Home / Forum / Liebe & Beziehung / Horror Borderline Ex

Horror Borderline Ex

13. August 2012 um 6:34

Ich muß sagen ich bin eigentlich ein erfahrener, körperlich und geistig gesunder Mann von 42 Jahren.
Ich lernte vor ca. 4 Monaten eine junge, sehr attraktive Frau kennen. Sie erzählte mir das sie als Prostituierte arbeiten würde und Borderlinerin wäre.
Da ich ein sehr weltoffener Mensch und auch in einer Prostituierten einen normalen Menschen sehe, der Gefühle hat, hatte ich kein Problem mich auf eine Beziehung mit dem Mädchen einzulassen. Von Borderline hatte ich bisher nur am Rande gehört (das mit dem Ritzen) und unterschätzte die Krankheit total.
Innerhalb kurzer Zeit merkte ich das sie noch immer mit Ihren "ach so bösen" (er hat sie angeblich geschlagen) noch immer kontakt hatte...auch sexuell. Ich nahm mir den Jungen mal zur Brust (ich wollte ja meine Freundin beschützen). Das Endprodukt sie begann uns gegeneinander auszuspielen, was mir mehrere Strafanzeigen von Ihrem Ex einbrachte (war zwar alle erfunden von ihm, aber zur Polizei mußte ich trotzdem) sie begann ihre Alkoholprobleme( immer wenn sie sich leer fühlte trank sie oder konsumierte andere Dinge) auf mich zu Projizieren. Anfangs war ich geschockt wie ihre Stimmung und aber auch Ihre Meinung im Minutentakt kippte und ins Gegenteil umschlug. Ich begann mich Intensiver mit dem Kranheitsbild Borderline zu beschäftigen.
Ich verzieh ihr all Ihre Macken und Angriffe zum einen da ich sie sehr liebte und zum anderen ihr ja keine Schuld geben konnte, es ist ja eine Krankheit.
Interessanterweise ist sie auch noch eine "vorzeige" Borderlinerin, denn es trifft komischerweise 95% von den Dingen die über die Krankheit geschrieben werden auf sie zu.
Allerdings erschlaffte auch irgendwann meine Kraft und ich konnte nicht mehr die Beziehung aufrecht erhalten. Ich stand selbst kurz davor mit nem Nervenzusammenbruch ins Krankenhaus zu kommen.
Ich trennte mich von ihn. Resultat sie stand mehrfach Nachts vor meiner Haustür und klingelte sturm. Ich konnte sie nicht abwimmeln und rief die Polizei zur Hilfe. Dies hat sie mir nie verziehen und ist seitdem mir nurnoch mit Hass und Rachegefühlen entgegengetreten.
Einmal wollte sie selbstmord begehen und als ich ihr das Messer wegnehmen wollte stach sie es mir in den Bauch. Nun sind wir wohl endgültig getrennt und mein Kopf sagt sei Froh, meine Freunde ebenfalls.
Nur mein Herz sagt etwas anderes...Ich Liebe sie noch immer und ich weiß auch nicht ob ich jemals überhaupt nochmal fähig bin einer anderen partnerin Vertrauen und Liebe entgegen zu bringen.
Aber irgendwie muß i8ch es schaffen sie zu vergessen.

Mehr lesen

13. August 2012 um 17:39


Also ich muß sagen sie hatte das am Anfang gut versteckt (und ich eh ne rosarote Brille auf)in den ersten Wochen, wir waren oft zusammen aus, naja wir hatten "angeblich" auch die gleichen Interessen und Ziele im Leben, sie war natürlich auch sehr hübsch und nett und haben relativ schnell auch beieinander Übernachtet (also sie bei mir oder ich bei ihr) und haben alltägliche Beziehungsdinge, wie zusammen im Supermarkt einkaufen, sie hat gekocht ich habe gespült und abgetrocknet wir haben zusammen TV geschaut, waren im Kino etc. (also nicht nur Sex) relativ scvhnell begonnen. Da ich schoneinmal verheiratet war kam mir das auch alles ehr vertraut vor und ich dachte ich hätte das fehlende "Puzzlestück" zu mir gefunden. Meine "Traumfrau". natürlich hab ich auch so etwas (meine Freunde und ich nennen das "Lancelot Komplex") so nen Helfersyndrom für schöne Frauen, die "angeblich" von Ihrem EX ja immer nur geschlagen und ausgenutzt wurde....
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2012 um 18:24


Ich gebe Dir auf jeden Fall Recht. Ich werde in Zukunft meine Hilfsbereitschaft Überdenken und auch mehr auf mich achten. Auch wenn ich ein "Herz-Mensch" bin, werde ich in Zukunft mehr auf meinen Kopf hören und mein herz ignorieren.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2012 um 19:08


Hallo cefeu, ich kann deine Verzweiflung gut nachfühlen, seit einem Jahr versuche ich mich ( jetzt mit Erfolg ) von meiner " Partnerin " zu trennen . Seit ca. 8 Wochen machte ich die Hölle durch.Aber glaube mir eines, nachdem ich sie das xte mal meiner Wohnung verwies, hat sie nicht lange gebraucht einen neuen Ritter zu finden, ich wurde abgewertet, ausradiert, ersetzt.Ersetzt ? nein, im Grunde genommen kann ich jetzt in einer Traumatherapie erlernen, weshalb ich solange brauchte.Sie hat ein Kinde, ich alleinerziehend 2. Ich pack Dir mal nen Link anbei. Es war auch am Anfang der Himmel all das was mir passierte , hat sie von mir ( dummerweise) erfahren. Jetzt hatte ich endlich die tollste Frau auf erden, gab mir aber wirklich auch alles was ich mir immer erträumte, verboten hübsch, sehr ( ??? erotisch ) ich war ihr Traumtyp, hat alle Interressen mit mir geteilt, welch ein Zufall, alles was ich gut fand, tat sie mir nach. Ihr neues Opfer ist von Beruf etwas anderes als ich, jetzt eifert sie dem nach.Es ist schwer für Dich zu begreifen, das zu steuern oder zu verkraften. Am schlimmsten waren die Augenblicke wo sie bei mir nicht die absolute Aufmerksamkeit bekam, ich sie anhimmelte, wie aus dem Lehrbuch, dann liebte ich sie nicht.Selbst wenn ich ihr sagte das die Schminke heute besser aussieht als Gestern, dann rummste es aber richtig im Karton. Es war einfach nicht möglich ihr gerecht zu werden. Denn sie hatte ja meine Identität angenommen. Sie wurde in jüngerin jahren wegen dem Borderline-Syndrom behandelt.Hatte auch eine sehr lieblose Kindheit. Nach ihrer Aussage hat sie die Krankheit besiegt. In den letzten 3 jahren machte sie die Hölle durch, tod in der Familie, Arbeit verloren , u.s.w., was die Krankheit wieder hervorrief, nicht witzig für alle Betroffenen. Als ich ihrer Mutter mitteilte , dass ich sie meiner Wohnung verwies, sagte sie, nicht mehr zu mir, das halte ich nicht aus. Als cefeu, verschliess Dein Herz nicht, wie sagte der Dalailama : Wer von einer Schlange gebissen wurde, scheut auch ein einfaches Seil. Ich nicht.Nicht alle Schlangen sind giftig, und nicht alle Borderliner drehen derart ab. Lies den Link http://www.borderlinezone.org/indexa.html, verstehe und lass Dri helfen.Wir suchen uns immer unser Spiegelbild, und das hat nichts damit zu tun dass wir Gesund sind.
Lass sie ziehen, ich weiss , klingt abgedroschen, aber dem ist fast keine / keiner gewachsen.Oder Du riskierst Deine Identität.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest