Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hillfe unterschirft fälschen strafe

Hillfe unterschirft fälschen strafe

2. Dezember 2009 um 14:41 Letzte Antwort: 2. Dezember 2009 um 17:03

Also folgendes Problem: ich habe eine hausaufgabenbrief gefälscht und ihn dann abgegeben.Meine lehrerin hat glaub ich nichts bemerkt.Dann erzähle ich es einer freundin von mir.Sie meint so :yaah aber am ende des halbjahres kontrollieren sie nochmal genau und vergleichen ob das gefälscht ist oder nicht...:S Stimmt das? Kontrolieren alle lehrer bei allem(auch entschuldigungen etc.)? Aber meine lehrerin hat nichts zum zettel gesagt und auch nicht komisch geguckt...
und ist das strafbar? oder kann das mit mecker von eltern aus der welt geschaffen werden?
Bitte um antworten.

Mehr lesen

2. Dezember 2009 um 14:51

Eeehmm neeiin
man bekommt beim ersten mal keine sozielstunden du dödel...zumindetstens wenns erst am ende rauskommt...dann kriegt man ärger von den eltern mehr nicht.Vielleicht noch ein blabla gespräch von den lehrern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2009 um 15:10

Hmm
ich schreibe aus erfahrung...in meiner alten klasse habe ich auch mal einen brief gefälscht und mein lehrer hats gemekrt meine eltern angerunfen..dann habe ich ärger gekriegt naya...mehr aber auch nicht.Denke weils ne einmalige sache war.Ach und das mit Dödel war nur spaß und so schlimm ist das doch auch nicht oder?
PS: ich geh in die realschule und mein zeugnis ist durchschnitt -.-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2009 um 15:37

Okay
danke erstmal für die infos...aber kannst duh mir sagen ob das jeder lehrer macht das mit der genauen kontrolle?Und wenn es glaubwürdig aussieht dann passiert doch nichts oder?
Ich werde sicherlich nie mehr unterschriften fälschen...und in zukunft meine hausaufgaben immer machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2009 um 15:45


Lass dir mal von einer Lehrerin helfen...

Wenn deine Lehrerin die Fälschung bemerkt, bekommst du einen Verweis.
Ansonsten geht sowas weder zur Polizei noch zur Staatsanwaltschaft- da hätten wir viel zu tun...

Deine Lehrerin wird diesen Zettel bestimmt spätestens zu Schuljahresende wieder in die Hand nehmen und in deine Schülerakte einsortieren. Da sie jetzt nichts bemerkt hat, wird sie aber da auch nichts bemerken. Und selbst wenn: Nach so langer Zeit wird sie nicht mehr anfangen, denn die Beweislage ist denkbar schlecht. Ausnahme: Deine Eltern gehen in die Sprachstunde der Lehrerin. Da wird sie den Hausaufgabenbrief erwähnen und wenn deine Eltern von nichts wissen, wird alles auffliegen und du musst mit oben genannten Konsequenzen rechnen-zusätzlich zu dem ANpfiff von deinen Eltern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2009 um 16:30
In Antwort auf rosy_12119877


Lass dir mal von einer Lehrerin helfen...

Wenn deine Lehrerin die Fälschung bemerkt, bekommst du einen Verweis.
Ansonsten geht sowas weder zur Polizei noch zur Staatsanwaltschaft- da hätten wir viel zu tun...

Deine Lehrerin wird diesen Zettel bestimmt spätestens zu Schuljahresende wieder in die Hand nehmen und in deine Schülerakte einsortieren. Da sie jetzt nichts bemerkt hat, wird sie aber da auch nichts bemerken. Und selbst wenn: Nach so langer Zeit wird sie nicht mehr anfangen, denn die Beweislage ist denkbar schlecht. Ausnahme: Deine Eltern gehen in die Sprachstunde der Lehrerin. Da wird sie den Hausaufgabenbrief erwähnen und wenn deine Eltern von nichts wissen, wird alles auffliegen und du musst mit oben genannten Konsequenzen rechnen-zusätzlich zu dem ANpfiff von deinen Eltern.

Okay
also das ist jetzt meine englisch lehrerin...meine klassenlehrerin hat damit eig. nichts zutun und man muss nur mit der klassenleherin eine sprachstunde haben.Hmmm meinen sie sie könnte den Brief trotzdem erwähnen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2009 um 16:32

Ey
du witzkanone...so schlau bin ich nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2009 um 17:03
In Antwort auf an0N_1186093499z

Okay
also das ist jetzt meine englisch lehrerin...meine klassenlehrerin hat damit eig. nichts zutun und man muss nur mit der klassenleherin eine sprachstunde haben.Hmmm meinen sie sie könnte den Brief trotzdem erwähnen?


Doch, deine Klassenlehrerin hat damit etwas zu tun. Sie sieht sämtliche "Hausaufgabenbriefe" (bei uns MItteilung oder Hinweis genannt). Sämtliche "Ordnungsmaßnahmen" und sämtliche Briefkontakte werden im Computer gespeichert und im Klassenordner gesammelt. Alle Fachlehrer geben ihre Unterlagen in diesen Klassenordner und schreiben ihre Briefe über dieses Computerprogramm. Die Klassenlehrerin sortiert alles am Ende des Schuljahres ein.

ICH erwähne als Klassenlehrerin in der Sprechstunde alle Hinweise, Mitteilungen etc. - egal, ob sie von mir ausgestellt wurden oder von anderen Lehrern. Sie könnte es also durchaus erwähnen....

Ich an deiner Stelle würde meinen Eltern reinen Wein einschenken. Wenn sie in die Sprechstunde gehen und nichts wissen, wird das die Klassenlehrerin merken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook