Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hoffe, ihr habt das Fest gut überstanden...

Hoffe, ihr habt das Fest gut überstanden...

26. Dezember 2007 um 18:19 Letzte Antwort: 27. Dezember 2007 um 8:27

Hallo ihr Lieben (Lotti, Anke, Petra, Tani, Wolkenfeld und alle anderen,
ich hoffe, ihr habt die Festtage alle einigermaßen gut überlebt. Ich wollte mich auch nur mal kurz melden und ein Lebenszeichen von mir geben. Heute war die ganze Familie meiner Freundin bei uns zum Brunch. Ist noch immer ein "eigenartiges" Gefühl, jetzt eine neue Familie zu haben, obwohl es ja nun schon 2 1/2 Jahre her ist, dass meine Frau mich verlassen hat und mir damit meine zweite Familie genommen hat. Hatte auf jeden Fall ein recht schweres Herz heute. Naja, wird auch wieder besser werden. Hauptsache, euch geht es gut.

Freue mich, von euch zu hören...

Liebe Grüße,

Rudi

Mehr lesen

26. Dezember 2007 um 18:50

Hallo Rudi.....
ich dachte schon du bist verschütt gegangen!*GRINS*
Schön von dir zu lesen.Schön das es dir einigermaßen gut geht. Bei mir waren die Feiertage der blanke Horror.Jeder Werwolf hat mehr Gefühl zu Weihnachten im Laib als mein Ex zu seinen Kindern. Aber was regt es mich noch auf er ist zum Arsch geworden und bleibt es wohl auch,muß ich mich mit abfinden.

Es grüßt dich ganz lieb das Lottchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2007 um 20:41

Hallo Rudi,
schön von dir zu hören. Mein Weihnachten war
fast normal, bis auf die Tatsache, dass es uns
bewußt ist, dass es unser letztes gemeinsames
Weihnachten in dieser Form ist, weil wir uns
im kommenden Jahr räumlich trennen werden. Da
gab es schon mal die eine oder andere Träne.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2007 um 20:49

Wünsche
Frohe Weihnachten gehabt zu haben!

Mein Weihnachten war auch ganz gut, viel entspannter, als ich ursprünglich gedacht hatte. So kann es gehen! Und jetzt schaffen wir auch noch Silvester

Natürlich ist es klar, daß auch bei dir noch nicht alles wieder auf eitel Sonnenschein getrimmt ist. Das an solchen Tagen auch trübe Gedanken aufkommen... da kannst du trotzdem glücklich in einer neuen Beziehung sein.

Kopf hoch, jetzt ist es geschafft. Mußt du morgen wieder ran?

Sag mal, hast du noch was von Konni gehört? Falls ja, auch an ihn frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr! Falls wir uns nicht mehr "lesen" auch dir natürlich alles Gute für 2008! Danke, das du immer wieder Zeit findest, uns beizustehen!

Liebe Grüße

Anke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2007 um 20:58

Hallo Rudi
Hallo Rudi,
jetzt sind die Festtage fast rum und ich bin ziemlich am Ende. Zudem schleppe ich mich mit einer Erkältung rum. Ich bin diesen Winter so oft erkältet wie schon lang nicht mehr. Aber wen wunderts. Heilig Abend war der Horror. Alles wie sonst. mann da, Eltern und Kinder und doch war alles ganz anders. Es hat mich innerlich fast umgebracht. Gestern wollte er die Kinder nachmittags alleine, um zu seinen Eltern zu gehen. War ein komisches Gefühl und mit gings dreckig. Wollte mich aber nicht hängen lassen und habe ne Freundin besucht und abends war ich mit Freunden im Kino. ich dachte er hat die Kinder. was war. Um halb neun hat er sie heebracht und ist erst morgesn um 5 wieder gekommen. Außerdem hat es ihm glaube ich nicht gepasst, dass ich mit seinen Freunden weg war. Er war ziemlich überrascht und er meinte er hätte die Kinder nur gebracht, weil er dachte ich sei zu hause. So wie die letzten jare auch. Er war weg und ich zu Hause. Aber diesmal nicht und mir gings gut dabei. Heute war ein ganz guter Tag. Ich war mit Freunden und den Kindern essen. Es war komisch ohne ihn aber es ging. Nächste Woche zieht er wohl aus.
Ich bin ganz froh wenn Silvester noch rum ist und vielleicht gibt es 2008 auch für mich wieder ein paar Lichtblicke.
Liebe Grüße Wolkenfeld

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2007 um 21:12

Hallo
ich weis ich bin nicht gemeint mit deinen grüßen doch ich denke ihr versteht mich!!! ich war an weinachten jetzt bei meinen eltern und meier oma und kam gestern mit meinem papa der mich gefahren hat weil ich viel gepäck hatte zurück, in unsere wohung und zurück zu meinem freund und dann er zählt er mir siene eltern und er hätten nach dem mittag essen gestern bei ner warsagerin angerufen die ihm dazu getraten hat unsere 3 jährige beziehung zu beenden und das er dabei ja nicht locker lassen soll und mir nicht nach geben soll den sonst wird das nichts mit der trennung!
seine eltern haben ihm natürlich auch geraten auf die warsagerin zu hören und finden das ganz toll das er es getan hat aber wollten mich trozdem nach der nacht heute zum essen da haben alle spinnen hier ich fühle mich wie im falschen film er unter nimmt auch immer noch dinge mit mir isst mit mir schläft mit mir in einem bett ich bin gerade dabei zu verzweifeln mir tut alles weh mir ist ständig schlecht da ich seit über 12 stunden am laufewnden band am weinen bin sehe ich nur noch sehr wenig aus meinen augen mein kopf bringt mich um und ich fühle mich so verlkassen und weis nicht wo ich hin soll!iuch habe eine kranke katze die mir vor ca 2 monaten mishandelt worden war deshalb kann ich nicht zu meinen eltern die haben ebenfalls katzen und das würde sie nicht packen fühle mich so hilflos und würde mich am liebsten in ne dunkle ecke setzen und mich zu tode heulen ich stehe vor absoultuten trümmern ich wurde vor ca wochen gekündigt ich wohne it meinem freund zusammen 150 km von meiner familie und freunden weg bin hier ganz alleine und ich muss mir gedanjken machen wie ich das sofa was wir uns vor ca 3 monaten gekauft hatten abzahle ohne job und ich brauch dringend ne wohung in der nähe meiner eltern.und ich muss dazu noch die 600 euro arzt kosten für meine katze bezahlen.es ist einfach alles im eimer!ich stehe gerade vor den trümmern meines lebens und kann es nicht fassen an weihnachten sagte er noch er liebt mich und küsste mich ja wir schliefen sogar mit einander.ich bin einfach nur wie vom zug überrollt und kann es nicht glauben!

so habe euch jetzt genug die ohren voll geheult!
hoffe ihr alle hattet bessere feiertage als ich bis bald

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2007 um 8:27

@Tanita
ich möchte kein Rätsel sein. Ich bin einfach nur ein Mensch unter Menschen, möchte mich auch nicht über andere erheben. Das was ich weiß habe ich durch gelebtes Leben erfahren, das wenigste stammt aus Büchern. Ich bin 54 Jahre alt und ich durfte in meinem Leben alles erfahren. Ich hatte größere und kleinere Geschenke. Ich hatte eine sehr schwierige Mutterbeziehung, habe meine erste große Liebe durch einen Autounfall verloren, dann kam eine Ehe mit einem Muttersöhnchen. Ich wurde von der Schwiegermutter geschieden, wir waren 4 Jahre bei Gericht anhängig. Dann habe ich den Vater meines Sohnes kennengelernt, der mir dann als ich mich total in ihn verliebt hatte und mich
sicher glaubte gestanden hat, dass er verh. ist und 3 Kinder hat. Ich wurde unverhofft
schwanger zu einem Zeitpunkt als mir klar war, dass ich keine Kinder haben werde. Dieser Mann hat mit meiner Mutter paktiert. Sie liebten sich und sie schimpften übereinander und das alles bei mir. Mein Sohn war auf der Welt und es war "ihr" Kind. Ich war immer und überall die Böse. Später
trennte ich mich vom Vater des Kindes als mein Sohn 3 Jahre alt war. Der Vater wurde handgreiflich. Ich bin in einer Nacht-und Nebelaktion mit dem Kind geflüchtet. Meine
Mutter unternahm einen Selbstmordversuch. Ich baute ein Haus. Das Leben dort war vom ersten Tag an die Hölle. Meine Mutter tat alles aber auch alles um mir das Leben schwer zu machen. Mein Sohn war durch die ganze Geschichte verhaltensgestört. Ich trennte mich von meiner Mutter wegen des Kindes, letztendlich verkaufte ich das Haus um meiner Mutter ihr Geld wieder zu geben. Mein letzter Untermieter ist mein heutiger Mann. Er ist sehr viel jünger als ich, aber wir haben uns nach langem Ringen auf diese Beziehung eingelassen. Mein Sohn liebt meinen Mann. Mein Mann war über die ganze Ehe suchtkrank, zunächst weiche Drogen, dann Alkohol und zuletzt Spielsucht. Meine Mutter habe ich 1998 verloren ich habe sie noch 3 Monate bis zu ihrem Tod im Hospiz begleitet.
Habe dann selbst die Ausbildung in Sterbebegleitung gemacht. Mein Mann war letztes Jahr in Therapie. Für mich war klar, dass es anschließend gut weitergeht. Es war ein Trugschluß, er hat sich getrennt. Vor vielen Jahren haben wir ein Haus gekauft und konnten es nicht halten. Wir sind dann mit Schulden aus der Geschichte gegangen, ich dann leider in die private Insolvenz. Mein Mann und ich verstehen uns sehr gut, es gibt auch keine Außenbeziehungen. In mir ist nun der Wunsch mich auch räumlich zu trennen, was im kommenden Jahr sein wird. Es tut weh, aber dennoch wissen wir, dass wir uns auf eine Art immer gut verstehen werden, auch mein Sohn ist glücklich, dass er uns als "Eltern" nicht verliert, obwohl er sehr eigenständig ist. Ich habe eine Ausbildung als Heilpraktikerin (jedoch ohne Prüfung) und eine Ausbildung im Familienstellen, was
ich nach wie vor sehr schätze, auch das ganze Wissen darüber. Alle Themen rund um das Leben und die Lebensphilosophie sind mein Hobby, bzw. ich versuche das was ich gelernt habe jeden Tag im praktischen Leben
umzusetzen. Das wichtigste ist für mich die
Liebe und den Frieden in meinem Herzen zu erhalten, nicht in der Form, dass ich alles mit mir machen lasse, sondern dass ich letztendlich in allem was mir widerfährt den Sinn erkenne.
Liebe Grüße
Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper