Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfeschrei - Ich brauche dringend einen Rat

Hilfeschrei - Ich brauche dringend einen Rat

22. November 2010 um 5:36

Hallo an alle,

Wie an der Uhrzeit dieses Beitrags unschwer zu erkennen ist, bin ich völlig am Ende und bereits die ganze Nacht wach.

Meine Freundin hat mir nach 5 Jahren Beziehung heute eröffnet, dass sie sich jetzt ausprobieren will und entweder wir führen eine offene Beziehung oder sie trennt sich.

Das mag für einige jetzt banal klingen, aber für mich ist sie absolut alles. Ich habe ihr mein ganzes Leben, mein Herz, alle meine Gefühle und überhaupt alles gegeben. Sie ist meine große Liebe und ich kann damit überhaupt nicht umgehen. Weder könnte ich es ertragen, dass sie mit anderen Kerlen schläft während wir in einer "offenen Beziehung" sind, noch könnte ich eine entgültige Trennung ertragen.

Dabei sei noch erwähnt, dass wir ziemlich jung zusammengekommen sind (sie ist 19), sie also noch keine große Gelegenheit hatte Erfahrungen zu sammeln. Ich aber auch nicht, nur mich hat das nie gestört, weil SIE mein ein und alles ist.

Ich weiß nicht mehr, was ich tun soll. Ich würde gerade am liebsten einfach sterben. Über all die Jahre habe ich getan was immer ich konnte damit sie glücklich ist. Einige "fast-Seitensprünge" verziehen usw. und jetzt das. Ich hab keine Kraft mehr, ich glaube ich will wirklich nicht mehr leben.

Euer
TruthSearcher

Mehr lesen

22. November 2010 um 6:25


*dich erstma in den arm nimm und tröst*

Ich weiß, es ist schwer... ich hatte auch sowas... Als mein Ex damals gesagt hat, dass er sich austoben möchte...

Aber ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen: Lass den Kopf nicht hängen. Ja, es kann gut sein, dass sie dein ein und alles war / ist, aber das Leben geht weiter. Dann seit ihr wohl nicht für einander bestimmt.

Mein Rat: Triff dich mit Freunden, unternim was mit ihnen und entdecke wieder den Spaß an eigenem Leben unabhängig von irgendjemanden. Du wirst sehen, dass das Leben wirklich weiter geht und auch ohne sie schön sein kann.

Du kannst nichts gegen ihre Entscheidung tun, sondern nur loslassen.
Und wenn du schon sagst "fast- Seitensprünge"... Also wirklich zu lieben scheint die dich nicht, sonst wäre es dazu nicht gekommen sowie auch dieses "ausleben"...
Lass sie ziehen!

Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 6:32
In Antwort auf melete_12094492


*dich erstma in den arm nimm und tröst*

Ich weiß, es ist schwer... ich hatte auch sowas... Als mein Ex damals gesagt hat, dass er sich austoben möchte...

Aber ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen: Lass den Kopf nicht hängen. Ja, es kann gut sein, dass sie dein ein und alles war / ist, aber das Leben geht weiter. Dann seit ihr wohl nicht für einander bestimmt.

Mein Rat: Triff dich mit Freunden, unternim was mit ihnen und entdecke wieder den Spaß an eigenem Leben unabhängig von irgendjemanden. Du wirst sehen, dass das Leben wirklich weiter geht und auch ohne sie schön sein kann.

Du kannst nichts gegen ihre Entscheidung tun, sondern nur loslassen.
Und wenn du schon sagst "fast- Seitensprünge"... Also wirklich zu lieben scheint die dich nicht, sonst wäre es dazu nicht gekommen sowie auch dieses "ausleben"...
Lass sie ziehen!

Viel Glück!


Danke dir erstmal für die Antwort.

Das ist alles gar nicht so leicht. Wir haben längere Zeit eine Fernbeziehung geführt und auch Treffen mit Freunden, weggehen oder ähnliche Unternehmungen haben es nie geschafft, mich glücklich zu machen. Ich glaube kaum, dass sich das geändert hat. Ich habe schon seit frühester Jugend immer versucht eine Freundin zu finden, weil ich das irgendwie unglaublich brauche. Irgendwie kann mich da nichts ablenken. Meine Gedanken sind nur bei ihr, jede Sekunde. Ich liebe sie so abgöttisch, dass es keinen gibt, der mich davon ablenken könnte. Das ist auch der Grund, warum ich den Freitod momentan als einzige Möglichkeit sehe.

TruthSearcher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 6:38
In Antwort auf rimi_12962082


Danke dir erstmal für die Antwort.

Das ist alles gar nicht so leicht. Wir haben längere Zeit eine Fernbeziehung geführt und auch Treffen mit Freunden, weggehen oder ähnliche Unternehmungen haben es nie geschafft, mich glücklich zu machen. Ich glaube kaum, dass sich das geändert hat. Ich habe schon seit frühester Jugend immer versucht eine Freundin zu finden, weil ich das irgendwie unglaublich brauche. Irgendwie kann mich da nichts ablenken. Meine Gedanken sind nur bei ihr, jede Sekunde. Ich liebe sie so abgöttisch, dass es keinen gibt, der mich davon ablenken könnte. Das ist auch der Grund, warum ich den Freitod momentan als einzige Möglichkeit sehe.

TruthSearcher

*tröst*
Aber du kannst trotzdem an ihrer Entscheidung nichts ändern.

Lass sie gehen, Vllt kommt sie ja wieder zurück und ihr habt eine neue Chance. Oder aber du lernst in dieser zeit jemanden kennen, den du wirklich verdient hat und der dir genauso so viel liebe wie du ihr gibt geben kann.

Tod ist keine Lösung sondern ein Fluchtweg. Ich mein, sterben können wir alle jede zeit, aber was bringt es uns? Man kann ja immer lieber versuchen etwas zu erreichen und falls das nicht klappt, alle anderen Wege ausprobieren, bevor man den weg "tod" einschlägt (wozu es nie kommt! den es sollten immer 10000000 wege geben!)

Ich rate dir einfach, Abstand von ihr zu nehmen, paar neue Menschen kennen zu lernen, paar Dates zu haben.

Und außerdem dachte ich, du liebst deine "noch" (?) Freundin. Aber denkste nicht, dass wenn du sterben würdest, sie sich lebenlang das vorhalten wird?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 6:47
In Antwort auf melete_12094492

*tröst*
Aber du kannst trotzdem an ihrer Entscheidung nichts ändern.

Lass sie gehen, Vllt kommt sie ja wieder zurück und ihr habt eine neue Chance. Oder aber du lernst in dieser zeit jemanden kennen, den du wirklich verdient hat und der dir genauso so viel liebe wie du ihr gibt geben kann.

Tod ist keine Lösung sondern ein Fluchtweg. Ich mein, sterben können wir alle jede zeit, aber was bringt es uns? Man kann ja immer lieber versuchen etwas zu erreichen und falls das nicht klappt, alle anderen Wege ausprobieren, bevor man den weg "tod" einschlägt (wozu es nie kommt! den es sollten immer 10000000 wege geben!)

Ich rate dir einfach, Abstand von ihr zu nehmen, paar neue Menschen kennen zu lernen, paar Dates zu haben.

Und außerdem dachte ich, du liebst deine "noch" (?) Freundin. Aber denkste nicht, dass wenn du sterben würdest, sie sich lebenlang das vorhalten wird?!

Ohje
Nein, ich kann ihre Entscheidung nicht ändern, aber ich kann auch meine Gefühle nicht ändern.

Ich ertrage es nicht, ich ertrage den Gedanken daran nicht, dass sie mit jemandem anders zusammen ist. Ich glaube, ich sterbe nicht weil ich mich im klassischen Sinn selbst umbringe, sondern weil die Situation das tut. Ich habe seit ihrer Nachricht nichts mehr gegessen, nicht mehr geschlafen und mir ist so schlecht, dass jedes Essen unweigerlich sofort wieder den Weg nach draußen finden würde.

Ich hatte auch schon über eine Auszeit nachgedacht, aber eine "Auszeit" in der man sich treu ist, ist ja irgendwie keine Auszeit (zumindest für sie) und wenn man sich in der Auszeit nicht treu ist, dann gibt es eigentlich kaum noch einen Unterschied zur Trennung. Davon abgesehen hatten wir auch in den vergangenen Wochen nur relativ wenig Kontakt und ihr hat das scheinbar nicht viel ausgemacht.

Egal wie ich es drehe, ich finde keinen Ausweg. Ich habe mich noch nie in meinem Leben so beschissen gefühlt wie im Moment.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 6:50

Nein
Den Eindruck könnte man gewinnen, aber eher das Gegenteil ist der Fall. Sie hat alle Freiheiten. Sie geht ohne mich weg, sie trifft ohne mich andere Leute, sie kann schon jetzt im Prinzip alles tun was sie will, außer der Tatsache, dass sie mir treu sein sollte.

Scheinbar reicht ihr aber diese Freiheit nicht. Das hat sie auch selbst zugegeben. Sie sagte, dass sie schon weiß, was ich alles für sie aufgebe und wie viele Freiheiten ich ihr lasse, aber sie braucht mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 7:05
In Antwort auf rimi_12962082

Ohje
Nein, ich kann ihre Entscheidung nicht ändern, aber ich kann auch meine Gefühle nicht ändern.

Ich ertrage es nicht, ich ertrage den Gedanken daran nicht, dass sie mit jemandem anders zusammen ist. Ich glaube, ich sterbe nicht weil ich mich im klassischen Sinn selbst umbringe, sondern weil die Situation das tut. Ich habe seit ihrer Nachricht nichts mehr gegessen, nicht mehr geschlafen und mir ist so schlecht, dass jedes Essen unweigerlich sofort wieder den Weg nach draußen finden würde.

Ich hatte auch schon über eine Auszeit nachgedacht, aber eine "Auszeit" in der man sich treu ist, ist ja irgendwie keine Auszeit (zumindest für sie) und wenn man sich in der Auszeit nicht treu ist, dann gibt es eigentlich kaum noch einen Unterschied zur Trennung. Davon abgesehen hatten wir auch in den vergangenen Wochen nur relativ wenig Kontakt und ihr hat das scheinbar nicht viel ausgemacht.

Egal wie ich es drehe, ich finde keinen Ausweg. Ich habe mich noch nie in meinem Leben so beschissen gefühlt wie im Moment.


das wird schon alles! Glaub mir! Nur nicht den Kopf in den Sand stecken!!!

So, muss nun zur Uni, schönen Tag dir trotzdem noch. Iss lieber was, setz doch deine Gsundheit nicht aufs Spiel!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 7:09
In Antwort auf melete_12094492


das wird schon alles! Glaub mir! Nur nicht den Kopf in den Sand stecken!!!

So, muss nun zur Uni, schönen Tag dir trotzdem noch. Iss lieber was, setz doch deine Gsundheit nicht aufs Spiel!

Danke
Trotzdem schön das du versucht hast mir zu helfen. Du kannst ja noch mal in diesen Beitrag schauen, wenn du von der Uni zurück bist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 15:22

Rückmeldung
Nachdem ich nun erfolglos versucht habe ein bisschen zu schlafen, will ich diesen Beitrag noch mal aufnehmen.

Irgendwie glaube ich zwar nicht, dass man mir helfen kann, da mir keiner den Schmerz, die Angst und die Sorge nehmen kann, aber vielleicht hat ja trotzdem jemand einen Rat.

TruthSearcher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 15:26
In Antwort auf rimi_12962082

Rückmeldung
Nachdem ich nun erfolglos versucht habe ein bisschen zu schlafen, will ich diesen Beitrag noch mal aufnehmen.

Irgendwie glaube ich zwar nicht, dass man mir helfen kann, da mir keiner den Schmerz, die Angst und die Sorge nehmen kann, aber vielleicht hat ja trotzdem jemand einen Rat.

TruthSearcher


Einfach weiter machen, find das schon super, dass du geschlafen hast.

Der nächste Schritt: Was essen!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 15:28
In Antwort auf melete_12094492


Einfach weiter machen, find das schon super, dass du geschlafen hast.

Der nächste Schritt: Was essen!

Liebe Grüße

Oh
Du bist wohl schon zurück von der Uni. Na ja, ich habe versucht zu schlafen aber so richtig geglückt ist es mir nicht. Ich fühle mich irgendwie völlig alleine, obwohl ich einige Leute habe, mit denen ich darüber reden könnte, aber trotzdem. Ich denke die ganze Zeit darüber nach, ob ich mich nicht doch auf eine der alternativen, wie Auszeit, offene Beziehung oder ähnliches einlassen soll. Der Gedanke sie zu verlieren ist unerträglich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 15:32

Danke,
ich habe das bereits versucht, aber ich habe es nicht geschafft mich mit irgendetwas abzulenken.

Sie meinte, sie liebt mich, aber anders als ich sie und es würde ja auch andere Paare geben, die eine offene Beziehung führen und die würden sich ja auch irgendwie lieben.

Mein Problem ist, dass es mich bei dem Gedanken daran, dass sie mit einem anderen schläft zerreißt. Ich halte das nicht aus.

Ich weiß einfach nicht was ich tun soll um mich wieder ein bisschen besser zu fühlen. Habe jetzt seit fast 24 Stunden fast nichts gegessen und behalte wohl auch nichts drin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 15:39


das tut mir von ganzen herzen leid für dich.....

ich kenne das, hatte das gleiche problem mit meinem EX..... ich war auch seine erste freundin, die erste mit der er sex hatte..... und ihm fehlte anscheinend immer etwas. Er ist mir schlussendlich fremd gegangen, mit der begründung das er auch mal eine andre habn will......
das tat so weh , deshalb glaube ich das es besser wäre es zu beenden, den der schmerz betrogen zu werden ist auch nicht schön......

ist ne sch...... situation

aber ich kann dich aufheitern, es kommen wieder schöne zeiten..... mir gings auch sehr lange sehr sehr schlecht, weil ich meinen ex liebte, aber nun habe ich seit einem jahr einen freund mit dem ich überglücklich bin

kopf hoch......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 15:42

Ja
es ist schön das es solche Foren und Menschen wie euch hier gibt, aber selbst Freunde und Familie. Meine Familie wohnt in einer anderen Stadt und einige meiner Freunde auch. Die wenigen, die hier sind, müssen momentan noch arbeiten.

Ich glaube mein großes Problem ist, dass ich selbst davor erschrecke, wie es mir geht. Nicht mal als mein Opa gestorben ist, ging es mir so schrecklich wie jetzt. Das ist nicht normal, ich weiß, aber ich kann es jetzt gerade auch nur schwer ändern. Sie ist irgendwie alles für mich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 15:44
In Antwort auf mariesophie86


das tut mir von ganzen herzen leid für dich.....

ich kenne das, hatte das gleiche problem mit meinem EX..... ich war auch seine erste freundin, die erste mit der er sex hatte..... und ihm fehlte anscheinend immer etwas. Er ist mir schlussendlich fremd gegangen, mit der begründung das er auch mal eine andre habn will......
das tat so weh , deshalb glaube ich das es besser wäre es zu beenden, den der schmerz betrogen zu werden ist auch nicht schön......

ist ne sch...... situation

aber ich kann dich aufheitern, es kommen wieder schöne zeiten..... mir gings auch sehr lange sehr sehr schlecht, weil ich meinen ex liebte, aber nun habe ich seit einem jahr einen freund mit dem ich überglücklich bin

kopf hoch......

Das ist es ja
Schon allein bei dem Gedanken ein Jahr, ach was rede ich, einen Monat alleine zu sein, also ohne Freundin und vor allem ohne sie, bin ich kurz vorm durchdrehen. Ich brauche so sehr diese Nähe. Ich weiß überhaupt nicht mehr was ich machen soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 15:55

Das glaub ich dir
bei mir war es auch so.... aber bei mir war es auch sehr viel die gewohnheit das mein ex bei mir war....
ich bin in dieser zeit sehr viel fort gegangen, hab geschaut das ich immer unter menschen war die ich gern habe, habe mir ein hobby gesucht..... und irgendwann war ich so beschäftigt das ich fast keine zeit mehr hatte an meinen ex zu denken...... es war zwar nicht einfach doch jetzt im nachhinein bin ich froh das ich es geschafft habe den ewig die angst zu habn das er mich betrügn könnte das hätte mich kaputt gemacht......

den er hat mich nicht mehr geliebt, und deshalb war es ihm egal wie es mir geht......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 16:00
In Antwort auf mariesophie86

Das glaub ich dir
bei mir war es auch so.... aber bei mir war es auch sehr viel die gewohnheit das mein ex bei mir war....
ich bin in dieser zeit sehr viel fort gegangen, hab geschaut das ich immer unter menschen war die ich gern habe, habe mir ein hobby gesucht..... und irgendwann war ich so beschäftigt das ich fast keine zeit mehr hatte an meinen ex zu denken...... es war zwar nicht einfach doch jetzt im nachhinein bin ich froh das ich es geschafft habe den ewig die angst zu habn das er mich betrügn könnte das hätte mich kaputt gemacht......

den er hat mich nicht mehr geliebt, und deshalb war es ihm egal wie es mir geht......

Es ist
bei mir seit frühester Jugend so, dass ich immer auf der Suche nach einer Freundin war. Die Vorstellung alleine zu sein war für mich extrem quälend. Ich gehöre wohl zu der Sorte Menschen, die nicht gut alleine sein können. Leider konnten Freunde da bei mir keine Abhilfe schaffen. Was mir fehlte, Nähe, Zärtlichkeit, Geborgenheit, Küsse, konnten meine Freunde mir in dem Maße nie geben. Das wird jetzt nicht anders sein.

Ich habe Angst, dass ich daran völlig kaputt gehe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 16:04

Die Familie
wäre wahrscheinlich eher die letzte Fraktion an die ich mich wenden würde. Wir haben kein so gutes Verhältnis, weil sie nicht akzeptieren können, dass ich nicht mehr jeden Tag bei ihnen zu Hause bin. Zudem hatten sie schon längere Zeit was gegen sie und jetzt müsste ich mir Dinge wie "das haben wir doch gleich gesagt" anhören und darauf habe ich wirklich keine lust.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 16:13

Das würde ich gern glauben
Ich habe sie durch ihre komplette Jugendzeit begleitet, sie sozusagen mit groß gezogen. Ein solch inniges emotionales Verhältnis wie ich dadurch zu ihr entwickelt habe (vorhin sprach jemand von, ich bin mir nur selbst wichtig, bis ich Kinder habe, aber sie ist in gewisser Weise auch das für mich), werde ich nie wieder bei einem Menschen entwickeln können, da jede Beziehung jetzt mit jemandem wäre, der mindestens 18 ist. Das ist ja. Das was ich mit ihr habe, ist einmalig, das werde ich nie wieder finden. Oh man, wenn ich das so lese verzweifele ich immer mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 17:28

Oh man
Hab sie gerade wiedergesehen und es wird dadurch nicht besser, sondern eher schlechter.

Ich will einfach nur raus aus dieser Hölle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 17:33

Hallo
ich kann deinen schmerz aber auch ihre meinung gut nachvollziehen. sie ist noch jung und wenn ihr zusammenbleibt fragt sie sich wohl ob das schon alles gewesen sein soll.

mein rat: lass sie gehen (erstmal). lass sie dich mit anderen männern vergleichen, sich austoben. in dieser zeit solltest auch du vielleicht neue erfahrungen machen, auch wenn du das am anfang bestimmt gar nicht willst.

wenn ihr wirklich zusammengehört, werdet ihr wieder zusammen kommen. man weiß oft erst dann was man hatte wenn man es nicht mehr hat.

ein tipp: www.praxis-fuer-lebenshilfe.de

viel kraft wünsch ich dir

ps. du solltest sie auf keinen fall anbetteln bei dir zu bleiben und ihr zeigen wie sehr du leidest. das interessiert sie momentan nicht und dein leiden wird sie nur von dir weg treiben. mitleid ist nicht sexy.

kopf hoch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2010 um 9:38

^^
Na wie geht's uns heute?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest