Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich 18, er 28, Lehrer und vergeben..

Ich 18, er 28, Lehrer und vergeben..

22. Mai 2012 um 0:14 Letzte Antwort: 22. Mai 2012 um 18:16

Hallo,
ich bin seit Tagen total verzweifelt, kann es aber keinem sagen. Ich benötige dringend Hilfe.
Ich bin in einen Mann verliebt, der zum einen 10 Jahre älter ist und mich vor einem Jahr kurzzeitig im Sportunterricht unterrichtet hat. Allerdings war er damals noch kein Lehrer, sondern noch Student. Zuerst bedeutete er mir nichts. Ich hatte ihn sogar völlig vergessen, bis ich vor drei Wochen von ihm geträumt habe - und seitdem kann ich an nichts anderes mehr denken als an ihn. Ich stelle mir vor, mit ihm zusammen zu sein oder ihn zu treffen. Vor einer Woche habe ich dann noch einmal von ihm geträumt, der Traum was so intensiv, dass ich mich danach auf nichts anderes mehr konzentrieren konnte. Mich hat das ganze total fertig gemacht, da er auch seit längerer Zeit eine Freundin hat, und ich zudem praktisch nichts über ihn weiß und er eigentlich ein völlig Fremder für mich ist. Genauso wie ich völlig fremd für ihn bin.
Irgendwann kam ich dann auf die Idee, ihm anonym eine Email zu schreiben, in dem ich ihm meine Gefühle gestehe. Das habe ich dann auch getan, das war vor einer Woche. Daraufhin haben wir einige Emails ausgetauscht. Er wollte wissen wer ich bin und meinte, es wäre netter zu wissen, mit wem man schreibt, damit man ein Bild vor Augen hat etc. Irgendwann habe ich ihn meinen Namen geschrieben, in der Hoffnung, er würde Interesse zeigen und weiter mit mir schreiben. Doch im Gegenteil - er meinte, er möchte nicht mit ehemaligen Schülerinnen mailen, das gehe einfach nicht, auch nicht als junger Lehrer. Mittlerweile hat er sein Studium beendet und ist nun angehender Lehrer, dennoch habe ich herausgefunden, dass es nicht verboten ist, mit Schülerinnen zu schreiben, solange es keine Beziehung gibt. Das Einzige, was ich darauf antwortete, war: Vielleicht sieht man sich irgendwo irgendwann. Und er antwortete: Machs gut. Das war das letzte, was ich von ihm gehört habe. Danach war ich völlig fertig, einen Tag später habe ich ihm dann gemailt, dass ich das alles am liebsten vergessen würde, damit wir wenigstens auf einer neutralen Basis reden können. Ich meinte, er müsse nicht antworten, und wenn ihm das zu weit ginge, könnte ich das verstehen. Doch ich habe nie eine Antwort erhalten. Und ich fühle mich total vor den Kopf gestoßen. Ich würde ihn gerne wiedersehen, oder zumindest mit ihm schreiben. Ich fühle mich verboten oder wie ein lästiger Teenager, dass in ihren Lehrer verknallt ist. Aber meine Gefühle sind so stark. Ich hatte gehofft, sie würden vergehen, aber dem ist nicht so.

Ich würde gerne eine objektive Meinung hören: War er je interessiert in mich oder wollte er nur wissen, wer ich bin? Kann ich ihn jemals nochmal kontaktieren, oder würde er sich belästigt fühlen? Hat es überhaupt einen Sinn, noch weiter auf einen Kontakt zu hoffen? Wie soll ich mich jetzt verhalten, sollte ich ihn bei Facebook anschreiben? Warum hat er nicht geantwortet?

Ich würde mich über Antworten freuen.

Mehr lesen

22. Mai 2012 um 18:12

Er hat...
... nicht geantwortet, weil er schlicht und einfach kein Interesse daran hat. So traurig das auch für Dich sein mag, mach einen Haken an die Sache! Wenn Du ihm immer weiterschreibst, bleibst Du ihm als kleine, lästige, verknallte Teenager-Stalkerin in Erinnerung. Ich glaube nicht, dass Du das willst, richtig?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Mai 2012 um 18:16
In Antwort auf tyche26

Er hat...
... nicht geantwortet, weil er schlicht und einfach kein Interesse daran hat. So traurig das auch für Dich sein mag, mach einen Haken an die Sache! Wenn Du ihm immer weiterschreibst, bleibst Du ihm als kleine, lästige, verknallte Teenager-Stalkerin in Erinnerung. Ich glaube nicht, dass Du das willst, richtig?

Nachtrag
Kleiner Nachtrag: So eine Schwärmerei hatten wir übrigens alle mal. Wenn Du älter bist, wirst Du über diese Verknalltheit lachen und Dich vielleicht fragen, was Du eigentlich an dem Typen fandest...

Außerdem ist er vergeben - es sollte selbstverständlich sein, einem vergebenen Mann nicht nachzustellen, das ist würdelos und gegenüber seiner Freundin respektlos. Umgekehrt fändest Du es sicherlich auch nicht schön, wenn eine fremde Frau Deinem Freund nachlaufen würde - und das auch noch in dem Wissen, dass er schon jemanden hat!

Kopf hoch und vergiss den Mann... Andere Mütter haben auch schöne (Single-) Söhne!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper