Forum / Liebe & Beziehung

HILFEEE... das geht mir zu schnell

Letzte Nachricht: 4. Juni 2008 um 17:11
F
fidan_11851405
02.06.08 um 18:52

Hallo,
vor einigen Monaten lernte ich am Arbeitsplatz einen Mann kennen und es wurde recht schnell eine Beziehung.
Eigentlich ist er sogar ein richtiger Traummann denn er entspricht von der Optik und Körpergröße absolut meinem Geschmack und der Beruf stimmt ebenfalls weil er aufgrund seines Einkommens einer Frau alles bieten kann was ihr Herz begehrt. Die Gefühle stimmen ebenfalls also auch von meiner Seite, er versteht sich sogar bestens mit meiner Tochter und insoweit ist alles perfekt. Wir stehen ja auch gerade erst am Anfang.
Aber jetzt kommt mein Anliegen:
er plant mir schon zu viel, redet jetzt schon von gemeinsamen Urlaub noch in diesem Jahr, möchte mich privat sehen so oft es nur geht, ruft mich ständig an, schickt mir Mails und SMS, möchte wissen wie ich so für die Zukunft eingestellt bin mit gemeinsamer Wohnung/Haus etc.
Oh Gott, ich glaube das geht mir zu schnell. Irgendwie zu viel für meine Nerven oder bin ich nur überfordert und kann mein Glück nicht fassen?
Zur Info: meine letzte Beziehung mit zusammen leben lag 2 Jahre zurück und in der Zeit habe ich meinen eigenen Rythmus für mich und meine Tochter gefunden ohne Rücksicht nehmen zu müssen. Liegt es evtl. daran das ich es nicht mehr gewohnt bin mich einzuschränken und es da jetzt wieder jemanden gibt der z.B. einen anderen Film als ich gucken möchte und darüber verhandeln muss oder das ich von Zeit zu Zeit wieder für einen Mann mitkoche???
Fragen über Fragen und ich hoffe einige von Euch kennen diese Problematik und können mir wertvolle Tipps geben.
Ich freue mich auf Eure Meinungen und sende

LG
Sydney

Mehr lesen

J
jilly_12761592
03.06.08 um 8:02

Was...
... mich etwas stutzig macht, ist Deine Beschreibung dieses Mannes: Erst mal das Wort "eigentlich" ist er ein Traummann. "Eigentlich" bedeutet eine Einschränkung.

Man erwartet bei einer Beschreibung seiner Eigenschaften, dass Du ZUERST schreibst, dass Deine Gefühle stimmen, dass er sich mit Deiner Tochter versteht etc. Aber anstatt dessen steht an erster Stelle, dass er optisch Dein Typ ist und dass er über das nötige Kleingeld verfügt - dann erst kommen die anderen, eigentlich ja wichtigeren Dinge... Wenn ich meinen Traummann beschreibe, kommen Dinge wie sein Beruf etc. gar nicht darin vor, andere persönliche Eigenschaften sind viel wichtiger.

Könnte es sein, dass Du Dir einredest, da er ja ein Traummann ist, dass Du ihn halten solltest, obwohl irgendwas nicht so richtig passt? Es hört sich zumindest für mich so an.

LG

Gefällt mir

F
fidan_11851405
03.06.08 um 9:00
In Antwort auf jilly_12761592

Was...
... mich etwas stutzig macht, ist Deine Beschreibung dieses Mannes: Erst mal das Wort "eigentlich" ist er ein Traummann. "Eigentlich" bedeutet eine Einschränkung.

Man erwartet bei einer Beschreibung seiner Eigenschaften, dass Du ZUERST schreibst, dass Deine Gefühle stimmen, dass er sich mit Deiner Tochter versteht etc. Aber anstatt dessen steht an erster Stelle, dass er optisch Dein Typ ist und dass er über das nötige Kleingeld verfügt - dann erst kommen die anderen, eigentlich ja wichtigeren Dinge... Wenn ich meinen Traummann beschreibe, kommen Dinge wie sein Beruf etc. gar nicht darin vor, andere persönliche Eigenschaften sind viel wichtiger.

Könnte es sein, dass Du Dir einredest, da er ja ein Traummann ist, dass Du ihn halten solltest, obwohl irgendwas nicht so richtig passt? Es hört sich zumindest für mich so an.

LG

Die Reihenfolge sagt nicht das aus
was du vermutest tyche. Sie war willkürlich gewählt. Ebenfalls das Wort "eigentlich" war eher auf MICH gemünzt weil ich selber nicht verstehe warum ich eine solche Panik vor der Geschwindigkeit dieses Mannes habe denn er ist zweifelsohne ein Traummann.
Gut, für dich ist der Beruf evtl. egal aber für mich nicht. Ich lege auch Wert auf einen gewissen IQ und ein gewisses Niveau und nach meinen bisherigen Partner darf ich mir meiner Meinung diesen Luxus (wenn wir es mal so nennen wollen) erlauben denn heute stelle ich höhere und andere Ansprüche an meinen Partner also noch vor Jahren.

Dies ist aber subjektiv und somit kein Maßstab für alle anderen Frauen und daher ist deine Kritik in diesem Punkt für mich nicht nachvollziehbar. Jede Frau legt andere Kriterien fest und dies sind halt meine und somit auch meine Sache.

Und passen tut auch alles. Ich befürchte eher ICH bin selber das Problem weil ich es seit 2 Jahren nicht mehr gewohnt bin Kompromisse zu schließen, nicht mehr nur nach meinem Schädel handeln zu können und sogar über das Fernsehprogramm verhandeln zu müssen weil ich eine Komödie schauen möchte und er einen Action-Thriller. Dies sind nur Beispiele aber sie bedeuten das Gegenteil von dem was ich seit 2 Jahren machte.

LG
Sydney

Gefällt mir

F
fidan_11851405
03.06.08 um 9:22

Du hast recht yamaica
und genau damit tue ich mich so schwer weil ich ihm nicht vor den Kopp stoßen möchte. Es würde ihn bestimmt schocken oder sogar verletzen oder ihn peinlich berühren und davor schrecke ich momentan noch zurück.

Ferner glaube ich, ist SEIN Verhalten eher normal wenn man sich für jemanden wirklich interessiert und ernste Absichten hat. ICH bin glaube ich eher das Problem.
Jede andere Frau würde evtl. Luftsprünge machen wenn der Partner nach kurzer Zeit mit einem gemeinsamen Urlaub daher kommt oder sich ständig meldet und es nicht erwarten kann mich endlich in seine Arme zu nehmen.
Ich muss mich wohl erst wieder an diesen Zustand gewöhnen.
Meine letzte Beziehung war genau das Gegenteil. Die Liebe war zwar vorhanden (sehr extrem sogar) aber auch krankhafte Eifersucht und seine Gefühle konnte er nicht zeigen und nun habe ich das krasse Gegenteil

LG

Gefällt mir

F
fidan_11851405
03.06.08 um 14:40

Ich denke irgendwann komme ich auch nicht um einen Hinweis herum...
... aber z.Zt. möchte ich ihm noch nicht vor den Kopp stoßen denn er denkt sich nichts böses dabei. Er ist halt verliebt und zwar in mich Schön ne?! hihi und es beruht sogar auf Gegenseitigkeit denn natürlich bin ich es auch.
Ich bin wahrscheinlich viel zu eigenständig und bringe seit Jahren Haushalt, Beruf und Kind unter einen Hut und es geht uns sogar sehr gut dabei sogar finanziell da auch ich glücklicherweise einen guten Job im Rücken habe.
Wahrscheinlich bin ich es einfach nicht mehr gewohnt das da nun jemand ist der sich kümmert, mir was abnimmt, für mich plant und einfach nur da ist und zwar für MICH.
Hinzu kommt das ich eh nicht so ein Weibchen bin die ihr gesamtes Glück und Seelenheil auf einen Mann ausrichtet und ihr Leben nur dann etwas wert ist wenn sie nen Kerl an der Seite hat. So sind ja leider viele Frauen, sie krallen direkt, bringen den Mann sofort in die Familie mit ein und stellen ihn nach dem 1. Date direkt den Kinderchen vor, suchen einen Ernährer und Unterstützer in der Kindererziehung weil sie selber damit nicht fertig werden
Ich bin genau das Gegenteil und daher wahrscheinlich meine Panik aber ich schätze das wird sich auch wieder legen

Gefällt mir

F
fidan_11851405
03.06.08 um 15:03

Wir scheinen vom selben Holz geschnitzt zu sein angelahl...
In meinem Fall ist er zwar kein direkter Kollege sondern arbeitet im selben Gebäude. Wir sind Anfang des Jahres ins neue Justzizzentrum gezogen, dort befinden sich nun alle Gerichte unserer Stadt in einem Gebäude und somit knapp 1.000 Beschäftigte. ER ist bei einem anderen Gericht beschäftigt als ich. Gott sei Dank puuuh... aaaaaber wir sehen uns natürlich auch zwischendurch in der Pause z.B.
Evtl. macht es das auch zusätzlich noch etwas schwierig weil wir uns während der Arbeitszeit sehen können, dies ist wohl auch nicht der Normalfall gell.
Da du das selbe Schicksal teilst, denke ich, weißt du wirklich genau was und wie ich es meine.

LG
Sydney

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

H
horst_891232
03.06.08 um 15:16
In Antwort auf fidan_11851405

Du hast recht yamaica
und genau damit tue ich mich so schwer weil ich ihm nicht vor den Kopp stoßen möchte. Es würde ihn bestimmt schocken oder sogar verletzen oder ihn peinlich berühren und davor schrecke ich momentan noch zurück.

Ferner glaube ich, ist SEIN Verhalten eher normal wenn man sich für jemanden wirklich interessiert und ernste Absichten hat. ICH bin glaube ich eher das Problem.
Jede andere Frau würde evtl. Luftsprünge machen wenn der Partner nach kurzer Zeit mit einem gemeinsamen Urlaub daher kommt oder sich ständig meldet und es nicht erwarten kann mich endlich in seine Arme zu nehmen.
Ich muss mich wohl erst wieder an diesen Zustand gewöhnen.
Meine letzte Beziehung war genau das Gegenteil. Die Liebe war zwar vorhanden (sehr extrem sogar) aber auch krankhafte Eifersucht und seine Gefühle konnte er nicht zeigen und nun habe ich das krasse Gegenteil

LG

Meine Meinung
Liebe sydney,

Spitzen-Männer sind so. Fordernd, hingebungsvoll, planend.

Das Gezögere und Gezaudere kommt immer von den niveauschwachen Halbmännern, die einer Frau nichts bieten können - und das zuinnerst auch wissen - daher die Handlungsschwierigkeiten: komplexbedingt!

Ich weiss aus Erfahrung, wovon ich rede - gerade die Top-Männer sind immer präsent, wollen Dich immer sehen. Mein bester Partner wollte mich nach dem 1. Date schon seinen Eltern vorstellen und nach dem dritten Anruf mit mir in Urlaub fahren - ein Deinem Prinzen sehr ähnlicher Mann, was diese äusseren (und inneren) Faktoren angeht.

So sind sie! Es ist eine Lebenslehre: Wenn eine Frau erst hinterher laufen muss - ist es nicht nur der "Falsche" für sie (das sowieso) - sondern er hat auch allgemein nichts vorzuweisen.

Je besser, je forscher

Du musst Dich dran gewöhnen, wenn Du Deine Ansprüche erhöht hast

Was Du tun kannst, ist nur, ganz bei Dir zu bleiben, damit Du Dich nicht "verlierst". Ich habe das auch erst lernen müssen - aber es ist total einfach. Bleib einfach bei Dir. Sage "Ich", wenn er "wir" sagt, erzähl ihm im entspannten Tonfall, was DU Dir vorgenommen hast und was Dir wichtig ist. Ohne Vorwürfe und ohne emotional zu werden, einfach sachlich und nett, und bitte ihn, dass ihr gemeinsam etwas aus Deinen und seinen Vorstellungen bastelt. Fang an mit den genannten kleinigkeiten.Sag doch einfach "Ich möchte heute abend die Schnulze sehen" oder "Ich wollte schon immer nach Rom reisen". Bleib bei Deinen Wünschen und überführe sie geschickt in die gemeinsame Planung. Immer wieder. Das Gespräch muss im Fluss bleiben. Dann klappt das schon. Wünsche alles Gute

Lieben Gruss,
Sonne

Gefällt mir

F
fidan_11851405
03.06.08 um 19:02

Na das warten wir mal besser ab dirk...
... denn ich bin davon überzeugt das ich meine Startschwierigkeiten in absehbarer Zeit überwinde.
Ich bin ebenfalls ein Nähe-Typ, wie du so schön sagst, und auch sehr verschmust und ich kann mich anlehnen und einfach fallen lassen. Es ist nur dieser Übergang der mir offensichtlich schwer fällt weil ich es Jahre gewohnt war auf mich alleine gestellt zu sein mit ALLEM und keiner redete mir rein oder bot mir Hilfe an.
Ich denke du weißt was ich meine.
Also diesen Mann lasse ich freiwillig nicht mehr gehen denn das Hauptsächliche stimmt in jeder Weise nur mit seinem Tempo komme ich noch nicht mit "but I'm working hard on it"

LG
Syd

Gefällt mir

F
fidan_11851405
03.06.08 um 19:09
In Antwort auf horst_891232

Meine Meinung
Liebe sydney,

Spitzen-Männer sind so. Fordernd, hingebungsvoll, planend.

Das Gezögere und Gezaudere kommt immer von den niveauschwachen Halbmännern, die einer Frau nichts bieten können - und das zuinnerst auch wissen - daher die Handlungsschwierigkeiten: komplexbedingt!

Ich weiss aus Erfahrung, wovon ich rede - gerade die Top-Männer sind immer präsent, wollen Dich immer sehen. Mein bester Partner wollte mich nach dem 1. Date schon seinen Eltern vorstellen und nach dem dritten Anruf mit mir in Urlaub fahren - ein Deinem Prinzen sehr ähnlicher Mann, was diese äusseren (und inneren) Faktoren angeht.

So sind sie! Es ist eine Lebenslehre: Wenn eine Frau erst hinterher laufen muss - ist es nicht nur der "Falsche" für sie (das sowieso) - sondern er hat auch allgemein nichts vorzuweisen.

Je besser, je forscher

Du musst Dich dran gewöhnen, wenn Du Deine Ansprüche erhöht hast

Was Du tun kannst, ist nur, ganz bei Dir zu bleiben, damit Du Dich nicht "verlierst". Ich habe das auch erst lernen müssen - aber es ist total einfach. Bleib einfach bei Dir. Sage "Ich", wenn er "wir" sagt, erzähl ihm im entspannten Tonfall, was DU Dir vorgenommen hast und was Dir wichtig ist. Ohne Vorwürfe und ohne emotional zu werden, einfach sachlich und nett, und bitte ihn, dass ihr gemeinsam etwas aus Deinen und seinen Vorstellungen bastelt. Fang an mit den genannten kleinigkeiten.Sag doch einfach "Ich möchte heute abend die Schnulze sehen" oder "Ich wollte schon immer nach Rom reisen". Bleib bei Deinen Wünschen und überführe sie geschickt in die gemeinsame Planung. Immer wieder. Das Gespräch muss im Fluss bleiben. Dann klappt das schon. Wünsche alles Gute

Lieben Gruss,
Sonne

Sonne DAS ist wohl wahr!!
Männlich ist sein Benehmen auf jeden Fall. Er ist alles andere als ein Weichei und genau das ist z.B. auch ein Punkt der mir an ihm sehr imponiert.
Du, ich könnte mit einem sogenannten Weichei gar nichts anfangen. Im Gegenteil ich mache mich sogar über solche Kandidaten lustig. Es sind für mich keine Männer. Darüber habe ich auch in diesem Forum mal groß und breit diskutiert

Nee nee überrumpeln lasse ich mich schon nicht, ich vertrete meine Meinung und äußer meine Wünsche, alles andere würde gegen meine Natur sprechen und für einen Mann verbiegen tu ich mich auf gar keinen Fall. Er hat mich ja so genommen und findet mich klasse so wie ich bin.

Ich mag ihm nur noch nicht so krass sagen das mir sein Tempo etwas zu rasant ist weil es mir das Herz brechen würde wenn er pikiert wäre. Er ist doch soooooooooooo süß
You know what I mean?

LG
Sydney

Gefällt mir

F
fidan_11851405
04.06.08 um 13:36

Die Trennung von Beruf und privat ist äußerst wichtig
bei einer derartigen Konstellation.
Auch wir verbringen natürlich nicht jede Pause miteinander denn jeder von uns hat eigene Kollegen mit denen man schon immer die Pause verbracht hat und denen stößt man nicht vor den Kopf.

Ich will das auch nicht, ihm ständig im JZ begegnen. Erstens würde ich mir blöde vorkommen keinen Schritt mehr ohne ihn machen zu können, zweitens wäre zu schnell die Luft raus weil man sich privat irgendwann nichts mehr zu erzählen hat und drittens möchte ich auch einfach nicht das er alles weiß. Ich habe zwar nichts zu verbergen aber würden wir nicht zufällig im gleichen Gebäude arbeiten würde er ja auch nicht alles mitbekommen. Es ist doch normal das man sich auch mal mit Kollegen anderer Gerichte unterhält und ich hätte keine Lust mir ständig ein Eifersuchtsgetue reinzuziehen.

Wenn es natürlich nach IHM ginge, dann würden wir uns auch auf der Arbeit viel öfter treffen aber dies habe ich schon unterbunden *g*

LG

Gefällt mir

F
fidan_11851405
04.06.08 um 17:11

Danke dir dirk!
und das wünsche ich dir auch, wobei auch immer, halt bei allem

LG
sydney

Gefällt mir