Forum / Liebe & Beziehung

Hobby als Lustkiller

Letzte Nachricht: 11. März 2011 um 9:57
K
kieran_12181986
30.03.09 um 18:30

Wieviel Zeit räumt ihr eurem Partner für sein Hobby ein, wenn ihr auf Dieses keine Lust habt.
Kommt es auch mal zum Streit deswegen Habt ihr selbst etwas Anderes gemacht
Mann und Frau sehen sich ja dann logischer weise nach einem Arbeitstag noch seltener. Was meiner Meinung nach nicht Gut für eine Partnerschaft ist. Mann & Frau leben ja aneinander vorbei. Oder ist es dadurch event. sogar besser geworden, auch in Sachen Sex ODER ging sogar deswegen eure die Partnerschaft auseinander.
Das ist jetzt kein Scheiss,... bitte nur um Antwort wenn ihr Euch damit auch schon auseinander setzen musstet und nicht was wäre wenn
P.....

Mehr lesen

J
jera_12546584
30.03.09 um 19:23

...
Hallo!
Ich geh mal davon aus, dass dein Partner irgendein Hobby hat, das dir nicht passt. Kann das sein?
Bei mir ist es so: Ich bin diejenige, die ein Hobby hat und trotz Wochenendbeziehung auch am Wochenende nicht auf mein Hobby verzichten werde. Auswirkungen auf den Sex hat das aber nicht. Ich steig irgendwie nicht so dahinter, was du meinst. Erzähl vielleicht mal mehr. Besonders förderlich ist es für die Partnerschaft aber auch nicht. Mein Mann motzt ständig rum, dass er was gegen mein Hobby hat. Ich mach das jetzt aber schon seit 22 Jahren und seh es nicht im geringsten ein, es für ihn aufzugeben. Warum auch?

Hoffe, ich konnte dir helfen, aber schreib mal mehr.
LG Mira

Gefällt mir

K
kieran_12181986
30.03.09 um 22:41
In Antwort auf jera_12546584

...
Hallo!
Ich geh mal davon aus, dass dein Partner irgendein Hobby hat, das dir nicht passt. Kann das sein?
Bei mir ist es so: Ich bin diejenige, die ein Hobby hat und trotz Wochenendbeziehung auch am Wochenende nicht auf mein Hobby verzichten werde. Auswirkungen auf den Sex hat das aber nicht. Ich steig irgendwie nicht so dahinter, was du meinst. Erzähl vielleicht mal mehr. Besonders förderlich ist es für die Partnerschaft aber auch nicht. Mein Mann motzt ständig rum, dass er was gegen mein Hobby hat. Ich mach das jetzt aber schon seit 22 Jahren und seh es nicht im geringsten ein, es für ihn aufzugeben. Warum auch?

Hoffe, ich konnte dir helfen, aber schreib mal mehr.
LG Mira

Frau denkt da wohl anders....
Wenn ich mir Samstags die Zeit um die Ohren schlagen muss weil MEINE EHEFRAU ihrem Hobby nachgeht, die Woche über pro Tag noch 2 Std am PC sitzt um sich mit Anderen auszutauschen, ich mir die Sch..... im TV antun soll, mir event. in diesen Zeiten vielleicht noch eine Ejakulation herbeiführe, dann überlege, das es auch Frauen gibt, die auf Andere Sachen stehen. So ein verlängerter Quicki z.B. reicht manchen Frauen, und dann sagen sie " ich habe Sex " Das ist nicht bei Allen so !!!
Ich kann mir natürlich auch ein Hobby suchen und z..B. in einen Sportverein gehen...... Jetzt lerne ich da eine andere Frau kennen,... dann bin ich der A...... und Hurensohn der seine Frau verlassen hat.
Sorry Mira, aber ich kann auch deinen Mann verstehen, er hat nichts gegen dein Hobby, sondern das er " nur " die 2 Geige dahinter spielt. Ja a a a ,dein Hobby war zuerst,..... aber er ist jetzt DEIN MANN,... so ist das nun mal eben,......und auch bei mir ...

Gruss Harry

PS. Oder wolltest du nur wissen Welches ?


Gefällt mir

Y
yu_12484101
31.03.09 um 0:49
In Antwort auf kieran_12181986

Frau denkt da wohl anders....
Wenn ich mir Samstags die Zeit um die Ohren schlagen muss weil MEINE EHEFRAU ihrem Hobby nachgeht, die Woche über pro Tag noch 2 Std am PC sitzt um sich mit Anderen auszutauschen, ich mir die Sch..... im TV antun soll, mir event. in diesen Zeiten vielleicht noch eine Ejakulation herbeiführe, dann überlege, das es auch Frauen gibt, die auf Andere Sachen stehen. So ein verlängerter Quicki z.B. reicht manchen Frauen, und dann sagen sie " ich habe Sex " Das ist nicht bei Allen so !!!
Ich kann mir natürlich auch ein Hobby suchen und z..B. in einen Sportverein gehen...... Jetzt lerne ich da eine andere Frau kennen,... dann bin ich der A...... und Hurensohn der seine Frau verlassen hat.
Sorry Mira, aber ich kann auch deinen Mann verstehen, er hat nichts gegen dein Hobby, sondern das er " nur " die 2 Geige dahinter spielt. Ja a a a ,dein Hobby war zuerst,..... aber er ist jetzt DEIN MANN,... so ist das nun mal eben,......und auch bei mir ...

Gruss Harry

PS. Oder wolltest du nur wissen Welches ?


@Harry:Warum muss ich denn an meinem Partner kleben??
Muss ich mein ganzes Leben nach meinem Partner ausrichten-oder wie???
Was ist sowas denn???Ich habe doch wohl noch mein eigenes.
Und wenn ich jeden Samstag meine Sportschau sehe...ist das nunmal so.
Wenn ich zum Fußball fahre, ist das eben auch so!
Ich muss doch nicht 7 Tagen jeweils 24 Stunden mit meinem Partner verbringen! Wie langweilig ist das denn??!!!!

Gefällt mir

E
elita_12739089
31.03.09 um 8:59

Hobby
Mein Mann hat auch ein Hobby, das mich nicht wirklich interessiert, und? Ich verabrede mich für die Zeit immer mit Freunden und wir unternehme dann was mit denen.
Mein Mann spielt Volleyball im Verein, da geht auch mal ein ganzer Samstag/Sonntag drauf. Mich stört es nicht, aber ich bin es auf von Anfang an gewohnt.
Denke nicht, dass wir aneinander vorbeileben, sondern sein Hobby unsere Gespräche bereichert, weil man immer was Neues zu erzählen findet.

Gefällt mir

R
rainer_12481667
31.03.09 um 10:14


Liebe ist ... wenn man auch mal auf etwas verzichten kann, was man für sonst niemanden aufgegeben hätte

Gefällt mir

K
karly_12950367
31.03.09 um 10:52
In Antwort auf rainer_12481667


Liebe ist ... wenn man auch mal auf etwas verzichten kann, was man für sonst niemanden aufgegeben hätte

Liebe ist
Liebe ist.... jemanden nicht ändern zu wollen oder zu fordern... immerhin ist der andere auch durch seine Interessen und Hobbys zu dem Menschen geworden, in den man sich verliebt hat - oder?

Gefällt mir

H
hagir_12670786
31.03.09 um 11:30


ne son blödsinn.

natürlich gehts darum, wie viel zeit man miteinander verbringt.... da können die charaktere noch so toll sein, wenn man sich so selten sieht, lebt man sich einfach auseinander. das ist die natur der sache...

LG

Gefällt mir

H
hagir_12670786
31.03.09 um 12:54

Also gut... mal an ALLE:
... natürlich ist es wichtig, dass jeder partner seine interessen hat, und diese verfolgen kann. auch, dass jeder mal alleine was macht, man ist ja keine siamesischen zwillinge

wenn man aber die ganze freizeit nur alleine was unternimmt, (abende + wochenende) dann braucht man keine beziehung. in einer beziehung braucht man viel zeit zusammen, viel kommunikation (NICHT am telefon), einfühlsvermögen und respekt. nur so kann man überhaupt zusammenwachsen und vertrauen aufbauen

wenn jemand sein hobby, welches die ganze freizeit einnimmt, nicht für die partnerschaft einschränken will, wozu denn die beziehung? also ich für meinen teil brauche keinen hund an der leine, den ich am sonntag abend mal eben für einpaar stunden streicheln kann.

eine partnerschaft ist viel arbeit, und benötigt kompromisse. wenn man dafür nicht bereit ist, wird die "beziehung" (wenn man das dann überhaupt so nennen kann) sicher nicht lange dauern ... meine meinung.

LG

Gefällt mir

H
hagir_12670786
31.03.09 um 12:56


was hat das mit langweilen zu tun, wenn ich genug zeit AUCH für uns beide einräume?

die quantität entscheidet genauso über die qualität. oder denkst du im ernst, wenn ich meinen partner für einpaar stunden die woche sehe, dass daraus eine funktionierende beziehung entstehen kann ???

ich habe übrigens nicht von "eigenen interessen" geredet, sondern von einem hobby, welches die ausmasse annimmt die der thread-eröffner erläutert hat. nicht mehr, nicht weniger

LG

Gefällt mir

H
hagir_12670786
31.03.09 um 13:21


jedem seine meinung.

ich denke nach wie vor, dass keine gute beziehung zu stande kommt, wenn man nicht genug zeit investiert. denn bei so wenig zeit zusammen, kann ich auch nicht rausfinden was die wünsche & träume von meinem partner sind, denn für solche diskussionen gibts ja keine zeit ich kann keine kompromisse eingehen, weil eh jeder das tut was er will. würde mich wundern, wenn in einer solchen zweckgemeinschaft einer nach einpaar jahren nicht jemand neues findet (oder gesucht hat).

LG

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

O
olwen_12642993
31.03.09 um 13:40

Hobby und Familie
Mein Mann investiert schon eine Menge Zeit in sein Hobby (Modellflugzeuge bauen und auch damit rumfliegen), aber ich finde das okay so. Wenn er am basteln ist, ist er ja ohnehin daheim und ich kann jederzeit in den Keller gehen und vorbeischauen.

Wenn er am Wochenende aus der Stadt rausfährt, um seine Flieger fliegen zu lassen, dann erwartet er schon, dass die Kinder und ich mitkommen. Das finde ich auch völlig okay. Er arbeiet viel und lange und möchte einfach gern in der Zeit, die er hat, seinem Hobby nachgehen UND seine Familie um sich haben. Darum begleite ich ihn dann auch meistens, auch wenns für mich nicht immer so das spannendste Ereignis ist. Die Kinder sind noch klein genug, dass sie es gut finden, über irgendwelche Acker zu rennen...

Gefällt mir

H
hagir_12670786
31.03.09 um 14:04


das hat doch nix mit individualität verlieren zu tun

Gefällt mir

J
jarod_12098475
31.03.09 um 14:25

Wiederholungen ...
weden durch weiteres Wiederholen nicht wahrer.

Schon wahr.

Man erlaube mir trotzdem auf zwei Dinge hinzuweisen, die hier womöglich weil in andern threads stehend nicht gewürdigt werden können.

Erst auf die Möglichkeit, dass die Buchautorin Judith Janning recht hat und es zweierlei Menschen gibt:
'Arbeit zuerst'-Menschen (die ihr existentielles Selbstverständnis aus der eigenen Tätigkeit schöpfen) und 'Beziehung zuerst'-Menschen, die ihre Bestätigung aus der Beziehung zu anderen Menschen gewinnen.

Der Meinung der Autorin nach können beide Typen nur unter Schwierigkeiten miteinander eine Beziehung gestalten.. Sie solten es sogar besser bleiben lassen.

Und mit der Akzeptanz dieser Hypothese ( der ich persönlich seeeeehr geneigt bin zuzustimmen...) kann man dann auch jede Diskussion mit dem Partner um den 'richtigen Weg' vergessen - und auch hier jedes bornierte Gerangel und Ansicht darüber, was denn eine 'richtige Beziehung' sei.


Und zuletzt:
Angeblich fühlen sich aus irgendwelchen psychologischen Gründen insbesondere Männer glücklicher und besser drauf für die Kompromisse einer Beziehung, wenn sie erfolgreich sehr viel Engagement und Zeit in - klar, in den Beruf stecken ...


Na also.


Asteus

Gefällt mir

H
hagir_12670786
31.03.09 um 14:27
In Antwort auf jarod_12098475

Wiederholungen ...
weden durch weiteres Wiederholen nicht wahrer.

Schon wahr.

Man erlaube mir trotzdem auf zwei Dinge hinzuweisen, die hier womöglich weil in andern threads stehend nicht gewürdigt werden können.

Erst auf die Möglichkeit, dass die Buchautorin Judith Janning recht hat und es zweierlei Menschen gibt:
'Arbeit zuerst'-Menschen (die ihr existentielles Selbstverständnis aus der eigenen Tätigkeit schöpfen) und 'Beziehung zuerst'-Menschen, die ihre Bestätigung aus der Beziehung zu anderen Menschen gewinnen.

Der Meinung der Autorin nach können beide Typen nur unter Schwierigkeiten miteinander eine Beziehung gestalten.. Sie solten es sogar besser bleiben lassen.

Und mit der Akzeptanz dieser Hypothese ( der ich persönlich seeeeehr geneigt bin zuzustimmen...) kann man dann auch jede Diskussion mit dem Partner um den 'richtigen Weg' vergessen - und auch hier jedes bornierte Gerangel und Ansicht darüber, was denn eine 'richtige Beziehung' sei.


Und zuletzt:
Angeblich fühlen sich aus irgendwelchen psychologischen Gründen insbesondere Männer glücklicher und besser drauf für die Kompromisse einer Beziehung, wenn sie erfolgreich sehr viel Engagement und Zeit in - klar, in den Beruf stecken ...


Na also.


Asteus


... okay, ich habs jetzt geschluckt, dass es menschen gibt, bei denen ihr partner nicht an erster stelle kommt.

solls geben ...

LG

Gefällt mir

K
kieran_12181986
31.03.09 um 23:25

Danke für eure Antworten...
Es ist am einem oder anderen Gedanken was daran.
Ja,... ich könnte meine Frau " entlasten " in dem ich in der Zeit in der sie ihrem Hobby nachgeht, koche, putze, Gartenarbeit mache usw.
Ich kann mir natürlich auch Eines suchen, dann bleibt der ganze Scheiss eben liegen
Darüber geredet haben wir, heute geht es, aber Frau vergisst. Nicht nur meine
Naja, Danke an alle die mir auf die Sprünge geholfen haben und vor allem an die wenigen
die mich verstehen können.

Gruss P.....

PS. Ist eine Freundin neben der Ehefrau auch ein Hobby

1 -Gefällt mir

A
avril_12039269
01.04.09 um 0:25

Das hieße im Umkehrschluss,
wenn ich viel Zeit mit meinem Partner verbringen möchte, leide ich eigentlich an einem unausgefüllten Leben? Wenn ich meinen Partner gerne und häufig sehen will, weiß ich nur nichts mit sich selber anzufangen? Ein Paar das viel Zeit zusammen verbringt, muss sich gegenseitig langweilen und erdrücken? Das ist blanker Unsinn.
Wenn man wirklich eine Partnerschaft lebt ( und nicht nur ein weiteres integrierbares Hobby sucht) dann können sich Intimität und Zusammengehörigkeitsgefühl nur einstellen, wenn man ein gewisses Maß an Zeit zusammen verbringt. Es muss auch ein gewisses Maß an Alltag zusammen gelebt werden. Sonst bleibt es unverbindlich und locker. Um ein eingespieltes Team zu werden, sind Qualität UND Quantität der gemeinsam verbrachten Zeit wichtig.

Gefällt mir

A
avril_12039269
01.04.09 um 0:34

Wenn nicht nur du diejenige bist
die ihm zuliebe zurücksteckt, und du dich tatsächlich wohl fühlst mit einem Partner, den du nur an der lockeren Leine "halten" kannst u. du selber auch viel Freiraum brauchst, dann habt ihr für euch beide das perfekte Beziehungsmodell gefunden, und das ist doch prima.
Ich halte das allerdings eher für eine Ausnahme und glaube, die meisten Menschen haben häufiger als einmal in der Woche das Bedürfnis, ihren Partner zu sehen.

Gefällt mir

A
avril_12039269
01.04.09 um 0:49
In Antwort auf elita_12739089

Hobby
Mein Mann hat auch ein Hobby, das mich nicht wirklich interessiert, und? Ich verabrede mich für die Zeit immer mit Freunden und wir unternehme dann was mit denen.
Mein Mann spielt Volleyball im Verein, da geht auch mal ein ganzer Samstag/Sonntag drauf. Mich stört es nicht, aber ich bin es auf von Anfang an gewohnt.
Denke nicht, dass wir aneinander vorbeileben, sondern sein Hobby unsere Gespräche bereichert, weil man immer was Neues zu erzählen findet.

Es ist aussagekräftig,
mit welchen Worten die Verfechterinnen von viel Freiraum ihre Beziehung beschreiben: "weil es anders nicht geht", "da stecke ich zurück", "ich bin es gewohnt" - Begeisterung hört sich irgendwie anders an! Und es fällt auf, dass es immer deren Partner sind, die sich ein zeitintensives Hobby zulegen. Bin absolut nicht davon überzeugt, dass dieses Beziehungsmodell von den Frauen ausgeht, und glaube, dass hier mehr Zweckpragmatismus oder Zweckoptimismus eine Rolle spielt, als man sich eingestehen will...

Gefällt mir

O
oswald_12772725
11.03.11 um 9:57

Beitrag "hoch hol"
Wie seht ihr denn dies:
Wenn einer der Partner Haustiere besitzt und diese nur am WE sehen und pflegen kann???!!!
Da die Tiere sonst wirklich ins Heim kommen würden. In der Woche kümmert sich eine andere Person sich um die Tiere.

1 -Gefällt mir