Home / Forum / Liebe & Beziehung / !!!HILFE!!! zusammenziehen vs. getrennt wohnen !!!HILFE!!!

!!!HILFE!!! zusammenziehen vs. getrennt wohnen !!!HILFE!!!

6. Juli 2007 um 9:42 Letzte Antwort: 10. Juli 2007 um 15:41

Hey!

Ich habe ein Problem, was mich sehr beschäftigt und hoffe, dass ihr mir helfen/die Augen öffnen könnt!

Mein Freund und ich kennen uns schon eine ganze Weile, waren aber zu Beginn beide in einer festen Beziehung, genauer gesagt verheiratet. Trotz allem ist eine Freundschaft entstanden, in der der eine immer für den anderen da war. Eine Zeit lang hatten wir aus beruflichen Gründen sehr wenig Kontakt und dieser Zeit ist privat einiges geschehen: Seine Frau hat sich von ihm getrennt und ich habe meinen Mann verlassen. In der Zeit unserer Trennungen haben wir uns gegenseitig beigestanden, ich habe ihn getröstet, etc. Währenddessen sind wir uns näher gekommen und haben uns ineinander verliebt - das war vor ein paar Monaten. Da ich aus einer anderen Stadt komme, hat mein Freund vorgeschlagen, dass ich doch zu ihm, also in seine City ziehen soll - es war eigentlich von Anfang an so geplant, dass wir in getrennten Wohnungen leben, was okay für uns beide war. Doch nach ein paar Wochen meinte er, dass wir doch eigentlich auch zusammenziehen könnten - auch von dieser Idee war ich sehr angetan und ich konnte es mir sehr gut vorstellen, mit ihm zusammenzuleben. Einige Zeit darauf kam er allerdings wieder ins Grübeln, ob es richtig wäre, so schnell wieder eine Wohnung mit jemandem zu teilen, immerhin haben wir beide ein langjährige Ehe hinter uns, die wir in der kurzen Zeit wohl noch nicht wirklich verarbeitet haben. Ich muss dazu sagen, dass es bei ihm eben etwas anderes war, da er verlassen wurde und zudem auch Kinder mit dieser Frau hat. Bei mir war es ja so, dass ich mich von meinem Noch-Mann getrennt habe. Daher ist es ja verständlich, dass er wohl mehr zu "verarbeiten" hat. Er meinte, es wäre besser, wenn wir beide eine Wohnung hätten, so hätte jeder seinen Rückzugsort, etc. Irgendwie hat er ja Recht und ich war ja von Anfang an davon überzeugt, dass es das Beste wäre, aber irgendwie fühle ich mich im Moment total mies deswegen. Ich kann mich mit dem Gedanken, allein zu wohnen, nicht so recht anfreunden, obwohl ich weiß, dass es besser so wäre, da wir ja noch nicht so lange zusammen sind. Ich kann es auch irgendwie nicht erklären, weshalb ich mich deswegen so komisch fühle!?!?!? Mein Freund liebt mich, ich liebe ihn und wir wissen, dass wir zusammengehören... Ich habe auch schon versucht, eine Pro- und Contra-Liste zu machen, aber irgendwie bringt mich das nicht weiter. Habt ihr vllt. ein paar "Vorteile" für getrennte Wohnungen, die es mir leichter machen würden, mich wieder damit anzufreunden!? Ich weiß im Moment echt nicht, wo mir der Kopf steht...

LG, luv777

Mehr lesen

6. Juli 2007 um 11:55

Wir sind...
... erst seit drei Monaten ein Paar. Ich weiß, es ist noch nicht sooo wahnsinnig lange, aber wir kennen uns schon wesentlich länger. Seine Kinder sind 4+5. Sie mögen mich sehr und ich mag sie - und das ist auch ein wichtiger Punkt, worüber mein Freund unheimlich froh ist: Sie akzeptieren mich. Die beiden sind echt süß; fragen immer nach mir, wenn ich mal nicht da bin und wollen sofort knuddeln, wenn sie mich dann wiedersehen ). Ich habe einfach totale Angst, dass ich mich einsam fühlen werde, wenn ich eine eigene Wohnung habe ...

LG, luv777

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juli 2007 um 14:22

Es war...
... ja nicht von Anfang an so, dass ich bei ihm geschlafen habe, wenn seine Kinder da waren. Ich bin auch ab und zu in meiner Heimatstadt und ich lasse ihm ja auch die Zeit, auch mal etwas allein mit seinen Krümels zu unternehmen, da ich denke, dass das sehr wichtig für die drei ist. Was soll ich denn deiner Meinung nach tun!?

LG, luv777

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juli 2007 um 15:08

Er sagt...
... seinen Kindern immer, dass "seine" Wohnung die Wohnung von uns vieren ist, also denken sie schon, dass ich bei ihm wohne. Dass er nun doch möchte, dass wir zunächst getrennt wohnen, wissen sie noch nicht. Seine Noch-Frau hatte zwischenzeitlich auch eine neue Beziehung, die aber nach kurzer Zeit in die Brüche gegangen ist. Ich kann mir vorstellen, dass es für die Kinder eine Umstellung ist, aber eine gute Basis ist ja dennoch gegeben, da wir uns sehr mögen - schlimmer wäre es, wenn sie mich nicht mögen würden, aber so ist es ja nicht...

LG, luv777

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2007 um 15:41

Naja
wenn du eine eigene wohnung hättest, wärst du unabhängiger. mein freund und ich sind superschnell zusammengezogen, was auch total o.k. ist, aber ich wünsche mir schon oft, ich wäre noch etwas unabhängiger. wir haben eine sehr kleine wohnung, das heißt, wenn er nicht einverstanden ist, können keine freunde von mir vorbeischauen o.ä.
ich finde die idee mit einer kleinen zweitwohnung auch nicht schlecht, vielleicht ein kleines ein-zimmer-appartment. dann ist dein freund beruhigt, und du hast auch einen raum zum zurückziehen.
glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram