Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich bin am Ende..

Ich bin am Ende..

27. Mai 2002 um 19:18

ich weiß nicht wieso ich hier jetzt schreibe und was ich genau schreiben werde aber ich brauch einfach jemanden der mit zuhört und mir vielleicht neutral seine Meunung gibt.

Ich bin verheiratet und habe ein kleines Kind.Mein Mann ein total solider bodenständiger überall beliebter Mann.Unsere kleine Family gilt als DIE glückliche Familie schlecht hin,aber leider is dem nicht so.

Ich bin ein unheimlich sensibler Mensch und brauche sehr viel Zuneigung und Nähe. Aber mein Mann leider nicht.In den ganzen Jahren kann ich mich an nicht einen Abend erinnern an dem wir gekuschelt hätten, oder einfach mal im Bett geblieben wären.Alles was kam kam stets von mir.

Vor mehr als einem Jahr habe ich gemerkt das ich das so nicht mehr kann und das etwas in mir vorgeht.Ich habe mit ihm geredt und geredet aber er hat das Problem einfach nicht verstanden. Er sagte immer wir sind doch glücklich.Geändert hat sich nicht.Es sind bald eineinhalb Jahre her das wir keinen Sex mehr haben und ich sehne mich auch nach diesem.

Ich habe ihn gewarnt das es irgendwann zu spät sein würde und es kam so. Im Setember lernte ich einen anderen Mann kennen, verliebte mich und hatte Sex mit Ihm. Der klassische Ehebruch.
Ich war soweit einfach auszuziehen und ein neues Leben anzufangen,aber irgendwas hält mich.Ich habe Ihm alles gebeichtet weiß nicht warum und was ich mir erhoffte, vielleicht das er endlich um mich kämpft. Aber seine Reaktion war nicht sonderlich, er reagierte sogut wie gar nicht. Kein Ausrasten kein Weinen nichts.

Ich möchte Ihm eingentlcih noch eine Chance geben,aber irgendwie kann ich nicht wirklich. Die Gefühle zu dem anderen sind einfach da und die Hoffnung auf ein neues Leben.
Anderseits meine Ehe, aber ich weiß nicht ob das nochmal gelingen würde. Ich weiß nicht ob ich mir das je verzeihen kann auch wenn er mir vergibt.

Dann noch dieses seltsame Gefühl.Ich möchte noch Kinder das weiß ich genau,aber immer diese Gefühl nicht mit Dir und ich verstehe diese Gefühl einfach nicht.

Kann mir irgendjemand helfen?

Ich würde so gern eine neutrale Meinung hören


Lieben Gruß

Shanice1

Mehr lesen

27. Mai 2002 um 19:30

Nur Mut!
Hallo,

ich mache es kurz. Geh. Geh schnell und werde wieder glücklich. Mein segen hast. Ob es gut ausgeht, kann Dir keiner versprechen.

Also pack die Koffer und geh. Von einer tief unglücklichen Mutter hat auch Dein Kind nichts.

Alles beste von mir
Moon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2002 um 19:40

Hey du!
Irgendwas hält dich bei ihm.. du bist dir nicht sicher, ob du ihn liebst! Seine Reaktion verstehe ich wirklich nicht. Eine Frau zu besitzen, die gerne Sex, Kuscheln, Zuneigung braucht.. viele Männer träumen davon. hast du deinen Mann jemals gefragt, ob er wirklich glücklich ist?
Eigenartig ist das alles schon. Wenn du diesem neuen Mann gegenüberstehst und du auch was für diesen empfindest, probier es mit ihm aus. "Wenn" dein Ehemann dich wirklich liebt, wird er versuchen mit dir zu reden. (Männer weinen nur selten).
Ich kann dich verstehen. Kopf hoch und vertraue deiner inneren Stimme!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2002 um 19:44
In Antwort auf van_12068187

Nur Mut!
Hallo,

ich mache es kurz. Geh. Geh schnell und werde wieder glücklich. Mein segen hast. Ob es gut ausgeht, kann Dir keiner versprechen.

Also pack die Koffer und geh. Von einer tief unglücklichen Mutter hat auch Dein Kind nichts.

Alles beste von mir
Moon

Ja ......
Ich schließe mich der Meinung von Moon voll und ganz an. Ich finde nicht das Du unbedingt falsch gehandelt hast. Du hast Liebe und Gefühle gesucht, die Du nicht bekommen hast. Du warst sogar fair und hast das "Vergehen" gebeichtet, gehofft und auf eine Änderung seinerseits bebetet. Aber entweder ist er ein Gefühlsklotz oder ihm ist so irgendwie alles egal im Leben.

Normalerweise würde ich raten versuche alles um die Ehe zu retten. Aber was willst Du noch tun? Du bist zutiefst unglücklich, gefangen in Wänden und in Dir selbst. Brich aus und fange neu und glücklich an. Es wird Dir gelingen. Glaub an Dich.

In lieben Gedanken
Stromer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2002 um 20:44

Hallo du
dir wird irgendwann jeder tag leid tun, den du so unglücklich verbringst. bloß weil man verheiratet ist und weil kinder da sind, muss man ja nicht auf gedeih und verderb zusammenbleiben, auch wenn man unglücklich ist. mir gings genauso und ich bin froh, dass ich ausgezogen bin, auch wenn ich jetzt erst mal ohne mann bin. aber dann schon eher so als mit so nem trockenen muffel. meinen kindern geht es besser, weil ich entspannter, froher bin.
ich wünsch dir das allerbeste! lunah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2002 um 21:59
In Antwort auf van_12068187

Nur Mut!
Hallo,

ich mache es kurz. Geh. Geh schnell und werde wieder glücklich. Mein segen hast. Ob es gut ausgeht, kann Dir keiner versprechen.

Also pack die Koffer und geh. Von einer tief unglücklichen Mutter hat auch Dein Kind nichts.

Alles beste von mir
Moon

Hallo Moon,
Das sage ich mir auch immer wieder Moon,aber ich hab so Angst davor meinem Kind den Vater zu nehmen.Ich bin selber Scheidungskind und weiß wie sehr mich das belastet hat.Allerdings seh ich auch das ich nicht glücklich bin und die kleine es spürt, obwohl ich versuche mir nichts anmerken zu lassen.
Dann denk ich immer wie furchtbar es für mich wäre wenn mein Mann mir mein Kind entreißen würde und verfalle in mitleid mit ihm.Wie krieg ich das nur weg???


Liebe Grüße

Shanice

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2002 um 22:06

Wenn du Zweifel hast...
...liebe Shanice, dann ist die Entscheidung vielleicht noch nicht reif?
Vielleicht würde euch eine Paarberatung helfen?
Es könnte ein Hilfsmittel zum offenen Austausch zwischen dir und deinem Mann sein und würde dir sicher Klarheit verschaffen bei deiner Entscheidung.
Sollte deine Entscheidung dann in Richtung Trennung fallen, hättest du für dich das sichere Gefühl, wirklich alles versucht zu haben. Das ist auch wichtig im Hinblick auf dein Kind, dass du ganz sicher bist...denn irgendwann werden Fragen kommen...und diese Fragen lassen sich leichter und überzeugender beantworten, wenn auch der letzte Zweifel ausgeräumt ist.

Ich wünsche dir von Herzen viel Kraft und viel Glück!

*Drückdich*, Gonagall

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2002 um 22:10
In Antwort auf Stromer

Ja ......
Ich schließe mich der Meinung von Moon voll und ganz an. Ich finde nicht das Du unbedingt falsch gehandelt hast. Du hast Liebe und Gefühle gesucht, die Du nicht bekommen hast. Du warst sogar fair und hast das "Vergehen" gebeichtet, gehofft und auf eine Änderung seinerseits bebetet. Aber entweder ist er ein Gefühlsklotz oder ihm ist so irgendwie alles egal im Leben.

Normalerweise würde ich raten versuche alles um die Ehe zu retten. Aber was willst Du noch tun? Du bist zutiefst unglücklich, gefangen in Wänden und in Dir selbst. Brich aus und fange neu und glücklich an. Es wird Dir gelingen. Glaub an Dich.

In lieben Gedanken
Stromer

Hallo Stromer,
ja er ist wohl ein Gefühlsklotz aber das schlimme ist ich kann ihn gar nicht richtig hassen dafür.Ich bemitleide Ihn.Ich denke oft er kann vielleicht gar nichts für seine Familie ist nicht gerade mit Wärme gesegnet und manchmal hasse ich seine Mutter dafür.

Seit ein paar Tagen ist er etwas offener geworden.
Aber ich hab tierisch Angst Ihm zu glauben,weil ich vermute er hält einfach nur krampfhaft fest.Verstehst du was ich meine?

Dasvergangene Jahr wahr für mich die Gefühlshölle und ich habe Angst davor das alles noch mal von vorne los geht, wenn ich versuche unsere Ehe zu retten.Immer wieder sagt er mir das er mich liebt.Ist das Liebe?????Ich frage mich ändert er sich tatsächlich oder ist das nur vorübergehend???
Ich weiß Du wirst mir nicht antworten können,leider...


Lieben Gruß

Shanice

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2002 um 22:23
In Antwort auf kalea_12240098

Hey du!
Irgendwas hält dich bei ihm.. du bist dir nicht sicher, ob du ihn liebst! Seine Reaktion verstehe ich wirklich nicht. Eine Frau zu besitzen, die gerne Sex, Kuscheln, Zuneigung braucht.. viele Männer träumen davon. hast du deinen Mann jemals gefragt, ob er wirklich glücklich ist?
Eigenartig ist das alles schon. Wenn du diesem neuen Mann gegenüberstehst und du auch was für diesen empfindest, probier es mit ihm aus. "Wenn" dein Ehemann dich wirklich liebt, wird er versuchen mit dir zu reden. (Männer weinen nur selten).
Ich kann dich verstehen. Kopf hoch und vertraue deiner inneren Stimme!

Ach du...
meine innere Stimme,ja ich hör Sie,aber der Verstand ist da und wirft alles ducheinander,das ich manchmal nicht mehr weiß wo mir der Kopf steht oder welches Ziel ich habe.

Du fragst ob ich meinen Mann gefragt habe ob er glücklich ist. Ja das habe ich, er sagt immer wieder "wir lieben uns doch und sind glücklich!"

Shanice

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2002 um 22:33
In Antwort auf perla_11981740

Wenn du Zweifel hast...
...liebe Shanice, dann ist die Entscheidung vielleicht noch nicht reif?
Vielleicht würde euch eine Paarberatung helfen?
Es könnte ein Hilfsmittel zum offenen Austausch zwischen dir und deinem Mann sein und würde dir sicher Klarheit verschaffen bei deiner Entscheidung.
Sollte deine Entscheidung dann in Richtung Trennung fallen, hättest du für dich das sichere Gefühl, wirklich alles versucht zu haben. Das ist auch wichtig im Hinblick auf dein Kind, dass du ganz sicher bist...denn irgendwann werden Fragen kommen...und diese Fragen lassen sich leichter und überzeugender beantworten, wenn auch der letzte Zweifel ausgeräumt ist.

Ich wünsche dir von Herzen viel Kraft und viel Glück!

*Drückdich*, Gonagall

Kann man eine...
Paarberatung eigentlich auch alleine machen?
Ich habe Ihn schon bevor das alles so ausmaße angenommen hat gebeten mit mir zu einer Paarberatung zu gehen. Er wollte nicht richtig weil er keinen Grund dafür sah.Zwingen konnt ich Ihn nicht. Aber im Moment weiß ich auch gar nicht ob ich das wirklich möchte.

Gonagall ich überlege mir sooooooo oft was ich meinem Kind einmal sagen soll und es quält mich.
Wenn ich sie lachen sehe, Ihre Augen leuchten...es bricht mir fast das Herz.

Du sagst es ist leichter , wenn jeder Zweifel ausgeräumt ist. Da hast Du denke ich recht.
Im Moment frage ich mich an was ich zweifle.Vielleicht sollt ich das erst mal mit mir klären bevor ich Antworten suche.

Ein Danke an Euch alle für Eure Antworten und lieben Wünsche.
Ich werde sie mir zu Herzen nehmen.

Shanice


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2002 um 23:03

Liebe Shanice...bei mir ist's so ähnlich
Hallo...als ich deinen Bericht gelesen habe...fand ich mich irgendwie wieder! Bin Momentan...ach was heißt Momentan...eigentlich schon über ein Jahr in dieser Lage....das ich nicht mehr weis...Schritt vor oder zurück oder wohin?
Ich hoffe es stört Dich nicht wenn ich auch hier ein wenig meine Geschichte reindrücke..., aber vielleicht kann ich Dir auch ein wenig helfen!
Eines ist Gewiss....alle Entscheidungen die man trifft kann einem kein Mensch abnehmen...von wegen nachvollziehen...das können nur wir allein! Dann immer dieser Gefühl und Verstand-Kampf in mir! Soll ich soll ich nicht!
Ich bin vor einem Jahr ausgezogen...bin verheiratet mit auch einem sehr lieben, netten bodenständigen Mann! Der immer sagt wir haben doch alles...wir lieben uns doch usw!
Als ich auszog und zum ersten mal in meine eigene Wohnung zog...brach für Ihn eine Welt zusammen! In Gedanken bin ich diesen Schritt schon öfters gegangen...doch leider war das alles sagen wir mal unfair von mir da ich schnell handelte und ging! Der Auslöser war ein anderer Mann in den ich mich sehr verliebt hatte...leider waren diese Gefühle nur meinerseits! Am Anfang zwar sah alles noch gut aus...doch als wir uns mehr kennenlernten lies sein Interesse nach! Auch ich habe Ehebruch begangen...habe meinem Mann aber nie davon erzählt! Werde es auch nicht tun! Ich denke ich würde ihm noch mehr weh tun damit!
Nach etwa einem halben Jahr bin ich wieder zu ihm zurück! Das war ein Fehler...weil es zu schnell war...ohne mit mir ins Reine gekommen zu sein!
Ich wusste nicht wies weitergehen soll...dachte so ohne Mann??? Was weis ich....dann Druck von meiner Familie! Wir haben keine Kinder! Und liebe Shanice es fällt mir sehr schwer jetzt überhaupt an Kinder zu denken...ich will auch mal welche...bin jetzt bald 27 Jahre...wie alt bist Du?
Doch in meiner Lage!
Vielleicht bin ich auch aus Mitleid zu ihm zurück...was sehr falsch wäre ich weis!
So...nun weis ich auch nicht wohin! Weis nicht ob ich ihn noch so liebe, wie er mich vielleicht...was besser für uns wäre! Über Paartherapie habe ich auch schon nachgedacht, doch mein Mann will nicht! Naja...es ist sagen wir mal eine sehr blöde Lage! Doch ich habe noch nie in meinem Leben so viel uber MEIN leben nachgedacht! Und so fällt mir auch das ich gar keine richtige Vorstellung habe, was ich eigentlich will! Absolute Verwirrung! Wie soll es weiter gehen! Vielleicht hat jemand auch für mich einen Tipp! So kann ich doch nicht weiter machen....mir fehlt auch jegliche Lust mit meinem Mann Sex zu haben! Nun bin ich seit einem halben jahr wieder bei ihm und es tut sich halt nichts von meiner Seite aus! Wie lange hält man so etwas durch! Ich meine wir verstehen uns....doch so verstehe ich mich mit meinem Bruder auch...wisst ihr was ich meine!
Liebe Shanice....bitte berichte weiter von Dir...auch mir tut es gut...wenn ich weis das jemand auf dieser Welt die gleichen Gefühle hat wie ich!
Ich weis auch nicht...die Ehe...ob sie so viel Wert hat????
Ich habe mich doch auch in einen anderen Verliebt...das kann nicht so einfach kommen!
Zudem hatte ich das Jahr zuvor sehr schwere Kopfschmerzen ...musste Antidepressiva nehmen. Und sie sind nun zum glück weg! Doch die kommen auch nicht einfach von sonst wo her! Irgendwie hänge ich da ganz schön drinnen....und find nicht mehr raus....
Kopf hoch, uns Beiden liebe Shanice
Stern10

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2002 um 7:53
In Antwort auf lara_12181141

Kann man eine...
Paarberatung eigentlich auch alleine machen?
Ich habe Ihn schon bevor das alles so ausmaße angenommen hat gebeten mit mir zu einer Paarberatung zu gehen. Er wollte nicht richtig weil er keinen Grund dafür sah.Zwingen konnt ich Ihn nicht. Aber im Moment weiß ich auch gar nicht ob ich das wirklich möchte.

Gonagall ich überlege mir sooooooo oft was ich meinem Kind einmal sagen soll und es quält mich.
Wenn ich sie lachen sehe, Ihre Augen leuchten...es bricht mir fast das Herz.

Du sagst es ist leichter , wenn jeder Zweifel ausgeräumt ist. Da hast Du denke ich recht.
Im Moment frage ich mich an was ich zweifle.Vielleicht sollt ich das erst mal mit mir klären bevor ich Antworten suche.

Ein Danke an Euch alle für Eure Antworten und lieben Wünsche.
Ich werde sie mir zu Herzen nehmen.

Shanice


Paarberatung
ist auch alleine möglich, Shanice!

Guck dich mal um bei der Caritas in deiner Stadt, telefoniere die einfach mal ab - geh hin - und ich verspreche: es ist wahnsinnig intensiv und sehr befreiend, weil da jemand vor dir sitzt, der zuhört, nicht verurteilt, was passiert ist, sondern nachfragt und dich zum nachdenken bringt!

Vielleicht lösen deine Besuche dort ja auch etwas in deinem Mann aus und irgendwann ist er bereit, mit dir dorthin zu marschieren - aber es braucht wahrscheinlich seine Zeit.

Geh nicht mit der Brechstange durch diese harte Zeit, sondern rede, rede, rede....

Alle Daumen sind gedrückt, dass es dir bald besser geht!

Zweifelnde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2002 um 8:05
In Antwort auf lara_12181141

Kann man eine...
Paarberatung eigentlich auch alleine machen?
Ich habe Ihn schon bevor das alles so ausmaße angenommen hat gebeten mit mir zu einer Paarberatung zu gehen. Er wollte nicht richtig weil er keinen Grund dafür sah.Zwingen konnt ich Ihn nicht. Aber im Moment weiß ich auch gar nicht ob ich das wirklich möchte.

Gonagall ich überlege mir sooooooo oft was ich meinem Kind einmal sagen soll und es quält mich.
Wenn ich sie lachen sehe, Ihre Augen leuchten...es bricht mir fast das Herz.

Du sagst es ist leichter , wenn jeder Zweifel ausgeräumt ist. Da hast Du denke ich recht.
Im Moment frage ich mich an was ich zweifle.Vielleicht sollt ich das erst mal mit mir klären bevor ich Antworten suche.

Ein Danke an Euch alle für Eure Antworten und lieben Wünsche.
Ich werde sie mir zu Herzen nehmen.

Shanice


Kann mich nur anschliessen
Liebe Shanice,

ich denke Zweifelnde hat recht. Wichtig für DICH wäre, einen Anfang zu machen/ES anzupacken! Also versuche für dich eine Beratung zu beginnen. Entweder dein Mann zieht dann doch aus freien Stücken irgendwann mit oder der/die Berater/in ist dir behilflich, deinen Mann zur Teilnahme - vielleicht auch nur ab und zu - zu motivieren.

So eine Beratung kann dir auch helfen, zu klären, woran du zweifelst. Manchmal dreht man/frau sich sooo im Kreis (gedanklich), dass es schwer ist dieser Spirale ohne Impulse von aussen zu entkommen.

So oder so, bin ich sicher, du wirst Antworten finden! Viel Glück dabei!

Herzlichst, Gonagall

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2002 um 10:04
In Antwort auf adi_12878515

Liebe Shanice...bei mir ist's so ähnlich
Hallo...als ich deinen Bericht gelesen habe...fand ich mich irgendwie wieder! Bin Momentan...ach was heißt Momentan...eigentlich schon über ein Jahr in dieser Lage....das ich nicht mehr weis...Schritt vor oder zurück oder wohin?
Ich hoffe es stört Dich nicht wenn ich auch hier ein wenig meine Geschichte reindrücke..., aber vielleicht kann ich Dir auch ein wenig helfen!
Eines ist Gewiss....alle Entscheidungen die man trifft kann einem kein Mensch abnehmen...von wegen nachvollziehen...das können nur wir allein! Dann immer dieser Gefühl und Verstand-Kampf in mir! Soll ich soll ich nicht!
Ich bin vor einem Jahr ausgezogen...bin verheiratet mit auch einem sehr lieben, netten bodenständigen Mann! Der immer sagt wir haben doch alles...wir lieben uns doch usw!
Als ich auszog und zum ersten mal in meine eigene Wohnung zog...brach für Ihn eine Welt zusammen! In Gedanken bin ich diesen Schritt schon öfters gegangen...doch leider war das alles sagen wir mal unfair von mir da ich schnell handelte und ging! Der Auslöser war ein anderer Mann in den ich mich sehr verliebt hatte...leider waren diese Gefühle nur meinerseits! Am Anfang zwar sah alles noch gut aus...doch als wir uns mehr kennenlernten lies sein Interesse nach! Auch ich habe Ehebruch begangen...habe meinem Mann aber nie davon erzählt! Werde es auch nicht tun! Ich denke ich würde ihm noch mehr weh tun damit!
Nach etwa einem halben Jahr bin ich wieder zu ihm zurück! Das war ein Fehler...weil es zu schnell war...ohne mit mir ins Reine gekommen zu sein!
Ich wusste nicht wies weitergehen soll...dachte so ohne Mann??? Was weis ich....dann Druck von meiner Familie! Wir haben keine Kinder! Und liebe Shanice es fällt mir sehr schwer jetzt überhaupt an Kinder zu denken...ich will auch mal welche...bin jetzt bald 27 Jahre...wie alt bist Du?
Doch in meiner Lage!
Vielleicht bin ich auch aus Mitleid zu ihm zurück...was sehr falsch wäre ich weis!
So...nun weis ich auch nicht wohin! Weis nicht ob ich ihn noch so liebe, wie er mich vielleicht...was besser für uns wäre! Über Paartherapie habe ich auch schon nachgedacht, doch mein Mann will nicht! Naja...es ist sagen wir mal eine sehr blöde Lage! Doch ich habe noch nie in meinem Leben so viel uber MEIN leben nachgedacht! Und so fällt mir auch das ich gar keine richtige Vorstellung habe, was ich eigentlich will! Absolute Verwirrung! Wie soll es weiter gehen! Vielleicht hat jemand auch für mich einen Tipp! So kann ich doch nicht weiter machen....mir fehlt auch jegliche Lust mit meinem Mann Sex zu haben! Nun bin ich seit einem halben jahr wieder bei ihm und es tut sich halt nichts von meiner Seite aus! Wie lange hält man so etwas durch! Ich meine wir verstehen uns....doch so verstehe ich mich mit meinem Bruder auch...wisst ihr was ich meine!
Liebe Shanice....bitte berichte weiter von Dir...auch mir tut es gut...wenn ich weis das jemand auf dieser Welt die gleichen Gefühle hat wie ich!
Ich weis auch nicht...die Ehe...ob sie so viel Wert hat????
Ich habe mich doch auch in einen anderen Verliebt...das kann nicht so einfach kommen!
Zudem hatte ich das Jahr zuvor sehr schwere Kopfschmerzen ...musste Antidepressiva nehmen. Und sie sind nun zum glück weg! Doch die kommen auch nicht einfach von sonst wo her! Irgendwie hänge ich da ganz schön drinnen....und find nicht mehr raus....
Kopf hoch, uns Beiden liebe Shanice
Stern10

Hallo Ihr lieben...
erst mal vielen Dank für Eure Beiträge. Sie geben mir irgendwie Mut und ich denke darüber nach wirklich alleine zu einer Geratung zu gehen.Wenn mein Mann nicht mitziehen möchte kann ich vielleciht wenigstens mit mir ins reine kommen.Ich hoffe es wenigstens, denn wie so eine Beratung abläuft weiß ich nicht, aber ich werde sehen.

Zu Dir liebes Sternchen...ich weiß wie sehr einen so eine Situation plagt. Und meine Angst ist die die du schon durchgemacht hast. Ich möchte eine Entscheidung mit der wir beide Leben können, aber ich möchte sie nicht bereuen.Als wenn ich geh, dann will ich weg sein aus ganzen Stücken.Verstehst du?Ich möchte dann nicht mehr zurück schon mal meinem Kind möchte ich dieses hin und her erparen. Manchmal wünsch ich mir nichts sehnlicher als einfach meine eigenen 4 Wände um mich zu haben, ich glaube ich wäre erst mal total glücklich.Meine Sachen sind gepackt schon zum großteil sie stehen im Keller und warten und komischer weise immer wenn ich was einpacke fühle ich mich irgendwie befreit...

Leider is das alles nicht so einfach. Ich bin noch im Erziehungsurlaub und steh finanziel auch nich so dolle da vielleicht wär ich sonst schon weg.Ich habe mir zig wohnungen angeschaut,aber entweder zu teuer oder die wohnungen waren nich so doll.Was mich unheimlich plagt ist diese Gefühl ihn einfach sitzen zu lassen, da er ja eigentlich glücklich ist und das alles nicht versteht.

Ich wollte Ihm immer die Möglichkeit geben etwas tun zu können, deshal hab ich ihm das mit dem anderen gebeichtet und natürlich auch weil ich ihm nicht mehr in die augen schauen konnte.Heute frag ich mich manchmal ob das überhaupt nötig gewesen wäre...

Ich bin 30 Stern also nicht viel älter als du. Und mein Horror ist es eventuel mein restliches Leben so verbringen zu müssen. Eins ist klar ich will so nicht! In "Hochzeiten" sehe ich es einfach als Chance. Ich hab das Glück noch jung zu sein mein Leben ist vor mir. Ich habe diese Chance jetzt vieleicht erhalten nun liegt es an mir was ich daraus mache.Gut gesagt, nicht Stern?
Ich weiß.

Zu diesem anderen den es noch in meinem Leben gibt. Er erwidert meine Gefühle, aber ich versuche einfach erst meine Ehe zu bereinigen, dann erst kann der rest klappen denke ich.
Und ich veruche so gut wie möglich diese beiden sachen zu trennen, wenn das auch nicht immer objektiv möglich ist.

Ich hoffe für dich das es Dir bald besser geht und Du für Dich einen weg findest.
Wenn Du magst kannst dich mal bei mir melden, ich denke es tut uns beiden gut zu reden.


Lieben Gruß und herzlichst " Danke " an Euch.

Shanice

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2002 um 16:11
In Antwort auf lara_12181141

Hallo Stromer,
ja er ist wohl ein Gefühlsklotz aber das schlimme ist ich kann ihn gar nicht richtig hassen dafür.Ich bemitleide Ihn.Ich denke oft er kann vielleicht gar nichts für seine Familie ist nicht gerade mit Wärme gesegnet und manchmal hasse ich seine Mutter dafür.

Seit ein paar Tagen ist er etwas offener geworden.
Aber ich hab tierisch Angst Ihm zu glauben,weil ich vermute er hält einfach nur krampfhaft fest.Verstehst du was ich meine?

Dasvergangene Jahr wahr für mich die Gefühlshölle und ich habe Angst davor das alles noch mal von vorne los geht, wenn ich versuche unsere Ehe zu retten.Immer wieder sagt er mir das er mich liebt.Ist das Liebe?????Ich frage mich ändert er sich tatsächlich oder ist das nur vorübergehend???
Ich weiß Du wirst mir nicht antworten können,leider...


Lieben Gruß

Shanice

Aber nicht doch .....
Weshalb sollte ich nicht antworten?

Hallo Shanice

Ich weiß ziemlich gut wie Du Dich fühlst, was Du denkst.
Woher? Ich denke, dass kann nur jemand nachempfinden der ähnliche Erfahrungen gemacht hat. Aber jedes Schicksal ist am Ende doch ein ganz eigenes.
Nach Deinen letzten Zeilen hier, will ich meine mal etwas korrigieren.

Er SAGT Dir: "Ich liebe Dich"? Warum tut er das wenn es nicht so wäre. Um Dich zu halten?

Wirf Deine Pläne, auch für Deine Zukunft nicht über den Haufen. Es scheint mir erstmal der richtige Weg.
Aber ... Tu mir den Gefallen und gib ihm eine allerletzte Chance. Hier bleibe Dir dann aber auch treu und wenn er sie nicht nutzt, dann geh DEINEN Weg.
Nur: ER muss es ein für alle mal und superdeutlich erfahren wie der Ofen brennt.
Hab den Mut noch einmal zu einem offenem Gespräch mit ihm.
Mach Dir mal eine kleine Liste. Schreib Dir untereinander, was Dich an ihm stört. Kreuze rot an was Deine weitere Beziehung mit ihm gefährdet.
Daneben schreibe Dir was Du an ihm schätzt und was Du eigentlich nicht verlieren willst.
Führe Dir beides vor Augen.

Nun führe das Gespräch mit ihm. Aber nicht beim Fernsehen oder beim Abendbrot nebenbei. Zeitlich würde ich so ein Gespräch auf einen Freitagabend legen wenn es möglich ist. So habt ihr beide das Wochenende mal Zeit über dieses Gespräch nachzudenken und wird nicht vom Arbeitsalltag gestört. In diesem Gespräch muss er erfahren das es so nicht weiter geht. Sag ihm GANZ deutlich was Dich seit langem krängt und was Dir zu dieser Beziehung fehlt. Frage ihn ob er bereit ist etwas zu ändern um ich zu halten. Mache ihm auch klar, das dieses Gespräch keine Fortsetzung hat, wenn sich nichts tut. Frage ihn auch ob es etwas gibt was ihn an Dir stört, was Du vielleicht anders machen sollst. Das Gespräch wird hart und nervig werden, aber es muss (weil es das letzte mal ist) das alles ganz klar und unmissverständlich angesprochen werden. Vielleicht lässt Du ihm auch einen Tag Zeit zum nachdenken. Wenn er es nicht schafft seine Gedanken in Worte zu bringen, mach ihm den Vorschlag sie aufzuschreiben.

Wenn er sich bessern möchte gib ihm diese letzte Chance und versucht einen Neuanfang. Vielleicht fahrt ihr mal aus der gewohnten Umgebung ein paar Tage raus. Oder auch mal nur ein Wochenende. Irgendwann gab es doch mal den Punkt wo ihr Gemeinsamkeiten hattet und glücklich gewesen seit. Vielleicht könnt ihr daran anknüpfen, aber das setzt WILLEN und viel ARBEIT von ihm (vielleicht euch) voraus.
Beobachte ob der diesen Willen aufbringen will.

Wenn nicht, dann schließe dieses Kapitel Deines Lebens ab und SUCHE neues Glück.
Du hat scheinbar Mut und innere Kraft um den Willen ich zu verändern aufzubringen. Du stehst zu Dir und das ist eine gute Eigenschaft die Dir die Tür zu DEINEM Glück offen halten wirden.
Sei Dir darüber bewusst, so wirst Du die kommende schwierige Zeit gut meistern.

Ich wünsche Dir von Herzen das Beste.

Liebe Grüße
Stromer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2002 um 18:00

Ojeeee....
Liebe Shanice,

hast Du Dich mal gefragt, was DU eigentlich willst??? ich entnehme Deinen Zeilen immer wieder, wie sehr Du Dich darum bemühst, ALLES zu tun, damit es IHM nicht wehtut, damit ER sich wohlfühlt...etc.

Du weißt, daß der wichtigste Mensch in Deinem Leben nicht DEIN PARTNER, sondern DU SELBST bist? Dies hört sich egoistischer an, als es ist. Ich selbst habe sehr lange gebraucht, das zu verstehen!!! (und zu leben!!!!)
Du HAST nur ein Leben - warum machst Du es Dir kaputt? Du denkst viel zu viel nach.

Wenn Du Gefühle zu einem anderen Menschen entwickeln kannst, dann sind Deine Gefühle für Deinen Partner nicht mehr die gleichen. Das ist Fakt. Und es ist keinesfalls Liebe.

Dein Mann wirkt sehr gefühlskalt. Vielleicht ist er auch nur nicht in der Lage, sich zu offenbaren. Dies kann man lernen, jedoch braucht es Zeit, und vor allen Dingen müßte er es selbst WOLLEN. Möchte er es nicht - und das ist sein gutes Recht!!! - wird er immer so bleiben, wie er ist. Und Du wirst den Rest Deines Lebens darunter leiden, weil Du ja ein offensichtlich anderer Typ Mensch bist.

Vielleicht paßt Ihr einfach nicht mehr zusammen. Ja und? Das passiert. Auch Dir. Und dessen mußt Du Dich nicht schämen - auch nicht vor Deinem Kind. Auf einem Kind seine Lebensweise zu argumentieren finde ich nicht richtig.

Du trägst eine Verantwortung für das Kind. Und wie in vielen Beiträgen bereits erwähnt wurde - tust Du Deinem Kind keinen Gefallen. Wie schön ist es, Mutti lachen zu sehen? Eine Mutti zu sehen, die Zufriedenheit ausstrahlt? Die dem Kind - und das ist extrem wichtig!!! - positive Energie vermitteln kann.
WIE WILLST DU, WENN DU NICHT GLÜCKLICH BIST, DEINEM KIND BEIBRINGEN, WAS ES HEISST, GLÜCKLICH ZU SEIN?????????
Dein Kind wird es später verstehen, weil es in einer Zeit aufwächst, wo solche Dinge passieren. Ihre Klassenkameraden werden zu 50% das gleiche erlebt haben. Heutzutage ist es nunmal so.
Dein Mann wird zurechtkommen, wenn Du ihm sagst, daß er sein Kind absolut JEDERZEIT sehen kann - wann immer er mag. Daß er keine Angst haben muß, daß Du es ihm entziehst.

Bitte, mach Dich glücklich!! Atme tief durch, und fange an, zu leben. Falls Du Deinen Mann verläßt und feststellen solltest, daß Du ihn doch noch liebst - er wird Dich zurücknehmen. Ich bin sicher. Sofern er Dir in bezug auf seine Gefühle die Wahrheit sagte. Wenn nicht, was hast Du verloren?????

In diesem Sinne - ich wünsche Dir viel Mut und daß Du den "Schatten" verläßt!!! (...in der Sonne ist es wärmer )

Lisa

(Magst Du mir mal, interessehalber, Eure Sternzeichen nennen?)


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2002 um 19:58
In Antwort auf alexus_12867416

Ojeeee....
Liebe Shanice,

hast Du Dich mal gefragt, was DU eigentlich willst??? ich entnehme Deinen Zeilen immer wieder, wie sehr Du Dich darum bemühst, ALLES zu tun, damit es IHM nicht wehtut, damit ER sich wohlfühlt...etc.

Du weißt, daß der wichtigste Mensch in Deinem Leben nicht DEIN PARTNER, sondern DU SELBST bist? Dies hört sich egoistischer an, als es ist. Ich selbst habe sehr lange gebraucht, das zu verstehen!!! (und zu leben!!!!)
Du HAST nur ein Leben - warum machst Du es Dir kaputt? Du denkst viel zu viel nach.

Wenn Du Gefühle zu einem anderen Menschen entwickeln kannst, dann sind Deine Gefühle für Deinen Partner nicht mehr die gleichen. Das ist Fakt. Und es ist keinesfalls Liebe.

Dein Mann wirkt sehr gefühlskalt. Vielleicht ist er auch nur nicht in der Lage, sich zu offenbaren. Dies kann man lernen, jedoch braucht es Zeit, und vor allen Dingen müßte er es selbst WOLLEN. Möchte er es nicht - und das ist sein gutes Recht!!! - wird er immer so bleiben, wie er ist. Und Du wirst den Rest Deines Lebens darunter leiden, weil Du ja ein offensichtlich anderer Typ Mensch bist.

Vielleicht paßt Ihr einfach nicht mehr zusammen. Ja und? Das passiert. Auch Dir. Und dessen mußt Du Dich nicht schämen - auch nicht vor Deinem Kind. Auf einem Kind seine Lebensweise zu argumentieren finde ich nicht richtig.

Du trägst eine Verantwortung für das Kind. Und wie in vielen Beiträgen bereits erwähnt wurde - tust Du Deinem Kind keinen Gefallen. Wie schön ist es, Mutti lachen zu sehen? Eine Mutti zu sehen, die Zufriedenheit ausstrahlt? Die dem Kind - und das ist extrem wichtig!!! - positive Energie vermitteln kann.
WIE WILLST DU, WENN DU NICHT GLÜCKLICH BIST, DEINEM KIND BEIBRINGEN, WAS ES HEISST, GLÜCKLICH ZU SEIN?????????
Dein Kind wird es später verstehen, weil es in einer Zeit aufwächst, wo solche Dinge passieren. Ihre Klassenkameraden werden zu 50% das gleiche erlebt haben. Heutzutage ist es nunmal so.
Dein Mann wird zurechtkommen, wenn Du ihm sagst, daß er sein Kind absolut JEDERZEIT sehen kann - wann immer er mag. Daß er keine Angst haben muß, daß Du es ihm entziehst.

Bitte, mach Dich glücklich!! Atme tief durch, und fange an, zu leben. Falls Du Deinen Mann verläßt und feststellen solltest, daß Du ihn doch noch liebst - er wird Dich zurücknehmen. Ich bin sicher. Sofern er Dir in bezug auf seine Gefühle die Wahrheit sagte. Wenn nicht, was hast Du verloren?????

In diesem Sinne - ich wünsche Dir viel Mut und daß Du den "Schatten" verläßt!!! (...in der Sonne ist es wärmer )

Lisa

(Magst Du mir mal, interessehalber, Eure Sternzeichen nennen?)


Liebe Lisa...
ja Du hast das wohl richtig gesehen. Ich schaue zu sehr nach Ihm und seinen Gefühlen bzw. habe es getan. Es ist zwar immer noch so aber ich versuche mich in der Hinsicht zu ändern, aber das geht nicht von heute auf morgen. Wirklich egoistisch möchte ich auch nicht sein ich möchte nur wieder ich sein dürfen mit all meinen Macken und Vorlieben.

Weißt Du das paradoxe an all dem ist ER war schon immer so wie er heute auch ist. Und ich frage mich wieso ich mich geändert habe und mich so doof es sich anhört aufgegeben habe. Eigentlich hab ich ihm ja damals so gefallen wie ich war, verrückt,oder?

Das mit dem Gefühl lernen; ja ich denke auch das man das lernen kann mit viel Geduld und Zeit. Aber ich glaube oder habe Angst davor das es dann doch nicht so ist wie ich es brauche...und meine Zeit läuft aber weiter.Meine Familie ist zum Beispiel sehr herzlich und warm wir kuscheln und küssen uns auch mal. Als Gegenbeispiel: Er gratuliert seiner Mutter mit Handschlag zum Geburtstag und sie Ihm aber auch. Weißt Du was ich meine?

Wahrscheinlich hast Du recht wenn Du sagst ich denke zu viel.In meinem bisherigen Leben hab ich seltsamer weise immer nach meinem Bauch gehandelt,auch wenn mein Verstand was anderes sagte.Warum nur geht das jetzt nicht? Ist das das Alter oder ist mein Gefühl etwa auch eingeschlafen?

Du fragst mich was ich verliere. Ich hab versucht mir diese Antwort zu geben. Ich verliere eine Ehe die nicht wirklich funktioniert hat und in der ich nicht aufgehe. Ich verliere einen Menschen der mehr mein Bruder als mein Mann ist.Und ich verliere eben noch die materiellen Dinge.
Wenn ich ehrlich bin hab ich nichts zu verlieren ich hab nur Angst Ihm Schmerz zuzufügen, aber eigentlich fügt er mir diesen Schmerz ja auch zu...hm, wobei wir wieder beim Ego sind.

Zu den Sternzeichen; er ist Steinbock und ich Löwe
würde mich ja auch interessieren was Du mir da zu sagen hättest.

Ich drücke Dich für Deinen "Anschubser"
und:
...ich suche die Sonne


Lieben Gruß

Shanice

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2002 um 20:09
In Antwort auf Stromer

Aber nicht doch .....
Weshalb sollte ich nicht antworten?

Hallo Shanice

Ich weiß ziemlich gut wie Du Dich fühlst, was Du denkst.
Woher? Ich denke, dass kann nur jemand nachempfinden der ähnliche Erfahrungen gemacht hat. Aber jedes Schicksal ist am Ende doch ein ganz eigenes.
Nach Deinen letzten Zeilen hier, will ich meine mal etwas korrigieren.

Er SAGT Dir: "Ich liebe Dich"? Warum tut er das wenn es nicht so wäre. Um Dich zu halten?

Wirf Deine Pläne, auch für Deine Zukunft nicht über den Haufen. Es scheint mir erstmal der richtige Weg.
Aber ... Tu mir den Gefallen und gib ihm eine allerletzte Chance. Hier bleibe Dir dann aber auch treu und wenn er sie nicht nutzt, dann geh DEINEN Weg.
Nur: ER muss es ein für alle mal und superdeutlich erfahren wie der Ofen brennt.
Hab den Mut noch einmal zu einem offenem Gespräch mit ihm.
Mach Dir mal eine kleine Liste. Schreib Dir untereinander, was Dich an ihm stört. Kreuze rot an was Deine weitere Beziehung mit ihm gefährdet.
Daneben schreibe Dir was Du an ihm schätzt und was Du eigentlich nicht verlieren willst.
Führe Dir beides vor Augen.

Nun führe das Gespräch mit ihm. Aber nicht beim Fernsehen oder beim Abendbrot nebenbei. Zeitlich würde ich so ein Gespräch auf einen Freitagabend legen wenn es möglich ist. So habt ihr beide das Wochenende mal Zeit über dieses Gespräch nachzudenken und wird nicht vom Arbeitsalltag gestört. In diesem Gespräch muss er erfahren das es so nicht weiter geht. Sag ihm GANZ deutlich was Dich seit langem krängt und was Dir zu dieser Beziehung fehlt. Frage ihn ob er bereit ist etwas zu ändern um ich zu halten. Mache ihm auch klar, das dieses Gespräch keine Fortsetzung hat, wenn sich nichts tut. Frage ihn auch ob es etwas gibt was ihn an Dir stört, was Du vielleicht anders machen sollst. Das Gespräch wird hart und nervig werden, aber es muss (weil es das letzte mal ist) das alles ganz klar und unmissverständlich angesprochen werden. Vielleicht lässt Du ihm auch einen Tag Zeit zum nachdenken. Wenn er es nicht schafft seine Gedanken in Worte zu bringen, mach ihm den Vorschlag sie aufzuschreiben.

Wenn er sich bessern möchte gib ihm diese letzte Chance und versucht einen Neuanfang. Vielleicht fahrt ihr mal aus der gewohnten Umgebung ein paar Tage raus. Oder auch mal nur ein Wochenende. Irgendwann gab es doch mal den Punkt wo ihr Gemeinsamkeiten hattet und glücklich gewesen seit. Vielleicht könnt ihr daran anknüpfen, aber das setzt WILLEN und viel ARBEIT von ihm (vielleicht euch) voraus.
Beobachte ob der diesen Willen aufbringen will.

Wenn nicht, dann schließe dieses Kapitel Deines Lebens ab und SUCHE neues Glück.
Du hat scheinbar Mut und innere Kraft um den Willen ich zu verändern aufzubringen. Du stehst zu Dir und das ist eine gute Eigenschaft die Dir die Tür zu DEINEM Glück offen halten wirden.
Sei Dir darüber bewusst, so wirst Du die kommende schwierige Zeit gut meistern.

Ich wünsche Dir von Herzen das Beste.

Liebe Grüße
Stromer

Lieber Stromer...
Du schreibst ich solle Ihm eine letzte Chance geben, aber mir treu bleiben dabei.
Ja ich würde mir treu bleiben, anders wäre es im Moment eh nicht möglich.
Aber ich hab total Angst, was wenn´s nicht klappt?! Dann fange ich wieder bei Null an und muss durch all das nochmal durch.Obwohl ich dann die Gewissheit hätte das es einfach nicht funktioniert...

Dann frag ich mich auch hundert mal was wenn ich uns diese Chance gebe. Unser Liebesleben war nie der hit auch wenn ich damals mehr oder weniger zufrieden war.Wie soll ich denn bloß wieder mit Ihm sex haben? Es ist ja schon fast anderthalb Jahre zurück und dazwischen liegt dann auch noch ein anderer Mann.

Oje ich hör lieber auf ich merke wie es so langsam nur noch wuselt in meinen Gedanken.
Ich muss erst mal all die Dinge verarbeiten die mir hier gerade duch den Kopf gehen.

Mach´s gut Stromer und Danke für´s Ohr

Lieben Gruß

Shanice

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2002 um 23:44
In Antwort auf lara_12181141

Kann man eine...
Paarberatung eigentlich auch alleine machen?
Ich habe Ihn schon bevor das alles so ausmaße angenommen hat gebeten mit mir zu einer Paarberatung zu gehen. Er wollte nicht richtig weil er keinen Grund dafür sah.Zwingen konnt ich Ihn nicht. Aber im Moment weiß ich auch gar nicht ob ich das wirklich möchte.

Gonagall ich überlege mir sooooooo oft was ich meinem Kind einmal sagen soll und es quält mich.
Wenn ich sie lachen sehe, Ihre Augen leuchten...es bricht mir fast das Herz.

Du sagst es ist leichter , wenn jeder Zweifel ausgeräumt ist. Da hast Du denke ich recht.
Im Moment frage ich mich an was ich zweifle.Vielleicht sollt ich das erst mal mit mir klären bevor ich Antworten suche.

Ein Danke an Euch alle für Eure Antworten und lieben Wünsche.
Ich werde sie mir zu Herzen nehmen.

Shanice


Hallo liebe Gefährtin,
ich bin auch Löwe und mit einem Steinbock zusammen,der allerdings bereit ist Zugang zu seinen Gefühlen zu finden,ich bin 42 Jahre und er 43,ich hab mal in einem Horoskopbuch gelesen Steinböcke sind wie Wein,mit den Jahren werden sie gut.Nun zu Dir,Halt Dich nicht für egoistisch weil Du Dich leben und fühlen willst,
ER will nicht mit zur Partnerberatung,weil ER ja glücklich ist,Er ist nicht zärtlich weil ER das nicht braucht,ganz schön ignorant ,oder?Sorge für Dein Glück,denn Du bist die Einzigste die das kann,höre auf Deine innere Führung,sie weiß immer Rat und sei ehrlich Dir selbst gegenüber alles andere läßt sich regeln(finanziell).Jeder von uns ist hier um seine Seele in LIEBE zu schulen ,auch seine und vielleicht muß er leiden um überhaupt erstmal zu fühlen,ich mein das nicht böse,jeder hat seinen eigenen Weg.
Liebe Deinen Nächsten WIE DICH SELBST!!!!!!
Sich selbst glücklich zu machen und zu lieben ist ein Naturgesetz und niemals egoistisch.
Meine Liebe ,ich wünsche Dir alles Glück dieser Erde.Hier noch ein kleines Gedicht was mir shr gefällt:
Gott schläft in den Steinen
Gott atmet durch die Pflanzen,
er träumt im Tier und erwacht in Dir

Viel Licht und Liebe Mabuscha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2002 um 11:46

Ich kann....
...mich den Worten von Sunni1 nur anschließen, und sie MEHRFACH unterstreichen! Sowohl die Kurzbeschreibung der Sternzeichen, als auch der Rest des Textes sind mir wie aus der Seele gesprochen.

Liebe Shanice, ich kann dem nichts mehr hinzufügen, außer, daß ich Dir ganz, ganz viel Energie wünsche!!!
So blöd es sich anhört: Druck diese Briefe hier aus - lies sie IMMER wieder durch. Das macht Mut, wirklich. Und wenn nichts mehr geht, schreib uns allen - einfach nur, damit Du kein Gefühl des ALLEINSEINS hast!!!!

Liebe Grüße und KOPF HOCH(...und WIRKLICH!!!)

Lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook