kompliziert ist wie ich, die nicht Eifersüchtig ist, die keine Anfälle kriegt wenn er bei seiner Frau ist.

Ich hatte echt in denn zwei Monaten mit ihm innerlich abgeschlossen wg. seinen Lügen und weil ich ihn halt einfach nicht gesehen habe, für mich war er wie eine Art Bekannter, wir haben zwar täglich miteinander telefoniert, aber es war nicht das gleiche - wie wenn ich ihn gesehen hätte. Und dann ist er am Dienstag aufgetaucht und alles war wie früher.

Naja ich habe jetzt beschlossen mich nicht mehr bei ihm zu melden, ich renne ihn nie wieder hinterher. Schließlich gibt es auch andere Männer außer hin, ich habe mich echt wie eine Kranke auf ihn fixiert und das wahr wohl mein Fehler.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2008 um 20:54

Ich kann dich verstehen
Mhm, das ist echt nicht einfach...am Anfang ist alles toll, man fühlt sich wohl, schwebt auf Wolken, kommt sich schön und begehrt vor. Und man hat Hoffnungen und vor allem Träume...etwas ganz wichtiges und sehr belebendes! Und dann reicht das irgendwann nicht mehr, wenn er nicht da ist vermisst man ihn, fragt sich was er grade macht, beneidet seine Frau um all die Momente, die man selbst nicht mit ihm teilen kann. Man will nicht mehr nur die schönen Momente, man will auch seine schlechten Seiten, seine Sorgen und Ängste!
So jedenfalls geht es mir. Ich habe die ganze Aktion schon einmal durchgemacht, vor vielen Jahren. Zwei Jahre lang hat unsere heimliche Beziehung gehalten, es war schön, aber oft auch einfach nur schmerzhaft! Dann hat er sich von seiner Frau getrennt, wir sind zusammen gezogen und haben unserem gesamten Umfeld die Stirn geboten und gezeigt: Wir gehören zusammen. Nach fast acht Jahren insgesamt habe ich mich dann von ihm getrennt. Das war meine erste feste Beziehung und mit dem Alltag kamen auch die Probleme...ich musste mich immer mehr anpassen, immer mehr von meinen Bedürfnissen zurückstellen (im Prinzip nicht verwunderlich, nichts anderes hatte ich schließlich in der Zeit unserer heimlichen Beziehung getan). Und letztendlich war ein großes Problem auch der Sex, der in den ersten Jahren wirklich wunderbar war, aber dann immer weniger wurde und schließlich einfach nicht mehr statt fand. Ich habe einiges versucht, um die Beziehung zu retten hat aber alles nichts genutzt!
Unsere Trennung ist nun vier Monate her und vor ca drei Monaten bin ich wieder in genau dieselbe Falle getappt: Wieder ein verheirateter Mann, diesmal jedoch noch komplizierter, da er in der Öffentlichkeit steht und sich nicht so frei bewegen kann, wie er möchte und noch dazu einen sehr vollen Terminkalender hat. Und ich stelle mir die gleichen Fragen wie du: Wo soll das hinführen, was wird daraus? Und auch ich bin zu feige, ihm klipp und klar zu sagen, was ich will, aus Angst, ich könnte ihn ganz verlieren.
Aber im Prinzip glaube ich, es wär das Beste: Stark sein und ihm klar sagen: "Entweder ganz oder gar nicht". und dann die Konsequenz ziehen und dich von ihm trennen. Wenn er dich will, kommt er wieder, dann für immer. Aber schaffst du das? Ich glaube, ganz ehrlich, ich kann es nicht!!! Echt eine schlimme Situation...ich wünsch dir alles Gute, dass deine Hoffnung in Erfüllung geht und sich dein Traumprinz auch wirklich langfristig als Solcher entpuppt!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2008 um 9:24
In Antwort auf hege_12562901

Ich kann dich verstehen
Mhm, das ist echt nicht einfach...am Anfang ist alles toll, man fühlt sich wohl, schwebt auf Wolken, kommt sich schön und begehrt vor. Und man hat Hoffnungen und vor allem Träume...etwas ganz wichtiges und sehr belebendes! Und dann reicht das irgendwann nicht mehr, wenn er nicht da ist vermisst man ihn, fragt sich was er grade macht, beneidet seine Frau um all die Momente, die man selbst nicht mit ihm teilen kann. Man will nicht mehr nur die schönen Momente, man will auch seine schlechten Seiten, seine Sorgen und Ängste!
So jedenfalls geht es mir. Ich habe die ganze Aktion schon einmal durchgemacht, vor vielen Jahren. Zwei Jahre lang hat unsere heimliche Beziehung gehalten, es war schön, aber oft auch einfach nur schmerzhaft! Dann hat er sich von seiner Frau getrennt, wir sind zusammen gezogen und haben unserem gesamten Umfeld die Stirn geboten und gezeigt: Wir gehören zusammen. Nach fast acht Jahren insgesamt habe ich mich dann von ihm getrennt. Das war meine erste feste Beziehung und mit dem Alltag kamen auch die Probleme...ich musste mich immer mehr anpassen, immer mehr von meinen Bedürfnissen zurückstellen (im Prinzip nicht verwunderlich, nichts anderes hatte ich schließlich in der Zeit unserer heimlichen Beziehung getan). Und letztendlich war ein großes Problem auch der Sex, der in den ersten Jahren wirklich wunderbar war, aber dann immer weniger wurde und schließlich einfach nicht mehr statt fand. Ich habe einiges versucht, um die Beziehung zu retten hat aber alles nichts genutzt!
Unsere Trennung ist nun vier Monate her und vor ca drei Monaten bin ich wieder in genau dieselbe Falle getappt: Wieder ein verheirateter Mann, diesmal jedoch noch komplizierter, da er in der Öffentlichkeit steht und sich nicht so frei bewegen kann, wie er möchte und noch dazu einen sehr vollen Terminkalender hat. Und ich stelle mir die gleichen Fragen wie du: Wo soll das hinführen, was wird daraus? Und auch ich bin zu feige, ihm klipp und klar zu sagen, was ich will, aus Angst, ich könnte ihn ganz verlieren.
Aber im Prinzip glaube ich, es wär das Beste: Stark sein und ihm klar sagen: "Entweder ganz oder gar nicht". und dann die Konsequenz ziehen und dich von ihm trennen. Wenn er dich will, kommt er wieder, dann für immer. Aber schaffst du das? Ich glaube, ganz ehrlich, ich kann es nicht!!! Echt eine schlimme Situation...ich wünsch dir alles Gute, dass deine Hoffnung in Erfüllung geht und sich dein Traumprinz auch wirklich langfristig als Solcher entpuppt!!!

@ringelinchen
ich schwebe schon lange nicht mehr auf Wolken, ich war wirkich zu dumm und habe ihn geglaubt, naja aus Fehlern lernt man ja. Wieso musstest du zurück stecken? Ich mein ihr seit zusammen gewesen es gab keine Ehefrau mehr.

Du weißt doch was für Schmerzen das sind warum nochmal ein verheirateter Mann, ich habe mir geschworen nie nie nie wieder etwas mit einem verheirateten Mann anzufangen.

Und ich werde auch nicht mehr zurück gehen zu ihm, denn er hat mich nicht verdient, ich glaube auch das er es verstanden hat das ich es ernst meine jetzt er labert mir die ganze Zeit total den schwachsinn auf die Mailbox, ruft an auf dem Handy und in der Arbeit aber ich gehe nicht ran

ringelinchen ich würde denn Fehler kein zweites Mal machen, überleg dir mal ob er es überhaupt Wert ist. Ich weiß wie schwer es ist, machs ja gerade selber mit, aber glaube mir gib ihm ein Ar..tritt wenigsten verlierst du dabei nicht deinen Stolz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2008 um 13:21
In Antwort auf hege_12562901

Ich kann dich verstehen
Mhm, das ist echt nicht einfach...am Anfang ist alles toll, man fühlt sich wohl, schwebt auf Wolken, kommt sich schön und begehrt vor. Und man hat Hoffnungen und vor allem Träume...etwas ganz wichtiges und sehr belebendes! Und dann reicht das irgendwann nicht mehr, wenn er nicht da ist vermisst man ihn, fragt sich was er grade macht, beneidet seine Frau um all die Momente, die man selbst nicht mit ihm teilen kann. Man will nicht mehr nur die schönen Momente, man will auch seine schlechten Seiten, seine Sorgen und Ängste!
So jedenfalls geht es mir. Ich habe die ganze Aktion schon einmal durchgemacht, vor vielen Jahren. Zwei Jahre lang hat unsere heimliche Beziehung gehalten, es war schön, aber oft auch einfach nur schmerzhaft! Dann hat er sich von seiner Frau getrennt, wir sind zusammen gezogen und haben unserem gesamten Umfeld die Stirn geboten und gezeigt: Wir gehören zusammen. Nach fast acht Jahren insgesamt habe ich mich dann von ihm getrennt. Das war meine erste feste Beziehung und mit dem Alltag kamen auch die Probleme...ich musste mich immer mehr anpassen, immer mehr von meinen Bedürfnissen zurückstellen (im Prinzip nicht verwunderlich, nichts anderes hatte ich schließlich in der Zeit unserer heimlichen Beziehung getan). Und letztendlich war ein großes Problem auch der Sex, der in den ersten Jahren wirklich wunderbar war, aber dann immer weniger wurde und schließlich einfach nicht mehr statt fand. Ich habe einiges versucht, um die Beziehung zu retten hat aber alles nichts genutzt!
Unsere Trennung ist nun vier Monate her und vor ca drei Monaten bin ich wieder in genau dieselbe Falle getappt: Wieder ein verheirateter Mann, diesmal jedoch noch komplizierter, da er in der Öffentlichkeit steht und sich nicht so frei bewegen kann, wie er möchte und noch dazu einen sehr vollen Terminkalender hat. Und ich stelle mir die gleichen Fragen wie du: Wo soll das hinführen, was wird daraus? Und auch ich bin zu feige, ihm klipp und klar zu sagen, was ich will, aus Angst, ich könnte ihn ganz verlieren.
Aber im Prinzip glaube ich, es wär das Beste: Stark sein und ihm klar sagen: "Entweder ganz oder gar nicht". und dann die Konsequenz ziehen und dich von ihm trennen. Wenn er dich will, kommt er wieder, dann für immer. Aber schaffst du das? Ich glaube, ganz ehrlich, ich kann es nicht!!! Echt eine schlimme Situation...ich wünsch dir alles Gute, dass deine Hoffnung in Erfüllung geht und sich dein Traumprinz auch wirklich langfristig als Solcher entpuppt!!!

So hab
gerade mit ihm telefoniert, ich musste weil er in der Arbeit angerufen hat und mein Chef da war. Naja jetzt frägt er mich was wir machen und so "ich hab ihm geantwortet - keine Ahnung mach doch was du willst" naja glücklich war er nicht über die Antwort. Ich hab ihn gefragt warum er mich nicht gehen lässt "da hat er gemeint ich kann nicht ohne dich" HALLO wenn er nicht ohne mich kann warum ist er denn nicht bei mir?? Seine einzige ausrede ist seine kleine Tochter, ich verstehe ihn ja irgendwie aber irgendwie find ichs auch schwachsinnig es ist ja nicht so das er der erste Mensch ist der sich von seiner Frau trennt. Und die kleine darf er dann ja sowieso sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2008 um 17:32
In Antwort auf gaynor_11912599

@ringelinchen
ich schwebe schon lange nicht mehr auf Wolken, ich war wirkich zu dumm und habe ihn geglaubt, naja aus Fehlern lernt man ja. Wieso musstest du zurück stecken? Ich mein ihr seit zusammen gewesen es gab keine Ehefrau mehr.

Du weißt doch was für Schmerzen das sind warum nochmal ein verheirateter Mann, ich habe mir geschworen nie nie nie wieder etwas mit einem verheirateten Mann anzufangen.

Und ich werde auch nicht mehr zurück gehen zu ihm, denn er hat mich nicht verdient, ich glaube auch das er es verstanden hat das ich es ernst meine jetzt er labert mir die ganze Zeit total den schwachsinn auf die Mailbox, ruft an auf dem Handy und in der Arbeit aber ich gehe nicht ran

ringelinchen ich würde denn Fehler kein zweites Mal machen, überleg dir mal ob er es überhaupt Wert ist. Ich weiß wie schwer es ist, machs ja gerade selber mit, aber glaube mir gib ihm ein Ar..tritt wenigsten verlierst du dabei nicht deinen Stolz.

@sinem62
Wie cool, ne im Ernst, ich find`s schön, dass du durch meinen Beitrag so`n bischen aus der Lethargie erwacht bist und grade den Spieß umgedreht hast: genau das meinte ich: sei die Starke und zeig ihm, dass auch du die Richtung bestimmen kannst. Also ob ich glauben kann, dass du nun entgültig von ihm los bist weis ich nicht...sei mir nich böse, aber ich kenn das ja selber. Warte mal ab, was dein Herz und dein Kopf so weiterhin entscheiden!
Aber zu deiner Frage: Ja, natürlich, es gab keine Ehefrau mehr, die Scheidung war blutig aber wir haben das zusammen durchgestanden. Das war gut so! Aber das war nicht das hüpfende Komma: Auf einmal war er nicht mehr der starke Mann, bei dem ich mich fallen lassen konnte, sondern ich musste alles managen; die Finanzen; den Haushalt etc. Und dass ich ein bischen Freiheit brauche konnte er auch nicht akzeptieren, so dass ich viele meiner damaligen Freundinnen (ja richtig, nix Männer) verloren habe, weil ich mich einfach kaum noch bis gar nicht mehr mit ihnen getroffen habe, weil das wieder Unmut bei ihm hervorgerufen hätte. Die Situation war einfach vollkommen Anders als vorher und er hat Dinge von mir erwartet, die ich nur durch ziemliche Selbstaufgabe ermöglichen konnte. Wie gesagt, im Prinzip hatte ich das in der Zeit vorher auch getan, ich meine mich nach ihm gerichtet und so, aber ich hatte parallel noch mein Leben. Verstehst du, was ich meine!? Irgendwie ist das lustig, während ich das hier schreibe wird mir quasi erst so richtig bewusst, dass es wirklich so war.
Zu Mann nummer zwei kann ich nur wiederholen, was auch du oben schon geschrieben hast. "Ich liebe ihn"! Liebe ist ein großes Wort, das weiss ich, aber ich habs ja versucht...ich hatte vor ein paar Wochen mal einen Anderen, aber es hat nicht funktioniert, es fühlte ich einfach nur falsch an...ich musste ständig an IHN denken, hab den Anderen ständig mit IHM verglichen. Deshalb denke ich, dass ich da im Moment nicht rauskomme. Ich kann nur versuchen, mich abzulenken, nicht ständig auf mein Handy zu starren und nicht komplett die Kriese zu kriegen, grumel!
Na ja, danke für deine Antwort, hoffe, du schreibst nochmal, wie es bei dir weiter geht...liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2008 um 9:06
In Antwort auf hege_12562901

@sinem62
Wie cool, ne im Ernst, ich find`s schön, dass du durch meinen Beitrag so`n bischen aus der Lethargie erwacht bist und grade den Spieß umgedreht hast: genau das meinte ich: sei die Starke und zeig ihm, dass auch du die Richtung bestimmen kannst. Also ob ich glauben kann, dass du nun entgültig von ihm los bist weis ich nicht...sei mir nich böse, aber ich kenn das ja selber. Warte mal ab, was dein Herz und dein Kopf so weiterhin entscheiden!
Aber zu deiner Frage: Ja, natürlich, es gab keine Ehefrau mehr, die Scheidung war blutig aber wir haben das zusammen durchgestanden. Das war gut so! Aber das war nicht das hüpfende Komma: Auf einmal war er nicht mehr der starke Mann, bei dem ich mich fallen lassen konnte, sondern ich musste alles managen; die Finanzen; den Haushalt etc. Und dass ich ein bischen Freiheit brauche konnte er auch nicht akzeptieren, so dass ich viele meiner damaligen Freundinnen (ja richtig, nix Männer) verloren habe, weil ich mich einfach kaum noch bis gar nicht mehr mit ihnen getroffen habe, weil das wieder Unmut bei ihm hervorgerufen hätte. Die Situation war einfach vollkommen Anders als vorher und er hat Dinge von mir erwartet, die ich nur durch ziemliche Selbstaufgabe ermöglichen konnte. Wie gesagt, im Prinzip hatte ich das in der Zeit vorher auch getan, ich meine mich nach ihm gerichtet und so, aber ich hatte parallel noch mein Leben. Verstehst du, was ich meine!? Irgendwie ist das lustig, während ich das hier schreibe wird mir quasi erst so richtig bewusst, dass es wirklich so war.
Zu Mann nummer zwei kann ich nur wiederholen, was auch du oben schon geschrieben hast. "Ich liebe ihn"! Liebe ist ein großes Wort, das weiss ich, aber ich habs ja versucht...ich hatte vor ein paar Wochen mal einen Anderen, aber es hat nicht funktioniert, es fühlte ich einfach nur falsch an...ich musste ständig an IHN denken, hab den Anderen ständig mit IHM verglichen. Deshalb denke ich, dass ich da im Moment nicht rauskomme. Ich kann nur versuchen, mich abzulenken, nicht ständig auf mein Handy zu starren und nicht komplett die Kriese zu kriegen, grumel!
Na ja, danke für deine Antwort, hoffe, du schreibst nochmal, wie es bei dir weiter geht...liebe Grüße!

Hallo ringelinchen
ich lass mein Herz nicht mehr entscheiden das trifft nämlich nur "Fehlentscheidungen" Nein im ernst es ist SCHLUSS wir haben ja gestern noch einpaar mal telefoniert da hab ich ihm gesagt du hast die Wahl ich gib dir Zeit bis Ende des Jahres entweder trennst du dich und ich sehe alle Papiere vom Anwalt, oder du lässt es und lebst mir hier, naja er hatte bis gestern Abend Zeit sich zu entscheiden und mich anzurufen und er hat nicht angerufen, also ist die Sache für mich gegessen. Er hatte genügend Chancen - und wenn er zu doof ist und sie nicht nutzt kann ich ja auch nix dafür. Ich glaube ich war echt irgendwie abhängig von ihm also die Zuneigung, das ganze Liebesgelaber aber das alles bringt mir ja nix es sind halt einfach nur leere Versprechungen und mehr nicht. Es tut echt schon sehr weh das er nach drei Jahren sich für sie entschieden hat aber damit muss ich leben ich war ihm halt nicht so viel Wert genung - ich hoffe mal das ich schnell vergesse.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2008 um 15:37
In Antwort auf gaynor_11912599

Hallo ringelinchen
ich lass mein Herz nicht mehr entscheiden das trifft nämlich nur "Fehlentscheidungen" Nein im ernst es ist SCHLUSS wir haben ja gestern noch einpaar mal telefoniert da hab ich ihm gesagt du hast die Wahl ich gib dir Zeit bis Ende des Jahres entweder trennst du dich und ich sehe alle Papiere vom Anwalt, oder du lässt es und lebst mir hier, naja er hatte bis gestern Abend Zeit sich zu entscheiden und mich anzurufen und er hat nicht angerufen, also ist die Sache für mich gegessen. Er hatte genügend Chancen - und wenn er zu doof ist und sie nicht nutzt kann ich ja auch nix dafür. Ich glaube ich war echt irgendwie abhängig von ihm also die Zuneigung, das ganze Liebesgelaber aber das alles bringt mir ja nix es sind halt einfach nur leere Versprechungen und mehr nicht. Es tut echt schon sehr weh das er nach drei Jahren sich für sie entschieden hat aber damit muss ich leben ich war ihm halt nicht so viel Wert genung - ich hoffe mal das ich schnell vergesse.

So neue Infos
er hat gerade bei mir in der Arbeit angerufen, er hat sich entschieden er wird sich nicht dieses Jahr trennen er will sich erst in zwei Jahren von seiner Frau trennen - und ich werde keine zwei Jahre mehr warten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2008 um 17:21

Er sich niemals von ihr trennen
Ich kann dich sooo gut verstehen.
ich hatte 2 mal was mit vergebenen männern (einer davon auch verheiratet) und auch meine freundin hatte mal dasselbe "problem"
Ich kann dir nur eins raten: hör nicht auf seine aussagen, denn es sind alles nur lügen und leere versprechen... es ist einfach viel zu viel arbeit und stress und unannehmlichkeiten für den mann wenn er sich von seiner frau trennt.
du wirst als geliebte niemals soviel wert entwickeln können wie die frau.
ich wünsche dir nur das beste und dass du hoffentlich irgendwann mal jemanden finden wirst der dich AUFRICHTIG und nicht auf so vernichtende art und weise liebt.

neyla

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2008 um 9:40
In Antwort auf essie_11893848

Er sich niemals von ihr trennen
Ich kann dich sooo gut verstehen.
ich hatte 2 mal was mit vergebenen männern (einer davon auch verheiratet) und auch meine freundin hatte mal dasselbe "problem"
Ich kann dir nur eins raten: hör nicht auf seine aussagen, denn es sind alles nur lügen und leere versprechen... es ist einfach viel zu viel arbeit und stress und unannehmlichkeiten für den mann wenn er sich von seiner frau trennt.
du wirst als geliebte niemals soviel wert entwickeln können wie die frau.
ich wünsche dir nur das beste und dass du hoffentlich irgendwann mal jemanden finden wirst der dich AUFRICHTIG und nicht auf so vernichtende art und weise liebt.

neyla

Ja ich weiß
das er sich niemals von ihr trennen wird. Hab ihm gestern eine sms geschrieben das ich mich von ihm verabschieden möchte und das er anrufen soll - hat er nicht. Na ja jetzt benutze ich eine andere Nummer die er nicht kennt, hab meiner Kollegin auch gesagt falls er anruft bin ich nicht da. Mal schaun ob er merkt was er verloren hat..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2008 um 14:32
In Antwort auf gaynor_11912599

Ja ich weiß
das er sich niemals von ihr trennen wird. Hab ihm gestern eine sms geschrieben das ich mich von ihm verabschieden möchte und das er anrufen soll - hat er nicht. Na ja jetzt benutze ich eine andere Nummer die er nicht kennt, hab meiner Kollegin auch gesagt falls er anruft bin ich nicht da. Mal schaun ob er merkt was er verloren hat..

Willst du gelten mach dich selten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2008 um 15:13
In Antwort auf gaynor_11912599

Ja ich weiß
das er sich niemals von ihr trennen wird. Hab ihm gestern eine sms geschrieben das ich mich von ihm verabschieden möchte und das er anrufen soll - hat er nicht. Na ja jetzt benutze ich eine andere Nummer die er nicht kennt, hab meiner Kollegin auch gesagt falls er anruft bin ich nicht da. Mal schaun ob er merkt was er verloren hat..

Wird er
nicht. Viel. wird er weinend und rührend angedackelt kommen, weil er dich als Ventil vermisste. Und du wirst ihm das auch wieder abkaufen. Und so geht das Spiel immer weiter und weiter...

Oder aber ihm ist es egal und er hat bereits die Nächste am Start. Dann weißt du, was du für Ihn gewesen bist...

Vergiss den Kerl und konzentrier dich auf dein Leben. Und beim nächsten Mal weißt du hoffentlich, dass man sich mit einem verheirateten Mann oder auch Frau nur selbst ins Unglück stürzt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2008 um 15:58
In Antwort auf essie_11893848

Willst du gelten mach dich selten

Hat
schon was wahres Er hat schon fünf mal im Büro angerufen und was für ein Zufall ich bin immer unterwegs .. Mir egal bin kein Ventil für seine Probleme kann er ja seiner Frau erzählen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2008 um 10:53
In Antwort auf gaynor_11912599

Hat
schon was wahres Er hat schon fünf mal im Büro angerufen und was für ein Zufall ich bin immer unterwegs .. Mir egal bin kein Ventil für seine Probleme kann er ja seiner Frau erzählen..

Leute
ist es eigentlich normal das er mir gestern sonst wo vorbei ging und ich ihn heute total vermisse.. langsam glaube ich ich habe einen knall, irgendwie fühl ich mich jetzt voll einsam. Hab immer noch die rufumleitung drin, und im büro hat er heute auch noch nicht angerufen. Ich glaub er hat aufgegeben, und jetzt fehlt er mir.. Soll ich mich mal melden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2008 um 19:19

@sylvia1123
ich glaube mal das du eine von diesen betrogenen Ehefrauen bist. Die es nicht wahr haben wollen das ihr Mann sich ne Geliebte sucht und sie wirklich liebt. Ich glaube nicht das alles in der Ehe super läuft sonst würde der sich der Mann keine Liebe, Zuneigung und sonst was draußen bei einer anderen suchen. Stimmt ich wurde 1 Jahr belogen und ich habe es auch nicht vergessen, aber wenn man jemanden wirklich liebt dann verzeiht man ihm auch, er hat mir auch so einiges verziehen. Ich habe mich entschieden ich werde nie wieder die zweitfrau ich werde ne wieder ein Schatten sein, und das weiß er auch jetzt muss er sich entscheiden. Außerdem hat er sich heute gerührte und wir haben über 2 Stunden miteinander telefoniert. Er sieht alles ein und sagt auch von sich aus das ich recht habe jetzt muss er eine Entscheidung treffen und dann sehen wir weiter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2008 um 9:19

Ach
syliva1123 ich weiß selber nicht mehr weiter.. also ist es auch kein wunder das du mich nicht verstehst ich verstehe mich ja nicht mal selber..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2008 um 21:24

Er kann
er kann dich 3 jahre belügen.Meiner konnte es 7 Jahre.Wollte auch immer alles glauben,was er sagte.Aber bin wieder in der Realität gelandet.Und das nach 7 langen jahren.sei nicht so doof wie ich es war und glaub nicht alles was er dir sagt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2008 um 0:38
In Antwort auf gaynor_11912599

Ja sie haben
eine kleine tochter. Er will sich ja auch trennen, sagt er zumindestens!

NEIN!!
Bitte gebe seiner Frau nicht Bescheid!!!!! Warum???? Du tust nur ihr damit weh.... - sie hat Dir doch gar nichts getan....

Ich lebe nun seit einem Jahr mit einem verh. Mann zusammen....in 7 Tagen fahren wir zum ersten Mal zusammen in den Urlaub....- aber niemals würde ich es forcieren, dass seine Frau was bemerkt...aufzuräumen ist SEINE Aufgabe....er hat ihr Liebe und Treue geschworen...

Ich würde es nicht übers Herz bringen ihr was "zu stecken"....

Wünsche Dir alles Gute

Froberschlau

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2008 um 15:13
In Antwort auf gaynor_11912599

@sylvia1123
ich glaube mal das du eine von diesen betrogenen Ehefrauen bist. Die es nicht wahr haben wollen das ihr Mann sich ne Geliebte sucht und sie wirklich liebt. Ich glaube nicht das alles in der Ehe super läuft sonst würde der sich der Mann keine Liebe, Zuneigung und sonst was draußen bei einer anderen suchen. Stimmt ich wurde 1 Jahr belogen und ich habe es auch nicht vergessen, aber wenn man jemanden wirklich liebt dann verzeiht man ihm auch, er hat mir auch so einiges verziehen. Ich habe mich entschieden ich werde nie wieder die zweitfrau ich werde ne wieder ein Schatten sein, und das weiß er auch jetzt muss er sich entscheiden. Außerdem hat er sich heute gerührte und wir haben über 2 Stunden miteinander telefoniert. Er sieht alles ein und sagt auch von sich aus das ich recht habe jetzt muss er eine Entscheidung treffen und dann sehen wir weiter.

...
Also ich bin vor Jahren mal nach vier Wochen angerufen worden von der Ehefrau.
Ich wusste es auch nicht. Für mich persönlich war damit die Basis unserer Beziehung beendet. Klar hat er das gleiche erzählt wie deiner. Meiner wollte sich sogar sofort trennen und hatte das seiner Frau auch mitgeteilt. Nur war mir das nun egal. Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht. Für so eine logistische Meisterleistung war mehr als eine Lüge notwendig...
Natürlich machen Menschen Fehler. Natürlich kann man einiges mit den Umständen erklären. Natürlich habe auch ich verziehen. ABER: Ich habe nichts vergessen. Und mit dem Wissen, das ich über diesen Menschen hatte, wollte ich keine Zukunft aufbauen.

Weißt du, die Geschichten ähneln sich und vieles wiederholt sich.
Jeder ist seines Glückes Schmid.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2008 um 13:35

Gedanken
sind für mich der erste Schritt zu Taten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen