Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfeee: Midlife Crisis beim Partner

Hilfeee: Midlife Crisis beim Partner

27. Mai 2009 um 19:37

Hallo ihr Lieben

Mein Freund steckt gerade voll in der Midlife Crisis und ich weiß nicht was ich tun soll. Ich möchte ihn nicht verlieren und bin für jeden Rat dankbar.

Es hat ganz plötzlich angefangen, dass er mir gesagt hat er würde mich nicht mehr lieben hat sich dann aber ganz schnell wiedersprochen. Er gibt nur wirres Zeug von sich. Sagt ich würde ihn nicht lieben oder dass er nie in mich verliebt war. Wir haben fast zwei Jahre zusammen gewohnt und es war alles gut. Von heut auch morgen soll es nie Liebe in der Beziehung, seiner seits, gegeben haben??? Ich verstehe es einfach nicht. Trennen wollte er sich noch nicht. Ist ausgezogen und seinen Eltern gezogen. Er hat nur gesagt er braucht Zeit für sich. Vor ein paar Wochen haben wir übers Heiraten und Kinder gesprochen.
Seine Schwester hat mich angerufen und meinte sie wissen nicht was sie mit ihm machen sollen da er total depresiv ist. Sie hatte mich auf die Idee mit der Midlife Crisis gebracht und ich hatte mich darauf informiert und es passt voll überein. Die ganzen Verhaltensmuster sind stimmig.

Ich freue mich von euch zu hören.

Eure Biene

Mehr lesen

27. Mai 2009 um 20:13

STOP!
Wenn es eine wirkliche und starke Depression ist, dann geht "das" nicht wieder von selber vorbei wie ein Schnupfen! Mein Vater hatte Depressionen und wurde falsch behandelt. Wie das ausging möchte ich hier nicht breittreten. Fakt ist, dass man auf Grund von ein paar Zeilen in einem Forum keine Diagnose: das ist eine Depression stellen kann!!!

Midlife Crisis oder auch Torschlusspanik klingt für mich plausibler. Vielleicht macht Ihm der Gedanke an Heiraten und Kinderkriegen einfach auch ein bißchen Angst. Für Männer heisst das manchmal: keinen Spaß mehr mit Kumpels und Schluss mit dem "Lotterleben" - auch wenn das gar nicht so ist.

Gruß
Polomaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2009 um 9:15

Danke schön für die Antwort
Mein Freund ist 35. Er wollte sich bis ende dieser Woche entschieden haben. Ich weiß nicht ob es dann nicht vielleicht auch zu schnell ist. Zuerst wollte ich es gerne sofort wissen aber jetzt nach zwei Wochen Pause bin ich schon auch bereit noch etwas zu warten wenn es die Chance gibt dass diese Kriese ein posotives Ende nimmt.

Hast du da vielleicht einen Rat für mich. Wie war es bei euch?

LG Biene

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2009 um 9:22
In Antwort auf janae_12249006

STOP!
Wenn es eine wirkliche und starke Depression ist, dann geht "das" nicht wieder von selber vorbei wie ein Schnupfen! Mein Vater hatte Depressionen und wurde falsch behandelt. Wie das ausging möchte ich hier nicht breittreten. Fakt ist, dass man auf Grund von ein paar Zeilen in einem Forum keine Diagnose: das ist eine Depression stellen kann!!!

Midlife Crisis oder auch Torschlusspanik klingt für mich plausibler. Vielleicht macht Ihm der Gedanke an Heiraten und Kinderkriegen einfach auch ein bißchen Angst. Für Männer heisst das manchmal: keinen Spaß mehr mit Kumpels und Schluss mit dem "Lotterleben" - auch wenn das gar nicht so ist.

Gruß
Polomaus

Hallo Polomaus
Ja, das habe ich mir auch gedacht. Es könnte auch so sein.

Es ist aber so, dass er immer Heiraten wollte und Kinder sein absoluter Traum waren. Er ist 12 Jahre älter als ich und wollte immer noch etwas warten. Doch jetzt ,wo es möglich währe, da auch ich jetzt unabhängig bin, passiert eben das. Es ist auch so, dass sein Vater Krebs hat und nicht mehr geheilt werden kann. Diese Diagnose kam auch erst vor Kurzem und sehr plötzlich. Er leidet sehr darunter und hat Angst, dass sein Papa nie seine Kinder sehen wird. Ich kann das alles verstehen. Möchte mich nur richtig verhalten. Vielleicht gibts es noch irgendwie die Hoffnung ihn nicht zu verlieren.

LG Biene

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen