Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich beleidige ihn nur noch und er dreht dann durch

Ich beleidige ihn nur noch und er dreht dann durch

6. Februar 2012 um 17:30

Hallo,
es ist mir echt total unangenehm über das zu schreiben. Vor allem da ich nicht ganz unschuldig an der ganzen Situation bin.
Ich habe mich öfters nicht im Griff und wenn mein Freund von sich aus nichts macht oder ich ihn ständig xmal alles sagen muss dann reagiere ich über und beleidige ihn mit den schlimmsten wörtern. (h.....sohn, mist...., arschl...., mist...) . Ich habe dann erst das Gefühl dass er reagiert und mal versteht dass ich an meinen Grenzen bin oder eben halt nicht dauernd alles sagen will bzw muss!
Naja eine Zeitlang ist er dann abgehauen wenn ich so reagiert habe und ich bekam dann meine psychosomatischen Störungen mit der Atmung und bin noch mehr am Rad gedreht. Er sagt dann lass mich in Ruhe und wird lauter ich hingegen möchte ihn dann nicht flüchten lassen und motze weiter oder erniedrige ihn wie er sagt auf eine bestimmte weise. ich habe mich da selbst nicht mehr im griff.
Naja 'ende des ganzen ist dass er sich dann auch nicht mehr unter kontrolle hat wenn es zu sehr an seine gefühle geht und er mich dann schon öfters geschubst hat oder festgehoben hat und mir eine ins gesicht gegeben hat wenn es gar kein ende findet.
er macht dann nix mehr geht weg nachdem wir gegeneinder los sind und später sagt er dass ihm keine andere wahl bleibt dass er sonst noch unter geht wenn ich ihn so erniedrige. er sagt ich habe kein respekt und kann nicht mit stress umgehen und lasse alles an ihm raus. angefangen von dem familienstress, job oder weil einfacfh alles nicht so läuft wie ich es will.
ja leider ist das so scheisse! ich bin auch beim psychologen wegen meinen psychosomatischen problemen und meiner depression die sich oft zeigt.
ich krieg da als dann echt zu viel wenn dann noch so viel daheim an mir hängen bleibt weil er spät von der arbeit kommt.
ich warte jetzt mal was mir wer schreibt...

danke

Mehr lesen

17. Februar 2012 um 11:39

Wissen ja, aber ändern ist schwer
HI Sicula,

danke für deine ehrliche Antwort. Ich habe momentan auch verstärkte asthmatische Probleme und mir gehts so allgemein nicht wirklich gut. Ich kann nicht meine Probleme immer noch an meinem Freund rauslassen und meinen dass er alles für mich löst oder lösen kann. ICh glaub das ist der Punkt. Naja auf jeden Fall hatte meine Psychologin gemeint dass ich nach den Therapiestunden (die letzte war vor 4 wochen) keine mehr benötige weil ich das mit der ARbeit und den Alltag wieder in den Griff bekommen habe.
'Das stimmt ja. aber den oberen Fall was ich geschildert habe das kriege ich eben nicht in den Griff. Und das schlimmste was mir passieren kann dass mein Zukünftiger es nicht mehr schafft und sich dann von mir trennen muss. Ich weiss dass er an den Grenzen ist und eben auch noch für sich leben muss und nicht nur alle Kraft für mich aufschöpfen kann. Naja so ist es wenn man nie einen Rückhalt von der Familie hatte und man abgschoben wird wenns einem zu viel ist..
Auf jeden Fall bin ich nun zum Hausarzt gegangen und zum Neurologen die haben mir auch empfohlen eine regelmäßige Pychotherapie weiterzumachen ich hoffe bloss dass das Budjet der Krankenkasse mitmacht weil eigentlich hatte ich keine mehr bekommen!

'Was man sonst noch machen kann wenn einem alles einfach zu viel ist und man überfordert ist keine Ahnung
was macht ihr denn so um stress abzubauen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen