Forum / Liebe & Beziehung

Hypersensibel, Streit zu Weihnachten eskaliert

24. Dezember 2020 um 12:19 Letzte Antwort: 2. Januar um 13:21

Ihr Lieben, ich bin etwas überfragt.

ich befinde mich in einer Beziehung, in der der Partner gerne Abends, auch gern bis tief in die Nacht vor dem Pc sitzt.
Teils uns auch weiter zu bilden, aber auch um mit seinen Kumpels über Headset beim Spielen zu quatschen. Demnach ist nie ganz klar, was genau er stundenlang im Büro macht.

ich äußerte in den letzten Tagen oft das Unbehangen in mir. Dass Abende selten stattfinden, an denen wir einfach nur essen, einen Film schauen und ins Bett gehen.

Meistens gehe ich allein ins Bett und frage gegen ein oder zwei Uhr nachts, wann er denn nun kommt. 

Da ich am heutigen Weihnachtstag einen Wunsch äußerte, da wir uns ja auch nichts schenken, dass er bitte diesen Tag der Familie widmet und nicht im Büro verschwindet, entstand eine riesige Diskussion. Ich will einfach nur Zeit mit ihm verbringen und habe ihm nichts Böses angetan. Seine Reaktion ist unendlich genervt. Er ist genervt, dass ich damit nicht klar komme, dass er abends eben erst aktiv werde, seine Übungen am Pc macht und eben seine Kontakte zu Kumpels übers Gaming pflege.

"Können wir diesen Tag bitte streichen? Ich habe keine Lust dein Verhalten auch noch zu befeiern.", sagte er.
Ich stand fassungslos im Türrahmen, während mir nur noch die Tränen liefen.
"Ich buche dir jetzt einen Zug, dann kannst du gerne zu deiner Familie fahren", meinte er.

Ich verstehe die Welt einfach nicht mehr. 
Er ist ein sehr sensibler und sentimentaler Mensch, was zu solchen Fluchtreaktionen seinerseits führt, weshalb ich das oft nicht ernst nehmen will und als eine seiner Launen empfinde, die mir aber sehr weh tun.

Er will damit herbeiführen, dass ich ihn so nehme wie er ist und aufhöre an seiner Art herumzunörgeln. Tue ich das nicht, könne ich gehen, sagt er immer. Ich bin gerade dabei, meine Wohnung aufzulösen, weil wir zusammen ziehen wollen und wir teils eine Fernbeziehung führen. Im Grunde ist es eine sehr erfüllende Beziehung, weil wir beide sehr sensibel, offen und emotional sind und somit sehr genau wissen, wie es dem anderen geht. Aber das hat mir gerade den biden unter den Füßen weg gerissen.

Hat jmd Erfahrung mit solchen Männern?
ich weiß manchmal nicht, ob das eine Schippe zu viel für mich ist oder ob ich dem nachgeben soll, um mit ihm
zusammen bleiben zu können.

danke für eure Zeit 🙏😘

 

Mehr lesen

24. Dezember 2020 um 13:37

Wie wäre es denn mit dem Kompromiss, dass ihr einen schönen Tag/ Abend habt und wenn du müde wirst, kuschelt ihr im Bett noch etwas und er kann dann spielen gehen.

Ich fände es auch albern, schlafen zu gehen, wenn ich nicht müde bin und dem anderen beim schlafen anzugucken, während ich mich zu Tode langweile.

Warum lässt du ihn das Hobby am Abend nicht ?

Es geht doch keine Qualitätszeit flöten, wenn du eh schläfst.

Ich würde das ganze nicht so übertreiben. Das ist sein Ausgleich. Er hockt wohl eh viel Zuhause und hat wenig andere Kontakte, wegen Corona.

Man muss sich schon entgegenkommen und dass er gar nicht spielt, ist halt kein Kompromiss.
 

Gefällt mir

24. Dezember 2020 um 13:47

Ich fand diese Weihnachtsfeiertage schon immer grenzwertig, wie ein Prüfstein für die familiären Beziehungen. Jetzt kommt auch noch Corona dazu- perfekt! Ihr werdet es schon überstehen. Seine Reaktion war aber wirklich fragwürdig. Offensichtlich kommt er nicht klar mit der Situation. Man hockt nur aufeinander an Weihnachten, ernährt sich ungesund und weiß nicht, wie man die Zeit totschlagen soll. Wegen mir könnte es auch ausfallen... aber dieses gamen finde ich auch grenzwertig. Ist ein Paralleluniversum, eine Traumwelt, die mit der Wirklichkeit kaum was zu tun hat.

1 LikesGefällt mir

24. Dezember 2020 um 13:52

Ich hätte wenig Lust auf einen Partner, der so auf die Aussicht reagiert, mit mir Zeit zu verbringen und mich quasi abschiebt. Also quälen muss ich mich auch nicht. Wie wird das erst, wenn ihr richtig zusammen wohnt? Ich sehe da einige weitere Probleme auf euch zukommen... 

3 LikesGefällt mir

24. Dezember 2020 um 14:17
In Antwort auf

Ihr Lieben, ich bin etwas überfragt.

ich befinde mich in einer Beziehung, in der der Partner gerne Abends, auch gern bis tief in die Nacht vor dem Pc sitzt.
Teils uns auch weiter zu bilden, aber auch um mit seinen Kumpels über Headset beim Spielen zu quatschen. Demnach ist nie ganz klar, was genau er stundenlang im Büro macht.

ich äußerte in den letzten Tagen oft das Unbehangen in mir. Dass Abende selten stattfinden, an denen wir einfach nur essen, einen Film schauen und ins Bett gehen.

Meistens gehe ich allein ins Bett und frage gegen ein oder zwei Uhr nachts, wann er denn nun kommt. 

Da ich am heutigen Weihnachtstag einen Wunsch äußerte, da wir uns ja auch nichts schenken, dass er bitte diesen Tag der Familie widmet und nicht im Büro verschwindet, entstand eine riesige Diskussion. Ich will einfach nur Zeit mit ihm verbringen und habe ihm nichts Böses angetan. Seine Reaktion ist unendlich genervt. Er ist genervt, dass ich damit nicht klar komme, dass er abends eben erst aktiv werde, seine Übungen am Pc macht und eben seine Kontakte zu Kumpels übers Gaming pflege.

"Können wir diesen Tag bitte streichen? Ich habe keine Lust dein Verhalten auch noch zu befeiern.", sagte er.
Ich stand fassungslos im Türrahmen, während mir nur noch die Tränen liefen.
"Ich buche dir jetzt einen Zug, dann kannst du gerne zu deiner Familie fahren", meinte er.

Ich verstehe die Welt einfach nicht mehr. 
Er ist ein sehr sensibler und sentimentaler Mensch, was zu solchen Fluchtreaktionen seinerseits führt, weshalb ich das oft nicht ernst nehmen will und als eine seiner Launen empfinde, die mir aber sehr weh tun.

Er will damit herbeiführen, dass ich ihn so nehme wie er ist und aufhöre an seiner Art herumzunörgeln. Tue ich das nicht, könne ich gehen, sagt er immer. Ich bin gerade dabei, meine Wohnung aufzulösen, weil wir zusammen ziehen wollen und wir teils eine Fernbeziehung führen. Im Grunde ist es eine sehr erfüllende Beziehung, weil wir beide sehr sensibel, offen und emotional sind und somit sehr genau wissen, wie es dem anderen geht. Aber das hat mir gerade den biden unter den Füßen weg gerissen.

Hat jmd Erfahrung mit solchen Männern?
ich weiß manchmal nicht, ob das eine Schippe zu viel für mich ist oder ob ich dem nachgeben soll, um mit ihm
zusammen bleiben zu können.

danke für eure Zeit 🙏😘

 

Du solltest keinesfalls mit ihm zusammen ziehen. Ihr habt keine schöne Zukunft zusammen. Jetzt willst du ab.  Später wirst auch du das einsehen. Ihr passt nicht zusammen. 

1 LikesGefällt mir

24. Dezember 2020 um 14:32

Ich hätte sein Angebot mit dem Zug angenommen, allerdings ohne Rückfahrticket. Wenn er sich schon jetzt keine Zeit für dich nehmen will, wird das mit Sicherheit nicht besser, wenn ihr zusammenwohnt, denn dann wirst du einfach nur  noch zu einer größeren Selbstverständlichkeit als ohnehin schon.

Man muss ja nicht permanent zusammenhängen und alles nur noch gemeinsam unternehmen, aber wenn du ihn schon explizit dazu auffordern musst, damit er mal Zeit mit dir verbringt und er dann auch noch wie ein genervtes Kleinkind reagiert, na Danke.

2 LikesGefällt mir

24. Dezember 2020 um 16:42

Hmmm das Thema PC/zocken ist ja oft ein Streitpunkt in Beziehungen.
Zockst du denn selbst oder ist das gar nicht dein Ding?

Bei meinem Partner und mir ist es so, dass wir beide gern abends am PC chillen, daher fühlt sich keiner von uns dadurch gestört oder vernachlässigt
Ich selbst wäre genervt abends Filme ansehen zu müssen....

Die Frage ist natürlich auch wie viel Zeit ihr sonst miteinander verbringt.

1 LikesGefällt mir

25. Dezember 2020 um 10:50
In Antwort auf

Hmmm das Thema PC/zocken ist ja oft ein Streitpunkt in Beziehungen.
Zockst du denn selbst oder ist das gar nicht dein Ding?

Bei meinem Partner und mir ist es so, dass wir beide gern abends am PC chillen, daher fühlt sich keiner von uns dadurch gestört oder vernachlässigt
Ich selbst wäre genervt abends Filme ansehen zu müssen....

Die Frage ist natürlich auch wie viel Zeit ihr sonst miteinander verbringt.

Ich selbst zocke gar nicht, weshalb mir vielleicht auch das Verständnis dafür fehlt. Er macht es mittlerweile nicht mehr so lang und oft wie damals, sagt er.
ich möchte einfach nur Abendessen, Film schauen oder Ähnliches und ins Bett gehen, aber das ist nicht das, was er möchte. Er möchte selbstbestimmt sein ohne fremdgesteiert zu sein. Das möchte eigentlich jeder und das spricht nichts dagegen. Nur empfinde ich meine bitte nicht als fremdsteuern sondern als offenes äußern meiner Bedürfnisse.
Da gibt's auch keinen Kompromiss für ihn. Lieber verabschiedet er sich von er Beziehung, wenn das nicht klappen sollte. Irgendwie schade, aber so ist das dann wohl.
Er hat momentan einen anderen Tagesrhythmus, obwohl er damals immer Frühaufsteher und früh zu Bett Geher war 🤔

Gefällt mir

25. Dezember 2020 um 10:53
In Antwort auf

Ich hätte sein Angebot mit dem Zug angenommen, allerdings ohne Rückfahrticket. Wenn er sich schon jetzt keine Zeit für dich nehmen will, wird das mit Sicherheit nicht besser, wenn ihr zusammenwohnt, denn dann wirst du einfach nur  noch zu einer größeren Selbstverständlichkeit als ohnehin schon.

Man muss ja nicht permanent zusammenhängen und alles nur noch gemeinsam unternehmen, aber wenn du ihn schon explizit dazu auffordern musst, damit er mal Zeit mit dir verbringt und er dann auch noch wie ein genervtes Kleinkind reagiert, na Danke.

Ich teile ganz offen Erwartungen, Bedürfnisse und Wünsche mit. Das erhöht bei einigen Männern den Druck oder das Gefühl, nicht selbstbestimmt Leben zu können. Wir haben uns auf einen Tag in der Woche geeinigt, an dem der Abend uns gehört. Schauen wir mal, wie das läuft..

Gefällt mir

25. Dezember 2020 um 10:56
In Antwort auf

Du solltest keinesfalls mit ihm zusammen ziehen. Ihr habt keine schöne Zukunft zusammen. Jetzt willst du ab.  Später wirst auch du das einsehen. Ihr passt nicht zusammen. 

Da bin ich gespannt.. wir verbringen seit ein paar Monaten 24h miteinander. Vielleicht ist das der Corona Lagerkoller. Ich warte mal Januar ab, wenn er beginnt zu arbeiten. Dann wird sich die Lage nochmal komplett verändern und erst dann werde ich entscheiden, ob wir zusammen leben können. 

1 LikesGefällt mir

25. Dezember 2020 um 11:36
In Antwort auf

Ihr Lieben, ich bin etwas überfragt.

ich befinde mich in einer Beziehung, in der der Partner gerne Abends, auch gern bis tief in die Nacht vor dem Pc sitzt.
Teils uns auch weiter zu bilden, aber auch um mit seinen Kumpels über Headset beim Spielen zu quatschen. Demnach ist nie ganz klar, was genau er stundenlang im Büro macht.

ich äußerte in den letzten Tagen oft das Unbehangen in mir. Dass Abende selten stattfinden, an denen wir einfach nur essen, einen Film schauen und ins Bett gehen.

Meistens gehe ich allein ins Bett und frage gegen ein oder zwei Uhr nachts, wann er denn nun kommt. 

Da ich am heutigen Weihnachtstag einen Wunsch äußerte, da wir uns ja auch nichts schenken, dass er bitte diesen Tag der Familie widmet und nicht im Büro verschwindet, entstand eine riesige Diskussion. Ich will einfach nur Zeit mit ihm verbringen und habe ihm nichts Böses angetan. Seine Reaktion ist unendlich genervt. Er ist genervt, dass ich damit nicht klar komme, dass er abends eben erst aktiv werde, seine Übungen am Pc macht und eben seine Kontakte zu Kumpels übers Gaming pflege.

"Können wir diesen Tag bitte streichen? Ich habe keine Lust dein Verhalten auch noch zu befeiern.", sagte er.
Ich stand fassungslos im Türrahmen, während mir nur noch die Tränen liefen.
"Ich buche dir jetzt einen Zug, dann kannst du gerne zu deiner Familie fahren", meinte er.

Ich verstehe die Welt einfach nicht mehr. 
Er ist ein sehr sensibler und sentimentaler Mensch, was zu solchen Fluchtreaktionen seinerseits führt, weshalb ich das oft nicht ernst nehmen will und als eine seiner Launen empfinde, die mir aber sehr weh tun.

Er will damit herbeiführen, dass ich ihn so nehme wie er ist und aufhöre an seiner Art herumzunörgeln. Tue ich das nicht, könne ich gehen, sagt er immer. Ich bin gerade dabei, meine Wohnung aufzulösen, weil wir zusammen ziehen wollen und wir teils eine Fernbeziehung führen. Im Grunde ist es eine sehr erfüllende Beziehung, weil wir beide sehr sensibel, offen und emotional sind und somit sehr genau wissen, wie es dem anderen geht. Aber das hat mir gerade den biden unter den Füßen weg gerissen.

Hat jmd Erfahrung mit solchen Männern?
ich weiß manchmal nicht, ob das eine Schippe zu viel für mich ist oder ob ich dem nachgeben soll, um mit ihm
zusammen bleiben zu können.

danke für eure Zeit 🙏😘

 

Mein Mann ist auch eher nachtaktiv und ich bin eher der frühe Vogel.

Er ist eher der gemütliche "Nerd" ich bin eher aktiv und gerne in der Natur.

Ich hab für mich gelernt, dass ich neben unserer Beziehung auch noch ein "eigenes" Leben habe und das ist auch sehr wichtig. 

Hat er keine Lust spazieren zu gehen und macht lieber was am PC, mach ich es halt alleine oder mit Freunden. Schläft er noch, dann geh ich raus eine Runde laufen und so weiter. 

Gemeinsame Zeit haben wir trotzdem ausreichend. Einfach zwischendrin

Nichtsdestotrotz ist es wichtig auch gemeinsame Interessen zu haben und aufeinander zuzugehen und auch mal die Bedürfnisse der anderen in den Vordergrund zu stellen. Wenn das nicht ist, kann die Beziehung nicht funktionieren.

Weihnachten wird oft übertrieben dargestellt. Wenn er nicht will, hast du das zu akzeptieren. Du musst aber für dich entscheiden wie wichtig es dir wäre, dass er mit dir und der Familie Zeit verbringt. Wenn dir das so wichtig ist und er trotzdem nicht "nachgibt" ist er wohl nicht der richtige Partner für dich.

  

1 LikesGefällt mir

25. Dezember 2020 um 12:32

Ich finde einen Abend in der Woche sehr wenig. Sollte man nicht gerne miteinander Zeit verbringen und nicht ständig genervt voneinander sein? Klar sollte man nicht nonstop aufeinander hängen, aber darum gehts hier ja nicht. selbstbestimmt leben heißt nun auch nicht, dass man den Partner komplett ignoriert. Ihr wollt zusammen ziehen (möchte er das überhaupt?), aber so wird das nicht funktionieren. Er kann nicht einerseits die Annehmlichkeiten davon genießen und andererseits genervt sein, wenn du mal etwas Zeit mit ihm verbringen möchtest. Dann sollte er lieber kompromisslos Single bleiben.

1 LikesGefällt mir

26. Dezember 2020 um 13:55
In Antwort auf

Ihr Lieben, ich bin etwas überfragt.

ich befinde mich in einer Beziehung, in der der Partner gerne Abends, auch gern bis tief in die Nacht vor dem Pc sitzt.
Teils uns auch weiter zu bilden, aber auch um mit seinen Kumpels über Headset beim Spielen zu quatschen. Demnach ist nie ganz klar, was genau er stundenlang im Büro macht.

ich äußerte in den letzten Tagen oft das Unbehangen in mir. Dass Abende selten stattfinden, an denen wir einfach nur essen, einen Film schauen und ins Bett gehen.

Meistens gehe ich allein ins Bett und frage gegen ein oder zwei Uhr nachts, wann er denn nun kommt. 

Da ich am heutigen Weihnachtstag einen Wunsch äußerte, da wir uns ja auch nichts schenken, dass er bitte diesen Tag der Familie widmet und nicht im Büro verschwindet, entstand eine riesige Diskussion. Ich will einfach nur Zeit mit ihm verbringen und habe ihm nichts Böses angetan. Seine Reaktion ist unendlich genervt. Er ist genervt, dass ich damit nicht klar komme, dass er abends eben erst aktiv werde, seine Übungen am Pc macht und eben seine Kontakte zu Kumpels übers Gaming pflege.

"Können wir diesen Tag bitte streichen? Ich habe keine Lust dein Verhalten auch noch zu befeiern.", sagte er.
Ich stand fassungslos im Türrahmen, während mir nur noch die Tränen liefen.
"Ich buche dir jetzt einen Zug, dann kannst du gerne zu deiner Familie fahren", meinte er.

Ich verstehe die Welt einfach nicht mehr. 
Er ist ein sehr sensibler und sentimentaler Mensch, was zu solchen Fluchtreaktionen seinerseits führt, weshalb ich das oft nicht ernst nehmen will und als eine seiner Launen empfinde, die mir aber sehr weh tun.

Er will damit herbeiführen, dass ich ihn so nehme wie er ist und aufhöre an seiner Art herumzunörgeln. Tue ich das nicht, könne ich gehen, sagt er immer. Ich bin gerade dabei, meine Wohnung aufzulösen, weil wir zusammen ziehen wollen und wir teils eine Fernbeziehung führen. Im Grunde ist es eine sehr erfüllende Beziehung, weil wir beide sehr sensibel, offen und emotional sind und somit sehr genau wissen, wie es dem anderen geht. Aber das hat mir gerade den biden unter den Füßen weg gerissen.

Hat jmd Erfahrung mit solchen Männern?
ich weiß manchmal nicht, ob das eine Schippe zu viel für mich ist oder ob ich dem nachgeben soll, um mit ihm
zusammen bleiben zu können.

danke für eure Zeit 🙏😘

 

Ich hoffe, du hattest einen schönen Heiligen Abend.

Bei so einem Verhalten würde ich die Beziehung überdenken. Wenn der Partner alles lieber macht, als mit mir Zeit zu verbringen bzw. mich zur Familie abschieben will, dann könnte er künftig eine ganz lange Pause von mir haben.

2 LikesGefällt mir

2. Januar um 13:21
In Antwort auf

Mein Mann ist auch eher nachtaktiv und ich bin eher der frühe Vogel.

Er ist eher der gemütliche "Nerd" ich bin eher aktiv und gerne in der Natur.

Ich hab für mich gelernt, dass ich neben unserer Beziehung auch noch ein "eigenes" Leben habe und das ist auch sehr wichtig. 

Hat er keine Lust spazieren zu gehen und macht lieber was am PC, mach ich es halt alleine oder mit Freunden. Schläft er noch, dann geh ich raus eine Runde laufen und so weiter. 

Gemeinsame Zeit haben wir trotzdem ausreichend. Einfach zwischendrin

Nichtsdestotrotz ist es wichtig auch gemeinsame Interessen zu haben und aufeinander zuzugehen und auch mal die Bedürfnisse der anderen in den Vordergrund zu stellen. Wenn das nicht ist, kann die Beziehung nicht funktionieren.

Weihnachten wird oft übertrieben dargestellt. Wenn er nicht will, hast du das zu akzeptieren. Du musst aber für dich entscheiden wie wichtig es dir wäre, dass er mit dir und der Familie Zeit verbringt. Wenn dir das so wichtig ist und er trotzdem nicht "nachgibt" ist er wohl nicht der richtige Partner für dich.

  

Danke für dein Feedback! ich denke, ich habe generell ein Problem mit der Zockerei. Es ist für ihn somit ein Leichtes, zu spielen und gleichzeitig mit seinen Freunden in Kontakt zu sein. Jederzeit. Ich bin oft etwas neidisch, weil meine Freundinnen fast alle bereits Kinder haben und nicht always available sind oder eh gerade online sind, um zu quatschen. Wann immer eine Freundin schwanger wurde, wusste ich immer, das ist jetzt wieder der Zeitpunkt, wo man sich wieder kaum sieht und erst mal ein Jahr das Kind höchste Priorität hat. Das müssen Frauen untereinander so akzeptieren. Schade ist es dennoch. Demnach muss ich hier auch an mir arbeiten.

Gefällt mir