Forum / Liebe & Beziehung

HPV positiv, Ansteckung durch Freund? Ist er fremdgegangen?

25. Februar um 1:45 Letzte Antwort: 8. März um 19:14

Hallo,
das ist mir jetzt tatsächlich einbisschen peinlich aber vielleicht kann mir da jemand trotzdem weiterhelfen 
Mein Freund und ich waren beide Jungfrauen vor unserer Beziehung. Wir sind nun schon 1 1/2 Jahre zusammen und haben im zweiten Monat schon das Kondom weggelassen, als ich dann auch mit der Pille angefangen habe und wir uns eigentlich sicher waren. Nun der große Schock: Ich wurde gestern positiv auf HPV getestet. Die Symptome haben sich so vor ca. 6 Monaten langsam angeschlichen (also vor 6 Monaten habe ich das erste mal die Symptome bemerkt (Warzenbildung)). Bekanntlich ist HPV ja eine STI. Ich kann mich nur bei meinem Freund infiziert haben, ich hatte vorher keinen Sex und auch nie Verdacht auf HPV. Der PAP-Abstrich war das erste Jahr der Beziehung auch nie auffällig. Nun frag ich mich aber, woher er es hat. Hat er mir vielleicht was verschwiegen und war garkeine Jungfrau? Kann es auch sein, dass er mit einer anderen Sex hatte, währrend wir schon in einer Beziehung waren? Passt das zeitlich? HPV hat ja eine relativ lange Inkubationszeit von einigen Monaten. Er lebt allein mit seiner Mutter, er hat sonst überhaupt garkeinen physischen Kontakt mit anderen Menschen. Wirklich 0. Gibt es vielleicht eine plausiblere Erklärung wieso er die Erreger in sich trägt? Vielleicht spinn ich ja auch rum und mach mir zu viele Sorgen. Meine Menschenkenntnis hat mich schon einige mal so richtig getäuscht. Wenn ich ihn drauf anspreche sagt er natürlich, dass er nicht fremdgegangen ist. Es gab in der Vergangenheit auch ziemlich blöde Situation wo rauskam, dass es mich (eher in Kleinigkeiten) angelogen hat. Aber eigentlich hatte ich das Gefühl, dass er wirklich dran gearbeitet hat und ehrlich ist und ich ihm vertrauen kann. Ich bin ratlos. Vielleicht könnt ihr mir ja die Sorgen nehmen oder sie mir bestätigen. Ich bin dankbar für jeden einzelnen Beitrag dazu. 
VG

Mehr lesen

25. Februar um 8:55

Liebe frau.singer,

ich kann dir zwar nicht helfen, aber eine Antwort interessiert mich auch sehr. Wir waren auch beide Jungfrau und mir würde es genauso gehen. Ich habe mich auch schon ein paar mal gefragt, was passieren würde, wenn dieser Test positiv ausfällt.

Hast du mal deine Frauenärztin gefragt, wie dies trotzdem passieren kann?

Gefällt mir

25. Februar um 9:41
In Antwort auf

Hallo,
das ist mir jetzt tatsächlich einbisschen peinlich aber vielleicht kann mir da jemand trotzdem weiterhelfen 
Mein Freund und ich waren beide Jungfrauen vor unserer Beziehung. Wir sind nun schon 1 1/2 Jahre zusammen und haben im zweiten Monat schon das Kondom weggelassen, als ich dann auch mit der Pille angefangen habe und wir uns eigentlich sicher waren. Nun der große Schock: Ich wurde gestern positiv auf HPV getestet. Die Symptome haben sich so vor ca. 6 Monaten langsam angeschlichen (also vor 6 Monaten habe ich das erste mal die Symptome bemerkt (Warzenbildung)). Bekanntlich ist HPV ja eine STI. Ich kann mich nur bei meinem Freund infiziert haben, ich hatte vorher keinen Sex und auch nie Verdacht auf HPV. Der PAP-Abstrich war das erste Jahr der Beziehung auch nie auffällig. Nun frag ich mich aber, woher er es hat. Hat er mir vielleicht was verschwiegen und war garkeine Jungfrau? Kann es auch sein, dass er mit einer anderen Sex hatte, währrend wir schon in einer Beziehung waren? Passt das zeitlich? HPV hat ja eine relativ lange Inkubationszeit von einigen Monaten. Er lebt allein mit seiner Mutter, er hat sonst überhaupt garkeinen physischen Kontakt mit anderen Menschen. Wirklich 0. Gibt es vielleicht eine plausiblere Erklärung wieso er die Erreger in sich trägt? Vielleicht spinn ich ja auch rum und mach mir zu viele Sorgen. Meine Menschenkenntnis hat mich schon einige mal so richtig getäuscht. Wenn ich ihn drauf anspreche sagt er natürlich, dass er nicht fremdgegangen ist. Es gab in der Vergangenheit auch ziemlich blöde Situation wo rauskam, dass es mich (eher in Kleinigkeiten) angelogen hat. Aber eigentlich hatte ich das Gefühl, dass er wirklich dran gearbeitet hat und ehrlich ist und ich ihm vertrauen kann. Ich bin ratlos. Vielleicht könnt ihr mir ja die Sorgen nehmen oder sie mir bestätigen. Ich bin dankbar für jeden einzelnen Beitrag dazu. 
VG

Wie kommst du denn darauf, dass du das von deinem Freund hast? 
habt ihr Oralsex? 
Man kann hp viren auch woanders haben als nur an den geschlechtsteilen. Zb im mund. 
Theoretisch kann es also auch sein, dass einer von euch beiden schon mal vor der Beziehung mit jemandem rumgeknutscht hat und es dadurch bekommen hat. Deswegen sollte man ja im besten Fall mit fremden auch beim oralsex verhüten. 
Warum bist du denn nicht geimpft? Oder hast du nur den falschen impfstoff bekommen? 

Gefällt mir

25. Februar um 9:51
In Antwort auf

Liebe frau.singer,

ich kann dir zwar nicht helfen, aber eine Antwort interessiert mich auch sehr. Wir waren auch beide Jungfrau und mir würde es genauso gehen. Ich habe mich auch schon ein paar mal gefragt, was passieren würde, wenn dieser Test positiv ausfällt.

Hast du mal deine Frauenärztin gefragt, wie dies trotzdem passieren kann?

Hallo, mir wurde gesagt, dass man sich auch über Gegenstände anstecken könne, dies aber relativ selten sei.. Sexueller Kontakt, über Hautoberflächen oder den Mund sind eigentlich die Hauptübertragungswege..
LG

Gefällt mir

25. Februar um 9:58

Hallo,

ich hatte vor einigen Jahren Herpesviren im Genitalbereich. Bin mit Pilzverdacht zum FA und er hat Herpesviren festgestellt. Damals war ich vielleicht 2-3 Jahre mit meinem Freund zusammen, für mich war's das erste Mal, für ihn nicht. Ich war mir damals sicher dass er nicht fremdgegangen ist und die Viren können durchaus auch oral übertragen werden. Hab eine Salbe bekommen und gut ist, seitdem hatte ich im Genitalbereich keine Probleme mehr. Wenn mein Immunsystem schwach ist, Stress,... usw, dann bekomm ich Herpes am Mund aber sonst nirgends.
Hilft dir jetzt vielleicht nicht direkt weiter, aber just my two cents...

LG

Gefällt mir

25. Februar um 9:59
In Antwort auf

Hallo, mir wurde gesagt, dass man sich auch über Gegenstände anstecken könne, dies aber relativ selten sei.. Sexueller Kontakt, über Hautoberflächen oder den Mund sind eigentlich die Hauptübertragungswege..
LG

HPV ist ja auch eine Art des Herpesvirus, soweit ich weiß. Beinahe jeder Mensch trägt diese Viren in sich, ob sie ausbrechen oder nicht, das kann keiner sagen

Gefällt mir

25. Februar um 10:00
In Antwort auf

Wie kommst du denn darauf, dass du das von deinem Freund hast? 
habt ihr Oralsex? 
Man kann hp viren auch woanders haben als nur an den geschlechtsteilen. Zb im mund. 
Theoretisch kann es also auch sein, dass einer von euch beiden schon mal vor der Beziehung mit jemandem rumgeknutscht hat und es dadurch bekommen hat. Deswegen sollte man ja im besten Fall mit fremden auch beim oralsex verhüten. 
Warum bist du denn nicht geimpft? Oder hast du nur den falschen impfstoff bekommen? 

Hallo,
Oralsex haben wir. Er war tatsächlich mein erster Kuss und er hatte vor mir (soviel ich weiß jetzt nicht groß rumgeknutscht, das letzte mal in der Grundschule einen kleinen Kindergarten-Kuss. Wir reden eigentlich sehr offen über solche Themen.
Ich bin eigentlich geimpft. Die letzte Impfung bekam ich kurz vor der Beziehung. 
Ich wüsste einfach nicht woher ich es sonst haben sollte :/ Vorallem weil das letzte Jahr wegen des Lockdowns ja jetzt auch nicht viel los war, so dass ich mich hätte draußen anstecken können.
VG und danke für die Nachricht

Gefällt mir

25. Februar um 10:04
In Antwort auf

Hallo,

ich hatte vor einigen Jahren Herpesviren im Genitalbereich. Bin mit Pilzverdacht zum FA und er hat Herpesviren festgestellt. Damals war ich vielleicht 2-3 Jahre mit meinem Freund zusammen, für mich war's das erste Mal, für ihn nicht. Ich war mir damals sicher dass er nicht fremdgegangen ist und die Viren können durchaus auch oral übertragen werden. Hab eine Salbe bekommen und gut ist, seitdem hatte ich im Genitalbereich keine Probleme mehr. Wenn mein Immunsystem schwach ist, Stress,... usw, dann bekomm ich Herpes am Mund aber sonst nirgends.
Hilft dir jetzt vielleicht nicht direkt weiter, aber just my two cents...

LG

Danke trotzdem 🙏

Gefällt mir

25. Februar um 10:07
In Antwort auf

HPV ist ja auch eine Art des Herpesvirus, soweit ich weiß. Beinahe jeder Mensch trägt diese Viren in sich, ob sie ausbrechen oder nicht, das kann keiner sagen

Hallo,
danke aber mit den Herpesviren hat meine Infektion meiner Ärztin zufolge (leider ) nichts zu tun. Ich muss mich irgendwo angesteckt haben, ich wüsste gerne wo. Aber trotzdem vielen Dank für deine Nachricht, ich bin sicher sie wird einigen anderen weiterhelfen. VG

Gefällt mir

25. Februar um 10:30
In Antwort auf

Hallo,
Oralsex haben wir. Er war tatsächlich mein erster Kuss und er hatte vor mir (soviel ich weiß jetzt nicht groß rumgeknutscht, das letzte mal in der Grundschule einen kleinen Kindergarten-Kuss. Wir reden eigentlich sehr offen über solche Themen.
Ich bin eigentlich geimpft. Die letzte Impfung bekam ich kurz vor der Beziehung. 
Ich wüsste einfach nicht woher ich es sonst haben sollte :/ Vorallem weil das letzte Jahr wegen des Lockdowns ja jetzt auch nicht viel los war, so dass ich mich hätte draußen anstecken können.
VG und danke für die Nachricht

Ach so.. also seid ihr auch noch gar nicht so lange zusammen? 
das Problem ist, niemand kann dir sagen woher du es hast. Oder auch woher es dein Freund hat. 
Ich habe auch hpv allerdings so einen typ der krebs auslösen kann. Als das raus kam, hatte ich aber schon mehrere partner und da gab es die impfung auch noch nicht. Ich weiß also auch nicht woher ich das habe. 
Hättest du vorher schon einen Freund gehabt, würdest du dir da jetzt auch nicht solche gedanken machen. 
Niemand außer dein Freund kann dir sagen ob er fremd gegangen ist. Duweißt ja auch schon, dass du auch durch andere Sachen bekommen kannst. 
Hpv haben sooo viele Menschen, und auch ohne es überhaupt zu wissen. 

Aber es ist sehr schade, dass du das jetzt trotz impfung hast. Es gibt einen impfstoff der nur gegen die krebsvarianten hilft und einen, der auch gegen die warzenauslösenden hilft. Dann hattest du es entweder schon vorher in dir oder den ersteren impfstoff bekommen. 

Ich denke aber nicht, dass dein Freund dir fremd gegangen sein muss. 

Gefällt mir

8. März um 14:09
In Antwort auf

Hallo,
das ist mir jetzt tatsächlich einbisschen peinlich aber vielleicht kann mir da jemand trotzdem weiterhelfen 
Mein Freund und ich waren beide Jungfrauen vor unserer Beziehung. Wir sind nun schon 1 1/2 Jahre zusammen und haben im zweiten Monat schon das Kondom weggelassen, als ich dann auch mit der Pille angefangen habe und wir uns eigentlich sicher waren. Nun der große Schock: Ich wurde gestern positiv auf HPV getestet. Die Symptome haben sich so vor ca. 6 Monaten langsam angeschlichen (also vor 6 Monaten habe ich das erste mal die Symptome bemerkt (Warzenbildung)). Bekanntlich ist HPV ja eine STI. Ich kann mich nur bei meinem Freund infiziert haben, ich hatte vorher keinen Sex und auch nie Verdacht auf HPV. Der PAP-Abstrich war das erste Jahr der Beziehung auch nie auffällig. Nun frag ich mich aber, woher er es hat. Hat er mir vielleicht was verschwiegen und war garkeine Jungfrau? Kann es auch sein, dass er mit einer anderen Sex hatte, währrend wir schon in einer Beziehung waren? Passt das zeitlich? HPV hat ja eine relativ lange Inkubationszeit von einigen Monaten. Er lebt allein mit seiner Mutter, er hat sonst überhaupt garkeinen physischen Kontakt mit anderen Menschen. Wirklich 0. Gibt es vielleicht eine plausiblere Erklärung wieso er die Erreger in sich trägt? Vielleicht spinn ich ja auch rum und mach mir zu viele Sorgen. Meine Menschenkenntnis hat mich schon einige mal so richtig getäuscht. Wenn ich ihn drauf anspreche sagt er natürlich, dass er nicht fremdgegangen ist. Es gab in der Vergangenheit auch ziemlich blöde Situation wo rauskam, dass es mich (eher in Kleinigkeiten) angelogen hat. Aber eigentlich hatte ich das Gefühl, dass er wirklich dran gearbeitet hat und ehrlich ist und ich ihm vertrauen kann. Ich bin ratlos. Vielleicht könnt ihr mir ja die Sorgen nehmen oder sie mir bestätigen. Ich bin dankbar für jeden einzelnen Beitrag dazu. 
VG

Also erstmal: Wieso Schock? Wieso peinlich. Die Viren sind weitverbreitet.

Zweitens: Mach nicht so ein Gewese, frag ihn oder egal. Alles andere ist sinnlose Spekulation.

Gefällt mir

8. März um 19:14
In Antwort auf

Hallo,
das ist mir jetzt tatsächlich einbisschen peinlich aber vielleicht kann mir da jemand trotzdem weiterhelfen 
Mein Freund und ich waren beide Jungfrauen vor unserer Beziehung. Wir sind nun schon 1 1/2 Jahre zusammen und haben im zweiten Monat schon das Kondom weggelassen, als ich dann auch mit der Pille angefangen habe und wir uns eigentlich sicher waren. Nun der große Schock: Ich wurde gestern positiv auf HPV getestet. Die Symptome haben sich so vor ca. 6 Monaten langsam angeschlichen (also vor 6 Monaten habe ich das erste mal die Symptome bemerkt (Warzenbildung)). Bekanntlich ist HPV ja eine STI. Ich kann mich nur bei meinem Freund infiziert haben, ich hatte vorher keinen Sex und auch nie Verdacht auf HPV. Der PAP-Abstrich war das erste Jahr der Beziehung auch nie auffällig. Nun frag ich mich aber, woher er es hat. Hat er mir vielleicht was verschwiegen und war garkeine Jungfrau? Kann es auch sein, dass er mit einer anderen Sex hatte, währrend wir schon in einer Beziehung waren? Passt das zeitlich? HPV hat ja eine relativ lange Inkubationszeit von einigen Monaten. Er lebt allein mit seiner Mutter, er hat sonst überhaupt garkeinen physischen Kontakt mit anderen Menschen. Wirklich 0. Gibt es vielleicht eine plausiblere Erklärung wieso er die Erreger in sich trägt? Vielleicht spinn ich ja auch rum und mach mir zu viele Sorgen. Meine Menschenkenntnis hat mich schon einige mal so richtig getäuscht. Wenn ich ihn drauf anspreche sagt er natürlich, dass er nicht fremdgegangen ist. Es gab in der Vergangenheit auch ziemlich blöde Situation wo rauskam, dass es mich (eher in Kleinigkeiten) angelogen hat. Aber eigentlich hatte ich das Gefühl, dass er wirklich dran gearbeitet hat und ehrlich ist und ich ihm vertrauen kann. Ich bin ratlos. Vielleicht könnt ihr mir ja die Sorgen nehmen oder sie mir bestätigen. Ich bin dankbar für jeden einzelnen Beitrag dazu. 
VG

Warum fragst du nicht deinen Arzt / deine Ärztin? Im Forum können wir nur spekulieren...

Gefällt mir