Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich bin bald ein halbes Jahr im Ausland und mein Freund verbringt keine Zeit mit mir.

Ich bin bald ein halbes Jahr im Ausland und mein Freund verbringt keine Zeit mit mir.

17. August 2010 um 19:03

Ich gehe in einer Woche für ein halbes Jahr nach London um dort als Au-Pair zu arbeiten. Mein Freund ist davon nicht so begeistert und würde am liebsten, dass ich hier bleibe, da er mich schon während meines Urlaubs mit Freundinnen vor kurzem sehr vermisst hat. Zwar kann ich einmal im Monat für ein Wochenende nach Hause, aber trotzdem ist das natürlich nicht das gleiche, wenn man seinen Freund sonst jeden oder jeden zweiten Tag sieht. Nun habe ich eigentlich erwartet, dass er, solange ich noch da bin, so viel Zeit mit mir verbringen möchte wie es nur geht, aber falsch gedacht! Stattdessen sehen wir uns viel viel seltener als vorher und auch wenn nur ganz kurz. Ich habe ihn eben angerufen, weil er sich mal wieder nicht gemeldet hat und habe ihn gefragt, was er macht. Er war draußen und hat Freunden beim Fußballspielen zugeguckt (er kann selbst wegen einer Verletzung nicht spielen). Den ganzen Tag hat er sonst nicht wirklich etwas zu tun gehabt, sodass er problemlos hätte bei mir vorbeikommen oder mich wenigstens hätte anrufen können. Er hat auch nicht gefragt, ob wir uns noch sehen. Stattdessen hab ich ihn am Ende des Telefonats mal wieder gefragt und er meinte nur: Mal sehen. Weiß ich noch nicht. Wir haben uns zwar gestern gesehen, aber das war auch nur ganz kurz draußen. Davor haben wir uns drei Tage nicht gesehen.
Ich finde es ziemlich traurig, dass er anscheinend gar keine Zeit mit mir verbringen möchte, obwohl ich bald weg bin.
Könnt ihr mir sagen, was ich tun sollte bzw. woran es liegt?

Mehr lesen

17. August 2010 um 19:19

Ist natürlich schade für dich.....
aber ich vermute er macht es wie der typische mann.....
der seinen schmerz mit sich selbst ausmachen will. will dir wohl nicht zeigen wie weh es ihm tut.
lass ihn in ruhe....der kommt bestimmt wieder.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2010 um 19:25

Stimme maybe zu
Ich denke ich würde auch so handeln, wenn ich am überlgen wäre ob das ganze noch einen Sinn macht.

Trotzdem alles Gute!

Just my 2 Cents

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2010 um 20:08
In Antwort auf joel_11850731

Stimme maybe zu
Ich denke ich würde auch so handeln, wenn ich am überlgen wäre ob das ganze noch einen Sinn macht.

Trotzdem alles Gute!

Just my 2 Cents

Also
ich denke nicht, dass er unsere Beziehung aufgeben will. WIr sind schon seit fast dreieinhalb Jahren zusammen und es läuft eigentlich sonst auch alles gut in der Beziehung. Ich komme hauptsächlich extra wegen ihm einmal im Monat von Freitag bis Samstag nach Hause. Und das sollte eine Beziehung doch für ein halbes Jahr aushalten, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2010 um 20:15
In Antwort auf monat_12245708

Also
ich denke nicht, dass er unsere Beziehung aufgeben will. WIr sind schon seit fast dreieinhalb Jahren zusammen und es läuft eigentlich sonst auch alles gut in der Beziehung. Ich komme hauptsächlich extra wegen ihm einmal im Monat von Freitag bis Samstag nach Hause. Und das sollte eine Beziehung doch für ein halbes Jahr aushalten, oder?

Natürlich sollte sie
Die Frage ist nur tut sie das auch....

Ich meine wenn ihr eh in einer Fernbeziehung lebt ist so etwas nicht ganz so einfach, aber du solltest mal mit ihm reden. Und zwar persönlich und Klartext, das würde denke ich euch beiden weiterhelfen. So wie es jetzt aussieht bist du ja am zweifeln und das ist doch beschissen nicht zu wissen woran man ist.

Just my 2 Cents

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2010 um 20:52

Ich hab zwar
"nur" eine Fernbeziehung, aber bei uns ist das manchmal ähnlich. Am Sonntag sind wir manchmal total distanziert und manchmal kleben wir wie Kletten aneinander. Wenn ich oder er länger bleiben kann, haben wir das nicht.

Das hat bei uns einfach was damit zu tun wie gut man in dem Moment mit der bevorstehenden Trennung zurechtkommt. Manchmal ist es relativ leicht, manchmal total schwierig und zermürbend.

Möglicherweise will er dir damit sagen, wie blöd er das findet - nach dem Motto "gewöhn dich schon mal dran", möglicherweise ist das seine Art damit zurechtzukommen.

Wenn ihr jetzt jeden Tag zusammenklebt und es dadurch richtig intensiv wird, wird die Trennung umso schmerzhafter. Vielleicht nimmt er schon jetzt "Stückweise" Abschied.

Ein bissl verstehen kann ich ihn. DU hast für dich entschieden für ein halbes Jahr wegzugehen und nun soll die Abschiedswoche auch nach DEINEN Wünschen verlaufen.

Ich glaube, ich wäre auch bockig in dem Fall. Trotzdem denke ich, daß sowas immer eine tolle Erfahrung ist. Inwiefern habt ihr denn darüber gesprochen? Er wird ja nicht nur Angst vor der räumlichen Trennung haben. Dich wird das sicherlich weiterentwickeln und du wirst nicht so zurückkommen, wie du losgefahren bist. Vielleicht hat er auch Bedenken, daß du dort jemand anderen kennenlernen könntest. Alles verständliche Sorgen finde ich. Habt ihr darüber mal geredet?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2010 um 21:33

Vorsicht
Bitte denke nicht, das er über ein Ende eurer Beziehung nachdenkt! Natürlich kann ich nicht in ihn hineinsehen und ich kenne ihn auch nicht, aber Männer ziehen sich manchmal zurück, wenn sie mit sich hadern - das heißt nicht das er über eine Trennung nachdenkt, sondern einfach nur, weil er nicht weiß, wie es in der Zeit, wie du nicht da bist, sein wird. Er will dieses "Problem" mit sich ausmachen - wie er sich dann wohl fühlen wird, wenn du nicht da bist! Vielleicht will er sich auch einfach nur (klingt vielleicht komisch) schon seelisch und moralisch darauf vorbereiten und distanziert sich deshalb von dir! Ein Abschied fällt um so schwerer, wenn man die Zeit vorher sehr intensiv verbringt (deshalb distanziert er sich schon jetzt von dir) - wenn der andere dann plötzlich weg ist, ist da eine ziemliche Leere! Das er dich liebt hat er doch damit gezeigt, das er nicht wollte, das du nach London gehst! Wie könnte er da dann kurze später, über eine Trennung nachdenken? Ihm mag sehr viel durch den Kopg gehen und Männer wollen dann meist einfach allein sein. Er hat vielleicht Angst du könntest in London jemanden kennenlernen - aber die Zeit geht doch auch rum und es ist ja nicht so, das ihr euch durchweg ein halbes Jahr nicht seht. Du kommst ja einmal im Monat am Wochenende nach hause. Versucht euch einfach beide abzulenken, tut etwas für euch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2010 um 22:29
In Antwort auf zoey_12443028

Vorsicht
Bitte denke nicht, das er über ein Ende eurer Beziehung nachdenkt! Natürlich kann ich nicht in ihn hineinsehen und ich kenne ihn auch nicht, aber Männer ziehen sich manchmal zurück, wenn sie mit sich hadern - das heißt nicht das er über eine Trennung nachdenkt, sondern einfach nur, weil er nicht weiß, wie es in der Zeit, wie du nicht da bist, sein wird. Er will dieses "Problem" mit sich ausmachen - wie er sich dann wohl fühlen wird, wenn du nicht da bist! Vielleicht will er sich auch einfach nur (klingt vielleicht komisch) schon seelisch und moralisch darauf vorbereiten und distanziert sich deshalb von dir! Ein Abschied fällt um so schwerer, wenn man die Zeit vorher sehr intensiv verbringt (deshalb distanziert er sich schon jetzt von dir) - wenn der andere dann plötzlich weg ist, ist da eine ziemliche Leere! Das er dich liebt hat er doch damit gezeigt, das er nicht wollte, das du nach London gehst! Wie könnte er da dann kurze später, über eine Trennung nachdenken? Ihm mag sehr viel durch den Kopg gehen und Männer wollen dann meist einfach allein sein. Er hat vielleicht Angst du könntest in London jemanden kennenlernen - aber die Zeit geht doch auch rum und es ist ja nicht so, das ihr euch durchweg ein halbes Jahr nicht seht. Du kommst ja einmal im Monat am Wochenende nach hause. Versucht euch einfach beide abzulenken, tut etwas für euch!

Danke
für die lieben Worte. Auch an die anderen!

Ich denke auch nicht, dass er die Beziehung so schnell aufgeben wird. Ich weiß, dass er ziemlich damit hadert, dass ich weggehe, weil er sowieso ein ziemlich eifersüchtiger Mensch ist. Ich habe ihm in letzter Zeit viel von meiner Gastfamilie, von Mädchen, die ich übers Internet kennengelernt habe und die auch als Au Pair nach London gehen, usw. erzählt. VIelleicht tut ihm das weh, zu wissen, nicht an meinem Leben teilhaben zu können. Manchmal würde ich meine Entscheidung auch gerne wieder rückgängig machen, war sowieso von mir selbst überrarscht, dass ich das jetzt so durchziehe, weil ich normalerweise ein sehr unschlüssiger und auch ein wenig unsicherer Mensch bin. Vielleicht hat er bis zum letzten Moment auch nicht richtig dran geglaubt bzw. wollte es nicht ganz wahr haben. Er hat mir gestern auch schon gesagt: ''Wer weiß, was du dort machen wirst. Hast ja wie ich sehe schon deine eigene 'Community' aufgebaut'' (weil ich -wie bereits erwähnt- so viele Mädchen über Facebook kennengelernt habe).
Ich liebe ihn so sehr und habe auch Angst, dass das jetzt irgendwie kaputt gehen könnte, aber wenn, geht das ganz sicher nicht von mir aus. Ich bin überzeugt davon, dass man das in einer gesunden Beziehung schaffen kann. Immerhin sehen wir uns wenigstens einmal im Monat und es ist auch ''nur'' ein halbes Jahr! Ich bin mir auch sicher, dass er mich noch liebt. Ich war vor kurzem z.B. alleine mit meinen Freundinnen im Urlaub (dort habe ich dann erfahren, dass die Familie mich haben möchte und er hat es durch meine Mutter erfahren) und als ich wieder kam wollte er mir das unbedingt ausreden, weil er mich so sehr vermisst hat , was mir auch all meine Freunde (gleicher Freundeskreis) nachher gesagt haben. Leider habe ich davon aber während meinem Urlaub nichts mitbekommen. Da war er am Telefon immer sehr distanziert und wenig liebevoll...Vielleicht ist es wirklich seine Art, sich in so Situationen zurückzuziehen, nur mir tut das ganze ziemlich weh. Habe ihn heute schon wieder nicht gesehen, das heißt es bleiben noch sechs Tage für uns... Echt traurig, weil ich die Zeit am liebsten richtig ausnutzen würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2010 um 22:48
In Antwort auf monat_12245708

Danke
für die lieben Worte. Auch an die anderen!

Ich denke auch nicht, dass er die Beziehung so schnell aufgeben wird. Ich weiß, dass er ziemlich damit hadert, dass ich weggehe, weil er sowieso ein ziemlich eifersüchtiger Mensch ist. Ich habe ihm in letzter Zeit viel von meiner Gastfamilie, von Mädchen, die ich übers Internet kennengelernt habe und die auch als Au Pair nach London gehen, usw. erzählt. VIelleicht tut ihm das weh, zu wissen, nicht an meinem Leben teilhaben zu können. Manchmal würde ich meine Entscheidung auch gerne wieder rückgängig machen, war sowieso von mir selbst überrarscht, dass ich das jetzt so durchziehe, weil ich normalerweise ein sehr unschlüssiger und auch ein wenig unsicherer Mensch bin. Vielleicht hat er bis zum letzten Moment auch nicht richtig dran geglaubt bzw. wollte es nicht ganz wahr haben. Er hat mir gestern auch schon gesagt: ''Wer weiß, was du dort machen wirst. Hast ja wie ich sehe schon deine eigene 'Community' aufgebaut'' (weil ich -wie bereits erwähnt- so viele Mädchen über Facebook kennengelernt habe).
Ich liebe ihn so sehr und habe auch Angst, dass das jetzt irgendwie kaputt gehen könnte, aber wenn, geht das ganz sicher nicht von mir aus. Ich bin überzeugt davon, dass man das in einer gesunden Beziehung schaffen kann. Immerhin sehen wir uns wenigstens einmal im Monat und es ist auch ''nur'' ein halbes Jahr! Ich bin mir auch sicher, dass er mich noch liebt. Ich war vor kurzem z.B. alleine mit meinen Freundinnen im Urlaub (dort habe ich dann erfahren, dass die Familie mich haben möchte und er hat es durch meine Mutter erfahren) und als ich wieder kam wollte er mir das unbedingt ausreden, weil er mich so sehr vermisst hat , was mir auch all meine Freunde (gleicher Freundeskreis) nachher gesagt haben. Leider habe ich davon aber während meinem Urlaub nichts mitbekommen. Da war er am Telefon immer sehr distanziert und wenig liebevoll...Vielleicht ist es wirklich seine Art, sich in so Situationen zurückzuziehen, nur mir tut das ganze ziemlich weh. Habe ihn heute schon wieder nicht gesehen, das heißt es bleiben noch sechs Tage für uns... Echt traurig, weil ich die Zeit am liebsten richtig ausnutzen würde.


Natürlich schafft ihr das! LIEBE schafft das! Ich weiß es tut weh, wenn er sich jetzt so zurückzieht. Ich kann das gut nachampfinden, weil ich das vor längerer Zeit persönlich auch durchmachen musste, da war es aber eine andere Situation. Natürlich möchtest du am liebsten die Zeit so intensiv wie nur möglich mit ihm verbingen, aber lass ihn! und setze ihn nicht unter Druck! So schwer es dir auch fallen mag, aber bedränge ihn nicht (rufe ihn nicht permament an) vielleicht einfach nur mal eine kleine Nachricht mit drei Worten Ist schwierig etwas zu raten, weil ich ihn und dich nicht kenne, aber handle einfach intuitiv!
Habt ihr denn die Möglichkeit euch e-mails zu schreiben? So könnt ihr euch schreiben und du kannst ihm von deinen Erlebnissen berichten und wie es so ist in London!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2010 um 23:16
In Antwort auf zoey_12443028


Natürlich schafft ihr das! LIEBE schafft das! Ich weiß es tut weh, wenn er sich jetzt so zurückzieht. Ich kann das gut nachampfinden, weil ich das vor längerer Zeit persönlich auch durchmachen musste, da war es aber eine andere Situation. Natürlich möchtest du am liebsten die Zeit so intensiv wie nur möglich mit ihm verbingen, aber lass ihn! und setze ihn nicht unter Druck! So schwer es dir auch fallen mag, aber bedränge ihn nicht (rufe ihn nicht permament an) vielleicht einfach nur mal eine kleine Nachricht mit drei Worten Ist schwierig etwas zu raten, weil ich ihn und dich nicht kenne, aber handle einfach intuitiv!
Habt ihr denn die Möglichkeit euch e-mails zu schreiben? So könnt ihr euch schreiben und du kannst ihm von deinen Erlebnissen berichten und wie es so ist in London!

Danke
du bist lieb!

Ich bin eigentlich auch immer so ''romantisch'' eingestellt, dass ich sage wahre Liebe schafft fast alles.
Mir fällt es nur ziemlich schwer nichts zu sagen, wenn wir uns schon wieder nicht sehen. Eben habe ich ihn nochmal angerufen (das zweite Mal heute) er hat aber gerade mit Freunden gegessen (er ist Türke, bei ihm ist zur Zeit Ramadan) und daher konnte er nicht. Na ja, hat sich so angehört, als wolle er sich nochmal melden...
Aber was soll ich machen, wenn das jetzt bis London so weiter läuft? Na ja, eigentlich kann ich gar nichts tun. Kann ihn ja nicht zwingen.

Ja, wir haben die Möglichkeit zu chatten, z.B. bei Facebook oder MSN, weil ich meinen Laptop einfach mitnehme. Wir hätten also theoretisch die Chance jeden Tag zu schreiben bzw. über Skype miteinander zu telefonieren.

Du schreibst, dass du so etwas Ähnliches auch durchmachen musstest. Wenn du möchtest, kannst du ja erzählen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2010 um 23:48
In Antwort auf monat_12245708

Danke
du bist lieb!

Ich bin eigentlich auch immer so ''romantisch'' eingestellt, dass ich sage wahre Liebe schafft fast alles.
Mir fällt es nur ziemlich schwer nichts zu sagen, wenn wir uns schon wieder nicht sehen. Eben habe ich ihn nochmal angerufen (das zweite Mal heute) er hat aber gerade mit Freunden gegessen (er ist Türke, bei ihm ist zur Zeit Ramadan) und daher konnte er nicht. Na ja, hat sich so angehört, als wolle er sich nochmal melden...
Aber was soll ich machen, wenn das jetzt bis London so weiter läuft? Na ja, eigentlich kann ich gar nichts tun. Kann ihn ja nicht zwingen.

Ja, wir haben die Möglichkeit zu chatten, z.B. bei Facebook oder MSN, weil ich meinen Laptop einfach mitnehme. Wir hätten also theoretisch die Chance jeden Tag zu schreiben bzw. über Skype miteinander zu telefonieren.

Du schreibst, dass du so etwas Ähnliches auch durchmachen musstest. Wenn du möchtest, kannst du ja erzählen.


Ich freu mich, wenn ich helfen kann

Das hört sich doch gut an, wenn ihr die Möglichkeit habt, euch zu schreiben und sogar übe Skype zu telefonieren!

In meiner Situation damals, da hatte es mit meinem besten Freund zu tun (wir kennen uns jetzt 8 Jahre), der damals nicht so begeistert war, wie ich und mein Freund zusammen kamen, weil er wohl noch etwas für mich empfand. Er wollte damals (2002) eine Beziehung, aber ich nicht. E hatte zwar gemeint, das er darüber hinweg sei, aber geglaubt habe ich ihm das nie so richtig. Er meinte wohl besser zugeben, da ist nichts mehr, als die Freundschaft zu verlieren. Es gab jedenfalls ziemlichen Ärger. Er hat sich sehr in die Beziehung reingedrängt und oft (ausgerechnet am Wochenende, wo ich bei meinem Freund damals war oder er bei mir) mich ständig anrief! Mein Freund hatte damals Angst, mich zu verlieren, hat sich zurück gezogen. Ich habe ihm gesagt, das ich mich immer für ihn (meinen Freund) entscheiden würde egal wie lange ich meinen besten Freund schon kenne - ob 2, 6 oder 15 Jahre. Ich wusste einfach, das ist der Mann mit dem ich mein Leben teilen möchte und ich habe ihm auch gesagt, das ich nicht eine Sekunde überlegen müsste, für wen ich mich da enscheiden würde. Natürlich für die LIEBE! Mein bester Freund (wir nähern uns langsam wieder an) hat es uns nicht einfach gemacht, hat Sachen erzählt die nicht stimmten und anders dargestellt, wie sie wirklich waren! Das kam nur heraus, weil ich mit meinem Freund damals offen und ehrlich darüber sprach. Reden ist sowieso wichtig in einer Beziehung! Wir haben zu zweit und auch dann zu dritt (er kam uns dann besuchen) geredet um einiges klar zu stellen und wir haben ganz klar gesagt, was wir erwarten! Danach haben sich die Wogen wieder geglättet.
Nur so viel: Ich bin 27 und mein Freund 22! Wir wohnen auch zusammen und sind sehr glücklich

LG Leni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen