Forum / Liebe & Beziehung

Ich bin auf ein Schulmädchenniveau gesunken...

17. September 2010 um 21:13 Letzte Antwort: 19. September 2010 um 17:31

Hallo!

Ich habe schon im Thema "Abfuhr vom Kollegen" über meine Situation geschrieben. Nun ist eine kleine Zeit vorbei und ich dachte eigentlich, ich würde ihn nach der Abfuhr abhaken und mich den wichtigeren Dingen des Lebens widmen.

Aber NEIN, was man denkt und was man fühlt sind ja bekanntlich zwei verschieden Sachen...

Mich frisst diese Sache immernoch! Und ich habe festgestellt, nach dem er drei Wochen im Urlaub ist, dass ich ihn irgendwie vermisse. Oh nein, ich habe keine Lust auf Gefühlsgeschichten.....Aber ich kann mich nicht wehren!

Ich weiß nicht, was ich denken soll. Nachdem er mir zwar gesagt hat, dass wir Kollegen bleiben sollten und nicht mehr, aber keinen Grund dafür genannt hat, stelle ich mir immer diese Frage: Was hat ihn abgeschreckt?

Eine Freundin hat er nicht, soviel ich verstanden habe. Ich bin nicht unattraktiv, allein nachdem zu urteilen, wie andere Männer auf mich zu sprechen sind. Nach seinem Umgang mit mir zu urteilen, macht er das nicht aus Höflichkeit, sondern weil er ihm auch Spaß macht. Ich habe einfach keine Ahnung, wo sein Problem ist?!

Aber auf der anderen Seite stehen auch die Fakten, die gegen eine Sympathie für mich sprechen.
Zum einen nimmt er nie von alleine Kontakt zu mir auf (abgesehen von einem mal, das war aber beruflich). Ich bin diejenige, die als erste schreibt. Ich hab mir zwar schon vorgenommen, es nicht zu tun, aber es klappt nicht. Ich möchte einfach ihm auf irgendeine Weise näherkommen!

Es gibt auch Momente, wo ich meine, dass ein Mann, dem ich gefallen würde da anders reagieren würde, als er es manchmal tut.
Und überhaupt, die Tatsache, dass ich höchstwahrscheinlich mehr an ihn denke, als er an mich, ist schon ein Faktum.

Ach Mist, was soll ich mit diesem Mann nur machen? Mich ihm nochmal öffnen, das kann ich nicht mehr machen. Wo bleibt mein Stolz und wahrscheinlich nerve ich ihn schon ständig mit meinen Mails (haben zwar immer sinnvollen Inhalt, aber mehr als einmal pro Woche...). Ich weiß nicht mehr, wie ich von ihm loskommen soll....


Mädls, Jungs....helft mir bitte, wenn ihr könnt.... ((

Mehr lesen

17. September 2010 um 21:30

Hast du dich schon mal
gefragt, ob du auch dann so an ihm hängen würdest, wenn er sich für dich interessieren würde?
wer locken hat, will glatte haare und so weiter, du weißt, was ich meine...
vllt ist nicht ER als person das objekt der begierde, sondern einfach nur das erfolgserlebnis, das du haben könntest, wenn er sich für dich interessieren würde...
nur so als anregung, vllt bringts dich ja auf andere gedanken..es gibt so viele männer auf der welt, er ist nicht der letzte!! möglicherweise hat es eher etwas mit dir zu tun.

Gefällt mir

17. September 2010 um 21:37

Schwul
ist sogar gar nicht so weit her geholt, ist mir tatsächlich auch schon mal passiert.

Gefällt mir

17. September 2010 um 21:57

Ich vermute
auch, dass er ein Problem damit haben könnte, dass wir Kollegen sind. Wir haben zwei Pärchen bei uns, die sich in der Arbeit gebildet haben und soviel ich mitbekommen habe, gab es Getuschel und bescheuerte Kommentare...Vor allem denk ich, is das ein Problem, dass er mein Betreuer und ich Praktikantin bin...

Ja, ich weiß, was ihr jetzt sagen werdet. Ich verstehs ja auch. Aber ich bin so naiv zu denken, dass man Privat von Beruf sehr gut trennen kann und vor allem muss das ja keiner Erfahren. Ich weiß aber nicht, wie er das findet.

Ob er schwul ist...hm...ich hoffe nicht, denn das wäre eine furchtbare Verschwendung!

Es mag bei mir vielleicht so angefangen haben, dass ich auf ein Erfolgserlebnis aus war. Da habe ich ihn auch eher oberflächlich betrachtet, einfach als einen netten, gutaussehenden Mann. Aber ich habe ihn beobachtet und seine Art einwenig besser kennengelernt und er gefällt mir als Mensch. Er ist superlustig und aktiv, sportlich und klug. Ich denke, es ist mittlerweile mehr, als nur ein Erlofgserlebnis...Ich würde ihn echt saugern näher kennenlernen!

Außerdem kenne ich mich gut genug, um zu sagen, ob ich mehr will oder ihn hauptsache nur erobern. Bei sowas geb ich eigentlich schnell auf, wenn ich merke, dass da nichts ist. Aber das macht mich eher traurig, dass es nicht klappt. Ich wünsche es mir so sehr!

Ich verstehe halt nicht, warum er trotzdem mit mir Emails schreibt und nett-frech-neckisch mit mir ist! Warum er mich vor kurzem am Bein angefasst hat, als wir im Auto saßen (er vorne, ich hinten). Ach kacke, da hab ich mich aber im Ernst verknallt...Ou mann...

Gefällt mir

17. September 2010 um 22:32

Ich war auf alles vorbereitet
als ich ihn auf ein Treffen angesprochen habe. Mir war bewusst, dass er auch absagen kann. Aber mir war noch nicht bewusst, wie ich damit umgehen soll

Ich weiß halt nicht, was jetzt besser ist. Ihn weiter versuchen auf die "weibliche" Art zu erobern (herausforderndes Flirten, besondere Körpersprache, "ihn zum Jagen animieren" usw...wie wir das halt so machen ) oder soll ich das nun, wo er versteht, dass ich ihn interessant finde, lassen und mit ihm bei Gelegenheit reden?

Aber wechseln kann ich nicht so einfach. Ich habe ein eigenes Projekt, welches ich nicht schmeissen kann...Da werde ich wohl eher meine Gefühle weiterhin verstecken und leiden müssen...

Und sorry für den Ausdruck, ich war bloß schon seit vielen Jahren nicht mehr so verliebt und einseitige Verliebtheit kenn ich nur aus der frühen Jugend...Ich hasse dieses Gefühl!

Gefällt mir

17. September 2010 um 22:56

Das Wort "erstmal"
Es leuchtet mir ein, so wie Du mir das sagst, multimax. So habe ich das vorher gar nicht gesehen, dass ich jetzt keine Entscheidung von ihm fordern sollte. Da ist was dran....Und jetzt versteh ich vielleicht besser, warum er "erstmal Kollegen bleiben" sagte...

Bei uns ist es zwar nicht das typische "Betreuer-Praktikant-Verhältnis", denn ich bin für meinen Bereich eigentlich allene zuständig, er hat mich nur eingewiesen und ist einfach mein erster Ansprechpartner. Also ich hänge von ihm nicht ab, oder sowas. Deshalb ist es EIGENTLICH nicht so gefährlich für ihn. Aber das sind nur meine Vermutungen, vielleicht nehm ich das einwenig zu leichtherzig auf.
Aber mich hat halt motiviert, dass es bei uns schon so ein Pärchen gibt, Betreuer und Diplomantin. Und außer belächelt zu werden gab es keine Konsequenzen. Alle, auch der Chef, wissen davon und allen ist es egal...


Er ist fünf oder sechs Jahre älter als ich. Groß ist der Unterschied also nicht...

Gefällt mir

17. September 2010 um 23:11


Hör auf dich kaputt zu machen! Ich kenne das auch nur zu gut von mir selbst, aber dein Verhalten schießt dich nur weiter ins "AUS"!

Zeig ihm doch mal eine Weile kein Interesse. Mach dich rar, soweit das auf der Arbeit möglich ist. Behandel ihn höflich, aber neutral.

Schreibe ihm doch mal 2 Wochen keine E-Mail und warte einfach ab! Also damit habe ich persönlich die besten Erfahrungen gemacht! Und wenn er DANN nicht anspringt, dann hast du immerhin schon ein WENIG Abstand gewonnen und wirst einsehen, dass es auch ohne ihn weiter geht und das andere Mütter auch schöne Söhne haben (Scheiß Spruch, aber entspricht der Wahrheit)!

Gefällt mir

17. September 2010 um 23:20
In Antwort auf


Hör auf dich kaputt zu machen! Ich kenne das auch nur zu gut von mir selbst, aber dein Verhalten schießt dich nur weiter ins "AUS"!

Zeig ihm doch mal eine Weile kein Interesse. Mach dich rar, soweit das auf der Arbeit möglich ist. Behandel ihn höflich, aber neutral.

Schreibe ihm doch mal 2 Wochen keine E-Mail und warte einfach ab! Also damit habe ich persönlich die besten Erfahrungen gemacht! Und wenn er DANN nicht anspringt, dann hast du immerhin schon ein WENIG Abstand gewonnen und wirst einsehen, dass es auch ohne ihn weiter geht und das andere Mütter auch schöne Söhne haben (Scheiß Spruch, aber entspricht der Wahrheit)!


Ich habe es schon versucht, wir hatten ein paar Wochen nur in der Arbeit Kontakt. Und er hat zwar dann was geschrieben, aber eben nur, was die Arbeit angeht...Nicht mal "wie geht es dir?" gefragt...

Ich weiß schon, ich mach es nur noch schlimmer....Da ich ihm heute wieder geschrieben habe (ich konnte mich einfach nicht zurückhalten, ich habe immer irgendwas, was ich ihm sagen will! Diesmal habe ich nur um ein Foto aus meinem Lieblingsland gebeten, in dem er gerade ist...)

Ok, ich werde es versuchen. Am besten, ich lasse meinen Internetanschluss sperren ) Seine Nummer habe ich nicht und das macht mich schon stolz, dass ich sie nicht ausfindig gemacht habe!

Gefällt mir

17. September 2010 um 23:24
In Antwort auf


Ich habe es schon versucht, wir hatten ein paar Wochen nur in der Arbeit Kontakt. Und er hat zwar dann was geschrieben, aber eben nur, was die Arbeit angeht...Nicht mal "wie geht es dir?" gefragt...

Ich weiß schon, ich mach es nur noch schlimmer....Da ich ihm heute wieder geschrieben habe (ich konnte mich einfach nicht zurückhalten, ich habe immer irgendwas, was ich ihm sagen will! Diesmal habe ich nur um ein Foto aus meinem Lieblingsland gebeten, in dem er gerade ist...)

Ok, ich werde es versuchen. Am besten, ich lasse meinen Internetanschluss sperren ) Seine Nummer habe ich nicht und das macht mich schon stolz, dass ich sie nicht ausfindig gemacht habe!

Mensch...
das ist doch schon ein Anfang, dass er dir "geschäftlich" schreibt, wenn du dich nicht meldest!

Beim nächsten mal antwortest du auch nur "geschäftlich" und dann wird er verwirrt sein und dich schon fragen, wie es dir geht etc.!

Ein bisschen mehr Durchhaltevermögen bitte!!

Sollte er dir das gewünschte Foto übermitteln, dann schreibst du "Danke!" und FERTIG


Gefällt mir

17. September 2010 um 23:37
In Antwort auf

Mensch...
das ist doch schon ein Anfang, dass er dir "geschäftlich" schreibt, wenn du dich nicht meldest!

Beim nächsten mal antwortest du auch nur "geschäftlich" und dann wird er verwirrt sein und dich schon fragen, wie es dir geht etc.!

Ein bisschen mehr Durchhaltevermögen bitte!!

Sollte er dir das gewünschte Foto übermitteln, dann schreibst du "Danke!" und FERTIG


Erstaunlich,
wenn man sich das selber vornimmt, zieht man es nicht durch, weil man zu weich ist und einfach keine Geduld hat.
Sobald dir aber jemand "in den Popo" tritt, fasst man aufeinmal Mut!

Vielen vielen Dank! Ich werde versuchen stark zu bleiben

Gefällt mir

17. September 2010 um 23:48
In Antwort auf

Erstaunlich,
wenn man sich das selber vornimmt, zieht man es nicht durch, weil man zu weich ist und einfach keine Geduld hat.
Sobald dir aber jemand "in den Popo" tritt, fasst man aufeinmal Mut!

Vielen vielen Dank! Ich werde versuchen stark zu bleiben


ich kenne das, brauche auch manchmal nen Ar***tritt von meiner Freundin!

Wenn du das nächste Mal das Bedürfnis hast ihm zu schreiben, dann musst du noch einmal den Thread durchlesen, oder du schreibst mir eine PN

Gefällt mir

18. September 2010 um 15:40
In Antwort auf


ich kenne das, brauche auch manchmal nen Ar***tritt von meiner Freundin!

Wenn du das nächste Mal das Bedürfnis hast ihm zu schreiben, dann musst du noch einmal den Thread durchlesen, oder du schreibst mir eine PN

Mach ich
Ok, wenn ich mein Ego wieder tief eingeschlafen ist und ich kurz davor bin, ihm wieder eine "Ich will deine Aufmerksamkeit"-Email zu schreiben und einen Tritt nötig habe, melde ich mich wieder

Danke, lane85!

Gefällt mir

18. September 2010 um 15:58

...
Als Mann darf man ruhig auch mal wählerisch sein.
Es muss wohl auch bei einem Mann erstmal der Funke überspringen - das wird ja wohl kaum bei jeder nächstbesten (allgemein) attraktiven und gebildeten Dame der Fall sein, außer der Mann hat Torschlusspanik und kann es sich nicht leisten, wählerisch zu sein.
Nicht vorhandene erotische Anziehung kann auch bedeuten, dass man genetisch einfach nicht kompatibel ist.

Ich finde es immer wieder lustig, wie sich Frauen da plötzlich aufführen, wenn sie mal auf Granit beißen - aber selber massig Körbe links und rechts verteilen, ohne mit der Wimper zu zucken.

Gefällt mir

18. September 2010 um 23:21
In Antwort auf

...
Als Mann darf man ruhig auch mal wählerisch sein.
Es muss wohl auch bei einem Mann erstmal der Funke überspringen - das wird ja wohl kaum bei jeder nächstbesten (allgemein) attraktiven und gebildeten Dame der Fall sein, außer der Mann hat Torschlusspanik und kann es sich nicht leisten, wählerisch zu sein.
Nicht vorhandene erotische Anziehung kann auch bedeuten, dass man genetisch einfach nicht kompatibel ist.

Ich finde es immer wieder lustig, wie sich Frauen da plötzlich aufführen, wenn sie mal auf Granit beißen - aber selber massig Körbe links und rechts verteilen, ohne mit der Wimper zu zucken.

...
Es ist halt einfach schade, dass er für mich nicht das gleiche empfindet, wie ich für ihn. Das ist alles. Und ich versuche, wie auch andere Frauen, die Du lustig findest, das zu bewältigen...

Es ist ja alles verständlich, natürlich ist das so, dass nicht jeder jeden mag und jeder auf jeden gleich anspringt. Und alle wissen das und verstehen das.

Ich werds überleben, so dramatisch ist das auch nicht. Alle völlig natürlich. Nur muss ich halt meine Gefühle für ihn irgendwie überwinden und das ist halt nicht einfach.

Gefällt mir

19. September 2010 um 4:21
In Antwort auf

...
Es ist halt einfach schade, dass er für mich nicht das gleiche empfindet, wie ich für ihn. Das ist alles. Und ich versuche, wie auch andere Frauen, die Du lustig findest, das zu bewältigen...

Es ist ja alles verständlich, natürlich ist das so, dass nicht jeder jeden mag und jeder auf jeden gleich anspringt. Und alle wissen das und verstehen das.

Ich werds überleben, so dramatisch ist das auch nicht. Alle völlig natürlich. Nur muss ich halt meine Gefühle für ihn irgendwie überwinden und das ist halt nicht einfach.

...
Ich finde nicht die Frauen lustig - lustig ist vielleicht auch das falsche Wort - vielleicht sollte ich eher "merkwürdig" sagen... weil da eben gesellschaftlich gesehen ne totale Doppelmoral herrscht... bei einer Frau denkt nämlich kaum wer, sie wäre lesbisch, nur weil sie kein bzw. nur freundschaftliches Interesse an einem bestimmten, objektiv gutaussehenden Mann hat, oder fragt nach speziellen Gründen dafür - da reicht es, wenn sie sagt "passt halt nicht". Als Mann muss man sich dafür offensichtlich rechtfertigen ^^

Gefällt mir

19. September 2010 um 12:23
In Antwort auf

...
Ich finde nicht die Frauen lustig - lustig ist vielleicht auch das falsche Wort - vielleicht sollte ich eher "merkwürdig" sagen... weil da eben gesellschaftlich gesehen ne totale Doppelmoral herrscht... bei einer Frau denkt nämlich kaum wer, sie wäre lesbisch, nur weil sie kein bzw. nur freundschaftliches Interesse an einem bestimmten, objektiv gutaussehenden Mann hat, oder fragt nach speziellen Gründen dafür - da reicht es, wenn sie sagt "passt halt nicht". Als Mann muss man sich dafür offensichtlich rechtfertigen ^^

Hm...
Irgendwo ist das wahr, das stimmt. Zur heutigen Zeit erachtet man das als selbstverständlich, dass sich die Frau den Mann aussucht. Aber ich weiß nicht, ob das biologisch gesehen nicht sinnvoller ist, als umgekehrt. Ich meine, die Frau muss ein Kind von dem jenigen austragen, denn eigentlich geht es ja "nur" darum in der Natur. Der Mann muss nur einen Samen legen

Aber ist es nicht allgemein in der Gesellschaft verankert, dass der Mann der "Jäger" ist und nicht umgekehrt? D.h. die Frau lässt sich entweder von ihm "jagen" oder läuft davon. Ich persönlich finde, dass es nicht so sein muss und wage nun mal auch diesen Versuch, den ersten Schritt zu machen. Aber es gibt ja Männer, die von sowas gleich weglaufen und meinen "O mein Gott, die ist ja leicht zu haben. Pfff, kein Interesse".

Deshalb ist es eher verwirrend, wenn mal der Mann einer Frau nen Korb verpasst, weil er sich eigentlich freuen musste, mal nicht den ersten Schritt tun zu müssen.

Und ich meine, wenn mir eine objektiv freundliche und gutaussehende Person einfach mal ein Treffen vorschlägt, sag ich auch nicht nein. Denn es muss ja nicht zwangsläufig gleich was daraus werden. Es ist toll, mal interessante Menschen einfach besser kennenzulernen. Und DAS ist halt seltsam, dass ich nicht mal dazu die Gelegenheit haben durfte...Vielleicht hat er mich bloß falsch verstanden und meinte, ich will gleich mit ihm was anfangen. Aber selbst dann ist es komisch, denn wir mailen uns schon seit Juni und es macht ihm meiner Meinung nach genauso viel Spaß, wie mir und ich glaube, unsympathisch findet er mich nicht. Warum also nicht näher kommen? Versteh ich nicht.

Gefällt mir

19. September 2010 um 14:53
In Antwort auf

Hm...
Irgendwo ist das wahr, das stimmt. Zur heutigen Zeit erachtet man das als selbstverständlich, dass sich die Frau den Mann aussucht. Aber ich weiß nicht, ob das biologisch gesehen nicht sinnvoller ist, als umgekehrt. Ich meine, die Frau muss ein Kind von dem jenigen austragen, denn eigentlich geht es ja "nur" darum in der Natur. Der Mann muss nur einen Samen legen

Aber ist es nicht allgemein in der Gesellschaft verankert, dass der Mann der "Jäger" ist und nicht umgekehrt? D.h. die Frau lässt sich entweder von ihm "jagen" oder läuft davon. Ich persönlich finde, dass es nicht so sein muss und wage nun mal auch diesen Versuch, den ersten Schritt zu machen. Aber es gibt ja Männer, die von sowas gleich weglaufen und meinen "O mein Gott, die ist ja leicht zu haben. Pfff, kein Interesse".

Deshalb ist es eher verwirrend, wenn mal der Mann einer Frau nen Korb verpasst, weil er sich eigentlich freuen musste, mal nicht den ersten Schritt tun zu müssen.

Und ich meine, wenn mir eine objektiv freundliche und gutaussehende Person einfach mal ein Treffen vorschlägt, sag ich auch nicht nein. Denn es muss ja nicht zwangsläufig gleich was daraus werden. Es ist toll, mal interessante Menschen einfach besser kennenzulernen. Und DAS ist halt seltsam, dass ich nicht mal dazu die Gelegenheit haben durfte...Vielleicht hat er mich bloß falsch verstanden und meinte, ich will gleich mit ihm was anfangen. Aber selbst dann ist es komisch, denn wir mailen uns schon seit Juni und es macht ihm meiner Meinung nach genauso viel Spaß, wie mir und ich glaube, unsympathisch findet er mich nicht. Warum also nicht näher kommen? Versteh ich nicht.

...
Vielleicht reicht ihm die derzeitige Nähe ja einfach aus?
Es gibt einige Menschen, die ich eigentlich sympathisch finde und dennoch verspüre ich nicht bei jedem das Bedürfnis, ihn näher kennenzulernen.

Und möglicherweise denkt er wirklich, du willst gleich was mit ihm anfangen - so kam es ja auch für mich hier rüber - manche Leute (mich eingeschlossen) mögen das gar nicht, wenn sie das Gefühl haben, von Anfang an unter diesem Aspekt betrachtet zu werden obwohl sie selber nicht so denken. Das verbaut meiner Meinung nach das "ungezwungene Kennenlernen".

Ich sehe es so, dass Menschen anfangen, sich unauthentisch zu verhalten, sobald sie es auf jemanden oder etwas abgesehen haben... da versuchen sie dann, sich irgendwie besonders gut darzustellen, gut anzukommen - und ich mag es überhaupt nicht, wenn ich merke, dass jemand generell "mehr" von mir möchte, als ich derzeit gebe (von selber kommt es normalerweise ohnehin, ich fühle mich nur sehr leicht bedrängt.

Gefällt mir

19. September 2010 um 17:24

Anspruch
Solche Frauen kenne ich auch. Und oft sind Männer genau wegen solchen Frauen extrem auf der Hut, wenn mal eine mit kleinen Versuchen daher kommt. Wir Menschen sind ja bekanntlich Meister dafür, gleich alle in eine Schublade zu schieben...

Mal schauen, ich habe immernoch einen Funken Hoffnung, dass ich eine Chance bei ihm habe, aber ich benehme mich mit ihm nicht anders, als mit anderen Männern. Wir werden sehen, ob ich ihm nur wegen der Arbeitssache nicht zusage oder ob das meine Person betrifft...

Gefällt mir

19. September 2010 um 17:31
In Antwort auf

...
Vielleicht reicht ihm die derzeitige Nähe ja einfach aus?
Es gibt einige Menschen, die ich eigentlich sympathisch finde und dennoch verspüre ich nicht bei jedem das Bedürfnis, ihn näher kennenzulernen.

Und möglicherweise denkt er wirklich, du willst gleich was mit ihm anfangen - so kam es ja auch für mich hier rüber - manche Leute (mich eingeschlossen) mögen das gar nicht, wenn sie das Gefühl haben, von Anfang an unter diesem Aspekt betrachtet zu werden obwohl sie selber nicht so denken. Das verbaut meiner Meinung nach das "ungezwungene Kennenlernen".

Ich sehe es so, dass Menschen anfangen, sich unauthentisch zu verhalten, sobald sie es auf jemanden oder etwas abgesehen haben... da versuchen sie dann, sich irgendwie besonders gut darzustellen, gut anzukommen - und ich mag es überhaupt nicht, wenn ich merke, dass jemand generell "mehr" von mir möchte, als ich derzeit gebe (von selber kommt es normalerweise ohnehin, ich fühle mich nur sehr leicht bedrängt.

Kenn ich auch
Wenn manch ein Mann um eine Frau "wirbt", benimmt er sich total unauthentisch. Alles dreht sich nur darum, zu gewinnen. Das merkt man bei manchen Menschen echt sofort, wenn die sich verstellen.

Ich bin da eigentlich genau andersrum - ich bin, wie ich bin. Deshalb habe ich ihn auch gefragt, wenn ich was wissen will, dann frag ich einfach. Und ich benehme mich mit ihm genauso, wie sonst. Ich albere gern rum und das weiß er. Ich quatsche viel und das weiß er auch schon. Der macht Witzchen darüber...

Ich weiß nicht, vielleicht habe ich mich tatsächlich so ausgedrückt, dass da mehr rübergekommen ist, als ich wollte. Ich schreib dir mal ne PN, was ich ihn gefragt habe und du sagst, wie es rüberkommt, ok?

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers