Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich betrüge ihn mit einem kollegen

Ich betrüge ihn mit einem kollegen

5. August 2010 um 23:31 Letzte Antwort: 7. August 2010 um 17:30

hallo ihr lieben!

mir brennt seit wochenw as auf der seele, ich muss es jetzt los werden.
ich bin mit meinem freund seit anderthalb jahren zusammen, eigentlich sind wir sehr glücklich, haben aber von anfang an eine fernbeziehung, sehen uns jedes zweite wochende zur zeit.
ich bin alleine in eine andere stadt gezogen, wegen einer ausbildung, kannte dort niemanden.
sehr lange ging das gut so, bis mir auf arbeit ein kollege auffiel.
ich arbeite im krankenhaus in einer großen op-abteilung...und irgendwann fing dieser kollege an, mir avancen zu machen...mich anzuflirten, mich ständig anzuschauen und mir komlimente zu machen. er ist so anders als mein freund...groß, stark, überall tätowiert, gutaussehend, sehr lustig, selbstbewusst...
und er ist 13 jahre älter als ich. außerdem ist er mein mentor...also mein praxisanleiter...und ich die 20 jährige schülerin.
irgendwie ist dann alles zum selbstläufer geworden...er bot mir das du an, wir haben auf arbeit immer mehr private gespräche geführt, als fachliche...dann kam die zeit wo wir täglich fast drei stunden telefoniert haben. haben über gott und die welt und auch über sex gesprochen. ich fand ihn wahnsinnig aufregend...so männlich und sexy und anziehend. er wohnt keine 5 min. von mir weg....irgendwann bin ich mal zu ihm gegangen abends...und wir haben miteinander geschlafen...hatten riesige lust aufeinander. es war bombastisch. das hat sich jetzt schon mal wiederholt.
nun bin ich maßlos verwirrt...auf der einen seite will ich mich nicht von meinem freund trennen, weil ich mir nicht vorstellen kann, ohne ihn zu leben....auf der anderen seite muss ich mir eingestehen, dass ich mich ein bisschen in den kollegen verliebt hab....der wiederum will nur sex, hat angst, sich wieder in eine beziehung zu stürzen, was zum einen ein paar schlechten erfahrungen, zum anderen wahrscheinlich unserem altersunterschied gecshuldet ist. mich machte s fertig, dass ich kein schelchtes gewissen haben gegenüber meinem freund...vielleicht liegt es auhc daran, dass ich ihn ja die woche über nie sehe...und ihm nicht in die augen schauen muss.
ich weis nicht was mit mir los ist...ich war noch nie so unmoralisch....ich weis nicht warum ich so eiskalt sein kann.
dieser kollege raubt mir die sinne...obwohl ich weis dass er nur mit mir spielt...mich benutzt...und ich mache einfach mit und habe nicht die kraft, nein zu sagen. mein verlangen is zu groß. es ist zu schön, in seinen starken zu liegen und für kurze zeit zu vergessen, dass ich eiegntlich ganz schön allein und einsam in dieser fremden stadt bin.
ich hoffe immer darauf, dass dieses verliebtsein in den anderen nur eine phase ist und vons elber wieder verschwindet und mit meinem freund alles wie vorher ist.
ich könnte es ihm nie erzählen....es würde ihm das herz brechen....er liebt mich so bedingungslos. ich weis ich hab ihn nicht verdient...ich weis nicht was los ist.

wie komm cih aus der sache raus? was soll ich tun?
hat schon jemand ähnliche erfahrungen gemacht?

Mehr lesen

6. August 2010 um 18:57


Tja...so leid wie mir das tut,dir das sagen zu müssen,aber aus dieser nummer kommst du ohne schaden nicht mehr raus.
wenn du fair wärst,würdest du deinem freund die wahrheit sagen und ihn selber entscheiden lassen,ob er noch mit dir zusammensein will. das recht hast du nämlich nicht,für ihn zu entscheiden.
ist es nicht eher so,das du dir dir selber mehr leid tun würdest...so ohne freund

sky

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. August 2010 um 23:50

...
[er ist so anders als mein freund...groß, stark, überall tätowiert, gutaussehend, sehr lustig, selbstbewusst...]

Und ein Arsch.

Mal ehrlich, macht es Dir Spass für ihn die Beine breit zu machen? Und wenn er dein "Mentor" ist, dann lehrt er dich gerade was ganz falsches.

ja ja, er ist groß, stark und selbstbewusst........
Mal ehrlich, der Typ ist ja schon viel älter als Du. Natürlich steht er da in einer anderen Situation wie dein Freund. Und natürlich nutzt er deine Situation, die er ganz gut kennt, schamlos aus und Du fällst noch darauf rein.

[..so männlich]

Genau. So männlich, dass er Dir Lügen auftischen muss, damit er dich vögeln kann. Dein so männlicher Kollege ist nichts weiter als ein armes Würstchen, welches noch wahrscheinlich die eigenen Unterhosen bei seiner Mama waschen lässt, weil er es nicht kann.

Nun ja, bei einer Sache lügt er nicht: Er findet dich zum Vögeln geil bzw. deinen Körper (aber nicht dich als Person).

[dieser kollege raubt mir die sinne...]

Weil für ihn es das einfachste ist, soeine unreife Person um den Finger zu wickeln. Natürlich ist es irgendwo anziehend, wenn eine Person, der dir vorallem noch gefällt mit Komplimenten in deine Richtung schmeißt, aber jemand mit etwas Erfahrung und genügend Selbstwertgefühl würde das als eine Masche ansehen und nicht alles auf die goldene Waage legen (davon gibt es ein ganz gutes Lied von den Ärzten mit dem Titel "Männer sind Schweine").

[es ist zu schön, in seinen starken zu liegen und für kurze zeit zu vergessen, dass ich eiegntlich ganz schön allein und einsam in dieser fremden stadt bin.]

Starke Arme??? Mal ehrlich, wenn Du wirklich mal Probleme hast und einen brauchst, der dich auffängt, dann wird dich dieser Typ schneller verlassen (bzw. den Kontakt abbrechen) als es Dir lieb wäre. Ob er wirklich dein Felsen in der Brandung ist, bezweifle ich zu 100 %! Das ist nichts weiter als deine Einbildung, die der Realität so nicht entspricht.

[ich hoffe immer darauf, dass dieses verliebtsein in den anderen nur eine phase ist und vons elber wieder verschwindet und mit meinem freund alles wie vorher ist.]

Reden wir doch Klartext. Damit sich was ändert, hättest Du davor etwas unternehmen müssen (Abstand zum Kollegen auf beruflicher Ebene belassen sollen). Das hast Du nicht getan. Deine Situation ist das Ergebnis davon.

Und eure Beziehung wird nie mehr so sein wie früher. Eine Beziehung würde ich es auch nicht mehr nennen, da der Betrug (auch wenn dein noch-Freund es nicht weiß) schon zwischen euch steht und Du ihn diesbezüglich weiter betrügst und ausnutzt. Du rennst nur einer Hoffnung, die Du nichtmal selbst glaubst hinterher, aber eine richtige Basis habt ihr nicht mehr (und das weißt Du).

Mal ehrlich, Du wusstest was Du da deinem Freund antust. Dir war es aber völlig egal, dass Du sein Vertrauen missbrauchst. Dir war zu der Zeit nur eins wichtig: Du selbst.

Was willst Du noch von deinem Freund? Ist er für dich nur noch ein Strohhalm, der deine Einsamkeit für einige Zeit überbrückt? Im Grunde weißt Du schon, dass wenn Du ihn jetzt verlässt, Du ganz alleine darstehen wirst (weil dein so lieber Kollege überhaupt keine Person ist, die für dich da sein wird - wenn er von Dir gerade nichts braucht. So viel zum Thema: Starke Arme *lach). Diesbezüglich willst Du dich auch nicht von ihm trennen, aber es wird sich schnell ändern, wenn Du neue Freunde (lach) findest (denn dann wirst Du ihn nicht mehr brauchen).

Wenn Du noch einen Funken Vernunft in Dir hast, dann schenke deinem Noch-Freund reinen Wein ein und lasse ihn entscheiden!

Und zu der Sache, was Du tun sollst sage ich nur noch eins: Du weißt, was Du tun sollst. Nur musst Du dafür auch einen Weg gehen, der schwer ist (denn Du anschenend aber nicht gewillt bist zu gehen).

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. August 2010 um 23:57
In Antwort auf skyeye70


Tja...so leid wie mir das tut,dir das sagen zu müssen,aber aus dieser nummer kommst du ohne schaden nicht mehr raus.
wenn du fair wärst,würdest du deinem freund die wahrheit sagen und ihn selber entscheiden lassen,ob er noch mit dir zusammensein will. das recht hast du nämlich nicht,für ihn zu entscheiden.
ist es nicht eher so,das du dir dir selber mehr leid tun würdest...so ohne freund

sky

...
[ist es nicht eher so,das du dir dir selber mehr leid tun würdest...so ohne freund]

Ohne Freund? Eher ohne niemanden. Ihr noch-Freund ist zur Zeit der einzige, der wirklich zu ihr hällt.

Sie hätte doch schon längst Schluss mit ihm gemacht, wenn der andere eine Beziehung mit ihr angefangen hätte. Dazu passt sehr gut, was sie über seine angebliche "Beziehungsangst aus schlechten Erfahrungen aus der Vergangenheit" hier schreibt. Im Grunde hätte sie es nicht wissen können. Zumindest hätte sie das Thema auf diese Art nicht hier reingeschrieben, wenn sie mit ihm nicht darüber gesprochen hätte.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. August 2010 um 17:30

Genug der Moralapostel!
In erster Linie solltest du auf deine eigenen Gefühle hören und dich nicht zu schnell von Anderen verurteilen lassen.
Vertrau auf deine Gefühle. Es wird etwas geben, was du bei deinem festen Freund vermisst hast, sonst hätte deine Affäire keine Chance bekommen. Du musst dich fragen, ob deine Partnerschaft für dich den Bestand hat. Eine Fernbeziehung ist nicht einfach.
Auch entgegen anderer Meinungen hier, ist es DEINE eigene Entscheidung, was du für deine Zukunft willst. Möchtest du mit deinem Freund zusammen bleiben oder die Beziehung zu deiner Affäire ausbauen? Ich denke, das nur eins für dich möglich ist, da du unter der jetztigen Situation leidest.
Du solltest dich für einen Weg entscheiden. Und ich glaube, das es nicht dein fester Freund ist. Weil du in der Beziehung etwas vermisst hast. Ich weiß auch nicht, ob deinen Affäire dein ganzes Glück bedeutet, denn oft ist die Affaire, das was sie ausmacht und wenn dort der Alltag einkehrt, gehen der Reiz und die Gefühle verloren.
Leider gibt es keinen Weg, den ich dir aufzeigen kann, da ich nicht das erlebt und gefühlt habe, was du mit den beiden Männer hast. Ich kann dir nur so viel sagen. Hör auf deine Gefühle und entscheide dich für einen Weg, denn auf zwei Hochzeiten kann man schlecht tanzen. Und wenn du dich für deine Affaire entscheiden solltest, würde ich es mir gut überlegen, ob du deinem Freund den ehrlichen Grund für die Trennung nennst. Du wirst ihn sehr damit verletzten. Ich befürworte lügen nicht, aber manchmal ist es besser die Wahrheit, für sich zu behalten. Willst du ihn verletzen oder dein Gewissen erleichtern und hat er das verdient?
Ich weiß wie schwer es für dich ist und hoffe du kannst deine Gefühle deuten und für dich die richtige Entscheidung treffen. Ich konnte es und fühle mich gut damit.
Alles Gute ...
und ich würde mich freuen von dir zu hören, wie es bei dir weitergegangen ist! Auch wenn ich dir keinen eindeutigen Rat geben konnte.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Von: malati_12527589
15 Antworten 15
|
7. August 2010 um 17:05
2 Antworten 2
|
7. August 2010 um 14:39
4 Antworten 4
|
7. August 2010 um 13:42
2 Antworten 2
|
7. August 2010 um 12:12
4 Antworten 4
|
7. August 2010 um 11:50
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram