Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hoffnungslose Liebe?

Hoffnungslose Liebe?

18. Januar 2008 um 17:03

Hallo!

Ich will einfach mal-so kurz wie möglich-meine Situation schildern und eure Meinung dazu hören.

Ich bin mit einem Mann zusammen, der aber noch in einer festen Beziehung ist.
Er war von Anfang an ehrlich zu mir und hat mir nichts verheimlicht oder Versprechungen gemacht, so in der Art, er werde sich so bald wie möglich trennen usw.
Ich weiss, dass er sich im Moment nicht trennen kann.
Ich weiss auch, dass er mich liebt. So einen Mann hab ich vorher noch nie kennengelernt, der sich um mich sorgt, der wissen will, was ich fühle und wie ich denke, der mich einfach so nimmt, wie ich bin. Wir lachen sehr viel zusammen, können ernsthaft miteinander reden und wir brauchen oft auch nicht viel worte, um zu wissen, was in dem anderen vorgeht.
Seine Freundin weiss nichts von mir oder verschliesst die Augen davor.
Er weiss, dass ich mich oft einsam fühle, weil ich ja nicht einfach anrufen kann oder mich ins Auto setzen kann, um ihn zu besuchen.
Wir sind jetzt seit ca. einem Jahr zusammen und wir haben auch schon oft über uns geredet. Er meinte, dass er sich für mich einen Mann wünscht, der sich voll und ganz auf mich einlassen kann, der einfach "richtig" für mich da sein kann.Er weiss, dass ich das so wahrscheinlich nicht ewig mitmachen kann. Doch schiebt er diesen Gedanken immer wieder weg, weil er mich liebt.
Und ehrlich gesagt-ich hab auch keine Augen für andere Männer, die interessieren mich nicht. Klar geh ich auch weg mit meinen Mädels, haben einen schönen spassigen Abend und das wars. Ich würde ihn nie betrügen, da ich mich in einer Beziehung mit ihm fühle, und dieses Gefühl gibt er mir und sieht das auch so.

Wer von euch hat eine solche Situation schon mal erlebt und kann mir sagen, wie ich sie einschätzen kann? Hört sich das für euch auch so an, dass die Gefühle von ihm mir gegenüber echt sind?

Ich wäre für ehrliche Meinungen sehr dankbar.
LG, katie

Mehr lesen

18. Januar 2008 um 17:13

Hallo katie
ist er verheiratet und hat kinder oder ist es nur eine freundin wie du schreibst?

warum kann er sich dann nicht trennen.

ob seine gefühle echt sind, kann dir nu dein bauchgefühl saqgen.

wenn es jedoch so lange schon läuft, dann sind auf jeden fall gefühle mit im spiel!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2008 um 17:15

Hi
die beiden sind schon seit neun Jahren zusammen und haben auch Kinder. Aber die sind nicht der einzige Grund, warum eine Trennung im Moment nicht in Frage kommt. Die Arbeit spielt eine Rolle und natürlich auch die Finanzen. Ich weiss, dass man sich aus so einer Beziehung nicht so einfach loslösen kann, da spielt bestimmt auch die Gewohnheit eine Rolle und vielleicht auch die Angst vor dem unbekannten, was dann alles auf einen zukommt. Ich kann das sehr gut verstehen, ich bin nämlich auch so ein kleiner "Schisser" Ich bin jetzt 35 und er 38 Jahre alt.
Glücklich bin ich schon mit ihm, aber nicht mit der Situation. Ich weiss, dass das komisch klingt...ist aber leider so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2008 um 17:28

Nurlieb
es gibt Zeiten, da denk ich mir, dass alles gut wird und wir "offiziell" zusammen sein werden. Aber die andere Zeit, und das ist viel mehr, denk ich drüber nach, etwas zu verändern. Aber das pack ich im Moment nicht, da das für mich eine Horrorvorstellung ist, ihn nicht mehr zu sehen.
Natürlich hoff ich, dass er sich von ihr trennen wird, aber ob das jemals passiert?
ja und ich hoffe auch, dass die Zeit auf unserer Seite ist, aber die Frage ist, wieviel Zeit ich mir noch geben sollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2008 um 17:47

@nurlieb
Über eine Trennung hab ich schon oft nachgedacht..aber da kommt mir dann immer wieder die Hoffnung dazwischen.
Ich will einfach nichts aufgeben, was mir so viel bedeutet.
Dass ichs seiner Freundin sag-daran hab ich noch nie gedacht. Das würd ich auch nicht machen. Du hast recht, wenn Du sagst, dass er etwas ändern muss. Das ist seine Sache und da werd ich mich auch nie einmischen und unter Druck will ich ihn auch nicht setzen. Das wär ziemlich überflüssig.
Denn wenn ich für mich das Gefühl habe, es nicht mehr so auszuhalten, dann muss ich die Konsequenzen ziehen. Aber das dauert wohl noch, weil mein Herzerl sagt, dass ich ihn wahnsinnig lieb hab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2008 um 18:02

Da
hast Du recht. Hinterher weiss man, ob alles richtig war, was man gemacht hat. Aber dann ist das auch eine Erfahrung mehr, die man hat. Das kann zwar ziemlich weh tun, aber vielleicht geht man auch gestärkt draus hervor.
Ich danke Dir auf jeden Fall für Deine lieben Worte und Dein Verständnis!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2008 um 1:12

Hallo katie
ich denke auch, seine gefühle für dich kannst du am besten selbst beurteilen.
wenn er dir aber sagt, dass er sich für dich einen Mann wünscht, der sich voll und ganz auf dich einlassen kann, der einfach "richtig" für dich da sein kann, hört sich das so an, als könne er selbst dieser mann (noch) nicht sein.
aus deinen worten entnehme ich, dass du dir so einen mann auch wünschst, im moment aber nur er für dich in frage kommt. natürlich könntest du auf ihn warten... wenn du das wirklich willst und auch in kauf nehmen würdest, dass er sich nie von seiner freundin trennen wird.
es kommt doch darauf an, was du selbst für vorstellungen von deinem leben hast, ob du noch familie möchtest usw. 35 ist noch jung, aber jenachdem, was man noch vorhat...

lieben gruß,
jillij

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2008 um 10:22
In Antwort auf katie0077

Da
hast Du recht. Hinterher weiss man, ob alles richtig war, was man gemacht hat. Aber dann ist das auch eine Erfahrung mehr, die man hat. Das kann zwar ziemlich weh tun, aber vielleicht geht man auch gestärkt draus hervor.
Ich danke Dir auf jeden Fall für Deine lieben Worte und Dein Verständnis!

Katie077 Du sprichst mir aus der Seele
Liebe Katie,

ich lese nun schon einige Wochen in dem Forum und das nur, um mich etwas zu trösten und zu sehen,dass es so viele Frauen gibt, die in meiner verzweifelten Situation sind. Ich bin genau in der gleichen Situation. Wir sind schon über 14 Monate "zusammen" und shaffen es beide nicht voneinander wegzukommen. Er sagt er liebt mich, und das glaube ich ihm auch, ehrlich! Er hat oft genug auf meiner Couch wie ein Schlosshund geweint, weil er in der ganzen Situation nichts machen kann und nichts auf der Welt so gewollt hat, wie mich! Das schlimmste an der ganzen Sache ist, dass wir uns jeden Tag sehen müssen, wir arbeiten in der selben Firma. Gerade dann, wenn wir uns aus dem Weg gehen möchten, begegnen wir uns auf den Flur und alles kommt wieder hoch.

Ich muss jetzt leider los. Wollte Dir nur sagen,Du bist mit Dein Problem nicht allein, es gibt genug gut aussehende, intelligente, warmherzige, liebenswerte Frauen (die als "Geliebte" degradiert werden) die in diesen Teufelskreis reinkommen und nicht mehr weiter wissen.

Ich habe es noch nicht ganz geschafft,aber ich ich hoffe bald der Sache ein Ende zu setzen. Ich gehe nämlich sonst kaputt

Danke, hat gut getan mein Problem niederzuschreiben.

Ciao

Nelly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2008 um 21:00

Ja! Hoffnungslose Liebe!
Das ist echt unglaublich! Ich bin aus zufall auf diese Seite gekommen und dann finde ich Menschen, denen es so geht wie mir. Es ist so, als hätte ich den Text geschrieben. Ich bin in genau derselben Situation! Ich habe auch seit einem Jahr eine Affaire mit einem Arbeitskollegen! Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Wir lieben uns über alles und wir haben auch schon so oft versucht das ganze zu beenden. Aber es geht nicht! Es ist wie eine Sucht. Es würd mir leichter fallen mit dem rauchen aufzuhören als mich von ihm zu trennen. Wir sehen uns fast jeden Tag und immer wenn er wieder fährt ist dieses beschissene Gefühl in mir, dass er jetzt wieder zu einer anderen Frau fährt. Er sagt mir zwar immer das er nur noch noch auf dem Sofa schläft und mit ihr garnichts mehr läuft, aber ich kann ihm das nicht gleuben. Ich bin so verliebt das ich es akzeptiere. Er sagt, dass er nur noch wegen den Kindern bei ihr ist. Vor einem Monat waren wir zusammen beim Anwalt und haben uns dort erkundigt wie die Chancen stehen das er die Kinder bekommen könnte. Aber seine Frau würd darauf bestehen das er sie nur alle 2 wochen mal sieht. Und das kann er nicht. In der Sache kann ich ihn auch verstehen.
Ich glaube ihm seine Gefühle zu mir, weil ich nicht glaube das man solche Gefühle nur vorspielen kann um ein bisschen Spaß zu haben. Wir liegen uns so oft heulend in den armen, weil wir nicht mehr weiter wissen. Das ist so ungerecht. Er hat einen anderen Glauben und eine andere Kultur als ich! Er wurd damals Zwangsverheiratet! Irgendwann, sagt er, hat er sich mit der Situation abgefunden mit einer Frau zu leben die er nicht liebt und sein Schicksal so hingenommen. Seine Mutter hat ihm damals damit gedroht, dass sie sich umbringt wenn er sie nicht heiratet. Das ist hart. Von der eigenen Mutter sich sein Leben zerstören zu lassen. Wenn ich ihn damals ( er ist jetzt seit 7 Jahren verheiratet) schon gekannt hätte, wäre ich auch über Leichen gegangen, um ihn aus seiner Situation zu befreien. Wenn er sich heute von ihr trennen würde, wäre sogar an Ehrenmord zu denken. Das ist so eine schreckliche Familie! So etwas sollte doch verboten werden oder nicht!?
Tut mir Leid wenn ich grad ein bisschen vom Thema abgekommen bin, aber es tut wirklich gut seine Gedanken einfach mal aufzuschreiben und zu wissen das man nicht die einzige ist, der es so geht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen