Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilferuf!!!!!!

Hilferuf!!!!!!

2. Mai 2007 um 14:38

Ich lese seit einiger Zeit hier im Forum und habe schon viele Diskussionen für mich als sehr hilfreich empfunden. Nun bin ich aber so am Ende, dass ich nicht mehr weiter weiss und gerne eure Meinung hören würde.
Hier meine "Geschichte":
Ich war 8 Jahre mit meinem Exfreund zusammen, hatte mit ihm auch ein Haus gebaut und ihn im Februar verlassen. Unsere Beziehung lief schon seit langem nicht mehr gut und ich bin mit den Worten "Ich liebe Dich nicht mehr" gegangen. Wir verstehen uns aber nach wie vor ganz gut und haben auch weiterhin Kontakt, da das Haus (in dem er im Moment noch wohnt) gerade verkauft wurde und es noch einige Dinge abzuwickeln gilt.
Ich hatte schon oft den Ansatz gemacht, mich von meinem Freund zu trennen, es aber nie durchziehen können, weil ich sehr an dem Haus hing, ich habe da unheimlich viel selbst gemacht und auch wenn es ein toter Gegenstand ist, so war es doch ein Teil von mir.
Der eigentliche Grund, warum ich es dann doch geschafft habe zu gehen war mein Arbeitskollege, den ich so richtig auf unserer Weihnachtsfeier kennengelernt habe. Ich wusste garnicht, ob er was für mich empfindet, habe aber gemerkt, dass es ja noch andere Männer gibt und er mich total interessiert.
Nachdem ich aus dem Haus ausgezogen bin (hatte relativ schnell eine kleine Wohnung gefunden) haben wir uns oft getroffen und viel unternommen, bis wir dann schließlich vor 2 Monaten zusammen gekommen sind.
Mein neuer Freund ist das krasse Gegenteil von meinem Ex, er fängt mich auf, bei ihm kann ich mich entspannen und ich selbst sein. Leider hat er auch eine gescheiterte Beziehung von 8 Jahren hinter sich, die ihm, glaube ich, noch sehr zu schaffen macht. Warum diese Beziehung gescheitert ist möchte er mir nicht sagen.
Auch hat er große Probleme, über seine Gefühle zu reden, während ich immer alles bis zum Letzten ausdiskutieren muss.
Über das lange Wochenende waren wir an der See und es war alles super-schön. Bis er mir gestern gesagt hat (nachdem ich Ewigkeiten gebohrt hatte, wie wichtig ich im bin, ob er mich liebt usw. (bescheuert, ich weiss...)), dass er mich sehr gerne mag und auch lieb hat, der "Funke" aber noch nicht wirklich übergesprungen ist und er abwarten will, wie sich die Sache mit uns entwickelt. Wenn ich meine Worte hier so lese komme ich mir bescheuert vor, dass ich ihn nicht sofort in die Wüste geschickt habe. Morgen geht er von unserer Firma aus für mindestens 3 Wochen nach Japan, d.h., wir können, wenn überhaupt, nur Kontakt über E-Mail halten.
Ich bin fix und fertig, nur am Heulen und kann mich kaum auf meine Arbeit konzentrieren. Ich würde ihn unheimlich gerne heute Abend noch mal sehen, um noch einmal mit ihm zu sprechen, die Vorstellung, dass wir so auseinandergehen st für mich die Hölle. Ich möchte unbedingt mit ihm zusammenbleiben, er ist für mich ein ganz toller Mensch, ein Freund, ein super Liebhaber, einfach alles. Natürlich stehen wir noch am Anfang unserer Beziehung, aber soll das schon alles gewesen sein? Ich kann es nicht verstehen. Letzte Woche hatte ich Geburtstag, da hat ermir noch ein super liebes, persönliches Geschenk gemacht, dann das gemeinsame Wochenende, was total schön war (ich für meinen Teil habe es auf jeden Fall so empfunden).
Ich bitte euch wirklich, auf meinen Beitrag zu antworten, ich weiss absolut nicht, was ich von der ganzen Sache zu halten habe. Falls ich heute Abend noch mal die Chance bekomme, mit ihm zu reden, wie soll ich mich verhalten? Ich verstehe ihn einfach nicht und liebe ihn doch so....
Was meint ihr zu der Geschichte?
Vielen Dank schon mal,
Eure Copi18

Mehr lesen

2. Mai 2007 um 15:21

Huhu
ganz ehrlich, ich glaub Deine Probleme sind hausgemacht!
Es ist doch völlig verständlich, dass man in einer neuen Partnerschaft erst mal schaut, ob und ie es läuft. Dir macht das jetzt riesengroße Angst, da Du aus eienr 8 jährigen Beziehung kommst und auf alles Brief und Siegel möchtest. Er wird Dir aber keine Garantie geben können. So, wie ich das so lese, engst Du ihn momentab total ein. Auf der einen Seite schreibst Du, wie bescheuert es war, aus ihm irgendwelche Liebesschwüre heraus zu pressen, auf der anderen Seite möchtest Du ihn heute Abend noch sehen, um wahrscheinlich da weiter zu machen, wo Du am Wochenende aufgehört hast.
Du liebst ihn doch so, bist aber nur noch am heulen? Hör auf damit, sonst kommt er aus Japan nicht mehr wieder. Kein Mann möchte derart mit Gefühlen unter Druck gesetzt werden!
Du sagst, er ist ein toller Mensch und behandelt Dich gut. Deine ganzen Ängste kommen von Dir allein.

Jetzt hab ich sicher ne Menge gesagt, was sich jetzt nicht so gut anhört. Trotzdem, zeigt Dich Deinem neuen Freund als starke Frau und nicht als Heulsuse mit Verlustängsten - egal, wie es in Dir aussieht. Sei fröhlich und lächle zum Abschied - dann weiß er auch, worauf er sich freuen kann, wenn er wieder kommt!
Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2007 um 15:36
In Antwort auf hedy_12312685

Huhu
ganz ehrlich, ich glaub Deine Probleme sind hausgemacht!
Es ist doch völlig verständlich, dass man in einer neuen Partnerschaft erst mal schaut, ob und ie es läuft. Dir macht das jetzt riesengroße Angst, da Du aus eienr 8 jährigen Beziehung kommst und auf alles Brief und Siegel möchtest. Er wird Dir aber keine Garantie geben können. So, wie ich das so lese, engst Du ihn momentab total ein. Auf der einen Seite schreibst Du, wie bescheuert es war, aus ihm irgendwelche Liebesschwüre heraus zu pressen, auf der anderen Seite möchtest Du ihn heute Abend noch sehen, um wahrscheinlich da weiter zu machen, wo Du am Wochenende aufgehört hast.
Du liebst ihn doch so, bist aber nur noch am heulen? Hör auf damit, sonst kommt er aus Japan nicht mehr wieder. Kein Mann möchte derart mit Gefühlen unter Druck gesetzt werden!
Du sagst, er ist ein toller Mensch und behandelt Dich gut. Deine ganzen Ängste kommen von Dir allein.

Jetzt hab ich sicher ne Menge gesagt, was sich jetzt nicht so gut anhört. Trotzdem, zeigt Dich Deinem neuen Freund als starke Frau und nicht als Heulsuse mit Verlustängsten - egal, wie es in Dir aussieht. Sei fröhlich und lächle zum Abschied - dann weiß er auch, worauf er sich freuen kann, wenn er wieder kommt!
Viel Glück

Danke...
manchmal muss man halt auch die Sachen vertragen, die sich nicht so gut anhören.
Du hast sicherlich recht, es fällt mir halt nur so verdammt schwer "locker zu bleiben". Die Trennung von meinem Ex war, obwohl ich am Ende gegangen bin, verdammt schwer, weil ja auch mit dem Haus einiges daran hing. Vielleicht habe ich einfach Angst, nun schon wieder von einer Beziehung enttäuscht zu werden und habe irgendwie auch unheimlich viele Hoffnungen und Ansprüche in eben diesen Mann gesetzt, denen der Arme nicht sofort gerecht werden kann. Es ist halt nur so, dass ich total verliebt bin und nicht verstehen kann, warum er nicht auch auf Wolke sieben schwebt. Ich denke dann gleich, dass das wohl alles keinen Wert hat...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen