Forum / Liebe & Beziehung

Ich bin das Problem

10. September um 20:55 Letzte Antwort: 20. September um 15:53

Hallo liebe Community,

bevor ich hier mein Problem schildere, will ich nur sagen, ich weiß, dass ich viele Probleme mache und auch habe und ich einfach das Problem bei allem bin. Da würde ich euch gerne darum bitten, mir nicht all zu viele Vorwürfe zu machen. Denn es ist für mich schon schwer genug, dass alles einzugestehen. Warum? Das teile ich euch jetzt mit.

Also, mein Freund und ich sind nicht all zu lange zusammen und ich löse immer diese Probleme aus. Wir streiten uns gefühlt nur noch, weil ich durchgehen eifersüchtig bin und durch die Eifersucht bekam ich auch meine Kontrollzwänge und habe auch leider, obwoh ich das wirklich nicht wollte und das müsst ihr mir glauben, sein Handy einmal druchsucht.

Die Eifersucht hat Kontrolle über mich übernommen. Ich weiß, dass sowas nicht zu verzeihen ist. Wegen dem und allem anderen, hat er mir gesagt, dass er Zeit zum Nachdenken braucht. Ich gebe auch ihn die Zeit und dränge ihn auch zu garnichts.

Ich schreibe ihm auch nicht. Wenn er mir dann mal schreibt, dann antworte ich natürlich. Wir schreiben auch so, als wenn nicht wäre. Nur das wir nicht mehr Schatz oder Ich liebe dich sagen, obwohl ich mich sehr zurück halten muss. 

Ich wohne im Moment auch bei ihm, da ich viele private Probleme habe, auch mit meinen Eltern. Und wir unterhalten uns auch sonst normal, umarmen uns zum Abschied und lachen ab un zu. Als wenn nichts wäre. 

Deswegen richte ich mich nach euch. Ich würde gerne eure Ratschläge hören, wie ich das unter Kontrolle bringen kann und so meine Beziehung retten. 

PS: Falls ihr mehr Informationen braucht, fragt ruhig danach.

Liebe Grüße
GingerAle

Mehr lesen

10. September um 21:04
In Antwort auf gingerale

Hallo liebe Community,

bevor ich hier mein Problem schildere, will ich nur sagen, ich weiß, dass ich viele Probleme mache und auch habe und ich einfach das Problem bei allem bin. Da würde ich euch gerne darum bitten, mir nicht all zu viele Vorwürfe zu machen. Denn es ist für mich schon schwer genug, dass alles einzugestehen. Warum? Das teile ich euch jetzt mit.

Also, mein Freund und ich sind nicht all zu lange zusammen und ich löse immer diese Probleme aus. Wir streiten uns gefühlt nur noch, weil ich durchgehen eifersüchtig bin und durch die Eifersucht bekam ich auch meine Kontrollzwänge und habe auch leider, obwoh ich das wirklich nicht wollte und das müsst ihr mir glauben, sein Handy einmal druchsucht.

Die Eifersucht hat Kontrolle über mich übernommen. Ich weiß, dass sowas nicht zu verzeihen ist. Wegen dem und allem anderen, hat er mir gesagt, dass er Zeit zum Nachdenken braucht. Ich gebe auch ihn die Zeit und dränge ihn auch zu garnichts.

Ich schreibe ihm auch nicht. Wenn er mir dann mal schreibt, dann antworte ich natürlich. Wir schreiben auch so, als wenn nicht wäre. Nur das wir nicht mehr Schatz oder Ich liebe dich sagen, obwohl ich mich sehr zurück halten muss. 

Ich wohne im Moment auch bei ihm, da ich viele private Probleme habe, auch mit meinen Eltern. Und wir unterhalten uns auch sonst normal, umarmen uns zum Abschied und lachen ab un zu. Als wenn nichts wäre. 

Deswegen richte ich mich nach euch. Ich würde gerne eure Ratschläge hören, wie ich das unter Kontrolle bringen kann und so meine Beziehung retten. 

PS: Falls ihr mehr Informationen braucht, fragt ruhig danach.

Liebe Grüße
GingerAle

Es muss einen Auslöser/Grund geben, weshalb du so eifersüchtig bist. Was gibt es sonst für Streitpunjte?

Gefällt mir
10. September um 21:22
In Antwort auf limonenkuchen

Es muss einen Auslöser/Grund geben, weshalb du so eifersüchtig bist. Was gibt es sonst für Streitpunjte?

Hallo limonenkuchen,

Ja, ich glaube das hängt mit meiner Kindheit zusammen. Ich glaube, ich suche die Aufmerksamkeit und Zuneigung sehr bei meinem Freund, da ich sie nie wirklich von meinen Eltern bekommen habe. 

Andere Streitpunkte wären seine Ex. Wir sprachen darüber, dass ich mit dem Rauchen aufhöre, außer ich habe probleme, die mich sehr stressen, wie Flashbacks von einem Trauma oder sonstigem und er den Kontakt zu seiner Exfreundin meidet. Er weiß, dass mich das sehr belastet und verletzt, dass er mit ihr kontakt hat und Versprach mir, keinen Kontakt mehr zu ihr zu haben. Vor ungefähr zwei Wochen aber fand ich heraus, dass er weiterhin Kontakt zur ihr hatte und es vor mir verheimlicht hatte. Seine Begründung war, dass er es mir nicht sagen wollte, da wir eh streit hatten und er wusste, dass ich dann ausrasten würde und dementsprechen dann es zu einem streit käme. 

Liebe Grüße

Gefällt mir
11. September um 7:45
In Antwort auf gingerale

Hallo liebe Community,

bevor ich hier mein Problem schildere, will ich nur sagen, ich weiß, dass ich viele Probleme mache und auch habe und ich einfach das Problem bei allem bin. Da würde ich euch gerne darum bitten, mir nicht all zu viele Vorwürfe zu machen. Denn es ist für mich schon schwer genug, dass alles einzugestehen. Warum? Das teile ich euch jetzt mit.

Also, mein Freund und ich sind nicht all zu lange zusammen und ich löse immer diese Probleme aus. Wir streiten uns gefühlt nur noch, weil ich durchgehen eifersüchtig bin und durch die Eifersucht bekam ich auch meine Kontrollzwänge und habe auch leider, obwoh ich das wirklich nicht wollte und das müsst ihr mir glauben, sein Handy einmal druchsucht.

Die Eifersucht hat Kontrolle über mich übernommen. Ich weiß, dass sowas nicht zu verzeihen ist. Wegen dem und allem anderen, hat er mir gesagt, dass er Zeit zum Nachdenken braucht. Ich gebe auch ihn die Zeit und dränge ihn auch zu garnichts.

Ich schreibe ihm auch nicht. Wenn er mir dann mal schreibt, dann antworte ich natürlich. Wir schreiben auch so, als wenn nicht wäre. Nur das wir nicht mehr Schatz oder Ich liebe dich sagen, obwohl ich mich sehr zurück halten muss. 

Ich wohne im Moment auch bei ihm, da ich viele private Probleme habe, auch mit meinen Eltern. Und wir unterhalten uns auch sonst normal, umarmen uns zum Abschied und lachen ab un zu. Als wenn nichts wäre. 

Deswegen richte ich mich nach euch. Ich würde gerne eure Ratschläge hören, wie ich das unter Kontrolle bringen kann und so meine Beziehung retten. 

PS: Falls ihr mehr Informationen braucht, fragt ruhig danach.

Liebe Grüße
GingerAle

"....und ich einfach das Problem bei allem bin. "
Rede nicht so von dir, oder bist du wirklich der Satansbraten vor dem Herrn ?

"die Eifersucht hat Kontrolle über mich übernommen " 
Ich nehm als Ausrede immer die kleinen grünen Männchen

Du schreibst viel von Kontrolle. Ein Mensch soll sich nicht kontrollieren müssen. (Temporär kann es mal helfen, zu viel rauchen,..oder so). Bei der bösen Eifersucht klappt das nicht, denn Eifersucht ist ein Gefühl.

Vllt fängst erstmal bei dir an u nicht bei der Beziehung. Bekomm das mal mit deine Eltern hin, zuerst. Oder sind die auch des Teufels fette Beute?

Eltern sind generell kakke. Ich musste meinen Papa gestern zwingen mir zu sagen, das er mich lieb hat. Der lacht dann immer so süss u macht es.

Du bist jetzt gross. Also fang an Entscheidungen zu treffen u setz die um.

Nix mit ..böse Eifersucht , nie wirklich Aufmerksamkeit (also gab es ne unwirkliche? ) nix mit Internet ....

Du hast irgendwann laufen gelernt, das war ne enorme Belastung für die kleinen Schenkelchen. Das haben die Schenkelchen gar nicht drüber nach gedacht. Unkontrolliert wollten sie....einfach.

Gefällt mir
11. September um 8:21
In Antwort auf febreze

"....und ich einfach das Problem bei allem bin. "
Rede nicht so von dir, oder bist du wirklich der Satansbraten vor dem Herrn ?

"die Eifersucht hat Kontrolle über mich übernommen " 
Ich nehm als Ausrede immer die kleinen grünen Männchen

Du schreibst viel von Kontrolle. Ein Mensch soll sich nicht kontrollieren müssen. (Temporär kann es mal helfen, zu viel rauchen,..oder so). Bei der bösen Eifersucht klappt das nicht, denn Eifersucht ist ein Gefühl.

Vllt fängst erstmal bei dir an u nicht bei der Beziehung. Bekomm das mal mit deine Eltern hin, zuerst. Oder sind die auch des Teufels fette Beute?

Eltern sind generell kakke. Ich musste meinen Papa gestern zwingen mir zu sagen, das er mich lieb hat. Der lacht dann immer so süss u macht es.

Du bist jetzt gross. Also fang an Entscheidungen zu treffen u setz die um.

Nix mit ..böse Eifersucht , nie wirklich Aufmerksamkeit (also gab es ne unwirkliche? ) nix mit Internet ....

Du hast irgendwann laufen gelernt, das war ne enorme Belastung für die kleinen Schenkelchen. Das haben die Schenkelchen gar nicht drüber nach gedacht. Unkontrolliert wollten sie....einfach.

Hallo febreze,

was genau willst du mir damit sagen?
Ich verstehe das leider nicht.

Liebe Grüße 

1 LikesGefällt mir
11. September um 8:29
In Antwort auf gingerale

Hallo febreze,

was genau willst du mir damit sagen?
Ich verstehe das leider nicht.

Liebe Grüße 

Ich habe dir Fragen gestellt . Kannst du sie mir bitte beantworten.

Grüsslis

Gefällt mir
11. September um 8:32

1. Solange du dich als Opfer deiner Zwänge siehst, wird sich nichts ändern.

2. Komm aus der Opferrolle raus, wenn nötig (und ich glaube das sehr notwendig ist), mittels Therapie.

3. Arbeite deine Kindheit auf. Es mag Gründe geben. Solange du diese als Ausrede für alles benutzt, wirst Du Menschen immer wieder von dir wegtreiben mit deinem Verhalten.

4. Erkenne, dass Du wie ein Süchtiger tickst (siehe Handykontrolle). Süchtige schickt man auch in den Entzug. Erkenne, dass Du krank bist und suche Dir externe Hilfe. 

Gefällt mir
11. September um 8:35

Versuche dich und deine Identität erstmal zu entkoppeln von der Rolle der eifersüchtigen Kontrolltante. Du bist nicht ein Problem,  du hast ein Problem. Ok?

Jetzt hast du das Problem. Stell dir ruhig vor,  dass du es in der Hand hältst. Und sag mir (oder einem anderen Gegenüber),  wozu du es brauchst! 

Die Gründe können mannigfaltig sein. Beispielsweise gibt es dir das Gefühl, dass wenn du kontrollierst, du nichts zu befürchten hast. Jemand, den du liebst,  nicht weg gehen kann. Jemand,  den du brauchst, nur für dich da sein wird. 

Das sind Grundbedürfnisse eines kleinen Wesens, das sterben würde, wenn der worst case eintritt. Also lebensnotwendig. Daher ist dieses Gefühl auch so stark. Weil du aber nicht mehr das kleine Wesen bist, hast du die Möglichkeit, diesen offensichtlich verletzten Teil in dir zu heilen! Das geht nicht mit Fingerschnippsen, und am besten mit einer (Trauma)therapie, denn du musst lernen, diesen Anteil zu erkennen, um etwas daran zu ändern. 

Derzeit suchst du das im Außen. Der Freund soll sich so und so benehmen, dann ist alles gut. Jetzt machst du sogar den Spagat, und verzichtest auf die Erfüllung deiner Bedürfnisse, und machst gute Miene zu diesem Spiel. Das kennst du bereits, das war deine Überlebensstrategie in der Kindheit. Aber die Sehnsucht bleibt. Und mit ihr kommt der Schmerz. Dieser Schmerz ist der Schlüssel zu deinen verletzten Anteilen. 

Lass dich begleiten, rate ich dir.

In der akuten Situation kannst du versuchen, bei  dir und deinem Schmerz zu bleiben, Tagebuch, Meditation, Yoga, Achtsamkeitstraining. In der Partnerschaft wirst du auch nicht umhin kommen, deine Bedürfnisse zu artikulieren. Umgekehrt ist Empathie angebracht. Wieviel er erfüllen kann, und wo er halt ruft, ist die Frage. Derzeit hat er genug von der Bindung, die für ihn zu eng und kontrollierend ist. 

Eine lange Reise beginnt mit dem ersten Schritt. Bon voyage!

1 LikesGefällt mir
11. September um 8:37
In Antwort auf forentussi

1. Solange du dich als Opfer deiner Zwänge siehst, wird sich nichts ändern.

2. Komm aus der Opferrolle raus, wenn nötig (und ich glaube das sehr notwendig ist), mittels Therapie.

3. Arbeite deine Kindheit auf. Es mag Gründe geben. Solange du diese als Ausrede für alles benutzt, wirst Du Menschen immer wieder von dir wegtreiben mit deinem Verhalten.

4. Erkenne, dass Du wie ein Süchtiger tickst (siehe Handykontrolle). Süchtige schickt man auch in den Entzug. Erkenne, dass Du krank bist und suche Dir externe Hilfe. 

Erkenne....

Ja sichi, lasset uns beten.

Gefällt mir
11. September um 8:54
In Antwort auf febreze

"....und ich einfach das Problem bei allem bin. "
Rede nicht so von dir, oder bist du wirklich der Satansbraten vor dem Herrn ?

"die Eifersucht hat Kontrolle über mich übernommen " 
Ich nehm als Ausrede immer die kleinen grünen Männchen

Du schreibst viel von Kontrolle. Ein Mensch soll sich nicht kontrollieren müssen. (Temporär kann es mal helfen, zu viel rauchen,..oder so). Bei der bösen Eifersucht klappt das nicht, denn Eifersucht ist ein Gefühl.

Vllt fängst erstmal bei dir an u nicht bei der Beziehung. Bekomm das mal mit deine Eltern hin, zuerst. Oder sind die auch des Teufels fette Beute?

Eltern sind generell kakke. Ich musste meinen Papa gestern zwingen mir zu sagen, das er mich lieb hat. Der lacht dann immer so süss u macht es.

Du bist jetzt gross. Also fang an Entscheidungen zu treffen u setz die um.

Nix mit ..böse Eifersucht , nie wirklich Aufmerksamkeit (also gab es ne unwirkliche? ) nix mit Internet ....

Du hast irgendwann laufen gelernt, das war ne enorme Belastung für die kleinen Schenkelchen. Das haben die Schenkelchen gar nicht drüber nach gedacht. Unkontrolliert wollten sie....einfach.

Naja, wenn ich die Streiterreien immer anfange, weil ich zu Eifersüchtig bin und dann sehr impulsiv werde.

"Ich nehm als Ausrede immer die kleinen grünen Männchen" 
ist das jetzt von dir Ironie? Machst du dich lustig?

Ich habe schon so oft versucht mit meinen Eltern das zu regeln, aber es hat leider nicht funktioniert. 

Ich habe nie wirklich Aufmerksamkeit von meinen Eltern bekommen. Eher mein älterer Bruder. Auch keine Liebe so richtig. 
Ich denke, deshalb suche ich all dies bei meinem Freund und werde Eifersüchtig und impulsiv, wenn es nicht der Fall ist. 

Gebau deswegen will das ja ändern um meine Beziehung zu retten. Um zu zeigen, dass ich es kann und auch will!

Liebe Grüße 

Gefällt mir
11. September um 9:04
In Antwort auf gingerale

Naja, wenn ich die Streiterreien immer anfange, weil ich zu Eifersüchtig bin und dann sehr impulsiv werde.

"Ich nehm als Ausrede immer die kleinen grünen Männchen" 
ist das jetzt von dir Ironie? Machst du dich lustig?

Ich habe schon so oft versucht mit meinen Eltern das zu regeln, aber es hat leider nicht funktioniert. 

Ich habe nie wirklich Aufmerksamkeit von meinen Eltern bekommen. Eher mein älterer Bruder. Auch keine Liebe so richtig. 
Ich denke, deshalb suche ich all dies bei meinem Freund und werde Eifersüchtig und impulsiv, wenn es nicht der Fall ist. 

Gebau deswegen will das ja ändern um meine Beziehung zu retten. Um zu zeigen, dass ich es kann und auch will!

Liebe Grüße 

Ne, das is keine Ironie. Du stellst mir schon wieder Fragen.
Beantworte meine.


" PS: Falls ihr mehr Informationen braucht, fragt ruhig danach."


 

Gefällt mir
11. September um 9:18
In Antwort auf febreze

Ne, das is keine Ironie. Du stellst mir schon wieder Fragen.
Beantworte meine.


" PS: Falls ihr mehr Informationen braucht, fragt ruhig danach."


 

Ich bin der Meibubg, dass ich alle Fragen beantwortet habe. 
Bitte stell mir die Fragen genau, denn ich sehe keine mehr, beziehungsweise lese keine weiteren mehr aus meinem Beitrag heraus. 

Liebe Grüße

Gefällt mir
11. September um 9:22
In Antwort auf frauevi

Versuche dich und deine Identität erstmal zu entkoppeln von der Rolle der eifersüchtigen Kontrolltante. Du bist nicht ein Problem,  du hast ein Problem. Ok?

Jetzt hast du das Problem. Stell dir ruhig vor,  dass du es in der Hand hältst. Und sag mir (oder einem anderen Gegenüber),  wozu du es brauchst! 

Die Gründe können mannigfaltig sein. Beispielsweise gibt es dir das Gefühl, dass wenn du kontrollierst, du nichts zu befürchten hast. Jemand, den du liebst,  nicht weg gehen kann. Jemand,  den du brauchst, nur für dich da sein wird. 

Das sind Grundbedürfnisse eines kleinen Wesens, das sterben würde, wenn der worst case eintritt. Also lebensnotwendig. Daher ist dieses Gefühl auch so stark. Weil du aber nicht mehr das kleine Wesen bist, hast du die Möglichkeit, diesen offensichtlich verletzten Teil in dir zu heilen! Das geht nicht mit Fingerschnippsen, und am besten mit einer (Trauma)therapie, denn du musst lernen, diesen Anteil zu erkennen, um etwas daran zu ändern. 

Derzeit suchst du das im Außen. Der Freund soll sich so und so benehmen, dann ist alles gut. Jetzt machst du sogar den Spagat, und verzichtest auf die Erfüllung deiner Bedürfnisse, und machst gute Miene zu diesem Spiel. Das kennst du bereits, das war deine Überlebensstrategie in der Kindheit. Aber die Sehnsucht bleibt. Und mit ihr kommt der Schmerz. Dieser Schmerz ist der Schlüssel zu deinen verletzten Anteilen. 

Lass dich begleiten, rate ich dir.

In der akuten Situation kannst du versuchen, bei  dir und deinem Schmerz zu bleiben, Tagebuch, Meditation, Yoga, Achtsamkeitstraining. In der Partnerschaft wirst du auch nicht umhin kommen, deine Bedürfnisse zu artikulieren. Umgekehrt ist Empathie angebracht. Wieviel er erfüllen kann, und wo er halt ruft, ist die Frage. Derzeit hat er genug von der Bindung, die für ihn zu eng und kontrollierend ist. 

Eine lange Reise beginnt mit dem ersten Schritt. Bon voyage!

Hallo frauevi,

Danke für deine Antwort.

Ich bin seit längerem schon in einer Therapie, aber wegen einer anderen Sache. Ich habe aber bei meiner Psychologin die Eifersucht und meine Probleme mit meinem Freund geschildert und auch erwähnt, dass ich das gerne behandeln lassen würde, da ich meine Beziehung auch retten möchte.

liebe Grüße 

Gefällt mir
11. September um 9:23
In Antwort auf gingerale

Ich bin der Meibubg, dass ich alle Fragen beantwortet habe. 
Bitte stell mir die Fragen genau, denn ich sehe keine mehr, beziehungsweise lese keine weiteren mehr aus meinem Beitrag heraus. 

Liebe Grüße

Fragen haben ein Fragezeichen

Best regards

Gefällt mir
11. September um 9:27
In Antwort auf forentussi

1. Solange du dich als Opfer deiner Zwänge siehst, wird sich nichts ändern.

2. Komm aus der Opferrolle raus, wenn nötig (und ich glaube das sehr notwendig ist), mittels Therapie.

3. Arbeite deine Kindheit auf. Es mag Gründe geben. Solange du diese als Ausrede für alles benutzt, wirst Du Menschen immer wieder von dir wegtreiben mit deinem Verhalten.

4. Erkenne, dass Du wie ein Süchtiger tickst (siehe Handykontrolle). Süchtige schickt man auch in den Entzug. Erkenne, dass Du krank bist und suche Dir externe Hilfe. 

Hallo forentussi,

Danke für deine Antwort.

Ich habe das schon bei meiner Psychologin angesprochen und wir werden auch daran arbeiten. 

Meine Beziehung hängt gerade aber am Seidenfaden und ich weiß nicht, wie ich es meinem Freund erkläre, dass ich daran arbeiten werde und will, ohne ihn zu bedrängen, da er ja immer noch Zeit zum Nachdenken braucht.

Liebe Grüße 

Gefällt mir
11. September um 9:28
In Antwort auf febreze

Fragen haben ein Fragezeichen

Best regards

Nimm mir das nicht böse, aber ich habe alle deine Fragen beantwortet.
Deswegeb verstehe ich jetzt nicht, was dein Problem ist 😅

Liebe Grüße 

1 LikesGefällt mir
11. September um 9:29
In Antwort auf gingerale

Hallo frauevi,

Danke für deine Antwort.

Ich bin seit längerem schon in einer Therapie, aber wegen einer anderen Sache. Ich habe aber bei meiner Psychologin die Eifersucht und meine Probleme mit meinem Freund geschildert und auch erwähnt, dass ich das gerne behandeln lassen würde, da ich meine Beziehung auch retten möchte.

liebe Grüße 

Ich verstehe nicht, wie das entkoppelt gesehen werden kann. Du hast ein Bindungstrauma. Da gibt es Trigger und Retraumatisierungen. Die Eifersucht ist nur ein Symptom. Ja, Symptome werden behandelt, aber die Grunderkrankung bleibt. 

 

Gefällt mir
11. September um 9:31
In Antwort auf frauevi

Ich verstehe nicht, wie das entkoppelt gesehen werden kann. Du hast ein Bindungstrauma. Da gibt es Trigger und Retraumatisierungen. Die Eifersucht ist nur ein Symptom. Ja, Symptome werden behandelt, aber die Grunderkrankung bleibt. 

 

Kannst du mir dann sagen, was ich genau mit meiner Psychologin besprechen muss? Ich meine, du siehst diese Situation besser als ich und versteht besser als ich, was ich da machen muss und wie.
Also, kannst du mir da Ratschläge geben?😅
Liebe Grüße 

Gefällt mir
11. September um 9:49
In Antwort auf gingerale

Kannst du mir dann sagen, was ich genau mit meiner Psychologin besprechen muss? Ich meine, du siehst diese Situation besser als ich und versteht besser als ich, was ich da machen muss und wie.
Also, kannst du mir da Ratschläge geben?😅
Liebe Grüße 

Liebe Gingerale, du fühlst dich leider sehr schnell angegriffen - das wollte ich  natürlich nicht. Du siehst wieder dich als "Problem" an - nein das meinte ich  nicht. 

Und es ist auch nicht möglich, dass man zum Psychologen oder zum Therapeuten wie zum Arzt geht, der ein bisschen Hokuspokus macht, Salbe drauf, und alles ist wieder gut. 

Ich weiß weder, welche Art von Therapie du machst, wegen was du dahin gegangen bist, noch wie lange du dort bist. Darüber hinaus verwechselst du wahrscheinlich Psychotherapeut/in mit Psycholog/in, aber das ging mir auch lange so.

Und nein, du musst gar nichts besprechen mit ihr. Aber falls ihr weiter  im Brei herum rührt, bis sich eine braune Matschsauce bildet, komm dann nicht zu mir und beschwer dich
 

Gefällt mir
11. September um 9:56
In Antwort auf frauevi

Liebe Gingerale, du fühlst dich leider sehr schnell angegriffen - das wollte ich  natürlich nicht. Du siehst wieder dich als "Problem" an - nein das meinte ich  nicht. 

Und es ist auch nicht möglich, dass man zum Psychologen oder zum Therapeuten wie zum Arzt geht, der ein bisschen Hokuspokus macht, Salbe drauf, und alles ist wieder gut. 

Ich weiß weder, welche Art von Therapie du machst, wegen was du dahin gegangen bist, noch wie lange du dort bist. Darüber hinaus verwechselst du wahrscheinlich Psychotherapeut/in mit Psycholog/in, aber das ging mir auch lange so.

Und nein, du musst gar nichts besprechen mit ihr. Aber falls ihr weiter  im Brei herum rührt, bis sich eine braune Matschsauce bildet, komm dann nicht zu mir und beschwer dich
 

Ich mache zur Zeit eine Trauma thearpie und das erst seit ca. 4-5 Monate.

Ich wollte dich keinesfalls angreifen oder sonstiges. Ich wollte bloß fragen, was du genau mit deinem vorherigen Beitrag meinst. Was ich da am besten machen soll und und und 😅
Ich wollte dich auch keinesfalls beschuldigen oder Ähnliches. Falls das so rüber kam, tut es mir natürlich leid.

Liebe Grüße 

Gefällt mir
11. September um 10:22
In Antwort auf gingerale

Nimm mir das nicht böse, aber ich habe alle deine Fragen beantwortet.
Deswegeb verstehe ich jetzt nicht, was dein Problem ist 😅

Liebe Grüße 

Ich nehme dir nichts böse.
Die Arroganz der Jugend liebe ich.

Liebe Grüsse

Gefällt mir
11. September um 10:29
In Antwort auf febreze

Ich nehme dir nichts böse.
Die Arroganz der Jugend liebe ich.

Liebe Grüsse

Ich bin aber nicht arrogant 🥺

Gefällt mir
11. September um 10:31
In Antwort auf gingerale

Ich bin aber nicht arrogant 🥺

Oke. Dann liebe ich die Doofheit.

Gefällt mir
11. September um 10:32
In Antwort auf febreze

Oke. Dann liebe ich die Doofheit.

Hahahha danke 😂👍🏻

Gefällt mir
11. September um 10:38
In Antwort auf gingerale

Hallo liebe Community,

bevor ich hier mein Problem schildere, will ich nur sagen, ich weiß, dass ich viele Probleme mache und auch habe und ich einfach das Problem bei allem bin. Da würde ich euch gerne darum bitten, mir nicht all zu viele Vorwürfe zu machen. Denn es ist für mich schon schwer genug, dass alles einzugestehen. Warum? Das teile ich euch jetzt mit.

Also, mein Freund und ich sind nicht all zu lange zusammen und ich löse immer diese Probleme aus. Wir streiten uns gefühlt nur noch, weil ich durchgehen eifersüchtig bin und durch die Eifersucht bekam ich auch meine Kontrollzwänge und habe auch leider, obwoh ich das wirklich nicht wollte und das müsst ihr mir glauben, sein Handy einmal druchsucht.

Die Eifersucht hat Kontrolle über mich übernommen. Ich weiß, dass sowas nicht zu verzeihen ist. Wegen dem und allem anderen, hat er mir gesagt, dass er Zeit zum Nachdenken braucht. Ich gebe auch ihn die Zeit und dränge ihn auch zu garnichts.

Ich schreibe ihm auch nicht. Wenn er mir dann mal schreibt, dann antworte ich natürlich. Wir schreiben auch so, als wenn nicht wäre. Nur das wir nicht mehr Schatz oder Ich liebe dich sagen, obwohl ich mich sehr zurück halten muss. 

Ich wohne im Moment auch bei ihm, da ich viele private Probleme habe, auch mit meinen Eltern. Und wir unterhalten uns auch sonst normal, umarmen uns zum Abschied und lachen ab un zu. Als wenn nichts wäre. 

Deswegen richte ich mich nach euch. Ich würde gerne eure Ratschläge hören, wie ich das unter Kontrolle bringen kann und so meine Beziehung retten. 

PS: Falls ihr mehr Informationen braucht, fragt ruhig danach.

Liebe Grüße
GingerAle

Hallo!

Wenn du weißt, dass du das Problem bist und wo deine Probleme liegen (krankhafte Eifersucht), warum tust du denn nichts dagegen? Von alleine wird das nicht besser!

Ich rate dir zu einer Therapie. Deine krankhafte Eifersucht hat ja Gründe, möglicherweise liegen diese in vergangenen Erlebnissen, die dich traumatisiert haben, du aber nie aufgearbeitet hast. Das solltest du jetzt in Angriff nehmen.
 

Gefällt mir
11. September um 10:39
In Antwort auf gingerale

Hahahha danke 😂👍🏻

  sehr gerne.

Gefällt mir
11. September um 10:39
In Antwort auf gingerale

Hallo limonenkuchen,

Ja, ich glaube das hängt mit meiner Kindheit zusammen. Ich glaube, ich suche die Aufmerksamkeit und Zuneigung sehr bei meinem Freund, da ich sie nie wirklich von meinen Eltern bekommen habe. 

Andere Streitpunkte wären seine Ex. Wir sprachen darüber, dass ich mit dem Rauchen aufhöre, außer ich habe probleme, die mich sehr stressen, wie Flashbacks von einem Trauma oder sonstigem und er den Kontakt zu seiner Exfreundin meidet. Er weiß, dass mich das sehr belastet und verletzt, dass er mit ihr kontakt hat und Versprach mir, keinen Kontakt mehr zu ihr zu haben. Vor ungefähr zwei Wochen aber fand ich heraus, dass er weiterhin Kontakt zur ihr hatte und es vor mir verheimlicht hatte. Seine Begründung war, dass er es mir nicht sagen wollte, da wir eh streit hatten und er wusste, dass ich dann ausrasten würde und dementsprechen dann es zu einem streit käme. 

Liebe Grüße

Da hab ich doch ins Schwarze getroffen.

Mein Rat ist, deine Kindheit, die Zurückweisung, die du durch deine Eltern erfahren hast, mit professioneller Hilfe aufzuarbeiten. Ich glaube nicht, dass du da alleine wieder rauskommst, dein Verhalten hat sich da schon zu sehr verfestigt.

Gefällt mir
11. September um 10:39
In Antwort auf gingerale

Hahahha danke 😂👍🏻

Es darfst Du nicht ernst nehmen. Es hat nur das falsche eingeworfen und das hat zu bleibenden irreparablen Schäden geführt.

Immerhin kannst Du dich noch ändern und einiges besser machen. Das ist doch ein Lichtblick!

Gefällt mir
11. September um 10:40
In Antwort auf ozeanologe

Hallo!

Wenn du weißt, dass du das Problem bist und wo deine Probleme liegen (krankhafte Eifersucht), warum tust du denn nichts dagegen? Von alleine wird das nicht besser!

Ich rate dir zu einer Therapie. Deine krankhafte Eifersucht hat ja Gründe, möglicherweise liegen diese in vergangenen Erlebnissen, die dich traumatisiert haben, du aber nie aufgearbeitet hast. Das solltest du jetzt in Angriff nehmen.
 

Hallo,
 
danke für deine Antwort.

Ich habe das schon bei meiner Psycholohin erwähnt und wir nehmen das jetzt auch in Angriff. Ich habe das leider nur viel zu spät gemerkt.

Wie kann ich aber meinem Freund weiß machen, ohne ihn zu bedrängen oder sonstiges, dass ich das wirklich ernst meine, dass ich wirklich daran was ändern möchte und es bessern möchte.

Liebe Grüße 

Gefällt mir
11. September um 10:43
In Antwort auf gingerale

Hallo forentussi,

Danke für deine Antwort.

Ich habe das schon bei meiner Psychologin angesprochen und wir werden auch daran arbeiten. 

Meine Beziehung hängt gerade aber am Seidenfaden und ich weiß nicht, wie ich es meinem Freund erkläre, dass ich daran arbeiten werde und will, ohne ihn zu bedrängen, da er ja immer noch Zeit zum Nachdenken braucht.

Liebe Grüße 

Du kannst es deinem Freund nicht erklären. Du kannst ihm ja auch nicht versprechen, dass es besser wird mit deiner Eifersucht und schon gar nicht, dass das bald passieren wird. Eine Therapie braucht seine Zeit und manchmal ist man während dieser Zeit ganz einfach nicht beziehungsfähig.

Sag deinem Freund, dass du mit professioneller Hilfe daran arbeitest. Mehr kannst du nicht tun. Ob er dir die Chance gibt, dich zu verändern, ob er darauf warten kann, liegt bei ihm. Das kannst du nicht beeinflussen, das ist auch nicht deine Entscheidung. Er hat das Recht zu sagen, dass er mit einem eifersüchtigen Menschen keine Beziehung haben möchte. Das musst du akzeptieren.

Es ist dennoch gut, die Therapie zu machen. Wenn es deine jetzige Beziehung nicht rettet, dann hilft es dir bei der nächsten.

Gefällt mir
11. September um 10:46
In Antwort auf gingerale

Hallo,
 
danke für deine Antwort.

Ich habe das schon bei meiner Psycholohin erwähnt und wir nehmen das jetzt auch in Angriff. Ich habe das leider nur viel zu spät gemerkt.

Wie kann ich aber meinem Freund weiß machen, ohne ihn zu bedrängen oder sonstiges, dass ich das wirklich ernst meine, dass ich wirklich daran was ändern möchte und es bessern möchte.

Liebe Grüße 

Gar nicht. Du kannst es ihm kommunizieren, aber ob er dir das dann glaubt, dich ernst nimmt und dir die nötige Zeit gibt, kannst du nicht beeinflussen.

Es ist, wie es ist. Du kannst seine Entscheidung nur hinnehmen. Wenn dein Freund die Beziehung unter diesen Umständen nicht weiterführen will, ist das sein gutes Recht. 

Gefällt mir
11. September um 10:48
In Antwort auf ozeanologe

Gar nicht. Du kannst es ihm kommunizieren, aber ob er dir das dann glaubt, dich ernst nimmt und dir die nötige Zeit gibt, kannst du nicht beeinflussen.

Es ist, wie es ist. Du kannst seine Entscheidung nur hinnehmen. Wenn dein Freund die Beziehung unter diesen Umständen nicht weiterführen will, ist das sein gutes Recht. 

Vielen Dank.

Ich werde es ihm sagen, dass ich daran professionell arbeiten werde. Mal gucken, was ich im Endeffekt bald draus kommt.

Liebe Grüße 

Gefällt mir
11. September um 17:55

Update:

Wir beide wurden gerade sehr emotional und haben auch geweint. Ich werde jetzt erstmal bei meinen Großeltern bleiben. Aber eins weiß ich, er will sich auch nicht trennen, aber er brauch trotzdem Zeit.

Gefällt mir
11. September um 18:01
In Antwort auf gingerale

Update:

Wir beide wurden gerade sehr emotional und haben auch geweint. Ich werde jetzt erstmal bei meinen Großeltern bleiben. Aber eins weiß ich, er will sich auch nicht trennen, aber er brauch trotzdem Zeit.

Super
Haben deine Großeltern Strom?

Gefällt mir
11. September um 21:32
In Antwort auf febreze

Super
Haben deine Großeltern Strom?

Ok, warum bist du so drauf? Was passt dir nicht? 

1 LikesGefällt mir
12. September um 7:25
In Antwort auf gingerale

Ok, warum bist du so drauf? Was passt dir nicht? 

Es ist eine super Entscheidung, das du bei deinen Grosseltern bleibst.

Gefällt mir
12. September um 19:06
In Antwort auf gingerale

Update:

Wir beide wurden gerade sehr emotional und haben auch geweint. Ich werde jetzt erstmal bei meinen Großeltern bleiben. Aber eins weiß ich, er will sich auch nicht trennen, aber er brauch trotzdem Zeit.

Das ist ja schon mal positiv. Konzentriere dich darauf, deine Kindheit aufzuarbeiten und wer weiß? Vielleicht kriegt ihr die Kurve ja noch.

Gefällt mir
20. September um 15:53

Update:

Wir haben uns jetzt getrennt. Wir beide wollen eine Freundschaft versuchen zu führen, weil er mich nicht komplett verlieren möchte, aber ich meinte ich bräuchte erstmal Zeit.
Trotzdem danke ich allen, die mir Ratschläge gegeben haben.

Liebe Grüße 
GingerAle

Gefällt mir