Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hoffnungslos verliebt und doch hab ichs versaut?! Hilfe!

Hoffnungslos verliebt und doch hab ichs versaut?! Hilfe!

5. November 2009 um 15:10

Hallo,


also nun kommt ne längere Geschichte. Ich denk es wäre Sinnvoll sehr ins Detail zu gehen das sich jeder ein wenig in meine Situation reinversetzten kann. Also ich selber bin 28 und trennte mich im Dez letzten Jahres nach 9,5 Jahren von meiner Ex. Tobte mich ne Zeit lang aus um nur wieder zu erkennen das das nichts für mich ist. Also baute ich mir nacheinander 2 Affären auf. Die erste beendete ich wieder ziemlich schnell da die Frau sehr schnell Gefühle entwickelte und ich wusste das ist keine mit der ich ein Leben lang könnt. Bei der 2ten lief alles zum Schluss so weit raus das Sie und ich nun beste Freunde sind und über alles reden. Sie mir mit Tipps etc immer Zur Seite steht. Also dacht ich mir danach, komm lass es. Du hast noch ne Wohnung zu renovieren, Arbeitest schichten und wirklich viel Zeit bleibt nicht. Vorallem nicht mit einer Frau die einen normalen Tagesrythmus hat. Also nahm ich nochmals paar Monate Abstand und ausser ein paar Flirts hier und da war nichts. Mir gings im ganzen ziemlich gut dabei. Klar das es Abends mal ein wenig einsam war, aber ok.
Vor ca 3 Wochen loggte ich mich mal nach langer Zeit wieder in ein Community-Netzwerk ein und schaute was es gab. Als mich dann eine junge Frau anschrieb. Da ich in Diesem Moment wieder so eine kleine Einsamkeitsphase hatte freute ich mich darüber und fing an ein wenig mit Ihr zu schreiben. Es wurden Stunden. Und Sie war mir sehr sehr symphatisch, also kam ich die nächsten 2 Tage eigentlich zu gar keinem Schlaf zwischen meinen Schichten. Es bitzelte mich immer wieder mit Ihr zu schreiben. Ich erzählte Ihr sehr viel von mir. Am 4ten Tag telefonierten wir dann, als ich dann Ihre Stimme hörte bekam ich dann ein Gefühl das ich sehr sehr lange nicht mehr gespürt hatte. Aber das nach so kurzer Zeit und bis auf Bilder hatte ich Sie nicht einmal gesehen. also schüttelte ich über mich selber den Kopf und dacht mir nur das ich schon zu lange Single bin und es wohl nur verlangen nach Zweisamkeit wäre. Es kam also so das wir dann nochmals 3 weitere Tage jede Nacht durchtelefonierten da Sie wie ich bis spät Nachts arbeiten müssen. In Diesen Tagen wurde das Gefühl immer stärker und ich verwirrter. Irgendwann in Dieser Zeit viel mir eigentlich auch erst auf was ich da mache, ich flirte und arbeite auf eine Beziehung hin. Klingt komisch, war aber so. Also waren über ne knappe Woche vergangen als Sie mich fragte ob wir uns mal treffen wollen? War erstmal total Buff, aber klar wieso nicht. Neugierde war eh im unentlichen. Also fuhr ich mit meinem Hund (der vor allem Angst hat) die 30 Minuten zu Ihr und wartete auf einen Parkplatz. So da kam Sie dann, mein Hund freute Sich als hätte er Sie schon ewig gekannt (Das gabs bei dem ja noch nie) und ich bekam kaum mehr ein Wort raus. Was auch nicht meine Art ist. Ich bin übrigends Steinbock und Sie Wassermann. Gemeine Mischung!. So sind wir dann Frühstücken gegangen, ne Runde mitm Hund gelaufen und anschliessend zum Mittagsessen. Als ich Sie fragte was Sie denke sagte Sie nur *Sag ich nicht*. Ich lies es dabei. Beim Mittag gabs dann Prosecco *grins* und ich taute auch endlich mal ein wenig auf. Wir lachten viel und redeten sehr gut. Als dann der Prosecco bei mir Wirkung zeigte wurde mir klar, das Diese Frau genau das gewisse etwas hat nach dem ich wohl gesucht hatte. Kurz wir harmonierten sehr gut. Um 14.00 hätte Sie los zur Arbeit, um 15.00 fuhr Sie erst. Sie fragte mich ob Sie mich noch anrufen dürfte und ich sagte ja klar.
Auf der Heimfahrt schallte ich mich selbst nen dummen Jungen, da ich merkte ich bin schwer dabei mich erneut zu verlieben. Und davor merkte ich hatte ich Angst. Fehler zu begehen und es doch zu versauen. Zu wissen es wäre eine der wenigen Frauen mit der eine Beziehung lange klappen würde. Mir wurde ebenfalls an Dieser Stelle klar das ich wohl die Eigenschaft naiv besitze *lach*
Ich smste ihr also bei der Heimfahrt das was ich dachte, das ich hin und weg von Ihr sei und mein Hund traurig. Der depperle fipste doch tatsächlich rum. Darauf antwortete Sie: Er solle nicht traurig sein, wir sehen uns ja wieder. Endlich Worte die mir klar machten wie der Stand sei. Darauf folgte noch eine Sms mit: Ach ja es war übrigends ein sehr schöner Tag. Danke. Euphorie!
So vergingen wieder 5 Tage an denen wir mal mehr, mal weniger telefonierten und ich immer drauf achtete nicht über die Strenge zu schlagen. Da Sie mir mal sagte das man Sie nicht bedrängen oder einengen dürfte. Wassermann eben. Ich rückte mit gar keinen Gefühlen raus sondern mal hier und da ein Kompliment. Donnerstag Vormittag war dann das 2te treffen. Ich schickte Ihr am Mittwoch also ne Sms, worauf nichts kam. Zur Zeit als Sie zur Arbeit fuhr schickte ich eine 2te und wünschte Ihr viel Spass beim Arbeiten. Als ich selber 8 Stunden später aus meiner Spätschicht ging und immernoch keine Antwort hatte dacht ich mir. Ok, schade aber das wars dann wohl. So fuhr ich Heim und hatte endlich mal wieder nen Grund ne Flasche Wein aufzumachen. Nach dem 3ten Glas dacht ich mir das es wenigstens Fair wäre mir mitzuteilen wenn es dann doch nichts wäre. Und schickte Ihr eine höfliche Sms, trank noch ein Glas und war ein wenig melancolisch. Dann klingelte mein Handy und ich dacht mir, ok dann ma ab ins Gefecht. Ich hörte von Ihr nur die Frage was denn los sei. Ich erklärte es Ihr kurz und sie fragte Frustsaufen? Ja mit voller Überzeugung war darauf meine Antwort. Als Sie daheim angekommen war machte Sie also auch eine Flasche auf und wir telefonierten noch weitere 4 Stunden bis wir beide mit einem gewaltigen Schwips ins Bett gingen. Die Gespräche hier war sehr intim und selten lustig. War ja klar bei dem Stand^^
Nochmals 6 Stunden später fuhr ich also wieder zu Ihr. Ging mit Ihr in Obi, da ich Ihr versprochen hatte paar minireperaturen zu machen. Sogar im Obi hatten wir einen riesen Spass. Später bei Ihr und nach getaner Arbeit machte Sie sich kurz auf Ihrer Couch lang, sreckte sich und jammerte das Sie ja noch arbeiten müsse. Da kam dann auch der Blick. Ich selber saß vor der Couch und hätte mich nur vorbeugen müssen. Selbst war ich aber wie versteinert. Sie bemerkte meinen Blick (starren *lach*) und stand auf. Ich dacht mir ok, da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. So gingen wir zum Abschluss noch mitm hund spazieren. Bei der Hälfte des Sees beschleunigten wir unsere Schritte da Sie ja bald arbeiten müsse. Ich fragte dann kann ich dich ja gar nicht zum anhalten bewegen, worauf aus der Kanonie geschossen ein Neeiiin kam. Lustig gesprochen. Ich dacht mir, wart nur
Kurz vor End der Strecke, machte mein Hirn dann Dicht, drehte Sie nach einem kurzen Gesprächsgeplenkel zu mir, umarmte Sie leicht und küsste sie kurz. Sie lies es bis auf eine minimale Gegenwehr zu. Sie grinste, ich auch und wir gingen also weiter. Beim verabschieden kam Sie dann auf mich zu und gab also mir ein kleinen Kuss. Ich fuhr Heim. Glücklich!
2 tage später also Gestern Abend war dann unser 3tes Date. Mal ohne Zeitdruck. Nach Ihrem Feierabend, gegen 24.00 war ich bei Ihr. Mit Süssigkeiten und Filmen passend zu Halloween. Wir redeten eigentlich eher mehr als das wir nen film schauten, tranken Wein und ich küsste Sie nach ca einer Stunde das erste mal richtig. Ich merkte das Sie nicht wirklich auf einen langen Kuss aus war und brach also ab. Ein paar Flaschen später, die Bauchmuskeln taten auch schon weh. Sagte Sie zu mir. Ich bin nicht der grosse Küsser. Das war schon nen Schlag für mich da ich Nähe mit meinem Partner brauche. Finde das sehr sehr wichtig. Ich küsste Sie zwischen durch weiter, aber meist kurz. Sie sagte dann auch noch das Sie sich am Anfang schwer tue, mit der Zeit aber das verlangen nach Nähe und Zärtlichkeiten wohl ebenfalls sehr wichtig wird. Ich selber hatte mich dann ein wenig blamiert da ich meine Grenzen bezogen des Weines überschritten hatte und gleich gar nimmer mitkam was Sie erzählte. Nach ner Stunde innerlichen Kampfes hatte ich mich also wieder unter Kontrolle. Wir wollten also bis dato wenigstens noch 1nen Film schauen und legten uns auf die Couch. Sie vor mir und ich Sie im Arm. Meine gefühle spielten zu diesem Punkt weiterhin verrückt und ich bemerkte das es sehr viele Jahre her war als ich einen so Glücklichen Moment hatte. Sie zog mich einfach nur noch an. Mit allen Sinnen. Da ich aber von Ihrer Angst, oder Freiheitsliebe weiss und auch niemals irgendwelche Grenzen überschreite die nicht wirklich in Ordnung sind blieb ich brav. Ich kraulte Ihren Hals, streichelte die Schulter. Das wars. Sie sagte zu mir das ich aber auch gerne in Ihrem Bettschlafen dürfte, geschweige ich bleibe Anständig. Ich fragte ob Kuscheln zu Anständig gehöre? Sie sagte nein. Damit bekam Sie meine Zusage das Angebot anzunehmen. Wir schliefen also erstmal auf der Couch ein. Irgendwann späer wachten wir auf und gingen rüber ins Bett. Dort hielt ich brav Abstand und genoss einfach nur die Nähe. Kurz vor Mittag stand ich dann auf, ging eine Rauchen. Sie ins Bad. Ich reumte schon mal ein wenig auf. Danach machte ich mcih frisch. Wieder auf der Couch suchte ich die Nähe. 2-3 Küsse in den nächsten 2 Stunden vielen auch. Mit keiner Besserung. Kurz und ohne ich nenn es fallen lassen. So nun kommen wir zum Punkt. Kurz bevor ich wieder fuhr sagte ich zu Ihr das ich den film den Sie noch sehen möchte besorgen werde, geschweige sie wolle mich nochmals sehen. Ich hatte ein komisches Gefühl. Ich glaub Sie sagte ja, weiss es aber nicht mehr da die Reaktion mich einfach zu sehr abgelenkt hatte. Also fragte ich Oh es war also schon zu viel? Sie druckste kurz rum und sagte dann . Ja aber da kannst du ja nichts dafür, so bin ich eben. Ich habe es so stehen lassen. Ich war verwundert da es für mich doch schon sehr hart war sich dann doch die ganze Zeit so zurück zu halten um dann zu hören das das wenige eig auch schon zu viel ist. Und was genau?! Mir ein Rätsel. Wassermänner...
Da wir also seid 1ner Woche auf Morgen, wo wir beide komplett den Tag frei haben zusammen den Tag verbringen wollen geplant hatten. Wirds nun interessant. Zb den Stall meiner Mutter ma anschauen, da Sie ebenfalls reitet. Bei der Frage mit oder ohne Mutter anwesenheit bestand Sie darauf das mein Mütterle auch da sei. Ok. Why not. 1ner unser geplanten vorhaben.
Als ich dann heute Mittag heimfuhr kam Sie auf mich wieder zu und gab mir ein Bussi zum abschied. Ich wünschte Ihr noch einen schönes Arbeiten, sagte aber nicht bis Morgen oder so. Von Ihr kam auch nichts in Dieser Richtung.
Ich fuhr Heim. Wusste nicht ob das alles nun positiv, negativ oder beides ist. Rief meine gute Freundin an und Sie konnte mir dazu auch net wirklich nen Rat geben. also hörte ich auf mein bauchgefühl und schrieb eine Sms: Wollt mich entschuldigen das ich Deine Grenzen wohl überschritten hatte, hab se nicht bemerkt. Und ich bin jemand für den Nähe geben und nehmen sehr wichtig ist. Daher tu ich mir bei solchen Sachen von Haus aus Schwer.Hoffe ich habe dich nciht zu sehr beengt. Wäre schade denn du bist wirklich eine süße und liebe Maus. Kann die Situation momentan nicht einschätzen und das macht mich irre *Vorsichtig ein Bussi geb*

Darauf hin kam dann des Nachts Dieser Sms-Tausch zu stande:

Sie: *Bin grad vor 10 minuten heekommen. Bin irgendwie emotional grad nicht fähig eine Beziehung zu führen, auch wenn ich es will kann ich Dir nicht das geben was du möchtest! Tut mir Leid!

Ich schrieb Ihr darauf: Ich hab es geahnt. Desdotrotz danke ich dir für die 2 ersten wundervollen Tage mit Dir, die ich noch lange in erinnerung halten werde. Danke für Deine Ehrlichkeit. Werde Dich vermissen!


Und ihre nächste Sms: Meinst wir könnten in Kontakt bleiben? Die Tage waren wirklich schön, Danke!

Antwort von mir: Würd ich gerne. Hab Dich in der kurzen Zeit sehr lieb gewonnen. Brauch nu erstmal paar Tage um das zu verdauen. Wassermänner, schrecklich
Bis Dahin, Thorsten.

Ihre Antwort: Versteh, das wollt ich wirklich nicht, bitte glaub mir das! Weißt ich kenn mich selber nicht aus!Ich find das du ein ganz toller Mann bist, kann nur im Momentnicht damit umgehen- muss glaub einfach malein bissl allein sein! Meld Dich!


Darauf hin rief ich Sie an und sagte Ihr das ich keineswegs sauer sei. Wir werden weiterhin mal was unternehmen. Freut mich auch irendwo ein wenig. Wie gesagt wir harmonierten einfach nur perfekt. So oder so ein Mensch fürs Leben.



So sind also nun 4 Tage ins Land gegangen an denen ich eigentlich mit meinen Gedanken NUR bei Ihr war. Schrecklich! Denn genau da hin wollte ich so schnell nicht mehr. Ich meldete mich in Diesen Tagen gar nicht bei Ihr. Als Sie dann Gestern Nacht in Diesem Community-Netzwerk das erste mal seid ich Sie kenne Ihren Status auf : Müde, kann aber doch nicht schlafen! umstellte. Ob nun ich der Grund bin, keine Ahnung. Ein Wink mitm Zaunpfahl?!
Also dachte ich nach und dachte nach. Was ich immernoch will ist mir klar. Also setzte ich mich Gestern Nacht noch hin, und schrieb Ihr: Ich denke nun seid Sonntag darüber nach, komme aber immer zu dem gleichen Ergebnis, Würde es bereuen mit Dir nicht darüber noch zu reden. Bleibt die Frage, Lust zum reden oder zu viel?

Trotz das Sie noch einige Stunden wach war kam erstmal gar keine Antwort. Heute Mittag dann Die Zusage: Selbstverständlich können wir reden. Morgen Mittag?

Meine Zusage ging raus

So Liebe Damenwelt. Ich bin jemand der nicht warten kann um zu schauen wie, wann irgendwas passiert. Ich muss wissen woran ich bin. Ich frage mich seid der Sms einfach nur, sofern der Grund natürlich stimmt. Woher will Sie wissen was ich brauche? Denn ehrlich gesagt war genau das was wir bis zu Diesem Samstag hatten genau das was ich brauche. Mit Diesem Stand komme ich gerne ein paar Monate zurecht ohne darunter zu Leiden und zu sehen was sich bei Ihr tut. In meinen Augen ist ein Kuss, oder eine Zärtlichkeit von mir noch keine Verpflichtung für Sie, oder eine Auffoderung es mir nachzutun. Geschweige das ich versuchen würde weiter zu gehen. Ab hier hätte alles weitere von Ihr aus gehen müssen. Zudem, geb ich erst auf wenn ich gesehen habe das es wirklich nicht klappt. Aber ein Hätte ich doch nur....kommt für mich nicht in Frage!

Also werde ich Morgen zu Ihr fahren und Ihr das mal so wie Hier geschrieben sagen. Meinungen und Tipps würden mich freuen. Besonders wie Frauen Diese Sitation sehen.


Narf

Mehr lesen

5. November 2009 um 15:26

Antwort eine wassermann-frau
sie ist nicht (genügend) in dich verliebt.

du kannst mit JEDER wassermann-frau all das machen, was du mit ihr gemacht hast. so sind wir .

aber wir haben sehr hohe ansprüche an unsere eigenen gefühle und wenn die sich nicht nach einer angemessenen zeit einstellen, wirds nix.

im übrigen: wenn du soviel redest, wie du hier schreibst, würde mich das u. a. auch in die flucht schlagen (nix für ungut).



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2009 um 16:23
In Antwort auf esther_12929833

Antwort eine wassermann-frau
sie ist nicht (genügend) in dich verliebt.

du kannst mit JEDER wassermann-frau all das machen, was du mit ihr gemacht hast. so sind wir .

aber wir haben sehr hohe ansprüche an unsere eigenen gefühle und wenn die sich nicht nach einer angemessenen zeit einstellen, wirds nix.

im übrigen: wenn du soviel redest, wie du hier schreibst, würde mich das u. a. auch in die flucht schlagen (nix für ungut).



Aussage Wassrmann-Frau
Nicht genug verliebt? Nach Dieser kurzen Zeit würde mich das auch wundern....


Wenn ich schreib dann richtig. Reden hält sich in Grenzen...Steinbock

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2009 um 16:26
In Antwort auf diogo_12182994

Aussage Wassrmann-Frau
Nicht genug verliebt? Nach Dieser kurzen Zeit würde mich das auch wundern....


Wenn ich schreib dann richtig. Reden hält sich in Grenzen...Steinbock

Na dann halt
nicht das gefühl, dass sich verliebtheit einstellen könnte?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2009 um 16:34
In Antwort auf esther_12929833

Na dann halt
nicht das gefühl, dass sich verliebtheit einstellen könnte?

Antwort
Genau da ist der Punkt. Normal dreh ich mich bei solchen Situationen um und gut ist! Meinung akzeptiert und thema beendet.

Aber bis zu Diesem Samstag sprach Ihre Mimik, das Gesprochene von Ihr das gleiche wie mein Bauch...positiv. Extrem positiv. Darum hatte mich auch dieser Kuss am samstag dann so irritiert. Denke da steckt was grösseres Dahinter...wie meist ja.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2009 um 16:50
In Antwort auf diogo_12182994

Antwort
Genau da ist der Punkt. Normal dreh ich mich bei solchen Situationen um und gut ist! Meinung akzeptiert und thema beendet.

Aber bis zu Diesem Samstag sprach Ihre Mimik, das Gesprochene von Ihr das gleiche wie mein Bauch...positiv. Extrem positiv. Darum hatte mich auch dieser Kuss am samstag dann so irritiert. Denke da steckt was grösseres Dahinter...wie meist ja.

Solche argumente
kenne ich auch von männern, die sich mal für mich interessiert haben.

telefonate, ausgehen......alles soo positiv ......

es war doch so harmonisch,
wir haben doch soviel miteinander gelacht
wir konnten doch so super reden
wir sind uns doch in unserer einstellung so ähnlich usw.

und das wars ja auch.

aber wenn sich nach einigen treffen doch das gefühl einstellte, dass es nicht das war, was ich wollte, dann musste ich es mir zunächst selber eingestehen und dann dem mann.

das hat etwas gedauert, weil ich nicht voreilig jemanden *in den wind schießen* wollte.
und auch danach, als ich mir sicher war, dass es nix wird, hab ich mich schwer getan, weil ich ihm ja nicht wehtun wollte.

also könnte die aussage, im moment keine beziehung zu wollen, auch eine möglichkeit sein, dir zu sagen, dass nichts draus wird, ohne dich persönlich treffen/verletzen zu wollen.

aber das sind natürlich nur vermutungen; sie wird dir hoffentlich bald in einem gespräch gewissheit geben und sagen, was los ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2009 um 16:52
In Antwort auf esther_12929833

Solche argumente
kenne ich auch von männern, die sich mal für mich interessiert haben.

telefonate, ausgehen......alles soo positiv ......

es war doch so harmonisch,
wir haben doch soviel miteinander gelacht
wir konnten doch so super reden
wir sind uns doch in unserer einstellung so ähnlich usw.

und das wars ja auch.

aber wenn sich nach einigen treffen doch das gefühl einstellte, dass es nicht das war, was ich wollte, dann musste ich es mir zunächst selber eingestehen und dann dem mann.

das hat etwas gedauert, weil ich nicht voreilig jemanden *in den wind schießen* wollte.
und auch danach, als ich mir sicher war, dass es nix wird, hab ich mich schwer getan, weil ich ihm ja nicht wehtun wollte.

also könnte die aussage, im moment keine beziehung zu wollen, auch eine möglichkeit sein, dir zu sagen, dass nichts draus wird, ohne dich persönlich treffen/verletzen zu wollen.

aber das sind natürlich nur vermutungen; sie wird dir hoffentlich bald in einem gespräch gewissheit geben und sagen, was los ist.

Übrigens.....
du kannst da nix *vers***, entweder es passt oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2009 um 16:55
In Antwort auf esther_12929833

Solche argumente
kenne ich auch von männern, die sich mal für mich interessiert haben.

telefonate, ausgehen......alles soo positiv ......

es war doch so harmonisch,
wir haben doch soviel miteinander gelacht
wir konnten doch so super reden
wir sind uns doch in unserer einstellung so ähnlich usw.

und das wars ja auch.

aber wenn sich nach einigen treffen doch das gefühl einstellte, dass es nicht das war, was ich wollte, dann musste ich es mir zunächst selber eingestehen und dann dem mann.

das hat etwas gedauert, weil ich nicht voreilig jemanden *in den wind schießen* wollte.
und auch danach, als ich mir sicher war, dass es nix wird, hab ich mich schwer getan, weil ich ihm ja nicht wehtun wollte.

also könnte die aussage, im moment keine beziehung zu wollen, auch eine möglichkeit sein, dir zu sagen, dass nichts draus wird, ohne dich persönlich treffen/verletzen zu wollen.

aber das sind natürlich nur vermutungen; sie wird dir hoffentlich bald in einem gespräch gewissheit geben und sagen, was los ist.

Ehrlichkeit
Da liegt einer der grössten Probleme. Ich persönlich bekomme dann lieber die Knallharte Warheit an Kopf und weiss womit ich dann umzugehen habe. Aber genau solche Argumente sind in meinen Augen mieser als einfach die Wahrheit. Und da wir Männer ja auch nicht Dumm sind raffen wir jene Antwort sicherlich schon.

Ich geh davon aus das es der Typische Frauen Spruch war. Dennoch wäre mir die Ehrliche Antwort, wenn es Sie gibt lieber
Ich hoffe doch das ich sie bekomme

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2009 um 17:00
In Antwort auf diogo_12182994

Ehrlichkeit
Da liegt einer der grössten Probleme. Ich persönlich bekomme dann lieber die Knallharte Warheit an Kopf und weiss womit ich dann umzugehen habe. Aber genau solche Argumente sind in meinen Augen mieser als einfach die Wahrheit. Und da wir Männer ja auch nicht Dumm sind raffen wir jene Antwort sicherlich schon.

Ich geh davon aus das es der Typische Frauen Spruch war. Dennoch wäre mir die Ehrliche Antwort, wenn es Sie gibt lieber
Ich hoffe doch das ich sie bekomme

Kein frauenspruch allgemein
.....

ich bin auch ehrlich und direkt und ich würde so eine antwort nicht geben und auch nicht hören wollen.


ich hoffe, sie ist ehrlich zu dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2009 um 17:06

Zu langer text!
ich denke, du bist ne nervensäge.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2009 um 17:20
In Antwort auf ursel_11990293

Zu langer text!
ich denke, du bist ne nervensäge.

Oha
kannst mich viel schimpfen, aber nervensäge? Oo

Sry aber in all diesen Tagen kamen alle anrufe von ihr aus...genau so alle Anfragen zu Dates. Nur weil ich hier viel schreib..heisst das nicht das man mir all das anmerkte geschweige ich davon was ausgesprochen hatte

Dennoch danke für für diese Beleidigung^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook