Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich bemuttere ihn und er sagt auch noch er braucht das - wie soll ich mit ihm zusammenziehen

Ich bemuttere ihn und er sagt auch noch er braucht das - wie soll ich mit ihm zusammenziehen

17. Mai 2010 um 22:39

Hi Leute
also das wird jetzt ein wenig komplizierter und länger, ich hoffe mir kann trotzdem jemand helfen.

Ich (20) werde im Juli mit meinem Freund (22) in Berlin zusammenziehen und freue mich total darauf. Momentan wohne ich in Osnabrück und stecke mitten in den Abschlussprüfungen meiner Ausbildung, finden aber trotdem immer wieder Zeit im Internet nach Wohnungen zu suchen o.ä.
Mein Freund ist selbst noch in der Ausbildung und hat selten so früh schluss wie ich, dafür fällt im die Ausbildung wesentlich leichter und die Prüfunge liegen auch noch fehrn. Und zumindestens am Montag (wo er um halb vier zu Hause ist) und am Wochenende hat er Zeit. Trozdem schafft er es kaum, mal etwas für unsere gemeinsame Zukunft zu tun.
Selbst wenn ich ihm klare Aufgaben gebe, z.B. bei einem Immobilienanbieter nach einem Besichtigungstermin zu fragen, schafft er es kaum. Meistens sagt er er vergisst es oder hat während der Arbeit keine Pause und desswegen keine Zeit da auzurufen....
Langsam ist es für mich schon anstrengender mir Aufgaben für ihn auszudenken und ihn dann ständig zu fragen ob er sie erledigt hat, als sie selbst zu erledigen.
Am Wochenende habe ich ihn gefragt ob er das Gefühl hat das ich ihn bemuttere und er meint "ja, aber ich brauche das."

Eine Situartion die mir echt zu schaffen macht:
das verlängerte Himmelfahrt-Wochenende wollten wir eigentlich nutzen um uns effektiv um die Wohnung ect. zu kümmern. Am Mittwoch hatte wir eine Wohnungsbesichtigung, am Donnerstag sind wir irgendwie kaum aus dem Bett gekommen und Freitag musste er blöderweise arbeiten (obwohl er eigentlich Urlaub angemeldet hatte) Samstag und Sonntag ging es ihm nicht gut (Kreislaufprobleme und Rückenschmerzen )
Ich selbst habe am Freitag nachmittag die Gynefix gelegt bekommen, was auch echt fies war und mir ging es Samstag auch nicht so gut, aber trotzdem währe ich gerne zu einigen Wohnungsbaugesellschaften gegangen um da nach Wohnungen zu fragen (wie wir es eigentlich vor hatten)

Dadurch, dass er in Berlin ist, ich aber nur ca jedes zweite WE, muss er schon auch etwas tun. Zumindestens die Wohnungsbesichtigung sollte er machen....

Ich weiß das mein Freund schon immer Probleme hatte "in die Gänge zu kommen" aber was soll ich denn noch alles machen? Ich kann doch nicht meine Prüfungen machen, nach Wohnungen suchen mich noch um evtl mögliche Geldzuschüsse wie Wohngeld kümmern und was noch alles anfällt alleine machen.

Ich habe keine Ahnung wie ich mit der Situartion momentan umgehen soll. Ich weiß nicht wie das erst werden soll wenn wir zusammen wohnen...
Ich hoffe ihr könnte mir ein bissche Mut machen oder mir Tipps geben.

Lg Bluemoon

Mehr lesen

24. Mai 2010 um 1:15

...
Nun, was wenn Du einfach aufhörst zu suchen? Ohne großen Tamtam - einfach aufhörst! Du hast ja auch Recht auf all diese Argumente, die er gerne benutzt. Wird er das denn überhaupt bemerken? Wie ernst ist überhaupt SEIN Wunsch mit Dir zusammen zu ziehen?

Es gibt Männer, die sagen: "Schatzi, du mußt wissen - ich bin einfach ein Schwein!" Sagen wir mal, das ist eine Freikarte um sich tatsächlich wie ein Schwein zu benehmen und dabei sehr fein raus zu sein. Im Ernstfall kommt das Argument: "Ich habe dich ja gewarnt!" Mit anderen Worten: "du wußtest, worauf du dich einlässt, also warum beschwerst du dich jetzt?!" Nein, ich meine nicht Dein Freund wäre ein Schwein, aber sich eine Freikarte zu sichern - dafür hat er aber sehr wohl gesorgt. Ein schlauer Zug, um sich von jeder Verantwortung frei zu bekommen.

Sollte es zw. euch zum Gesprech kommen, konfrontiere ihn halt mit Fakten, sprich Zahlen. Rechne ganz einfach aus, wie viele genau Stunden Du zu Deiner Verfügung hast (Erholung ist für Dich ein muß, da Dir das Lernen nicht so leicht fällt - rechne sie mit ein!) Dann tue das selbe mit seinem Tagesplan. So habe ich mit meinem Ex immer gemacht - hat im Endeffekt funktioniert. Es ist um einiges schwieriger gegen die Zahlen zu kämpfen, ohne dabei seine eigenen Fehler einzugestehen. Darin liegt der Trick.

Alles Gute Dir,
lapka1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen