Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hobby wichtiger als beziehung

Hobby wichtiger als beziehung

6. Mai 2010 um 10:24 Letzte Antwort: 10. Mai 2010 um 8:40

gestern doch etwas überraschend haben wir uns getrennt. das thema stand zwar mal im raum aber eigentlich haben wir uns immer wieder vertragen. wie mehrmals hier erwähnt war sein größtes hobby der fussball. alles drehte sich darum nicht war wichtiger und der alltag wurde oftmals danach gerichtet. zuerst sagte er er würde es ändern...tat es aber nicht. danach bot ich ihm die volle freiheit an um zu schauen ob das fruchtet. gestern kam er zu mir mit dem satz:

hobby ist mein größtes hobby was mir am meisten spass macht. dass lass ich nicht reduzieren. habe überlegt nächste saison weniger zu gucken. aber reduzieren lässt er es nicht.

hab dann gesagt er könne seine sachen packen.

seine aussagen wiederspricht sich doch?
hat mich danach nochmal im icq angeschrieben, ich wäre emotionslos, hätte ich paar emotionen gewünscht..wäre total eiskalt. behält aber weiterhin seinen standpunkt dass er vollkommen recht mit seinem hobby hat.

jeder der die geschicht kenn sagt selbst dass er übertreibt. das es zuviel hobby ist und dass ich schon viel mitgemacht hätte in dieser hinsicht.

kann mir einafch nicht vorstellen dass es desweniger aus ist. hab ihn bis auf die letzten wochen nie so kennengelernt.

Mehr lesen

6. Mai 2010 um 14:30

Natürlich
hat er Recht mit seinem Hobby. Es ist sein Leben. Und solange er nichts gesetzwidriges tut oder sich und andere gefährdet darf er mit seinem Leben anfangen was er will.

Was willst du denn? Dass er einsieht, dass du Recht hast? Du hast aber nicht Recht. Zumindest nicht was seinen Lebensentwurf angeht. Und ihm macht eben Fußball am meisten Spaß im Leben. Das hat er dir wörtlich gesagt. Er setzt seine Prioritäten so wie er es für richtig hält und du tust das selbe für dich. Deswegen seid ihr jetzt auseinander.

Andere sind so gut in ihrem Hobby, dass sie damit genug Geld zum Leben vedienen können. Willst du denen sagen, dass es eh nur ein Hobby ist auch wenn sie einen Vertrag haben und Geld verdienen? Macnhe können es sich eben leisten ihr ganzes Leben auf ihr Hobby auszurichten, andere müssen Abstriche machen und es auf ihre Freizeit beschränken.

Ließ mal hier im Forum. Für viele Frauen ist deren Mann dieses Hobby. Sie richten ihr ganzes Leben auf diesen Menschen aus und möchten jede freie Minute ihrem "Hobby" widmen.

Jeder darf selbst entscheiden was ihm im Leben am wichtigsten ist, muss aber mit den Konsequenzen die daraus entstehen leben und nicht voraussetzen, dass sie mit ihrem Lebensentwurf allgemeingültig "Recht" haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2010 um 15:59


neuer nick?

mein gott, ihr passt halt nicht zusammen...du hast kein verständnis für seinen leidenschaft und er lässt sich diese eben nicht nehmen...punkt!

sorry, aber eine ständig nervende und nölende freundin würde mir, egal wegen was, auch auf den zeigern gehen...dann lieber schluss!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2010 um 16:22
In Antwort auf jaana_11887320


neuer nick?

mein gott, ihr passt halt nicht zusammen...du hast kein verständnis für seinen leidenschaft und er lässt sich diese eben nicht nehmen...punkt!

sorry, aber eine ständig nervende und nölende freundin würde mir, egal wegen was, auch auf den zeigern gehen...dann lieber schluss!

Jo
deswegen hab ich ihn auch ziehen lassen. aber zu deiner beruhigung, komischerweise steht jeder auf meiner seite. meine freunde familie und seine freunde....merkwürdig!!!!!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2010 um 16:27
In Antwort auf bibi29779

Jo
deswegen hab ich ihn auch ziehen lassen. aber zu deiner beruhigung, komischerweise steht jeder auf meiner seite. meine freunde familie und seine freunde....merkwürdig!!!!!!

Ähm...
...und was nützt dir das? er WILL nicht...das ist das einzige was entscheidet...und wenn die ganze welt auf deiner seite wäre...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2010 um 16:39
In Antwort auf bibi29779

Jo
deswegen hab ich ihn auch ziehen lassen. aber zu deiner beruhigung, komischerweise steht jeder auf meiner seite. meine freunde familie und seine freunde....merkwürdig!!!!!!

...
Es ist doch vollkommen irrelevant, wieviel andere Leute ihren Senf dazugeben und Stellung beziehen.

Wenn mein Freund von mir Dinge verlangen würde, zu denen ich nicht bereit bin (nicht dass er das täte), könnte er von mir aus mit seinem ganzen Freundeskreis, Familie und Ex-Schulklasse aufrücken - denkst du, das würde für mich einen Unterschied machen?

Was zwischen 2 Leuten abläuft, geht Außenstehende überhaupt nichts an, abgesehen von Gewalt und Missbrauch. Aber ganz bestimmt nicht, ob sich jemand anpassen und verbiegen lassen will oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2010 um 16:59
In Antwort auf jaana_11887320

Ähm...
...und was nützt dir das? er WILL nicht...das ist das einzige was entscheidet...und wenn die ganze welt auf deiner seite wäre...

Jaja
wie immer habt ihr recht. aber wenn viele sagen dass er ein krankhaftes problem hat seh ich es anders...

und er soll jetzt seiner sucht nachgehen..den leuten kann man eh nicht helfen..bis sie mal tief fallen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2010 um 17:07
In Antwort auf kuschro

Natürlich
hat er Recht mit seinem Hobby. Es ist sein Leben. Und solange er nichts gesetzwidriges tut oder sich und andere gefährdet darf er mit seinem Leben anfangen was er will.

Was willst du denn? Dass er einsieht, dass du Recht hast? Du hast aber nicht Recht. Zumindest nicht was seinen Lebensentwurf angeht. Und ihm macht eben Fußball am meisten Spaß im Leben. Das hat er dir wörtlich gesagt. Er setzt seine Prioritäten so wie er es für richtig hält und du tust das selbe für dich. Deswegen seid ihr jetzt auseinander.

Andere sind so gut in ihrem Hobby, dass sie damit genug Geld zum Leben vedienen können. Willst du denen sagen, dass es eh nur ein Hobby ist auch wenn sie einen Vertrag haben und Geld verdienen? Macnhe können es sich eben leisten ihr ganzes Leben auf ihr Hobby auszurichten, andere müssen Abstriche machen und es auf ihre Freizeit beschränken.

Ließ mal hier im Forum. Für viele Frauen ist deren Mann dieses Hobby. Sie richten ihr ganzes Leben auf diesen Menschen aus und möchten jede freie Minute ihrem "Hobby" widmen.

Jeder darf selbst entscheiden was ihm im Leben am wichtigsten ist, muss aber mit den Konsequenzen die daraus entstehen leben und nicht voraussetzen, dass sie mit ihrem Lebensentwurf allgemeingültig "Recht" haben.

Wieso
versuchst du nicht, das Hobbie mit ihm zu teilen?natürl nich immer aber doch öfter...

das wäre doch kein Trennungsgrund.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2010 um 17:29
In Antwort auf careen_12255151

Wieso
versuchst du nicht, das Hobbie mit ihm zu teilen?natürl nich immer aber doch öfter...

das wäre doch kein Trennungsgrund.


jedes frei we hab ich es mit ihm geteilt..in der woche mit ihm geschaut usw.....andere / seine freunde haben mich schon bewundert dass ich mich soviel mit seinem hobby beschäftige

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2010 um 17:56

Ich verstehe dich...
...ich denke, ich weiß, worum es dir eigentlich geht.

Das Problem ist nicht das Hobby an sich sondern dass dadurch ein Ungleichgewicht in eurer Beziehung entstanden ist. Er hat sich voll in sein Hobby reingehängt, aber wenn es drum ging, mit dir etwas zu teilen und die Energie in eure Beziehung zu stecken, dann kam nicht viel.

Du hast vollkommen Recht. Aber weißt du was- solange er keine Freundin findet, mit der er das Hobby teilt, wird wahrscheinlich jede Frau, die einen Funken Selbstachtung hat und auch auf Ihre Bedürfnisse in der Partnerschaft hat ihn vor die Türe setzen.

Ich denke mir, dass er wohl auch noch recht unreif ist und die Prinzipien einer Partnerschaft, dass sie aus Geben und Nehmen bestehen muss und nicht nur aus Nehmen, noch nicht verstanden hat. Ein Hobby kann auch eine Sucht sein. Wenn das Hobby wichtiger als die Partnerschaft ist und sich dem Hobby alles andere unterordnet, ist das für mich eine Sucht.

Das ist meine Meinung zu deinem Anliegen. Ich denke, dass du dir mit dem SChlußmachen einen großen Gefallen getran hast - du würdest sonst nur dich selbst und deine eigenen Bedürftnisse verleugnen, das macht die Seele auf Dauer krank.

Dennoch möchte ich nicht die Gelegenheit auslassen um dir die Frage zu stellen: Wieso hast du dir einen MEnschen ausgesucht, der so extrem eine Dritte Sache braucht? (Ist im Prinzip nix anderes als eine Außenbeziehung wenn man so will...)... Was musst DU noch entwickeln, dass du einen Partner "erträgst", der ganz für dich da sein kann?

Das nur als kleiner Anstoß!
VG
Traubenkern

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2010 um 22:50
In Antwort auf judyta_12533972

Ich verstehe dich...
...ich denke, ich weiß, worum es dir eigentlich geht.

Das Problem ist nicht das Hobby an sich sondern dass dadurch ein Ungleichgewicht in eurer Beziehung entstanden ist. Er hat sich voll in sein Hobby reingehängt, aber wenn es drum ging, mit dir etwas zu teilen und die Energie in eure Beziehung zu stecken, dann kam nicht viel.

Du hast vollkommen Recht. Aber weißt du was- solange er keine Freundin findet, mit der er das Hobby teilt, wird wahrscheinlich jede Frau, die einen Funken Selbstachtung hat und auch auf Ihre Bedürfnisse in der Partnerschaft hat ihn vor die Türe setzen.

Ich denke mir, dass er wohl auch noch recht unreif ist und die Prinzipien einer Partnerschaft, dass sie aus Geben und Nehmen bestehen muss und nicht nur aus Nehmen, noch nicht verstanden hat. Ein Hobby kann auch eine Sucht sein. Wenn das Hobby wichtiger als die Partnerschaft ist und sich dem Hobby alles andere unterordnet, ist das für mich eine Sucht.

Das ist meine Meinung zu deinem Anliegen. Ich denke, dass du dir mit dem SChlußmachen einen großen Gefallen getran hast - du würdest sonst nur dich selbst und deine eigenen Bedürftnisse verleugnen, das macht die Seele auf Dauer krank.

Dennoch möchte ich nicht die Gelegenheit auslassen um dir die Frage zu stellen: Wieso hast du dir einen MEnschen ausgesucht, der so extrem eine Dritte Sache braucht? (Ist im Prinzip nix anderes als eine Außenbeziehung wenn man so will...)... Was musst DU noch entwickeln, dass du einen Partner "erträgst", der ganz für dich da sein kann?

Das nur als kleiner Anstoß!
VG
Traubenkern

Traubenkern
danke für diese mail. endlich eine die mich versteht. die sache war einfach das es am anfang nicht so extrem war. entweder hab ich es nicht bemerkt oder er hat drauf verzichtet. wäre es von anfang an so gewesen...


er ist 30. bisher hatte er seiner meinung nach beziehungen wo die frau es mitgemacht hat. er hatte auch mal eine die genauso drauf war wie er..das ging 1 monat gut.

im moment ist es schwer für mich aber dennoch auf dauer richtig. nur wenn er es erkennt und nicht noch immer glaubt dass er im recht ist..hat es eine chance..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Mai 2010 um 1:46


Mein Freund ist auch so ein Fußballfetischist, wenn man das so nennen kann Er spielt aktiv im Verein und schaut Fußball.
Klar nervt mich das manchmal auch, aber ich würde nie von ihm verlangen, dass er damit aufhört oder seine Sachen deswegen vor die Tür stellen.
Sei doch froh, dass er solch ein Hobby hat und nicht ständig an dir klebt und erwartet, dass du seine komplette Freizeitgestaltung übernehmen sollst. Such dir auch ein Hobby. Irgendwann hat er dann auch wieder Sehnsucht nach dir
Aber gut, du hast ja jetzt schon alles hingeworfen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Mai 2010 um 9:44
In Antwort auf karena_12743395


Mein Freund ist auch so ein Fußballfetischist, wenn man das so nennen kann Er spielt aktiv im Verein und schaut Fußball.
Klar nervt mich das manchmal auch, aber ich würde nie von ihm verlangen, dass er damit aufhört oder seine Sachen deswegen vor die Tür stellen.
Sei doch froh, dass er solch ein Hobby hat und nicht ständig an dir klebt und erwartet, dass du seine komplette Freizeitgestaltung übernehmen sollst. Such dir auch ein Hobby. Irgendwann hat er dann auch wieder Sehnsucht nach dir
Aber gut, du hast ja jetzt schon alles hingeworfen...

Wie gesagt
traubenkern hat es schon auf den punkt gebracht. hobby in grenzen versteh ich aber nicht 5 mal die woche wo sich danach alles richtet...und das gefühl zu haben dass es wichtiger ist als alles andere..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Mai 2010 um 11:27

Ich habe ihn
aber nicht so kennengelernt. das ganze hat sich in den wochen einfach so zugespitzt. ich denke es spielen viele faktoren eine rolle. wir waren im urlaub und mir ging es total beschissen (später stellte sich heraus als ich dort beim arzt war : verseuchtes essen ). anstatt bei mir zu bleiben nachts ist er zum fussball gucken gefahren...klar das mich echt enttäuscht. zuhause war ich noch immer krank. genervt davon. konnte 3 wochen nicht arbeiten gehen. und klar wollte dann mehr zeit mit ihm verbringen aber da hatte der fussball auch vorrang.

es ist einfach die enttäuschung dass es ihm nach wochen wichtiger erscheitn als die beziehung. am anfang konnte er doch auch drauf verzichten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Mai 2010 um 11:54
In Antwort auf bibi29779

Wie gesagt
traubenkern hat es schon auf den punkt gebracht. hobby in grenzen versteh ich aber nicht 5 mal die woche wo sich danach alles richtet...und das gefühl zu haben dass es wichtiger ist als alles andere..

Doch
auch 5mal die Woche! 2x Training, 1x Spiel, 1x Spiel von anderen anschauen, Samstag abend Fußball im Fernsehn.
5x die Woche etwas mit Fußball ist doch noch in Ordnung, sind ja nur ein paar Stunden. Heute abend hat er Spiel, find ich auch doof, aber dann mach ich halt was mit ner Freundin.
Und mal ehrlich, ich glaube, so wie sich das liest, beginnst du ihn einzuengen. Er muss dir nicht unentwegt das Händchen halten, wenn es dir nicht gut geht. Er ist nicht dafür da deine einsamen Stunden zu füllen!
Du bist für dich selbst verantwortlich! Wenn du wieder etwas mit Freunden machst, während er mit seinem Fußball beschäftigt ist, dann wird er sich aktzeptiert fühlen und auch wieder mehr mit dir machen wollen!
Ich würde auch nicht mein Hobby für einen Menschen, der Probleme mit seiner Freizeitgestaltung hat, aufgeben!
Denk mal drüber nach, denn sonst wird dich beim nächsten Mann wieder nach ein paar Monaten irgendetwas stören
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Mai 2010 um 12:27
In Antwort auf karena_12743395

Doch
auch 5mal die Woche! 2x Training, 1x Spiel, 1x Spiel von anderen anschauen, Samstag abend Fußball im Fernsehn.
5x die Woche etwas mit Fußball ist doch noch in Ordnung, sind ja nur ein paar Stunden. Heute abend hat er Spiel, find ich auch doof, aber dann mach ich halt was mit ner Freundin.
Und mal ehrlich, ich glaube, so wie sich das liest, beginnst du ihn einzuengen. Er muss dir nicht unentwegt das Händchen halten, wenn es dir nicht gut geht. Er ist nicht dafür da deine einsamen Stunden zu füllen!
Du bist für dich selbst verantwortlich! Wenn du wieder etwas mit Freunden machst, während er mit seinem Fußball beschäftigt ist, dann wird er sich aktzeptiert fühlen und auch wieder mehr mit dir machen wollen!
Ich würde auch nicht mein Hobby für einen Menschen, der Probleme mit seiner Freizeitgestaltung hat, aufgeben!
Denk mal drüber nach, denn sonst wird dich beim nächsten Mann wieder nach ein paar Monaten irgendetwas stören
LG


ja ich weiss dass ich mich zu sehr auf ihn konzentriert habe war auch dabei dass zu ändern wo er mir das gesagt hat. er war aber derjenige der am anfang immer zu mir kommen wollte.

ich habe halt keine normalen arbeitszeiten. entweder plane ich einen monat voraus oder sehr spontan. sehr spontan geht nicht weil freunde nicht springen wenn man pfeift. da ich oft auch tagelang unterwegs bin beruflich fällt es ihm schwer. er war immer der jenige der geheult hat wenn ich wieder weg war. er wusste dass ich bald wieder oft weg bin und dann verstehe ich nicht dass wenn er angeblich darunter leidet dann nicht die zeit nutzt wenn man sie hat .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Mai 2010 um 12:44
In Antwort auf bibi29779

Traubenkern
danke für diese mail. endlich eine die mich versteht. die sache war einfach das es am anfang nicht so extrem war. entweder hab ich es nicht bemerkt oder er hat drauf verzichtet. wäre es von anfang an so gewesen...


er ist 30. bisher hatte er seiner meinung nach beziehungen wo die frau es mitgemacht hat. er hatte auch mal eine die genauso drauf war wie er..das ging 1 monat gut.

im moment ist es schwer für mich aber dennoch auf dauer richtig. nur wenn er es erkennt und nicht noch immer glaubt dass er im recht ist..hat es eine chance..

Hallo Bibi
Er ist 30 und hat noch immer das Hobbie als Priorität?
Sorry, aber so jemanden kann ich mir nicht als Vater einer Familie vorstellen, die gesund bleibt und in der Frau und Kinder seelisch gesund bleiben.
Ja, du hast richtig gehandelt. Ich kann dich nur bestärken. So lange er keine "Einsicht" hat und etwas ändern will wird er wohl so bleiben. Manchmal haben solche Menschen ungelöste Bindungen zur Herkunftsfamilie, die es ihnen nicht möglich machen, in einer Beziehung präsent zu sein, das heißt, sie haben irgenwelche extrem zeitaufwändigen Hobbies oder ähnliches, um sich herauszustehlen aus der notwendigen Präsenz.
Ich denke wie gesagt, dass bei ihm tiefere Schichten "betroffen" sind und es eigentlich um ein ganz andreres Thema geht, wenn er seinen Fußball so verteidigt und extrem dahinter ist. "Normal" im Sinne von dass sich da jemand im Gleichgewicht mit sich selbst befindet ist das aus meiner Sicht nicht.
Kopf hoch, auch wenn es jetzt erstmal sehr schwer ist!!!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Mai 2010 um 12:47

@nogamesnosports
sehr schön ausgedrückt, besser hätte ich es auch nicht schreiben können!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Mai 2010 um 12:49

Danke an nogames
ich habe absolut nichts gegen ein hobby und sein hobby aber er muss eben die grenzen kennen. klar machen wir ab und an was aber wenn fussball ist heisst es eben entweder guckst du mir oder du machst was anderes. und wie gesagt mir immer was zu suchen damit er es schauen kann..ist nicht sinnvoll. ich habe es nieeeee verboten..er fasst es auch immer so auf.....aber er muss sich im klaren sein..dass jeder was zur beziehung beitragen muss...ich reduziere mein klammern und er reduziert sein hobby...jeder hätte was davon..jeder wäre doch zufrieden...

und wenn ich doch sage dass ich darunter leide..wenn ich es nicht tun würde würde ich auch nichts sagen..aber es tut eben weh zu sehen dass es nur um sein hobby geht..dann müsste jeder mensch der gefühle für einen anderen hat doch drüber nachdenken und es reduzieren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Mai 2010 um 13:20

Sehe ich nicht so
Im Prinzip ist es bei den beiden so, dass sie dann einfach nicht zusammen passen!
Wenn sie soviel Zeit mit ihrem Freund verbringen möchte, wie er nicht aufbringen mag, dann muss sie sich halt einen anderen suchen und hier nicht rumjammern! Er ist so und wird sich nicht ändern und sie will mehr Zeit mit ihrem Freund und will nicht zurückstecken und wird sich somit auch nicht ändern.
Passt halt nicht!
Und es ist NICHT unsinnig, sich einen Ausgleich zu schaffen! Eine Beziehung lebt davon! Der Partner ist nicht dafür da mein Leben auszugleichen! Das mach ich doch bitteschön noch selbst! Ansonsten macht man sich ganz schön abhängig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Mai 2010 um 13:30
In Antwort auf bibi29779


ja ich weiss dass ich mich zu sehr auf ihn konzentriert habe war auch dabei dass zu ändern wo er mir das gesagt hat. er war aber derjenige der am anfang immer zu mir kommen wollte.

ich habe halt keine normalen arbeitszeiten. entweder plane ich einen monat voraus oder sehr spontan. sehr spontan geht nicht weil freunde nicht springen wenn man pfeift. da ich oft auch tagelang unterwegs bin beruflich fällt es ihm schwer. er war immer der jenige der geheult hat wenn ich wieder weg war. er wusste dass ich bald wieder oft weg bin und dann verstehe ich nicht dass wenn er angeblich darunter leidet dann nicht die zeit nutzt wenn man sie hat .

Wie bereits geschrieben
ihr passt halt nicht zusammen. Dann musst du dir einen Mann suchen, der deinen Bedürfnissen entspricht. Du hast die Beziehung nun ohnehin beendet und somit kannst du doch das Alte hinter dir lassen. Was nützt es sich jetzt noch so sehr damit zu beschäftigen, ob er der Böse ist oder nicht. Du hast deine Entscheidung doch schon längst getroffen und dich getrennt.
VG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Mai 2010 um 13:36
In Antwort auf karena_12743395

Wie bereits geschrieben
ihr passt halt nicht zusammen. Dann musst du dir einen Mann suchen, der deinen Bedürfnissen entspricht. Du hast die Beziehung nun ohnehin beendet und somit kannst du doch das Alte hinter dir lassen. Was nützt es sich jetzt noch so sehr damit zu beschäftigen, ob er der Böse ist oder nicht. Du hast deine Entscheidung doch schon längst getroffen und dich getrennt.
VG

Ja
schön dass du weisst wie es nach der trennung ist. er ist mir ja nicht scheiss egal ich hab auch keinen hass auf ihn aber ich bin einfach enttäuscht. und jeder sollte für sich selbst wissen wie er damit umgeht. und wenn ich drüber nachdenken möchte dnan mach ich das auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Mai 2010 um 13:45

Nein
Nonsens ist das nicht. Ich habe einfach eine andere Meinung dazu!
Du kommst mit den Hobbies deines Freundes zurecht. Ich auch. Aber die TE nicht. Sie empfindet es vielleicht als viel, was wir eventuell als ok empfinden. Weißt du was ich meine?

Sie hat ungünstige Arbeitszeiten und erwartet scheinbar, dass er sich an wenig danach richtet. Tut er aber nicht, weil er wohl auch bevor sie da war, genau zur selben Zeit seinem Hobby nachgegangen ist.
Demnach passen die beiden einfach nicht zusammen, weil wie du auch schreibst, KEINER von beiden von der eigenen Meinung abweicht und das scheint der eigentliche Punkt der Beziehung zu sein. Somit ist es doch gut, dass sie sich getrennt haben, dann können sich beide einen Partner suchen, der ihren Bedürfnissen eher entpricht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Mai 2010 um 14:00

Klar passt es nicht
wenn keiner sich auf den anderen zubewegt.

er meinte die tage auch zu mir: ich habe mich damals darauf eingelasse und akzeptiert dass du beruflich oft weg bist so lange alles passt...ABER

er meint meinen job mit seinem hobby vergleichen zu können.beides wäre eben zeitintensiv. er versteht aber nicht dass ich damit geld verdiene und es ein MUSS ist und nicht wie sein HOBBY ein KANN ist.

es ist eben schwer dass monatelang er dir zeigt dass er nur dich sehen will und die zeit mit dir verbringen will, abends noch spät kommt nur um bei dir zu sein und dann plötzlich ist die gemeinsame zeit da und er geht anderen dingen nach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Mai 2010 um 14:22
In Antwort auf judyta_12533972

Hallo Bibi
Er ist 30 und hat noch immer das Hobbie als Priorität?
Sorry, aber so jemanden kann ich mir nicht als Vater einer Familie vorstellen, die gesund bleibt und in der Frau und Kinder seelisch gesund bleiben.
Ja, du hast richtig gehandelt. Ich kann dich nur bestärken. So lange er keine "Einsicht" hat und etwas ändern will wird er wohl so bleiben. Manchmal haben solche Menschen ungelöste Bindungen zur Herkunftsfamilie, die es ihnen nicht möglich machen, in einer Beziehung präsent zu sein, das heißt, sie haben irgenwelche extrem zeitaufwändigen Hobbies oder ähnliches, um sich herauszustehlen aus der notwendigen Präsenz.
Ich denke wie gesagt, dass bei ihm tiefere Schichten "betroffen" sind und es eigentlich um ein ganz andreres Thema geht, wenn er seinen Fußball so verteidigt und extrem dahinter ist. "Normal" im Sinne von dass sich da jemand im Gleichgewicht mit sich selbst befindet ist das aus meiner Sicht nicht.
Kopf hoch, auch wenn es jetzt erstmal sehr schwer ist!!!
LG

Oh Aha
jeder der ein zeitintensives Hobby hat, hat also ein tieferliegendes nicht verarbeitetes Problem oder ähnliches?!? Ok - schon klar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Mai 2010 um 14:31

Fakt ist
wenn man sich liebt ändert man es. er wollte es ja auch - hat es aber nicht. und meine meinung ist eben dass wen man nicht gewillt ist was dafür zutun dass der partner nicht leidet-dann stimmt von den gefühlen her etwas nicht. meiner meinung nach ist ein mensch wichtiger als ein hobby.

aber wie gesagt wir sind getrennt. jeder leidet sonst hätte er mich gestern nicht wieder angeschrieben. wobei er sich das hätte auch sparen können...denn nur zu fragen ob ich gesund bin und nicht auf das eigentliche thema anzusprechen ist überflüssig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Mai 2010 um 14:49

30
man mag es kaum glauben ja!andere sind da verheiratet und haben kinder...und er hat seinen fussball

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Mai 2010 um 19:24


es hat mich aber echt fertig gemacht. ich hab geheult war genervt usw...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Mai 2010 um 20:46
In Antwort auf bibi29779

Fakt ist
wenn man sich liebt ändert man es. er wollte es ja auch - hat es aber nicht. und meine meinung ist eben dass wen man nicht gewillt ist was dafür zutun dass der partner nicht leidet-dann stimmt von den gefühlen her etwas nicht. meiner meinung nach ist ein mensch wichtiger als ein hobby.

aber wie gesagt wir sind getrennt. jeder leidet sonst hätte er mich gestern nicht wieder angeschrieben. wobei er sich das hätte auch sparen können...denn nur zu fragen ob ich gesund bin und nicht auf das eigentliche thema anzusprechen ist überflüssig.

...
Eher ist es so, dass man jemanden so nimmt, wie er ist, wenn man liebt - und ihn eben nicht ändern will. Denn sonst liebt man ja nicht ihn, sondern nur seine Wunschvorstellung ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Mai 2010 um 21:52
In Antwort auf esterya1

...
Eher ist es so, dass man jemanden so nimmt, wie er ist, wenn man liebt - und ihn eben nicht ändern will. Denn sonst liebt man ja nicht ihn, sondern nur seine Wunschvorstellung ^^


man kann noch so diskutieren wie man will jeder hat eine andere meinung. jeder empfindet anders. ich für mich habe beschlossen einige tage abstand zu gewinnen um nachzudenken um ihm dann einen brief zu schreiben. was ich denke was ich wollte wie ich mich fühle usw...entweder kann er sich damit identifizieren oder nicht. wenn nicht habe ich dennoch mit ein stück freiheit gegeben weil ich ihn ruhe nochmal alles mir von der seele geschrieben habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Mai 2010 um 18:29


hab ihm heut einen brief geschrieben bzw eine mail.
ihm gesagt was ich empfinde wie es mir geht usw..hab die wochen revue passieren lassen gemerkt dass es einfach ne ausnahmesituation unter anderm war...er mich aber trotzdem enttäuscht hat.

gesagt dass er mir wichtig ist aber nur wenn beide dran arbeiten es eine chance gibt. wenn er es nachempfindet soll er sich melden ansonsten war es ne chance für mich nochmal alles nieder zu schreiben..

was haltet ihr davon?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Mai 2010 um 20:18
In Antwort auf bibi29779


hab ihm heut einen brief geschrieben bzw eine mail.
ihm gesagt was ich empfinde wie es mir geht usw..hab die wochen revue passieren lassen gemerkt dass es einfach ne ausnahmesituation unter anderm war...er mich aber trotzdem enttäuscht hat.

gesagt dass er mir wichtig ist aber nur wenn beide dran arbeiten es eine chance gibt. wenn er es nachempfindet soll er sich melden ansonsten war es ne chance für mich nochmal alles nieder zu schreiben..

was haltet ihr davon?

Gut gemacht
is ein guter Anfang, und bringt euch beiden Gewissheit...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Mai 2010 um 22:27

Ergebnis
er trennt sich weil:

er konnte nicht immer so sein wie er ist und hatte das gefühl sich verstellen zu müssen- hat er in den 3 tagen trennung gemerkt

ich würde seinen humor nicht verstehen bzw käm damit nicht klar

er musste sämtliche albereien unterdrücken


er fühle sich nun befreit
fänd es komisch dass eine trennung ohne streit geht


haben per icq geschrieben...

muss dazu sagen, dass die sachen auf die letzten 6 wochen zu treffen.aber nciht auf die ganze beziehung..den in seinen briefen hat er förmlich geschwärmt...


danke dafür dass wir mal vorher drüber gereden haben!!!!




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Mai 2010 um 8:40

Hey Bibi...
..ich wollte Dir abschliessend noch was sagen:

Ich hatte eine Bekannte, die mit auch so einem fanatischen Fußballfreak verheiratet war. Da drehte sich wirklich alles um den Fußball, sogar am Balkon hin eine riesige Fahne, am WE ging es IMMER zu irgendwelchen Spielen, da wurde soviel Geld rausgepletzt, das war der Hammer.
Die beiden hatten 2 kleine Buben, die NIE was mit den Eltern gemeinsam unternahmen, denn der Mann hatte schlichtweg keine Zeit! Fußball war wichtiger. Sowas ist in meinen Augen krank, einfach krank. Hobby hin oder her, aber wenn die Kinder als "ferner liefen" leben, dann ist irgendwas nicht in Ordnung. Und dann auch noch für diesen Versager-Verein ....
und die Kohle, die dafür draufging..unfassbar.

Seit ein paar Jahren sind sie geschieden. Sie hat es nicht mehr ausgehalten. Verstehe ich vollkommen. Dass jeder Freiraum braucht und Dinge ohne den Partner unternehmen möchte, will,kann - völlig in Ordnung. Aber wenn man im Prinzip nur zusammen wohnt wie in einer WG, sich gegenseitig versorgt und jeder macht trotzdem nur das eigene Ding, dann läuft irgendwas falsch.

Eigentlich müsstest Du froh sein, daß er die Fliege gemacht hat. Diese Pappnase liebt den Fußball mehr als Dich . Such Dir einen Mann, der auch Spaß an gemeinsamen Dingen hat und keinen, der sich freut, weil ein Bällchen ins gegnerische Törchen geschossen wurde.
Sehr wichtig übrigens, Fußball wird die Welt verändern! Da kacken alle andere Probleme glatt ab dagegen!

Kopf hoch!
K.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook