Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich 17 singl sie 32 und verheiratet...

Ich 17 singl sie 32 und verheiratet...

24. Januar 2010 um 18:02 Letzte Antwort: 28. Januar 2010 um 22:56

heyy leute
ich mache seid nem halben jahr eine ausbildung. ich habe eine arbeitskollegin die 32 jahre ist und verheiratet ist. seid samstag verstehen wir uns auf einmal richtig gut und sie meinte zu mir wenn sie nich verheiratet wär würde sie mit mir zsm sein. wir haben über viele dinge geredet. wir haben die ganze nacht sms geschrieben über liebe und ... sie hat mir erzählt das sie nich weis was mit ihr los is und sie nur noch an mich denkt. es ist ihr peinlich. aber ich finde es voll toll weil ich mag sie echt übertrieben. ich seh sie morgen wieder und habe angst. wie kann ich das mit ihr klären bitte um hilfe

Mehr lesen

24. Januar 2010 um 19:02

Vergiss es bitte.
Hallo,
versucht euch das aus dem Kopf zu schlagen! Wenn das auf der Arbeit bekannt wird, dann wird euch das beiden schlecht bekommen - aber vor allem SIE wird man dann ächten. Du bist ja in der Hinsicht ihr Schutzbefohlener.

Ich hoffe ihr könnt das noch bremsen, denn kennen tut ihr euch ja noch nicht soo lang. Ich drück dir die Daumen - lenk dich ab und denk an was anderes. Vielleicht ergibt sich ja nach deiner Lehre etwas zwischen euch beiden - das geht ja dann keinen mehr was an. Du solltest aber auch schon an die Zukunft denken: wenn sie jetzt schon 32 ist dann müsstest du spätestens mit 23 oder 24 Jahren Vater werden müssen - wegen ihrer biologischen Uhr. Es sei denn ihr wollt gar keine Kinder.... Aber das ist Zukunftsmusik.

Für das Hier und Jetzt gilt: Hört auf solange es noch geht!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Januar 2010 um 22:25
In Antwort auf britta_12135732

Vergiss es bitte.
Hallo,
versucht euch das aus dem Kopf zu schlagen! Wenn das auf der Arbeit bekannt wird, dann wird euch das beiden schlecht bekommen - aber vor allem SIE wird man dann ächten. Du bist ja in der Hinsicht ihr Schutzbefohlener.

Ich hoffe ihr könnt das noch bremsen, denn kennen tut ihr euch ja noch nicht soo lang. Ich drück dir die Daumen - lenk dich ab und denk an was anderes. Vielleicht ergibt sich ja nach deiner Lehre etwas zwischen euch beiden - das geht ja dann keinen mehr was an. Du solltest aber auch schon an die Zukunft denken: wenn sie jetzt schon 32 ist dann müsstest du spätestens mit 23 oder 24 Jahren Vater werden müssen - wegen ihrer biologischen Uhr. Es sei denn ihr wollt gar keine Kinder.... Aber das ist Zukunftsmusik.

Für das Hier und Jetzt gilt: Hört auf solange es noch geht!!!

Kleine Kritik
Hallo! Habe mich extra wegen dir angemeldet auf die Schnelle, und wollte dir was zu deinem Beitrag sagen.
Ich finde es untragbar auf so einer Ebene zu argumentieren. Er ist 17 Jahre alt, wird in kurzer Zeit 18 - das ist seine Arbeitskollegin und nicht seine Vorgesetzte! Wenn die Beiden sich liebe, lass sie doch, es kommt nicht nur auf den Unterschied des biologischen Alters an, sondern auch auf die geistige Ebene und die Wellenlänge. Manche sind zurück, manche geistig überreif.
Ich sage nicht, dass du Lieben stiften sollst, aber sie zu unterbinden? Das geht meiner Meinung nach zu weit und ist ethisch-moralisch wie bereits gesagt (s.o.) untragbar.
Mit einer wie du es treffend nennst "Zukunftsmusik" zu propagieren, quasi contra zu argumentieren; ist lächerlich. Eine Frau kommt mit ca. 40 in die Wechseljahre - angenommen - dann hätte der Junge noch Zeit bis er 25 ist (reine Mathematik) - dazu kommt bspw. meine Mutter und mein Umfeld - kenne Leute aller Altersschichten - es gibt durchaus Frauen die mit 47 Jahren noch in der Lage sind Kinder zu zeugen.

Eine durchaus gut gemeinte - von dir aber viel zu reißerisch formulierte Warnung ist natürlich die Reaktion der Gesellschaft. Es ist nicht leicht, aber ich finde spätestens da sollte man reif sein und optimistisch sprechen - oder denkst du es sollte Konformität in der Gesellschaft geben? Wie musst du denken, damit du Tabus oder vermeintlichen "Gesetzen" gedanklich komplett oder partiell folgen musst? Es gilt doch Gedankenfreiheit, sich mit seinen Emotionen - die keinem wehtun - wie Liebe - frei entfalten zu können. Ich hoffe du verstehst wie ich das meine. Will dich nicht fertig machen oder sonst irgendwas, sondern dir meine Meinung sagen und vllt. kommt ja ein wenig Veständnis.

Eine gute Nacht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Januar 2010 um 23:06
In Antwort auf tadeo_12301963

Kleine Kritik
Hallo! Habe mich extra wegen dir angemeldet auf die Schnelle, und wollte dir was zu deinem Beitrag sagen.
Ich finde es untragbar auf so einer Ebene zu argumentieren. Er ist 17 Jahre alt, wird in kurzer Zeit 18 - das ist seine Arbeitskollegin und nicht seine Vorgesetzte! Wenn die Beiden sich liebe, lass sie doch, es kommt nicht nur auf den Unterschied des biologischen Alters an, sondern auch auf die geistige Ebene und die Wellenlänge. Manche sind zurück, manche geistig überreif.
Ich sage nicht, dass du Lieben stiften sollst, aber sie zu unterbinden? Das geht meiner Meinung nach zu weit und ist ethisch-moralisch wie bereits gesagt (s.o.) untragbar.
Mit einer wie du es treffend nennst "Zukunftsmusik" zu propagieren, quasi contra zu argumentieren; ist lächerlich. Eine Frau kommt mit ca. 40 in die Wechseljahre - angenommen - dann hätte der Junge noch Zeit bis er 25 ist (reine Mathematik) - dazu kommt bspw. meine Mutter und mein Umfeld - kenne Leute aller Altersschichten - es gibt durchaus Frauen die mit 47 Jahren noch in der Lage sind Kinder zu zeugen.

Eine durchaus gut gemeinte - von dir aber viel zu reißerisch formulierte Warnung ist natürlich die Reaktion der Gesellschaft. Es ist nicht leicht, aber ich finde spätestens da sollte man reif sein und optimistisch sprechen - oder denkst du es sollte Konformität in der Gesellschaft geben? Wie musst du denken, damit du Tabus oder vermeintlichen "Gesetzen" gedanklich komplett oder partiell folgen musst? Es gilt doch Gedankenfreiheit, sich mit seinen Emotionen - die keinem wehtun - wie Liebe - frei entfalten zu können. Ich hoffe du verstehst wie ich das meine. Will dich nicht fertig machen oder sonst irgendwas, sondern dir meine Meinung sagen und vllt. kommt ja ein wenig Veständnis.

Eine gute Nacht

Kleine Erwiderung
Hallo maxell,
danke, dass du dich extra für mich angemeldet hast. Vielleicht hast du ja auch eine Idee zu meinem Problem (Kind-Trennung)???

Deine Kritik mag teilweise richtig sein. Aber man darf das ganze nicht durch die rosarote Brille sehen. Ich möchte nicht, dass er sich umsonst Hoffungen macht und dann enttäuscht wird. Es ist ja nicht so, dass sich beide lieben?! Sie haben sich seit gestern (wenn ich das richtig gelesen habe) erstmal smssen geschrieben... Das heißt es ist erst der mögliche Beginn von Liebe. Außerdem ist sie ja verheiratet und schreibt, dass sie mit ihm zusammen WÄRE...WENN sie eben nicht verheiratet wäre. Sie isses aber und das schmeißt man normalerweise nicht wegen einer Nacht smssen schreiben weg,oder?

Zu deiner Gesellschaftskonformitätssache . Wie ich denken muss? Was haben meine Gedanken damit zu tun? Ich bin eigentlich ein relativ offener Mensch. Klar, ich würde sicherlich auch erst mal gucken wenn ein 17jähriger mit einer 32jährigen ankommt - würde denken dass ist seine Mutter. Ich bin selber 33 Jahre alt. Das mit dem Alter vertut sich wenn beide etwas älter sind - da klingt 23J und 38 J schon ganz anders.
So gern wir die Gesellschaft etwas offener hätten - aber es ist doch fast überall so, dass auf der Arbeit und mit Auszubildenden so etwas nicht geduldet wird. Vielleicht sagt man es nicht direkt sondern zeigt es durch Reaktionen. Mobbing kommt öfter vor als man denkt. Ich möchte bloß nicht, dass der Junge sich in etwas verrennt.

Zum Thema KInder bekommen mit 40 - du hast Recht, das kommt vor, sogar noch ältere Frauen haben schon Kinder bekommen. Aber es gibt keine Garantie dafür, dass ist der springende Punkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Januar 2010 um 8:27


Ladymilla,

du hast es ja gleich ganz krass ausgedrückt...

Aber der Tenor stimmt haargenau.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Januar 2010 um 8:58
In Antwort auf tadeo_12301963

Kleine Kritik
Hallo! Habe mich extra wegen dir angemeldet auf die Schnelle, und wollte dir was zu deinem Beitrag sagen.
Ich finde es untragbar auf so einer Ebene zu argumentieren. Er ist 17 Jahre alt, wird in kurzer Zeit 18 - das ist seine Arbeitskollegin und nicht seine Vorgesetzte! Wenn die Beiden sich liebe, lass sie doch, es kommt nicht nur auf den Unterschied des biologischen Alters an, sondern auch auf die geistige Ebene und die Wellenlänge. Manche sind zurück, manche geistig überreif.
Ich sage nicht, dass du Lieben stiften sollst, aber sie zu unterbinden? Das geht meiner Meinung nach zu weit und ist ethisch-moralisch wie bereits gesagt (s.o.) untragbar.
Mit einer wie du es treffend nennst "Zukunftsmusik" zu propagieren, quasi contra zu argumentieren; ist lächerlich. Eine Frau kommt mit ca. 40 in die Wechseljahre - angenommen - dann hätte der Junge noch Zeit bis er 25 ist (reine Mathematik) - dazu kommt bspw. meine Mutter und mein Umfeld - kenne Leute aller Altersschichten - es gibt durchaus Frauen die mit 47 Jahren noch in der Lage sind Kinder zu zeugen.

Eine durchaus gut gemeinte - von dir aber viel zu reißerisch formulierte Warnung ist natürlich die Reaktion der Gesellschaft. Es ist nicht leicht, aber ich finde spätestens da sollte man reif sein und optimistisch sprechen - oder denkst du es sollte Konformität in der Gesellschaft geben? Wie musst du denken, damit du Tabus oder vermeintlichen "Gesetzen" gedanklich komplett oder partiell folgen musst? Es gilt doch Gedankenfreiheit, sich mit seinen Emotionen - die keinem wehtun - wie Liebe - frei entfalten zu können. Ich hoffe du verstehst wie ich das meine. Will dich nicht fertig machen oder sonst irgendwas, sondern dir meine Meinung sagen und vllt. kommt ja ein wenig Veständnis.

Eine gute Nacht

Oh jee
wer hat dir erzählt, daß frauen mit 40 in die wechseljahre kommen und weißt du überhaupt was im klimakterium passiert? und wie zeugen frauen kinder?
ich weiß, du meinst es nur gut, aber bei diesem "laienwissen aus der apothekenrundschau" sehe ich rot...

an den eigentlichen adressaten:
erzähl wie es bei euch läuft, stecke in einer ähnlichen situation, er ist 9 jahre jünger...

alles liebe und sprich mit ihr, sie wird dir schon nicht den kopf abreißen und bei uns fing es auch erst an, weil er nicht aufgegeben hat, sondern sich bemüht hat...

kopf hoch und mund auf

alles liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2010 um 22:56

So
wir verstehen uns jetzt immer besser und sind jeden tag am schreiben und sehen uns jeden tag auf der arbeit... nächsten samstag treffen wir uns mal privat (es sind aber auch noch 2 andere arbeitskollegen dabei) wir wollen was unternehmen und danach ein bischen was trinken gehn. sie hat zu mir gesagt das sie sich freut mit mir mal prifat zu treffen und das wir dann ja machen können was wir wollen, weil auf der arbeit sind kameras und wir könnten gesehen werden. wie soll ich das von ihr verstehen? und wie soll ich das nächste woche angehen? vieleicht könnt ihr mir ja noch ma helfen danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram