Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich bin die Geliebte...

Ich bin die Geliebte...

18. Januar um 20:39 Letzte Antwort: 5. Februar um 17:13

Hallo zusammen! 

Seit etwa einem Jahr habe ich ein Verhältnis mit einem verheirateten Mann. Ich bin 21 Jahre und wir arbeiten in der selben Firma. Zwischen uns beiden liegt ein Altersunterschied von 16 Jahren. Er ist verheiratet und hat auch ein Kind. Mir ist bewusst, dass was ich da tue unglaublich schrecklich ist. Auch über jegliche Konsequenzen habe ich schon oft genug nachgedacht.
Ich habe ihn kennengelernt als ich in einer fürchterlichen Beziehung war. Anfangs haben wir uns einfach nur unterhalten und mit ihm konnte ich mich auf einer völlig anderen Ebene unterhalten. Es ging nicht um banale Oberflächlichkeiten sondern um tiefgründige Gespräche. Uns beiden hat es unglaublich gut getan so vertraut miteinander umzugehen bis wir gemerkt haben, dass sich da...sehr tiefe Gefühle entwickelt haben. So begann das mit uns. Ich habe mit meinem Freund Schluss gemacht und habe mich auf meinen beruflichen Werdegang konzentriert und habe angefangen, Pläne für die Zukunft zu machen. Zwischen uns hat sich also ein Verhältnis entwickelt. Wir sehen uns beide aber schon als vollwertige Partner an und es ist auch geplant, dass wir bald anfangen gemeinsam uns in die Zukunft zu wagen. 

Allerdings bekomme ich immer wieder...Bauchschmerzen bei den Gedanken an seine Frau. Ich möchte niemanden verletzen oder Schaden zufügen. Ich genieße die Zweisamkeit mit ihm aber meine Schuldgefühle quälen mich unglaublich oft und viel. Niemals wollte ich in diese Situation geraten und einer Frau so sehr wehtun...
Er ist jedoch alles was ich mir jeh zu träumen gesagt hätte und genau das sagt er auch über mich. Wir haben die selben Interessen, sind beide sehr sportlich und unterhalten uns über Themen, die er mit seiner Frau nie bereden könnte. 
Er mag es, dass ich mich gerne dezent zurecht mache und versuche auf mein Äußeres zu achten, genauso wie ich ihn attraktiv und anziehend finde. Wir können, sofern wir alleine sind, nie die Finger voneinander lassen. 
Seit einem Jahr brauchen wir nur Blicke um den jeweils anderen zu verstehen aber diese Schuldgefühle plagen mich so sehr...

Nachts liege ich dann im Bett und stelle mir vor, wie es für Sie wäre wenn Sie erfahren würde, dass Ihr Mann ein Verhältnis mit einer 16 Jahre jüngeren Frau hat. Es zerreißt mich aber ich bin so hingezogen zu ihm, genauso wie er zu mir.
ich vermute, dass ich einfach mal...mir das von der Seele schreiben muss. Ich schäme mich selbst dafür, dass ich dabei bin eine Familie zu zerstören, wobei ich weiß, dass sich die beiden schon seit längerer Zeit nicht nur nicht mehr verstehen, sondern weder Liebe noch sonstiges miteinander austauschen aber trotzdem ist es nicht richtig und rechtfertigt nicht, was ich da tue. 
Ich denke, dass ich mir das...einfach von der Seele schreiben muss...

Natürlich genießen wir die Zweisamkeit (in Hotels, bei ihnen Zuhause auch schonmal) und Ich verführe ihn auch unglaublich gerne genauso wie er mich...Wir leben die schönsten Fantasien aus...und im Nachhinein...kommt immer dieses schrecklich beißende Gefühl, welches mich dann plagt. 

Es tut mir leid. Ich Bombern schlechter Mensch.

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

18. Januar um 21:59
In Antwort auf sinan_19248674

Hallo zusammen! 

Seit etwa einem Jahr habe ich ein Verhältnis mit einem verheirateten Mann. Ich bin 21 Jahre und wir arbeiten in der selben Firma. Zwischen uns beiden liegt ein Altersunterschied von 16 Jahren. Er ist verheiratet und hat auch ein Kind. Mir ist bewusst, dass was ich da tue unglaublich schrecklich ist. Auch über jegliche Konsequenzen habe ich schon oft genug nachgedacht.
Ich habe ihn kennengelernt als ich in einer fürchterlichen Beziehung war. Anfangs haben wir uns einfach nur unterhalten und mit ihm konnte ich mich auf einer völlig anderen Ebene unterhalten. Es ging nicht um banale Oberflächlichkeiten sondern um tiefgründige Gespräche. Uns beiden hat es unglaublich gut getan so vertraut miteinander umzugehen bis wir gemerkt haben, dass sich da...sehr tiefe Gefühle entwickelt haben. So begann das mit uns. Ich habe mit meinem Freund Schluss gemacht und habe mich auf meinen beruflichen Werdegang konzentriert und habe angefangen, Pläne für die Zukunft zu machen. Zwischen uns hat sich also ein Verhältnis entwickelt. Wir sehen uns beide aber schon als vollwertige Partner an und es ist auch geplant, dass wir bald anfangen gemeinsam uns in die Zukunft zu wagen. 

Allerdings bekomme ich immer wieder...Bauchschmerzen bei den Gedanken an seine Frau. Ich möchte niemanden verletzen oder Schaden zufügen. Ich genieße die Zweisamkeit mit ihm aber meine Schuldgefühle quälen mich unglaublich oft und viel. Niemals wollte ich in diese Situation geraten und einer Frau so sehr wehtun...
Er ist jedoch alles was ich mir jeh zu träumen gesagt hätte und genau das sagt er auch über mich. Wir haben die selben Interessen, sind beide sehr sportlich und unterhalten uns über Themen, die er mit seiner Frau nie bereden könnte. 
Er mag es, dass ich mich gerne dezent zurecht mache und versuche auf mein Äußeres zu achten, genauso wie ich ihn attraktiv und anziehend finde. Wir können, sofern wir alleine sind, nie die Finger voneinander lassen. 
Seit einem Jahr brauchen wir nur Blicke um den jeweils anderen zu verstehen aber diese Schuldgefühle plagen mich so sehr...

Nachts liege ich dann im Bett und stelle mir vor, wie es für Sie wäre wenn Sie erfahren würde, dass Ihr Mann ein Verhältnis mit einer 16 Jahre jüngeren Frau hat. Es zerreißt mich aber ich bin so hingezogen zu ihm, genauso wie er zu mir.
ich vermute, dass ich einfach mal...mir das von der Seele schreiben muss. Ich schäme mich selbst dafür, dass ich dabei bin eine Familie zu zerstören, wobei ich weiß, dass sich die beiden schon seit längerer Zeit nicht nur nicht mehr verstehen, sondern weder Liebe noch sonstiges miteinander austauschen aber trotzdem ist es nicht richtig und rechtfertigt nicht, was ich da tue. 
Ich denke, dass ich mir das...einfach von der Seele schreiben muss...

Natürlich genießen wir die Zweisamkeit (in Hotels, bei ihnen Zuhause auch schonmal) und Ich verführe ihn auch unglaublich gerne genauso wie er mich...Wir leben die schönsten Fantasien aus...und im Nachhinein...kommt immer dieses schrecklich beißende Gefühl, welches mich dann plagt. 

Es tut mir leid. Ich Bombern schlechter Mensch.

Nachts liege ich dann im Bett und stelle mir vor, wie es für Sie wäre wenn Sie erfahren würde, dass Ihr Mann ein Verhältnis mit einer 16 Jahre jüngeren Frau hat. Es zerreißt mich aber ich bin so hingezogen zu ihm, genauso wie er zu mir.

Nachts liegt er hingegen neben, unter und auf seiner Frau, die er geheiratet hat, mit der er ein Kind hat und denkt dabei 0 an dein Wohlergehen. Sorry das ich jetzt so direkt bin, aber wenn du für ihn was Besonderes sein würdest, würde er schon in deinem Bett liegen ^^

Und sorry aber Mitleid mit der Ehefrau steht einer Affaire nicht. Würde sie dich nur im geringsten interessieren würdest du dieses Spiel nicht mitspielen.

 

1 LikesGefällt mir
18. Januar um 20:45

Wenn du seine wärst hätte er seine Frau schon verlassen und wäre offiziell mit dir zusammen. 

Gefällt mir
18. Januar um 21:09
In Antwort auf tahnee_12117418

Wenn du seine wärst hätte er seine Frau schon verlassen und wäre offiziell mit dir zusammen. 

Wenn du seine vollwertige Partnerin wärst....

So stimmts. 

Gefällt mir
18. Januar um 21:17
In Antwort auf sinan_19248674

Hallo zusammen! 

Seit etwa einem Jahr habe ich ein Verhältnis mit einem verheirateten Mann. Ich bin 21 Jahre und wir arbeiten in der selben Firma. Zwischen uns beiden liegt ein Altersunterschied von 16 Jahren. Er ist verheiratet und hat auch ein Kind. Mir ist bewusst, dass was ich da tue unglaublich schrecklich ist. Auch über jegliche Konsequenzen habe ich schon oft genug nachgedacht.
Ich habe ihn kennengelernt als ich in einer fürchterlichen Beziehung war. Anfangs haben wir uns einfach nur unterhalten und mit ihm konnte ich mich auf einer völlig anderen Ebene unterhalten. Es ging nicht um banale Oberflächlichkeiten sondern um tiefgründige Gespräche. Uns beiden hat es unglaublich gut getan so vertraut miteinander umzugehen bis wir gemerkt haben, dass sich da...sehr tiefe Gefühle entwickelt haben. So begann das mit uns. Ich habe mit meinem Freund Schluss gemacht und habe mich auf meinen beruflichen Werdegang konzentriert und habe angefangen, Pläne für die Zukunft zu machen. Zwischen uns hat sich also ein Verhältnis entwickelt. Wir sehen uns beide aber schon als vollwertige Partner an und es ist auch geplant, dass wir bald anfangen gemeinsam uns in die Zukunft zu wagen. 

Allerdings bekomme ich immer wieder...Bauchschmerzen bei den Gedanken an seine Frau. Ich möchte niemanden verletzen oder Schaden zufügen. Ich genieße die Zweisamkeit mit ihm aber meine Schuldgefühle quälen mich unglaublich oft und viel. Niemals wollte ich in diese Situation geraten und einer Frau so sehr wehtun...
Er ist jedoch alles was ich mir jeh zu träumen gesagt hätte und genau das sagt er auch über mich. Wir haben die selben Interessen, sind beide sehr sportlich und unterhalten uns über Themen, die er mit seiner Frau nie bereden könnte. 
Er mag es, dass ich mich gerne dezent zurecht mache und versuche auf mein Äußeres zu achten, genauso wie ich ihn attraktiv und anziehend finde. Wir können, sofern wir alleine sind, nie die Finger voneinander lassen. 
Seit einem Jahr brauchen wir nur Blicke um den jeweils anderen zu verstehen aber diese Schuldgefühle plagen mich so sehr...

Nachts liege ich dann im Bett und stelle mir vor, wie es für Sie wäre wenn Sie erfahren würde, dass Ihr Mann ein Verhältnis mit einer 16 Jahre jüngeren Frau hat. Es zerreißt mich aber ich bin so hingezogen zu ihm, genauso wie er zu mir.
ich vermute, dass ich einfach mal...mir das von der Seele schreiben muss. Ich schäme mich selbst dafür, dass ich dabei bin eine Familie zu zerstören, wobei ich weiß, dass sich die beiden schon seit längerer Zeit nicht nur nicht mehr verstehen, sondern weder Liebe noch sonstiges miteinander austauschen aber trotzdem ist es nicht richtig und rechtfertigt nicht, was ich da tue. 
Ich denke, dass ich mir das...einfach von der Seele schreiben muss...

Natürlich genießen wir die Zweisamkeit (in Hotels, bei ihnen Zuhause auch schonmal) und Ich verführe ihn auch unglaublich gerne genauso wie er mich...Wir leben die schönsten Fantasien aus...und im Nachhinein...kommt immer dieses schrecklich beißende Gefühl, welches mich dann plagt. 

Es tut mir leid. Ich Bombern schlechter Mensch.

Du bist total naiv. So leid es mir tut. Da merkt man doch dass es kleines Mädchen schreibt. Wenn er doch lieben würde, wäre er längst neu dir. Er hätte längst reinen Tisch gemacht. Wenn er ein guter Mann wlre, würde er doch sein Kind und seine Frau nicht so schädigen und seine Karriere so beenden. Das ist ein vollkommener Trottel und ihr beide seid auf dem Schleudersitz ohne Fallschirm. So lernt man das leben .

Gefällt mir
18. Januar um 21:38
In Antwort auf tahnee_12117418

Wenn du seine wärst hätte er seine Frau schon verlassen und wäre offiziell mit dir zusammen. 

Nein denn wir planen das. Die meisten Beziehungen scheitern, weil man sich zu schnell in etwas reinstürzt. 

Gefällt mir
18. Januar um 21:39
In Antwort auf muc-089

Du bist total naiv. So leid es mir tut. Da merkt man doch dass es kleines Mädchen schreibt. Wenn er doch lieben würde, wäre er längst neu dir. Er hätte längst reinen Tisch gemacht. Wenn er ein guter Mann wlre, würde er doch sein Kind und seine Frau nicht so schädigen und seine Karriere so beenden. Das ist ein vollkommener Trottel und ihr beide seid auf dem Schleudersitz ohne Fallschirm. So lernt man das leben .

Ich denke eher, dass die meisten Naivität gleichsetzen mit einzelne Schritte gehen und wagen. 
Zumal die beiden auch schon über ihre Trennung gesprochen haben. 

Gefällt mir
18. Januar um 21:40

Weiß die Ehefrau von dir?
Wie war die Reaktion gewesen?

Gefällt mir
18. Januar um 21:44
In Antwort auf muc-089

Du bist total naiv. So leid es mir tut. Da merkt man doch dass es kleines Mädchen schreibt. Wenn er doch lieben würde, wäre er längst neu dir. Er hätte längst reinen Tisch gemacht. Wenn er ein guter Mann wlre, würde er doch sein Kind und seine Frau nicht so schädigen und seine Karriere so beenden. Das ist ein vollkommener Trottel und ihr beide seid auf dem Schleudersitz ohne Fallschirm. So lernt man das leben .

Genau das meine ich übrigens auch damit. Die Leute fühlen sich angefeindet von einer Geliebten (verständlich, da ich in diese Lage auch nicht reinrutschen wollte.) 
Das einzige Argument, welches sie dann noch hervorbringen können: Du bist doch viel zu naiv und zu jung. Dass sich zwei Menschen aber auseinandergelebt haben und das sogar beide erkannt haben ist egal. Die Geliebte ist immer die böse und die dumme. Das einzige worauf ich eingehen wollte sind die Schuldgefühle, die mir diese Beziehung leider bereitet. Das schmerzt...und ich finde es schade, wenn sowas passiert...

Gefällt mir
18. Januar um 21:44
In Antwort auf tahnee_12117418

Wenn du seine vollwertige Partnerin wärst....

So stimmts. 

Über eine Trennung wurde schon ausgiebig zwischen den beiden gesprochen und darauf läuft es hinaus.

Gefällt mir
18. Januar um 21:51
In Antwort auf sinan_19248674

Genau das meine ich übrigens auch damit. Die Leute fühlen sich angefeindet von einer Geliebten (verständlich, da ich in diese Lage auch nicht reinrutschen wollte.) 
Das einzige Argument, welches sie dann noch hervorbringen können: Du bist doch viel zu naiv und zu jung. Dass sich zwei Menschen aber auseinandergelebt haben und das sogar beide erkannt haben ist egal. Die Geliebte ist immer die böse und die dumme. Das einzige worauf ich eingehen wollte sind die Schuldgefühle, die mir diese Beziehung leider bereitet. Das schmerzt...und ich finde es schade, wenn sowas passiert...

Warum genau hast du jetzt diesen thread eröffnet?

Gefällt mir
18. Januar um 21:59
In Antwort auf sinan_19248674

Hallo zusammen! 

Seit etwa einem Jahr habe ich ein Verhältnis mit einem verheirateten Mann. Ich bin 21 Jahre und wir arbeiten in der selben Firma. Zwischen uns beiden liegt ein Altersunterschied von 16 Jahren. Er ist verheiratet und hat auch ein Kind. Mir ist bewusst, dass was ich da tue unglaublich schrecklich ist. Auch über jegliche Konsequenzen habe ich schon oft genug nachgedacht.
Ich habe ihn kennengelernt als ich in einer fürchterlichen Beziehung war. Anfangs haben wir uns einfach nur unterhalten und mit ihm konnte ich mich auf einer völlig anderen Ebene unterhalten. Es ging nicht um banale Oberflächlichkeiten sondern um tiefgründige Gespräche. Uns beiden hat es unglaublich gut getan so vertraut miteinander umzugehen bis wir gemerkt haben, dass sich da...sehr tiefe Gefühle entwickelt haben. So begann das mit uns. Ich habe mit meinem Freund Schluss gemacht und habe mich auf meinen beruflichen Werdegang konzentriert und habe angefangen, Pläne für die Zukunft zu machen. Zwischen uns hat sich also ein Verhältnis entwickelt. Wir sehen uns beide aber schon als vollwertige Partner an und es ist auch geplant, dass wir bald anfangen gemeinsam uns in die Zukunft zu wagen. 

Allerdings bekomme ich immer wieder...Bauchschmerzen bei den Gedanken an seine Frau. Ich möchte niemanden verletzen oder Schaden zufügen. Ich genieße die Zweisamkeit mit ihm aber meine Schuldgefühle quälen mich unglaublich oft und viel. Niemals wollte ich in diese Situation geraten und einer Frau so sehr wehtun...
Er ist jedoch alles was ich mir jeh zu träumen gesagt hätte und genau das sagt er auch über mich. Wir haben die selben Interessen, sind beide sehr sportlich und unterhalten uns über Themen, die er mit seiner Frau nie bereden könnte. 
Er mag es, dass ich mich gerne dezent zurecht mache und versuche auf mein Äußeres zu achten, genauso wie ich ihn attraktiv und anziehend finde. Wir können, sofern wir alleine sind, nie die Finger voneinander lassen. 
Seit einem Jahr brauchen wir nur Blicke um den jeweils anderen zu verstehen aber diese Schuldgefühle plagen mich so sehr...

Nachts liege ich dann im Bett und stelle mir vor, wie es für Sie wäre wenn Sie erfahren würde, dass Ihr Mann ein Verhältnis mit einer 16 Jahre jüngeren Frau hat. Es zerreißt mich aber ich bin so hingezogen zu ihm, genauso wie er zu mir.
ich vermute, dass ich einfach mal...mir das von der Seele schreiben muss. Ich schäme mich selbst dafür, dass ich dabei bin eine Familie zu zerstören, wobei ich weiß, dass sich die beiden schon seit längerer Zeit nicht nur nicht mehr verstehen, sondern weder Liebe noch sonstiges miteinander austauschen aber trotzdem ist es nicht richtig und rechtfertigt nicht, was ich da tue. 
Ich denke, dass ich mir das...einfach von der Seele schreiben muss...

Natürlich genießen wir die Zweisamkeit (in Hotels, bei ihnen Zuhause auch schonmal) und Ich verführe ihn auch unglaublich gerne genauso wie er mich...Wir leben die schönsten Fantasien aus...und im Nachhinein...kommt immer dieses schrecklich beißende Gefühl, welches mich dann plagt. 

Es tut mir leid. Ich Bombern schlechter Mensch.

Nachts liege ich dann im Bett und stelle mir vor, wie es für Sie wäre wenn Sie erfahren würde, dass Ihr Mann ein Verhältnis mit einer 16 Jahre jüngeren Frau hat. Es zerreißt mich aber ich bin so hingezogen zu ihm, genauso wie er zu mir.

Nachts liegt er hingegen neben, unter und auf seiner Frau, die er geheiratet hat, mit der er ein Kind hat und denkt dabei 0 an dein Wohlergehen. Sorry das ich jetzt so direkt bin, aber wenn du für ihn was Besonderes sein würdest, würde er schon in deinem Bett liegen ^^

Und sorry aber Mitleid mit der Ehefrau steht einer Affaire nicht. Würde sie dich nur im geringsten interessieren würdest du dieses Spiel nicht mitspielen.

 

1 LikesGefällt mir
18. Januar um 22:01
In Antwort auf sinan_19248674

Über eine Trennung wurde schon ausgiebig zwischen den beiden gesprochen und darauf läuft es hinaus.

Wie oft ich das schon gehört und gelesen habe 

Gefällt mir
18. Januar um 22:01

Wenn alles so schick ist verstehe ich auch nicht wie wir dir helfen sollen? Das du niemanden hier finden wirst der dir gratuliert weißt du doch.

Gefällt mir
18. Januar um 23:21
In Antwort auf sinan_19248674

Hallo zusammen! 

Seit etwa einem Jahr habe ich ein Verhältnis mit einem verheirateten Mann. Ich bin 21 Jahre und wir arbeiten in der selben Firma. Zwischen uns beiden liegt ein Altersunterschied von 16 Jahren. Er ist verheiratet und hat auch ein Kind. Mir ist bewusst, dass was ich da tue unglaublich schrecklich ist. Auch über jegliche Konsequenzen habe ich schon oft genug nachgedacht.
Ich habe ihn kennengelernt als ich in einer fürchterlichen Beziehung war. Anfangs haben wir uns einfach nur unterhalten und mit ihm konnte ich mich auf einer völlig anderen Ebene unterhalten. Es ging nicht um banale Oberflächlichkeiten sondern um tiefgründige Gespräche. Uns beiden hat es unglaublich gut getan so vertraut miteinander umzugehen bis wir gemerkt haben, dass sich da...sehr tiefe Gefühle entwickelt haben. So begann das mit uns. Ich habe mit meinem Freund Schluss gemacht und habe mich auf meinen beruflichen Werdegang konzentriert und habe angefangen, Pläne für die Zukunft zu machen. Zwischen uns hat sich also ein Verhältnis entwickelt. Wir sehen uns beide aber schon als vollwertige Partner an und es ist auch geplant, dass wir bald anfangen gemeinsam uns in die Zukunft zu wagen. 

Allerdings bekomme ich immer wieder...Bauchschmerzen bei den Gedanken an seine Frau. Ich möchte niemanden verletzen oder Schaden zufügen. Ich genieße die Zweisamkeit mit ihm aber meine Schuldgefühle quälen mich unglaublich oft und viel. Niemals wollte ich in diese Situation geraten und einer Frau so sehr wehtun...
Er ist jedoch alles was ich mir jeh zu träumen gesagt hätte und genau das sagt er auch über mich. Wir haben die selben Interessen, sind beide sehr sportlich und unterhalten uns über Themen, die er mit seiner Frau nie bereden könnte. 
Er mag es, dass ich mich gerne dezent zurecht mache und versuche auf mein Äußeres zu achten, genauso wie ich ihn attraktiv und anziehend finde. Wir können, sofern wir alleine sind, nie die Finger voneinander lassen. 
Seit einem Jahr brauchen wir nur Blicke um den jeweils anderen zu verstehen aber diese Schuldgefühle plagen mich so sehr...

Nachts liege ich dann im Bett und stelle mir vor, wie es für Sie wäre wenn Sie erfahren würde, dass Ihr Mann ein Verhältnis mit einer 16 Jahre jüngeren Frau hat. Es zerreißt mich aber ich bin so hingezogen zu ihm, genauso wie er zu mir.
ich vermute, dass ich einfach mal...mir das von der Seele schreiben muss. Ich schäme mich selbst dafür, dass ich dabei bin eine Familie zu zerstören, wobei ich weiß, dass sich die beiden schon seit längerer Zeit nicht nur nicht mehr verstehen, sondern weder Liebe noch sonstiges miteinander austauschen aber trotzdem ist es nicht richtig und rechtfertigt nicht, was ich da tue. 
Ich denke, dass ich mir das...einfach von der Seele schreiben muss...

Natürlich genießen wir die Zweisamkeit (in Hotels, bei ihnen Zuhause auch schonmal) und Ich verführe ihn auch unglaublich gerne genauso wie er mich...Wir leben die schönsten Fantasien aus...und im Nachhinein...kommt immer dieses schrecklich beißende Gefühl, welches mich dann plagt. 

Es tut mir leid. Ich Bombern schlechter Mensch.

Weißt du, wenn man deinen Eingangsbeitrag liest, fragt man sich schon, wie man "einfach so" in sowas reinschlittern kann, wenn man es eigentlich gar nicht wollte und sich so schlecht damit fühlt.

In einem Hotel? Ich würde mir billig, schmutzig, wie eine Nu... vorkommen, wenn er dann einfach wieder zurück zu seiner Familie geht. Und wie du sagst, wie kann man damit gehen, dass eine andere Frau währenddessen denkt, in ihrer Ehe sei alles in Ordnung? Und dann auch noch in deren Zuhause? Da gehört schon viel dazu, das musst du ja bei vollstem Bewusstsein gemacht haben.

Mir ist einfach nicht klar, warum sowas immer sein muss. Es müsste doch funktionieren, sobald man merkt, dass es mit einem anderen Menschen ernst wird, zuerst die Beziehung zu beenden, bevor man dann in die Kiste hüpft. Wer es wirklich erst meint und etwas Anstand und Niveau hat, der sollte sich doch so lange noch beherrschen können. Spätensten nachdem ihr euch das erste Mal geküsst habt, wäre es deine Aufgabe gewesen, das Ganze zu stoppen, damit er sich erstmal trennt.

Du hast einfach einen Fehler gemacht, da kann man nichts schön reden. Und durch das schlechte Gewissen musst du jetzt durch, vielleicht lernst du ja daraus.

Es mag sicher sein, dass diese Ehe schon vor deiner Zeit dahin war. Aber trotzdem macht man sowas einfach nicht. Wie stellst du dir jetzt die Zukunft vor? Meinst du ihr könnt dann dieses Jahr, seinem Kind zuliebe, alle gemeinsam mit seiner Ex um den Weihnachtsbaum sitzen? Schön wär's, aber das habt ihr beide schon allein durch diese Art und Weise von vornehrein unmöglich gemacht. 

Ich will dir nichts böses. Ich glaube schon, dass es dir ehrlich schlecht geht. Darauf muss man jetzt auch nicht weiter herumhacken. Aber dämlich und unüberlegt war es ganz einfach. 

Und wie ist das mit seiner Trennung oder Scheidung? Erzählt er dir nur, dass er das macht? Und wenn ja, seit wann erzählt er das schon? Oder hast du einen klaren Beweis dafür, dass er es wirklich macht? Erst dann, wenn das wirklich passiert, solltest du mit ihm über Zukunft reden.

Gefällt mir
18. Januar um 23:38
In Antwort auf bianca.rch

Weißt du, wenn man deinen Eingangsbeitrag liest, fragt man sich schon, wie man "einfach so" in sowas reinschlittern kann, wenn man es eigentlich gar nicht wollte und sich so schlecht damit fühlt.

In einem Hotel? Ich würde mir billig, schmutzig, wie eine Nu... vorkommen, wenn er dann einfach wieder zurück zu seiner Familie geht. Und wie du sagst, wie kann man damit gehen, dass eine andere Frau währenddessen denkt, in ihrer Ehe sei alles in Ordnung? Und dann auch noch in deren Zuhause? Da gehört schon viel dazu, das musst du ja bei vollstem Bewusstsein gemacht haben.

Mir ist einfach nicht klar, warum sowas immer sein muss. Es müsste doch funktionieren, sobald man merkt, dass es mit einem anderen Menschen ernst wird, zuerst die Beziehung zu beenden, bevor man dann in die Kiste hüpft. Wer es wirklich erst meint und etwas Anstand und Niveau hat, der sollte sich doch so lange noch beherrschen können. Spätensten nachdem ihr euch das erste Mal geküsst habt, wäre es deine Aufgabe gewesen, das Ganze zu stoppen, damit er sich erstmal trennt.

Du hast einfach einen Fehler gemacht, da kann man nichts schön reden. Und durch das schlechte Gewissen musst du jetzt durch, vielleicht lernst du ja daraus.

Es mag sicher sein, dass diese Ehe schon vor deiner Zeit dahin war. Aber trotzdem macht man sowas einfach nicht. Wie stellst du dir jetzt die Zukunft vor? Meinst du ihr könnt dann dieses Jahr, seinem Kind zuliebe, alle gemeinsam mit seiner Ex um den Weihnachtsbaum sitzen? Schön wär's, aber das habt ihr beide schon allein durch diese Art und Weise von vornehrein unmöglich gemacht. 

Ich will dir nichts böses. Ich glaube schon, dass es dir ehrlich schlecht geht. Darauf muss man jetzt auch nicht weiter herumhacken. Aber dämlich und unüberlegt war es ganz einfach. 

Und wie ist das mit seiner Trennung oder Scheidung? Erzählt er dir nur, dass er das macht? Und wenn ja, seit wann erzählt er das schon? Oder hast du einen klaren Beweis dafür, dass er es wirklich macht? Erst dann, wenn das wirklich passiert, solltest du mit ihm über Zukunft reden.

Und dann auch noch in deren Zuhause? Da gehört schon viel dazu, das musst du ja bei vollstem Bewusstsein gemacht haben.

Da hab ich mich auch gefragt wie abgef... man sein kann.
Dort wo die Familie wohnt geht mal so garnicht klar.

Gefällt mir
18. Januar um 23:51

Ich war auch langr Geliebte und kurz bevor er sich endgültig von seiner Frau trennen wollte, habe ich es beendet, weil mir irgendwie klar wurde, dass ich keine Familie zerreißen, weil ich Mitleid mit seiner Ex und v.a. seinen Kindern hatte (weil es sie einfach so unvorbereitet treffen würde) und auch, weil ich mir dachte, dass wir zwar als Affäre gut funktionieren aber er kein Mann ist, mit dem ich längerfristig eine Beziehung will. Wir sind ebenfalls Kollegen und waren 16 Jahre auseinander, hatten dadurch auch einfach zu untershchiedliche Ansichten und Vorstellungen. Zudem wollte ich mwinen Job nicht aufgeben. Hab ihm dann geraten, mich zu vergessen und seine Ehe entweder zu beenden oder mit Hilfen wieder aufzubauen. 

Dein schlechtes Gewissen wird wohl immerbleiben, denn Frau und Kind sind nach einer Trennung ja nicht einfach weg und aus eurem Leben, im gegenteil. Die beiden werden immer ein Teil seines und damit auch bald deines Lebens sein. Wenn du damit nicht klar kommst, sehe ich keine gute Beziehungschancen für euch.

1 LikesGefällt mir
19. Januar um 0:35
In Antwort auf sinan_19248674

Nein denn wir planen das. Die meisten Beziehungen scheitern, weil man sich zu schnell in etwas reinstürzt. 

Das kann man auch planen und langsam angehen nachdem er sich von seiner Frau trennt. 

Wenn die Ehe wirklich so schlecht ist soll er sich trennen und dann die Beziehung mit dir langsam angehen. 

1 LikesGefällt mir
19. Januar um 11:34

Diese Geschichte ist sowas von Standard ...
Warst du dabei als er mit seiner Frau von Trennung geredet hat? Hat er seiner Frau angeblich von dir erzählt oder reden sie angeblich nur einfach so über Trennung? Wieso reden sie nur und tun es nicht? Und glaubst du im Ernst, der Mann verlässt, nachdem er es nicht bereits getan hat, nun wegen dir sein Zuhause incl. Kind, nimmt sich dann eine kleine Wohnung und ist dann glücklich mit dir?
Aber träum ruhig weiter.

1 LikesGefällt mir
19. Januar um 12:34
In Antwort auf sinan_19248674

Hallo zusammen! 

Seit etwa einem Jahr habe ich ein Verhältnis mit einem verheirateten Mann. Ich bin 21 Jahre und wir arbeiten in der selben Firma. Zwischen uns beiden liegt ein Altersunterschied von 16 Jahren. Er ist verheiratet und hat auch ein Kind. Mir ist bewusst, dass was ich da tue unglaublich schrecklich ist. Auch über jegliche Konsequenzen habe ich schon oft genug nachgedacht.
Ich habe ihn kennengelernt als ich in einer fürchterlichen Beziehung war. Anfangs haben wir uns einfach nur unterhalten und mit ihm konnte ich mich auf einer völlig anderen Ebene unterhalten. Es ging nicht um banale Oberflächlichkeiten sondern um tiefgründige Gespräche. Uns beiden hat es unglaublich gut getan so vertraut miteinander umzugehen bis wir gemerkt haben, dass sich da...sehr tiefe Gefühle entwickelt haben. So begann das mit uns. Ich habe mit meinem Freund Schluss gemacht und habe mich auf meinen beruflichen Werdegang konzentriert und habe angefangen, Pläne für die Zukunft zu machen. Zwischen uns hat sich also ein Verhältnis entwickelt. Wir sehen uns beide aber schon als vollwertige Partner an und es ist auch geplant, dass wir bald anfangen gemeinsam uns in die Zukunft zu wagen. 

Allerdings bekomme ich immer wieder...Bauchschmerzen bei den Gedanken an seine Frau. Ich möchte niemanden verletzen oder Schaden zufügen. Ich genieße die Zweisamkeit mit ihm aber meine Schuldgefühle quälen mich unglaublich oft und viel. Niemals wollte ich in diese Situation geraten und einer Frau so sehr wehtun...
Er ist jedoch alles was ich mir jeh zu träumen gesagt hätte und genau das sagt er auch über mich. Wir haben die selben Interessen, sind beide sehr sportlich und unterhalten uns über Themen, die er mit seiner Frau nie bereden könnte. 
Er mag es, dass ich mich gerne dezent zurecht mache und versuche auf mein Äußeres zu achten, genauso wie ich ihn attraktiv und anziehend finde. Wir können, sofern wir alleine sind, nie die Finger voneinander lassen. 
Seit einem Jahr brauchen wir nur Blicke um den jeweils anderen zu verstehen aber diese Schuldgefühle plagen mich so sehr...

Nachts liege ich dann im Bett und stelle mir vor, wie es für Sie wäre wenn Sie erfahren würde, dass Ihr Mann ein Verhältnis mit einer 16 Jahre jüngeren Frau hat. Es zerreißt mich aber ich bin so hingezogen zu ihm, genauso wie er zu mir.
ich vermute, dass ich einfach mal...mir das von der Seele schreiben muss. Ich schäme mich selbst dafür, dass ich dabei bin eine Familie zu zerstören, wobei ich weiß, dass sich die beiden schon seit längerer Zeit nicht nur nicht mehr verstehen, sondern weder Liebe noch sonstiges miteinander austauschen aber trotzdem ist es nicht richtig und rechtfertigt nicht, was ich da tue. 
Ich denke, dass ich mir das...einfach von der Seele schreiben muss...

Natürlich genießen wir die Zweisamkeit (in Hotels, bei ihnen Zuhause auch schonmal) und Ich verführe ihn auch unglaublich gerne genauso wie er mich...Wir leben die schönsten Fantasien aus...und im Nachhinein...kommt immer dieses schrecklich beißende Gefühl, welches mich dann plagt. 

Es tut mir leid. Ich Bombern schlechter Mensch.

Ich möchte niemanden verletzen oder Schaden zufügen. 


Das wirst du gar nicht vermeiden können. 

Du kannst allerdings folgendes machen:

Lege den Kontakt zu ihm auf Eis mit der Begründung, dass er sich erst mal um seine Familie und die bevorstehende Trennung kümmern soll. Wenn er zu Hause reinen Tisch gemacht hat und ausgezogen ist und die beiden auch wirklich getrennt sind, könnt ihr eure Beziehung beginnen.  

1 LikesGefällt mir
19. Januar um 13:33

Ich würde dir auch raten, erstmal die Beziehung pausieren zu lassen, damit er alles regeln kann. Sollte eigentlich schnell gehen wenn das alles so ist, wie du es schilderst. Die Beziehung zu beenden und gleichzeitig dich als neue Freundin zu präsentieren und die Beziehung überhaupt zu beginnen (Affäre ist ungleich Beziehung) wird zuviel und führt womöglich zu großem Ärger. Mach dir aber klar dass seine Frau und sein Kind immer Teil von ihm sein werden und auch du in Zukunft Kontakt haben wirst... 

Gefällt mir
19. Januar um 13:34
In Antwort auf sinan_19248674

Hallo zusammen! 

Seit etwa einem Jahr habe ich ein Verhältnis mit einem verheirateten Mann. Ich bin 21 Jahre und wir arbeiten in der selben Firma. Zwischen uns beiden liegt ein Altersunterschied von 16 Jahren. Er ist verheiratet und hat auch ein Kind. Mir ist bewusst, dass was ich da tue unglaublich schrecklich ist. Auch über jegliche Konsequenzen habe ich schon oft genug nachgedacht.
Ich habe ihn kennengelernt als ich in einer fürchterlichen Beziehung war. Anfangs haben wir uns einfach nur unterhalten und mit ihm konnte ich mich auf einer völlig anderen Ebene unterhalten. Es ging nicht um banale Oberflächlichkeiten sondern um tiefgründige Gespräche. Uns beiden hat es unglaublich gut getan so vertraut miteinander umzugehen bis wir gemerkt haben, dass sich da...sehr tiefe Gefühle entwickelt haben. So begann das mit uns. Ich habe mit meinem Freund Schluss gemacht und habe mich auf meinen beruflichen Werdegang konzentriert und habe angefangen, Pläne für die Zukunft zu machen. Zwischen uns hat sich also ein Verhältnis entwickelt. Wir sehen uns beide aber schon als vollwertige Partner an und es ist auch geplant, dass wir bald anfangen gemeinsam uns in die Zukunft zu wagen. 

Allerdings bekomme ich immer wieder...Bauchschmerzen bei den Gedanken an seine Frau. Ich möchte niemanden verletzen oder Schaden zufügen. Ich genieße die Zweisamkeit mit ihm aber meine Schuldgefühle quälen mich unglaublich oft und viel. Niemals wollte ich in diese Situation geraten und einer Frau so sehr wehtun...
Er ist jedoch alles was ich mir jeh zu träumen gesagt hätte und genau das sagt er auch über mich. Wir haben die selben Interessen, sind beide sehr sportlich und unterhalten uns über Themen, die er mit seiner Frau nie bereden könnte. 
Er mag es, dass ich mich gerne dezent zurecht mache und versuche auf mein Äußeres zu achten, genauso wie ich ihn attraktiv und anziehend finde. Wir können, sofern wir alleine sind, nie die Finger voneinander lassen. 
Seit einem Jahr brauchen wir nur Blicke um den jeweils anderen zu verstehen aber diese Schuldgefühle plagen mich so sehr...

Nachts liege ich dann im Bett und stelle mir vor, wie es für Sie wäre wenn Sie erfahren würde, dass Ihr Mann ein Verhältnis mit einer 16 Jahre jüngeren Frau hat. Es zerreißt mich aber ich bin so hingezogen zu ihm, genauso wie er zu mir.
ich vermute, dass ich einfach mal...mir das von der Seele schreiben muss. Ich schäme mich selbst dafür, dass ich dabei bin eine Familie zu zerstören, wobei ich weiß, dass sich die beiden schon seit längerer Zeit nicht nur nicht mehr verstehen, sondern weder Liebe noch sonstiges miteinander austauschen aber trotzdem ist es nicht richtig und rechtfertigt nicht, was ich da tue. 
Ich denke, dass ich mir das...einfach von der Seele schreiben muss...

Natürlich genießen wir die Zweisamkeit (in Hotels, bei ihnen Zuhause auch schonmal) und Ich verführe ihn auch unglaublich gerne genauso wie er mich...Wir leben die schönsten Fantasien aus...und im Nachhinein...kommt immer dieses schrecklich beißende Gefühl, welches mich dann plagt. 

Es tut mir leid. Ich Bombern schlechter Mensch.

Ich könnte mit so einem Arsch nicht zusammenkommen. Was hält ihn davon ab, dir in ein paar Jahren das gleiche Anzutun? Gar Nichts. Wenn er sich mit dir langweilt, wird er statt an der Beziehung zu arbeiten, sich wieder eine jüngere suchen.

Er zeigt doch wie unfähig er ist eine Beziehung zu führen... Und dann noch mit dir eine anzufangen, bevor er einen sauberen Schlussstrich mit seiner Frau zu ziehen... wie bekloppt muss man sein..

Gefällt mir
19. Januar um 15:37
In Antwort auf sinan_19248674

Hallo zusammen! 

Seit etwa einem Jahr habe ich ein Verhältnis mit einem verheirateten Mann. Ich bin 21 Jahre und wir arbeiten in der selben Firma. Zwischen uns beiden liegt ein Altersunterschied von 16 Jahren. Er ist verheiratet und hat auch ein Kind. Mir ist bewusst, dass was ich da tue unglaublich schrecklich ist. Auch über jegliche Konsequenzen habe ich schon oft genug nachgedacht.
Ich habe ihn kennengelernt als ich in einer fürchterlichen Beziehung war. Anfangs haben wir uns einfach nur unterhalten und mit ihm konnte ich mich auf einer völlig anderen Ebene unterhalten. Es ging nicht um banale Oberflächlichkeiten sondern um tiefgründige Gespräche. Uns beiden hat es unglaublich gut getan so vertraut miteinander umzugehen bis wir gemerkt haben, dass sich da...sehr tiefe Gefühle entwickelt haben. So begann das mit uns. Ich habe mit meinem Freund Schluss gemacht und habe mich auf meinen beruflichen Werdegang konzentriert und habe angefangen, Pläne für die Zukunft zu machen. Zwischen uns hat sich also ein Verhältnis entwickelt. Wir sehen uns beide aber schon als vollwertige Partner an und es ist auch geplant, dass wir bald anfangen gemeinsam uns in die Zukunft zu wagen. 

Allerdings bekomme ich immer wieder...Bauchschmerzen bei den Gedanken an seine Frau. Ich möchte niemanden verletzen oder Schaden zufügen. Ich genieße die Zweisamkeit mit ihm aber meine Schuldgefühle quälen mich unglaublich oft und viel. Niemals wollte ich in diese Situation geraten und einer Frau so sehr wehtun...
Er ist jedoch alles was ich mir jeh zu träumen gesagt hätte und genau das sagt er auch über mich. Wir haben die selben Interessen, sind beide sehr sportlich und unterhalten uns über Themen, die er mit seiner Frau nie bereden könnte. 
Er mag es, dass ich mich gerne dezent zurecht mache und versuche auf mein Äußeres zu achten, genauso wie ich ihn attraktiv und anziehend finde. Wir können, sofern wir alleine sind, nie die Finger voneinander lassen. 
Seit einem Jahr brauchen wir nur Blicke um den jeweils anderen zu verstehen aber diese Schuldgefühle plagen mich so sehr...

Nachts liege ich dann im Bett und stelle mir vor, wie es für Sie wäre wenn Sie erfahren würde, dass Ihr Mann ein Verhältnis mit einer 16 Jahre jüngeren Frau hat. Es zerreißt mich aber ich bin so hingezogen zu ihm, genauso wie er zu mir.
ich vermute, dass ich einfach mal...mir das von der Seele schreiben muss. Ich schäme mich selbst dafür, dass ich dabei bin eine Familie zu zerstören, wobei ich weiß, dass sich die beiden schon seit längerer Zeit nicht nur nicht mehr verstehen, sondern weder Liebe noch sonstiges miteinander austauschen aber trotzdem ist es nicht richtig und rechtfertigt nicht, was ich da tue. 
Ich denke, dass ich mir das...einfach von der Seele schreiben muss...

Natürlich genießen wir die Zweisamkeit (in Hotels, bei ihnen Zuhause auch schonmal) und Ich verführe ihn auch unglaublich gerne genauso wie er mich...Wir leben die schönsten Fantasien aus...und im Nachhinein...kommt immer dieses schrecklich beißende Gefühl, welches mich dann plagt. 

Es tut mir leid. Ich Bombern schlechter Mensch.

ja beileid, und?

1 LikesGefällt mir
19. Januar um 15:40
In Antwort auf sinan_19248674

Genau das meine ich übrigens auch damit. Die Leute fühlen sich angefeindet von einer Geliebten (verständlich, da ich in diese Lage auch nicht reinrutschen wollte.) 
Das einzige Argument, welches sie dann noch hervorbringen können: Du bist doch viel zu naiv und zu jung. Dass sich zwei Menschen aber auseinandergelebt haben und das sogar beide erkannt haben ist egal. Die Geliebte ist immer die böse und die dumme. Das einzige worauf ich eingehen wollte sind die Schuldgefühle, die mir diese Beziehung leider bereitet. Das schmerzt...und ich finde es schade, wenn sowas passiert...

bisher weißt du von seiner frau nur was er dir über sie sagt. vielleicht denkt sie ganz anders? ein jahr ist auch kein pappenstil. da hätte er schon lange mal butter bei die fische machen können und seiner frau gegenüber ehrlich! oder nicht?

1 LikesGefällt mir
19. Januar um 17:17

das schlimme ist dass wir von dir hier in einem Jahr wieder lesen werden...   weil er sich nochmal immer nicht getrennt hat 

Gefällt mir
19. Januar um 17:18
In Antwort auf sinan_19248674

Genau das meine ich übrigens auch damit. Die Leute fühlen sich angefeindet von einer Geliebten (verständlich, da ich in diese Lage auch nicht reinrutschen wollte.) 
Das einzige Argument, welches sie dann noch hervorbringen können: Du bist doch viel zu naiv und zu jung. Dass sich zwei Menschen aber auseinandergelebt haben und das sogar beide erkannt haben ist egal. Die Geliebte ist immer die böse und die dumme. Das einzige worauf ich eingehen wollte sind die Schuldgefühle, die mir diese Beziehung leider bereitet. Das schmerzt...und ich finde es schade, wenn sowas passiert...

brauchst eine Schuldgefühle haben...  sie wirds nie erfahren

Gefällt mir
19. Januar um 17:36
In Antwort auf tahnee_12117418

Wenn du seine wärst hätte er seine Frau schon verlassen und wäre offiziell mit dir zusammen. 

Leider seit ihr beide ein Ersatz für bis jung also such dir einen erfolgreichen Freund er wird es dann bei dir wieder machen 






 

1 LikesGefällt mir
19. Januar um 17:53
In Antwort auf sesi6969

Leider seit ihr beide ein Ersatz für bis jung also such dir einen erfolgreichen Freund er wird es dann bei dir wieder machen 






 

ich verstehe es nicht!

Gefällt mir
21. Januar um 13:44

Wenn er schon für dich seine karriere beendet, dann möchte er mit sicherheit keine affäre mit dir. Wer macht denn so etwas heute zu tage für eine frau? Vielleicht möchte er nur ein zeichen von dir. 

Gefällt mir
21. Januar um 15:47

Ein guter Tipp. Bring dein Herz in Sicherheit.

Wenn es zwischen den beiden so schlecht steht, hätten sie sich schon dem Kind zu liebe vernünftig getrennt. Was er dir über die angebliche Trennung erzählt ist mit 99% Quark. 

Du bist jung und hast die Möglichkeit einen Mann kennenzulernen, der keine Begleitungumstände mit sich bringt. 

Lauf um dein Herz und bleib liebesfähig. Nicht wenige Zweitfrauen werden krank durch das hin und her und sind zu kaputt für den Richtigen. 

Er hat beides. Familie und dich. Sie hat zumindest einen Partner und eine mehr oder minder richtige Beziehung. Du wirst auf der Strecke bleiben. 

Wünsche dir viel Glück um den richtigen Weg zu finden. 

 

2 LikesGefällt mir
21. Januar um 16:01
In Antwort auf sinan_19248674

Hallo zusammen! 

Seit etwa einem Jahr habe ich ein Verhältnis mit einem verheirateten Mann. Ich bin 21 Jahre und wir arbeiten in der selben Firma. Zwischen uns beiden liegt ein Altersunterschied von 16 Jahren. Er ist verheiratet und hat auch ein Kind. Mir ist bewusst, dass was ich da tue unglaublich schrecklich ist. Auch über jegliche Konsequenzen habe ich schon oft genug nachgedacht.
Ich habe ihn kennengelernt als ich in einer fürchterlichen Beziehung war. Anfangs haben wir uns einfach nur unterhalten und mit ihm konnte ich mich auf einer völlig anderen Ebene unterhalten. Es ging nicht um banale Oberflächlichkeiten sondern um tiefgründige Gespräche. Uns beiden hat es unglaublich gut getan so vertraut miteinander umzugehen bis wir gemerkt haben, dass sich da...sehr tiefe Gefühle entwickelt haben. So begann das mit uns. Ich habe mit meinem Freund Schluss gemacht und habe mich auf meinen beruflichen Werdegang konzentriert und habe angefangen, Pläne für die Zukunft zu machen. Zwischen uns hat sich also ein Verhältnis entwickelt. Wir sehen uns beide aber schon als vollwertige Partner an und es ist auch geplant, dass wir bald anfangen gemeinsam uns in die Zukunft zu wagen. 

Allerdings bekomme ich immer wieder...Bauchschmerzen bei den Gedanken an seine Frau. Ich möchte niemanden verletzen oder Schaden zufügen. Ich genieße die Zweisamkeit mit ihm aber meine Schuldgefühle quälen mich unglaublich oft und viel. Niemals wollte ich in diese Situation geraten und einer Frau so sehr wehtun...
Er ist jedoch alles was ich mir jeh zu träumen gesagt hätte und genau das sagt er auch über mich. Wir haben die selben Interessen, sind beide sehr sportlich und unterhalten uns über Themen, die er mit seiner Frau nie bereden könnte. 
Er mag es, dass ich mich gerne dezent zurecht mache und versuche auf mein Äußeres zu achten, genauso wie ich ihn attraktiv und anziehend finde. Wir können, sofern wir alleine sind, nie die Finger voneinander lassen. 
Seit einem Jahr brauchen wir nur Blicke um den jeweils anderen zu verstehen aber diese Schuldgefühle plagen mich so sehr...

Nachts liege ich dann im Bett und stelle mir vor, wie es für Sie wäre wenn Sie erfahren würde, dass Ihr Mann ein Verhältnis mit einer 16 Jahre jüngeren Frau hat. Es zerreißt mich aber ich bin so hingezogen zu ihm, genauso wie er zu mir.
ich vermute, dass ich einfach mal...mir das von der Seele schreiben muss. Ich schäme mich selbst dafür, dass ich dabei bin eine Familie zu zerstören, wobei ich weiß, dass sich die beiden schon seit längerer Zeit nicht nur nicht mehr verstehen, sondern weder Liebe noch sonstiges miteinander austauschen aber trotzdem ist es nicht richtig und rechtfertigt nicht, was ich da tue. 
Ich denke, dass ich mir das...einfach von der Seele schreiben muss...

Natürlich genießen wir die Zweisamkeit (in Hotels, bei ihnen Zuhause auch schonmal) und Ich verführe ihn auch unglaublich gerne genauso wie er mich...Wir leben die schönsten Fantasien aus...und im Nachhinein...kommt immer dieses schrecklich beißende Gefühl, welches mich dann plagt. 

Es tut mir leid. Ich Bombern schlechter Mensch.

Er hat seiner Frau noch nichts gesagt, ja sie ahnt noch nicht mal was.? Er kann sie im Moment noch nicht verlassen wegen dem Kind oder aus sonst einem Grund? Du wirst dir noch oft im Bett solche Gedanken machen.  Er will dich nur als Geliebte. Sonst wäre er längst bei dir. Er ist froh alles haben zu können 

Gefällt mir
21. Januar um 16:57

Sabrinah01 du bist doch nur neidisch. 

Gefällt mir
21. Januar um 18:57
In Antwort auf sinan_19248674

Hallo zusammen! 

Seit etwa einem Jahr habe ich ein Verhältnis mit einem verheirateten Mann. Ich bin 21 Jahre und wir arbeiten in der selben Firma. Zwischen uns beiden liegt ein Altersunterschied von 16 Jahren. Er ist verheiratet und hat auch ein Kind. Mir ist bewusst, dass was ich da tue unglaublich schrecklich ist. Auch über jegliche Konsequenzen habe ich schon oft genug nachgedacht.
Ich habe ihn kennengelernt als ich in einer fürchterlichen Beziehung war. Anfangs haben wir uns einfach nur unterhalten und mit ihm konnte ich mich auf einer völlig anderen Ebene unterhalten. Es ging nicht um banale Oberflächlichkeiten sondern um tiefgründige Gespräche. Uns beiden hat es unglaublich gut getan so vertraut miteinander umzugehen bis wir gemerkt haben, dass sich da...sehr tiefe Gefühle entwickelt haben. So begann das mit uns. Ich habe mit meinem Freund Schluss gemacht und habe mich auf meinen beruflichen Werdegang konzentriert und habe angefangen, Pläne für die Zukunft zu machen. Zwischen uns hat sich also ein Verhältnis entwickelt. Wir sehen uns beide aber schon als vollwertige Partner an und es ist auch geplant, dass wir bald anfangen gemeinsam uns in die Zukunft zu wagen. 

Allerdings bekomme ich immer wieder...Bauchschmerzen bei den Gedanken an seine Frau. Ich möchte niemanden verletzen oder Schaden zufügen. Ich genieße die Zweisamkeit mit ihm aber meine Schuldgefühle quälen mich unglaublich oft und viel. Niemals wollte ich in diese Situation geraten und einer Frau so sehr wehtun...
Er ist jedoch alles was ich mir jeh zu träumen gesagt hätte und genau das sagt er auch über mich. Wir haben die selben Interessen, sind beide sehr sportlich und unterhalten uns über Themen, die er mit seiner Frau nie bereden könnte. 
Er mag es, dass ich mich gerne dezent zurecht mache und versuche auf mein Äußeres zu achten, genauso wie ich ihn attraktiv und anziehend finde. Wir können, sofern wir alleine sind, nie die Finger voneinander lassen. 
Seit einem Jahr brauchen wir nur Blicke um den jeweils anderen zu verstehen aber diese Schuldgefühle plagen mich so sehr...

Nachts liege ich dann im Bett und stelle mir vor, wie es für Sie wäre wenn Sie erfahren würde, dass Ihr Mann ein Verhältnis mit einer 16 Jahre jüngeren Frau hat. Es zerreißt mich aber ich bin so hingezogen zu ihm, genauso wie er zu mir.
ich vermute, dass ich einfach mal...mir das von der Seele schreiben muss. Ich schäme mich selbst dafür, dass ich dabei bin eine Familie zu zerstören, wobei ich weiß, dass sich die beiden schon seit längerer Zeit nicht nur nicht mehr verstehen, sondern weder Liebe noch sonstiges miteinander austauschen aber trotzdem ist es nicht richtig und rechtfertigt nicht, was ich da tue. 
Ich denke, dass ich mir das...einfach von der Seele schreiben muss...

Natürlich genießen wir die Zweisamkeit (in Hotels, bei ihnen Zuhause auch schonmal) und Ich verführe ihn auch unglaublich gerne genauso wie er mich...Wir leben die schönsten Fantasien aus...und im Nachhinein...kommt immer dieses schrecklich beißende Gefühl, welches mich dann plagt. 

Es tut mir leid. Ich Bombern schlechter Mensch.

Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass mir diese Geliebtensache ganz schön zu schaffen macht.

Mein Mann und ich haben 3 kleine Kinder und wenn ich mir vorstelle, er würde einfach mit einer anderen Frau Sex haben - geschweige denn noch in dem Reich, wo wir es haben, unsere Kinder spielen usw. - wird mir übel.

Ich kann mir nicht erklären, was dich antreibt, dass du dich auf so etwas einlässt.

Ich war früher auch kein Kind von Traurigkeit, und es gab sogar mal ein verheirateten Arbeitskollegen der mich massiv angebaggert hat und ganz offen sagte, dass er mit mir ins Bett wollte. Ehrlich gesagt fand ich ihn auch sehr attraktiv. Aber hey! Er war/ist verheiratet und das ist doch eigentlich etwas in das man nicht eingreift, oder? Das geht meiner Meinugn nach viel zu weit!

Solche Aktionen - wie in eine Beziehung eindringen - geht eigentlich "nur", wenn die Festigkeit der Beziehung noch nicht besteht. Und eine Ehe sollte eigentlich genau das symbolisieren... :/

(Das Problem ist ja vielleicht gar nicht mal der außereheliche Sex. Wenn es geheim bleibt und keinem weiteren schadet... absolut nicht schön und wünsche ich mir für meine Beziehung absolut nicht. Aber wir sind alle nur Tiere und manchmal funktioniert unser Verstand nicht mehr richtig, wenn die Hormone sprechen. Dann ist das aber auch tatsächlich nur eine einzige Ausnahme!)

Du kannst es dir vielleicht noch nicht vorstellen, aber wenn da Kinder mit dran hängen wird das alles zu einem riesengroßen Unglück! Wenn mein Mann oder auch ich aus einer blöden Laune heraus eine Affäre anfangen würden, würde es 3 kleine Seelen zerstören, eine Familie auseinander reißen, evtl. Lebensträume zerstören etc. ...

Der Preis ist so wahnsinnig hoch und du trägst genauso die Mitverantwortung für das Unglück. Für DEINES, das der Kinder und das der Frau. Der Kerl muss mit seiner Schuld genauso leben wie du... und das alles nur wegen dem augenscheinlichem Verliebtsein, dass in Wahrheit einfach nur Sex ist!

Ich hoffe wirklich, dass dir das selbst niemals passieren wird. Das wünsche ich nämlich keinem.

Wahrscheinlich wurde vorher schon alles gesagt, aber ich musste auch was dazu sagen... es berührt mich einfach sehr!

3 LikesGefällt mir
22. Januar um 9:11
In Antwort auf ronjaraeubertochter4

Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass mir diese Geliebtensache ganz schön zu schaffen macht.

Mein Mann und ich haben 3 kleine Kinder und wenn ich mir vorstelle, er würde einfach mit einer anderen Frau Sex haben - geschweige denn noch in dem Reich, wo wir es haben, unsere Kinder spielen usw. - wird mir übel.

Ich kann mir nicht erklären, was dich antreibt, dass du dich auf so etwas einlässt.

Ich war früher auch kein Kind von Traurigkeit, und es gab sogar mal ein verheirateten Arbeitskollegen der mich massiv angebaggert hat und ganz offen sagte, dass er mit mir ins Bett wollte. Ehrlich gesagt fand ich ihn auch sehr attraktiv. Aber hey! Er war/ist verheiratet und das ist doch eigentlich etwas in das man nicht eingreift, oder? Das geht meiner Meinugn nach viel zu weit!

Solche Aktionen - wie in eine Beziehung eindringen - geht eigentlich "nur", wenn die Festigkeit der Beziehung noch nicht besteht. Und eine Ehe sollte eigentlich genau das symbolisieren... :/

(Das Problem ist ja vielleicht gar nicht mal der außereheliche Sex. Wenn es geheim bleibt und keinem weiteren schadet... absolut nicht schön und wünsche ich mir für meine Beziehung absolut nicht. Aber wir sind alle nur Tiere und manchmal funktioniert unser Verstand nicht mehr richtig, wenn die Hormone sprechen. Dann ist das aber auch tatsächlich nur eine einzige Ausnahme!)

Du kannst es dir vielleicht noch nicht vorstellen, aber wenn da Kinder mit dran hängen wird das alles zu einem riesengroßen Unglück! Wenn mein Mann oder auch ich aus einer blöden Laune heraus eine Affäre anfangen würden, würde es 3 kleine Seelen zerstören, eine Familie auseinander reißen, evtl. Lebensträume zerstören etc. ...

Der Preis ist so wahnsinnig hoch und du trägst genauso die Mitverantwortung für das Unglück. Für DEINES, das der Kinder und das der Frau. Der Kerl muss mit seiner Schuld genauso leben wie du... und das alles nur wegen dem augenscheinlichem Verliebtsein, dass in Wahrheit einfach nur Sex ist!

Ich hoffe wirklich, dass dir das selbst niemals passieren wird. Das wünsche ich nämlich keinem.

Wahrscheinlich wurde vorher schon alles gesagt, aber ich musste auch was dazu sagen... es berührt mich einfach sehr!

bin voll bei dir.... ABER ich würde auf jeden fall meinen partner die schuld geben wenn er mich betrügt!

Gefällt mir
22. Januar um 12:19

Ja, das ist schon richtig. Aber ich sag es mal ganz plakativ: er bleibt wahrscheinlich immer der Betrueger. Ist es sie nicht, wird es ne Andere sein.

Und es ist ja nicht so, als ob sie nicht wuesste, wie es um seine Beziehungsstand steht, oder?

Die TE ist noch jung und kann aus dieser Geschichte etwas wichtiges lernen. Sie hat ihr Leben in der Hand und ihr persoenliches Glueck. Leider momentan auch das anderer Personen und darueber muss sie sich im klaren sein.

 

Gefällt mir
22. Januar um 16:46
In Antwort auf carina2019

bin voll bei dir.... ABER ich würde auf jeden fall meinen partner die schuld geben wenn er mich betrügt!

es ist wirklich schade das es keine dislikes gubt!

muss das denn immer sein?

Gefällt mir
22. Januar um 17:26
In Antwort auf sinan_19248674

Hallo zusammen! 

Seit etwa einem Jahr habe ich ein Verhältnis mit einem verheirateten Mann. Ich bin 21 Jahre und wir arbeiten in der selben Firma. Zwischen uns beiden liegt ein Altersunterschied von 16 Jahren. Er ist verheiratet und hat auch ein Kind. Mir ist bewusst, dass was ich da tue unglaublich schrecklich ist. Auch über jegliche Konsequenzen habe ich schon oft genug nachgedacht.
Ich habe ihn kennengelernt als ich in einer fürchterlichen Beziehung war. Anfangs haben wir uns einfach nur unterhalten und mit ihm konnte ich mich auf einer völlig anderen Ebene unterhalten. Es ging nicht um banale Oberflächlichkeiten sondern um tiefgründige Gespräche. Uns beiden hat es unglaublich gut getan so vertraut miteinander umzugehen bis wir gemerkt haben, dass sich da...sehr tiefe Gefühle entwickelt haben. So begann das mit uns. Ich habe mit meinem Freund Schluss gemacht und habe mich auf meinen beruflichen Werdegang konzentriert und habe angefangen, Pläne für die Zukunft zu machen. Zwischen uns hat sich also ein Verhältnis entwickelt. Wir sehen uns beide aber schon als vollwertige Partner an und es ist auch geplant, dass wir bald anfangen gemeinsam uns in die Zukunft zu wagen. 

Allerdings bekomme ich immer wieder...Bauchschmerzen bei den Gedanken an seine Frau. Ich möchte niemanden verletzen oder Schaden zufügen. Ich genieße die Zweisamkeit mit ihm aber meine Schuldgefühle quälen mich unglaublich oft und viel. Niemals wollte ich in diese Situation geraten und einer Frau so sehr wehtun...
Er ist jedoch alles was ich mir jeh zu träumen gesagt hätte und genau das sagt er auch über mich. Wir haben die selben Interessen, sind beide sehr sportlich und unterhalten uns über Themen, die er mit seiner Frau nie bereden könnte. 
Er mag es, dass ich mich gerne dezent zurecht mache und versuche auf mein Äußeres zu achten, genauso wie ich ihn attraktiv und anziehend finde. Wir können, sofern wir alleine sind, nie die Finger voneinander lassen. 
Seit einem Jahr brauchen wir nur Blicke um den jeweils anderen zu verstehen aber diese Schuldgefühle plagen mich so sehr...

Nachts liege ich dann im Bett und stelle mir vor, wie es für Sie wäre wenn Sie erfahren würde, dass Ihr Mann ein Verhältnis mit einer 16 Jahre jüngeren Frau hat. Es zerreißt mich aber ich bin so hingezogen zu ihm, genauso wie er zu mir.
ich vermute, dass ich einfach mal...mir das von der Seele schreiben muss. Ich schäme mich selbst dafür, dass ich dabei bin eine Familie zu zerstören, wobei ich weiß, dass sich die beiden schon seit längerer Zeit nicht nur nicht mehr verstehen, sondern weder Liebe noch sonstiges miteinander austauschen aber trotzdem ist es nicht richtig und rechtfertigt nicht, was ich da tue. 
Ich denke, dass ich mir das...einfach von der Seele schreiben muss...

Natürlich genießen wir die Zweisamkeit (in Hotels, bei ihnen Zuhause auch schonmal) und Ich verführe ihn auch unglaublich gerne genauso wie er mich...Wir leben die schönsten Fantasien aus...und im Nachhinein...kommt immer dieses schrecklich beißende Gefühl, welches mich dann plagt. 

Es tut mir leid. Ich Bombern schlechter Mensch.

Du steckst in einem echten Dilemma. Deine Schuldgefühle sind nichts anderes als Selbstvorwürfe. Dahinter steckt dein Gedanke, dass das was du tust unmoralisch und falsch ist. Was hier gerade passiert verstärkt deine Schuldgefühle nur noch mehr. Höre auf über dich selbst zu urteilen oder dir Fehlverhalten vorzuwerfen. Andere Menschen tragen genauso große Verantwortung und sind erwachsen genug um Nein zu sagen. Die Schuldgefühle werden deine Situation auf längere Zeit gesehen verschlimmern. Sie werden dich klein machen und nach und nach Zweifel in dir ausschütten. Fehler können passieren, immer und überall. Es gibt Gründe, warum Dinge passieren, wie sie passieren. Für dich ist es wichtig, jetzt ab diesem Zeitpunkt den Fehler zu beheben. 

Alles Gute
VG Sis

Gefällt mir
22. Januar um 18:22
In Antwort auf sinan_19248674

Hallo zusammen! 

Seit etwa einem Jahr habe ich ein Verhältnis mit einem verheirateten Mann. Ich bin 21 Jahre und wir arbeiten in der selben Firma. Zwischen uns beiden liegt ein Altersunterschied von 16 Jahren. Er ist verheiratet und hat auch ein Kind. Mir ist bewusst, dass was ich da tue unglaublich schrecklich ist. Auch über jegliche Konsequenzen habe ich schon oft genug nachgedacht.
Ich habe ihn kennengelernt als ich in einer fürchterlichen Beziehung war. Anfangs haben wir uns einfach nur unterhalten und mit ihm konnte ich mich auf einer völlig anderen Ebene unterhalten. Es ging nicht um banale Oberflächlichkeiten sondern um tiefgründige Gespräche. Uns beiden hat es unglaublich gut getan so vertraut miteinander umzugehen bis wir gemerkt haben, dass sich da...sehr tiefe Gefühle entwickelt haben. So begann das mit uns. Ich habe mit meinem Freund Schluss gemacht und habe mich auf meinen beruflichen Werdegang konzentriert und habe angefangen, Pläne für die Zukunft zu machen. Zwischen uns hat sich also ein Verhältnis entwickelt. Wir sehen uns beide aber schon als vollwertige Partner an und es ist auch geplant, dass wir bald anfangen gemeinsam uns in die Zukunft zu wagen. 

Allerdings bekomme ich immer wieder...Bauchschmerzen bei den Gedanken an seine Frau. Ich möchte niemanden verletzen oder Schaden zufügen. Ich genieße die Zweisamkeit mit ihm aber meine Schuldgefühle quälen mich unglaublich oft und viel. Niemals wollte ich in diese Situation geraten und einer Frau so sehr wehtun...
Er ist jedoch alles was ich mir jeh zu träumen gesagt hätte und genau das sagt er auch über mich. Wir haben die selben Interessen, sind beide sehr sportlich und unterhalten uns über Themen, die er mit seiner Frau nie bereden könnte. 
Er mag es, dass ich mich gerne dezent zurecht mache und versuche auf mein Äußeres zu achten, genauso wie ich ihn attraktiv und anziehend finde. Wir können, sofern wir alleine sind, nie die Finger voneinander lassen. 
Seit einem Jahr brauchen wir nur Blicke um den jeweils anderen zu verstehen aber diese Schuldgefühle plagen mich so sehr...

Nachts liege ich dann im Bett und stelle mir vor, wie es für Sie wäre wenn Sie erfahren würde, dass Ihr Mann ein Verhältnis mit einer 16 Jahre jüngeren Frau hat. Es zerreißt mich aber ich bin so hingezogen zu ihm, genauso wie er zu mir.
ich vermute, dass ich einfach mal...mir das von der Seele schreiben muss. Ich schäme mich selbst dafür, dass ich dabei bin eine Familie zu zerstören, wobei ich weiß, dass sich die beiden schon seit längerer Zeit nicht nur nicht mehr verstehen, sondern weder Liebe noch sonstiges miteinander austauschen aber trotzdem ist es nicht richtig und rechtfertigt nicht, was ich da tue. 
Ich denke, dass ich mir das...einfach von der Seele schreiben muss...

Natürlich genießen wir die Zweisamkeit (in Hotels, bei ihnen Zuhause auch schonmal) und Ich verführe ihn auch unglaublich gerne genauso wie er mich...Wir leben die schönsten Fantasien aus...und im Nachhinein...kommt immer dieses schrecklich beißende Gefühl, welches mich dann plagt. 

Es tut mir leid. Ich Bombern schlechter Mensch.

Auch auf die Gefahr hin das die TE sich auf unbestimmte Zeit ausgeklingt hat...

Du bist nicht Glücklich mit der Situation... also hast du folgende Möglichkeiten:

Take it...
Leave it...
Change it...

Ganz einfach... nimm es hin... zieh dich zurück... oder versuch die Situation für dich so zu ändern das du kein schlechtes Gewissen mehr hast...

Mitleid in deine Situation kannst du dir eigentlich nicht erhoffen, du wählst es selbst... dein Leben hängt nicht davon ab... du hast es dir selbst ausgesucht... also solltest du auch die Verantwortung für deine Handlungen übernehmen... das kann niemand für dich tun das kannst nur du selbst...

Gruß
Pav

Gefällt mir
5. Februar um 11:09
In Antwort auf rabenschwarz

Nachts liege ich dann im Bett und stelle mir vor, wie es für Sie wäre wenn Sie erfahren würde, dass Ihr Mann ein Verhältnis mit einer 16 Jahre jüngeren Frau hat. Es zerreißt mich aber ich bin so hingezogen zu ihm, genauso wie er zu mir.

Nachts liegt er hingegen neben, unter und auf seiner Frau, die er geheiratet hat, mit der er ein Kind hat und denkt dabei 0 an dein Wohlergehen. Sorry das ich jetzt so direkt bin, aber wenn du für ihn was Besonderes sein würdest, würde er schon in deinem Bett liegen ^^

Und sorry aber Mitleid mit der Ehefrau steht einer Affaire nicht. Würde sie dich nur im geringsten interessieren würdest du dieses Spiel nicht mitspielen.

 

An alle die geschrieben haben Träum weiter du bist zu jung und naiv: Er hat sich getrennt. Von seiner Frau.

Gefällt mir
5. Februar um 11:11
In Antwort auf sinan_19248674

Hallo zusammen! 

Seit etwa einem Jahr habe ich ein Verhältnis mit einem verheirateten Mann. Ich bin 21 Jahre und wir arbeiten in der selben Firma. Zwischen uns beiden liegt ein Altersunterschied von 16 Jahren. Er ist verheiratet und hat auch ein Kind. Mir ist bewusst, dass was ich da tue unglaublich schrecklich ist. Auch über jegliche Konsequenzen habe ich schon oft genug nachgedacht.
Ich habe ihn kennengelernt als ich in einer fürchterlichen Beziehung war. Anfangs haben wir uns einfach nur unterhalten und mit ihm konnte ich mich auf einer völlig anderen Ebene unterhalten. Es ging nicht um banale Oberflächlichkeiten sondern um tiefgründige Gespräche. Uns beiden hat es unglaublich gut getan so vertraut miteinander umzugehen bis wir gemerkt haben, dass sich da...sehr tiefe Gefühle entwickelt haben. So begann das mit uns. Ich habe mit meinem Freund Schluss gemacht und habe mich auf meinen beruflichen Werdegang konzentriert und habe angefangen, Pläne für die Zukunft zu machen. Zwischen uns hat sich also ein Verhältnis entwickelt. Wir sehen uns beide aber schon als vollwertige Partner an und es ist auch geplant, dass wir bald anfangen gemeinsam uns in die Zukunft zu wagen. 

Allerdings bekomme ich immer wieder...Bauchschmerzen bei den Gedanken an seine Frau. Ich möchte niemanden verletzen oder Schaden zufügen. Ich genieße die Zweisamkeit mit ihm aber meine Schuldgefühle quälen mich unglaublich oft und viel. Niemals wollte ich in diese Situation geraten und einer Frau so sehr wehtun...
Er ist jedoch alles was ich mir jeh zu träumen gesagt hätte und genau das sagt er auch über mich. Wir haben die selben Interessen, sind beide sehr sportlich und unterhalten uns über Themen, die er mit seiner Frau nie bereden könnte. 
Er mag es, dass ich mich gerne dezent zurecht mache und versuche auf mein Äußeres zu achten, genauso wie ich ihn attraktiv und anziehend finde. Wir können, sofern wir alleine sind, nie die Finger voneinander lassen. 
Seit einem Jahr brauchen wir nur Blicke um den jeweils anderen zu verstehen aber diese Schuldgefühle plagen mich so sehr...

Nachts liege ich dann im Bett und stelle mir vor, wie es für Sie wäre wenn Sie erfahren würde, dass Ihr Mann ein Verhältnis mit einer 16 Jahre jüngeren Frau hat. Es zerreißt mich aber ich bin so hingezogen zu ihm, genauso wie er zu mir.
ich vermute, dass ich einfach mal...mir das von der Seele schreiben muss. Ich schäme mich selbst dafür, dass ich dabei bin eine Familie zu zerstören, wobei ich weiß, dass sich die beiden schon seit längerer Zeit nicht nur nicht mehr verstehen, sondern weder Liebe noch sonstiges miteinander austauschen aber trotzdem ist es nicht richtig und rechtfertigt nicht, was ich da tue. 
Ich denke, dass ich mir das...einfach von der Seele schreiben muss...

Natürlich genießen wir die Zweisamkeit (in Hotels, bei ihnen Zuhause auch schonmal) und Ich verführe ihn auch unglaublich gerne genauso wie er mich...Wir leben die schönsten Fantasien aus...und im Nachhinein...kommt immer dieses schrecklich beißende Gefühl, welches mich dann plagt. 

Es tut mir leid. Ich Bombern schlechter Mensch.

An alle: Er hat sich für mich entschieden. Und vielen Dank für diejenigen die mich verurteilt haben. Ich würde euch gerne mal in dieser Situation sehen und ich hoffe, dass man euch in jeglichen schwierigen Lebenslagen mit genauso wenig Mitgefühl gegenüber tritt. 
Das ganze war mir jedoch klar. Die Geliebte ist ja immer die böse oder jetzt wohl eher - die neue Partnerin vom Mann.

Gefällt mir
5. Februar um 13:29
In Antwort auf sinan_19248674

An alle: Er hat sich für mich entschieden. Und vielen Dank für diejenigen die mich verurteilt haben. Ich würde euch gerne mal in dieser Situation sehen und ich hoffe, dass man euch in jeglichen schwierigen Lebenslagen mit genauso wenig Mitgefühl gegenüber tritt. 
Das ganze war mir jedoch klar. Die Geliebte ist ja immer die böse oder jetzt wohl eher - die neue Partnerin vom Mann.

ach hat er dir also GESAGT dass er sich getrennt hat...

ist er schon ausgezogen?

Gefällt mir
5. Februar um 14:39

naja... dann mal viel spaß mit deinem Freund.

Ist doch schön, wenn wenigstens ihr bei dieser Sache "gewinnt"...

Ich bleib dabei, es fühlt/hört sich unglaublich bitter an. Hoffentlich passiert dir das nicht!

Gefällt mir
5. Februar um 17:13
In Antwort auf ronjaraeubertochter4

naja... dann mal viel spaß mit deinem Freund.

Ist doch schön, wenn wenigstens ihr bei dieser Sache "gewinnt"...

Ich bleib dabei, es fühlt/hört sich unglaublich bitter an. Hoffentlich passiert dir das nicht!

ja kann sie wirklich nur hoffen....   vor allem dass er nicht vielleicht zur Familie zurückgeht wenn er merkt was er aufgegeben hat.... vor allem wg dem Kind

Gefällt mir