Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich bekomme mein 2 Kind und mein Mann unterstütz mich nicht.

Ich bekomme mein 2 Kind und mein Mann unterstütz mich nicht.

14. Mai um 3:48 Letzte Antwort: 14. Mai um 10:43

Guten Abend meine Lieben.
Ich und mein Mann können uns anscheinend nie verstehen können als ich das erste Mal schwanger war Haben wir uns nur gestritten ich war oft als hoch schwangere Frau alleine im Haus hab mir aber immer gedacht das wird sich eines Tages ändern. Als ich entbunden habe war er Gottseidank da für mich aber danach ging's wieder Berg runter am 3 Tag war meine Entlastung vom Krankenhaus ich durfte endlich heim fahren mit unseren Neugeborenen und dufte vor erst mit ohm Fotoshooting wo mein Mann normalerweise dabei sein sollte kam er aber nicht und abgeholt hat er uns auch nicht. Hab mich dann von meine Eltern abholen lassen.
jetzt kommen wir mal näher zu Sache ich hab das Gefühl das ich mein Sohn das komplette Jahr alleine erzogen habe er kam nur nachhause wann es ihn passt und wann er Lust hat.. mein Sohn ist jetzt 1 Jahr und 7 Monate ich erwarte schreckliche Weise ein 2 Kindes von meinen Mann. Natürlich hab ich mein Mann zu Rede gestellt Und ihn gesagt das eine Abtreibung nie im frage steht aber wenn es hart auf hart kommt muss ich es tun weil ich zu überfordert bin ich bin nur ständig alleine.
Dann wurde er aggressiv und immer lauter als ich ihm gesagt habe rede nicht so vor meinen Sohn Verlass bitte das Haus hat er mir die Faust ins Gesicht geschlagen für mich und meine Famiele ein Schock wo wir uns dachten das ist ein Grund sich zu scheiden.. durch die ganze Probleme leidet mein Sohn jetzt unter Autismus was mich als Mutter sehr traurig macht und ich versuche immer stärker zu sein und für mein Sohn da zu sein.
mein Mann Kamm nach paar Wochen zu uns vor der Haustür und hat sich für alles entschuldigt er möchte sich ändern für uns ich sollte das zweite Kind nicht abtreiben es wird alles gut. 
Ich habe ihn geglaubt und was ist jetzt? Jetzt bin ich schon im 6 Monat schwanger und weiß jetzt schon das ich alleinerziehende Mama werde von 2 Kindern. Er ist kaum zuhause er fragt selten wie es uns geht wenn mein Sohn krank ist und ich lange auf bleibe bleibt er mal die Tage weg bis es ihn besser geht ich könnte noch viel mehr erzählen aber das wäre dann einfach nur viel zu lang.. was soll ich nun tun???
danke fürs lesen und ich freue mich auf eure Antworten.

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

14. Mai um 9:02
Beste Antwort

Also, als aller erstes, bekommt man von Stress keinen Autismus.

Nicht mal Mediziner wissen genau, woher diese Krankheit kommt, es wird aber angenommen dass die Genetik eine übergeordnete Rolle spielt.

Als Ärztin kann ich dir nur empfehlen, dich einmal vernünftig beraten zu lassen um diese Krankheit und auch deinen Sohn besser verstehen zu können. An Autismus ist niemand Schuld und auch äußerliche Faktoren, rufen dieses Krankheitsbild nicht hervor.

So, nun aber zu deinem eigentlichen Problem:

Ich muss sagen, dass du im selbstgeschaufelten Loch sitzt.

Dein Mann hat dich schon mal alleine gelassen, du bist trotzdem nochmal schwanger geworden und wolltest dieses Kind, dann schlägt dein Mann dich, während du auch noch schwanger bist und du bist wirklich so naiv und gibst ihm noch eine Chance  ?

Es tut mir echt leid, ich kann so etwas nicht nachvollziehen. Du trägst die Verantwortung für Kinder und setzt sie dann einem Mann aus, der eine schwangere Frau schlägt ?

Wie wenig Respekt hast du vor dir selbst, dass du zu so einem Mann zurück gehst ?

Millionen Frauen weltweit sind alleinerziehend, daran ist nichts schlimmes und du wirst daran nicht zu Grunde gehen.

Natürlich ist es anstrengend, also such dir Hilfe bei deiner Familie und dem Jugendamt. Das Jugendamt ist dafür da um Familien in Not zu unterstützen und auch hier kannst, gerade mit einem Kranken Kind, tolle Unterstützung bekommen.

Sei so vernünftig und trenn dich endlich. Alleine bist du doch sowieso und deine Kinder fühlen, dass du nicht glücklich bist und das färbt auf sie ab.

2 LikesGefällt mir
14. Mai um 9:02
Beste Antwort

Also, als aller erstes, bekommt man von Stress keinen Autismus.

Nicht mal Mediziner wissen genau, woher diese Krankheit kommt, es wird aber angenommen dass die Genetik eine übergeordnete Rolle spielt.

Als Ärztin kann ich dir nur empfehlen, dich einmal vernünftig beraten zu lassen um diese Krankheit und auch deinen Sohn besser verstehen zu können. An Autismus ist niemand Schuld und auch äußerliche Faktoren, rufen dieses Krankheitsbild nicht hervor.

So, nun aber zu deinem eigentlichen Problem:

Ich muss sagen, dass du im selbstgeschaufelten Loch sitzt.

Dein Mann hat dich schon mal alleine gelassen, du bist trotzdem nochmal schwanger geworden und wolltest dieses Kind, dann schlägt dein Mann dich, während du auch noch schwanger bist und du bist wirklich so naiv und gibst ihm noch eine Chance  ?

Es tut mir echt leid, ich kann so etwas nicht nachvollziehen. Du trägst die Verantwortung für Kinder und setzt sie dann einem Mann aus, der eine schwangere Frau schlägt ?

Wie wenig Respekt hast du vor dir selbst, dass du zu so einem Mann zurück gehst ?

Millionen Frauen weltweit sind alleinerziehend, daran ist nichts schlimmes und du wirst daran nicht zu Grunde gehen.

Natürlich ist es anstrengend, also such dir Hilfe bei deiner Familie und dem Jugendamt. Das Jugendamt ist dafür da um Familien in Not zu unterstützen und auch hier kannst, gerade mit einem Kranken Kind, tolle Unterstützung bekommen.

Sei so vernünftig und trenn dich endlich. Alleine bist du doch sowieso und deine Kinder fühlen, dass du nicht glücklich bist und das färbt auf sie ab.

2 LikesGefällt mir
14. Mai um 10:21
Beste Antwort
In Antwort auf user2108399581

Guten Abend meine Lieben.
Ich und mein Mann können uns anscheinend nie verstehen können als ich das erste Mal schwanger war Haben wir uns nur gestritten ich war oft als hoch schwangere Frau alleine im Haus hab mir aber immer gedacht das wird sich eines Tages ändern. Als ich entbunden habe war er Gottseidank da für mich aber danach ging's wieder Berg runter am 3 Tag war meine Entlastung vom Krankenhaus ich durfte endlich heim fahren mit unseren Neugeborenen und dufte vor erst mit ohm Fotoshooting wo mein Mann normalerweise dabei sein sollte kam er aber nicht und abgeholt hat er uns auch nicht. Hab mich dann von meine Eltern abholen lassen.
jetzt kommen wir mal näher zu Sache ich hab das Gefühl das ich mein Sohn das komplette Jahr alleine erzogen habe er kam nur nachhause wann es ihn passt und wann er Lust hat.. mein Sohn ist jetzt 1 Jahr und 7 Monate ich erwarte schreckliche Weise ein 2 Kindes von meinen Mann. Natürlich hab ich mein Mann zu Rede gestellt Und ihn gesagt das eine Abtreibung nie im frage steht aber wenn es hart auf hart kommt muss ich es tun weil ich zu überfordert bin ich bin nur ständig alleine.
Dann wurde er aggressiv und immer lauter als ich ihm gesagt habe rede nicht so vor meinen Sohn Verlass bitte das Haus hat er mir die Faust ins Gesicht geschlagen für mich und meine Famiele ein Schock wo wir uns dachten das ist ein Grund sich zu scheiden.. durch die ganze Probleme leidet mein Sohn jetzt unter Autismus was mich als Mutter sehr traurig macht und ich versuche immer stärker zu sein und für mein Sohn da zu sein.
mein Mann Kamm nach paar Wochen zu uns vor der Haustür und hat sich für alles entschuldigt er möchte sich ändern für uns ich sollte das zweite Kind nicht abtreiben es wird alles gut. 
Ich habe ihn geglaubt und was ist jetzt? Jetzt bin ich schon im 6 Monat schwanger und weiß jetzt schon das ich alleinerziehende Mama werde von 2 Kindern. Er ist kaum zuhause er fragt selten wie es uns geht wenn mein Sohn krank ist und ich lange auf bleibe bleibt er mal die Tage weg bis es ihn besser geht ich könnte noch viel mehr erzählen aber das wäre dann einfach nur viel zu lang.. was soll ich nun tun???
danke fürs lesen und ich freue mich auf eure Antworten.

Du bist leider zu 50% Schuld. Du setzt dich selbst und dein Kind gnadenlos deinem Mann aus. Jetzt hast du wieder die Chance etwas zu ändern, nimm jetzt mal endlich deine 50% wahr und tu es, nicht auf andere Leute schieben, tu es einfach! 

3 LikesGefällt mir
14. Mai um 10:34
In Antwort auf creepyworld89

Also, als aller erstes, bekommt man von Stress keinen Autismus.

Nicht mal Mediziner wissen genau, woher diese Krankheit kommt, es wird aber angenommen dass die Genetik eine übergeordnete Rolle spielt.

Als Ärztin kann ich dir nur empfehlen, dich einmal vernünftig beraten zu lassen um diese Krankheit und auch deinen Sohn besser verstehen zu können. An Autismus ist niemand Schuld und auch äußerliche Faktoren, rufen dieses Krankheitsbild nicht hervor.

So, nun aber zu deinem eigentlichen Problem:

Ich muss sagen, dass du im selbstgeschaufelten Loch sitzt.

Dein Mann hat dich schon mal alleine gelassen, du bist trotzdem nochmal schwanger geworden und wolltest dieses Kind, dann schlägt dein Mann dich, während du auch noch schwanger bist und du bist wirklich so naiv und gibst ihm noch eine Chance  ?

Es tut mir echt leid, ich kann so etwas nicht nachvollziehen. Du trägst die Verantwortung für Kinder und setzt sie dann einem Mann aus, der eine schwangere Frau schlägt ?

Wie wenig Respekt hast du vor dir selbst, dass du zu so einem Mann zurück gehst ?

Millionen Frauen weltweit sind alleinerziehend, daran ist nichts schlimmes und du wirst daran nicht zu Grunde gehen.

Natürlich ist es anstrengend, also such dir Hilfe bei deiner Familie und dem Jugendamt. Das Jugendamt ist dafür da um Familien in Not zu unterstützen und auch hier kannst, gerade mit einem Kranken Kind, tolle Unterstützung bekommen.

Sei so vernünftig und trenn dich endlich. Alleine bist du doch sowieso und deine Kinder fühlen, dass du nicht glücklich bist und das färbt auf sie ab.

Ich Danke dir ich muss mich endlich mal beraten lassen und zur Vernunft kommen.
Ein Artz hat sich meinen Sohn angeschaut und hatte ein Verdacht auf Autismus ich muss mich erst viel mehr darüber beraten lassen vielleicht ist das nur eine Enttäuschung was ich natürlich sehr hoffe. 
Durch deine potschaft hast du mir gezeigt wie Naiv ich eigentlich sein kann ich muss mir keine Sorgen machen das ich alleinerziehende werde mit 2 Kindern ich will ja nur das beste für meine Kinder und das beste ist ihn nicht zurück zulassen man kriegt ja immer von jemanden ein bisschen Unterstützung.
Lg

Gefällt mir
14. Mai um 10:43
In Antwort auf elise_18724877

Du bist leider zu 50% Schuld. Du setzt dich selbst und dein Kind gnadenlos deinem Mann aus. Jetzt hast du wieder die Chance etwas zu ändern, nimm jetzt mal endlich deine 50% wahr und tu es, nicht auf andere Leute schieben, tu es einfach! 

Ich bedanke mich auch bei dir das du dich gemeldet hast.
Ich weiß das ich selbst schuld habe in der Situation in die wir grade sitzen und das ist falsch das muss sich ab sofort ändern ich will das beste für meine Kindern und für mich selbst natürlich auch. Egal wie schwer es mir fallen wird den Mann gehen zulassen werde ich es tun müssen.
Lg

Gefällt mir