Forum / Liebe & Beziehung

Hochschwanger und allein

Letzte Nachricht: 9. Juli um 15:56
08.07.21 um 11:18

Hallo zusammen,

ich bin momentan im 6. Monat (fast 7. Monat) schwanger. Mein Freund ist frisch fertig geworden mit dem Studium, nun hat er einen Job angefangen, der 350 km entfernt ist. Ich kann erst in 2 Monaten nach kommen…
Er verpasst die ganzen Frauenarzttermine und lässt mich mit dem Umzugsstress allein, außerdem kann ja jederzeit was passieren. Meine Familie ist auch 200 km weg.

Er hätte locker was in der Gegend finden können. Verstehe nicht warum so weit weg… Er klingt da ziemlich abweisend…

Was denkt ihr darüber? Findet ihr das nicht merkwürdig?

Mehr lesen

08.07.21 um 14:34

Ich persönlich finde es merkwürdig wenn man sich von jemandem Schwängern lässt den man erst kurz kennt, und von dem du ja wusstest, dass er gerade am Wegziehen war.
Ansonsten finde ich es kann man aus deinen 3 Sätzen jetzt nicht unbedingt so viele Schlüsse ziehen. Ein Leben ist Komplexer als man es in ein paar Worten in einem Forum Darstellen kann.
Aber natürlich steckst du jetzt in einer Blöden Situation. 

1 -Gefällt mir

08.07.21 um 17:48
In Antwort auf

Hallo zusammen,

ich bin momentan im 6. Monat (fast 7. Monat) schwanger. Mein Freund ist frisch fertig geworden mit dem Studium, nun hat er einen Job angefangen, der 350 km entfernt ist. Ich kann erst in 2 Monaten nach kommen…
Er verpasst die ganzen Frauenarzttermine und lässt mich mit dem Umzugsstress allein, außerdem kann ja jederzeit was passieren. Meine Familie ist auch 200 km weg.

Er hätte locker was in der Gegend finden können. Verstehe nicht warum so weit weg… Er klingt da ziemlich abweisend…

Was denkt ihr darüber? Findet ihr das nicht merkwürdig?

Ich verstehe das Problem nicht so ganz. Dass er wegen einem Job woanders hin zieht wird nicht vom Himmel gefallen sein, oder? Ich meine, es muss ja zumindest eine Bewerbung gegeben haben. Sprecht ihr nicht über sowas?
Zumal: Du gehst ja offensichtlich in 2 Monaten hinterher. Sprich du hast ab jetzt 2 Monate zum packen. Und ihr seht euch doch wahrscheinlich am Wochenende, oder nicht?
Dass jederzeit etwas passieren kann stimmt natürlich, aber was genau ist der Punkt? Das ist doch genauso zutreffend wenn ihr in der selben Wohnung seid. Seine räumliche Entfernung von dir ist dafür nicht maßgeblich.
Zu guter Letzt: Die Vorsorge ist alle 4 Wochen. Sprich er verpasst 2 davon. Wobei z.B. bei meiner Ärztin seit über einem Jahr die Väter wegen Corona eh nicht mehr mit dürfen. Also überhaupt gar nicht.

2 -Gefällt mir

08.07.21 um 19:56

Ich habe gerade deine älteren Threads gelesen. Ihr seid also noch nicht einmal ein Jahr zusammen? War das Kind geplant? Also auch von seiner Seite? 

1 -Gefällt mir

08.07.21 um 19:59
In Antwort auf

Ich habe gerade deine älteren Threads gelesen. Ihr seid also noch nicht einmal ein Jahr zusammen? War das Kind geplant? Also auch von seiner Seite? 

Spielt doch keine Rolle. Entweder man hat sich gemeinsam für das Kind entschieden (ob nun vor oder nach der Entstehung) oder eben nicht. In letzterem Falle würde sie nicht hinterherziehen.

Gefällt mir

08.07.21 um 22:40
In Antwort auf

Hallo zusammen,

ich bin momentan im 6. Monat (fast 7. Monat) schwanger. Mein Freund ist frisch fertig geworden mit dem Studium, nun hat er einen Job angefangen, der 350 km entfernt ist. Ich kann erst in 2 Monaten nach kommen…
Er verpasst die ganzen Frauenarzttermine und lässt mich mit dem Umzugsstress allein, außerdem kann ja jederzeit was passieren. Meine Familie ist auch 200 km weg.

Er hätte locker was in der Gegend finden können. Verstehe nicht warum so weit weg… Er klingt da ziemlich abweisend…

Was denkt ihr darüber? Findet ihr das nicht merkwürdig?

War dein Freund nicht bereits 2020 weg gezogen?

"Hallo zusammen, mein Freund (33) und ich sind jetzt schon ein paar Monaten zusammen. Wir sind relativ schnell zusammen gezogen. Nun hat er einen Job 300 km weit weg bekommen. Er hat sich dort nun eine Wohnung genommen und ist ausgezogen. Ich würde ja gerne mitkommen, aber in meinem Beruf bekommt man nicht überall einen Job. Da es eine ländlichere Region ist, wird es noch schwieriger. Er wusste das ganz genau...wir haben ausführlich darüber geredet. Was denkt ihr darüber? Kann eine Beziehung so"

Jetzt bist du plötzlich hoch schwanger und ihr zieht immernoch um?

1 -Gefällt mir

08.07.21 um 22:50

Dein Freund hat den Job doch schon seit November. Da kannst du noch gar nicht schwanger gewesen sein. Du erzeugst jedoch den Eindruck, als hätte er mitten in der Schwangerschaft seinen Koffer gepackt und dich allein gelassen. 

Die meisten Frauenarzttermine hätte er wegen Corona eh nicht wahrnehmen können. Den Umzug musst du nicht alleine organisieren, sondern kannst eine Umzugsfirma beauftragen. Außerdem wirst du sicherlich Freunde vor Ort haben, die dir unter die Arme greifen. 


 

3 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

09.07.21 um 6:45

Du wusstest ja schon im November, dass er wegziehen möchte... Dachtest du, mit der Schwangerschaft überlegt er sich das nochmals?
Ansonsten hilft dada nur Augen zu und durch. Wichtig ist, dass er sich nach der Geburt künmert. Davor ist alles nur Kür.

1 -Gefällt mir

09.07.21 um 6:49
In Antwort auf

Du wusstest ja schon im November, dass er wegziehen möchte... Dachtest du, mit der Schwangerschaft überlegt er sich das nochmals?
Ansonsten hilft dada nur Augen zu und durch. Wichtig ist, dass er sich nach der Geburt künmert. Davor ist alles nur Kür.

Im Endeffekt ist das aber das Risiko, wenn man alles schnell macht, Schnell zusammenzieht, schnell schwanger wird, ohne dass man sich so richtig kennenlernt - Es kann gut gehen, aber eben auch daneben. Kommunikationsmäßig scheint es bei euch schonmal nicht wirklich zu laufen, daran solltet ihr dringend arbeiten, sonst wird es mit Baby mehr als schwierig.

Gefällt mir

09.07.21 um 8:08
In Antwort auf

Du wusstest ja schon im November, dass er wegziehen möchte... Dachtest du, mit der Schwangerschaft überlegt er sich das nochmals?
Ansonsten hilft dada nur Augen zu und durch. Wichtig ist, dass er sich nach der Geburt künmert. Davor ist alles nur Kür.

Nicht nur, dass sie schon im November wusste, dass er wegziehen möchte, sondern er IST im November weggezogen. 

Das heißt, die TE hatte die gesamte bisherige Schwangerschaft Zeit, sich an die neuen Umstände zu gewöhnen und entsprechende Vorkehrungen zu treffen. Anstatt aber pragmatisch an die Sache ranzugehen, jammert sie immer noch, dass ihr Freund sich keinen Job in der Gegend gesucht hat. Bei der To-Do-Liste, die sie vor sich hat, ist das vergeudete Zeit.

1 -Gefällt mir

09.07.21 um 11:44
In Antwort auf

Nicht nur, dass sie schon im November wusste, dass er wegziehen möchte, sondern er IST im November weggezogen. 

Das heißt, die TE hatte die gesamte bisherige Schwangerschaft Zeit, sich an die neuen Umstände zu gewöhnen und entsprechende Vorkehrungen zu treffen. Anstatt aber pragmatisch an die Sache ranzugehen, jammert sie immer noch, dass ihr Freund sich keinen Job in der Gegend gesucht hat. Bei der To-Do-Liste, die sie vor sich hat, ist das vergeudete Zeit.

Wenn er wirklich schon im November weg gezogen ist, ist sie erst einige Wochen danach schwanger gewordenSieht ja aber eh nicht so aus, als würde sie sich noch äußern.

1 -Gefällt mir

09.07.21 um 13:49
In Antwort auf

Wenn er wirklich schon im November weg gezogen ist, ist sie erst einige Wochen danach schwanger gewordenSieht ja aber eh nicht so aus, als würde sie sich noch äußern.

Ja, dass sie erst nach seinem Umzug schwanger wurde, habe ich ja bereits in meiner ersten Antwort angemerkt. Deshalb verstehe ich auch nicht, warum die TE ihren Eingangspost so schwammig formuliert.

Mein Freund ist frisch fertig geworden mit dem Studium, nun hat er einen Job angefangen, der 350 km entfernt ist.
 

2 -Gefällt mir

09.07.21 um 15:56
In Antwort auf

Ja, dass sie erst nach seinem Umzug schwanger wurde, habe ich ja bereits in meiner ersten Antwort angemerkt. Deshalb verstehe ich auch nicht, warum die TE ihren Eingangspost so schwammig formuliert.

Mein Freund ist frisch fertig geworden mit dem Studium, nun hat er einen Job angefangen, der 350 km entfernt ist.
 

Das "Nun" irritiert mich eben auch, da es letztes Jahr noch hieß er hätte bereits im neuen Arbeitsverhältnis stehend eine neue Wohnung gefunden und bezogen und alles obwohl sie doch gerade erst frisch zusammen gezogen sind (Wer macht denn in kürzester Zeit 2 Umzüge freiwillig?) und sie könnte nicht mitkommen.
 ... Nun... hat er plötzlich jetzt erst das Studium abgeschlossen und der Umzug mit dem sie ganz allein gelassen wird (Wo und wie lebt er denn da jetzt wenn sein ganzer Kram noch in der alten Wohnung ist?) steht erst bevor.

Entweder es wird hier mal wieder wild für Aufmerksamkeit geflunkert, oder der Kerl ist vor Ewigkeiten abgehauen ans andere Ende von Deutschland und sie kommt (wahrscheinlich auch nicht schwanger) einfach nicht darüber weg. 

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers