Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hobby wichtiger ? Normal? Eure Meinung bitte

Hobby wichtiger ? Normal? Eure Meinung bitte

29. Mai 2006 um 22:48

Ich hoffe sehr auf Eure Meinungen zum folgenden Beitrag.

Also es ist so. Mein Freund hat vorher immer Fussball gepielt, im Januar hat er aber dmit aufgehört, weil er neue Arbeit hatte und dann Probezeit und überhaupt weil es viel Freizeit in anspruch nimmt ( bis zu 3 mal trainig bis abends elf und jeden sonntag) Was auch ein ganz wichtiger Grund dafür war ist das wir uns ein kind gewünscht haben, dass äusserte er zuerst und konnte es auch kaum erwarten und nun bin ich auch ganz glücklich im 5. monat schwanger. Und jetzt will er wieder anfangen zu spielen. Und ich persönlcih finde das soooo scheiße von Ihm. Denn ich habe immer gesagt das ich mich nie jeden Sonntag auf den Sportplatz stellen will. Und werde ich auch nicht. Da meinte er es würde ihm ja schon reichen und glücklich machen wenn ich nur ab und zu gucken komme. Toll, Ist 80% der freizeit dann lieber Fussball wie Familie? Ich finde das schlimm und sehe das so als wenn ihm das vor geht, obwohl er ja schon unter Woche nie richtig was vom kind haben wird, was ja normal ist durch Arbeit aber das dann Sonntag noch für uns ( mich und den kleinen wegfällt kann doch keiner schön finden. Wenn ich dann sonntags was anderes unternehme was ich auch machen werde, passt ihm das aber auch nicht sagt er weil ich ja jemand kennenlernen könnt. Dann kommt noch dazu das in dem Verein in dem er spielt auch ne Tussi drin ist mit der er mal 2-3 mal was hatte ( Fummeln) unter 3Promill zwar nur und das war auch vor mener zeit aber es ist ja egal. Er sagt zwar er würde dann nicht mehr spielen wenn wir dann stress haben aber damit ist mir auch nicht geholfe. Weil allein das er das ja will reicht mir, dann hab ich ja nix davon wenn er es nur wegen mir nicht macht versteht Ihr was ich meine? Was haltet ihr davon?

LG

Mehr lesen

29. Mai 2006 um 23:59

Hobby ist ok
lass ihn doch das machen, was er gerne macht. jeder brauch was, was er gerene macht und was ihm wichtig ist. das muss jetzt nicht was mit der beziehung zu tun haben. das hobby hat er vor dir gehabt und du kannst ihn schlecht dazu zwingen etwas aufzugeben was er gerne macht.
er kann zwar sein hobby etwas reduzieren aber wenn du ihm verbietest seinem hobby nachzugehen wird das meiner meinung nach nicht gut enden. also ich würde mein hobby nicht aufgeben.
ein kompromiss wird wohl die beste lösung sein. wenn du mal mit zum fußballplatz gehst und er ab und zu mal sein training ausfallen lässt wär das doch ok. da gebt ihr beide euch etwas.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2006 um 20:18

Wer lesen kann ist klar im Vorteil Murmelchen
Könntest Du das wüßtest Du das er sich zuerst das Kind wünschte, und nicht die Idee von mir kam. Aber es tut mir wirklich leid für Dich das Du scheinbar diese Erfahrung machen musstet, und das als scheinbar sooo bitter erleben musstest, aber das hat man nun mal von der Dummheit. Mein Verstand geht nämlich weit genug das ich sowas noch nicht mal in Erwägung ziehen würde. Ganz davon abgesehen hab ich es nicht nötig.Und noch zur Info, ich hole seit 2 Jahren keine Pille sondern verhütete mit Kondom.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2006 um 20:24
In Antwort auf ulrik_11928326

Hobby ist ok
lass ihn doch das machen, was er gerne macht. jeder brauch was, was er gerene macht und was ihm wichtig ist. das muss jetzt nicht was mit der beziehung zu tun haben. das hobby hat er vor dir gehabt und du kannst ihn schlecht dazu zwingen etwas aufzugeben was er gerne macht.
er kann zwar sein hobby etwas reduzieren aber wenn du ihm verbietest seinem hobby nachzugehen wird das meiner meinung nach nicht gut enden. also ich würde mein hobby nicht aufgeben.
ein kompromiss wird wohl die beste lösung sein. wenn du mal mit zum fußballplatz gehst und er ab und zu mal sein training ausfallen lässt wär das doch ok. da gebt ihr beide euch etwas.

Schwierig
Also mit dem Kompromiss meine ich. Es geht sicherlich das er mal nicht in Trainig geht, aber das hilft mir Sonntags nicht. Wenn ich auch Sonntags mal mitgehe habe ich ja nix davon. Ich würde ja nix sagen wenn es der Samstag wäre oder alle Zwei Wochen Sonntags, aber so ist ja definitiv jeder Sonntag weg. Nix mit kind in den Zoo oder Kirmes oder was weiß ich was. Es wird ja dann einfach keine Unternehmungen geben können an dem einzigen Tag wo das möglich wäre, und das finde ich sehr schade. Aber naja Du hast schon irgendwo recht, es muss sich eine Lösung finden womit wor beide zufrieden sind. Er bekommt jetzt von seinem Trainer Bescheid wie das aussieht mit dem Geld und so, weil er schon auch ein bißchen Geld dafür bekommen hat als er gespielt hat. Und wenn es dann amtlich wird müssen wir wohl reden.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2006 um 20:35
In Antwort auf lightblue6

Schwierig
Also mit dem Kompromiss meine ich. Es geht sicherlich das er mal nicht in Trainig geht, aber das hilft mir Sonntags nicht. Wenn ich auch Sonntags mal mitgehe habe ich ja nix davon. Ich würde ja nix sagen wenn es der Samstag wäre oder alle Zwei Wochen Sonntags, aber so ist ja definitiv jeder Sonntag weg. Nix mit kind in den Zoo oder Kirmes oder was weiß ich was. Es wird ja dann einfach keine Unternehmungen geben können an dem einzigen Tag wo das möglich wäre, und das finde ich sehr schade. Aber naja Du hast schon irgendwo recht, es muss sich eine Lösung finden womit wor beide zufrieden sind. Er bekommt jetzt von seinem Trainer Bescheid wie das aussieht mit dem Geld und so, weil er schon auch ein bißchen Geld dafür bekommen hat als er gespielt hat. Und wenn es dann amtlich wird müssen wir wohl reden.

LG

Was ist der unterschied...
...ob es nun samstag oder sonntag ist?

hmmm, ich finde es immer problematisch stress zu machen weil einer von beiden einfach ein zeitintensives hobby hat. sicherlich, wenn familie da ist, wünscht man sich, dass hier die freizeit auch mit familie verplant wird....warum hast du nichts davon wenn du sonntags mitgehst...schaust du nicht gerne zu wie dein mann spielt? als ich einen freund hatte der handball gespielt hat, habe ich da sehr gerne zugeschaut und ihn angefeuert...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2006 um 20:37

Wenn er das machen will...
wirst du es nicht verhindern können.

ich weiß wie du das alles meinßt.
habe genau das schon durch mit meinem ex mann.
er hörte damals auf zu spielen.ich war schwanger,und der verein wollte ihn gern wieder dabei haben.da sie aufgestiegen sind hatten sie auch mehr training,also 3 mal die woche,und sonntags das spiel.
der verein hat ihm monatlich dafür bezahlt.

mir wäre es auch lieber gewesen er hätte nicht zugesagt,aber ich wußte er war vorher schon ein fussballfreak,und sowas sitzt in diesen menschen wie eine sucht-aber mit positiver wirkung .
naja es war halt so.es war schon schade,da er abends immer erst um halb sechs von der arbeit kam und um kurz nach sechs wieder zum training mußte.danach war meißt noch spielersitzung.

gut mädchen sind immer am sportplatz,das lässt sich nirgends verhindern.auch nicht bei einem anderen verein.
zudem war mein damaliger mann ein totaler schwarm der frauen /mädchen am sportplatz.

lass ihn spielen,wenn er es will macht er es irgendwann sowieso.




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2006 um 21:18

Damit meinte ich...
das wenn es klar ist das er wieder spielt, ich weiß das er wieder gern würde, und der verreín will Ihn ja auch wieder. Nur will er erst die Zusage das er etwas besser bezahlt wird wie vorher, wenn das dann klar geht nennt man das bei uns hier umgangssprachlich amtlich.
Wir können über alles sehr gut reden wenn mal was mal ist, das wird dann ein ruhiges Gepräch und ich denke wir müssen ja irgendwie zu ner lösung kommen.

Danke für die Tipps
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2006 um 21:30
In Antwort auf jaana_11887320

Was ist der unterschied...
...ob es nun samstag oder sonntag ist?

hmmm, ich finde es immer problematisch stress zu machen weil einer von beiden einfach ein zeitintensives hobby hat. sicherlich, wenn familie da ist, wünscht man sich, dass hier die freizeit auch mit familie verplant wird....warum hast du nichts davon wenn du sonntags mitgehst...schaust du nicht gerne zu wie dein mann spielt? als ich einen freund hatte der handball gespielt hat, habe ich da sehr gerne zugeschaut und ihn angefeuert...

Samstags...
geht er ja auch immer bis ein Uhr arbeitn, dann geht man zusammen oder ich allein kaufen, meistens fällt was an Arbeit draußen, im Keller oder das Putzen von den Autos noch an und naja wie das dann so geht ist der tag dann auch rum. Das sind halt typische Samstagsarbeiten die ja unter der Woche aufgrund von Arbeit nicht gehen. Und dann ist nur der Sonntag da. Es ist nicht so das mich Fussball nicht interessiert und ich das nicht verstehen kann, er ist 30 und spielt schon seit er fünf ist Leib und Seele. Mein 15 jähriger Bruder spielt auch schon seit er 4 ist und da gehe ich auch oft gucken und anfeuern, und bin da voll dabei. Nur ist es ja für mich nicht wirklich ein Kompromiss weil es ist ja jeder Sonntag nur Fussball, und nicht mal was für Familie, sondern nur Fussball. Also ein Kompromiss eigentlich nur für Ihn. Und ich denke halt irgendwo muss man Abstriche machen. Wenn das Kind da ist, wird sich für mich auch sehr viel ändern, ich kann dann auch einiges nicht mehr machen wie jetzt, nur war mir das klar. Und wenn er in der Vorbereitungszeit 4 mal die Woche Training hat( wo er direkt nach der Arbeit hin muss, und mit Verband und/oder Spielersitzung erst um elf wieder kommt) und Sonntags das Spiel find ich das sehr sehr zeitintensiv für das Hobby. aber nix desto trotz werden wir ne Lösung finden müssen womit wir beide Leben können.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2006 um 21:31

Hallo lightblue
Freund sollte eigendlich wissen was man mehr liebt Hobby und so oder den Partner!
Es ist in heutiger Zeit eigendlich ganz schlimm mit den vielseitigsten Angeboten.All zu oft bleibt die wahre Liebe von Partnern auf der Strecke.
Wen`s heute bei Deinem Freund schon so ist wie Du sagst,wie soll es in Zukunft dann erst werden?
Hab auch sehr sehr viele Hobbys aber meine Süsse geht mir vor,vor allem mag sein was da wolle.
Er sollte mal auch an Dich und Deinem ,Eueren Kind denken.
Traurig so was aber ich hoffe Du kanst ihn zur Einsicht bringen.
Wünsche Dir viel Glück dabei!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2006 um 22:12

Das stimmt alles...
aber das ist für mich selbstverständlich und sollte meiner Meinung nach auch nicht sein das er säuft Porno oder PC geil ist, rum hurt oder sms mit anderen frauen ausstauscht. Es läuft auch alles super und ich bin glücklich, aber dankbar muss ich doch dafür nicht sein, weil es wie gesagt eigentlich ne selbstverständlichkeit für mich ist, sonst wären wir nicht zusammen. Aber 3 mal die Woche Training und jeden Sonntag Spiel muss ich nicht haben, nein. Mein Kind soll ja nicht nur den Sportplatz kennen. und ich finde es eigentlich nicht zuviel verlangt wenn ich ich gerne hätte, gemeinsam was zu unternehmen und auch der Vater dabei anwesend ist wenn Sein kind die Welt anfängt etwas kennenzulernen.

Weil wie schon gesagt, ich kann auch später nicht mehr leben wie vorher, und ich habe mir das auch gut überlegt mit Beruf ( in dem ich jetzt auch erstmal nicht so weiter komm) durch das Kind. Ich mein, ich wusste das und ich mache es gerne ich freu mich riesig auf das Kind, aber man darf nicht vergessen das das auch für die frau nicht einfach ist- die das Kind ja schließlich eh die meiste Zeit erzieht, die muss nämlcih noch viel mehr Abstriche machen so ist ja nicht.
Und verboten habe ich es Ihm iHn keinsterweise im gegenteil. Nur bin ich enttäuscht darüber weil der größte teil Freizeit drauf geht.


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2006 um 7:02

Glutorange
***Er säuft nicht, er kifft nicht, er hurt nicht rum, schickt keine zweifelhaften sms an andere Frauen, ist nicht pc - oder pornosüchtig...


Das sollte in jeder Beziehung, die den Namen verdient, selbstverständlich sein. Sie verhält sich ihm gegenüber schließlich genauso, hoffe ich.

Weiters denke ich, es geht hier nicht darum, daß er ab und zu oder meinetwegen einmal wöchentlich seinem Hobby frönen möchte, sondern sie scheint zu fürchten, daß er diesem Hobby seine komplette Freizeit widmet.

Und dann denke ich noch, daß man nicht auf allen Hochzeiten gleichzeitig tanzen kann. Wer super im Job ist, eine tolle Beziehung führt, ein guter Vater sein will, seinen 50%-Anteil am Haushalt ordentlich übernehmen und seine Freundschaften angemessen pflegen möchte, ... der möge sich doch bitteschön mal ausrechnen, wieviel Zeit ihm realistischerweise noch für sein Hobby bleibt.

Vielleicht lassen Hobby und Freundespflege sich noch miteinander verbinden, so 1-2 x die Woche.

Und wenn man sich entsprechend auf den Job konzentriert, verdient man vielleicht auch irgendwann genug, um den Haushalt an eine Putzfrau delegieren zu können, oder die Kinder öfter mal beim Babysitter zu lassen.

Doch jetzt befinden sie sich erst mal in der Aufbauphase, und ich denke, da sollten sie erst mal schauen, daß sie Job, Kind, Beziehung, Haushalt unter einen Hut kriegen.

Hobbies sind ein Luxus für Menschen, die Zeit dafür erübrigen können, ohne daß die essentiellen Bestandteile ihres Lebens (Job, Wohnung, Familie) darunter leiden müssen.

Ich denke, die zwei sollten erst mal abwarten, bis der Knirps da ist und dann schauen, wie die Dinge sich entwickeln. Wenn sich das Familienleben erst mal organisatorisch eingespielt hat, finden sich sicher auch 1-2 Abende die Woche, wo er mal auf den Fußballplatz kann.

Liebe Grüsse
T.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2006 um 7:08
In Antwort auf melita_12911989

Hallo lightblue
Freund sollte eigendlich wissen was man mehr liebt Hobby und so oder den Partner!
Es ist in heutiger Zeit eigendlich ganz schlimm mit den vielseitigsten Angeboten.All zu oft bleibt die wahre Liebe von Partnern auf der Strecke.
Wen`s heute bei Deinem Freund schon so ist wie Du sagst,wie soll es in Zukunft dann erst werden?
Hab auch sehr sehr viele Hobbys aber meine Süsse geht mir vor,vor allem mag sein was da wolle.
Er sollte mal auch an Dich und Deinem ,Eueren Kind denken.
Traurig so was aber ich hoffe Du kanst ihn zur Einsicht bringen.
Wünsche Dir viel Glück dabei!

Aurumxx
***All zu oft bleibt die wahre Liebe von Partnern auf der Strecke.



Ich denke, wenn es wahre Liebe wäre, bliebe sie eben nicht auf der Strecke. Sondern dann wären die Menschen sich dessen bewußt, was wirklich wichtig ist und hätten da auch ihre Prioritäten.

Liebe Grüsse
T.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2006 um 10:48

Mach doch mal nicht die Pferde scheu
du bist im 5. Monat schwanger und redest jetzt schon von Kirmes- und Zoobesuchen.

Das Thema steht doch die nächsten 12 Monate doch mit Sicherheit nicht an.

Außerdem haben Fußballvereine doch auch Sommer- und Winterpausen - glaube ich zumindest.

Warte doch erst mal ab, wie er sich verhält, wenn es soweit ist. Dein Kind kommt im Oktober zur Welt und wird vermutlich die darauf folgenden Wochen erst mal schlafen.

Fall: Dein Kind wird genauso fußballbegeistert wie dein mann und wird in ein paar Jahren liebend gerne am WE auf dem Platz sein. Und dann?

Mach dir doch nicht so viele Gedanken.

Ich kenne Männer, die auch am Wochenende der Arbeit willen unterwegs sind. Wäre dir der Gedanke lieber?
Er bekommt doch Geld für etwas, das er gerne macht.

Davon mal abgesehen ist er doch mit Sicherheit nicht den ganzen Sonntag auf dem Fußballplatz. Oder?

Wie Tigerle schon schrieb. Es ist doch egal, ob es Sonntags oder Samstags ist. Und man muß ja nicht jeden Samstag ums Haus rumwerkeln.

Ich glaube eher, daß die Fummel-Dame dir ein Dorn im Auge ist.

Gruß

Ulli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
MURMELCHEN1! Wer lesen kann ist klar im Vorteil
Von: lightblue6
neu
30. Mai 2006 um 20:27
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen