Home / Forum / Liebe & Beziehung / Horst seehofer

Horst seehofer

10. Juli 2007 um 10:55 Letzte Antwort: 17. Juli 2007 um 11:15

hallo leute,

diesmal nix persönliches von mir, dafür interessiert mich aber , was haltet ihr denn von dieser ganzen seehofer- geschichte?

"die familie seehofer bleibt zusammen" - das war gestern ne riesen schlagzeile bei uns in der zeitung . natürlich durchwegs- und das ist das was mich ein bisschen aufregt- POSITIV für den herrn SEEHOFER!!!!
ich kann da nur den kopf schütteln.

und um das ganze noch absurder zu machen , stand da auch noch klipp und klar drin , dass der seehofer vor der entbindung des babys noch keine ganz klaren verhältnisse schaffen wollte, deswegen hat er sich mit der "entscheidung" (nachdem alles aufgeflogen ist! ) noch so viel zeit gelassen. aber jetzt so direkt nach der entbindung wird er das wohl auch nicht tun!!..... HÄ?! kapiere nur ich das nicht?!
....und ganz bayern klatscht.... -----???????*ratlos*

Mehr lesen

10. Juli 2007 um 11:45

Cool wäre jetzt ja...
wenn ihm die Gattin nun die Koffer packt und ihn vor die Tür setzt.
Und die Geliebte ihn dann auch nicht mehr nimmt. Dann müsste er beide Damen unterhalten und könnte sich nicht mehr heroisch in Szene setzen, wie er sich irgendeiner Verantwortung stellt und Konsequenzen trägt, weil dann für jeden offensichtlich ist, dass die Frauen für diesen Hanswurst entschieden haben.

Aber wie man ja gehört hat, hatte Frau Seehofer während seiner ersten Ehe die Position der Geliebten inne, sie kennt sich bei diesen Spielchen also aus und hat ja auch gewusst, welchen Hauptgewinn sie davongetragen hat. Nehme nicht an, dass das die erste Konkurrenzgeliebte war, die sie ausgesessen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2007 um 11:55
In Antwort auf sursulapitschi

Cool wäre jetzt ja...
wenn ihm die Gattin nun die Koffer packt und ihn vor die Tür setzt.
Und die Geliebte ihn dann auch nicht mehr nimmt. Dann müsste er beide Damen unterhalten und könnte sich nicht mehr heroisch in Szene setzen, wie er sich irgendeiner Verantwortung stellt und Konsequenzen trägt, weil dann für jeden offensichtlich ist, dass die Frauen für diesen Hanswurst entschieden haben.

Aber wie man ja gehört hat, hatte Frau Seehofer während seiner ersten Ehe die Position der Geliebten inne, sie kennt sich bei diesen Spielchen also aus und hat ja auch gewusst, welchen Hauptgewinn sie davongetragen hat. Nehme nicht an, dass das die erste Konkurrenzgeliebte war, die sie ausgesessen hat.

Frau Seehofer,
alles was man tut (Exgeliebte), bekommt man irgendwann zurück.

Ich frage mich schon die ganze Zeit, was finden Frauen an diesem Mann? Was macht so einer, der sich nicht entscheiden kann, in der Politik?

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2007 um 11:58

Ja und vor allem einen...
... der noch eine Haarfarbe besitzt... Dieses schüttere Garnichts auf dem Kopf ist ja ekelhaft...

Die Strafe kommt noch - da bin ich mir sicher. Diese Frau wird ihm die Rechnung noch präsentieren - hoffentlich, denn ich freu mich immer, wenn diese lächerlichen Opas selbst eins übergebraten kriegen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2007 um 13:21
In Antwort auf sheela_12271378

Frau Seehofer,
alles was man tut (Exgeliebte), bekommt man irgendwann zurück.

Ich frage mich schon die ganze Zeit, was finden Frauen an diesem Mann? Was macht so einer, der sich nicht entscheiden kann, in der Politik?

Gruß

Antwort
Was finden Frauen an diesem Mann??

Geld Geld Geld Geld!!!!

Guck dir doch die Politiker, Stars und Promis mal richtig an.
Beispiele, Boris Becker, Mick Jagger, Joschka Fischer, Oliver Kahn, Gerhard Schröder und und und.

Würde diese Kerle in ner kleinen Stadt wohnen und irgendwo bei VW am Band arbeiten könnten manche von ihnen überhaupt froh sein, eine Frau zu finden.

Aber was unterscheidet sie vom kleinen Bandarbeiter, sicher nicht ihr sexy Aussehen oder ihr netter Charakter - sie haben alle Geld und teilweise Macht und das macht sie so attraktiv.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2007 um 17:29

...
Ich verstehe auch nicht, warum so einer bei dieser Partei noch einen Posten innehat. Naja, Männer müssen wohl zusammenhalten. Zudem verstehe ich nciht, wie in der PResse darüber berichtet wird und dass sich die "Bunte" z.B. momentan ganz still hält..

Ganz Bayern klatscht nicht, ich bin nämlich entsetzt.
Wenn ich lese, dass der Vater der Geliebten sagt: "Da gab es klare Absprachen.."- Dann kann über den Charakter aller drei nur sagen: PFUI!
Politiker sollen Vorbilder sein. Ein Vorbild einer CHRISTLICHEN Partei ist Seehofer für mich nicht mehr, denn das, was er gemacht hat, ist nur egoistisch.

Ausbaden müssen das Ganze halt seine Kinder- und zwar alle vier.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2007 um 17:52
In Antwort auf rosy_12119877

...
Ich verstehe auch nicht, warum so einer bei dieser Partei noch einen Posten innehat. Naja, Männer müssen wohl zusammenhalten. Zudem verstehe ich nciht, wie in der PResse darüber berichtet wird und dass sich die "Bunte" z.B. momentan ganz still hält..

Ganz Bayern klatscht nicht, ich bin nämlich entsetzt.
Wenn ich lese, dass der Vater der Geliebten sagt: "Da gab es klare Absprachen.."- Dann kann über den Charakter aller drei nur sagen: PFUI!
Politiker sollen Vorbilder sein. Ein Vorbild einer CHRISTLICHEN Partei ist Seehofer für mich nicht mehr, denn das, was er gemacht hat, ist nur egoistisch.

Ausbaden müssen das Ganze halt seine Kinder- und zwar alle vier.

Wenn
alle Politiker, die fremdgehen, sich moralisch sonstwie nicht korrekt verhalten würden oder wegen anderer Verfehlungen ihren Posten verlieren würden, hätten wir hier in Deutschland wahrscheinlich gar KEINE Politiker mehr!!!

Bei Seehofer ist es nur mehr herausgekommen als bei den anderen, weil wahrscheinlich irgend einer der Beteiligten durch Interviews seine Geschichte an die Regenbogen presse verkauft hat um ne schnelle Mark damit zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2007 um 21:34

*kopfschüttel*
Hallo an alle,

also ich dachte echt, als ich das heute hörte, dass sich mir die Fußnägel hoch rollen.
Der gute Mann ist in meinen Augen einfach ein Mann ohne Charakter. Sollte doch als Politiker eine Vorbildfunktion erfüllen. Ich spreche jetzt hier nicht davon, dass er fremd gegangen ist

Jetzt, wo es ihm an den Allerwertesten geht, besinnt er sich seiner Frau und Familie. Die ganze Zeit vorher hat er aber nebenher eine andere gehabt. Im Prinzip hat er sich doch, einfach an der Dauer der Beziehung zu dieser Juristin gemessen gegen seine Familie entschieden. Wer seine Familie liebt, braucht keine 3-jährige Nebenbeziehung. Das dazu...

Schlimm genug, für die Mutter und das Neugeborene, dass er so viel Mumm in den Knochen hat, sie nun sitzen zu lassen. Vom Zahlen mal abgesehen, glaubt denn einer, dass er sich um die beiden kümmert? Erst schon quasi bei ihr wohnen und dann einfach sitzen lassen.. Aber sicher... Der Herr verkehrt in hohen politischen Kreisen. Man(n) muss doch das Gesicht wahren... Die Welt schaut auf ihn...

Sorry, aber das geht mir gegen die Hutschnur... Er passt sich das beste Stück vom Kuchen ab. Die Konsequenzen tragen andere. Was will er seinem jüngsten Kind irgendwann mal sagen? Sorry, aber ich war mit Deiner Mama paarmal im Bett, Du warst nicht geplant und ich kann doch meine Frau nicht verlassen und meine Kinder!? Außerdem bin/war ich Politiker. Ich musste es tun... Man hat es von mir erwartet.

Man spricht immer von Geliebten, die dem Liebhaber ein Kind unterjubeln... Man sollte aber auch mal die Väter der Kinder beleuchten...

Viele Grüße Snief

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2007 um 1:14

Was ich
an der ganzen Seehofer - Geschichte zum Ko.... finde, ist, dass ein Mann in seinem Alter zu blöd zum Verhüten ist und sich dann bis zum Schluss vor einer Entscheidung drückt.
Ich meine - was ist dran an diesem Typen???
Warum lässt sich eine - gebildete - Frau, die 20 Jahre jünger ist, auf diesen Mann ein und lässt sich sich noch schwängern???
Ich habe die ganze Geschichte natürlich mit Interesse verfolgt - da es sich hier auch um Betrug und Lügen handelt - aber verstehen kann ich es nicht...
Mein Gott - der Mann ist fast 60 - wenn ich mich nicht irre - und poppt ungeschützt fröhlich mit einer halb so alten Frau rum, die seine Tochter sein könnte.
Ich verstehe seine Frau nicht, die ihn nicht vor die Tür gesetzt hat und ich hoffe, er muss zahlen, zahlen, zahlen...
Aber die Presse wird ihn schon irgendwie in Schutz nehmen.
Aber auch "wenn die Familie zusammenbleibt" - wir werden nie erfahren, was da wirklich abgeht.
Man kann es nur ahnen - denn es sind genauso Menschen wie wir hier im Forum und seine Frau ist sicherlich kein Übermensch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2007 um 8:29
In Antwort auf dorit_12559330

Was ich
an der ganzen Seehofer - Geschichte zum Ko.... finde, ist, dass ein Mann in seinem Alter zu blöd zum Verhüten ist und sich dann bis zum Schluss vor einer Entscheidung drückt.
Ich meine - was ist dran an diesem Typen???
Warum lässt sich eine - gebildete - Frau, die 20 Jahre jünger ist, auf diesen Mann ein und lässt sich sich noch schwängern???
Ich habe die ganze Geschichte natürlich mit Interesse verfolgt - da es sich hier auch um Betrug und Lügen handelt - aber verstehen kann ich es nicht...
Mein Gott - der Mann ist fast 60 - wenn ich mich nicht irre - und poppt ungeschützt fröhlich mit einer halb so alten Frau rum, die seine Tochter sein könnte.
Ich verstehe seine Frau nicht, die ihn nicht vor die Tür gesetzt hat und ich hoffe, er muss zahlen, zahlen, zahlen...
Aber die Presse wird ihn schon irgendwie in Schutz nehmen.
Aber auch "wenn die Familie zusammenbleibt" - wir werden nie erfahren, was da wirklich abgeht.
Man kann es nur ahnen - denn es sind genauso Menschen wie wir hier im Forum und seine Frau ist sicherlich kein Übermensch...

OK
Die ganze Geschichte stinkt förmlich zum Himmel, das ist richtig.

Aber, dass die gute Frau nu schwanger wurde liegt ja nicht allein an dem Mann. Immerhin geh ich davon aus, dass diese Frau auch einiges auf dem Kasten hat und über Verhütung Bescheid wissen sollte.

Sie war die Geliebte eines hochrangigen Politikers und doch eine Geliebte, wie jede andere auch und hätte genau wie alle anderen Geliebten ob nun hier im Forum oder sonstwo auf der Welt, wissen können wie die Stellung einer Geliebten ist, bzw. welche Konsequenzen das hat.

Da sollte man sich auch fragen, warum mußte sie denn gleich schwanger werden. Hätte es nicht gereicht, das Verhältnis mit ihm zu haben und zu warten, bis er sich wirklich für sie entschieden hat? Sie vielleicht 1 oder 2 Jahre offiziell hätten ein Paar sein können UND erst dann schwanger zu werden? Warum in einer so unausgegorenen Situation?

Die Geliebte trägt genauso zur jetzigen Situation bei, wie der Mann.
Und irgendwie kommt mir da doch der Verdacht, was eigentlich wirklich mit der Schwangerschaft bezweckt werden sollte?
Sollte es ihm die Pistole auf die Brust setzen um ihn für sich zu gewinnen?
Sollte es die Möglichkeit gewesen sein, gerade weil er so in der Öffentlichkeit steht, ihn eher dazu zwingen wollen sich für sie zu entscheiden.
Oder íst es nicht vielleicht auch die Möglichkeit an Geld heranzukommen? Denn er bekennt sich zu dem Kind und wird Unterhalt zahlen müssen und das in seiner Position nicht zu knapp.
Wenn es wirklich was alle ja immer wieder betonen wollen, die in solche Situationen geraten ein "Kind der Liebe" gewesen sein, hätte diese gute Frau anders handeln können und müssen. Wie z.B. warten bis sie ihn hat oder nicht damit an die Öffentlichkeit gehen. Keiner hat sie gezwungen zu sagen er wars, er ist der Vater.

Gut Seehofer ist ein ..... aber diese Frau hat meiner Meinung nach ganz schön berechnend gehandelt und ist von daher selber Schuld. Viele andere Frauen sind das in solchen Fällen auch aber ihr wird die Schuld ganz bestimmt finanziell sehr versüßt.
Leidtragende sind immer nur die Kinder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2007 um 16:01
In Antwort auf candi_12460012

*kopfschüttel*
Hallo an alle,

also ich dachte echt, als ich das heute hörte, dass sich mir die Fußnägel hoch rollen.
Der gute Mann ist in meinen Augen einfach ein Mann ohne Charakter. Sollte doch als Politiker eine Vorbildfunktion erfüllen. Ich spreche jetzt hier nicht davon, dass er fremd gegangen ist

Jetzt, wo es ihm an den Allerwertesten geht, besinnt er sich seiner Frau und Familie. Die ganze Zeit vorher hat er aber nebenher eine andere gehabt. Im Prinzip hat er sich doch, einfach an der Dauer der Beziehung zu dieser Juristin gemessen gegen seine Familie entschieden. Wer seine Familie liebt, braucht keine 3-jährige Nebenbeziehung. Das dazu...

Schlimm genug, für die Mutter und das Neugeborene, dass er so viel Mumm in den Knochen hat, sie nun sitzen zu lassen. Vom Zahlen mal abgesehen, glaubt denn einer, dass er sich um die beiden kümmert? Erst schon quasi bei ihr wohnen und dann einfach sitzen lassen.. Aber sicher... Der Herr verkehrt in hohen politischen Kreisen. Man(n) muss doch das Gesicht wahren... Die Welt schaut auf ihn...

Sorry, aber das geht mir gegen die Hutschnur... Er passt sich das beste Stück vom Kuchen ab. Die Konsequenzen tragen andere. Was will er seinem jüngsten Kind irgendwann mal sagen? Sorry, aber ich war mit Deiner Mama paarmal im Bett, Du warst nicht geplant und ich kann doch meine Frau nicht verlassen und meine Kinder!? Außerdem bin/war ich Politiker. Ich musste es tun... Man hat es von mir erwartet.

Man spricht immer von Geliebten, die dem Liebhaber ein Kind unterjubeln... Man sollte aber auch mal die Väter der Kinder beleuchten...

Viele Grüße Snief

...
Die Frauen bekommen aber die Kinder, ganz einfach.

Klar, er ist ein Egoist und verantwortungslos. Beide Damen aber auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2007 um 10:04
In Antwort auf ofi21

Wenn
alle Politiker, die fremdgehen, sich moralisch sonstwie nicht korrekt verhalten würden oder wegen anderer Verfehlungen ihren Posten verlieren würden, hätten wir hier in Deutschland wahrscheinlich gar KEINE Politiker mehr!!!

Bei Seehofer ist es nur mehr herausgekommen als bei den anderen, weil wahrscheinlich irgend einer der Beteiligten durch Interviews seine Geschichte an die Regenbogen presse verkauft hat um ne schnelle Mark damit zu machen.

Trotz allem...
ja wahrscheinlich hast du recht, dass das bei den politischen herren gang und gäbe ist. - leider macht es das aber nicht besser.

ich verurteile garnicht den betrug.
ich verurteile dieses rumeiern.
gerade dann wenn es an die presse gekommen ist!

normalerweise würde ich auch sagen, privatlebenund arbeit muss man trennen, aber in diesem fall finde ich das nicht!
der mann ist politiker und will tatsächlich den posten von stoibi haben (oder?) , insofern sollte das entscheiden doch sein metier sein.
der oberwitz an der geschichte ist aber doch , dass er das bis JETZT noch nicht getan hat.
bei uns in der zeitung stand, der seehofer hätte wirklich gesagt, er könne auch jetzt noch keine klaren aussagen machen , immerhin hätte sein freundin gerade erst entbunden. ---- ???!!!

das heißt doch im klartext : NICHTS! oder täusche ich mich da?

das heißt doch eigentlich : alles geht weiter wie immer nur weiss jeder davon.


in einem anderen artikel ( auch aus unserer tageszeitung) stand: die konkurrierenden parteikollegen vom horst warten nur darauf, dass die freundin endlich auspackt.
das wird sie zwar wahrscheinlich so schnell nicht weil der horsti sie ja immernoch ein bisschen hin- / warmhält , aber was wird dann wohl rauskommen?
- alle versprechen , die er ihr wahrscheinlcih gemacht hat UND jetzt NICHT GEHALTEN HAT!
tja scheisse.
ich würd einfach mal sagen ,der arme mann hat sich ins abseits geschossen.... das wird nix mehr mit der politischen karriere...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2007 um 10:34

Das Ganze ist ...
eine Schmierenkomödie.

Früher in Bonn und vermutlich auch heute noch in Berlin gab es so ein ungeschriebenes Gesetz, dass über die ausserehelichen Aktivitäten von Politikern nichts berichtet wurde.

Wenn nun in der Presse auftaucht, dass Herr Seehofer sich anderweitig vergnügt, gehört nicht viel Phantasie dazu, sich vorzustellen, wer und was dahinter steckt. Wer in den Etagen etwas erreichen will, muss wohl manchmal auch 'dreckig' sein.

Und Seehofer auf der anderen Seite dürfte ebenfalls berechnen, was denn in der Situation zu tun sei, um doch noch den CSU-Vorsitz zu bekommen.

Ich vermute, dass jemand, der politisch so ehrgeizig ist wie dieser Herr Seehofer, privates Kalkül den politischen Zielen unterordnet und so denke ich, dass sein Verhalten nicht ehrlich sondern eher taktisch ist.

LG

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2007 um 11:24

Peinlicher Typ
... weil sein Verhalten so offensichtlich taktisch ist.

Außerdem, wer so rumeiert, wie soll man dem politisch Respekt entgegenbringen? Wenn der Staub sich gelegt hat und die Fassade einen neuen Anstrich hat, dann geht das Spiel weiter.

Da lob ich mir doch Christian Wulff (CDU). Trennt sich von seiner Frau, gibt bekannt sich weiterhin im Sinne der gemeinsamen Tochter gut verstehen zu wollen und zieht bei seiner Geliebten ein. Ein Mann - ein Wort!

Außerdem sieht er auch 1000mal besser aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juli 2007 um 8:49


ja da hast du vollkommen recht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juli 2007 um 11:03

Das hast Du toll ausgedrückt...
... besonders das hier:

"...Solange er solchen Wert darauf legt, mit heile-Welt-Fassaden beschissen zu werden..."

Ich glaube, ganz ganz viele Leute wollen auf diese Weise beschissen werden.

Ach ja, und das mit den Kindern: Ich glaube, Kinder können weit mehr verkraften, als wir alle glauben. Früher dachte ich auch, dass Scheidungskinder einen Knacks bekommen. Heute glaube ich, dass fast jeder Mensch durch irgendwas einen Knacks hat. Und wenn die Eltern ohne Streit neue Wege gehen, dann ist es gar nicht sooo schlimm...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juli 2007 um 11:15

Hallo Zaubermoosi...
Was, echt? Das ist ja interessant. Ja, ich kenne einige Leute, die ihren Kindern und sich selbst einen grossen Gefallen getan hätten, wenn sie eher auseinandergegangen wären...

Alles Liebe Dir

Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook