Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hin- und hergerissen

Hin- und hergerissen

5. Februar 2008 um 11:28

Da ich ja auch des öfteren mal Meinung hier hinterlasse würd ich ich freuen nun auch mal eure Meinungen zu meiner Situation zu hören.
Es ist nun kein riesen Problem aber etwas was mich jetzt schon des längeren beschäftigt.

Also, mal ganz kurz vorweg. In alle meine Partner habe ich mich bis jetzt gleich Hals über Kopf verliebt, schon nach kurzer Zeit meine Traumfamilie in der Zukunft gesehen usw.
Bis jetzt gingen alle diese Beziehungen nach einigen Monaaten auseinander und nachdem mich leetztes Jahr ein Mann mehr als verletzt hat und sehr enttäuscht hat. sagte ich mir so kann es nicht weiter gehen. Man muss nicht immer gleich den Himmel auf Erden sehen und etwas realistischer und vorallem objektiver an Beziehungen gehen.
Seit anfang des Jahres bin ich wieder in einer neuen Beziehung. Es ging alles recht schnell und eigentlich hatte ich meinen Ex noch im Kopf. Mittlerweile spuckt mir mein Ex nichtmehr so im Kopf rum, zum Glück.
Mit meinem jetzigen Partner ist eigentlich alles bestens ich fühle mich recht wohl bei ihm, unternehme gerne etwas mit ihm usw.
Bei ihm habe ich dann auch alles ganz langsam angehen lassen, habe mir selbst gesagt mal gucken was passiert und egal was kommt es ist gut so.
Ich muss dazu sagen wir kannten uns gerade 3 Tage und sind dann zusammengekommen.
In der Beziehung fehlt mir ansich absolut nichts Er ist einfach wundervoll, aufmerksam, einfühlsam, der Sex wird jeden Tag besser , selbst wenn ich mal rumbocke weiß er wie er damit umzugehen hat, ach es ist einfach so ziemlich perfekt.
Eigentlich sollte ich mir wirklich keine Gedanken machen. Nur ab und zu kommen da einige Fragen, wo sind die Schmetterlinge, wo ist der Wunsch eine wunderschöne Zukunft mit diesem Menschen zu erleben?
Wenn ich mir hier so einige Beiträge ansehe wie sehr einige verliebt sind und das sie dann förmlich auf Wolken schweben, habe ich in dieser Beziehung noch nicht erlebt und auch der Wunsch bzw die Träume, die eine perfeckte zukunft zaubern sind nicht da
habe das eigentlich nie als was schlechtes gesehen, weil ich mich ja, wie gesagt viel zu schnell in Beziehungen bzw in Gefühle gestürzt habe.
Manchmal übeerleege ich ob er es ist, denn bei ihm weiß ich es nicht. bei allen anderen war ich anfangs fest der Überzeugung, dass er der richtige ist, den ich heirate usw.... was draus geworden ist *lach* nüscht.

Um das mal zu einem Abschluss zu bringen. Ich hoffe man kann mich einigermaßen verstehen und evtl sogar meien Gedanken nachvollziehen.
Ich frage mich einfach ob es ein positives Zeichen ist auch wenn es sich etwas negativ anhört.
Vielleicht kennt ja jemand solche Gefühle und Gedanken!

Vielen Dank schonmal!

LG Marie

P.S: Zeit zum korrekturlesen hatte ich nicht

Mehr lesen

5. Februar 2008 um 11:43

Bei mir auch
Bei mir fing es auch so an, wir waren zuerst 1 Jahr lang nur Freunde, dann sind wir zusammengekommen.

Die "riesen" Verliebtheit war es -bei mir- nie, also jedenfalls nicht so wie vorher, wo die Schmetterlinge rumflogen. Es war eher was dezentes, so ein kleines warmes Gefühl, dass sich in mir breitmachte. Anfangs lebte ich auch so in den Tag hinein und Gedanken an Zukunft gab es nicht wirklich.
Wir sind bald 2 Jahre und wohnen seit einem halben Jahr auch zusammen. Dieses Gefühl hat sich immer mehr vergrössert und ich bin jetzt an einem Punkt, wo ich teilweise auch am liebsten allen sagen würde wie verliebt ich bin. Aber so wie "früher" ist es nicht. Es ist still, leise, ruhig und warm...

Hmm, ob du damit was anfangen kannst?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2008 um 11:51
In Antwort auf sophie_12911355

Bei mir auch
Bei mir fing es auch so an, wir waren zuerst 1 Jahr lang nur Freunde, dann sind wir zusammengekommen.

Die "riesen" Verliebtheit war es -bei mir- nie, also jedenfalls nicht so wie vorher, wo die Schmetterlinge rumflogen. Es war eher was dezentes, so ein kleines warmes Gefühl, dass sich in mir breitmachte. Anfangs lebte ich auch so in den Tag hinein und Gedanken an Zukunft gab es nicht wirklich.
Wir sind bald 2 Jahre und wohnen seit einem halben Jahr auch zusammen. Dieses Gefühl hat sich immer mehr vergrössert und ich bin jetzt an einem Punkt, wo ich teilweise auch am liebsten allen sagen würde wie verliebt ich bin. Aber so wie "früher" ist es nicht. Es ist still, leise, ruhig und warm...

Hmm, ob du damit was anfangen kannst?

LG

Ja klar...
kann ich damit was anfangen.
Bin ich ja doch nicht die einzige
ich finde es eigentlich ganz gut so, denn man hat nicht diese "alles ist toll rosarote Brille" auf sondern sieht gleich alles etwas realistischer. Empfinde das eher als recht positiv und ihr seit schon 2 Jahre zusammen, die Gefühle wurden immer stärker. Das klingt doch super. Freut mich für dich
Weißt du denn bzw wusstest du irgendwann, dass er der Man ist mit dem du dein leben teilen willst?

LG marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2008 um 12:24
In Antwort auf rita_11978910

Ja klar...
kann ich damit was anfangen.
Bin ich ja doch nicht die einzige
ich finde es eigentlich ganz gut so, denn man hat nicht diese "alles ist toll rosarote Brille" auf sondern sieht gleich alles etwas realistischer. Empfinde das eher als recht positiv und ihr seit schon 2 Jahre zusammen, die Gefühle wurden immer stärker. Das klingt doch super. Freut mich für dich
Weißt du denn bzw wusstest du irgendwann, dass er der Man ist mit dem du dein leben teilen willst?

LG marie

Nee, bist du nicht
Bin ich aber froh, dass du was damit anfangen kannst. Gefühle zu beschreiben ist ja nicht ganz einfach...

Das mit der rosaroten Brille stimmt und ich habe das Gefühl, dass ich ihn von anfang an mit Ecken und Kanten kennengelernt habe und nicht wie früher, als mir erst im Nachhinein klar wurde, was alles nicht gepasst hat.

Naja, wissen kann man es nie so genau, oder? Wir haben das zusammenziehen zuerst als beschränkte Zeit definiert, ich war mir da nämlich noch nicht so sicher und mein Job war auch befristet. Was soll ich sagen, die Wohnung haben wir nicht gekündigt
Ich habe einfach festgestellt, dass er mir genau das gibt was ich von einer Beziehung erwarte. Und er ist genauso daran interessiert die Beziehung aufrechtzuerhalten wie ich. Dieses Gefühl von Geborgenheit und Wärme habe ich so noch nicht erlebt und ich würde es auf keinen Fall gegen die Schmetterlinge tauschen wollen!!
Und ja, ich kann mir gut vorstellen mein Leben mit ihm zu teilen. (Und wenn ich sowas schreibe, dann hüpf mein Herz eben doch )

LG troba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2008 um 13:46
In Antwort auf sophie_12911355

Nee, bist du nicht
Bin ich aber froh, dass du was damit anfangen kannst. Gefühle zu beschreiben ist ja nicht ganz einfach...

Das mit der rosaroten Brille stimmt und ich habe das Gefühl, dass ich ihn von anfang an mit Ecken und Kanten kennengelernt habe und nicht wie früher, als mir erst im Nachhinein klar wurde, was alles nicht gepasst hat.

Naja, wissen kann man es nie so genau, oder? Wir haben das zusammenziehen zuerst als beschränkte Zeit definiert, ich war mir da nämlich noch nicht so sicher und mein Job war auch befristet. Was soll ich sagen, die Wohnung haben wir nicht gekündigt
Ich habe einfach festgestellt, dass er mir genau das gibt was ich von einer Beziehung erwarte. Und er ist genauso daran interessiert die Beziehung aufrechtzuerhalten wie ich. Dieses Gefühl von Geborgenheit und Wärme habe ich so noch nicht erlebt und ich würde es auf keinen Fall gegen die Schmetterlinge tauschen wollen!!
Und ja, ich kann mir gut vorstellen mein Leben mit ihm zu teilen. (Und wenn ich sowas schreibe, dann hüpf mein Herz eben doch )

LG troba

Oh ja,
gefühle zu beschreiben ist wirklich mit unter das schwerste was es gubt!

Klar kann man nie genau wissen ob und wie lange es hält.
Um so früher an jedoch die macken erkennt kann man auch schneller feststellenob es passt oder nicht.

Weißt du wie es bei deinem Freund war, hat er ähnlich gefühlt?
Ich glaube wenn ich meinem Partner das so sagen würde währe er ziemlich enttäuscht obwohl ich es ja als gut empfinde.
Oder ist es vielleicht normal so zu fühlen und das andere waren einfach übertriebene schwärmerein?
Irgendeine Idee?

LG Marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2008 um 15:41
In Antwort auf rita_11978910

Oh ja,
gefühle zu beschreiben ist wirklich mit unter das schwerste was es gubt!

Klar kann man nie genau wissen ob und wie lange es hält.
Um so früher an jedoch die macken erkennt kann man auch schneller feststellenob es passt oder nicht.

Weißt du wie es bei deinem Freund war, hat er ähnlich gefühlt?
Ich glaube wenn ich meinem Partner das so sagen würde währe er ziemlich enttäuscht obwohl ich es ja als gut empfinde.
Oder ist es vielleicht normal so zu fühlen und das andere waren einfach übertriebene schwärmerein?
Irgendeine Idee?

LG Marie

Tja
Also mein Freund war schon von Anfang an in mich verliebt, seit er mich kennenlernte. Für mich war es blöd, da ich erst ein Tag zuvor verlassen wurde.
Für ihn war unser erster Kuss sehr überwältigend, ihm wurde sogar schlecht...
Auch deswegen habe und werde ich es ihm nicht sagen, weil ich mittlerweile auch denke, dass diese Liebe nicht minder schlecht ist.

Ich denke bei ihm war das so, weil wir langsam zusammengewachsen sind. Bei den Anderen war es ja meist ein "Zack, Bumm" dann war man zusammen. Die Zeit verging und man merkte, da stimmt es da nicht und hier nicht und überhaupt.
Beim jetzigen Freund war die Liebe wirklich wie eine Pflanze, die langsam heranwächst und so stärker wird. Die "Früheren" naja, wie eine Pflanze die man von Erde auf Hydrokultur umstellen will (also plötzlich da) und dann aber eingeht weil sie es nicht verträgt.

Ich denke man kann nicht sagen so oder so ist es besser...

Lg troba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2008 um 15:52
In Antwort auf sophie_12911355

Tja
Also mein Freund war schon von Anfang an in mich verliebt, seit er mich kennenlernte. Für mich war es blöd, da ich erst ein Tag zuvor verlassen wurde.
Für ihn war unser erster Kuss sehr überwältigend, ihm wurde sogar schlecht...
Auch deswegen habe und werde ich es ihm nicht sagen, weil ich mittlerweile auch denke, dass diese Liebe nicht minder schlecht ist.

Ich denke bei ihm war das so, weil wir langsam zusammengewachsen sind. Bei den Anderen war es ja meist ein "Zack, Bumm" dann war man zusammen. Die Zeit verging und man merkte, da stimmt es da nicht und hier nicht und überhaupt.
Beim jetzigen Freund war die Liebe wirklich wie eine Pflanze, die langsam heranwächst und so stärker wird. Die "Früheren" naja, wie eine Pflanze die man von Erde auf Hydrokultur umstellen will (also plötzlich da) und dann aber eingeht weil sie es nicht verträgt.

Ich denke man kann nicht sagen so oder so ist es besser...

Lg troba

Ach doch
ließt sich schon raus welches eigentlich besser ist *smile*

Ich war damals mit eminem Ex grad 3Tage auseinander. Das hat sicherlich auch viel damit zu tun, irgendwie spukt er einem ja nichh im Kopf rum

Kein wunder das wir uns verstehen, ist ja recht ähnlich.
Najut dann guck ich mal was so noch kommt und lass mich eifach überraschen
Euch auh ganzz viel Glück und zahlreiche gemeinsame Stunden, Tage, Monate, Jahre usw


Lg marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2008 um 16:30

Hey ihr Beiden
Dein Beitrag könnte von mir kommen! Bei mir ist es ganz genauso. Ich hatte vorher immer diese stürmischen, alles überschattenden Beziehungen die mich so viel Nerven gekostet haben, positiv wie auch negativ. Ich habe in meinen beiden Beziehungen davor lange vorher schon für meine Freunde geschwärmt und als ich mit ihnen zusammen war war es wie im Traum aber auch immer etwas mit Unsicherheit verbunden.

Diesmal war es total anders: Ich hab ihn auf einer Party von Bekannten kennengelernt und es war für mich eigentlich nur ein ONS. Sonst war ich auch beim Äußeren total wählerisch und er musste soviele Normen erfüllen um überhaupt für was Ernstes in Betracht zu kommen...

Aber mit ihm war alles anders. Ich hab mich so wohl mit ihm gefühlt und unser Sex war so untypisch für einen ONS, es war total gefühlvoll und zärtlich! Einfach nur schön.

Wir beschlossen uns wiederzusehen und haben dann irgendwann beschlossen zusammenzusein. Das ist jetzt knapp drei Monate her, mir fehlt auch manchmal dieses aufregende Gefühl der Schmetterlinge und die ganze Gefühlsachterbahn. Was ich empfinde hast Du so treffend schön ausgedrückt:

Es ist still, leise, warm und ruhig.

Passender gehts gar nicht.

Der Sex wird wirklich immer schöner und obwohl ich mich auch manchmal frage ob ich wirklich verliebt bin, gibt es auch diese Momente in denen wir uns anschauen, ich seine Liebe in seinen Augen sehe und das Gefühl hab den Jackpot gewonnen zu haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2008 um 18:27
In Antwort auf siena_12069283

Hey ihr Beiden
Dein Beitrag könnte von mir kommen! Bei mir ist es ganz genauso. Ich hatte vorher immer diese stürmischen, alles überschattenden Beziehungen die mich so viel Nerven gekostet haben, positiv wie auch negativ. Ich habe in meinen beiden Beziehungen davor lange vorher schon für meine Freunde geschwärmt und als ich mit ihnen zusammen war war es wie im Traum aber auch immer etwas mit Unsicherheit verbunden.

Diesmal war es total anders: Ich hab ihn auf einer Party von Bekannten kennengelernt und es war für mich eigentlich nur ein ONS. Sonst war ich auch beim Äußeren total wählerisch und er musste soviele Normen erfüllen um überhaupt für was Ernstes in Betracht zu kommen...

Aber mit ihm war alles anders. Ich hab mich so wohl mit ihm gefühlt und unser Sex war so untypisch für einen ONS, es war total gefühlvoll und zärtlich! Einfach nur schön.

Wir beschlossen uns wiederzusehen und haben dann irgendwann beschlossen zusammenzusein. Das ist jetzt knapp drei Monate her, mir fehlt auch manchmal dieses aufregende Gefühl der Schmetterlinge und die ganze Gefühlsachterbahn. Was ich empfinde hast Du so treffend schön ausgedrückt:

Es ist still, leise, warm und ruhig.

Passender gehts gar nicht.

Der Sex wird wirklich immer schöner und obwohl ich mich auch manchmal frage ob ich wirklich verliebt bin, gibt es auch diese Momente in denen wir uns anschauen, ich seine Liebe in seinen Augen sehe und das Gefühl hab den Jackpot gewonnen zu haben...

WOOOW
das hörtt sich ja klasse an!
Ich freu mich sehr für dich.
Nochvielmehr freue mich, dass andere Menschen dieses Gefühl teilen und Liebe nicht nur wie eine Explosion sein kann, die einen überrollt sondern eben eine kleine Pflanze die stätig wächst.
Achja, das tut wirklich gut zu hören
Man möchte sich ja selbst auch icht irgendwelche gefühle einreden, die dann evtl doch nicht da sind.
Du sagst, dass der Sex immer schöner wird. mich hatte das bei mir etwas verwundert. Der Sex am Anfang war nicht schlecht bei mir aber doch anders. In meinen vorherigen Beziehungen gings eigentlch immer gleich los und hat super harmoniert. Bei meinem jetzigen Partnern musste sich das erst einstellen, irgendwie war ich viel unsicherer als bei meinen andere Partnern.
Hattest du dieses Gefühl auch manchmal?


LG Marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2008 um 20:20
In Antwort auf rita_11978910

WOOOW
das hörtt sich ja klasse an!
Ich freu mich sehr für dich.
Nochvielmehr freue mich, dass andere Menschen dieses Gefühl teilen und Liebe nicht nur wie eine Explosion sein kann, die einen überrollt sondern eben eine kleine Pflanze die stätig wächst.
Achja, das tut wirklich gut zu hören
Man möchte sich ja selbst auch icht irgendwelche gefühle einreden, die dann evtl doch nicht da sind.
Du sagst, dass der Sex immer schöner wird. mich hatte das bei mir etwas verwundert. Der Sex am Anfang war nicht schlecht bei mir aber doch anders. In meinen vorherigen Beziehungen gings eigentlch immer gleich los und hat super harmoniert. Bei meinem jetzigen Partnern musste sich das erst einstellen, irgendwie war ich viel unsicherer als bei meinen andere Partnern.
Hattest du dieses Gefühl auch manchmal?


LG Marie

Ja
das Gefühl kenne ich. Ich denke dass es vielleicht daran liegt dass man(n) heute viel mehr Erfahrung hat als früher und aber auch dass der Sex je älter man wird auch immer bedeutungsvoller wird. Damals war es aufregend und neu, aber heute ist der Sinn dabei viel tiefer.. findest Du das auch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2008 um 20:54
In Antwort auf siena_12069283

Ja
das Gefühl kenne ich. Ich denke dass es vielleicht daran liegt dass man(n) heute viel mehr Erfahrung hat als früher und aber auch dass der Sex je älter man wird auch immer bedeutungsvoller wird. Damals war es aufregend und neu, aber heute ist der Sinn dabei viel tiefer.. findest Du das auch?

Ja...
das stimmt.
Früher hat es eben einfach Spaß gemacht. Man musste herausfinden was einem gefällt usw
heute hat es eine wesentlich stärkere Bedeutung, weil man auch viel mehr den Menschen betrachtet. Es steht nicht nur die Lust im Vordergrund sondern die Verbindung, die dadurch entsteht.
Das ist wirklich interessant. So stark habe ich darüber nie nachgedacht obwohl man sich wirklich mehr damit beschäftigen könnte Lieber über die schönen Dinge Gedanken machen als um irgendwelche Hirngespinste

LG Marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 8:29
In Antwort auf rita_11978910

Ach doch
ließt sich schon raus welches eigentlich besser ist *smile*

Ich war damals mit eminem Ex grad 3Tage auseinander. Das hat sicherlich auch viel damit zu tun, irgendwie spukt er einem ja nichh im Kopf rum

Kein wunder das wir uns verstehen, ist ja recht ähnlich.
Najut dann guck ich mal was so noch kommt und lass mich eifach überraschen
Euch auh ganzz viel Glück und zahlreiche gemeinsame Stunden, Tage, Monate, Jahre usw


Lg marie

Mach das...
Ich denke es ist absolut nichts falsches dabei, obwohl ich zugeben muss, dass ich anfangs auch meine Zweifel hatte!

Dankeschön, ich hoffe auch dass es noch lange so weitergeht

Und dir auch weiterhin viel Glück mit deinem Schatz!!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen