Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hygiene in der Beziehung

Hygiene in der Beziehung

29. November 2009 um 19:15

Hallo allerseits!
Ich und mein Freund sind nun fast 2 Jahre zusammen und wir führen auch eine schöne beziehung aber trotzdem gibt es etwas, was ich ihm eigentlich schon die ganze Zeit sagen will jedoch nicht weiß wie: Ich finde er sollte sich mehr um seine Hygiene kümmern. Er duscht nicht jeden tag und wenn, dann benutzt er kein duschgel, kein aftershave und kein parfum, d.h. er muffelt auch regelmäßig etwas. Außerdem wäscht er seine Jeans ganz selten, knabbert andauern an den nägeln oder stochert mit den fingern in den ohren rum statt wattestäbchen zu benutzen...Ich will unbedingt dass er sich ändert und mehr pflegt aber ich will ihn nicht bloßstellen oder angreifen und hab deshalbt keine ahnung wie ich ihm das beibringen könnte. Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie weiter helfen oder habt vlt. auch schon ähnliche erfahrungen gemacht!

Mehr lesen

29. November 2009 um 19:20

Es ist ja löblich...
dass Du Deine Beziehung schützen willst, aber das heißt nicht, dass man alles ertragen muss. Eine Beziehung muss es aushalten, auch unangenehme Dinge ansprechen zu können. natürlich ist es nicht immer leicht den richtigen Ton zu treffen und es ist auch nicht auszuschließen, dass er nicht ruppig darauf reagiert. Aber wenn ihm an Euer Beziehung liegt, ist der Weg zum "Klick" von da an nicht mehr weit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2009 um 20:49
In Antwort auf fido_12487274

Es ist ja löblich...
dass Du Deine Beziehung schützen willst, aber das heißt nicht, dass man alles ertragen muss. Eine Beziehung muss es aushalten, auch unangenehme Dinge ansprechen zu können. natürlich ist es nicht immer leicht den richtigen Ton zu treffen und es ist auch nicht auszuschließen, dass er nicht ruppig darauf reagiert. Aber wenn ihm an Euer Beziehung liegt, ist der Weg zum "Klick" von da an nicht mehr weit.

Finde ich auch!
Sag ihm das! Oder du machst dir nen netten abend gehst mit Ihm duschen ( kaufst für ihn duschgel) nach dem Duschen drückst du ihm ein watte stäpchen in die Hand etc und dann wenn du ihn dir zurecht gepflegt hast sagst du Ihm: So Schatz das machst du jetzt jeden Tag! Geh mit ihm ein paar Jeans kaufen so das er immer eine frische anhaben kann. Mach das behutsam er wirds schon lernen und ganz ehrlich....Es gibt nichts besseres als frisch geduscht zu sein, Das wird er noch merken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2009 um 22:01

Du hast..
auch das ganze forum gefressen oder?
mach dich mal locker oder mach die nächste stunde beim therapeuten aus....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2009 um 22:17

Respekt..
.. dass du das 2 Jahre ausgehalten hast. Ich könne mich nicht mal in jemanden verlieben, der muffelt. Aber vielleicht hat sich das bei ihm ja auch in den letzten Jahren eingeschlichen..
Ich glaube auch, dass es das beste ist, wenn du ihn nicht verletzen willst, ihm ein Duschgel zu schenken, welches dir gefällt, vielleicht auch das passende Parfüm dazu.

Aber ganz ehrlich: Wenn mein Freund von der Arbeit kommt und nicht sofort unter die Dusche hüpft, dann sag ich ihm ganz direkt, dass er stinkt und schon torkelt er unter die Dusche.
Duschen tut er jeden Tag, meist wenn er von der Arbeit kommt oder abends und wenn er morgens aufsteht. Aber er hat auch seine Macken.. wäscht sich morgens das Gesicht nicht. Aber das interessiert mich nicht, ich seh ihn dann ja meistens nach der Arbeit und dann ist er geduscht xD

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2009 um 22:30

Lol..
nee das problem an deinen posts ist, dass du rein gar nix sagst, was irgendwem hilft, sondern einfach nur beleidigend bist.
wenn jemand ein problem hat, hilft man ihm doch mehr, wenn man darauf eingeht, anstatt ihm nur vorwürfe zu machen und ihn damit noch mehr runter zu ziehen..
ansonsten einfach mal die klappe halten oder..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2009 um 23:22

...
Ich bin jetzt nicht unbedingt der Meinung, dass man zwangsläufig jeden Tag duschen muss, aber zumindest regelmäßig. Außerdem habe ich schon öfters gelesen, dass es für den Säureschutzmantel der Haut nicht gut sein soll, zu oft zu duschen (gilt für das Haarewaschen ebenso, je öfter ich sie wasche desto schneller fetten sie nach).

Es kommt drauf an, wie stark man schwitzt.
Ich schwitze nie stark außer natürlich bei großer Anstrengung (kommt aber nur selten vor).
Gerade im Winter hasse ich es, komplett nass aus der Dusche zu steigen, deshalb reduziere ich das Komplettduschen dann meist auf alle drei Tage. Und sofern ich mich zumindest jeden Tag unter den Achseln und im Intimbereich wasche, stinke ich auch nicht. Mein Freund sagt sogar dass ich (für ihn) besser rieche wenn ich einen oder zwei Tage nicht geduscht habe... ich nehme an, weil dann der natürliche Eigengeruch nicht mehr durch den Duschgelduft überdeckt wird.

Ich würde sogar so weit gehen und sagen: Wenn man den normalen Geruch (jetzt nicht den säuerlichen Geruch von abgestandenem Schweiß oder den Gestank von länger getragener Unterwäsche) des Partners schon als Müffeln empfindet und lieber Parfum und Aftershave riecht, dann stimmt mit der Chemie etwas nicht ganz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2009 um 23:28
In Antwort auf pia_12642930

Lol..
nee das problem an deinen posts ist, dass du rein gar nix sagst, was irgendwem hilft, sondern einfach nur beleidigend bist.
wenn jemand ein problem hat, hilft man ihm doch mehr, wenn man darauf eingeht, anstatt ihm nur vorwürfe zu machen und ihn damit noch mehr runter zu ziehen..
ansonsten einfach mal die klappe halten oder..

...
Was heißt da "noch mehr runter zu ziehen"? Gibt es denn einen Grund zur Annahme, dass der werte Herr irgendwie am Boden ist? Hat der Arme etwa ein psychisches Trauma dadurch, dass er stinkt? Meine Güte, das muss ein erwachsener Mann doch wohl noch aushalten, ohne gleich einen Knacks weg zu kriegen.
(Eine Frau übrigens auch)

Ich hasse diese ganzen Mimöschen und Jammerlappen, die dann gleich eingeschnappt sind, anstatt vielleicht mal drüber nachzudenken, ob der andere vielleicht auch Recht haben könnte)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2009 um 23:51

...
"Du solltest dich öfter duschen, weil ich finde dass du sonst stinkst" in einem normalen Tonfall ist eine sachliche, direkte Aussage, die in keiner Weise irgendwie unvernünftig ist.

Es ist eine typische Frauenannahme, dass Männer dezente "Hinweise" verstehen oder sogar brauchen... Michael Mittermeier hat das mal verarscht.
Sie: "Ich hab dir doch das ganze Jahr über SO viele Hinweise gegeben!" Er: "Hinweise?? Welches Jahr?? Wer bist du überhaupt?"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2009 um 1:11

...
Ähm, hast du nicht genau gelesen? Auch wenn ich mich nicht täglich komplett dusche kommt natürlich ein gründlicher nasser Waschlappen mit ein bisschen Seife an den kritischen Stellen zum Einsatz, und mal schnell die Füße unter die Brause halten ist auch kein Problem wenn man mit den dicken Winterstiefeln heimkommt.

Im übrigen mag ich diese feuchten Tücher als Toilettenpapier, das sorgt auch schon mal dafür dass da gar nicht viel zurückbleiben kann.
Und nach dem Sex ist das erste, was ich tue, mich sauberzumachen, aber Sex hab ich ja nicht jeden Tag, sondern eher einmal die Woche oder so.
Ach ja: Wenn ich geleckt werden will, geh ich mich natürlich vorher waschen, sonst wäre mir das unangenehm. Aber so oft kommt das auch nicht vor.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2009 um 2:20

Kommentar
Abgesehen davon, dass ich deinem Beitrag inhaltlich nicht ganz zustimme, finde ich es absolut unter aller ... wie du hier im Forum kommunizierst!
Deine Art, von oben herab mit Leuten zu reden, als seinen sie Kleinkinder, empfinde ich als Unverschämtheit und kläglichen Versuch dich über andere Forenteilnehmer zu stellen. Wenn du mit deinen persönlichen Mitmenschen genauso redest, gibt es sicher viel Streit in deinem Leben.

> Geschätzte,
...
> So sind die Menschen. Und durch Duschen machen wir uns sauber.
> Ich hätte gedacht, dass das allgemein bekannt wäre
...
> Aber - Herzi - darüber reden wir hier nicht
...
> Geht nicht. Ist nicht. Ausgeschlossen.


Einfach nur schrecklich... mir ist die Art von gespielter lockerer Bevormundung sowas von unsympathisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2009 um 8:45

Stinktier
äähhhh ihr führt eine schöne beziehung?

mit so jemandem könnte ich keine beziehung führen......

das ist einmal eine selbstaufgabe seinerseits sich nicht zu pflegen....und dann eine totale respektlosigkeit mir gegenüber wenn einer der sich nicht duscht und seine kleidung wäscht mit mir sex haben will. auch ein mann richt in den unteren regionen wenn er sich nicht wäscht.
ba, das geht gar nicht. helfen kannst du dir nur selbst, in dem du ihm sagst: entweder du pflegst dich ab jetzt, wie jeder zivilisierte mensch, oder es ist aus! setzt dich durch.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2009 um 11:02

Komisch...
...finde ich, dass hier weiß gott wieviele leute darüber disktutieren wie sherry90 ihrem freund beibringen soll, dass er sich täglich waschen soll.

es werden hier streitigkeiten veranstaltet, die der threadstellerin auch keinesfalls helfen.

tatsache ist, dass sherry's freund seine körperhygiene scheinbar nicht sonderlich ernst nimmt. sie hat bisher so hingenommen und möchte aber, dass sich das wieder bessert...

klar ist es nicht normal, dass ein erwachsener mensch nicht dazu imstande ist, eine gesunde körperhygiene zu betreiben. aber er kommt nunmal nicht von selbst auf die idee, daher braucht er einen anstoß, und das steht hier nicht zur debatte denk ich mal.

also sherry90 - mach es ihm doch auf deine art klar. du kannst es ihm lieb und nett oder spöttisch sagen, du kannst es ihm ohne worte sagen indem du ihm ein duschgel kaufst oder ihn zum gemeinsamen duschen mit dir einlädst... aber mach es doch einfach so wie du es für richtig hältst, wenn dir was daran liegt.

bezüglich seiner jeans kannst du ihm ja auch sagen dass man die öfters waschen sollte - ihr seid immerhin seit zwei jahren ein paar, da wirst du bestimmt am besten wissen wie mit ihm umzugehen ist und auf welche art er es am besten versteht...

wenn es für dich so unangenehm ist (was ich verstehe), dann bleibt dir wahrscheinlich nichts anderes übrig als es ihm klarzumachen, dass es so nicht weitergeht. und das WIE bleibt natürlich dir selbst überlassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2009 um 11:25

Interpretation
Möglicherweise interpretiere ich etwas falsch, aber letztendlich kommt es darauf an, wie eine Nachricht beim Empfänger ankommt. In diesem Fall nützt es herzlich wenig, wenn du andere Intentionen hattest.

Ich bezweifle, dass ich der einzige bin, dem die Ausdrucksweise negativ auffällt. Auch bezweifle ich, dass du tatsächlich nicht weißt, was ich meine. Wenn du nicht vorhast, andere hier zu ärgern, dann solltest du meiner Meinung nach an deiner Kommunikation arbeiten.
Was würdest du - Herzchen - wohl denken, wenn dir jemand so gegenübertreten würde wie du hier sherry90?

Natürlich könnte ich gelassener reagieren und diese Dreistigkeit stillschweigend ignorieren - zumal ich nicht einmal angesprochen wurde - dazu habe ich aber keine Lust.

Gruß
Spaxxx

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2009 um 12:15
In Antwort auf lean_12240789

Interpretation
Möglicherweise interpretiere ich etwas falsch, aber letztendlich kommt es darauf an, wie eine Nachricht beim Empfänger ankommt. In diesem Fall nützt es herzlich wenig, wenn du andere Intentionen hattest.

Ich bezweifle, dass ich der einzige bin, dem die Ausdrucksweise negativ auffällt. Auch bezweifle ich, dass du tatsächlich nicht weißt, was ich meine. Wenn du nicht vorhast, andere hier zu ärgern, dann solltest du meiner Meinung nach an deiner Kommunikation arbeiten.
Was würdest du - Herzchen - wohl denken, wenn dir jemand so gegenübertreten würde wie du hier sherry90?

Natürlich könnte ich gelassener reagieren und diese Dreistigkeit stillschweigend ignorieren - zumal ich nicht einmal angesprochen wurde - dazu habe ich aber keine Lust.

Gruß
Spaxxx

Hust
also ich finde die an- und aussprache von framewire einfach nur goettlich und verstaendlich. wenn sich jeder so an den antworten von usern hochziehen wuerde dann verliert man das wesentliche: naemlich die frage des autors und die dazu passenden antworten. macht euren kleinkrieg unter euch aus. indem ihr euch nachrichten schreibt und dann dort diskutiert wer was wie gemeint hat. so: weiter machen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2009 um 17:42

Rhetorik
Das mit dem ankommen einer Information oder Nachricht ist richtigerweise völlig abhängig vom Empfänger.

Der Bushofjunge versteht den Bushofjungen auch ohne probleme! ;.)

Ich sag nur jeder ist eine Insel, hat man mit der gegenüberliegenden überschneidungen, dann ist man sich sympathisch, hat man sie nicht...muss man "Brücken" bauen.

Da gibt es dann noch die Brückenhochzug-theorie, aber das kennt ihr ja selber. ;.)

Finde es sehr interessant, wie unterschiedlich hier kommuniziert wird!

LG
Sophie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2009 um 19:03

Framewire
Ich will das Forum nicht zum streiten verwenden sondern zum diskutieren. Deshalb erwarte ich auch keine Zugeständnisse und habe kein Problem damit, wenn andere einer anderen Meinung sind.

In dem Fall hatte ich jedoch das Bedürfnis, esterya1 zu verteidigen. Ich würde an ihrer Stelle (wie bereits erwähnt) nämlich auf keinen Fall denken: "Null Problem".

Ich stelle mir die Frage nach dem Motiv, dass ein (vorgeblich) 44-Jähriger Mann eine Frau in einer Diskussion so anspricht. Herzlichkeit kann ich hier wirklich nicht erkennen; nur der Versuch, das Gegenüber lächerlich zu machen und wie ein Kleinkind darzustellen.
Weitere Ideen, wie das interpretiert werden könnte, fallen mir spontan nicht ein. Vielleicht hat einer der "anderen Empfänger" noch eine Idee?!?

Ich habe leider schon einige Ungerechtigkeiten miterlebt ohne einzuschreiten und bin deshalb womöglich etwas auf solche Verhaltensweisen sensibilisiert.

> Ob 5 Jahre Therapie reichen?
Dazu braucht es gar keine Therapie. Es reicht vollkommen aus, anderen Leuten etwas weniger überheblich entgegenzutreten.

Interessieren würde mich noch, ob esterya1 negativ aufgefallen ist, mit welchen zweifelhaften Stilmitteln auf ihr Beitrag reagiert wurde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2009 um 19:23
In Antwort auf lean_12240789

Framewire
Ich will das Forum nicht zum streiten verwenden sondern zum diskutieren. Deshalb erwarte ich auch keine Zugeständnisse und habe kein Problem damit, wenn andere einer anderen Meinung sind.

In dem Fall hatte ich jedoch das Bedürfnis, esterya1 zu verteidigen. Ich würde an ihrer Stelle (wie bereits erwähnt) nämlich auf keinen Fall denken: "Null Problem".

Ich stelle mir die Frage nach dem Motiv, dass ein (vorgeblich) 44-Jähriger Mann eine Frau in einer Diskussion so anspricht. Herzlichkeit kann ich hier wirklich nicht erkennen; nur der Versuch, das Gegenüber lächerlich zu machen und wie ein Kleinkind darzustellen.
Weitere Ideen, wie das interpretiert werden könnte, fallen mir spontan nicht ein. Vielleicht hat einer der "anderen Empfänger" noch eine Idee?!?

Ich habe leider schon einige Ungerechtigkeiten miterlebt ohne einzuschreiten und bin deshalb womöglich etwas auf solche Verhaltensweisen sensibilisiert.

> Ob 5 Jahre Therapie reichen?
Dazu braucht es gar keine Therapie. Es reicht vollkommen aus, anderen Leuten etwas weniger überheblich entgegenzutreten.

Interessieren würde mich noch, ob esterya1 negativ aufgefallen ist, mit welchen zweifelhaften Stilmitteln auf ihr Beitrag reagiert wurde.

...
Ich lasse mich von solchen Sachen grundsätzlich nur sehr schwer provozieren. Wenn jemand von oben herab redet, muss man deshalb ja noch lange nicht die Gegenrolle einnehmen und hinaufschauen.

Entweder jemand meint es nicht so, dann ist es nur gut, wenn ich nicht drauf eingehe, oder er macht es absichtlich, um mich zu ärgern, dann kann er sich aber auch selbst über die ausbleibende erwartete Reaktion ärgern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2009 um 19:33
In Antwort auf lean_12240789

Framewire
Ich will das Forum nicht zum streiten verwenden sondern zum diskutieren. Deshalb erwarte ich auch keine Zugeständnisse und habe kein Problem damit, wenn andere einer anderen Meinung sind.

In dem Fall hatte ich jedoch das Bedürfnis, esterya1 zu verteidigen. Ich würde an ihrer Stelle (wie bereits erwähnt) nämlich auf keinen Fall denken: "Null Problem".

Ich stelle mir die Frage nach dem Motiv, dass ein (vorgeblich) 44-Jähriger Mann eine Frau in einer Diskussion so anspricht. Herzlichkeit kann ich hier wirklich nicht erkennen; nur der Versuch, das Gegenüber lächerlich zu machen und wie ein Kleinkind darzustellen.
Weitere Ideen, wie das interpretiert werden könnte, fallen mir spontan nicht ein. Vielleicht hat einer der "anderen Empfänger" noch eine Idee?!?

Ich habe leider schon einige Ungerechtigkeiten miterlebt ohne einzuschreiten und bin deshalb womöglich etwas auf solche Verhaltensweisen sensibilisiert.

> Ob 5 Jahre Therapie reichen?
Dazu braucht es gar keine Therapie. Es reicht vollkommen aus, anderen Leuten etwas weniger überheblich entgegenzutreten.

Interessieren würde mich noch, ob esterya1 negativ aufgefallen ist, mit welchen zweifelhaften Stilmitteln auf ihr Beitrag reagiert wurde.

Interpretation
Ich weiss das geht jetzt am thema vorbei, nennen wir es einen exkurs am rande?! :.)

Also erstmal war es nicht ganz richtig zu sagen es liegt NUR am empfänger, es liegt sicherlich auch am SENDER. Man denkt und auf dem weg der gedanken aus dem mund, geht schon etwas verloren, dazu kommt dann auch auf beiden seiten u.a. die Stimmung mit der man es aufnimmt. Und die Stimmungen hört man hier manchmal gut bei den schreibern raus, find ich auch nicht schlimm, im gegenteil, man muss nur eine gewisse form der höflichkeit waren. :.)

Ich fand zum beispiel das wort "druckbetankung" witzig, habs erst 2mal lesen müssen, bis ich es in dem zusammenhang verstand.

Das mit dem Lecken nach 2-3 Tagen nicht duschen würde ich für mich als angesprochene als Beleidigung betrachten :.) uuuund ich denke mir gerade, frame, möchte insgeheim gerne BIG DADDY genannt werden! :.) *wegflitz....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2009 um 19:40
In Antwort auf irena_12958707

Interpretation
Ich weiss das geht jetzt am thema vorbei, nennen wir es einen exkurs am rande?! :.)

Also erstmal war es nicht ganz richtig zu sagen es liegt NUR am empfänger, es liegt sicherlich auch am SENDER. Man denkt und auf dem weg der gedanken aus dem mund, geht schon etwas verloren, dazu kommt dann auch auf beiden seiten u.a. die Stimmung mit der man es aufnimmt. Und die Stimmungen hört man hier manchmal gut bei den schreibern raus, find ich auch nicht schlimm, im gegenteil, man muss nur eine gewisse form der höflichkeit waren. :.)

Ich fand zum beispiel das wort "druckbetankung" witzig, habs erst 2mal lesen müssen, bis ich es in dem zusammenhang verstand.

Das mit dem Lecken nach 2-3 Tagen nicht duschen würde ich für mich als angesprochene als Beleidigung betrachten :.) uuuund ich denke mir gerade, frame, möchte insgeheim gerne BIG DADDY genannt werden! :.) *wegflitz....

Form verunsichert User
und spaxxx, da hast du mehr als Recht, das Menschen, die hier u.a. am Ende ihres Lateins sind, nicht wirklich von so harschen beiträgen motiviert werden.

Zum Glück gings nicht um ne schwere Krankheit :.)

LG
Sophie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen