Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hohe Schuhe

Hohe Schuhe

24. Januar 2012 um 16:00

Hallo zusammen,

ich habe mal ein paar Fragen: ich stehe total darauf, wenn Frauen hohe Absätze tragen. Es gefällt mir sehr mir dies anzusehen.
Das hat natürlich neben der ästhetischen Komponente, logischerweise auch eine sexuelle.

Vielleicht bin ich jetzt für einige schon ein Fetischist, aber halte dies persönlich für relativ harmlos, da es bei mir rein um die Optik sprich das Ansehen geht.

Es geht mir weder darum dem Schuh noch dem Fuß der Trägerin irgendwie nahe zu kommen, mag es nur wenn die Frauen solcherlei Schuhe tragen (im Alltag und eben dann auch beim Sex).

Nun bin ich auf der Suche nach einer neuen Partnerin.

1) Findet ihr meine Vorliebe albern und/oder irgendwie pervers/unnormal?

2) Würdet ihr eurem Mann/Freund den Wunsch erfüllen öfters mal Heels, etc. für ihn zu tragen? Einfach nur so, oder zum Sex?

3) Würdet ihr einer Frau (in der Kennlernphase) direkt reinen Wein einschenken, oder würde das eher abschrecken?

Auf der anderen Seite könnte sie aber auch im Nachhinein ablehnender darauf, wenn ich in der laufenden Beziehung damit heraus rücken würde...?

Ich denke, wenn sie sofort Bescheid wüsste, dann wüsste sie worauf sie sich ggfs. einlassen wollen würde, oder eben nicht?

Vielen Dank für Eure Meinungen...

Mehr lesen

24. Januar 2012 um 16:42

Warum darüber sprechen ?
Ich nehme mal an, dass es viele Frauen gibt die ohnehin gerne Heels tragen und vielleicht solltest Du darauf dann bei deiner Partnerwahl achten, wenn sie es ohnehin schon tut ist es auch nicht so arg schwer ihr das zu einem späteren Zeitpunkt noch zu sagen, dass man da so sehr drauf steht, dass man es gerne auch im bett sehen würde, ich wäre da entspannt und würde da kein größeres Problem draus machen als es ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2012 um 17:16
In Antwort auf dilara_12135810

Warum darüber sprechen ?
Ich nehme mal an, dass es viele Frauen gibt die ohnehin gerne Heels tragen und vielleicht solltest Du darauf dann bei deiner Partnerwahl achten, wenn sie es ohnehin schon tut ist es auch nicht so arg schwer ihr das zu einem späteren Zeitpunkt noch zu sagen, dass man da so sehr drauf steht, dass man es gerne auch im bett sehen würde, ich wäre da entspannt und würde da kein größeres Problem draus machen als es ist

...Antwort
Die Angst liegt dabei so, dass ich nicht völlig falsch verstanden werden möchte.

Letzlich geht es um den Mensch und nicht um den oder die Schuhe. Schwierig wird es wenn die Frau den Eindruck haben könnte.. Hauptsache die Schuhe sind schön hoch und dann ist eigentlich egal welcher Fuß drinnen steckt. Hauptsache Fetisch befriedigt.

Nein, die Frau muss innerlich und (natürlich auch) äusserlich gefallen... und wenn dann dazu noch die erotische Vorliebe/Komponente (Heels) dazu stimmen würde... das wäre ein Traum.

Naja, möchte die Mädels damit nicht verschrecken. Hatte eine 10-jährige Beziehung mit einer Frau, die das irgendwie nur sehr ungerne, und wenn dann absolut selten "mitgetragen" hat. Das war nicht besonders schön...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2012 um 17:42

Fetisch........
jedem(r) seinen(r) fetisch. oder so ähnlich.
1) nee, es gibt sclimmeres
2)nee, ich trage das wozu ich lust habe. nicht das was man mir sagt.
3) du solltest es schon erwähnen. aber am besten dezent.

"Nein, die Frau muss innerlich und (natürlich auch) äusserlich gefallen... und wenn dann dazu noch die erotische Vorliebe/Komponente (Heels) dazu stimmen würde... das wäre ein Traum. "
ja, mann(n) sollte träume haben dürfen. . dann tu auch was dafür das er sich erfüllt. date frauen

allerdings verliere nicht aus den augen: fetisch ist nicht alles

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2012 um 18:03

..Gut gesagt
Danke für die ehrliche Antwort.

Die Frage ist, ob es wirklich Damen gibt die die Vorliebe teilen.... Ich vermute mal, dass es zwar viele Damen gibt, die hohe Schuhe mögen, aber wohl eher aus anderen Gründen, um damit "schön"/"chic" auszusehen, etc.

Ich denke, dass bei den Mädels die erotische Komponente oftmals ausgeblendet wird bzw. das Bewusstsein, wie die Schuhe auf den ein oder anderen männlichen Protagonisten wirken, gar nicht da sein wird.

Schön, wäre es aber, wenn die holde Weiblichkeit vielleicht mal einen Augenblick darüber nachdenken würde, wie man das denn (aus Sicht der Dame natürlich) sehen könnte (natürlich nicht zwingend müsste, sondern als eine von vielen Möglichkeiten zur interpretation für sich selbst):

Der Mann sieht sich selbst - durch blossen Anblick des Schuhwerkes an der entsprechenden Dame - mehr erotisch angesprochen. Dieses Mehr an "Erregung" könnte ja z.B. auch der Frau durchaus positiv auffallen bzw. zukommen...

öfters Sex, ggfs. besserer Sex, Schuhe geschenkt bekommen (das letztere bitte eher mit einem Augenzwinkern sehen (-; )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2012 um 18:12

...Frauen

eigenartigerweise habe ich bis jetzt in meinem Leben immer hauptsächliche den Typus "sportlich" kennengelernt, für den bzw. die "hohe Schuhe" mal ein besonderes Accessoir für einen besonderen (und damit leider seltenen) Anlass sind.

In der Phase der ersten Verliebheit haben die meisten dann auch mal zugestimmt... jedoch wissen wir alle, dass hier auch nach 9-12 Monaten ein Alltag vor der Tür steht.

Es sei gesagt, dass ich auch nicht der Meinung bin, dass die Dame dann nur noch und am besten 24/7 High Heels an den Füßen haben müsste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2012 um 18:44

.. also
da bin ich erst einmal bei. Also eine Frau, die generell so etwas nicht gut findet, oder sich damit nicht identifizieren kann... das bringt sicherlich nichts.

Aber um die Frage mal zu beantworten:
--------------------------------------------------------------
und ich frag mich immer noch: wie ist das beim sex? törnen ihn dann nur die schuhe an, oder auch die frau? schenkt er dann die ganze aufmerksamkeit nur den high heels, oder wie?
--------------------------------------------------------------
Die Schuhe alleine turnen überhaupt gar nicht an. Die Sache an sich wird erst dann "rund", wenn die Dame diese Schuhe trägt.

Wobei die uninteressierte "bewegungslose" und sagen wir sogar mal leidenschaftslose Frau, dann auch mit den Heels überhaupt rein gar nichts auslöst.

Wobei natürlich auch Sex ohne Heels möglich ist, so wäre das dann ja auch nicht.

In meinem Kopf ist (da bin ich jetzt mal ehrlich) eine Assoziation, die sagt:

Eine Frau, die hohe Schuhe trägt ist besonders sexy und wenn sie das auch noch in oder bei den gewissen Stunden tut - dann ist das nochmals oben drauf ein besonderes "Schmankerl".

Es sieht einfach total erotisch aus. So wie für manchen anderen ein Negligé... Für mich eine Signalwirkung, etc.

Ich habe überhaupt kein Interesse mich den Füßen oder Schuhen der Dame zu widmen. Ansehen zum "Anturnen" und der Gedanke, dass die Frau diese beim Akt anbehält...

Sorry, kann das nicht besser beschreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2012 um 18:53

Genau das war gemeint...


ich zitiere:
Und das Begehren des Partners erzeugt bei den meisten Menschen wiederrum auch Erregung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2012 um 22:53

Nein....
heiße ich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2012 um 13:05

Interessant finde ich am RTL II Manfred,
daß er so offen damit umgeht. Aber auch, dass die osteuropäischen Damen damit scheinbar keinerlei grossen Probleme zu haben scheinen.

Generell scheint ausserhalb Deutschlands der High-Heel-Schuh mehr in Mode zu sein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2012 um 13:16

Ist doch super
Jeder hat doch irgendwelche Vorliegen. Ist doch nichts schlimmes dabei. Eine Frau mit schönen langen Beinen in High Heels... kein Wunder dass du da drauf stehst! Ich denke darauf stehen sehr viele Männer. Ist auch ein sehr toller Anblick selbst für mich als Frau . Diese Vorliebe braucht dir nicht peinlich zu sein. Du brauchst einer Frau nicht schon am Anfang bei euren Dates zu sagen das du auf so was stehst. Aber wenn es ernster wird - sprich wenn du sie einschätzen kannst was für eine Typ Frau sie ist und du nicht Angst haben musst dass sie dich auslacht - dann sag es ihr! Wenn eine Frau in einer schon laufenden Beziehung ablehnend reagiert - dann ist sie einfach nur verklemmt ganz ehrlich. Das ist ja nichts perverses oderso...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2012 um 13:18


Dein letzter Absatz... Es ist ja nur eine Vorliebe. Ich denke ob die Frau jetzt High Heels beim Sex trägt oder sexy Dessous... da wird das selbe sein. Er wird die Frau hoffentlich sowieso lieben und auch ganz nackt - aber Verpackung macht schon auch irgendwie an...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2012 um 13:41
In Antwort auf aisha_12774578

Ist doch super
Jeder hat doch irgendwelche Vorliegen. Ist doch nichts schlimmes dabei. Eine Frau mit schönen langen Beinen in High Heels... kein Wunder dass du da drauf stehst! Ich denke darauf stehen sehr viele Männer. Ist auch ein sehr toller Anblick selbst für mich als Frau . Diese Vorliebe braucht dir nicht peinlich zu sein. Du brauchst einer Frau nicht schon am Anfang bei euren Dates zu sagen das du auf so was stehst. Aber wenn es ernster wird - sprich wenn du sie einschätzen kannst was für eine Typ Frau sie ist und du nicht Angst haben musst dass sie dich auslacht - dann sag es ihr! Wenn eine Frau in einer schon laufenden Beziehung ablehnend reagiert - dann ist sie einfach nur verklemmt ganz ehrlich. Das ist ja nichts perverses oderso...

Vielen Dank für diese Meinung...

Es ist eben für mich nicht einfach.

Die Gefahr vielleicht dafür ausgelacht zu werden ist eben immer da/präsent, wie auch immer?

Da will man ja nun, gerade wenn man einen neuen Partner sucht, auch nichts falsch machen.

Möchte eine potentielle "Sie" damit eben nicht verschrecken.

Auf der anderen Seite habe ich die letzten 10 Jahre in einer Beziehung gesteckt, in der dass keine große Rolle spielen sollte/durfte ... da möchte ich das jetzt eben gerne anders angehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2012 um 13:58
In Antwort auf guitarjohn

Vielen Dank für diese Meinung...

Es ist eben für mich nicht einfach.

Die Gefahr vielleicht dafür ausgelacht zu werden ist eben immer da/präsent, wie auch immer?

Da will man ja nun, gerade wenn man einen neuen Partner sucht, auch nichts falsch machen.

Möchte eine potentielle "Sie" damit eben nicht verschrecken.

Auf der anderen Seite habe ich die letzten 10 Jahre in einer Beziehung gesteckt, in der dass keine große Rolle spielen sollte/durfte ... da möchte ich das jetzt eben gerne anders angehen.

Ja
das ist verständlich, dass du dir deswegen Gedanken machst. Ich würde so eine Vorliebe auch nicht gerade in den ersten Treffen (Dates) ansprechen. Da reagieren manche Frauen nicht so offen und die verschreckst du dann damit. Aber wenn du mit einer Dame frisch zusammenbist finde ich, kannst du das ruhig mal ansprechen. Du musst ja nicht direkt sagen: "Hey ich würde es geil finden wenn du High Heels beim Sex anziehst....". Sondern sag mal lieber dass du High Heels einfach sexy und toll findest. Dann wirst du sehen was sie sagt, ob sie eher die Frau ist die auch High Heels trägt (in der Disko, beim schicken Abendessen etc.) oder nicht. Und dann wenn du das herausbekommen hast und ihr auch über sexuelle Wünsche sprecht und die ersten paar Mal Sex hattet - dann kannst du immernoch sagen dass du High Heels beim Sex anregend findest. Ich finde das dürfte kein Problem sein. Man sollte doch zumindest offen darüber reden.

Was meinst du... "in der dass keine große Rolle spielen sollte/durfte..."? Ich verstehe den Satz nicht so ganz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2012 um 14:31
In Antwort auf aisha_12774578

Ja
das ist verständlich, dass du dir deswegen Gedanken machst. Ich würde so eine Vorliebe auch nicht gerade in den ersten Treffen (Dates) ansprechen. Da reagieren manche Frauen nicht so offen und die verschreckst du dann damit. Aber wenn du mit einer Dame frisch zusammenbist finde ich, kannst du das ruhig mal ansprechen. Du musst ja nicht direkt sagen: "Hey ich würde es geil finden wenn du High Heels beim Sex anziehst....". Sondern sag mal lieber dass du High Heels einfach sexy und toll findest. Dann wirst du sehen was sie sagt, ob sie eher die Frau ist die auch High Heels trägt (in der Disko, beim schicken Abendessen etc.) oder nicht. Und dann wenn du das herausbekommen hast und ihr auch über sexuelle Wünsche sprecht und die ersten paar Mal Sex hattet - dann kannst du immernoch sagen dass du High Heels beim Sex anregend findest. Ich finde das dürfte kein Problem sein. Man sollte doch zumindest offen darüber reden.

Was meinst du... "in der dass keine große Rolle spielen sollte/durfte..."? Ich verstehe den Satz nicht so ganz.

Das bedeutet, dass
ich 10 Jahre lang in einer Beziehung war mit einer Frau, die sich auf lange Sicht damit wohl nicht wohl gefühlt hatte. Wobei bemerkt werden muss, dass die Heels-Thematik nicht der eigentliche Trennungsgrund war!

Am Anfang der Beziehung hatte ich das gemacht, wie auch von Dir beschrieben, sprich nicht direkt mit der Tür ins Haus zu fallen, aber auch nicht ewig damit hinter dem Berg halten (sondern schon am "gesunden" Anfang der Beziehung die Vorliebe für die hohen Schuhe zu geäussert).

Im Prinzip wurde das dann auch auf 2 Ebenen eingeführt. Einmal die modische Ecke, bedeutet sie hatte sich - wohlgemerkt freiwillig, heißt von sich aus - (obwohl sie eigentlich wohl eher der Jeans/T-Shirt-Typ war bzw. ist) im Sommer Kleider gekauft und auch natürlich angezogen und dazu eben dann schöne Sommerschuhe (Pumos, Pantoletten, etc.)

Dann hatte ich geäussert, dass der richtige "Kick" dann eben in Richtung "Schlafzimmer" deuten würde, sprich ich das da dann auch gerne sehen würde.
Auch dies hatte sie dann wohlwollend aufgenommen und wir haben extra für solcherlei Anlässe Schuhe gekauft (damit nichts dreckig wird).

Jedenfalls fand sie dass dann (wohl nachdem die erste Verliebtheit, also wohl ca. 1 Jahr) nicht mehr so toll.

Da hieß es plötzlich: "Ach irgendwie bin ich da nicht der Typ für" und "Im Bett ist das albern, damit kommt sie sich komisch vor, etc."

Naja, und so nahm dann das Einbeziehen der Schuhe in unser allgemeines Leben, aber auch speziell in das Liebesleben generell dann immer mehr ab und wurde weniger und weniger.

Gespräche darüber wurden dann im Keim erstickt mit den "ich komme mir damit dämlich vor, kann so oder so nicht damit laufen,etc."

Irgendwann kommt man sich dann aber auch, als einigermaßen einfühlsamer Mensch total doof dabei vor.

Obwohl ich dann immer damit gelebt habe (sprich ihr mit dem Thema nicht andauernd auf den Keks gegangen bin) nahm unser Liebesleben immer mehr ab und ging hinterher gegen "0". Da habe ich sicherlich auch eine Mitschuld dran.

Vor allen Dingen löste das dann bei mir auch immer Schuldgefühle aus, nach dem Motto "was muss ich ein perverser, kranker Fetischist sein, dass mir so was gefällt".

Nun ja, deswegen beendet man keine Beziehung, vor allen Dingen nicht, wenn ansonsten die meisten Partnerschaftsaspekte stimmig sind.... dennoch kann ich sagen, dass diese Vorliebe ein strarker Teil meines "Ichs" bzw. meiner Persönlichkeit ist, die - um Zufriedenheit auszulösen - auch ausgelebt werden will.

Deswegen wäre dies bei der Partner-Neu-Wahl natürlich nicht alles und auch sicherlich nicht der wichtigste Aspekt, aber für mich schon relevant.

Ich weiß nicht, ob das so zu verstehen ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2012 um 15:56
In Antwort auf guitarjohn

Das bedeutet, dass
ich 10 Jahre lang in einer Beziehung war mit einer Frau, die sich auf lange Sicht damit wohl nicht wohl gefühlt hatte. Wobei bemerkt werden muss, dass die Heels-Thematik nicht der eigentliche Trennungsgrund war!

Am Anfang der Beziehung hatte ich das gemacht, wie auch von Dir beschrieben, sprich nicht direkt mit der Tür ins Haus zu fallen, aber auch nicht ewig damit hinter dem Berg halten (sondern schon am "gesunden" Anfang der Beziehung die Vorliebe für die hohen Schuhe zu geäussert).

Im Prinzip wurde das dann auch auf 2 Ebenen eingeführt. Einmal die modische Ecke, bedeutet sie hatte sich - wohlgemerkt freiwillig, heißt von sich aus - (obwohl sie eigentlich wohl eher der Jeans/T-Shirt-Typ war bzw. ist) im Sommer Kleider gekauft und auch natürlich angezogen und dazu eben dann schöne Sommerschuhe (Pumos, Pantoletten, etc.)

Dann hatte ich geäussert, dass der richtige "Kick" dann eben in Richtung "Schlafzimmer" deuten würde, sprich ich das da dann auch gerne sehen würde.
Auch dies hatte sie dann wohlwollend aufgenommen und wir haben extra für solcherlei Anlässe Schuhe gekauft (damit nichts dreckig wird).

Jedenfalls fand sie dass dann (wohl nachdem die erste Verliebtheit, also wohl ca. 1 Jahr) nicht mehr so toll.

Da hieß es plötzlich: "Ach irgendwie bin ich da nicht der Typ für" und "Im Bett ist das albern, damit kommt sie sich komisch vor, etc."

Naja, und so nahm dann das Einbeziehen der Schuhe in unser allgemeines Leben, aber auch speziell in das Liebesleben generell dann immer mehr ab und wurde weniger und weniger.

Gespräche darüber wurden dann im Keim erstickt mit den "ich komme mir damit dämlich vor, kann so oder so nicht damit laufen,etc."

Irgendwann kommt man sich dann aber auch, als einigermaßen einfühlsamer Mensch total doof dabei vor.

Obwohl ich dann immer damit gelebt habe (sprich ihr mit dem Thema nicht andauernd auf den Keks gegangen bin) nahm unser Liebesleben immer mehr ab und ging hinterher gegen "0". Da habe ich sicherlich auch eine Mitschuld dran.

Vor allen Dingen löste das dann bei mir auch immer Schuldgefühle aus, nach dem Motto "was muss ich ein perverser, kranker Fetischist sein, dass mir so was gefällt".

Nun ja, deswegen beendet man keine Beziehung, vor allen Dingen nicht, wenn ansonsten die meisten Partnerschaftsaspekte stimmig sind.... dennoch kann ich sagen, dass diese Vorliebe ein strarker Teil meines "Ichs" bzw. meiner Persönlichkeit ist, die - um Zufriedenheit auszulösen - auch ausgelebt werden will.

Deswegen wäre dies bei der Partner-Neu-Wahl natürlich nicht alles und auch sicherlich nicht der wichtigste Aspekt, aber für mich schon relevant.

Ich weiß nicht, ob das so zu verstehen ist?

Hmm
naja deine Ex fande das lächerlich und hat sich nicht wohl gefühlt - das ist schon in Ordnung. Zumindest hat sie das nicht deinetwegen gemacht obwohl sie sich nicht gut dabei fühlt. Ich finde man kann das so am Anfang auch nicht sagen.... nicht alle Frauen die in der Freizeit hohe Schuhe anziehen würden das auch im Bett. Und nicht alle Frauen, die flache Schuhe im Alltag anziehen, wären abgeneigt. Den Satz von deiner Ex-Freundin dass sie darin sowieso nicht laufen kann seh ich mit gemischten Gefühlen. Wenn sie in der Freizeit beim weggehen keine hohen Schuhe tragen möchte verstehe ich das total. Ist einfach unbequem und die Beine tun sehr schnell weh. Aber im Bett... naja um einfach mal mit hohen Schuhen vor dem Mann zu stehen und ihm im Bett eine Freude zu machen... da läuft man ja sowieso nicht viel .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2012 um 16:12
In Antwort auf aisha_12774578

Hmm
naja deine Ex fande das lächerlich und hat sich nicht wohl gefühlt - das ist schon in Ordnung. Zumindest hat sie das nicht deinetwegen gemacht obwohl sie sich nicht gut dabei fühlt. Ich finde man kann das so am Anfang auch nicht sagen.... nicht alle Frauen die in der Freizeit hohe Schuhe anziehen würden das auch im Bett. Und nicht alle Frauen, die flache Schuhe im Alltag anziehen, wären abgeneigt. Den Satz von deiner Ex-Freundin dass sie darin sowieso nicht laufen kann seh ich mit gemischten Gefühlen. Wenn sie in der Freizeit beim weggehen keine hohen Schuhe tragen möchte verstehe ich das total. Ist einfach unbequem und die Beine tun sehr schnell weh. Aber im Bett... naja um einfach mal mit hohen Schuhen vor dem Mann zu stehen und ihm im Bett eine Freude zu machen... da läuft man ja sowieso nicht viel .

Also alles schwierig...

Im Prinzip müsste man erst einmal (um nicht mit der Tür ins Haus zu fallen oder anfangs direkt zu deutlich zu werden --> Abschrecken) eine Frau suchen, die im Alltag kein Problem mit den Schuhen hat, sprich diese trägt.

Dennoch könnte sie das auf sexueller Ebene nicht mit tragen wollen!?

Weiterhin könnte es also auch Frauen geben, die das im Bett vielleicht nett fänden, oder gerne für den Mann machen würden, denen man das allerdings nicht ansieht, weil sie (aus praktischen Gründen, etc.) solcherlei Schuhwerk nicht frönen...

Wo wäre dann da der Ansatzpunkt zu finden...?

Ich frage mich dann. ob der direkte Weg recht nah bei dem oder den ersten Dates nicht doch am besten wäre...

vielleicht mit sympathischen Worten oder besser mit gewählten Worten ausgedrückt...

Ich meine...
Bewusst habe ich diese Fragen nicht in die "Sexabteilung" dieses Boards gesetzt und versuche dazu in meiner Wortwahl und natürlich auch mit oder bei dem Inhalt des Geschriebenen eine vernünftige Diskussion aufrechtzuerhalten.

In diesem Sinne könnte man ja auch versuchen durch geschickte Gesprächsführung, Wortwahl, etc. nicht wie der tolldreiste Fetischist dazustehen, der am liebsten sofort mit dem "Opfer" Schuhe kaufen wollen würde um dann... das spare ich mir hier mal.

Wie würdet ihr das sehen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2012 um 17:02

Na, da hätte ich ja mal Glück gehabt...

würde mit 1,96 m exakt noch in Dein Raster fallen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2012 um 17:42

..das ist ein Aspekt,
der in der Tat bedacht werden muss. Das gebe ich zu.
Was dann wieder zu dem Gedanken führt, dass generell High-Heel-Affine Frauen weniger Probleme haben sollten, weil sie das Tragen vielleicht mehr gewöhnt sind.

Wahrscheinlich wird der Schuhtyp dann da auch eine große Rolle spielen, nehme ich mal an.

Vermute, dass ein paar sehr hohe und enge Pumps weniger angenehm sind, als z.B. ein paar hohe, luftige Pantoletten mit z.B. Keilabsatz?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2012 um 19:20

Habe das mal gesehen

ich glaube aber, dass seine Art dies so - als Punkt Nr. 1 - in den Vordergrund zu heben nur wenig Anklang finden dürfte?

Zumindest würde ich das bei der dtsch. Frau so vermuten?

Die osteuropäische Dame oder die Damen mag/mögen da anders sein.. vielleicht denken die generell eher nach dem Motto: Hauptsache so einen Mann heiraten in D leben und dann nach 5 Jahren (wenn die Einbürgerung auch nach Scheidung amtlich wäre, sprich die Aufenthaltsgenehmigung dauerhaft vorliegen würde) könnte man immer noch weiter sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2012 um 20:29

Ok, darf ich dann Deine Antworten auf meine Fragen
wie folgt interpretieren:

Du würdest einen Mann kennenlernen,
der Dir sympathisch ist und mit dem Du eine Beziehung haben wollen würdest, weil alles stimmen würde...

er Dir von seiner Vorliebe "Heels" berichtet (gleichlautend mit der Bitte beim Sex Schuhe seiner Wahl zu tragen bzw. ggf. hier und da auch mal im Alltag) würdest Du dies für ihn tun.

Und jetzt kommt es:
Dann das Ganze eben nur unter der Vorraussetzung, daß er Dir - glaubhaft - versichern könnte/würde, dass er Dich liebt und nicht die Schuhe, sondern Dich einfach mit den Absätzen noch ein wenig erotischer finden könnte...

Liege ich da richtig?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2012 um 23:44

Nun, das kann
ich sehr gut verstehen. Wichtig muss also immer die Balance sein.

Erst zählt der Mensch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2012 um 8:45
In Antwort auf guitarjohn

Also alles schwierig...

Im Prinzip müsste man erst einmal (um nicht mit der Tür ins Haus zu fallen oder anfangs direkt zu deutlich zu werden --> Abschrecken) eine Frau suchen, die im Alltag kein Problem mit den Schuhen hat, sprich diese trägt.

Dennoch könnte sie das auf sexueller Ebene nicht mit tragen wollen!?

Weiterhin könnte es also auch Frauen geben, die das im Bett vielleicht nett fänden, oder gerne für den Mann machen würden, denen man das allerdings nicht ansieht, weil sie (aus praktischen Gründen, etc.) solcherlei Schuhwerk nicht frönen...

Wo wäre dann da der Ansatzpunkt zu finden...?

Ich frage mich dann. ob der direkte Weg recht nah bei dem oder den ersten Dates nicht doch am besten wäre...

vielleicht mit sympathischen Worten oder besser mit gewählten Worten ausgedrückt...

Ich meine...
Bewusst habe ich diese Fragen nicht in die "Sexabteilung" dieses Boards gesetzt und versuche dazu in meiner Wortwahl und natürlich auch mit oder bei dem Inhalt des Geschriebenen eine vernünftige Diskussion aufrechtzuerhalten.

In diesem Sinne könnte man ja auch versuchen durch geschickte Gesprächsführung, Wortwahl, etc. nicht wie der tolldreiste Fetischist dazustehen, der am liebsten sofort mit dem "Opfer" Schuhe kaufen wollen würde um dann... das spare ich mir hier mal.

Wie würdet ihr das sehen?

Naja
wenn dir das Thema mit den hohen Schuhen wirklich soooo wichtig ist, dann frag bei den ersten Dates danach. Aber ganz ehrlich... wenn du deine Traumfrau triffst, dich sofort in sie verliebst und sie dann fragst und sie möchte dass nicht, wirst du sie dann nur deswegen "abschießen"? Da ich aber denke, dass du sowieso eher auf den lockeren Typ Frau stehst die alles mal ausprobieren würde, dürftest du da keine Probleme haben das die Frau auf die selben Dinge steht wie du. Mit ein bisschen Menschenkenntnis (und evtl. ein Glas Rotwein) dürftest du auch bei den ersten Dates merken wie sie drauf ist und ob du mit ihr locker über so etwas reden kannst. Mit dem Gespräch einfach ein bisschen in die Richtung gehen, dann wirst du merken ob sie begeistert mitredet oder ob sie dich komisch anschaut.

Ja ich denke vielen Frauen sieht man es nicht an wie sie "zuhause" bzw. im Bett drauf sind. Ich schließe mich da mit ein. Ich ziehe selbst auch flache Schuhe an (20 min Fußweg zur Arbeit.. dass in hohen Schuhen absolvieren? ). Auch bin ich im Alltag (außer am Wochenende) eher der sportlich oder schicke Typ Frau. Trotzdem bin ich im Bett sehr aufgeschlossen, würde alles zumindest mal ausprobieren, trage im "Bett" auch von Dessous zu Strapsen bis Corsagen oder Negliges etc. etc. Ich denke die Leute die mich im "Alltag" kennen würden das nie von mir denken. Aber ich denke jede Frau hat zwei Seiten! Einmal die alltägliche Seite bei der Arbeit. Und dann die erotische.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2012 um 12:12
In Antwort auf aisha_12774578

Naja
wenn dir das Thema mit den hohen Schuhen wirklich soooo wichtig ist, dann frag bei den ersten Dates danach. Aber ganz ehrlich... wenn du deine Traumfrau triffst, dich sofort in sie verliebst und sie dann fragst und sie möchte dass nicht, wirst du sie dann nur deswegen "abschießen"? Da ich aber denke, dass du sowieso eher auf den lockeren Typ Frau stehst die alles mal ausprobieren würde, dürftest du da keine Probleme haben das die Frau auf die selben Dinge steht wie du. Mit ein bisschen Menschenkenntnis (und evtl. ein Glas Rotwein) dürftest du auch bei den ersten Dates merken wie sie drauf ist und ob du mit ihr locker über so etwas reden kannst. Mit dem Gespräch einfach ein bisschen in die Richtung gehen, dann wirst du merken ob sie begeistert mitredet oder ob sie dich komisch anschaut.

Ja ich denke vielen Frauen sieht man es nicht an wie sie "zuhause" bzw. im Bett drauf sind. Ich schließe mich da mit ein. Ich ziehe selbst auch flache Schuhe an (20 min Fußweg zur Arbeit.. dass in hohen Schuhen absolvieren? ). Auch bin ich im Alltag (außer am Wochenende) eher der sportlich oder schicke Typ Frau. Trotzdem bin ich im Bett sehr aufgeschlossen, würde alles zumindest mal ausprobieren, trage im "Bett" auch von Dessous zu Strapsen bis Corsagen oder Negliges etc. etc. Ich denke die Leute die mich im "Alltag" kennen würden das nie von mir denken. Aber ich denke jede Frau hat zwei Seiten! Einmal die alltägliche Seite bei der Arbeit. Und dann die erotische.

Das ist eine schöne Einstellung,

mal aus meiner "Brille" oder "Sicht" betrachtet.

Lieber Gott sende mir viele Damen, die im Geiste "Schwestern" mit Alexi882 sind!!!! (-;

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2012 um 12:13

Ich vermute,,...
...daß nicht mehr viele Antworten auf diesen Thread von neuen Damen/Mitgliedern kommen werden?

Daher vielen lieben Dank Euch allen, die so nett waren so positiv Ihre Meinungen dazu mit mir auszutauschen.

Ich freue mich, dass ich mit Euch so freundlich (und vor allem offen) darüber reden konnte und ihr mich an Eurem Gedankengut teilhaben lasst haben.

So konnte ich mal die Ansätze / Erklärungen der Trägerinnen-Sicht ("Betroffenen-Sicht" klingt so schlimm nach Krankheit oder Verbrechen (-; ) hören.

Jedenfalls würde ich mir wünschen, dass meine zukunftigen Bekanntschaften ähnlich offen eingestellt sein werden wie ihr es seid!!! Denn nach dem allgemeinen Credo scheint das "Problem" ja gar nicht so groß und ungewöhnlich zu sein. Was ja auch positiv zu stimmen vermag.

Wer gerne ggf. noch mehr erfahren möchte bzw. Lust hat sich weiterhin auszutauschen darf mir gerne eine PN senden! Ich würde mich durchaus darüber freuen.

Gruß

Euer Guitarjohn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2012 um 13:29

Jo, stimmt

ihr Mädels wollt ja immer, daß die Männer Euch ein Stück überragen. Finde aber da auch Zuspruch, sieht schon schöner aus.

Wobei das dann auch mal ein witziger Gedankenansatz wäre...

Wenn ich als 1.96 m-Mann eine 1.65 m-Frau als Freundin hätte, dann würde sie wahrscheinlich von ganz alleine (zumindest im Alltagsleben) hohe Schuhe anziehen, damit wir nicht aussehen würden wie Vater und Tocher (-;

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2012 um 13:32

...das ist für mich

als heterosexuell orientierter Mann auch der verwunderlichste Aspekt überhaupt.

Die ganzen Transen, Damenwäscheträger, Crossdresser oder wie auch immer man diese Menschen nun nennen mag, stehen total auf solches Schuhwerk und fühlen sich sexy damit.

Nur leider muss ich sagen, dass ich diese Herren weder noch mit Schuhen (egal wie hoch, toll oder geil sie an der Frau wären) einfach persönlich noch nicht mal einen Milli-Funken erotisch finde!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2012 um 13:38

.. meine Ex hatte auch Damengrösse 40


das finde ich aber vollkommen ok, genau so wie 41 auch.

Es kommt ja auch darauf an wie die Beine/Füße in den Schuhen wirken.

Meiner Meinung nach gibt es auch Damen mit Schuhgrösse 36, die nicht unbedingt immer Sommer ihre nackten Füße in Pumps, Sandalen, etc. her zeigen sollten.. z.B. wenn der Fuß in einen Pumps so gequetscht aussieht, dass der Schuh an den oberen Rändern zu "brechen" droht.

Ausserdem denke ich, dass gerade den grösseren Füßen (aus rein optischer Sicht der Betrachtung) die Höhe der Schuhe gut tut, denn gerade dann sehen sie ja nicht so riesig aus (durch die Streckung eben).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2012 um 14:19

Tja, das ist dann wohl

immer die Frage des alten leidigen Thema: das Treffen der richtigen Leute, zur richtigen Zeit und das noch am richtigen Ort.

Jeder würde seinen Deckel viel besser finden, wenn er bessere Hinweise zur (geografischen/Örtlichen) Suche hätte (-;

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2012 um 15:19

Ahhhja,
hauptsache es sieht toll aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Brauche dringend eure Hilfe
Von: alaois_11989667
neu
28. Januar 2012 um 14:49
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen