Forum / Liebe & Beziehung

Huch! Angst vor schlauen Frauen?

Letzte Nachricht: 8. Juni 2003 um 8:49
04.06.03 um 23:48

N Abend zusammen!
Seit drei Wochen bin ich bis über die Halskrause in einen Mann verliebt. Sobald wir uns sehen, scheint auch für ihn kein Umfeld mehr zu existieren. So langsam frage ich mich aber, warum nix "passiert". Eine gemeinsame Bekannte meinte nun, dass es an meiner Intelligenz liegen könnte. ("Sehe es genauso. Der hat Interesse an dir. Meine aber auch, dass er sich ein wenig vor dir fürchtet, weil du so selbstverständlich von Literatur auf Politik auf Psychologie auf Medizin ... kommen kannst, wenn ihr euch unterhaltet. Du bist auch nicht unbedingt der Smalltalk-Typ. Ich sehe in seinen Augen Bewunderung, aber auch ein Quentchen Muffe..."). Vergleichbares hatte ich zuvor bereits des öfteren gehört. Falls dem Süßen tatsächlich ein bisschen (oder ein bisschen mehr...) mulmig sein sollte, weil ich mich über Gott und die Welt auslassen kann, was könnte ich denn dann dagegen setzen? Ich meine, ich kann mich doch nicht verbiegen, schlimmstenfalls dumm stellen, wenn ich jemanden kennen lerne!
Es ist auch so: Wenn ich jemanden kennen lerne, versuche ich in aller Regel erst einmal herauszufinden, welche Themen gut "flutschen" und welche nicht. Die Männer bekommen also zumeist nicht signalisiert, dass ich auch endlos rumschäkern kann. Rumschäkern - auch mit ner Portion Albernheit - hebe ich mir für Leute auf, die ich schon ein Weilchen kenne. In dieser Hinsicht bin ich vielleicht wie der berühmte "raue Mann mit hartem Kern."
Meine Frage lautet, na ja, etwas zugespitzt: Ist es falsch, seine ganze Themenbandbreite aufzufahren, wenn man jemanden kennen lernt?
Würde mich über Antworten sehr freuen,
Piratenluder.

Mehr lesen

04.06.03 um 23:53

Unsinn,
ich meinte natürlich "weich" - weicher Kern in rauer Schale ... Es ist gleich 12 ...

Gefällt mir

05.06.03 um 8:03

Klar ist das falsch
Ob nun Mann oder Frau, wenn du jemanden kennenlernst und ihn gleich mit deiner PolitiküberLiteraturbisMedizin erschlägst, wird er erst mal stutzig und wartet, was aus dir noch so raussprudelt, ich meine, kann dir noch jemand folgen?

Du solltest anfangs vielleicht eher zuhören und auf dein Gegenüber eingehen. Egeal, welches Thema da angeschlagen wird, es kann dich ja wohl nicht in Verlegenheit bringen. Erzähle etwas dazu und frage auch nach seiner Meinung, dann wieder zuhören und nicht das Thema wechseln. So sollte sich dein Neuer nicht überrollt fühlen.

Außerdem finde ich ein wenig Schäkern, wie du es nennst, gerade beim ersten Kennenlernen auflockernd. Wenn du ein fröhlicher Mensch bist, dann zeig es. So kann es nicht passieren, dass sich einer denkt: Die wäre ja ne süße Maus, wenn sie nur nicht so trockenes Zeugs labern würde.

Im Übrigen hat Intelligenz nicht im geringsten etwas mit der Bandbreite der Themen zu tun, die du auf Lager hast.
Sorry, so seh ich's

Verzauberin grüßt

Gefällt mir

05.06.03 um 10:59
In Antwort auf

Unsinn,
ich meinte natürlich "weich" - weicher Kern in rauer Schale ... Es ist gleich 12 ...

Verzauberin hat recht...
Hi Piratenluder!

Interessantes Thema. Aber stell Dich auf jeden Fall dumm am Anfang. Ich könnte mir vorstellen, dass Deine Eltern Dich früher gelobt haben: "Du bist ein kluges Kind!" Das hat Dir Liebe und Anerkennung von Deinen Eltern gegeben. Daher hast Du bis heute dieses Verhaltensmuster. Das blöde ist, bei Männern funktioniert es andersrum, sie mögen überhaupt keine klugen Frauen. (Jetzt kriege ich hier im Forum bestimmt wieder eins über den Schädel gebraten, aber das ist meine ehrliche Meinung!)

Alles Gute

Anne

Gefällt mir

05.06.03 um 11:02
In Antwort auf

Verzauberin hat recht...
Hi Piratenluder!

Interessantes Thema. Aber stell Dich auf jeden Fall dumm am Anfang. Ich könnte mir vorstellen, dass Deine Eltern Dich früher gelobt haben: "Du bist ein kluges Kind!" Das hat Dir Liebe und Anerkennung von Deinen Eltern gegeben. Daher hast Du bis heute dieses Verhaltensmuster. Das blöde ist, bei Männern funktioniert es andersrum, sie mögen überhaupt keine klugen Frauen. (Jetzt kriege ich hier im Forum bestimmt wieder eins über den Schädel gebraten, aber das ist meine ehrliche Meinung!)

Alles Gute

Anne

Wenn ich mich hätte dumm stellen müssen,
um einen Mann zu kriegen, dann wäre ich lieber Single geblieben.

RedDevil

Gefällt mir

05.06.03 um 11:15
In Antwort auf

Wenn ich mich hätte dumm stellen müssen,
um einen Mann zu kriegen, dann wäre ich lieber Single geblieben.

RedDevil

Dumm stellen...
... nicht, aber nach meiner erfahrung ist nie gut, anderen das gefühl zu geben man sei ihnen überlegen.

Gefällt mir

05.06.03 um 12:47
In Antwort auf

Dumm stellen...
... nicht, aber nach meiner erfahrung ist nie gut, anderen das gefühl zu geben man sei ihnen überlegen.

Männer wollen imponieren
Eine dumme Frau sollte sich natürlich nicht dumm stellen...

Ooooops, das hört sich beleidigend an. Okay, nochmal: Was ich meine, ist, daß Männer es nicht mögen, wenn die Frau größer, intelligenter oder besser qualifiziert ist oder auch mehr verdient (Es gibt immer Ausnahmen). Männer wollen imponieren, man sollte ihnen die Chance dazu geben und etwas weniger 'schlauschwätzen' - das meinte ich damit.

Ich persönlich suche mir instinktiv auch immer nur den Mann, an dem ich 'hochschauen' kann - es passt halt besser.

Viele Grüße

Anne

Gefällt mir

05.06.03 um 12:54

Hallo deepnoon,
wir kennen uns noch nicht. Würdest Du mir sagen, zu welchem Geschlecht Du gehörst? Ich kann Dich nämlich hier nicht sehen und habe keine Ahnung, warum Du so entschieden widersprichst und was Du mir überhaupt sagen willst.

Viele Grüße

Anne

Gefällt mir

05.06.03 um 13:06
In Antwort auf

Dumm stellen...
... nicht, aber nach meiner erfahrung ist nie gut, anderen das gefühl zu geben man sei ihnen überlegen.

Sicherlich nicht
aber genausowenig muß man ihnen das Gefühl geben, daß sie einem überlegen seien

Gefällt mir

05.06.03 um 13:14
In Antwort auf

Männer wollen imponieren
Eine dumme Frau sollte sich natürlich nicht dumm stellen...

Ooooops, das hört sich beleidigend an. Okay, nochmal: Was ich meine, ist, daß Männer es nicht mögen, wenn die Frau größer, intelligenter oder besser qualifiziert ist oder auch mehr verdient (Es gibt immer Ausnahmen). Männer wollen imponieren, man sollte ihnen die Chance dazu geben und etwas weniger 'schlauschwätzen' - das meinte ich damit.

Ich persönlich suche mir instinktiv auch immer nur den Mann, an dem ich 'hochschauen' kann - es passt halt besser.

Viele Grüße

Anne

Vom vielen "hochschauen" bekommt man Genickstarre
Ehrlich gesagt ein Mann der ein Problem, damit hätte, daß ich höher qualifiziert bin oder mehr verdiene als er, der wäre meiner Meinung nach der falsche.

Einer, der ein fügsames Mäuschen will, was zu ihm aufschaut könnte mir gestohlen bleiben und einer für den ich mich dummstellen müßte oder sonstwas, würde mich überhaupt nicht interessieren.

Mit einem Partner muß man auf gleicher ebene agieren können und nicht Überlegenheit oder Unterlegenheit rauskehren.

Ich bin übrigends höher qualifiziert als mein Partner und es kann sein, daß ich in absehbarer Zeit mehr verdiene.
Er hat damit kein Problem und ich schaue nicht auf ihn herab.

Ach ja und mein Vater ist kleiner als meine Mutter und sie sind seit 35 J. glücklich verheiratet.

Man sollte sich gegenüber seinem Partner nicht verstellen müssen. Intelligenz oder Schlauheit ist eine positive Eigenschaft für die sich keine Frau schämen muß.

Gruß

RedDevil

Gefällt mir

05.06.03 um 13:31
In Antwort auf

Vom vielen "hochschauen" bekommt man Genickstarre
Ehrlich gesagt ein Mann der ein Problem, damit hätte, daß ich höher qualifiziert bin oder mehr verdiene als er, der wäre meiner Meinung nach der falsche.

Einer, der ein fügsames Mäuschen will, was zu ihm aufschaut könnte mir gestohlen bleiben und einer für den ich mich dummstellen müßte oder sonstwas, würde mich überhaupt nicht interessieren.

Mit einem Partner muß man auf gleicher ebene agieren können und nicht Überlegenheit oder Unterlegenheit rauskehren.

Ich bin übrigends höher qualifiziert als mein Partner und es kann sein, daß ich in absehbarer Zeit mehr verdiene.
Er hat damit kein Problem und ich schaue nicht auf ihn herab.

Ach ja und mein Vater ist kleiner als meine Mutter und sie sind seit 35 J. glücklich verheiratet.

Man sollte sich gegenüber seinem Partner nicht verstellen müssen. Intelligenz oder Schlauheit ist eine positive Eigenschaft für die sich keine Frau schämen muß.

Gruß

RedDevil

Liebe RedDevil,
das liest sich alles so schön, aber die Tatsache, dass Männer und Frauen dieses 'Gefälle' meistens so möchten, kann man nicht abstreiten.

Dass Deine Mutter größer ist als der Herr Papa, ist ja auch nicht schlimm. Aber garantiert kennst Du Sprüche Deiner Mutter wie zum Beispiel: "Wir sind eingeladen, aber ich will nicht die hohen Schuhe anziehen, weil das sonst so blöde aussieht!"

Und wer jetzt großspurig behauptet, dass das NIE der Fall ist, weil alle ja so darüber stehen, dem unterstelle ich mal einfach Unehrlichkeit (die übrigens nicht verboten ist...)

Viele Grüße

Anne

Gefällt mir

05.06.03 um 13:38
In Antwort auf

Liebe RedDevil,
das liest sich alles so schön, aber die Tatsache, dass Männer und Frauen dieses 'Gefälle' meistens so möchten, kann man nicht abstreiten.

Dass Deine Mutter größer ist als der Herr Papa, ist ja auch nicht schlimm. Aber garantiert kennst Du Sprüche Deiner Mutter wie zum Beispiel: "Wir sind eingeladen, aber ich will nicht die hohen Schuhe anziehen, weil das sonst so blöde aussieht!"

Und wer jetzt großspurig behauptet, dass das NIE der Fall ist, weil alle ja so darüber stehen, dem unterstelle ich mal einfach Unehrlichkeit (die übrigens nicht verboten ist...)

Viele Grüße

Anne

Mir fällt noch etwas auf, RedDevil
Aus der Wahl Deiner Überschrift "Vom vielen hochschauen bekommt man Genickstarre" kann ich eine eindeutige Bissigkeit erkennen. Denn genau das ist, was Dir fehlt. Ich unterstelle Dir jetzt mal einfach, dass Du genau das 'hochschauen' bei Deinem Freund vermisst...

Viele Grüße

Anne

Gefällt mir

05.06.03 um 13:50

Robse, bitte!
Natürlich bist Du ein Mann! Und was für einer! Nein, ehrlich. Du hast ja Recht. Und Dein Beitrag stimmt auch absolut.

Weisst Du, das alles fällt vielleicht sogar unter die Rubrik 'Geschmäcker sind verschieden'. Ich kann es mir für mich nicht vorstellen, einen Mann zu akzeptieren, der mir unterlegen ist. Es würde nicht passen. Ich würde ihn nicht wollen. Wir würden nicht glücklich.

Wenn ich Paare sehe, die zusammenpassen, sind es immer die 'klassischen' Paare - nicht die Professorin mit dem Straßenreiniger. No way!!! Ihr könnt auch schreiben was Ihr wollt. Überzeugen könnt Ihr mich auf diesem Gebiet nicht. Oder vielleicht doch??? Ich bin gespannt...

Viele Grüße

Anne

Gefällt mir

05.06.03 um 13:52

Hallo Piratenluder
Ich gehöre zu dem Typ Frau, der von seinem Umfeld als intelligent bezeichnet wird. Ich würde mich auch weigern mich für irgendjemanden dumm zu stellen, denn Schlauheit ist nichts wofür man sich schämen muß.

Allerdings kann es vielleicht sein, daß Du durch deinen Kommunikationsstil etwas arrogant und steif rüberkommst.
Ehrlich gesagt, ich mag intellegente Männer, aber wenn mir einer den ganzen abend sein geballtes Wissen an den kopf werfen würde, würde ich das schnell langweilig und anstrengend finden.

Das alles ist auch sehr unpersönlich und verbindet nicht wirklich.
Die dinge die einen Menschen sympatisch machen sind nun mal kleine Scherze, Freundlichkeiten, ein bißchen rumflaxen, smalltalk.
Das ist das was verbindet und Menschen unverkrampft miteinander agieren läßt.

Wenn man das nicht kann wirkt man schnell kalt und unnahbar. Also werde vielleicht mal etwas lockerer, laß ihn ein bißchen mehr an Dich ran und sei vielleicht mal ein bißchen albern oder schäkere rum. Das verbindet und macht menschlich und verringert die Distanz zwischen Euch.

LG

RedDevil

Gefällt mir

05.06.03 um 13:54
In Antwort auf

Mir fällt noch etwas auf, RedDevil
Aus der Wahl Deiner Überschrift "Vom vielen hochschauen bekommt man Genickstarre" kann ich eine eindeutige Bissigkeit erkennen. Denn genau das ist, was Dir fehlt. Ich unterstelle Dir jetzt mal einfach, dass Du genau das 'hochschauen' bei Deinem Freund vermisst...

Viele Grüße

Anne

Nein
das vermisse ich wirklich nicht.
Ich fühle mich wunderbar wohl so.
Ich hatte einen Freund der unedingt bewundert werden wollte, das war nichts für mich.

aber bleib ruhig weiter bei deinen Klisches.
Jedem das seine

Gruß

RedDevil

Gefällt mir

05.06.03 um 13:57

Schwarz oder weiß???
Gibt es das in einer Beziehung? Daß einer dem anderen wirklich so eindeutig überlegen ist? Das glaube ich nicht!
Es gibt immer Bereiche, wo einer dem anderen überlegen ist, wo er sich intelligenter verhält oder einfach auch ein größeres Wissen besitzt. Ich finde es schön, wenn mein Partner mir in manchen Dingen überlegen ist, daß ich ihn dafür bewundern kann; das heißt aber nicht, daß er mir prinzipiell überlegen ist, sondern ich in anderen Fällen ihm, und er mich dafür oder für mein Wissen bewundert(Intelligenz oder Know-how sei jetzt dahingestellt!).
Einen Partner suche ich auch danach, ob ich mich mit ihm ergänze. Und das gleiche Prinzip gibt es auch in der Freundschaft oder überhaupt im Miteinander. Es wird immer jemanden geben, der in manchen Bereichen glänzt oder hervortritt; dafür kann ich denjenigen bewundern und schätzen, ohne mich wie ein Dummchen zu fühlen. Schließlich ist niemand in allen Dingen gleichhervorragend - mal abgesehen von Supermann!

Gefällt mir

05.06.03 um 14:07
In Antwort auf

Nein
das vermisse ich wirklich nicht.
Ich fühle mich wunderbar wohl so.
Ich hatte einen Freund der unedingt bewundert werden wollte, das war nichts für mich.

aber bleib ruhig weiter bei deinen Klisches.
Jedem das seine

Gruß

RedDevil

Warum dann so sauer?
Jedem das seine, genau. Ob Du es jetzt glaubst oder nicht. Ich fühle mich mehr als Frau, wenn die Konstellation so ist, bin unglücklich mit einem mir unterlegenen Mann. Ich liebe Stärke. That's all. Und dann gehe ich davon aus, dass andere Frauen auch so empfinden. Aber vielleicht liege ich da völlig falsch und die anderen Frauen wollen ganz was anderes. Kann schon sein.

Viele Grüße

Anne

Gefällt mir

05.06.03 um 14:08
In Antwort auf

Liebe RedDevil,
das liest sich alles so schön, aber die Tatsache, dass Männer und Frauen dieses 'Gefälle' meistens so möchten, kann man nicht abstreiten.

Dass Deine Mutter größer ist als der Herr Papa, ist ja auch nicht schlimm. Aber garantiert kennst Du Sprüche Deiner Mutter wie zum Beispiel: "Wir sind eingeladen, aber ich will nicht die hohen Schuhe anziehen, weil das sonst so blöde aussieht!"

Und wer jetzt großspurig behauptet, dass das NIE der Fall ist, weil alle ja so darüber stehen, dem unterstelle ich mal einfach Unehrlichkeit (die übrigens nicht verboten ist...)

Viele Grüße

Anne

Meine Mutter
besaß nie wirklich hohe Schuhe, sind ihr zu unbequem. Solche Bemerkungen habe ich wirklich nie gehört.

Jetzt unterstellst Du mir sicherlich ,ich lüge, sowie Du mir auch andere Sachen unterstellst.

Sie haben eher immer beide über ihren Größenunterschied gescherzt, wahrscheinlich ihre eigene Art damit umzugehen. Ich glaube mit den Jahren haben sie wirklich gerlernt drüberzustehen. Am Anfang ihrer Beziehung war das vielleicht nicht so, aber da war ich auch noch nicht da um daß zu beurteilen.

Ich kenne einige Beziehungen, die nicht den gängen Klischees entsprechen, sei es weil die Frau größer, älter oder besser ausgebildet ist als der Mann.
Sicher das sind immernoch die Ausnahmen, aber oft funktionieren diese Beziehungen besonders gut, vielleicht weil man sich oft gegen Vorurteile wehren muß und das zusammenschweißst.

Gruß

RedDevil

Gefällt mir

05.06.03 um 14:14
In Antwort auf

Warum dann so sauer?
Jedem das seine, genau. Ob Du es jetzt glaubst oder nicht. Ich fühle mich mehr als Frau, wenn die Konstellation so ist, bin unglücklich mit einem mir unterlegenen Mann. Ich liebe Stärke. That's all. Und dann gehe ich davon aus, dass andere Frauen auch so empfinden. Aber vielleicht liege ich da völlig falsch und die anderen Frauen wollen ganz was anderes. Kann schon sein.

Viele Grüße

Anne

Man sollte nie
von sich auf andere schließen. Die Welt ist bunt und Geschmäcker sind verschieden.

Ich kann es nun mal nicht leiden, wenn jemand aus ein paar Postings glaubt herauslesen zu können, was richtig für mich ist.

Mein Partner ist mir nicht unterlegen, in einegen Dingen ist er mir überlegen ind anderen ist es umgekehrt. Wir respektieren uns gegenseitig und das ist mir sehr wichtig. ich mag Männer die stark genug sind, auch mal Schwäche zu zeigen. That's all.

Gruß

RedDevil

Gefällt mir

05.06.03 um 14:21
In Antwort auf

Man sollte nie
von sich auf andere schließen. Die Welt ist bunt und Geschmäcker sind verschieden.

Ich kann es nun mal nicht leiden, wenn jemand aus ein paar Postings glaubt herauslesen zu können, was richtig für mich ist.

Mein Partner ist mir nicht unterlegen, in einegen Dingen ist er mir überlegen ind anderen ist es umgekehrt. Wir respektieren uns gegenseitig und das ist mir sehr wichtig. ich mag Männer die stark genug sind, auch mal Schwäche zu zeigen. That's all.

Gruß

RedDevil

Für Dich???
Aber wer hat geschrieben, was richtig für Dich ist? Niemand hat das mit auch nur einer Zeile getan!

In meinen Beiträgen geht es um meine Meinung. Um nichts anderes. So wie jeder hier seine Meinung vertritt. Dafür ist dieses Forum da.

Viele Grüße

Anne

Aber wieso streiten wir uns überhaupt?

Gefällt mir

05.06.03 um 14:31
In Antwort auf

Für Dich???
Aber wer hat geschrieben, was richtig für Dich ist? Niemand hat das mit auch nur einer Zeile getan!

In meinen Beiträgen geht es um meine Meinung. Um nichts anderes. So wie jeder hier seine Meinung vertritt. Dafür ist dieses Forum da.

Viele Grüße

Anne

Aber wieso streiten wir uns überhaupt?

Du hattest mir
unterstellt, daß es mir fehlt zu meinem Freund hochzuschauen.

Richtig für mich war vielleicht der falsche Ausdruck. Sagen wir du hast mir unterschwellige Unzufriedenheit mit meinem Freund unterstellt.

Gruß

RedDevil

Gefällt mir

05.06.03 um 14:49
In Antwort auf

Du hattest mir
unterstellt, daß es mir fehlt zu meinem Freund hochzuschauen.

Richtig für mich war vielleicht der falsche Ausdruck. Sagen wir du hast mir unterschwellige Unzufriedenheit mit meinem Freund unterstellt.

Gruß

RedDevil

Hm...
... und was machen wir nun? Es hat Dich also verletzt?

Anne

Gefällt mir

05.06.03 um 14:51
In Antwort auf

Hm...
... und was machen wir nun? Es hat Dich also verletzt?

Anne

Nö geärgert
ich kann unterstellungen nicht leiden.

also nicht das du denkst, das ich geknickt an meinem Schreibtisch sitze und dir das ewig nachtrage, aber in dem Moment ist mir echt der kamm geschollen.

Gruß

RedDevil

Gefällt mir

05.06.03 um 15:20
In Antwort auf

Nö geärgert
ich kann unterstellungen nicht leiden.

also nicht das du denkst, das ich geknickt an meinem Schreibtisch sitze und dir das ewig nachtrage, aber in dem Moment ist mir echt der kamm geschollen.

Gruß

RedDevil

Aber wieso denn das?
Schau RedDevil, das ist aber doch jetzt ein Indiz, dass an genau der Stelle der Schuh drückt...

Ich möchte Dir aber nicht zu nahe treten. Ich wollte von Anfang an niemandem zu nahe treten, sondern nur ganz generell sagen: Ich bin davon überzeugt, dass viele Frauen glücklicher sind, wenn sie an dem Mann hochschauen können. Das ist meine Überzeugung. Da ist doch nichts schlimmes dran. Das ist meine Überzeugung.

Du schreibst: man soll nie von sich auf andere schließen. Hm. Wieso das denn nicht? Also ich gehe immer davon aus, dass andere Menschen ähnlich sind wie ich.

Viele Grüße

Anne

Gefällt mir

05.06.03 um 15:45
In Antwort auf

Aber wieso denn das?
Schau RedDevil, das ist aber doch jetzt ein Indiz, dass an genau der Stelle der Schuh drückt...

Ich möchte Dir aber nicht zu nahe treten. Ich wollte von Anfang an niemandem zu nahe treten, sondern nur ganz generell sagen: Ich bin davon überzeugt, dass viele Frauen glücklicher sind, wenn sie an dem Mann hochschauen können. Das ist meine Überzeugung. Da ist doch nichts schlimmes dran. Das ist meine Überzeugung.

Du schreibst: man soll nie von sich auf andere schließen. Hm. Wieso das denn nicht? Also ich gehe immer davon aus, dass andere Menschen ähnlich sind wie ich.

Viele Grüße

Anne

Tja und da liegt der Unterschied
ob du sagst, dass Du denkst,
"dass viele Frauen glücklicher sind, wenn sie an dem Mann hochschauen können" oder daß du denkst, daß ich unzufrieden bin, weil ich nicht zu meinem Freund hochschauen kann.

Der Schuh drückt bei mir höchstens da, daß ich mal einen Freund hatte, der unbedingt wollte, daß ich zu ihm hochschaue und keine gleichwertige Partnerin akzeptieren konnt. Das ganze war ein Krampf keine Beziehung, dann ich bin zum hochschauen nicht geboren, versuche dann immer gelichzuziehen.

Ich gehe nicht davon aus, daß andere Menschen ähnlich sind wie ich, wäre auch ehrlich gesagt schlimm.

Ich hasse übrigends Klischees und Pauschalisierungen, besonders in die "Männer sind so und Frauen sind so" Richtung. Liegt vielleicht auch daran, daß ich in meinem Männerberuf als Ingenieurin auch öfter damit zu kämpfen habe.

Gruß

RedDevil

Gefällt mir

05.06.03 um 15:58
In Antwort auf

Tja und da liegt der Unterschied
ob du sagst, dass Du denkst,
"dass viele Frauen glücklicher sind, wenn sie an dem Mann hochschauen können" oder daß du denkst, daß ich unzufrieden bin, weil ich nicht zu meinem Freund hochschauen kann.

Der Schuh drückt bei mir höchstens da, daß ich mal einen Freund hatte, der unbedingt wollte, daß ich zu ihm hochschaue und keine gleichwertige Partnerin akzeptieren konnt. Das ganze war ein Krampf keine Beziehung, dann ich bin zum hochschauen nicht geboren, versuche dann immer gelichzuziehen.

Ich gehe nicht davon aus, daß andere Menschen ähnlich sind wie ich, wäre auch ehrlich gesagt schlimm.

Ich hasse übrigends Klischees und Pauschalisierungen, besonders in die "Männer sind so und Frauen sind so" Richtung. Liegt vielleicht auch daran, daß ich in meinem Männerberuf als Ingenieurin auch öfter damit zu kämpfen habe.

Gruß

RedDevil

Aha...
... verstehe. Da hätte ich ja auch eher drauf kommen können.

Liebe RedDevil, ich finde es absolut nicht schlimm, zu pauschalisieren. Denn so etwas nennt man auch Lebenserfahrung. Die baut sich nämlich auf immer wiederkehrenden kleinen Filmchen im Leben auf - so dass man irgendwann schon immer vorher weiss was kommt. Ich verallgemeinere immer - und sage dann aber auch: Es gibt auch Ausnahmen. Du bist in meinen Augen so eine Ausnahme.

Ich würde auch niemals einen Männerberuf haben wollen. Niemals. Aber ich würde auch nie sagen: RedDevil soll auch sofort den Beruf wechseln.

Also wir drehen uns im Kreis, glaube ich. Aber es ging ja auch anfangs nur um eine Frau, die einen Mann toll findet und nicht weiss, ob sie ihr 'Komplettprogramm' über ihn ergießen soll oder nicht. Tja, und ich sag halt immer noch: "Nein, lieber nicht, sonst ist er schnell wieder weg."

Allen einen schönen Tag noch

Anne

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

05.06.03 um 17:09
In Antwort auf

Verzauberin hat recht...
Hi Piratenluder!

Interessantes Thema. Aber stell Dich auf jeden Fall dumm am Anfang. Ich könnte mir vorstellen, dass Deine Eltern Dich früher gelobt haben: "Du bist ein kluges Kind!" Das hat Dir Liebe und Anerkennung von Deinen Eltern gegeben. Daher hast Du bis heute dieses Verhaltensmuster. Das blöde ist, bei Männern funktioniert es andersrum, sie mögen überhaupt keine klugen Frauen. (Jetzt kriege ich hier im Forum bestimmt wieder eins über den Schädel gebraten, aber das ist meine ehrliche Meinung!)

Alles Gute

Anne

*wasüberdenSchädelbrat*
... so habe ich das noch nie gesehen und will ich auch nicht und ich bin da eher authentisch und ich will auch keinen Mann, der bei meinen Themen nicht "mitziehen" kann oder zu feige ist, sich damit auseinander zu setzen.
Sonst brauch ich bald keinen Mann mehr, sondern kann mir genauso gut einen Hund halten.
So!

Gefällt mir

05.06.03 um 17:44
In Antwort auf

Verzauberin hat recht...
Hi Piratenluder!

Interessantes Thema. Aber stell Dich auf jeden Fall dumm am Anfang. Ich könnte mir vorstellen, dass Deine Eltern Dich früher gelobt haben: "Du bist ein kluges Kind!" Das hat Dir Liebe und Anerkennung von Deinen Eltern gegeben. Daher hast Du bis heute dieses Verhaltensmuster. Das blöde ist, bei Männern funktioniert es andersrum, sie mögen überhaupt keine klugen Frauen. (Jetzt kriege ich hier im Forum bestimmt wieder eins über den Schädel gebraten, aber das ist meine ehrliche Meinung!)

Alles Gute

Anne

So hab ich das nicht gemeint
Dumm anstellen würd ich mich auf keinen Fall, nur etwas zurückhaltend sein, und nicht gleich das volle Programm durchziehen.
Herausfinden, welches Thema bei beiden läuft. Es ist nichts gegen kluge Bemerkungen einzuwenden, nur sollte Frau eben so klug sein, ihn damit nicht gleich zu erschlagen.
Kluge Männer erkennen kluge Frauen. Kluge Frauen lassen die Doktorarbeit zu Hause, ohne jedoch ihr Licht unter den Scheffel zu stellen.
V.

Gefällt mir

05.06.03 um 17:45
In Antwort auf

Aha...
... verstehe. Da hätte ich ja auch eher drauf kommen können.

Liebe RedDevil, ich finde es absolut nicht schlimm, zu pauschalisieren. Denn so etwas nennt man auch Lebenserfahrung. Die baut sich nämlich auf immer wiederkehrenden kleinen Filmchen im Leben auf - so dass man irgendwann schon immer vorher weiss was kommt. Ich verallgemeinere immer - und sage dann aber auch: Es gibt auch Ausnahmen. Du bist in meinen Augen so eine Ausnahme.

Ich würde auch niemals einen Männerberuf haben wollen. Niemals. Aber ich würde auch nie sagen: RedDevil soll auch sofort den Beruf wechseln.

Also wir drehen uns im Kreis, glaube ich. Aber es ging ja auch anfangs nur um eine Frau, die einen Mann toll findet und nicht weiss, ob sie ihr 'Komplettprogramm' über ihn ergießen soll oder nicht. Tja, und ich sag halt immer noch: "Nein, lieber nicht, sonst ist er schnell wieder weg."

Allen einen schönen Tag noch

Anne

Soooo, muß jetzt auch noch mal was dazu sagen...
"Liebe RedDevil, ich finde es absolut nicht schlimm, zu pauschalisieren. Denn so etwas nennt man auch Lebenserfahrung. Die baut sich nämlich auf immer wiederkehrenden kleinen Filmchen im Leben auf"


Und ist diese Einstellung - NICHT FURCHTBAR DUMM????

- womit ich hier jetzt keinesfalls irgendwen beleidigen will!

Lebenserfahrung.....wiederkehrende Kleine Filmchen.....Das war schon IMMER SO und WIRD IMMER so bleiben (so daß man schon vorher weiß was passiert)

DADURCH HAT SICH NOCH NIE DIE WELT VERÄNDERT!!!

Früher war man fest davon überzeugt, daß die Welt eine Scheibe ist!

Und wo wären wir heute, wenn das niemals einer hinterfragt hätte!?

Sorry Anne, du MAGST vielleicht recht haben, mit dem was du sagst, bzw. häufig in Deinen Ansichten durch Erfahrungen aus dem täglichen Leben bestätigt werden.....

ABER WORAN LIEGT DAS DENN DANN WOHL ????

Ich sage jetzt mal ganz pauschal (UND PROVOKATIV schwarz-weiß):

Solange Männer dumme Frauen wollen bzw. solange sie immer noch DENKEN, daß dumme Frauen
doch die besseren Frauen sind, genau solange werden dumme Frauen auch die besseren Karten bei Männern haben, und genau sooolange wird kein Mann merken, wie positv eine Beziehung mit einer intelligenten Frau sein kann.

Du darfst gerne antworten und mir widersprechen!

LG, cathy


Gefällt mir

05.06.03 um 17:52
In Antwort auf

Aber wieso denn das?
Schau RedDevil, das ist aber doch jetzt ein Indiz, dass an genau der Stelle der Schuh drückt...

Ich möchte Dir aber nicht zu nahe treten. Ich wollte von Anfang an niemandem zu nahe treten, sondern nur ganz generell sagen: Ich bin davon überzeugt, dass viele Frauen glücklicher sind, wenn sie an dem Mann hochschauen können. Das ist meine Überzeugung. Da ist doch nichts schlimmes dran. Das ist meine Überzeugung.

Du schreibst: man soll nie von sich auf andere schließen. Hm. Wieso das denn nicht? Also ich gehe immer davon aus, dass andere Menschen ähnlich sind wie ich.

Viele Grüße

Anne

Hallo Anne!
Klar ist es toll, wenn man an jemandem hochschauen kann!!!

Aber ist es nicht genauso toll, wenn jemand genauso AN DIR hochschaut???????

Man kann sich auch gegenseitig bewundern, und gegenseitig aneinander hochschauen! Ohne Neid und Minderwertigkeitskomplexe zu haben!

Jeder - ob Mann oder Frau - hat doch seine eigenen Qualitäten!

Eine Beziehung sollte doch kein Konkurrenzkamf sein!

Gruß, cathy

Gefällt mir

05.06.03 um 18:12
In Antwort auf

Soooo, muß jetzt auch noch mal was dazu sagen...
"Liebe RedDevil, ich finde es absolut nicht schlimm, zu pauschalisieren. Denn so etwas nennt man auch Lebenserfahrung. Die baut sich nämlich auf immer wiederkehrenden kleinen Filmchen im Leben auf"


Und ist diese Einstellung - NICHT FURCHTBAR DUMM????

- womit ich hier jetzt keinesfalls irgendwen beleidigen will!

Lebenserfahrung.....wiederkehrende Kleine Filmchen.....Das war schon IMMER SO und WIRD IMMER so bleiben (so daß man schon vorher weiß was passiert)

DADURCH HAT SICH NOCH NIE DIE WELT VERÄNDERT!!!

Früher war man fest davon überzeugt, daß die Welt eine Scheibe ist!

Und wo wären wir heute, wenn das niemals einer hinterfragt hätte!?

Sorry Anne, du MAGST vielleicht recht haben, mit dem was du sagst, bzw. häufig in Deinen Ansichten durch Erfahrungen aus dem täglichen Leben bestätigt werden.....

ABER WORAN LIEGT DAS DENN DANN WOHL ????

Ich sage jetzt mal ganz pauschal (UND PROVOKATIV schwarz-weiß):

Solange Männer dumme Frauen wollen bzw. solange sie immer noch DENKEN, daß dumme Frauen
doch die besseren Frauen sind, genau solange werden dumme Frauen auch die besseren Karten bei Männern haben, und genau sooolange wird kein Mann merken, wie positv eine Beziehung mit einer intelligenten Frau sein kann.

Du darfst gerne antworten und mir widersprechen!

LG, cathy


Hallo Cathy,
Du hast nichts, aber absolut gar nichts verstanden. Du argumentierst mit abgedroschenen Phrasen.

Erfinde das Rad doch immer wieder neu. Kämpfe gegen Windmühlen. Reisse Dir einen Arm und ein Bein aus.

Viele Grüße

Anne

Gefällt mir

05.06.03 um 18:36
In Antwort auf

Hallo Cathy,
Du hast nichts, aber absolut gar nichts verstanden. Du argumentierst mit abgedroschenen Phrasen.

Erfinde das Rad doch immer wieder neu. Kämpfe gegen Windmühlen. Reisse Dir einen Arm und ein Bein aus.

Viele Grüße

Anne

Übrigens, Cathy
jede Statistik basiert auf Verallgemeinerungen. Jede Analyse ist eine Auswertung von Pauschalisierungen. Die Wirtschaft wird so eingeplant und auch budgetiert. Die Zukunft eines Landes wird per Vorausschau geplant. Grundlage dafür ist die Vergangenheit. "Wer aus der Vergangenheit nicht lernt, ist dazu verdammt, die selben Fehler zu wiederholen!"

Viele Grüße

Anne

Und nenne jemanden nicht dumm, nur weil er eine andere Meinung hat als Du - insbesondere, wenn es um nichts anderes als 'Geschmack' und 'persönliche Präferenzen' geht

Gefällt mir

05.06.03 um 20:46
In Antwort auf

Hallo Cathy,
Du hast nichts, aber absolut gar nichts verstanden. Du argumentierst mit abgedroschenen Phrasen.

Erfinde das Rad doch immer wieder neu. Kämpfe gegen Windmühlen. Reisse Dir einen Arm und ein Bein aus.

Viele Grüße

Anne

Nein!
Abgedroschen ist es, zu sagen:
"Das IST so, weil es IMMER SCHON SO WAR. DAS HAT MEINE OMA SCHON SO GEMACHT UND MEINE UROMA AUCH!!!"

Abgedroschen sind Sprüche wie:
"Männer sind vom Mars und Frauen von der Venus!"
"Blonde Frauen sind naiv, rothaarige zickig und schwarzhaarige leidenschaftlich!"

Warum gab es Judenverfolgung und Hexenverbrennung?
Weil irgendwer pauschalisiert und verallgemeinert hat, daß Juden bzw. best. Frauen schlecht sind (obs jetzt gestimmt hat oder nicht). Wer dummerweise in dieses Klischee fiel, konnte einpacken bzw. sich gleich erschießen.
Aufgrund von Verallgemeinerungen und Pauschalisierungen mußten schon Millionen unschuldiger Menschen ihr Leben lassen!

Jede Statistik basiert auf Verallgemeinerungen?
Nein, liebe Anne: Statistiken sind dazu da, um Zusammenhänge zwischen verschiedenen Faktoren festzustellen, es ist möglich, daß Allgemeinheiten und Gesetzmäßigkeiten dabei HERAUSKOMMEN - ALS ERGEBNIS!!!

Jede Analyse ist eine Auswertung von Pauschalisierungen:
Wie kommst du nur auf so etwas?
Eine Analyse wäre Gift für jede Pauschalisierung, da mit Sicherheit einige schwachsinnige Pauschalisierungen durch eine tiefgehende Analyse schneller widerlegt werden könnten, als dem einen oder anderen lieb wäre!!!

Was tut man denn zuerst: PAUSCHALISIEREN, ANALYSIEREN oder AUSWERTEN?
Deiner Logik nach zu urteilen werden Pauschalisierungen ausgewertet und am Ende hat man eine Analyse??

Sorry, aber langsam machst Du mich sauer und ich breche hier lieber ab, bevor ich noch wirklich beleidigend werde!


Gruß, Cathy

Gefällt mir

05.06.03 um 21:12
In Antwort auf

Übrigens, Cathy
jede Statistik basiert auf Verallgemeinerungen. Jede Analyse ist eine Auswertung von Pauschalisierungen. Die Wirtschaft wird so eingeplant und auch budgetiert. Die Zukunft eines Landes wird per Vorausschau geplant. Grundlage dafür ist die Vergangenheit. "Wer aus der Vergangenheit nicht lernt, ist dazu verdammt, die selben Fehler zu wiederholen!"

Viele Grüße

Anne

Und nenne jemanden nicht dumm, nur weil er eine andere Meinung hat als Du - insbesondere, wenn es um nichts anderes als 'Geschmack' und 'persönliche Präferenzen' geht

Ach so....
die Wirtschaft wird so eingeplant und auch budgetiert. Die Zukunft eines Landes wird per Vorausschau geplant. Grundlage dafür ist die Vergangenheit....

s sieht wirtschaftlich aber momentan nicht so rosig aus, gelle?

"Wer aus der Vergangenheit nicht lernt, ist dazu verdammt, die selben Fehler zu wiederholen!"

Das ist ein weiser Satz, beinhaltet aber auch, daß in der Vergangenheit Fehler passiert sind.
Diese Fehler mußten aber auch erst als solche erkannt werden, nicht wahr?
Und mit Sicherheit sind auch einige Pauschalisierungen, die in der Vergangenheit gang und gebe waren, irgendwann als falsch identifiziert worden!!! Irgendwann in ein paar 1000 Jahren ist die heutige Gegenwart AUCH Vergangenheit. Und mit Sicherheit werden auch dann wieder einige Fehler beseitigt worden sein, die man heute noch gar nicht erkennt.

Wer weiß, vielleicht stehen in 5 Jahren schon alle Männer auf kluge Frauen, weil sie inzwischen gemerkt haben, daß es doch ganz toll sein kann, eine kluge Frau an seiner Seite zu haben? Und vielleicht ist sogar dein eigener dabei, weil ihm das ständige "Hochschauen" von dir irgendwann auch auf den Senkel geht?
Woher willst dus wissen! Die Ansichten ändern sich ständig, nichts bleibt für immer gleich! Und immer wieder werden neue Fehler gemacht, aus denen in der Zukunft wieder gelernt wird!

Außerdem: Ich habe nichts gegen persönliche Präferenzen und Geschmäcker, wenn du gerne zu starken Männern hochschaust, ist das Deine Sache. Diejenige, die hier anderen ihre Meinung aufdrücken will, indem sie Pauschalisierungen als das einzig richtige verkauft, das bist du.

Gruß, Cathy

Gefällt mir

05.06.03 um 21:17
In Antwort auf

Nö geärgert
ich kann unterstellungen nicht leiden.

also nicht das du denkst, das ich geknickt an meinem Schreibtisch sitze und dir das ewig nachtrage, aber in dem Moment ist mir echt der kamm geschollen.

Gruß

RedDevil

Bleib ruhig....
...fällt mir aber auch gerade etwas schwer!

Gefällt mir

05.06.03 um 21:53
In Antwort auf

Vom vielen "hochschauen" bekommt man Genickstarre
Ehrlich gesagt ein Mann der ein Problem, damit hätte, daß ich höher qualifiziert bin oder mehr verdiene als er, der wäre meiner Meinung nach der falsche.

Einer, der ein fügsames Mäuschen will, was zu ihm aufschaut könnte mir gestohlen bleiben und einer für den ich mich dummstellen müßte oder sonstwas, würde mich überhaupt nicht interessieren.

Mit einem Partner muß man auf gleicher ebene agieren können und nicht Überlegenheit oder Unterlegenheit rauskehren.

Ich bin übrigends höher qualifiziert als mein Partner und es kann sein, daß ich in absehbarer Zeit mehr verdiene.
Er hat damit kein Problem und ich schaue nicht auf ihn herab.

Ach ja und mein Vater ist kleiner als meine Mutter und sie sind seit 35 J. glücklich verheiratet.

Man sollte sich gegenüber seinem Partner nicht verstellen müssen. Intelligenz oder Schlauheit ist eine positive Eigenschaft für die sich keine Frau schämen muß.

Gruß

RedDevil

Leude, Leude ...
... wat für ne Diskussion hab ich denn da losgetreten? Hochschauen/herabblicken - das liegt außerhalb meines Selbstverständnisses. Ehrlich gesagt, hatte ich bislang angenommen, dass diese Frage längst gegessen wäre! Und als wandelndes Lexikon sehe ich mich auch nicht. Ist es so außergewöhnlich, dass sich eine Frau über Literatur, Politik ... auslassen kann und dann auch tatsächlich auslässt?
Einen Aspekt nehme ich ohne Wenn und Aber an: Herzensbildung ist das zentrale Moment. Ohne Herzensbildung ist nicht nur in der Liebe alles nix.
Zurück zum Urspung dieser Diskussion: "Seit 3 Wochen ... Auch für ihn scheint kein Umfeld mehr zu existieren ..." Ihr könnt getrost davon ausgehen, dass wir ausgewogene Gespräche führen. Fifty-fifty das Ganze, also kein einseitiges "Zutexten". Falls aus uns etwas werden sollte, wird das hoffentlich so bleiben KÖNNEN. Themenvielfalt ist eine segensreiche Sache. Daran glaube ich nun umso mehr.
Ihr habt mir geholfen, das Ganze ein wenig zu sortieren: Themenvielfalt ist gut, die Frage hochschauen/herabblicken stellt sich, sofern der Süße mein Süßer werden will, nicht, Herzensbildung - "Es gibt nichts Gutes, außer man tut es." Nähe herstellen bzw. vergrößern - das ist der Punkt. Vielen Dank für Eure Antworten!
Piratenluder

Gefällt mir

05.06.03 um 22:10
In Antwort auf

Übrigens, Cathy
jede Statistik basiert auf Verallgemeinerungen. Jede Analyse ist eine Auswertung von Pauschalisierungen. Die Wirtschaft wird so eingeplant und auch budgetiert. Die Zukunft eines Landes wird per Vorausschau geplant. Grundlage dafür ist die Vergangenheit. "Wer aus der Vergangenheit nicht lernt, ist dazu verdammt, die selben Fehler zu wiederholen!"

Viele Grüße

Anne

Und nenne jemanden nicht dumm, nur weil er eine andere Meinung hat als Du - insbesondere, wenn es um nichts anderes als 'Geschmack' und 'persönliche Präferenzen' geht

Eine Zwischenfrage:
Warum so stutenbissig? Ich suche nach dem Anlass, dem auslösenden Moment. Meine Körperlänge: ein Meter und siebenundachtzig Zentimeter. Mein Rücken ist kaputt. Versteht Ihr, was ich meine? Versuchts doch auf ner anderen Ebene. Liebe Grüße,
Piratenluder.

Gefällt mir

05.06.03 um 22:29
In Antwort auf

Eine Zwischenfrage:
Warum so stutenbissig? Ich suche nach dem Anlass, dem auslösenden Moment. Meine Körperlänge: ein Meter und siebenundachtzig Zentimeter. Mein Rücken ist kaputt. Versteht Ihr, was ich meine? Versuchts doch auf ner anderen Ebene. Liebe Grüße,
Piratenluder.

Hallo Piratenluder!
Stutenbissig?

Hab ich gesagt: IIIIIIH, was hat die denn für komische Klamotten an?

Sorry, aber wenn mir jemand weismachen will, daß Klischees und Pauschalisierungen das A und O der Weltgeschichte sind, da sie ja auf Lebenserfahrungen beruhen und Grundlage für jede Analyse und Statistik sind - und dann auch noch Ursache und Wirkung verdreht, sich selbst widerspricht, einem abgedroschene Phrasen vorwirft (obwohl die besprochenen Pauschalisierungen jawohl genug "abgedroschene" Phrasen wie "Männer stehen auf dumme Frauen" beinhalten), dann gehts nicht mehr!

Gruß, Cathy

Gefällt mir

06.06.03 um 1:02
In Antwort auf

Hallo Piratenluder!
Stutenbissig?

Hab ich gesagt: IIIIIIH, was hat die denn für komische Klamotten an?

Sorry, aber wenn mir jemand weismachen will, daß Klischees und Pauschalisierungen das A und O der Weltgeschichte sind, da sie ja auf Lebenserfahrungen beruhen und Grundlage für jede Analyse und Statistik sind - und dann auch noch Ursache und Wirkung verdreht, sich selbst widerspricht, einem abgedroschene Phrasen vorwirft (obwohl die besprochenen Pauschalisierungen jawohl genug "abgedroschene" Phrasen wie "Männer stehen auf dumme Frauen" beinhalten), dann gehts nicht mehr!

Gruß, Cathy

Cathy,
ich meinte doch die gesamte Diskussion! Lies dir das Ganze nochmal durch: Es kann doch nicht darum gehen, dass sich Frauen in Foren wie diesem gegenseitig zerfleischen! Mir fällt da ein Prinzip ein: "Teile und herrsche!" Schau doch mal etwas weiter oben: Ich hab zwischenzeitlich noch was geschrieben. Die ganze Diskussion um das Zu-einem-Mann-Aufschauen/Auf-einen-Mann-Herabsehen- hatte ich bislang für völlig passé gehalten. Auf dieser Ebene hatte ich gar nicht gedacht, und wenn der Mann, in den ich mich verliebt habe, der ist, für den ich ihn halte, kann er ebenso wenig damit anfangen. Herre, ich schaue hier rein - mit dem Grundgefühl der Verliebtheit - und dann entdecke ich diesen - stimmst du mir diesbezüglich vielleicht zu? - vollkommen überspannten Austausch bzw. Nicht-Austausch. Wer - so wie ich - gerade verliebt ist, wird sich fragen: Wie steht es um die Gefühle? Es geht nicht um "wandelnde Lexika" gegen "Püppis" - so simpel kommt mir diese Diskussion zu einem guten Teil vor -, sondern darum, dass ich ...
Moment, ich füge noch was ein, damit endlich verständlicher wird, worum es mir ging. Das hätte ich schon längst machen sollen.
Vielleicht hat das bei mir weniger etwas mit Intelligenz oder Bildung zu tun (das hab ich ja schon des öfteren gehört), sondern damit, dass ich, auch wenn ich mit mir allein bin, ständig die wildesten Assoziationen habe. Dann komme ich von Literatur auf Politik auf "Haste-nicht-gesehen." Das arte, so wurde mir ebenfalls schon mehrmals gesagt, eigentlich nie in ein dröges Vor-mich-Hinstammeln ab. Monologe führe ich nicht.
So, und nun sitzt mir dieser Mann gegenüber, und das, was ich sonst ohnehin ständig mache, läuft umso mehr auf Hochtouren. Ich bin dann also völlig elektrisiert und engagiert. Ich FREUE mich immer so darüber, ihn zu sehen; das sollte ihm auch aufgefallen sein.
Es "passiert" halt nur nix. Und dann der Spruch: "Du bist so intelligent, dass es auf Männer abschreckend wirken könnte...", und nun frage ich mich halt, ob das der Grund sein könnte. Aufschauen/Herabsehen: Wir bilden seit 3 Wochen - seitdem wir uns kennen - unsere eigene Gruppe. Und dann gibt es Blicke, ab und an ein Zusammenzucken, wenn wir uns zufällig unter dem Tisch berühren usw. So ist das Ganze. Das beschäftigt mich. Nach 3 Wochen will ich halt endlich küssen ! Ich hoffe, dass sich die Diskussion nun auf ein Normalmaß herunterschraubt. Ich wusste nicht, was ich mit meiner Frage, so wie sie formuliert war, auslösen würde. Liebe Grüße,
Piratenluder (Wilder Kopf).

Gefällt mir

06.06.03 um 5:37
In Antwort auf

Cathy,
ich meinte doch die gesamte Diskussion! Lies dir das Ganze nochmal durch: Es kann doch nicht darum gehen, dass sich Frauen in Foren wie diesem gegenseitig zerfleischen! Mir fällt da ein Prinzip ein: "Teile und herrsche!" Schau doch mal etwas weiter oben: Ich hab zwischenzeitlich noch was geschrieben. Die ganze Diskussion um das Zu-einem-Mann-Aufschauen/Auf-einen-Mann-Herabsehen- hatte ich bislang für völlig passé gehalten. Auf dieser Ebene hatte ich gar nicht gedacht, und wenn der Mann, in den ich mich verliebt habe, der ist, für den ich ihn halte, kann er ebenso wenig damit anfangen. Herre, ich schaue hier rein - mit dem Grundgefühl der Verliebtheit - und dann entdecke ich diesen - stimmst du mir diesbezüglich vielleicht zu? - vollkommen überspannten Austausch bzw. Nicht-Austausch. Wer - so wie ich - gerade verliebt ist, wird sich fragen: Wie steht es um die Gefühle? Es geht nicht um "wandelnde Lexika" gegen "Püppis" - so simpel kommt mir diese Diskussion zu einem guten Teil vor -, sondern darum, dass ich ...
Moment, ich füge noch was ein, damit endlich verständlicher wird, worum es mir ging. Das hätte ich schon längst machen sollen.
Vielleicht hat das bei mir weniger etwas mit Intelligenz oder Bildung zu tun (das hab ich ja schon des öfteren gehört), sondern damit, dass ich, auch wenn ich mit mir allein bin, ständig die wildesten Assoziationen habe. Dann komme ich von Literatur auf Politik auf "Haste-nicht-gesehen." Das arte, so wurde mir ebenfalls schon mehrmals gesagt, eigentlich nie in ein dröges Vor-mich-Hinstammeln ab. Monologe führe ich nicht.
So, und nun sitzt mir dieser Mann gegenüber, und das, was ich sonst ohnehin ständig mache, läuft umso mehr auf Hochtouren. Ich bin dann also völlig elektrisiert und engagiert. Ich FREUE mich immer so darüber, ihn zu sehen; das sollte ihm auch aufgefallen sein.
Es "passiert" halt nur nix. Und dann der Spruch: "Du bist so intelligent, dass es auf Männer abschreckend wirken könnte...", und nun frage ich mich halt, ob das der Grund sein könnte. Aufschauen/Herabsehen: Wir bilden seit 3 Wochen - seitdem wir uns kennen - unsere eigene Gruppe. Und dann gibt es Blicke, ab und an ein Zusammenzucken, wenn wir uns zufällig unter dem Tisch berühren usw. So ist das Ganze. Das beschäftigt mich. Nach 3 Wochen will ich halt endlich küssen ! Ich hoffe, dass sich die Diskussion nun auf ein Normalmaß herunterschraubt. Ich wusste nicht, was ich mit meiner Frage, so wie sie formuliert war, auslösen würde. Liebe Grüße,
Piratenluder (Wilder Kopf).

Hallo Piratenluder!!!
"Die ganze Diskussion um das Zu-einem-Mann-Aufschauen/Auf-einen-Mann-Herabsehen-- hatte ich bislang für völlig passé gehalten."

Und so sehe ich das auch, liebes Piratenluder!
Und genau das will ich auch die ganze Zeit damit sagen!

So eine Diskussion sollte absolut passé sein;
wenn man verliebt ist, ist es doch egal, ob jetzt einer schlauer ist als der andere - oder etwas besser kann!

Und mir geht absolut der Hut hoch, wenn dann eine daherkommt und sagt:"Aber das ist doch normal, daß der Mann sich unbedingt überlegen fühlen will! Das ist so, das war immer so und das muß auch so!"

Ich persönlich mache mir über sowas nämlich auch keine Gedanken, wenn ich verliebt bin - und hatte auch noch nie Probleme damit!

Ich wünsche Dir hiermit viel Glück!

Gruß, Cathy

Gefällt mir

06.06.03 um 8:48
In Antwort auf

Ach so....
die Wirtschaft wird so eingeplant und auch budgetiert. Die Zukunft eines Landes wird per Vorausschau geplant. Grundlage dafür ist die Vergangenheit....

s sieht wirtschaftlich aber momentan nicht so rosig aus, gelle?

"Wer aus der Vergangenheit nicht lernt, ist dazu verdammt, die selben Fehler zu wiederholen!"

Das ist ein weiser Satz, beinhaltet aber auch, daß in der Vergangenheit Fehler passiert sind.
Diese Fehler mußten aber auch erst als solche erkannt werden, nicht wahr?
Und mit Sicherheit sind auch einige Pauschalisierungen, die in der Vergangenheit gang und gebe waren, irgendwann als falsch identifiziert worden!!! Irgendwann in ein paar 1000 Jahren ist die heutige Gegenwart AUCH Vergangenheit. Und mit Sicherheit werden auch dann wieder einige Fehler beseitigt worden sein, die man heute noch gar nicht erkennt.

Wer weiß, vielleicht stehen in 5 Jahren schon alle Männer auf kluge Frauen, weil sie inzwischen gemerkt haben, daß es doch ganz toll sein kann, eine kluge Frau an seiner Seite zu haben? Und vielleicht ist sogar dein eigener dabei, weil ihm das ständige "Hochschauen" von dir irgendwann auch auf den Senkel geht?
Woher willst dus wissen! Die Ansichten ändern sich ständig, nichts bleibt für immer gleich! Und immer wieder werden neue Fehler gemacht, aus denen in der Zukunft wieder gelernt wird!

Außerdem: Ich habe nichts gegen persönliche Präferenzen und Geschmäcker, wenn du gerne zu starken Männern hochschaust, ist das Deine Sache. Diejenige, die hier anderen ihre Meinung aufdrücken will, indem sie Pauschalisierungen als das einzig richtige verkauft, das bist du.

Gruß, Cathy

Hallo Cathy,
oder soll ich sagen: Hallo Revolverschauze? (Sorry)

Ja sag mal, warum gehst Du denn so ab wie eine Rakete? Ist das nötig? Ich glaube nicht.

Trotzdem wünsche ich Dir einen sehr sehr schönen Tag - und auch schon mal Frohe Pfingsten.

Ciao

Anne

Gefällt mir

06.06.03 um 9:26
In Antwort auf

Cathy,
ich meinte doch die gesamte Diskussion! Lies dir das Ganze nochmal durch: Es kann doch nicht darum gehen, dass sich Frauen in Foren wie diesem gegenseitig zerfleischen! Mir fällt da ein Prinzip ein: "Teile und herrsche!" Schau doch mal etwas weiter oben: Ich hab zwischenzeitlich noch was geschrieben. Die ganze Diskussion um das Zu-einem-Mann-Aufschauen/Auf-einen-Mann-Herabsehen- hatte ich bislang für völlig passé gehalten. Auf dieser Ebene hatte ich gar nicht gedacht, und wenn der Mann, in den ich mich verliebt habe, der ist, für den ich ihn halte, kann er ebenso wenig damit anfangen. Herre, ich schaue hier rein - mit dem Grundgefühl der Verliebtheit - und dann entdecke ich diesen - stimmst du mir diesbezüglich vielleicht zu? - vollkommen überspannten Austausch bzw. Nicht-Austausch. Wer - so wie ich - gerade verliebt ist, wird sich fragen: Wie steht es um die Gefühle? Es geht nicht um "wandelnde Lexika" gegen "Püppis" - so simpel kommt mir diese Diskussion zu einem guten Teil vor -, sondern darum, dass ich ...
Moment, ich füge noch was ein, damit endlich verständlicher wird, worum es mir ging. Das hätte ich schon längst machen sollen.
Vielleicht hat das bei mir weniger etwas mit Intelligenz oder Bildung zu tun (das hab ich ja schon des öfteren gehört), sondern damit, dass ich, auch wenn ich mit mir allein bin, ständig die wildesten Assoziationen habe. Dann komme ich von Literatur auf Politik auf "Haste-nicht-gesehen." Das arte, so wurde mir ebenfalls schon mehrmals gesagt, eigentlich nie in ein dröges Vor-mich-Hinstammeln ab. Monologe führe ich nicht.
So, und nun sitzt mir dieser Mann gegenüber, und das, was ich sonst ohnehin ständig mache, läuft umso mehr auf Hochtouren. Ich bin dann also völlig elektrisiert und engagiert. Ich FREUE mich immer so darüber, ihn zu sehen; das sollte ihm auch aufgefallen sein.
Es "passiert" halt nur nix. Und dann der Spruch: "Du bist so intelligent, dass es auf Männer abschreckend wirken könnte...", und nun frage ich mich halt, ob das der Grund sein könnte. Aufschauen/Herabsehen: Wir bilden seit 3 Wochen - seitdem wir uns kennen - unsere eigene Gruppe. Und dann gibt es Blicke, ab und an ein Zusammenzucken, wenn wir uns zufällig unter dem Tisch berühren usw. So ist das Ganze. Das beschäftigt mich. Nach 3 Wochen will ich halt endlich küssen ! Ich hoffe, dass sich die Diskussion nun auf ein Normalmaß herunterschraubt. Ich wusste nicht, was ich mit meiner Frage, so wie sie formuliert war, auslösen würde. Liebe Grüße,
Piratenluder (Wilder Kopf).

Vielleicht ist er einfach nur schüchtern
Hallo,

kann es nicht einfach sein, daß er ein bißchen schüchtern ist. 3Wochen umeinander rumtänzeln ist nichts ungewöhnliches. Vielleicht solltest Du mal die Initiative ergreifen, oder wenn das nicht Deine Art ist, ihm vielleicht ein bißchen entgegenkommen.

Vielleicht ist dein Problem ähnlich, wie bei sehr hübschen Frauen, die von Männern nicht angesprochen werden, weil sie denken eh keine Chance haben.
Versuch vielleicht ein bißchen offener zu sein, riskier vielleicht mal was und signalisier ihm irgendwie, daß Du an mehr interessiert bist als an guten Gesprächen.

LG

RedDevil

PS: entschuldige bitte, daß ich Deinen Thread in die falsche Richtung gelängt habe, aber wenn jemand daher kommt und erzählt, kluge frauen müssen sich dumstellen, um einen mann zu kriegen, weil Männer Frauen immer überlegen sein möchten treibt mich das auf die Palme. Da packe ich meine lila Latzhose aus.

Gefällt mir

06.06.03 um 10:16
In Antwort auf

Männer wollen imponieren
Eine dumme Frau sollte sich natürlich nicht dumm stellen...

Ooooops, das hört sich beleidigend an. Okay, nochmal: Was ich meine, ist, daß Männer es nicht mögen, wenn die Frau größer, intelligenter oder besser qualifiziert ist oder auch mehr verdient (Es gibt immer Ausnahmen). Männer wollen imponieren, man sollte ihnen die Chance dazu geben und etwas weniger 'schlauschwätzen' - das meinte ich damit.

Ich persönlich suche mir instinktiv auch immer nur den Mann, an dem ich 'hochschauen' kann - es passt halt besser.

Viele Grüße

Anne

Frage....
guten morgen anne,

was mich an deinem statement "ich suche mir männer, an denen ich hochschauen kann" noch brennend interessiert ist, ordnest du dich dann auch bewußt unter oder ist das dann schon eher gleichberechtigt.. also beide haben "das sagen"

lg sephrenia

Gefällt mir

06.06.03 um 10:17

Ahoi, liebes Luder
Hallo Piratin,

es kann ja auch sein, dass deine Freundin ihr Empfinden auf ihn überträgt ... oder aus ihrem Erfahrungsschatz schöpft ... "Bewunderung und Muffe" sind ganz normal, wenn ihr bis über beide Ohren verliebt seid ... Mein Liebster und ich sind fast 2 Monate umeinander herumgeschwänzelt, was sind da schon 3 Wochen
Wenn man verliebt ist, ist man ja schon unsicher genug, bitte mach dir nicht noch mehr grübelnde Gedanken ... ich wette, er findet dich zu 100% gelungen.
Oder siehst du ihn heimlich Fachliteratur wälzen? *ggg*
Ich glaube, ich hatte bei meinen ersten Dates (nicht nur bei ihm, sondern immer) die seltsamsten Themen. Die ganze Bandbreite würde ich nicht sagen, aber eine Ahnung davon ... und das ganz unbewusst, um intuitiv abzuchecken, inwieweit wir zusammen passen und ob wir gemeinsame Themen finden.
Mich interessiert dann seine Offenheit für verschiedene Themen, seine Art, sich Gedanken zu machen, zu reflektieren, ...
In diesen Gespräche erfährt man ja auch, ob man sich unterhalten, vielmehr verständigen kann. Ob seine Gesprächskultur entwickelt ist *g*
Und ob der Mensch Humor hat, über sich lachen kann ...
Aber zählt letztendlich nicht das Gefühl, das man füreinander hat? Ich bin mir sicher, dass wir uns auch über Fußballregeln unterhalten hätten können, und ich wäre ihm dennoch verfallen ... bei den ersten Dates jedenfalls. Du hast geschrieben, das du dich erst einmal an die Themen hältst, die gut flutschen ... vertrau weiterhin auf dein Gefühl.
Wenn man sich mag bzw. ineinander verliebt ist, will man doch ALLES vom anderen wissen und kann gar nicht genug kriegen ... wie gemein wärst du, wenn du das alles, was du denkst und bist, ihm vorenthalten würdest

LG von peas





Gefällt mir

06.06.03 um 10:31

Hast du vielleicht ein bischen Angst...?
Ich war ja nicht dabei, aber auch anspruchsvolle Gespräche können manchmal verdammt oberflächlich sein und man kann sich prima hinter diesen verstecken.
Meine These ist vielleicht ein bischen gewagt, ich kenn dich ja auch nicht, aber du kannst ja mal drüber nachdenken, ob du die Männer durch eure Gesprächsthemen nicht auch ein bischen auf Distanz hälst und es ihnen schwer machst, wirklich auf dich zugehen zu können.
Mein Pauschal-Tip: Sprich doch du einfach in Zukunft erstmal etwas weniger und stell deinem Gegenüber mehr Fragen. Du zeigst dadurch Interesse am andern und dein Gegenüber bekommt dadurch sicher nicht das Gefühl, er sei dir intellektuell unterlegen. Fragen stellen und Interesse bekunden weckt beim andern gleich von Anfang an sehr viel Vertrauen, die Erfahrung habe ich zumindest gemacht.
Mit seinem Wissen hausieren zu gehn, kann gleichzeitig faszinierend aber auch erschreckend wirken, bei Männlein wie Weiblein.
Viele Grüsse Tricia






Gefällt mir

06.06.03 um 18:17

Genau das...
wurde mir mal von männlicher Seite bestätigt.

Ich habe jetzt nicht den ganzen Thread gelesen, aber habe mich mal mit einem Typen darüber unterhalten. Ich kannte diesen Menschen nicht, er ist der Bekannte einer Freundin. Die Situation war also absolut unverfänglich - nur mal so als background Info. Wir kamen auf Beziehungen im Allgemeinen zu sprechen. Ich erzählte ein bisschen was aus meinem Leben, in dem vieles nicht glatt gelaufen ist, aber das bindet man ja jemandem nicht gleich auf die Nase und da meinte er zu mir, dass ich wohl vielen Männern Angst machen würde mit meinem Studium im Ausland, guten Job, 3 Fremdsprachen. Ich halte mich bestimmt nicht für besonders intelligent oder ein Genie. Aber anscheinend ist es für Männer sehr schwer zu verkraften, wenn ihnen eine Frau "überlegen" ist. Ich lege eher auf andere Qualitäten wert, wie die Persönlichkeit eines anderen. Aber was soll ich machen? Ich kann ja nun schlecht herumlügen...

LG xeres

Gefällt mir

06.06.03 um 23:53
In Antwort auf

Hallo Cathy,
oder soll ich sagen: Hallo Revolverschauze? (Sorry)

Ja sag mal, warum gehst Du denn so ab wie eine Rakete? Ist das nötig? Ich glaube nicht.

Trotzdem wünsche ich Dir einen sehr sehr schönen Tag - und auch schon mal Frohe Pfingsten.

Ciao

Anne

Abgehen wie eine Rakete -
- und ob das nötig ist!!!!!

Und Revolverschnauze - bin ich gerne manchmal!!!

Besser als Dauerzuckerschnute!

Hiermit auch frohe Pfingsten

Cathy

(massiert Dir dein Freund wenigstens als Gegenleistung fürs Hochschauen regelmäßig den Nacken???)

Gefällt mir

07.06.03 um 12:14

Da mußte durch *lol*
kein plan warum die dreibeine deswegen angst vor uns haben ... fakt ist ...seitdem ich privat mich offiziell als kleine Sekretärin oute *lach* haben die dreibeine weniger angst dummes zu labern . wenn sie sich dann beschweren, daß ich durchgeknallt bin *ggg* kann ich endlich sagen, was ich wirklich mache und bin , weil sie bis dahin mitbekommen haben, daß ich genauso gerne lache , quatsch mache oder halt nicht allwissend bin wie sie selber ...... aber unter uns ... männer mit hirn und witz und einer portion selbstironie sind mir als gesprächs- und diskussionspartner sowieso lieber .... als männer die generell annehmen wir frauen wären doof *lol*.
Es ist doch schön , so schlau zu sein , daß wir immer dumm spielen dürfen und können wann wir wollen ..... anderherum wärs doch voll öööööööödeeeeeee *kicher*
Also versuchs mal am Anfang mit Tiefstapeln .... macht ooch Spaß

* doof anguck und dumm angrins *

gggg

Marsha

Gefällt mir

07.06.03 um 13:46
In Antwort auf

Hallo deepnoon,
wir kennen uns noch nicht. Würdest Du mir sagen, zu welchem Geschlecht Du gehörst? Ich kann Dich nämlich hier nicht sehen und habe keine Ahnung, warum Du so entschieden widersprichst und was Du mir überhaupt sagen willst.

Viele Grüße

Anne

So, nun juckt mich das Thema auch
Folgende Frage an diejenigen, die gerne zu einem Mann aufschauen: Habt Ihr auch Respekt vor einem Mann, von dem Ihr glaubt, dass er ohne Eure Grundeinstellung, Neigung - was auch immer - nichts bzw. wenig mit Euch anfangen könnte? An der Klowand einer Toilette meiner Uni (ja, unsereins studiert und wird auch promovieren; shame on me ) habe ich vor kurzem folgenden Ratschlag gelesen: "An alle Frauen: Sucht Euch unter keinen Umständen einen Freund, der ebenfalls studiert! Es bringt nur Ärger, weil er nicht damit klarkommt, dass Eure Meinungsbekundungen nicht selten äußerst qualifiziert ausfallen." Wo bzw. wann leben wir eigentlich? Frauen dürfen ERST seit Beginn des 20. Jahrhunderts studieren. Nun lese ich hier, dass nicht wenige sich gar vorsätzlich dumm stellen, um sich einen Mann angeln zu können. Wenn ich mich dazu in meiner Vergangenheit veranlasst gefühlt hätte, hätte ich mich im Umgang mit Männern einzig aufs Bett beschränkt. Wenn ein Mann nicht damit klarkommt, dass ich ihm auch mal überlegen bin, dann erübrigt sich die Frage, ob ich mich mit ihm unterhalten will augenblicklich. Dann können andere Fakten sprechen.

Gefällt mir

08.06.03 um 8:49
In Antwort auf

Da mußte durch *lol*
kein plan warum die dreibeine deswegen angst vor uns haben ... fakt ist ...seitdem ich privat mich offiziell als kleine Sekretärin oute *lach* haben die dreibeine weniger angst dummes zu labern . wenn sie sich dann beschweren, daß ich durchgeknallt bin *ggg* kann ich endlich sagen, was ich wirklich mache und bin , weil sie bis dahin mitbekommen haben, daß ich genauso gerne lache , quatsch mache oder halt nicht allwissend bin wie sie selber ...... aber unter uns ... männer mit hirn und witz und einer portion selbstironie sind mir als gesprächs- und diskussionspartner sowieso lieber .... als männer die generell annehmen wir frauen wären doof *lol*.
Es ist doch schön , so schlau zu sein , daß wir immer dumm spielen dürfen und können wann wir wollen ..... anderherum wärs doch voll öööööööödeeeeeee *kicher*
Also versuchs mal am Anfang mit Tiefstapeln .... macht ooch Spaß

* doof anguck und dumm angrins *

gggg

Marsha

...
dreibeine

jetzt weis ich was an XXL hosen so besonders ist

=======================
"Andere Frage"
Gesendet von Imandra am 7 Juni um 20:57

Muss man seine ganze Themenbandbreite auffahren, um zu zeigen, dass man nicht dumm ist?
-------------
seh ich genau so..
muss frau sich erstmal beweisen?

"Dumm ist der, der dummes tut!"

Gefällt mir