Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich bin 23 und er 37... sind 15 jahre zu viel?

Ich bin 23 und er 37... sind 15 jahre zu viel?

25. April 2009 um 17:19

hey...

ich bin zurzeit sehr am überlegen, ich habe mich in einen 37 jährigen verliebt und er hat auch interesse... nur bei uns würde es nicht um "nur" eine beziehung gehen, sondern direkt ums heiraten, da wir türken sind, und es nicht anders laufen könnte, das wir zusammenwohnen, oder uns jeden tag sehen könnten.
er war schon mal verheiratet und hat 2 kinder... nun er hat sehr schlechte erfahrungen gemacht.
jetzt mache ich mir auch etwas gedanken, ob ich diese verantwortung als ehefrau übernehmen kann, mit allem was dazugehört.
noch ein gedanke, der mich sehr bedrückt, ist ob ich ihm gerecht werde... natürlich habe ich nicht die lebenserfahrung, die vielleicht eine 35 jährige frau aufbringen kann.
freundinnen von mir sind geteilter meinung... die eine sagt, das ist das beste was man machen kann. die andere sagt... ohhhh vieeell zu allttt... !
aber schon wenn ich an ihn denke, fängt mein herz an zu pochen... habe ihn gesehen, und gedacht, den heirate ich... das ist mir noch nie passiert,
anfangs konnte ich mir gar nicht vorstellen, nein ein älterer mann, das geht doch nicht...und dann... boommm ... hats klick gemacht...

die nächste sache ist mit meinen erltern, was werden die wohl sagen, wenn ich mit einem mann ankomme, der fast mein vater sein könnte...
hat jemand von euch erfahrungen? wie habt ihr das euren eltern gesagt, und wie haben diese reagiert?

von herzen aus, würde ich ihn sofort heiraten und zu ihm gehen... doch ich würde hier auch alles stehen lassen... freunde, familie, arbeit, denn er lebt in istanbul...

was meint ihr dazu?

lg samira

Mehr lesen

26. April 2009 um 10:38

Hey samira
Ich kann deine Situation gut nachvollziehen.
Ich bin gerade mal 17 und mit einem Ägypter verlobt. Wir haben uns kennen gelernt, da war ich gerade mal ende 15 und er anfang 25...Für uns stand direkt fest, dass wir schnellst möglich heiraten wollen...naja nun kam das neue Gesetz in Ägypten, dass man erst mit 18 heiraten darf, was ich ja auch irgendwo verstehen kann...
Also für mich war es natürlich auch erstmal ein hin und her, in meinem Alter schon zu heiraten, die Verantwortungen einer Ehefrau zu tragen etc.
Aber ich weiß auch, dass ich diesen Mann über alles Liebe und mit ihm alt werden will und ich weiß auch, dass es im Islam nicht möglich ist, unverheiratet zusammen zu sein.
Also stand für mich fest, sobald ich 18 bin und meine Schule beendet habe, werden wir heiraten und ich werde hier auch alles hinter mir lassen und zu ihm nach Ägypten ziehen.
Klar fällt es mir nicht allzu leicht, meine Familie und meine Freunde hier zurück zu lassen, aber es ist nun mal der weg, den ich gewählt habe.
Anfangs waren meine Eltern auch ein wenig skeptisch wegen dem Alter, der Entfernung aber auch wegen der Mentalität, Kultur und Religion...aber ich habe mich sehr damit angefreundet und kann auch sehr gut damit leben.
Naja meine Freunde kommen nicht allzu gut damit zurecht. Ich musste mir oft schon schllimmere Dinge wegen der Herkunft, der Religion oder auch wegen des Alters anhören. Aber was die anderen sagen geht mir ins eine Ohr rein und ins andere wieder raus
Wenn du lust hast können wir auch noch was privat schreiben...

glg MyLoveForever92

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2009 um 11:58

Ganz ehrlich...
... Die Erfahrung, die eine 35-jährige Frau hat, hast Du wirklich nicht. Sonst wüsstest Du, dass man unmöglich jemanden heiraten kann, den man gerade mal kurz kennt. Und das nur, weil man es vermeintlich der Familie/Tradition/Religion/Kultur schuldet und um einen Eklat in der Familie zu verhindern.

Was Du in Erwägung ziehst - den Mann zu heiraten, ohne ihn vorher in einer Beziehung kennengelernt zu haben - ist Glücksspiel. Kann sein, dass es passt, kann aber auch sein, dass Du heiratest und feststellst, dass es absolut nicht passt. Deswegen ist es in Deutschland zumindest üblich, das Risiko, dass es nicht passen könnte, etwas zu minimieren, indem man erstmal "so" zusammen ist und die Möglichkeit hat, zu sehen, wer die andere Person ist.

Wenn Du die Möglichkeit hättest, diesen Mann richtig kennenzulernen, bevor irgendeine Ehe beschlossen wird, dann würde ich Dir sagen, ja, probiere es aus und schau, wie Du mit seiner Vergangenheit klarkommst bzw. wie er mit Dir umgeht und sich Dir gegenüber in einer Beziehung verhält und wie es ist, plötzlich Stiefmama von zwei Kindern zu sein.

Musst Du, um mit ihm zusammenzusein, heiraten, dann würde ich Dir ganz eindeutig davon abraten. Denn Du hast jetzt schon zu viele Bedenken und zudem wohnt der Mann in Istanbul und würde wollen, dass Du ihm folgst. Ich gehe mal davon aus, dass Du hier geboren oder zumindest aufgewachsen bist, dass Du zwar weißt, wie es ist, in der Türkei zu Besuch zu sein, aber keine Ahnung hast, wie es ist, dort auf unabsehbare Zeit zu leben. Deutschland ist was anderes als die Türkei, das ist nicht abwertend gemeint, um das zu betonen (habe ein paar Freunde, die hier geboren sind und das immer wieder bestätigen).

Davon ab liegt es natürlich ganz in Deiner eigenen Hand, ob Du glücklich wirst oder nicht. Versuchst Du aber, es allen möglichen anderen Menschen - Familie, Freunde etc. - rechtzumachen, so verringern sich die Chancen, dass Du wirklich glücklich wirst. Im Endeffekt lebt man dann sein Leben nur für die anderen Menschen um einen herum und verzichtet auf so vieles, weil man Angst hat, dass die Familie mit den eigenen Vorstellungen von Glück, Beziehung, Liebe usw. nicht klarkommt. Am Ende blickt man dann zurück und fragt sich, wo das eigene Glück geblieben ist...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2009 um 12:03
In Antwort auf geena_12729936

Hey samira
Ich kann deine Situation gut nachvollziehen.
Ich bin gerade mal 17 und mit einem Ägypter verlobt. Wir haben uns kennen gelernt, da war ich gerade mal ende 15 und er anfang 25...Für uns stand direkt fest, dass wir schnellst möglich heiraten wollen...naja nun kam das neue Gesetz in Ägypten, dass man erst mit 18 heiraten darf, was ich ja auch irgendwo verstehen kann...
Also für mich war es natürlich auch erstmal ein hin und her, in meinem Alter schon zu heiraten, die Verantwortungen einer Ehefrau zu tragen etc.
Aber ich weiß auch, dass ich diesen Mann über alles Liebe und mit ihm alt werden will und ich weiß auch, dass es im Islam nicht möglich ist, unverheiratet zusammen zu sein.
Also stand für mich fest, sobald ich 18 bin und meine Schule beendet habe, werden wir heiraten und ich werde hier auch alles hinter mir lassen und zu ihm nach Ägypten ziehen.
Klar fällt es mir nicht allzu leicht, meine Familie und meine Freunde hier zurück zu lassen, aber es ist nun mal der weg, den ich gewählt habe.
Anfangs waren meine Eltern auch ein wenig skeptisch wegen dem Alter, der Entfernung aber auch wegen der Mentalität, Kultur und Religion...aber ich habe mich sehr damit angefreundet und kann auch sehr gut damit leben.
Naja meine Freunde kommen nicht allzu gut damit zurecht. Ich musste mir oft schon schllimmere Dinge wegen der Herkunft, der Religion oder auch wegen des Alters anhören. Aber was die anderen sagen geht mir ins eine Ohr rein und ins andere wieder raus
Wenn du lust hast können wir auch noch was privat schreiben...

glg MyLoveForever92

@myloveforever
Ich wünsche Dir, dass Du irgendwann Kinder hast - und dann wirst Du sehen, wie schlimm es sein wird, wenn Deine pubertäre Tochter mit 17 beschließt, auszuwandern und Ehefrau zu spielen...

Es ist ein Naturgesetz, dass man nur aus den eigenen Fehlern lernt und nicht auf die Warnungen und Ratschläge von wirklich erwachsenen Leuten hört, die mehr Lebenserfahrung haben und wissen, was Sache ist. In diesem Sinne: Nur zu...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2009 um 12:10
In Antwort auf tyche26

@myloveforever
Ich wünsche Dir, dass Du irgendwann Kinder hast - und dann wirst Du sehen, wie schlimm es sein wird, wenn Deine pubertäre Tochter mit 17 beschließt, auszuwandern und Ehefrau zu spielen...

Es ist ein Naturgesetz, dass man nur aus den eigenen Fehlern lernt und nicht auf die Warnungen und Ratschläge von wirklich erwachsenen Leuten hört, die mehr Lebenserfahrung haben und wissen, was Sache ist. In diesem Sinne: Nur zu...

Hach ja...
Das habe ich jetzt schon sooo oft gehört
Aber dazu sage ich nur noch eins: Schreibt ihr ruhig eure Meinung und was ihr denkt, aber ich weiß ganz genau was ich mache und danke meinen Eltern, dass sie es akzeptieren und hinter mir stehen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club