Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich 24, er 18

Ich 24, er 18

10. Juli 2007 um 18:28

Ich hoffe, dass irgendjemand von euch mir helfen kann
Mein Ex-Freund ist 18, ich bin 24. Wir haben 5 Monate lang eine Beziehung geführt, die besser nicht laufen hätte können. Vor drei Wochen hat er sich dann total zurückgezogen und ich bin überhaupt nicht mehr an ihn rangekommen. Vor einer Woche hat er sich von mir getrennt. Mit der Begründung, dass ihm alles zu schnell gegangen ist, bzw. dass er noch zu jung für eine Beziehung sei. Auf einmal. Für mich ist eine Welt zusammengebrochen. Ich verstehe das nicht. Es hat alles wunderbar funktioniert. Ich weiß, dass er mich liebt, aber anscheinend reicht das nicht aus. Er hat Komplexe, weil ich mehr Erfahrungen habe als er. Als wenn das für mich relevant wäre. Manchmal meint er sogar, dass er nicht gut genug für mich sei. Ich liebe diesen Mann über alles. Er ist nicht wie ein typischer 18-jähriger. Ich hab mit ihm über alles reden können. Hab das noch bei keinem Gleichaltrigen oder älteren Mann so erlebt. Gestern hat er mir wieder gesagt, dass er mich liebt, aber auch, dass er mit mir nicht zusammensein kann. Dass ich das Beste wäre, was ihm passieren konnte und dass er mit mir die glücklichste Zeit seines Lebens verbracht hat. Ich weiß wirklich nicht mehr weiter. Wie passt das denn zusammen??? Kann es wirklich sein, dass er noch zu jung ist?

Mehr lesen

10. Juli 2007 um 18:41

Ist bei mir genau umgekehrt
Ich bin 18 und er 24, bei uns ist das Alter nie ein Thema. Als wir zusammen gekommen sind war ich 17 und er 23.
Zu jung denk ich mal ist er vom Alter her nicht, ich denke eher das er mit der Situation überfordert ist.Du solltest mal versuchen ihn stärker davon zu überzeugen das seine Komplexe unbegründet sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2007 um 18:43
In Antwort auf sterre_11944967

Ist bei mir genau umgekehrt
Ich bin 18 und er 24, bei uns ist das Alter nie ein Thema. Als wir zusammen gekommen sind war ich 17 und er 23.
Zu jung denk ich mal ist er vom Alter her nicht, ich denke eher das er mit der Situation überfordert ist.Du solltest mal versuchen ihn stärker davon zu überzeugen das seine Komplexe unbegründet sind.

Danke
Das hab ich die ganze Zeit versucht, aber er sagt, dass er sich selbst im Weg steht. Keine Ahnung, wie ich das verstehen soll. Er kann's mir ja nicht mal erklären.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2007 um 18:48
In Antwort auf lara0401

Danke
Das hab ich die ganze Zeit versucht, aber er sagt, dass er sich selbst im Weg steht. Keine Ahnung, wie ich das verstehen soll. Er kann's mir ja nicht mal erklären.

Kann es
vielleicht sein das es irgendwie mit ner Lehrstelle zusammenhängt oder das er vllt ganz einfach wegziehen möchte u. was Anderes sehen . Er sich aber nicht traut es dir zu sagen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2007 um 18:51
In Antwort auf sterre_11944967

Kann es
vielleicht sein das es irgendwie mit ner Lehrstelle zusammenhängt oder das er vllt ganz einfach wegziehen möchte u. was Anderes sehen . Er sich aber nicht traut es dir zu sagen?

Nein,
sowas ist es bestimmt nicht. Ich bin mir auch zu 100 Prozent sicher, dass die Gefühle noch immer da sind, aber er lässt es einfach nicht mehr zu. Ich weiß nicht, wovor er Angst hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2007 um 9:44

Hallo Lara0401...
wie geht es dir mit deinem Ex Freund? Seid ihr wieder zusammen..konntet ihr reden?
Ich frage deshalb weil es mir ganz genauso geht. Also ich habe deine Geschichte gelesen und stecke dann wohl in der ganz ganz gleichen Situation wie du! Ich war auch sooo überzeugt dass er so toll ist und alles ganz wunderbar ganz unabhängig von seinem Alter, ich meine man sieht doch nicht nur eine Zahl in einem Menschen sondern die Persönlichkeit oder? Und 6 Jahre Unterschied sind meiner Meinung absolut ok !! Wenn es umgedreht wäre und er 6 Jahre älter würde keiner mit der Wimper zucken und dich nur entgeistet anschaun wo denn das Problem wäre oder?
Meiner hat sich komplett zurückgezogen mit der Begründung obwohl er mich mag wäre der Altersunterschied doch zu groß (fällt ihnen dann aber auch immer ganz früh ein, so als wüssten sie das nicht vorher) und er glaubt das würde nicht funktionieren...ha ha ha...wo ich gar nicht verstehen kann weil ja nichts dergleiche war wo er hätte "Angst" bekommen müssen dass er meinen Erwartungen nicht gerecht wird, erstmal hab ich gar nicht soooo riesige Erwartungen wie er sich selbst einredet und er wurde meinen Erwartungen mehr als gerecht !!!
Aber anstatt zu reden ist meiner abgehaun und meldet bzw. reagiert nun gar nicht mehr, ich weiß jetzt auch gar nicht mehr was ich machen soll ausser ihn in Ruhe zu lassen und zu hoffen er kapiert das noch dass er vor gar nichts davon laufen muss weil das Alter kein Problem ist und schon gar nicht wenn man die ganz gleichen Interessen hat und Vorstellungen
Darum meine Frage ob sich bei dir was geklärt hat? Oder was du gemacht hast um ihm klar zu machen er hat unbegründet Angst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 19:12
In Antwort auf ananda_12731373

Hallo Lara0401...
wie geht es dir mit deinem Ex Freund? Seid ihr wieder zusammen..konntet ihr reden?
Ich frage deshalb weil es mir ganz genauso geht. Also ich habe deine Geschichte gelesen und stecke dann wohl in der ganz ganz gleichen Situation wie du! Ich war auch sooo überzeugt dass er so toll ist und alles ganz wunderbar ganz unabhängig von seinem Alter, ich meine man sieht doch nicht nur eine Zahl in einem Menschen sondern die Persönlichkeit oder? Und 6 Jahre Unterschied sind meiner Meinung absolut ok !! Wenn es umgedreht wäre und er 6 Jahre älter würde keiner mit der Wimper zucken und dich nur entgeistet anschaun wo denn das Problem wäre oder?
Meiner hat sich komplett zurückgezogen mit der Begründung obwohl er mich mag wäre der Altersunterschied doch zu groß (fällt ihnen dann aber auch immer ganz früh ein, so als wüssten sie das nicht vorher) und er glaubt das würde nicht funktionieren...ha ha ha...wo ich gar nicht verstehen kann weil ja nichts dergleiche war wo er hätte "Angst" bekommen müssen dass er meinen Erwartungen nicht gerecht wird, erstmal hab ich gar nicht soooo riesige Erwartungen wie er sich selbst einredet und er wurde meinen Erwartungen mehr als gerecht !!!
Aber anstatt zu reden ist meiner abgehaun und meldet bzw. reagiert nun gar nicht mehr, ich weiß jetzt auch gar nicht mehr was ich machen soll ausser ihn in Ruhe zu lassen und zu hoffen er kapiert das noch dass er vor gar nichts davon laufen muss weil das Alter kein Problem ist und schon gar nicht wenn man die ganz gleichen Interessen hat und Vorstellungen
Darum meine Frage ob sich bei dir was geklärt hat? Oder was du gemacht hast um ihm klar zu machen er hat unbegründet Angst?

Hallo sweetiepie
ja, wir sind wieder zusammengekommen. Gestern
Wir haben seit ein paar Tagen wieder täglich telefoniert, oft stundenlang - und wir haben endlich mal über seine Ängste geredet. In gewisser Weise kam er sich hilflos vor, weil er nicht wusste, wie er mir seine Liebe beweisen sollte. Er hatte ständig Angst, dass er nicht gut genug für mich sei, dass er irgendwas falsch machen könnte, und dass ich ihn dann verlassen könnte. Ich glaube schon, dass er endlich eingesehen hat, dass ich mich in ihn verliebt habe, weil er genauso ist wie er ist. Ich würde nie versuchen ihn zu ändern und schon gar nicht von ihm verlangen, dass er sein Leben nach mir ausrichtet.
So schwer es mir auch gefallen ist, aber ich hab mich in den letzten Tagen nicht von alleine bei ihm gemeldet und ihm somit die Chance gegeben, dass er mich vermissen kann. Und das hat er jetzt auch. Und ich hoffe, dass er durch das viele reden auch kapiert hat, dass er mir vertrauen kann. Ganz egal worum es geht. Ich kann dir nur raten, lass ihn einfach mal in Ruhe, dann wird er schon merken, ob ihm was fehlt. Und wenn genug Gefühle da sind, kann er sich irgendwann nicht mehr dagegen wehren.
Wünsch dir auf jeden Fall alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 11:44
In Antwort auf lara0401

Hallo sweetiepie
ja, wir sind wieder zusammengekommen. Gestern
Wir haben seit ein paar Tagen wieder täglich telefoniert, oft stundenlang - und wir haben endlich mal über seine Ängste geredet. In gewisser Weise kam er sich hilflos vor, weil er nicht wusste, wie er mir seine Liebe beweisen sollte. Er hatte ständig Angst, dass er nicht gut genug für mich sei, dass er irgendwas falsch machen könnte, und dass ich ihn dann verlassen könnte. Ich glaube schon, dass er endlich eingesehen hat, dass ich mich in ihn verliebt habe, weil er genauso ist wie er ist. Ich würde nie versuchen ihn zu ändern und schon gar nicht von ihm verlangen, dass er sein Leben nach mir ausrichtet.
So schwer es mir auch gefallen ist, aber ich hab mich in den letzten Tagen nicht von alleine bei ihm gemeldet und ihm somit die Chance gegeben, dass er mich vermissen kann. Und das hat er jetzt auch. Und ich hoffe, dass er durch das viele reden auch kapiert hat, dass er mir vertrauen kann. Ganz egal worum es geht. Ich kann dir nur raten, lass ihn einfach mal in Ruhe, dann wird er schon merken, ob ihm was fehlt. Und wenn genug Gefühle da sind, kann er sich irgendwann nicht mehr dagegen wehren.
Wünsch dir auf jeden Fall alles Gute!

Das freut mich
sehr für dich. Hast du ihn darauf angesprochen oder fing er von ganz selber an? Aber ich denke bei mir wird das dann wohl nichts mehr werden, ich habe jetzt schon seit über 3 Wochen keinen Kontakt mehr und es sieht ganz und gar nicht danach aus als würde seinerseits der Kontakt wieder hergestellt werden. Ich melde mich natürlich nicht, habe mich in der Zeit nur 1 mal per SMS gemeldet aber auch darauf bekam ich keine Reaktion, ich laufe ihm nicht hinterherl und schon gar nicht werde ich Druck ausüben , man kann niemanden zwingen mit jemanden zusammen zu sein, das muss er schon selber kapieren, aber ich sehe da bei mir eher schwarz Verstehen tue ich das Ganze nicht und werde ich auch nicht nachdem alles so toll war, aber damit muss ich mich wohl leider abfinden. *heul*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 15:50
In Antwort auf ananda_12731373

Das freut mich
sehr für dich. Hast du ihn darauf angesprochen oder fing er von ganz selber an? Aber ich denke bei mir wird das dann wohl nichts mehr werden, ich habe jetzt schon seit über 3 Wochen keinen Kontakt mehr und es sieht ganz und gar nicht danach aus als würde seinerseits der Kontakt wieder hergestellt werden. Ich melde mich natürlich nicht, habe mich in der Zeit nur 1 mal per SMS gemeldet aber auch darauf bekam ich keine Reaktion, ich laufe ihm nicht hinterherl und schon gar nicht werde ich Druck ausüben , man kann niemanden zwingen mit jemanden zusammen zu sein, das muss er schon selber kapieren, aber ich sehe da bei mir eher schwarz Verstehen tue ich das Ganze nicht und werde ich auch nicht nachdem alles so toll war, aber damit muss ich mich wohl leider abfinden. *heul*

Du Arme
Ich kann das so gut verstehen, wie du dich fühlen musst
Nein, ich hab ihn nicht darauf angesprochen. So schlimm es auch für mich gewesen wäre, wenn ich ihn verloren hätte, aber ich wollte, dass es hundertprozentig seine alleinige Entscheidung ist, dass er auf mich zukommt, wenn er dazu bereit ist und ich ihn zu nichts "zwinge" oder unter Druck setze. Hab mir immer wieder eingeredet, dass es sein Leben und seine Entscheidung ist, und dass, wenn genug Gefühle da sein sollten, wir das gemeinsam schaffen werden. Bin in den letzten Tagen total auf Abstand gegangen und war ziemlich kühl und abweisend zu ihm, weil ich selbst nicht wusste, wie ich mit der Situation umgehen soll. Hab ihm aber trotzdem zu verstehen gegeben, dass ich ihn liebe und sich für mich nie die Frage gestellt hat, ob ich mit oder ohne ihn glücklicher wäre. Somit ist jetzt alles bei ihm gelegen.
Das tut mir so leid, dass sich deiner nicht bei dir meldet. Wie lang warst du denn mit ihm zusammen?
Kann es sein, dass er einfach nur Angst hat etwas falsch zu machen? Dass er sich dir nicht gewachsen fühlt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 17:52
In Antwort auf lara0401

Du Arme
Ich kann das so gut verstehen, wie du dich fühlen musst
Nein, ich hab ihn nicht darauf angesprochen. So schlimm es auch für mich gewesen wäre, wenn ich ihn verloren hätte, aber ich wollte, dass es hundertprozentig seine alleinige Entscheidung ist, dass er auf mich zukommt, wenn er dazu bereit ist und ich ihn zu nichts "zwinge" oder unter Druck setze. Hab mir immer wieder eingeredet, dass es sein Leben und seine Entscheidung ist, und dass, wenn genug Gefühle da sein sollten, wir das gemeinsam schaffen werden. Bin in den letzten Tagen total auf Abstand gegangen und war ziemlich kühl und abweisend zu ihm, weil ich selbst nicht wusste, wie ich mit der Situation umgehen soll. Hab ihm aber trotzdem zu verstehen gegeben, dass ich ihn liebe und sich für mich nie die Frage gestellt hat, ob ich mit oder ohne ihn glücklicher wäre. Somit ist jetzt alles bei ihm gelegen.
Das tut mir so leid, dass sich deiner nicht bei dir meldet. Wie lang warst du denn mit ihm zusammen?
Kann es sein, dass er einfach nur Angst hat etwas falsch zu machen? Dass er sich dir nicht gewachsen fühlt?

Genauso denke ich auch
also ich denke auch ich lasse ihm die Entscheidung ob er mit mir zusammen sein will oder nicht, dass muss von ihm kommen weil unter Druck setzten bringt ja wirklich gar nichts. DAvor ist er ja weggerannt! Da hast du total Recht!
Und dein Satz du wusstest nicht wie du mit der Situation umgehen sollst kann ich soooo gut nachvollziehen, ich weiß es auch nicht was ich machen würde wenn ich ihn wieder sehe! Momentan sehe ich ihn ja nicht und höre auch nichts, aber wenn dann hm, wird sehr schwer
Waren noch nicht wirklich lange zusammen, seit 4Monaten aber ich hatte ihn wirklich sehr gern und es war was ganz besonderes wenn ich mit ihm zusammen war, hatte richtiges Bauchkribbeln wie nie zuvor. Und ich glaube nicht dass es bei ihm anders war, also wir haben uns super verstanden und viel gelacht aber von einem Tag zum anderen wars ihm halt "zuviel" oder keine Ahnung, ich weiß es ja nicht weil er mir ja total ausm Weg geht, wo er sowas doch davor noch verurteilt hatte wenn jemand sowas tut, jetzt macht ers selbst. Naja.
Kann sein dass er Angst hat aber muss er ja überhaupt gar nicht, ich kam nie dazu mit ihm darüber zu reden, weil eigentlich hab ich an sowas nie gedacht, also kam mir nie in Sinn er wäre mir nicht gewachsen...er hätte halt mit mir reden müssen dann hätte ich ihm gesagt dass er alles richtig macht und meine Erwartungen mehr als übertrifft. Naja zu spät
Aber ich freu mich wirklich sehr für dich weil kann es halt so gut nachvollziehen was du geschrieben hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 18:35
In Antwort auf ananda_12731373

Genauso denke ich auch
also ich denke auch ich lasse ihm die Entscheidung ob er mit mir zusammen sein will oder nicht, dass muss von ihm kommen weil unter Druck setzten bringt ja wirklich gar nichts. DAvor ist er ja weggerannt! Da hast du total Recht!
Und dein Satz du wusstest nicht wie du mit der Situation umgehen sollst kann ich soooo gut nachvollziehen, ich weiß es auch nicht was ich machen würde wenn ich ihn wieder sehe! Momentan sehe ich ihn ja nicht und höre auch nichts, aber wenn dann hm, wird sehr schwer
Waren noch nicht wirklich lange zusammen, seit 4Monaten aber ich hatte ihn wirklich sehr gern und es war was ganz besonderes wenn ich mit ihm zusammen war, hatte richtiges Bauchkribbeln wie nie zuvor. Und ich glaube nicht dass es bei ihm anders war, also wir haben uns super verstanden und viel gelacht aber von einem Tag zum anderen wars ihm halt "zuviel" oder keine Ahnung, ich weiß es ja nicht weil er mir ja total ausm Weg geht, wo er sowas doch davor noch verurteilt hatte wenn jemand sowas tut, jetzt macht ers selbst. Naja.
Kann sein dass er Angst hat aber muss er ja überhaupt gar nicht, ich kam nie dazu mit ihm darüber zu reden, weil eigentlich hab ich an sowas nie gedacht, also kam mir nie in Sinn er wäre mir nicht gewachsen...er hätte halt mit mir reden müssen dann hätte ich ihm gesagt dass er alles richtig macht und meine Erwartungen mehr als übertrifft. Naja zu spät
Aber ich freu mich wirklich sehr für dich weil kann es halt so gut nachvollziehen was du geschrieben hast.

Hallo
Wenn er weiß, dass du ihn willst, dann kannst du im Moment wohl wirklich gar nichts tun als abzuwarten. Wenn du ihn gerade jetzt unter Druck setzen würdest, würdest du damit wahrscheinlich sowieso nur erreichen, dass der ganze Zirkus irgendwann wieder von vorne anfängt
Kann es vielleicht sein, dass du ihn indirekt doch irgendwie überfordert hast? Meiner hat mir mal gesagt, dass ich ihn schon "zu sehr" geliebt habe und dass er sich in gewisser Weise erdrückt fühlte. Bei uns war es wohl das Hauptproblem, dass er immer der Meinung war, dass er nicht gut genug für mich sei, mir nicht genug bieten könnte (was sowieso der größte Mist ist) und dass er nicht wusste wie er damit umgehen soll, dass ich mehr Erfahrungen habe als er. Und da hat er dann für mich (sehr nett!) beschlossen, dass ich ohne ihn besser dran wäre.
Ich hab ihm vorige Woche die Frage gestellt, ob er denn nicht auch all das, was ich für ihn mache für mich machen würde ohne irgendwie eine Gegenleistung zu verlangen. Klar würd er das tun. Er war ganz empört, dass ich sowas frage, weil's eh selbstverständlich wär. Und dann hab ich ihn gefragt, warum er immer meint, dass ich so eine Art Gegenleistung erwarten würde von ihm. Und dass er halt einfach mal darauf vertrauen soll, dass ich ihn liebe so wie er ist und mit allem, was dazugehört. Ich glaub, da hat er's dann geschnallt. Wenn wir früher darüber geredet hätten, wär's gar nie soweit gekommen. Er dachte immer, dass ich Schluss machen würde, wenn er mir seine Ängste mitteilt. Mal davon abgesehen, dass ich's dann eh nicht wert gewesen wäre, ist das totaler Blödsinn. Und nachdem wir jetzt nicht mehr zusammenwaren, und er so gesehen mich nicht mehr verlieren konnte, hat er endlich mit mir geredet.
Hast du deinen mal gefragt, was er damit meint, dass es ihm zuviel geworden ist? Vielleicht braucht er einfach mal ein paar Tage Abstand. Wenn er dich liebt, dann wirst du ihm früher oder später fehlen. Da kann er jetzt 17, 18 oder 45 sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2007 um 13:15
In Antwort auf lara0401

Hallo
Wenn er weiß, dass du ihn willst, dann kannst du im Moment wohl wirklich gar nichts tun als abzuwarten. Wenn du ihn gerade jetzt unter Druck setzen würdest, würdest du damit wahrscheinlich sowieso nur erreichen, dass der ganze Zirkus irgendwann wieder von vorne anfängt
Kann es vielleicht sein, dass du ihn indirekt doch irgendwie überfordert hast? Meiner hat mir mal gesagt, dass ich ihn schon "zu sehr" geliebt habe und dass er sich in gewisser Weise erdrückt fühlte. Bei uns war es wohl das Hauptproblem, dass er immer der Meinung war, dass er nicht gut genug für mich sei, mir nicht genug bieten könnte (was sowieso der größte Mist ist) und dass er nicht wusste wie er damit umgehen soll, dass ich mehr Erfahrungen habe als er. Und da hat er dann für mich (sehr nett!) beschlossen, dass ich ohne ihn besser dran wäre.
Ich hab ihm vorige Woche die Frage gestellt, ob er denn nicht auch all das, was ich für ihn mache für mich machen würde ohne irgendwie eine Gegenleistung zu verlangen. Klar würd er das tun. Er war ganz empört, dass ich sowas frage, weil's eh selbstverständlich wär. Und dann hab ich ihn gefragt, warum er immer meint, dass ich so eine Art Gegenleistung erwarten würde von ihm. Und dass er halt einfach mal darauf vertrauen soll, dass ich ihn liebe so wie er ist und mit allem, was dazugehört. Ich glaub, da hat er's dann geschnallt. Wenn wir früher darüber geredet hätten, wär's gar nie soweit gekommen. Er dachte immer, dass ich Schluss machen würde, wenn er mir seine Ängste mitteilt. Mal davon abgesehen, dass ich's dann eh nicht wert gewesen wäre, ist das totaler Blödsinn. Und nachdem wir jetzt nicht mehr zusammenwaren, und er so gesehen mich nicht mehr verlieren konnte, hat er endlich mit mir geredet.
Hast du deinen mal gefragt, was er damit meint, dass es ihm zuviel geworden ist? Vielleicht braucht er einfach mal ein paar Tage Abstand. Wenn er dich liebt, dann wirst du ihm früher oder später fehlen. Da kann er jetzt 17, 18 oder 45 sein.

Hm,
überfordert? Zumindest wäre es mir nicht bewusst gewesen. Das kann mir wohl auch nur er beantworten. Ich meine Erfahrung hin oder her, klar habe ich mehr als er, allerdings wie gesagt steht er mir in nichts nach und auch keinem Kerl der älter wäre, soviel kann ich eindeutig sagen! Eben aus Erfahrung *G*
Wieso denken die überhaupt soviel über sowas nach ob sie unseren Erwartungen gerecht werden? Da kommt irgendwie nur Mist bei raus wenn die zu denken anfangen!
Ja da hast du wohl recht, vermissen liegt wohl nicht am Alter. Viele meiner Freunde meinten nämlich siehst du jetzt hast du den Mist, das ist halt so mit nem Jüngeren! Was mir erstens gar nichts half und das war eigentlich nie meine Meinung, aber langsam zweifle ich an allem. Weil paar Tage Abstand ok, aber gleich Wochenlang? Und vorallem nichtmal ansatzweise darüber sprechen warum alles so aprupt geendet hat? Aber ich kann wohl nichts dagegen tun ausser es so hinzunehmen wie es ist. Nerven werd ich ihn jedenfalls nicht.
Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2007 um 18:50
In Antwort auf ananda_12731373

Hm,
überfordert? Zumindest wäre es mir nicht bewusst gewesen. Das kann mir wohl auch nur er beantworten. Ich meine Erfahrung hin oder her, klar habe ich mehr als er, allerdings wie gesagt steht er mir in nichts nach und auch keinem Kerl der älter wäre, soviel kann ich eindeutig sagen! Eben aus Erfahrung *G*
Wieso denken die überhaupt soviel über sowas nach ob sie unseren Erwartungen gerecht werden? Da kommt irgendwie nur Mist bei raus wenn die zu denken anfangen!
Ja da hast du wohl recht, vermissen liegt wohl nicht am Alter. Viele meiner Freunde meinten nämlich siehst du jetzt hast du den Mist, das ist halt so mit nem Jüngeren! Was mir erstens gar nichts half und das war eigentlich nie meine Meinung, aber langsam zweifle ich an allem. Weil paar Tage Abstand ok, aber gleich Wochenlang? Und vorallem nichtmal ansatzweise darüber sprechen warum alles so aprupt geendet hat? Aber ich kann wohl nichts dagegen tun ausser es so hinzunehmen wie es ist. Nerven werd ich ihn jedenfalls nicht.
Danke

Hi
Hab auch die Erfahrung gemacht, dass Männer beim Wort Beziehung sofort an Verpflichtungen, Verantwortung und gewisse Erwartungen unsererseits denkenund das wirkt dann irgendwie abschreckend für sie. Du kannst im Moment nicht mehr tun, als ihm klarzumachen, dass du ihn liebst - aber einmal reicht. Alles Weitere ist dann von ihm abhängig und du wirst seine Entscheidung hinnehmen und akzeptieren müssen Wenn du ihm jetzt nachläufst und nervst erreichst du sowieso nur, dass er sich noch mehr von dir distanziert. Ich kann dir nur raten versuch für's erste damit abzuschliessen, dann kann sich danach eigentlich nur mehr positives ergeben.

Alles Liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper