Forum / Liebe & Beziehung

Ich bin eine Geliebte

Letzte Nachricht: 14. April um 15:10
11.04.21 um 7:31

Hallo,
gibt es jemanden in der gleichen unglücklichen Situation?

Mehr lesen

11.04.21 um 8:45

Am Besten sagst du denen auf der Arbeit was los ist, damit sie Bescheid wissen. Vielleicht kannst du dich beurlauben oder krankschreiben lassen und dann erstmal untertauchen. Notfalls deine Eltern, Freundin etc. Am Besten noch an eine Beratungsstelle wenden was du tun kannst, wenn er dir auflauert. 
Und das mit der Wohnung.  Ist das überhaupt rechtens? Ist die Wohnung auf euch Beide? Notfalls dem Vermieter deine Lage erklären. Dass er dir droht, dir Gewalt antun will. 

Gefällt mir

11.04.21 um 8:45

Ah...falscher Thread...sollte woanders hin meine Antwort 

Gefällt mir

11.04.21 um 11:03
In Antwort auf

Hallo,
gibt es jemanden in der gleichen unglücklichen Situation?

Worüber möchtest du dich austauschen? 

wie lange läuft das schon zwischen euch? Wie ist es soweit gekommen? Hat er es forciert oder ist es "einfach passiert"?
ist er verheiratet? Willst du mehr von ihm? Was erzählt er dir? ..macht er dir was vor oder ist er ehrlich zu dir?

Gefällt mir

11.04.21 um 11:55

Wieso unglücklich? 
War dir vorher nicht klar, dass du Nummer 2 bist?

Gefällt mir

11.04.21 um 12:06
In Antwort auf

Wieso unglücklich? 
War dir vorher nicht klar, dass du Nummer 2 bist?

Nr 2 ist man, wenn man sich als Nr 2 verhält. 
 

Gefällt mir

11.04.21 um 12:13

Mein Beileid. War ich auch mal, war dann nichts mehr für mich, habe es dann beendet und mir geschworen, nie wieder das Spielzeug für einen Mann ohne Eier zu sein. 2 Monate später war ich übrigens durch die nächste ersetzt, obwohl er mich vollgeheult hat, dass ich nicht gehen soll...

Gefällt mir

11.04.21 um 12:17
In Antwort auf

Nr 2 ist man, wenn man sich als Nr 2 verhält. 
 

Genau das wäre auch meine Frage gewesen? Wieso unglüclich?
Ich persönlich hätte keine Probleme mit der Situation, weil sie von mir explizit so gewählt gewesen wäre, man entscheidet sich ja bewusst dafür, Geliebte zu sein und also die Nr. 2 zu sein (zumindest meistens, wenn man weiß, dass derjenige verheiratet ist). Schwierig kann es natürlich werden, wenn die Gefühle so tief sind, dass man eine offizielle Beziehung möchte. Da muss man dann halt kämpfen.
Geht es nur um Sex, dann ist es besser. Keine Gefühle, nur eben der Wunsch, sexuellen Kontakt zu haben. Dessen ist man sich auch bewusst und es läuft eben, solange das klappt und wenn nicht mehr, dann auch gut. Geliebte ist ein Begriff, der heutzutage nicht mehr passend ist. 
 

Gefällt mir

11.04.21 um 13:19

Erzähl doch mal, wie man sich als "Geliebte" aus deiner Sicht verhalten sollte. 

Gefällt mir

11.04.21 um 17:34

Das kommt doch immer auf die Situation und die eigenen Empfindungen drauf an. Wie soll man sich als Geliebte verhalten? Da gibt es meiner Ansicht kein "soll", alles ergibt sich. Wenn ich es dennoch beschreiben soll:eine ideale Geliebte sollte sich ihrer Situation bewusst sein und dafür sorgen, dass der Mann sich bei ihr wohlfühlt, kein Stress, viel Spaß und wahrscheinlich auch besonders guten Sex (wobei das natürlich auch immer unterschiedlich empfunden wird), Interesse an seinen Problemen zeigen und niemals über die Ehefrau, sofern vorhanden, ablästern. Niemals drohen, die Beziehung öffentlich zu machen, sondern genießen, dass man ein Abenteuer hat, denn es heißt ja nicht umsonst, dass die verbotenen Früchte am besten schmecken. 
Zumindest so die Theorie, kann man natürlich auch 1:1 auf einen Geliebten übertragen, kein geschlechtsspezifisches Ding. 

Gefällt mir

11.04.21 um 17:50

Ich meinte eher jae3.
das mit der Direktantwort klappt am Handy nicht gut. 

Gefällt mir

11.04.21 um 17:54
In Antwort auf

Das kommt doch immer auf die Situation und die eigenen Empfindungen drauf an. Wie soll man sich als Geliebte verhalten? Da gibt es meiner Ansicht kein "soll", alles ergibt sich. Wenn ich es dennoch beschreiben soll:eine ideale Geliebte sollte sich ihrer Situation bewusst sein und dafür sorgen, dass der Mann sich bei ihr wohlfühlt, kein Stress, viel Spaß und wahrscheinlich auch besonders guten Sex (wobei das natürlich auch immer unterschiedlich empfunden wird), Interesse an seinen Problemen zeigen und niemals über die Ehefrau, sofern vorhanden, ablästern. Niemals drohen, die Beziehung öffentlich zu machen, sondern genießen, dass man ein Abenteuer hat, denn es heißt ja nicht umsonst, dass die verbotenen Früchte am besten schmecken. 
Zumindest so die Theorie, kann man natürlich auch 1:1 auf einen Geliebten übertragen, kein geschlechtsspezifisches Ding. 

Das hätte man früher Kurtisane genannt 

Ich frage mich allerdings, wo da der Vorteil für die Frau sein soll. Die Rosinen kriegt ja alle der Typ bei deinem Modell.

Gefällt mir

11.04.21 um 18:30

Alles klar, hab mich schon gewundert

Gefällt mir

11.04.21 um 18:37
In Antwort auf

Hallo,
gibt es jemanden in der gleichen unglücklichen Situation?

Einmal und nie wieder. Wenn man einen Fehler öfter als einmal macht, wird es unkreativ😉. 

 

Gefällt mir

12.04.21 um 16:01
In Antwort auf

Ich meinte eher jae3.
das mit der Direktantwort klappt am Handy nicht gut. 

Was willst du denn richtig wissen? 
wie man keine nummer 2 ist? 
Man sollte sein Leben leben. Nicht bereit stehen und immer an sich selbst denken. Bedeutet auch Nein zu sagen! 
 

Gefällt mir

13.04.21 um 22:30

Ich würde gerne von ihm los kommen. Die Affäre geht jetzt fast ein Jahr. Er ist vergeben, hat zwei kleine Kinder. Wir haben uns ineinander verliebt. Er sagt er liebt mich sehr, kann sich aber nicht trennen wegen den Kindern. Ich hatte lange gehofft er trennt sich, habe aber mittlerweile die Hoffnung verloren. Aber ich komme nicht los von ihm. Wir hängen so sehr aneinander und ich schaffe es nicht. Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen.

Gefällt mir

13.04.21 um 23:08

Nimm deine Füße in die Hände und lauf.

Er wird sich nicht trennen und du kannst dein ganzes Leben um ihn hherum bauen. 
Er wird es nicht sehen.

Wenn ein Mann nicht binnen kurzer Zeit Nägel mit Köpfen macht, macht er es nie.

Und wie er seine Frau belügt, belügt er auch dich.

Meine Erfahrung damit hat mich dauerhaft geschädigt. Kein Vertrauen für einen neuen Partner übrig.

Gefällt mir

13.04.21 um 23:15
In Antwort auf

Nimm deine Füße in die Hände und lauf.

Er wird sich nicht trennen und du kannst dein ganzes Leben um ihn hherum bauen. 
Er wird es nicht sehen.

Wenn ein Mann nicht binnen kurzer Zeit Nägel mit Köpfen macht, macht er es nie.

Und wie er seine Frau belügt, belügt er auch dich.

Meine Erfahrung damit hat mich dauerhaft geschädigt. Kein Vertrauen für einen neuen Partner übrig.

Ich weiß, du hast Recht. Es ist nur so schwer 😫

Gefällt mir

13.04.21 um 23:47
In Antwort auf

Ich weiß, du hast Recht. Es ist nur so schwer 😫

Du verschwendest nur deine Lebenszeit.

Das kann man sich nur erlauben,  wenn manein zweites Leben im Koffer hat.

Gefällt mir

14.04.21 um 1:33
In Antwort auf

Mein Beileid. War ich auch mal, war dann nichts mehr für mich, habe es dann beendet und mir geschworen, nie wieder das Spielzeug für einen Mann ohne Eier zu sein. 2 Monate später war ich übrigens durch die nächste ersetzt, obwohl er mich vollgeheult hat, dass ich nicht gehen soll...

Mann ohne Eier.  Der muss doch Eier haben, um seine Mission erfüllen zu können.

Gefällt mir

14.04.21 um 7:48

Du denkst nur an dich. Weder an die Frau, noch an die zwei kleinen Kinder. Manchmal hoffe ich wirklich dass es Karma gibt!

Gefällt mir

14.04.21 um 7:59
In Antwort auf

Du denkst nur an dich. Weder an die Frau, noch an die zwei kleinen Kinder. Manchmal hoffe ich wirklich dass es Karma gibt!

Warum sollte man an die Frau und Kinder denken als Geliebte?

Er sollte es, aber die Geliebte?

Sorry, so denken nur die frustrierten Mutterkühe. 

Als Geliebte sollte man einzig an sich selbst denken und die Notbremse ziehen,  wenn Gefühle dazu kommen.

Gefällt mir

14.04.21 um 8:03

Vielleicht denken auch Menschen mit Anstand so. Ist aber nicht mehr sehr weit verbreitet.

Gefällt mir

14.04.21 um 8:22
In Antwort auf

Du denkst nur an dich. Weder an die Frau, noch an die zwei kleinen Kinder. Manchmal hoffe ich wirklich dass es Karma gibt!

Weil ich ihn liebe. Und er ist der Vergebene, nicht ich.

Gefällt mir

14.04.21 um 8:23
In Antwort auf

Mann ohne Eier.  Der muss doch Eier haben, um seine Mission erfüllen zu können.

Da hast du Recht, er ist ein Lappen. Leider komme ich trotzdem nicht los von ihm.

Gefällt mir

14.04.21 um 8:57
In Antwort auf

Da hast du Recht, er ist ein Lappen. Leider komme ich trotzdem nicht los von ihm.

Du versuchst gar nicht von ihm los zu kommen, weil du auf ein Leben mit ihm hoffst. Wenn man es tut, funktioniert das prima. Einfach auf Abstand gehen und keinerlei Kommunikation, kein Treffen, keine Telefonate oder Nachrichten. Durchhalten, man schafft viel wenn man sich das selbst wert ist. 

Ablenkung und auf andere Dinge deine Aufmerksamkeit lenken. Es gibt auch noch andere Menschen denen bist dann wirklich DU wichtig und die wollen wirklich mit dir zusammen sein.

Das hört sich für mich schon so an, als ob du abhängig bist von ihm. Sowas ist NIE gesund und tut dir vor allem selbst nicht gut. 

 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

14.04.21 um 9:02
In Antwort auf

Weil ich ihn liebe. Und er ist der Vergebene, nicht ich.

Genau du sagst es. VERGEBEN. Der verlässt sein bequemes, gemachtes, sicheres Nest nicht. Warum sollte er auch? Seine Frau macht zu Hause die Arbeit, er liegt bequem auf der Couch und nimmt mit dir den Sex mit für den seine Frau vor lauter Arbeit vielleicht zu müde ist. Du bist der Lückenbüsser... Vielleicht bis du langweilig oder zu anstrengend wirst. 

Aber... Wer nicht hören will muss fühlen. Viel Glück damit. Irgendwann werden wir hier wieder von dir lesen das er sich ja doch nicht getrennt hat. Welche Überraschung 

Gefällt mir

14.04.21 um 9:06
In Antwort auf

Vielleicht denken auch Menschen mit Anstand so. Ist aber nicht mehr sehr weit verbreitet.

So manche Geliebte hat mehr Anstand und moralische Grundsätze als manche Ehefrau, die vorheuchelt das Familienleben hat immer Vorrang. 

Gefällt mir

14.04.21 um 9:42
In Antwort auf

So manche Geliebte hat mehr Anstand und moralische Grundsätze als manche Ehefrau, die vorheuchelt das Familienleben hat immer Vorrang. 

Wobei die das meist ja nur machen weil ihnen wiederrum der Ehemann das vorheuchelt.

Gefällt mir

14.04.21 um 9:46
In Antwort auf

Da hast du Recht, er ist ein Lappen. Leider komme ich trotzdem nicht los von ihm.

Was erwartest du dir denn? Dass er seine Ehefrau verlässt und ihr eine glückliche Beziehung ohne Stress und Störungen führen könnt?...

Gefällt mir

14.04.21 um 9:55
In Antwort auf

Was erwartest du dir denn? Dass er seine Ehefrau verlässt und ihr eine glückliche Beziehung ohne Stress und Störungen führen könnt?...

Er ist nicht verheiratet. 
Er sagt mir seit einem Jahr das er mich liebt und hofft das wir irgendwann zusammen sein können, natürlich hoffe ich das er sie verlässt. Aber ich habe mittlerweile keine Hoffnung mehr und wollte mich nur mit Frauen austauschen die ähnliches erlebt haben.

Gefällt mir

14.04.21 um 10:10
In Antwort auf

Er ist nicht verheiratet. 
Er sagt mir seit einem Jahr das er mich liebt und hofft das wir irgendwann zusammen sein können, natürlich hoffe ich das er sie verlässt. Aber ich habe mittlerweile keine Hoffnung mehr und wollte mich nur mit Frauen austauschen die ähnliches erlebt haben.

Er ist nicht mal verheiratet und trennt sich nicht? Aber er liebt dich, ist aber trotzdem mit seiner Partnerin zusammen...Aha, klingt logisch

Gefällt mir

14.04.21 um 10:11
In Antwort auf

Da hast du Recht, er ist ein Lappen. Leider komme ich trotzdem nicht los von ihm.

Sehr respektvoll, er ist ein Lappen, aber ich will trotzdem mit ihm zusammen sein...

Gefällt mir

14.04.21 um 10:13
In Antwort auf

Das kommt doch immer auf die Situation und die eigenen Empfindungen drauf an. Wie soll man sich als Geliebte verhalten? Da gibt es meiner Ansicht kein "soll", alles ergibt sich. Wenn ich es dennoch beschreiben soll:eine ideale Geliebte sollte sich ihrer Situation bewusst sein und dafür sorgen, dass der Mann sich bei ihr wohlfühlt, kein Stress, viel Spaß und wahrscheinlich auch besonders guten Sex (wobei das natürlich auch immer unterschiedlich empfunden wird), Interesse an seinen Problemen zeigen und niemals über die Ehefrau, sofern vorhanden, ablästern. Niemals drohen, die Beziehung öffentlich zu machen, sondern genießen, dass man ein Abenteuer hat, denn es heißt ja nicht umsonst, dass die verbotenen Früchte am besten schmecken. 
Zumindest so die Theorie, kann man natürlich auch 1:1 auf einen Geliebten übertragen, kein geschlechtsspezifisches Ding. 

Also, das wäre nichts für mich...

Ich soll dafür sorgen, dass sich ein Mann wohlfühlt, er Spaß hat und ich keine Stress mache... Und was habe ich als Frau davon? Und ich soll mir dann auch noch seine Probleme anhören?


Nö, danke...

Gefällt mir

14.04.21 um 10:20
In Antwort auf

Warum sollte man an die Frau und Kinder denken als Geliebte?

Er sollte es, aber die Geliebte?

Sorry, so denken nur die frustrierten Mutterkühe. 

Als Geliebte sollte man einzig an sich selbst denken und die Notbremse ziehen,  wenn Gefühle dazu kommen.

Dein letzter Satz... Und warum soll sich ein Mann für so einen Typ Frau entscheiden?

Mit so jemanden kann man Sex haben, aber eine dauerhafte Partnerschaft würde ich mit einem Mann der diese Denkeweise hat, nie eingehen. Geschweige denn, dass ich so eine Person meinen Kindern als Stiefmutter oder Stiefvater antun würde...

Vl denken manche Männer auch so.

Gefällt mir

14.04.21 um 10:21
In Antwort auf

Er ist nicht verheiratet. 
Er sagt mir seit einem Jahr das er mich liebt und hofft das wir irgendwann zusammen sein können, natürlich hoffe ich das er sie verlässt. Aber ich habe mittlerweile keine Hoffnung mehr und wollte mich nur mit Frauen austauschen die ähnliches erlebt haben.

Ich war 1,5 Jahre lang Affäre. Habe es dann beendet und meinte zu ihm, er soll sich erst wieder melden, wenn er alles geregelt hat, ansonsten soll er es vergessen. Das hat geholfen. Wir hatten dann auch ein halbes Jahr keinerlei Kontakt mehr.
ich glaube persönlich, mit abwarten, hoffen, vertrösten und weiter sich ihm hingeben erreicht man gar nichts und bleibt nur ewig das fünfte Rad am Wagen. Oder ist am Ende einfach die Dumme.

Gefällt mir

14.04.21 um 10:23
In Antwort auf

Also, das wäre nichts für mich...

Ich soll dafür sorgen, dass sich ein Mann wohlfühlt, er Spaß hat und ich keine Stress mache... Und was habe ich als Frau davon? Und ich soll mir dann auch noch seine Probleme anhören?


Nö, danke...

Für sowas muss man glaube ich ein bestimmter Typ Frau sein und das sind wir einfach nicht 😁

Gefällt mir

14.04.21 um 10:24
In Antwort auf

Vielleicht denken auch Menschen mit Anstand so. Ist aber nicht mehr sehr weit verbreitet.

Ich würde mich auch nie auf einen vergebenen Mann einlassen. Erstens interessieren mich die "Probleme"nicht, und zweitens könnte ich das nicht mit meinem Gewissen vereinbaren, vor allem, wenn Kinder vorhanden sind.

ABER ein anderer wichtiger Punkt, wenn es nicht die TE ist, dann ists ne andere.

Die, die sich am schnellsten und unkompliziertesten flachlegen lässt, die am wenigsten Ansprüche hat und Stress macht, die wird nebenbei behalten.

Ich wäre eine absolute Alptraumgeliebte. Die meisten Männer würden schreiend von mir davonlaufen und dankbar für ihre Ehefrau sein.
 

Gefällt mir

14.04.21 um 10:25
In Antwort auf

Für sowas muss man glaube ich ein bestimmter Typ Frau sein und das sind wir einfach nicht 😁

Ich glaube auch...

Still schweigend, alles über sich ergehen lassen, bloß keine Anforderung und nur keine eigenen Bedürfnisse in den Vordergrund stellen.

Nein, mit mir nicht.

Und ich mach auch mal Stress, damit muss mein Mann leben können. Ich werde sicher nicht immer brav den Mund halten und still sein, wenn mir was nicht passt!

Gefällt mir

14.04.21 um 10:30
In Antwort auf

Ich war 1,5 Jahre lang Affäre. Habe es dann beendet und meinte zu ihm, er soll sich erst wieder melden, wenn er alles geregelt hat, ansonsten soll er es vergessen. Das hat geholfen. Wir hatten dann auch ein halbes Jahr keinerlei Kontakt mehr.
ich glaube persönlich, mit abwarten, hoffen, vertrösten und weiter sich ihm hingeben erreicht man gar nichts und bleibt nur ewig das fünfte Rad am Wagen. Oder ist am Ende einfach die Dumme.

Was man auch bedenken sollte, dass der Traummann aus derAffäe nicht gleich ein Traummann in einer Beziehung ist. Man bekommt wirklich nur Stückchen mit und ein sehr kuratiertes blendendes Bild. 

Gefällt mir

14.04.21 um 11:11
In Antwort auf

Hallo,
gibt es jemanden in der gleichen unglücklichen Situation?

Ich bin nicht da, um dich oder den Mann zu verurteilen - auch, wenn ich es von beiden Seiten (Mann, der betrügt und Geliebte, die bei Betrug mithilft) nicht moralisch finde!

Aber ich frage mich immer, wieso Jemand eine Affäre eingeht. 

Du meinst, dass du dich verliebt hast (Männer können sehr freundlich sein, wenn sie etwas wollen) und er hat zwei kleine Kinder.

Es ist oft so, dass, wenn Paare kleine Kinder -va bei mehreren- haben, Beziehungsprobleme bekommen. Die Leidenschaft bleibt oft auf der Strecke und viele Väter (gibt aber auch andere Männer, die sich auch um den Nachwuchs kümmern ) ziehen sich aus der Verantwortung und merken, dass sie von der Mutter nicht mehr so die Aufmerksamkeit erhalten.

Da kommst du dann ins Spiel: Es wird das ausgeglichen mit dir, was derzeit in seiner Partnerschaft nicht vorhanden ist. 

Wieso sollte er sich daher von der Frau trennen, wenn er seine Bedürfnisse -welche evtl. in der Ehe fehlen- mit dir ausgleicht?! 

Oft helfen Affären -auch, wenn es oft nicht so von der/den Geliebten so gewollt ist- der bereits bestehenden Beziehung über eine Krise hinweg!

Kann mir auch vorstellen, dass er dich mit schönen Worten und falschen Versprechen/Aussagen weiter behält, da es ja so für ihn gut läuft. 

Daher hast du zwei Möglichkeiten (die moralische Frage lass ich mal außen vor):
- es so weiter laufen zu lassen (Er wird dich aber bei Nachfragen durch weitere Ausreden am Wickel halten)

- dich versuchen zu lösen und dir Jemanden suchen, der nicht jwelche Gründe vorschiebt, wieso er nicht offiziell mit dir ein Leben führen kann -> sondern mit dir ein Leben führt ohne dich zu verheimlichen 

Gefällt mir

14.04.21 um 11:23
In Antwort auf

Ich glaube auch...

Still schweigend, alles über sich ergehen lassen, bloß keine Anforderung und nur keine eigenen Bedürfnisse in den Vordergrund stellen.

Nein, mit mir nicht.

Und ich mach auch mal Stress, damit muss mein Mann leben können. Ich werde sicher nicht immer brav den Mund halten und still sein, wenn mir was nicht passt!

Schön das du so bist. Ich freue mich für dich.

Gefällt mir

14.04.21 um 11:24

Ich habe für solche Männer kein Verständnis. Lassen ihre Frau mit zwei kleinen Kindern, der dazugehörigen Arbeit und dem Stress hocken und holen sich den fehlenden Sex (meisz bedingt durch fehlende Unterstützung!!) woanders und betrügen gleich mehrere Personen auf einmal. Und immer dieses Gehtze über die bösen Ehefrauen, die den armen Mann aus Boshaftigkeit nicht mehr ranlassen, weil die Ehe bekanntermaßen ein Gefängnis ist 🥴

Ich verstehe auch nicht, wie du so jemanden lieben kannst, so einen illoyalen, unfamiliären, egoistischen/-zentrischen Menschen. Der würde dich doch in einer Beziehung genauso verraten und verkaufen wie seine Frau oder glaubst du wirklich, du seist für ihn was besseres? Erzähl mir nicht, dass das mit euch was "gAnZ aNdErEs" ist. Lass dich nicht veräppeln und sei dir selbst mehr Wert. Du hast was besseres verdient als der Fußabstreifer zu sein.

Gefällt mir

14.04.21 um 11:27

Na, aber nicht schön für dich. Ehrlicherweise gibts für dich nur einen Weg aus dem Unglück, aber den wirst du sicher kennen und noch scheuen... Ich würde meine Zeit, meinen Körper und meine Liebe nicht an so einen Kerl verschwenden wollen... Ich hoffe für dich, du kommst auch bald darauf

Gefällt mir

14.04.21 um 11:29
In Antwort auf

Ich habe für solche Männer kein Verständnis. Lassen ihre Frau mit zwei kleinen Kindern, der dazugehörigen Arbeit und dem Stress hocken und holen sich den fehlenden Sex (meisz bedingt durch fehlende Unterstützung!!) woanders und betrügen gleich mehrere Personen auf einmal. Und immer dieses Gehtze über die bösen Ehefrauen, die den armen Mann aus Boshaftigkeit nicht mehr ranlassen, weil die Ehe bekanntermaßen ein Gefängnis ist 🥴

Ich verstehe auch nicht, wie du so jemanden lieben kannst, so einen illoyalen, unfamiliären, egoistischen/-zentrischen Menschen. Der würde dich doch in einer Beziehung genauso verraten und verkaufen wie seine Frau oder glaubst du wirklich, du seist für ihn was besseres? Erzähl mir nicht, dass das mit euch was "gAnZ aNdErEs" ist. Lass dich nicht veräppeln und sei dir selbst mehr Wert. Du hast was besseres verdient als der Fußabstreifer zu sein.

Auch wenn ihr es nicht glaubt, aber so ist es in diesem Fall nicht. Im Gegenteil, er macht das meiste, Haushalt, Garten, Einkauf, Kind. Sie arbeitet viel. Also es ist nicht immer der sexgeile Macho, der nichts tut und nur die Füße hoch legt. Wir haben uns ineinander verliebt, schon bevor wir miteinander geschlafen haben. 

Gefällt mir

14.04.21 um 11:34
In Antwort auf

Auch wenn ihr es nicht glaubt, aber so ist es in diesem Fall nicht. Im Gegenteil, er macht das meiste, Haushalt, Garten, Einkauf, Kind. Sie arbeitet viel. Also es ist nicht immer der sexgeile Macho, der nichts tut und nur die Füße hoch legt. Wir haben uns ineinander verliebt, schon bevor wir miteinander geschlafen haben. 

Ja, natürlich ist er der arme Bube, wahrscheinlich wollte er die Kinder auch nicht und wurde von ihr dazu gezwungen... Genauso wie zur Ehe... Böse Frau... Und du bist natürlich viel besser für ihn, verstehst ihn besser, hast die valideren und tieferen Gefühle etc, nutzt ihn nicht aus usw usf..
Weißt du, wenn man nur seine Seite der Geschichte kennt, sollte man die wirklich mit Vorsicht genießen und nicht zu naiv alles glauben. Wie soll das überhaupt gehen, er macht das meiste in der Familie und gleichzeitig kann er noch eine lange sexuelle Affäre führen? 

Gefällt mir

14.04.21 um 11:37
In Antwort auf

Ja, natürlich ist er der arme Bube, wahrscheinlich wollte er die Kinder auch nicht und wurde von ihr dazu gezwungen... Genauso wie zur Ehe... Böse Frau... Und du bist natürlich viel besser für ihn, verstehst ihn besser, hast die valideren und tieferen Gefühle etc, nutzt ihn nicht aus usw usf..
Weißt du, wenn man nur seine Seite der Geschichte kennt, sollte man die wirklich mit Vorsicht genießen und nicht zu naiv alles glauben. Wie soll das überhaupt gehen, er macht das meiste in der Familie und gleichzeitig kann er noch eine lange sexuelle Affäre führen? 

Minus Ehe, ich hab das mit dem anderen Affärethread verwechselt, es sind einfach zuviele 🙃

Gefällt mir

14.04.21 um 12:00
In Antwort auf

Auch wenn ihr es nicht glaubt, aber so ist es in diesem Fall nicht. Im Gegenteil, er macht das meiste, Haushalt, Garten, Einkauf, Kind. Sie arbeitet viel. Also es ist nicht immer der sexgeile Macho, der nichts tut und nur die Füße hoch legt. Wir haben uns ineinander verliebt, schon bevor wir miteinander geschlafen haben. 

Schön für dich, es ist toll einen Mann zu haben der sich ums Kind, Haushalt, Garten etc.kümmert. Und noch schöner für dich, dass ihr zwei so verliebt seid. Es könnte besser nicht laufen, schön, dass du so bist!
 

Gefällt mir

14.04.21 um 12:17
In Antwort auf

Er ist nicht verheiratet. 
Er sagt mir seit einem Jahr das er mich liebt und hofft das wir irgendwann zusammen sein können, natürlich hoffe ich das er sie verlässt. Aber ich habe mittlerweile keine Hoffnung mehr und wollte mich nur mit Frauen austauschen die ähnliches erlebt haben.

Was willst du dann noch bei ihm? Ich bin mir sicher, dass es da draußen noch sehr viel bessere und ungebundene Männer gibt.

Gefällt mir

14.04.21 um 12:43
In Antwort auf

Hallo,
gibt es jemanden in der gleichen unglücklichen Situation?

Mich macht es glücklich.Wo liegt das Problem?lg Ines

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers