Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hoffnungslos in den besten Freund verliebt und alles verloren

Hoffnungslos in den besten Freund verliebt und alles verloren

4. September 2014 um 12:25

Hallo miteinander, ich weiß zwar nicht ob das überhaupt jemand liest, aber falls doch sind alle Antworten und wenn's nur ein paar aufmunternde Worte sind sehr willkommen, bin nämlich sehr traurig

Und zwar gehts um Folgendes:

Vor circa einem Jahr lernte ich meinen heutigen besten Freund kennen. Ich fand ihn von Anfang an sehr attraktiv, charakterlich toll und unglaublich süß und freute mich sehr darüber das er mich auch mochte und Kontakt zu mir suchte.

Hatte sehr lange Probleme mit anderen Menschen da ich als Kind von meiner Mutter schwer misshandelt und in der Schule gemobbt wurde, befinde mich deshalb auch seit vier Jahren in Therapie und es fällt mir nach wie vor sehr schwer menschliche Nähe und Emotionen zuzulassen sowie meine Zuneigung auszudrücken, dies erschwert mir Freundschaften ungemein und machte bislang tiefere Beziehungen unmöglich.

Ich und er freundeten uns ziemlich schnell an und wurden wie Pech und Schwefel, doch eine Beziehung war nicht möglich da er seit zwei Jahren in einer festen Beziehung war und ich mich nicht einmischen wollte obwohl die Beziehung zwischen den beiden schon sehr kaputt war und nur aus Gewohnheit aufrecht erhalten wurde.

Ich verdrängte die Tatsache dass ich schon etwas in ihn verknallt war und wurde stattdessen seine beste Freundin und er mein bester Freund.

Doch je besser wir uns kennenlernten desto mehr gerieten wir in eine sehr komische Freundschaft-Liebe-Schiene, wir flirteten trotz seiner Freundin heftigst miteinander, kuschelten jedesmal wenn wir uns trafen (hier sei gesagt dass er in einer anderen Stadt wohnt und ich ihn deshalb nur selten seh, Kontakt wird via FB gehalten) und malten uns aus wie unsere Beziehung aussehen würde. Bei unserem vorvorletzten Treffen küsste er mich sogar in den Nacken und fasste öfters an mein Bein, streichelte mich und wir hatten einige sehr intensive Umarmungen.

Doch der Knaller war unser letztes Treffen, ich übernachtete das erste Mal bei ihm und erfuhr durch einen unserer gemeinsamen Freunde der mit uns den Tag verbrachte dass sich mein bester Freund von seiner Freundin getrennt hatte, jedoch schon jemand neues datete und er sagte auch selbst das er schon ziemlich verknallt in sie war, dies verletzte mich sehr da ich zu dem Zeitpunkt bedingungslos, jedoch heimlich in ihn verliebt war und ihn brauchte.

Demselben Kumpel rutschte an diesem Tag jedoch auch raus dass ich meinen besten Freund liebte, dieser war ziemlich geschockt und sagte dass er auch mal in mich verknallt gewesen sei jedoch jetzt nurnoch etwas für mich schwärme und von diesem anderen Mädchen etwas wolle, nicht von mir da er unsere Freundschaft nicht zerstören wolle. Als unser Kumpel dann ging würde es dann jedoch etwas verkorkst, wir kuschelten wieder, lagen gemeinsam im Bett und küssten uns sogar dass erste Mal und das auch sehr lang und ausgiebig, und es kam wie es kommen musste, wir hatten in dieser Nacht auch Sex, er war mein Erster und es war sehr schön für mich... jedoch wollte er weiterhin nur Freundschaft, und ich hoffte dass ich das auch schaffen könne, jedoch mit dem Hintergedanken dass er sich vllt doch noch in mich verlieben könnte, ich hatte noch nie eine richtige Beziehung und hatte mich bisher auch nie richtig verliebt, und meine erste Liebe gehen zu lassen schmerzte zu sehr.


Die nächsten Wochen waren sehr schwierig für mich, ich hielt den Kontakt zu ihm und schaffte es nur schwer meine Trauer zu bewältigen, fiel auch zurück in meine Bulimie und meine Depressionen wurden wieder heftiger, das eine Jahr in dem er mich von all meinen Problemen förmlich geheilt hatte durch seine Zuneigung war wie weggeblasen, es war so furchtbar, doch ich kämpfte und behielt meine Freundschaft und brachte sie sogar auf einen ähnlichen Stand wie vor dem Coming-Out.

Es klappte für ihn mit der anderen doch nicht da sie ihm zu süß und deshalb zu unsexy war, das munterte mich etwas auf, doch da er weiterhin sagte wie perfekt sie doch sei und sie weiterhin traf (im Internet fand ich sogar Bilder wo er händchenhaltend mit ihr zu sehen war!) blieb ich weiterhin sehr verletzt und fühlte mich gedemütigt, wir hatten uns zwar geeinigt so zu tun als wär nie Was passiert aber konnte er sich nicht denken wie sehr mir das das Herz zerriss? Er sagte er hätte die Schnauze voll von Beziehungen und genieße sein Single-Leben, trotzdem blieb ich extrem eifersüchtig, ich wollte dass er mir gehört!


Mir fällt auf dass ich mir immernoch Hoffnungen mache obwohl er damals klarstellte dass er nicht mehr empfindet. Wir fallen in alte Muster zurück, er sagt oft anzügliche Sachen, wir scherzen darüber wieder miteinander zu schlafen, und insgeheim wünsche ich mir das sehr.

Inzwischen gibt es endlich auch mal andere Männer die sich für mich interessieren doch ich möchte nur ihn, und das macht mich kaputt.

Nun haben wir uns wieder getroffen, ich wär extrem pingelig und habe versucht alles perfekt für ihn zu machen um ihm zu zeigen wie gut ich zu ihm passe, und putzte mich in freudiger Erwartung extra raus, ich hoffte wenigstens etwas Zuneigung von ihm zu erfahren indem ich mit ihm schlief, mein letztes bisschen Würde war futsch.

Als er endlich kam war es jedoch sehr enttäuschend, er umarmte mich nichtmehr von sich aus und sagte nichtmal was zu meinem Outfit (hört sich tussig an, aber sonst tat er das immer)

Wir hatten nen ganz normalen Tag miteinander aber die Gespräche waren nichtmehr so schön tiefgründig, nichtmehr so befriedigend, ich sehnte mich nach dem besten Freund wie er früher war, in der Nacht kuschelten wir zwar miteinander doch ich schaffte es nicht das zu bekommen was ich wollte, es gab nur einen kurzen Moment wo er mich intensiv umarmte und streichelte, er machte Anstalten seine Hand in meinen Slip schieben, jedoch ließ er aufeinmal von mir ab obwohl ich es zuließ und sagte er wär müde und wisse nicht was er tue, er hätte lediglich kurz gedacht wir wären zusammen und er bräuchte einfach nur etwas Schlaf. Am nächsten Tag musste er früh gehen und ich hoffte er würde länger bleiben, bat ihn oft darum, aber es war ihm egal, zum ersten Mal merkte ich wie uninteressant ich anscheinend für ihn geworden war. Als ich weinte tröstete er mich nichtmal, ich glaub es war ihm eher unangenehm. Am Bahnhof überwand ich mich zu fragen was ihm an mir anscheinend nicht gefallen hatte und er meinte es hätte einfach nicht gefunkt, als er in mich verknallt war hatte er das Gefühl ich hätte es nicht erwidert und er hätte sich deshalb schnell von dem Gefühl abgewandt, danach ging er und ich blieb aufgelöst am Bahnhof stehen und hoffte auf ein Wunder das nie eintrat. Ich weinte nurnoch, ich wollte dass er mich liebte, wollte alles rückgängig machen und ihn bekommen, wollte das er mich wieder so fürsorglich behandelte wie früher, und nicht irgendein anderes Mädchen das besser war als ich, Wieso konnte ich nie die erste Wahl für jemanden sein, wieso kämpfte nie jemand um mich, ich wollte auch mal glücklich sein, mit ihm... er ist einfach so perfekt, auch wenn er drei Jahre älter ist und so weit entfernt wohnt, er ist meine erste Liebe, mein erstes Mal war mit ihm, ich bin einfach so an ihn gebunden, ich schaff es nicht ihn loszulassen und meine Einsamkeit endlich zu begraben. Ein Jahr lang tat ich alles um ihn zu bekommen, ich hab keinen Lebensinhalt mehr, ich möchte sterben! Ich frage mich ständig wie ich ihn für mich gewinnen kann und krieg keinen klaren Kopf mehr, ich verstehe nicht wie er sich so einfach abwenden konnte, bin ich etwa dazu bestimmt nie geliebt zu werden? Gibt es noch eine Chance ihn zu bekommen? Ich bete für ein Wunder doch es kommt nichts, ich fühl mich wertlos, ungeliebt, hässlich, nervig, fett, uninteressant usw.
Aber vorallem komm ich mir ersetzt vor, zwar ist er nicht mit der anderen zusammen doch ich Hab das Gefühl sie hat meine Stelle eingenommen, kriegt Geschenke wird berührt und umsorgt von ihm, so wie ich früher, ich glaub ich bin ihm zu selbstverständlich geworden, hab deswegen jetzt den Kontakt abgebrochen um zu sehen ob er irgendwann schreibt oder ob ich ihm wirklich egal bin.

Was kann ich sonst noch machen, es ist so schlimm für mich, ich hab Angst vor dem Moment an dem er wieder eine Freundin hat und bin so extrem eifersüchtig, hab Angst ihn zu verlieren, er ist wie ein Bruder für mich und er sagt oft dass ich seine kleine Schwester bin und ich einer der wichtigsten Menschen in seinem Leben bin T.T Ich weine nurnoch, habe keinen Antrieb mehr und schlafe kaum noch, liege stundenlang wach. Muss ich mich von ihm abwenden?


Bitte helft mir

Mehr lesen

12. September 2014 um 22:54

Zeit und abstand
hei du (:

so eine liebes-freundschafts-Beziehung ist immer verdammt schwierig und einem wird meist weh getan.

ich hab das andersrum erlebt mit meiner damaligen Freundin. wir haben uns auf nem Geburtstag kennen gelernt, uns an dem abend noch geküsst und waren kurz darauf zusammen. die Beziehung war in jeder hinsicht wunderbar, sie war zwar zuweilen schwierig und explosiv, aber das tat ihr dann im nachhinein jeweils leid. wir waren nicht nur ein Paar sondern auch der beste freund des anderen.

das zweite jahr wurde verdammt schwer, wir hatten uns nicht mehr viel zu sagen, und mich machte das ganze nur noch fertig. sie hat alles an mir ausgelassen, aber ich konnte nicht schluss machen, da ich mir immer vorstellte dass sie das auch traurig machen würde, und zudem hatte sie mich so sehr demoralisiert das ich dachte ich bin eh ein nichts und kann froh sein so lang wie es geht bei ihr zu sein.

irgendwann war es natürlich zu ende, sie kam zu mir und erzählte mir das sie mich mit einem ehemals guten freund von mir betrogen hatte. selbst in dem Moment habe ich ihr nichts an den kopf geworfen sondern sie in den arm genommen, weil ich es nicht ertragen habe sie so weinen zu sehen, egal was sie mir getan hatte.

wir sagten beide das wir uns nicht ganz verlieren wollten und freunde bleiben sollen, haben uns auch die Monate danach immer wieder gesehen, dabei kam es dann auch noch 1-2 mal zu sex. phasenweise war es für mich einfach nur Freundschaft aber dann hatte ich auch immer wieder diesen gedanke/die Hoffnung im kopf das wir doch wieder zusammenkommen könnten.

so ging das ewig, zeitweise haben wir uns toll verstanden, in anderen Phasen war sie wieder so drauf das sie mir alles an den kopf wirft und mich wie ein nichts behandelt, ich habs mir gefallen lassen. irgendwann hab ich angefangen ihr entsprechend kontra zu geben wenn sie mir dumm kam, das war schon der erste wichtige schritt. irgendwann hab ich beschlossen das ich sie nur noch selten sehen will und damit habe ich dann den abstand bekommen den ich brauchte um damit abzuschließen.

warum erzähl ich jetzt meine ganze Story hier, einfach um dir zu sagen das es vllt einfach das beste ist so eine Sache zu beenden und das auch wieder bessere tage kommen. es hat gedauert, die ersten 2-3 Monate ging bei mir nichts, ich hab viel zeit einfach in meinem bett verbracht und an die wand gestarrt. und bis zu dem Zeitpunkt. bis ich es endgültig beendet hatte für mich ging in etwa 1 Jahr rum.

sei nicht geschockt von dem jahr, es ist nicht so das man da ein jahr traurig rumsitzt. es war nicht so das ich in dem jahr ständig an sie gedacht hätte, nein sie war nach 4-5 Monaten quasi aus meinem kopf, nur wenn ich sie gesehen habe und wir was zusammen gemacht hatten kam immer wieder diese Gedanken auf.

wie gesagt ich denke du brauchst abstand zu ihm und dann wirst du auch nach einiger zeit damit abschließen können, das packst du schon (: du bist nicht wertlos, das gefühl kenne ich, aber schau mal auf die Tatsachen, ihr hattet lange eine tolle Freundschaft, die hat man nicht mit jemand der unsympathisch oder uninteressant ist. und andere jungs stehen doch auf dich wie du sagst also wirst du ein hübsches Mädel sein!!

die negativen Gedanken kannst du nicht von heute über morgen über bord schmeißen, aber versuch dir immer wieder klar zu machen das du besser bist als du gerade denkst und gib dir zeit das zu verarbeiten.

beste grüße
HalliGalli91 (:

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest