Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hin und Her gerissen

Hin und Her gerissen

3. Februar 2018 um 20:29

Hallo,

für die meisten wahrscheinlich kein Problem aber ich weiß gerade nicht was ich tun soll. Ich habe einen neuen Partner seit 7 Monaten und alles läuft gut. Aufregend. Viel Sex aber auf der anderen Seite gibt es meinen Ehemann..seit 12 Jahren mit Kindern 6 und 9 Jahre. Haus. Gesichertes Leben und er würde nir alles verzeihen. Mein neuer Partner hingegen lebt völlig anders. Muss sehen wie er jeden Montag über die Runden komnt finanziell. Ein Sohn der etwas speziell ist aber wur mögen uns. Nun mein Problem.. finanzielle Sicherheit und Familie aber langeilig oder neue aufregende Liebe mit finanziellen Sorgen? Also ich komme für mich selbst auf aber verdiene mehr als er d.h. ich unterstütze ihn. Wofür entscheide ich mich?

Mehr lesen

3. Februar 2018 um 21:35

Und sind deine Kinder mit bei der aufregenden Liebe eingebunden? 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2018 um 21:54

Nimm den Neuen. Dein Ehemann scheint ein guter Typ zu sein, der auch ne tolle Neue finden kann. 

17 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2018 um 23:50

Wieso glaubst du würde dein Mann dir immer verzeihen???  Warum sollte Er??? 

Wenn dir dein Ehemann noch etwas bedeuten sollte, dann mach schluss mit deinem  Ehemann und lass dich scheiden. Er verdient es doch auch glücklich zu sein und kann sich jemanden suchen der ihn liebt und umgekehrt. 

Und dann noch diese Angst um dein Geld... Den Neuen scheinst du ja auch gar nicht zu Lieben - eben deswegen.

Ich hoffe sehr, dass du wenigstens deine Kinder lieb hast und ihnen das auch zeigst. Es sind nicht alle Kinder gleich, aber die meisten sind nicht dumm und bemerken diese Veränderung. Sei ehrlich zu ihnen und lass sie bitte nicht im Stich. 

Die einzige Frage die du dir stellen solltest ist:
Warum spielst du mit Menschen?

Aber gut. Karma kommt noch - spätestens beim sterben bekommt man das was man verdient

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2018 um 14:32

vor allem, wenn das ''schöne Geld'' dann immer knapper wird, aber auch der ''spezielle'' Sohn des Geliebten erst so richtig zeigt, wie speziell er ist - dann ist aber Schluss mit Lustig - sei der Sex auch noch so toll.

Und warum ist denn überhaupt beim Geliebten das Geld so knapp? Kann er nicht wirtschaften oder findet er keine Arbeit oder ist er zu krank zum Arbeiten ?

stormyminds, das kann doch wohl alles nicht Dein Ernst sein - hm ?

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2018 um 7:08

Leider war klar dass das Problem keiner versteht.  Verstehe mich ja selbst leider nicht. Danke für eure Kommentare 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2018 um 7:22
In Antwort auf stormyminds

Leider war klar dass das Problem keiner versteht.  Verstehe mich ja selbst leider nicht. Danke für eure Kommentare 

Was nicht verstehen?

dass du deinen Ehemann nicht mehr liebst? Du aber bei ihm ne Menge Sicherheit Hast? Dass du ausbrechen möchtest aus dem Käfig?

dass du den Neuen mitfinanzieren müsstest bzw selber mehr draufzahlen müsstest von deinem Geld? Der neue aufregender Ist? Und du einfach nur Schiss hast wie es ausgehen könnte bzw er dich ausnimmt wie eine Weihnachtsgans?

Hört sich auf den 1.Blick bequem und geizig an. Und du kannst bzw willst nicht alleine sein. 

Bleib doch erstmal alleine. Such dir eine Wohnung und komm erstmal mit dir selber wieder klar. Du wirst dann schon merken ob der neue wirklich eine Rolle für dich spielt oder nur das Sprungbrett war.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2018 um 13:28
In Antwort auf stormyminds

Hallo,

für die meisten wahrscheinlich kein Problem aber ich weiß gerade nicht was ich tun soll. Ich habe einen neuen Partner seit 7 Monaten und alles läuft gut. Aufregend. Viel Sex aber auf der anderen Seite gibt es meinen Ehemann..seit 12 Jahren mit Kindern 6 und 9 Jahre. Haus. Gesichertes Leben und er würde nir alles verzeihen.  Mein neuer Partner hingegen lebt völlig anders. Muss sehen wie er jeden Montag über die Runden komnt finanziell. Ein Sohn der etwas speziell ist aber wur mögen uns. Nun mein Problem.. finanzielle Sicherheit und Familie aber langeilig oder neue aufregende Liebe mit finanziellen Sorgen? Also ich komme für mich selbst auf aber verdiene mehr als er d.h. ich unterstütze ihn. Wofür entscheide ich mich?

Verstehe ich es richtig, dass du deine Kinder bei deinem Mann gelassen hast und zu deinem Liebhaber gezogen bist? Deinem Text zufolge ist er beruflich ein Versager und erzieherisch wohl auch. Eine prima Wahl hat du da getroffen. Deine Kinder und deinen Mann für einen Verlierer verlassen. Ich denke hier gilt: gleich und gleich gesellt sich gern. Aber aus zwei Verlierern werden noch lange keine Gewinner, nur weil der Sex gut ist. Hirn ist weit wichtiger und davon sehe ich hier nix. Weder bei dir, noch bei ihm.

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2018 um 13:55
In Antwort auf stormyminds

Leider war klar dass das Problem keiner versteht.  Verstehe mich ja selbst leider nicht. Danke für eure Kommentare 

stormy, das siehst Du leider ganz falsch, kannst Du aber nicht wissen

Gerade weil ich Dich zu gut verstehe und leider auch schon ähnliche Abenteuer hinter mir habe und noch heute froh und dankbar bin, so glimpflich dabei weggekommen zu sein, kann ich Dich schon mal vorwarnen.

Es ist nämlich so im Leben - ob mir das gefällt oder andere das verstehen oder nicht - ich muss IMMER auch mit dem Anderen rechnen! Es genügt nicht, dass mir vorübergehend mal Euphorie gefällt und ich das genießen kann, wenn ich dabei die mir wichtigen Menschen in meiner Umgebung (Familie) ganz außen vor lasse (vergesse und nicht berücksichtige). Der Punkt ist nunmal der, Du bist nicht alleine und hast Deine Verpflichtungen. Davon wirst Du nicht entbunden, nur weil die Gefühle Dich gerade übermannen wollen.
Und es nutzt auch keinem, wenn Dir das Mitleid sagt, dass dieser ''arme Mann'' sich ganz allein um sein Kind kümmern muss, und er so wenig Geld hat - während Du gegenüber DEINER Familie eiskalt den Abschied mimst.

Das verstehst Du aber schon - oder nicht?

Ich erklärs Dir gerne noch einmal ^~^  Das ist der Egoismus in seiner natürlichsten Form - vergiss es - Liebe ist es nämlich nicht, wenn einem gerade das Fell juckt

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2018 um 14:01
In Antwort auf ayarelne

Was nicht verstehen?

dass du deinen Ehemann nicht mehr liebst? Du aber bei ihm ne Menge Sicherheit Hast? Dass du ausbrechen möchtest aus dem Käfig?

dass du den Neuen mitfinanzieren müsstest bzw selber mehr draufzahlen müsstest von deinem Geld? Der neue aufregender Ist? Und du einfach nur Schiss hast wie es ausgehen könnte bzw er dich ausnimmt wie eine Weihnachtsgans?

Hört sich auf den 1.Blick bequem und geizig an. Und du kannst bzw willst nicht alleine sein. 

Bleib doch erstmal alleine. Such dir eine Wohnung und komm erstmal mit dir selber wieder klar. Du wirst dann schon merken ob der neue wirklich eine Rolle für dich spielt oder nur das Sprungbrett war.

..''dass du deinen Ehemann nicht mehr liebst? Du aber bei ihm ne Menge Sicherheit Hast? Dass du ausbrechen möchtest aus dem Käfig?'' 

Ach jetzt befinden liebelose (treulose) Frauen sich im ''Käfig'', wenn ein liebevoller Ehemann gut für seine Familie sorgt ???

Na, das ist ja mal ne interessante Einstellung :<(

Hier hat sich möglicherweise ein liebevoller Mann in die falsche Frau verliebt? Sollte zumindest mal in Erwägung gezogen werden

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2018 um 14:49
In Antwort auf gabriela1440

..''dass du deinen Ehemann nicht mehr liebst? Du aber bei ihm ne Menge Sicherheit Hast? Dass du ausbrechen möchtest aus dem Käfig?'' 

Ach jetzt befinden liebelose (treulose) Frauen sich im ''Käfig'', wenn ein liebevoller Ehemann gut für seine Familie sorgt ???

Na, das ist ja mal ne interessante Einstellung :<(

Hier hat sich möglicherweise ein liebevoller Mann in die falsche Frau verliebt? Sollte zumindest mal in Erwägung gezogen werden

Naja, unglücklich verheiratet zu sein fühlt sich schnell wie ein Käfig an. Deswegen käfig. Da hilft auch nicht wenn der Ehemann super liebevoll ist wenn es nicht mehr passt.

und dass er was besseres verdient wurde schon zig mal erwähnt. Auch in meinem Post davor... Wer lese, der verstehe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2018 um 16:06
In Antwort auf ayarelne

Naja, unglücklich verheiratet zu sein fühlt sich schnell wie ein Käfig an. Deswegen käfig. Da hilft auch nicht wenn der Ehemann super liebevoll ist wenn es nicht mehr passt.

und dass er was besseres verdient wurde schon zig mal erwähnt. Auch in meinem Post davor... Wer lese, der verstehe!

''Naja, unglücklich verheiratet zu sein fühlt sich schnell wie ein Käfig an.'' 

Mag sein - nur, wo schrieb denn stormyminds, dass sie ''unglücklich'' verheiratet sei?

Als Frau hat man ganz einfach alle Lebensträume, die es gibt. Wünsche, die sich erfüllen, erweisen sich alsbald in der Realität dann doch gar nicht so schön, wie man sie sich in seinen Träumen ausgemalt hatte. Und warum? Weil man eben auch immer mit dem Alltag rechnen muss und mit seinen eigenen Hindernissen, die man sich in den Weg stellt und dann so ganz nebenbei auch noch mit den Lieben, die man sich selber ausgesucht hat - und das sind nicht nur die Partner - das betrifft jede einzelne Beziehung mit anderen Menschen.

Was wir hier lesen, sind ein paar gebräuchliche Buchstaben als Worte - da ist die Realität noch nicht mal annähernd umschrieben - wir alle spekulieren doch bloß. Und dann gibt es den an einen oder anderen Zufallstreffer - aber ob man damit ''helfen'' kann ?

Am schlimmsten dran sind aber immer jene, die vor lauter ''Gefühlen'' ganz vergessen, dass sie aber auch noch Verantwortung haben für alles, was sie tun und lassen.

Wir leben nicht, um es nur schön zu haben, sondern um das Leben zu lernen, damit wir etwas an unsere Nachfahren weiter zu geben haben, was ihnen hilft, es vielleicht nicht ganz so schwer zu haben wie ihre Vorfahren.

Also, wenn ich mir hier so betrachte, was alles ansteht und auf mein eigenes Leben blicke, dann komme ich zu der Erkenntnis (was mich überrascht), dass ich wohl doch gar nicht so viel falsch gemacht haben kann  

Gefühle sind unzuverlässig - man weiß nie, was kommt und auch nicht, wie lange sie bleiben ...

lasst euch das mal auf der Zunge zergehen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2018 um 0:07
In Antwort auf 6rama9

Verstehe ich es richtig, dass du deine Kinder bei deinem Mann gelassen hast und zu deinem Liebhaber gezogen bist? Deinem Text zufolge ist er beruflich ein Versager und erzieherisch wohl auch. Eine prima Wahl hat du da getroffen. Deine Kinder und deinen Mann für einen Verlierer verlassen. Ich denke hier gilt: gleich und gleich gesellt sich gern. Aber aus zwei Verlierern werden noch lange keine Gewinner, nur weil der Sex gut ist. Hirn ist weit wichtiger und davon sehe ich hier nix. Weder bei dir, noch bei ihm.

Nein, ich habe meine Kinder nicht im stich gelassen. Wir wrchseln uns wochenweise ab. Hirn habe ich schon sonst würde ich nicht darüber nachdenken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2018 um 0:24
In Antwort auf stormyminds

Nein, ich habe meine Kinder nicht im stich gelassen. Wir wrchseln uns wochenweise ab. Hirn habe ich schon sonst würde ich nicht darüber nachdenken.

..hmmm...

Ihr sorgt also dafür, dass Eure Kinder ''Abwechslung'' haben ?

Und die finden das auch so toll wie Du?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2018 um 9:28
In Antwort auf stormyminds

Nein, ich habe meine Kinder nicht im stich gelassen. Wir wrchseln uns wochenweise ab. Hirn habe ich schon sonst würde ich nicht darüber nachdenken.

Sag ich doch, Du hast die Kinder im Stich gelassen. Die spielen in Deinen Überlegungen absolut keine Rolle.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen